Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
29 Mitglieder (bikeIT!, Bartoli, StefanKi, lufi47, SirKillalot, hal23562, 2171217, 10 unsichtbar), 69 Gäste und 195 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25706 Mitglieder
85754 Themen
1301137 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3946 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1186083 - 26.01.16 02:11 Diebstahlsicherungen von Sphyke
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Hat jemand schon Erfahrungen mit den Zahlenschloß-Diebstahlssicherungen von Sphyke gemacht?
Leider sind diese fast ausschließlich nur bei Händlern rings um Berlin zu finden - schade! Ich würde mir lieber solche Teile vorab einmal genauer anschauen können finde aber keine Händler in meiner Nähe. Interessieren würde mich, wie sicher diese verglichen mit Pitlock sind! verwirrt
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1186091 - 26.01.16 07:32 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1687
Zu den Teilen kann ich nichts beitragen - kannte das bis eben noch nicht mal.
Aber mir ist da gleich ein "Kickstarter" eingefallen, die auch den Pitlocks Konkurrenz machen wollen:
HEXLOX - zufällig auch aus Berlin und in meinen Augen auch ein interessanter Ansatz. Vor allem, weil man damit wohl nicht lediglich auf Fahrrad-spezifische Sicherung festgelegt ist, sondern weil die Hexlox wohl in jede handelsübliche Innensechskant-Schrauben von 4 - 6 passen sollen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1186120 - 26.01.16 10:35 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Behördenrad]
Gio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 550
Die Idee zu Hexlox ist Klasse. Bin gespannt, wie das weiter geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1186157 - 26.01.16 13:15 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Gio]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14187
Das HexLox-System sieht in der Tat interessant aus - vor allem weil wohl universell nachrüstbar und leicht.

Einen Zahlencode würde ich an besagten Stellen eher nicht installieren. Sieht globig aus, 3 Ziffern hat man relativ schnell durchprobiert und ich wette, dass man die Mechanik mit stumpfer Gewalt (Wasserpumpenzange) schnell abgebrochen bekommt. Dann schon lieber Systeme wie z.B. Pitlock.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1186174 - 26.01.16 13:51 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: derSammy]
MatthiasM
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5794
Das HexLox sieht wirklich nach einer genialen Idee aus. Der Zahlenschloßschraubling hat aber sicher auch seine Berechtigung. Da, wo etwas selten geöffnet wird = viele Verschraubungen, die für Pitlockisierung würdig wären, aber in der MAsse dann teuer und klobig werden, oder wo's nix gibt) >> HexLox-Idee. Da, wo man irgendwas öfters, werkzeugfrei und mit der Sicherheit eines 3-stelligen Schlosses lösen und schließen muß, z.B. manche Fahrradanhänger oder Anbauteile, da wäre der Sphyke eventuell nett. Ich denke, beide Ideen haben was...
(>> zweimal Lesezeichen gesetzt...)

Geändert von MatthiasM (26.01.16 13:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1186184 - 26.01.16 14:09 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: derSammy]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
In Antwort auf: derSammy
Das HexLox-System sieht in der Tat interessant aus - vor allem weil wohl universell nachrüstbar und leicht.
Einen Zahlencode würde ich an besagten Stellen eher nicht installieren. Sieht klobig aus, 3 Ziffern hat man relativ schnell durchprobiert und ich wette, dass man die Mechanik mit stumpfer Gewalt (Wasserpumpenzange) schnell abgebrochen bekommt. Dann schon lieber Systeme wie z.B. Pitlock.
Das mit dem schnellen "Durchprobieren" dauert doch schon etwas länger. Es sind 14 Buchstaben-Kombinationen ( 14³ = 2744 ). Wenn ich richtig rechne und einmal nur 2 Sekunden für das Ausprobieren einer einzigen Kombination rechne komme ich im ungünstigsten Fall ( letzter Versuch klappt erst ) auf 91 Minuten! An das einfache Abbrechen mit der Wasserpumpenzange dachte ich auch zuerst. Aber der drehbare Stahlring läßt der Zange keinen Ansatz zum Hebeln und abrutschend freihändig reißen - naja... unsicher
Interessant gegenüber dem Pitlock-System finde ich, daß ich kein Zusatzwerkzeug benötige und dieses somit auch nicht verlieren kann.
Das Hexlock ist noch nicht erhältlich und aus den wenigen Abbildungen erkenne ich eher das schon lange bekannte System des Sicherheitsinbus-Pins. Die kann man ja schon sehr viel preiswerter an vielen Stellen zur Standardsicherung machen.
Das klobige Aussehen interessiert mich weniger als das tatsächliche Mehrgewicht der Systeme - also bei Pitlock außer den Pits auch das zusätzliche Werkzeug. verwirrt
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (26.01.16 14:19)
Änderungsgrund: ergänzt um System-Vergleich
Nach oben   Versenden Drucken
#1186231 - 26.01.16 19:14 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Behördenrad]
MajaM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 517
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Behördenrad
Aber mir ist da gleich ein "Kickstarter" eingefallen, die auch den Pitlocks Konkurrenz machen wollen:
HEXLOX - zufällig auch aus Berlin und in meinen Augen auch ein interessanter Ansatz. Vor allem, weil man damit wohl nicht lediglich auf Fahrrad-spezifische Sicherung festgelegt ist, sondern weil die Hexlox wohl in jede handelsübliche Innensechskant-Schrauben von 4 - 6 passen sollen.
Ist das wirklich eine Konkurrenz zu Pitlock? Das Verstopfen des Innensechskant hilft doch nur, sofern man den Schraubenkopf nicht von Aussen mit einer Zange packen kann oder gar die Schraubenmutter offen herumhängt. Ich würde vermuten, dass ein Teile-Dieb nicht nur Inbus-Schlüssel dabei hat sondern zumindest noch eine Zange - und dann hilft Hexlox z.B. bei den normalen Inbus-Spannachsen an den Naben gar nicht mehr. Oder seht Ihr das anders?

