Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (salbedo, Blinderelch, Spargel, Holger, Bafomed, Biketourglobal, 8 unsichtbar), 34 Gäste und 149 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
24381 Mitglieder
80167 Themen
1205207 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4487 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1184490 - 18.01.16 14:40 Rahmenschloss für Riemen welche Variante
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
Hallo zusammen,

mich würde eure Meinung zu den drei Verschiedenen Nachrüstmöglichkeiten der Sitzstrebenteilung für ein Rahmenschloss interessieren.
Welche Lösung haltet ihr für die beste/sinnvollste, hinsichtlich auf Belastbarkeit durch Gewicht. Und welche hat die geringsten Auswirkungen auf die Steifigkeit des Rahmens?

Hier mal ein paar Bilder der einzelnen Lösungen:


Auf "Stoß" in L-Form verbunden Bild 1 Bild 2 Bild 3

Mit einem Füllstück in T-Form Bild 1 Bild 2 (erstes der drei kleinen Bilder, erkennt man leider nicht so gut) Bild 3

Verschraubt mit Überwurfmutter Bild hier hab ich nur ein Bild im Netz gefunden...


In einem Fahrradheftchen hatte ich vor einer weil mal gelesen das ein Füllstück wohl besser sei. Ok, ist einleuchtend, der Riemen geht leichter durchzuführen...

Vielleicht ist hier im Forum der ein oder andere Hobbyrahmenbauer, oder gar Profirahmenbauer unterwegs und kann was dazu sagen. schmunzel

Gruß

Tobias
Nach oben   Versenden Drucken
#1184540 - 18.01.16 16:55 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1412
Dann frag doch gleich mal beim Mitglied GEBLA nach - am besten direkt über die Mail-Adresse im Profil.
Der wird Dir umfasend Auskunft geben können, was, wann, wo, wie besser umzusetzen geht.

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1184596 - 18.01.16 20:15 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Ben-Dixen
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 112
Hallo,
die Variante mit dem herausnehmbaren Füllstück ist die "Idiotensicherste" (keine Unterstellung!!) Variante. Bei den anderen Varianten muss man ganz schön an den Streben zerren, um diese hinreichend aueinderzubekommen. Wenn man das an der flaschen Stelle tut kann man z.B. am Übergang zum Ausfallende Schaden anrichten.
Daher baue ich eigentlich fast immer die Variante mit dem T-Stück ein.
Schöne Grüße
Kai
Nach oben   Versenden Drucken
#1184630 - 18.01.16 23:44 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Behördenrad]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
In Antwort auf: Behördenrad
Dann frag doch gleich mal beim Mitglied GEBLA nach - am besten direkt über die Mail-Adresse im Profil.
Der wird Dir umfasend Auskunft geben können, was, wann, wo, wie besser umzusetzen geht.



Danke für den Tip! schmunzel Werd mal fragen. Ich glaub aber Gebala macht nix mit Riemen...
Nach oben   Versenden Drucken
#1184634 - 18.01.16 23:53 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Ben-Dixen]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
In Antwort auf: Ben-Dixen
Hallo,
die Variante mit dem herausnehmbaren Füllstück ist die "Idiotensicherste" (keine Unterstellung!!) Variante. Bei den anderen Varianten muss man ganz schön an den Streben zerren, um diese hinreichend aueinderzubekommen. Wenn man das an der flaschen Stelle tut kann man z.B. am Übergang zum Ausfallende Schaden anrichten.
Daher baue ich eigentlich fast immer die Variante mit dem T-Stück ein.



Hallo Kai danke für deine Antwort! schmunzel

Ja bei der Variante mit dem T-Stück geht der Riemen halt schön durch. Hab wegen der Geschichte auch schon mal mit einem Rahmenbauer gesprochen. Der meinte auch das man bei der Variante ohne Füllstück ziemlich ziehen muss. Um den Riemen unbeschadet einzufädeln brauch man da schon fast zwei Leute.
Er meinte aber das die "auf Stoß" Version aber stabiler sei. Da die Spalte geringer wären. Wenn auch nur minimal...
Wollte halt noch andere Meinungen hören.

Baust du sowas auch? schmunzel
Hast du mal ein Bild von den Teilen?
Ich glaub ich ruf die morgen mal an. Die Telenummer steht ja auf deiner Internet Seite. lach zwinker

Gruß

Tobi
Nach oben   Versenden Drucken
#1202876 - 06.04.16 09:29 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Biketourglobal
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1106
Hallo Tobias,

hast Du das Projekt jetzt in Angriff genommen und umgerüstet?

Ich bin auch am überlegen.
Kannst Du schon was zu den Kosten sagen, also Rahmenschloss einbauen, Riemen, Gates-Kurbel und Ritzel?

Viele Grüße,
Nach oben   Versenden Drucken
#1202900 - 06.04.16 12:47 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Scummer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30
Unterwegs in Deutschland

Hier ist ein Beispiel meines Norwid Aaland mit Riemen. Bisher musste ich allerdings den Riemen noch nicht tauschen (erst 3500km aufm Rad), von daher ist mir der Kraftaufwand für den Riementausch noch nicht bekannt.
Die Stabilitaet des Rades ist durch diese Trennstelle in keiner Weise verringert. Damit habe ich schon 20 kilo in 2 Satteltaschen rechts und links am Gepaecktrager ohne Probleme und Verwindungen transportiert.
Sobald ein Riemenwechsel in Zukunft ansteht, werde ich dann von den Problemen beim Riemenwechsel berichten.

Nicht hupen, Radler träumt von Weltumrundung
Nach oben   Versenden Drucken
#1202903 - 06.04.16 12:58 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Biketourglobal]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
Hey Martin,

das Projekt läuft gerade noch. schmunzel Das Rahmenschloss ist mitterlweile eingebaut. Hat ein bisschen länger gedauert, der Rahmenbauer hat zweimal das falsche Schloss aus England geliefert bekommen. Zweimal die 16mm Version, dann erst das passende mit den 19mm.

Ein Rahmenschloss lässt sich fast an jeden Rahmen nachrüsten. An der Stizstrebe muss hier ein Stück gewählt werden das nicht konisch ist oder sonst irgendwie andersförmig. Also ein Abschnitt der relativ "rund" ist. In meinem Fall ging das nur oberhalb vom Bremssockel. (Siehe Bild) Das dürfet aber an der Stabilität des Rahmens nichts machen. In der Regel wird das Schloss weiter unten eingelötet, ging aber wegen der Form der Sitzstrebe bei mir nicht. Aber da ich eh nur Scheibenbremse fahren werde soll mich das nicht stören...






Wie das in deinem Fall ist mit der Sitzstrebe musst du halt schaun. Du hast ja ein Norwid. Herr P. macht das bei seinen Fahrräder glaub ich auch anders mit der Teilung für den Riemen. Bei den Norwid Fahrrädern sitzt die Teilung unten im rechten Ausfallenden. So wie bei Tout Terrain, dem Silkroad. Ich weiß auch nicht wie ich das beschreiben soll. lach Google das einfach mal dann siehst du es.
Da müsstst du halt auch erst mal mit dem Heern P. sprechen, wie er das so macht. Wenn es überhaupt bei Norwid umgebaut werden soll...

Das zweite Problem das du bekommen wirst ist das du den Apadter für die Speedhub brauchst, auf der die hintere Riemenscheibe geschraubt wird. Mein Infostand bis jetzt: Den Adapter und die Riemscheiben baut nur Rohloff direkt ein, hierfür muss der Rahmen für Gates geeignet und zugelassen sein. Ich weiß nicht ob es den Gotland Rahmen "orginal" mit Riemen gibt? Wenn er nicht zugelassen ist muss der Rahmen eingeschickt werden und bekommt eine Abnahme + eventueller Freigabe für den Riemen. Kosten hierfür, mit Prüfung und Umbau der Nabe, ca. 750€
Es gibt sicher möglichkeiten den Adapter und die Riemscheibe auch selbst zu montieren, aber so weit ich weiß erlicht dann die Garantie für die Speedhub.
Wenn du schon eine Speedhub mit Riemscheibe hast fällt das Prozdere halt schon mal weg.