Liebe Grüße
Maja
Nach oben   Versenden Drucken
#1186252 - 26.01.16 20:56 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: MajaM]
MatthiasM
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5794
Bei einer ziemlich großen Menge an Inbusschraubeneinsatzfällen am Rad sind die Köpfe aber versenkt, und das sind wiederum Schrauben an Stellen und in Größen, wo es nix vergleichbares mit Pitlock gibt.
Weil oben jemand die tamperproof-Inbus und -Torxe mit Stift erwähnt hatte: Dafür gibt's ja völlig unindividuell weil genorm passendes Werkzeug allüberall. Der Gedanke vom Hexlox ist ja wohl, daß man in den Innensechskant erst mal überhaupt kein Werkzeug hineinbekommt. Die alte Idee vom Inbus-Zulöten, aber auf "reversibel für autorisiertes Personal" gepimpt sozusagen...

Geändert von MatthiasM (26.01.16 20:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1186265 - 26.01.16 22:27 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: MatthiasM]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17629
Jupp. Und ich behaupte, daß man bei einer richtig fetgezogenen Inbusschraube schon recht heftig mit einem Kombizänglein schaffen muß, damit man die loskriegt. Die sind schließlich rund...
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Nordgriechenland im November
Nach oben   Versenden Drucken
#1186281 - 27.01.16 07:38 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15804
Eigentlich eine gute Idee. schmunzel Um Gelegenheitsdieben das Leben schwer zu machen, taugt das Zeug allemal. Und darum geht es.

Es gibt aber trotzdem einen Haken aus meiner Sicht:

Wirklich sicher ist das Schloss nur, wenn die Kombination absolut zufällig und nicht selbst wählbar ist. Das ist hier nicht gegeben. Zum einen lassen sich die Schlösser personalisieren. Und zum anderen verleiten Buchstaben dazu, gängige dreibuchstabige Worte als Kombination einzustellen.

In Antwort auf: Stylist Robert
Es sind 14 Buchstaben-Kombinationen ( 14³ = 2744 ). Wenn ich richtig rechne und einmal nur 2 Sekunden für das Ausprobieren einer einzigen Kombination rechne komme ich im ungünstigsten Fall ( letzter Versuch klappt erst ) auf 91 Minuten!

Also genug Zeit, während eines aktuellen Blockbusterkinofilms nicht nur ein, sondern sogar zwei Schlösser zu öffnen... träller