Die kosten für den Einbau selbst sind garnicht so hoch zwischen 150 - 200€ inklusive Schloss.
Das Problem ist halt das am Rahmen ein Stück rausgetrennt werden muss, dann wird das Schloss eingelötet und verschliffen. Dadurch wird der Lack in dem Bereich sicherlich beschädigt. Dein Rahmen ist bestimmt Pulverlackiert? Ich weiß nicht in wie weit man Pulverlack "beilackieren" bzw. ausbessern kann. Oder ob der ganz Rahmen neu gepulvert werden muss. Das wären dann nochmal so 600€ bei einer kompletten Neubeschichtung. lach
Noch eine Möglichkeit wäre es das Schloss unlackiert zu lassen, das geht auch das Schloss selbst ist aus Eedelstahl. Aber an den stellen am Rahmen wo gelötet wurde liegt ja auch das Rahmenmaterial offen und das rostet dann...

Also Preislich würde das etwa so aussehen denk ich:

-Umbau Speedhub + Prüfung des Rahmens 750€
-Der Riemen selbst + beide Riemenscheiben 270€
-Beilackieren/ausbessern des Lack's kein Plan ich schätz jetzt mal so 200€
-Einbau und Umbaukosten für den Fahrradmechaniker 200€

Das wären dann 1420€ für die fahrt mit einem Riemen. lach Also du siehst, das rentiert sich nicht wirklich, für das Geld bekommst du schon ein neuen Lackierten Rahmen der Gates ready ist. lach

Du hättest dir gleich beim kauf ein Schloss reinmachen lassen sollen. Aber hinterher ist man immer schlauer. traurig

Anders sieht es aus wenn der Gotland Rahmen schon zugelassen ist. Dann kann dir Norwid vielleicht selbst die Riemscheibe montieren und der Preis sinkt...
Aber das musst du selbst in Erfahrung bringen.

All diese Problem hatte ich in meinem Fall nicht. Ich habe an einem neuen, noch nicht lackiertem Rahmen das Schloss einbauen lassen. Der Rahem wird jetzt erst im Anschluss lackiert. Auch habe ich bereits eine Speedhub mit Gates und muss so nichts mehr umbauen lassen. Ich hatte also nur die Einbaukosten und das Schloss, ca 170€

Beste Grüße
Tobias
Nach oben   Versenden Drucken
#1202906 - 06.04.16 13:04 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Scummer]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
In Antwort auf: Scummer
Hier ist ein Beispiel meines Norwid Aaland mit Riemen. Bisher musste ich allerdings den Riemen noch nicht tauschen (erst 3500km aufm Rad), von daher ist mir der Kraftaufwand für den Riementausch noch nicht bekannt.
Die Stabilitaet des Rades ist durch diese Trennstelle in keiner Weise verringert. Damit habe ich schon 20 kilo in 2 Satteltaschen rechts und links am Gepaecktrager ohne Probleme und Verwindungen transportiert.
Sobald ein Riemenwechsel in Zukunft ansteht, werde ich dann von den Problemen beim Riemenwechsel berichten.




Halllo Scummer,

es geht hier nicht um das wechseln des Zahnriemens, sondern um den nachträglichen Einbaue des Rahmenschlosses. (Die Teilung des Rahmens das der Riemen durchgefädelt werden kann.) schmunzel

Das erneuern des Riemens ist kein großes Problem.

Aber danke für das Bild, hier ist schön zu sehen das Norid die Rahmenteilung anders löst! Aber diese Form der Teilung ist nachträglich eigentlich nicht machbar. Außer mit noch viel höheren Kosten..
Nach oben   Versenden Drucken
#1202908 - 06.04.16 13:16 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Scummer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30
Unterwegs in Deutschland

Hallo Tobi,

Das mit dem Nachrüsten habe ich wohl "geflissentlich" überlesen. lach

Aber ich denke du hast recht, das Nachrüsten meiner Variante ist wohl ein wenig komplexer als ein Rahmenschloss einzusetzen.

Ich bin trotzdem auf deinen Bericht gespannt, sobald das Radl wieder fahrbereit ist.
Nicht hupen, Radler träumt von Weltumrundung
Nach oben   Versenden Drucken
#1202909 - 06.04.16 13:24 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Scummer]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
Nicht "wieder" sondern zum ersten mal fahrbereit ist. lach Ist ist ein komplett neuer Rahmen, das Rad wird dann erst noch von mir aufgebaut, bzw. die alten Teile von meinem "alten" Rad an den neuen Rahmen geschraubt. Das wird wohl aber noch eine ganze Weile dauern...
Nach oben   Versenden Drucken
#1202916 - 06.04.16 14:10 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Biketourglobal
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1106
Hallo Tobias,

super. vielen Dank. das sind schon erhebliche Kosten. Da kann ich mir auch gleich einen neuen Norwid Spitzbergen Rahmen fertigen lassen ;-)

Pallesen habe ich schon angeschrieben - mal sehen, was er sagt.

Ansonsten verschiebe ich das Projekt Riemen noch etwas...

Viele Grüße,

Geändert von Biketourglobal (06.04.16 14:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1202947 - 06.04.16 17:24 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Biketourglobal]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
In Antwort auf: Biketourglobal
Hallo Tobias,

super. vielen Dank. das sind schon erhebliche Kosten. Da kann ich mir auch gleich einen neuen Norwid Spitzbergen Rahmen fertigen lassen ;-)


Nicht ganz , ein Spitzbergen Rahmen, so wie ich es haben wollte, mit Excentertertretlager, Scheibenbremsenaufnahmen, Rahmenschloss für Riemen, dickeren Rohren und noch ein paar andere Wunsche hätte weit über 1500€ gekostet. Ich hab mir das auch schon mal zusammen gerechnet und auch schon angefragt. lach
So habe ich jetzt auch alles was ich haben wollte und bin wesentlich günstiger weggekommen.

Berichte bitte was her Pallesen dazu meint! Und in welcher Form er es umsetzten würde! Das würde mich sehr interessieren!
Preis wäre auch nicht schlecht. lach zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1202955 - 06.04.16 18:08 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Biketourglobal
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1106
Mache ich!
Ich hoffe mal, dass der Gotland Rahmen schon zertifiziert ist, sodass diese Kosten wegfallen.

Mal sehen :-)

Gruß,
Nach oben   Versenden Drucken
#1202964 - 06.04.16 18:59 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Standschalter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 832
Hallo Tobias,

habe ich es überlesen? Was ist das für ein Rahmen, den du da hast umbauen lassen? Also was ist die Ausgangsbasis?

Grüße
Felix
GO, GO, GO!
Nach oben   Versenden Drucken
#1203024 - 06.04.16 22:32 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Biketourglobal]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
Martin, ich hab mal auf der Norwid Seite geschaut, war neugierig, das Gotland gibt es mit Riemen. Also müsste der Rahmen zertifiziert sein. schmunzel


@Felix, ist ein VT Rahmen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1203051 - 07.04.16 06:42 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Biketourglobal
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1106
Sicher?
Ich habe das nicht finden können.

Aber wäre ja klasse! Schick mir mal bitte den Link! Danke!

Gruß,

Geändert von Biketourglobal (07.04.16 06:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1203068 - 07.04.16 08:14 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Biketourglobal]
Scummer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30
Unterwegs in Deutschland

Hallo Martin,

schau mal hier: http://norwid.de/pdf/Preisliste_NORWID_Lofoten-2016.pdf

Da findest du dann für alle Rahmen der Lofotenklasse als Option einen Rahmensplitter für Gates Riemen für 149 Euronen.

Gruss
Nicht hupen, Radler träumt von Weltumrundung
Nach oben   Versenden Drucken
#1203070 - 07.04.16 08:53 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Scummer]
Biketourglobal
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1106
Danke!

Das sieht doch gut aus! *Freu*
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1203077 - 07.04.16 09:27 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Scummer]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 10423
In Antwort auf: Scummer

Da findest du dann für alle Rahmen der Lofotenklasse als Option einen Rahmensplitter ...