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1186301 - 27.01.16 10:03 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
Günther Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 38
In jedem Fahrradgeschäft gibt es ein Schnellspann- Set mit 5 Kant Inbus, also nicht mit „Normalinbus Schlüssel“ zu öffnen. Nachteil man muss in immer dabei haben.
Von dem Zahlenschloß halte ich nichts.
LG Günther
Besser Du schreibst Deine Pläne mit Bleistift, dann kannst Du radieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1186307 - 27.01.16 10:11 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Günther Friedrich]
Zaubermann
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 360
Hi ich glaube PIT-LOOK könnte man auch gut nehmen !
Nach oben   Versenden Drucken
#1186329 - 27.01.16 11:54 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Günther Friedrich]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
In Antwort auf: Günther Friedrich
In jedem Fahrradgeschäft gibt es ein Schnellspann- Set mit 5 Kant Inbus, also nicht mit „Normalinbus Schlüssel“ zu öffnen. Nachteil man muss in immer dabei haben. Von dem Zahlenschloß halte ich nichts.
Welchen Grund hast du dafür von dem Zahlenschloß nichts zu halten? Die Zahl der Fahrraddiebstähle ist schon extrem hoch und dabei werden Teilediebstähle wie zu sichernde teure Laufräder mit Mit SONs und Rohloff's gar nicht berücksichtigt. Solch ein Teilediebstahl kann bereits das vorzeitige Ende einer Radreise bedeuten!
Beim Hersteller hatte ich vor Erstellen des Threades hier bereits eine Anfrage gestellt:
Zitat:
Ich finde keinerlei Tests über die Möglichkeit mit reinem Zusammenquetschen der Zahlenkränze eine Mutter zu öffnen oder den Hinweis auf Dichtigkeit gegenüber einfachem flüssigen Sekundenkleber. Gibt es entsprechende Testreihen?
Trotz des günstigeren Preises zweifle ich noch an der Sicherheit gemessen an den Pitlock-Systemen.

Die Antwort kann ich hier leider als Fremdtext nicht zitieren - sie fiel aber nicht sonderlich informativ aus und ging lediglich in die Richtung, daß das System ganz sicher sei und es seit 2011 noch keine Laufrad- und Satteldiebstähle gegeben habe... verwirrt
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1186363 - 27.01.16 13:30 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1687
In Antwort auf: Stylist Robert
.....und es seit 2011 noch keine Laufrad- und Satteldiebstähle gegeben habe... verwirrt
Das hat es bei mir sogar seit 1990 nicht mehr. Dafür aber drei komplette Fahrräder, jeweils mit Aufbruch eines "hochwertigen" Schlosses böse
Für Laufräder / Sattel / etc. genügt PitLock - das zusätzlich benötigte "Werkzeug" hängt an meinem Haustür-Schlüsselbund - ist also ohnehin immer dabei und fällt gewichtsmäßig auch nicht sonderlich auf. Den Bedarf nach einem anderen Teile-Sicherungssystem habe ich für mich bisher nicht gehabt. Ob das Zahlenschloss-System irgendetwas besser kann wie das PitLock-System, bezweifel ich. Gegen echte kriminelle Energie helfen beide Systeme nicht, gegen "ich brauch mal schnell ein neues Vorderrad / einen neuen Sattel / etc." funktioniert PitLock seit vielen Jahren zuverlässig.

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1186365 - 27.01.16 13:34 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1527
In Antwort auf: Stylist Robert
Solch ein Teilediebstahl kann bereits das vorzeitige Ende einer Radreise bedeuten!

Von wie vielen Radreisen, die wegen so eines Teilediebstahls abgebrochen werden mussten, hast du denn schon gelesen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1186378 - 27.01.16 14:00 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Chris-Nbg]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Nicht gelesen - morgens aufgestanden und Sattelkerze samt Ledersattel waren abgeschraubt worden! Nein - keine Schnellspanner...
Mit vollgepacktem Rad konnte ich dann einen über einen halben Tag stehend im Wiegetritt nach einem Händler suchen - na super! böse
Mit einem billigen Plastiksattel habe ich dann doch nur noch gequält die Rückfahrt angetreten. Nur 3 Tage Westerwald statt 2 Wochen. Ich hätte zwar anschließend noch einen anderen Sattel kaufen können, aber das hätte mein Budget gesprengt.
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1186396 - 27.01.16 14:31 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Günther Friedrich]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 4736
In Antwort auf: Günther Friedrich
In jedem Fahrradgeschäft gibt es ein Schnellspann- Set mit 5 Kant Inbus, also nicht mit „Normalinbus Schlüssel“ zu öffnen. Nachteil man muss in immer dabei haben.
Von dem Zahlenschloß halte ich nichts.
LG Günther

Die sind mehr oder weniger fürn Arsch schmunzel
Sieh dir mal die abgewandte Nichtinbusseite an. Ich hab letztens mit einem Freund an seinem Rad geschraubt und er hatte den Fünfkant vergessen, es hat mich wenige Sekunden gekostet um mit einer Zange diese eine (geriffelte) Seite abzuschrauben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1186400 - 27.01.16 14:41 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: DebrisFlow]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Ja, das ist wirklich ein absoluter Witz mit der Gegenseite, die weder Kegelförmig noch halbrund ausgeführt ist! grins
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1186426 - 27.01.16 16:07 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14187
In Antwort auf: Stylist Robert
Nur 3 Tage Westerwald statt 2 Wochen. Ich hätte zwar anschließend noch einen anderen Sattel kaufen können, aber das hätte mein Budget gesprengt.