Wer ist denn an Schrottteilen eines zerstörten Rahmens interessiert? wirr
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1203632 - 09.04.16 14:41 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Scummer]
Biketourglobal
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1106
Hallo,

ich habe jetzt Rückmeldung von Norwid: der Rahmen ist zugelassen. Rahmenschlosseinbau ist kein Problem. Dafür muss aber der Rahmen entsprechend auseinander genommen werden und neu beschichtet werden.

Ich habe jetzt mal ein Angebot angefragt mit Einbau des Rahmenschlosses, neue Beschichtung, Umbau Rohloff Ritzel auf Gates, Tretkranz/Garnitur Umbau auf Gates, Riemen und Einbau.

Sobald ich das Angebot habe (und mich vermutlich erholen muss), melde ich mich wieder! ;-)

Gruß,
Nach oben   Versenden Drucken
#1203635 - 09.04.16 14:54 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Biketourglobal]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
Ok!
Ich bin gespannt! lach
Das Entlacken und neubeschichten wird der größte Posten werden. entsetzt
Ich weiß von einem anderen Hersteller die Zahl 600 mit an und Abbau der Teile...
Nach oben   Versenden Drucken
#1203754 - 10.04.16 01:18 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2258
Das wäre Wucher. Chemisch entlacken und neu pulverbeschichten kostet je nach Ausführung und Anbieter zwischen 100 und 250 Euro. Da bleibt verdammt viel Spielraum für Demontage und Montage. 600 Euro ist auf jeden Fall viel zu viel.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1203770 - 10.04.16 09:41 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Thomas S]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
100 - 200€ Entlacken und neubeschichten? Den Anbieter zeig mir bitte! lach
Klar geht das günstiger wie 600 da würde ich das auch nie machen lassen. lach
Aber was bekommt man heute noch für 100 Euro?
Nach oben   Versenden Drucken
#1203776 - 10.04.16 09:56 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 309
bike service berlin

Rahmen sandstrahlen, grundieren und pulverbeschichtet für 90€, Gabel 25€.
Letztes Jahr habe ich einen Rahmen machen lassen, war ok.

Grüsse uwe

Geändert von uri63 (10.04.16 09:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1203778 - 10.04.16 10:03 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
svenson
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 385
Ich habe letztes Jahr einen Rahmen für 20€ entlacken und für 50€ neu Pulvern lassen. 600€ ist m.E. abstrus...
Nach oben   Versenden Drucken
#1203781 - 10.04.16 10:16 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: TobiTobsen]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2258
In Antwort auf: TobiTobsen
100 - 200€ Entlacken und neubeschichten? Den Anbieter zeig mir bitte! n


Brandes &Speckesser
Bikecolours
Götz Pulverbeschichtungen
ZIL
MAXX
Kwadie

Um nur ein paar zu nennen. Der günstigste dürfte Kwadie sein. Da haben schon einige aus dem Forum ihre Rahmen pulvern lassen. Die Links darfst Du Dir selbst suchen! lach
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1204376 - 12.04.16 12:25 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: uri63]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
Ok, 90€ sind schon sehr sehr günstig. Ich weiß nicht was die für Stundenlöhne haben, oder beschäftigen die Sklavenarbeiter. lach
Wie viel schichten Pulvern die?
Ich meinte auch Entlacken, gestrahlt wird der neue Rahmen vor dem Pulver sowieso meist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1204380 - 12.04.16 12:31 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: svenson]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
Ich hatte vergessen zu erwähnen das der Preis sich auf die Demontage der Komponente, das Entlacken, neu beschichten und wieder drannbauen der Teile handelt.

Ich finde das auch zu viel würde das auch nie machen lassen für den Preis. Absurd finde ich es nicht. Ich denke in den meisten Fahrradläden würde man ungefähr den Preis zu hören bekommen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1204382 - 12.04.16 12:34 Re: Rahmenschloss für Riemen welche Variante [Re: Thomas S]
TobiTobsen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 252
Bei MAXX kann ich mir nicht vorstellen das die für 100 euros Entlacken und neu Pulvern. Vielleicht vor 10 Jahren...
Hab selbst ein MAXX , schon recht teuer für das was man da bekommt.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de