Die Kosten für einen neuen Sattel hätten die Ausgaben für 2 Wochen Deutschlandurlaub überstiegen? erstaunt
Klar ärgert so ein Verlust im Urlaub und wenn man die Kosten ins Reisebudget einbezieht, besonders. Aber ich würde deshalb wohl nicht den Urlaub abbrechen. Eine Neuanschaffung steht ja dann sowieso an und der vorzeitige Urlaubsabbruch bedeutet in der Regel auch Zusatzkosten. Deutlich ärgerlicher ist, wenn Ersatzteile nicht kurzfristig aufgetrieben werden können, wenn man quasi den restlichen Urlaub sinnlos absitzen muss, bis Ersatz da ist.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1186428 - 27.01.16 16:12 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: derSammy]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Nur zeltend, mit Angel und schon mitgenommenen Lebensmitteln konnte ich locker mit 50 DM einfach 'mal zwei Wochen rentspannen. zwinker
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1186441 - 27.01.16 16:56 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1891
In Antwort auf: Stylist Robert
..
mit Angel und schon mitgenommenen Lebensmitteln konnte ich locker mit 50 DM einfach 'mal zwei Wochen ...

Hattest du zu DM - Zeiten Zugang zu Astronautennahrung?!?
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1186452 - 27.01.16 17:19 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Friedrich]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6757
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1186454 - 27.01.16 17:23 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Juergen]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1891
Jo mei - der Franz und seine Sprüch.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1186464 - 27.01.16 17:51 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Friedrich]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Nicht wirklich, aber auch damals gab es schon schon Brot aus Dosen (aus BW-Beständen), Tütensuppen, Nudeln, Milchpulver, Kaffeepulver, etc. zwinker
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1186469 - 27.01.16 18:09 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1891
Da kann ich nicht mitreden - ich bin kein Gourmet zwinker.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1186476 - 27.01.16 18:41 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Friedrich]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Im Prinzip ganz einfach - Weißfisch schmeckt langweilig und eignet sich für kaum mehr als Fischsuppe, Hecht, Barsch und Zander schmecken gebraten mit frisch gesammelten Pilzen hervorragend und zum Nachtisch gibt es Baubeeren oder Äpfel aus Nachbars Garten (nicht petzen! zwinker )
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1186541 - 27.01.16 23:02 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
MaxSwede
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Hallo, Entschuldige meine Deutsch (ich bin Schwede), ich bin eine
der Gründer von Hexlox (und auch Sphyke. Wir launchen Hexlox
via Kickstarter am 01 März und ich wurde mich sehr freuen euch
alle auf dem laufenden zu halten. Bitte meldet euch sehr gerne
an zu unsere Newsletter (kommt nur kurz vor dem launch,
und wirklich kein spam):
Bis jetzt haben wir alle Kommunikation auf Englisch aber wenn
ihr fragen habe, gehe dann bitte auf unsere FB seite:
www.facebook.com/thehexlox und schick uns eine Nachricht.
Jede art von Feedback sind herzlich wilkommen.

Geändert von aighes (13.03.16 01:30)
Änderungsgrund: Werbelink entfernt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1186543 - 27.01.16 23:26 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: MaxSwede]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Ursäkta mig, men jag kommer att använda Facebook på något sätt. Jag tycker inte om att bli spionerade på.
(Entschuldigung, aber Facebook werde ich auf keinen Fall nutzen. Ich mag es überhaupt nicht ausspioniert zu werden.)
Gründer von Sphyke aus Australien? grins
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (27.01.16 23:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1186578 - 28.01.16 08:41 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
MaxSwede
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Ingen fara det är en fri värld ;-).

Mein partner Ian ist Australier.
Muss uberhaupt nicht Facebook nutzen, ist nur für uns ein
weg um Leute zeigen zu können was alles passiert und wie
wir näherer zum unsere Ziel komme mit Produkt Launch.

Wenn du fragen hast kannst du auch gerne mich ein PN schicken
hier oder zu marcus @ hexlox . com - Trag dich doch bitte bei
Newsletter rein dann kriegst du unsere neuigkeiten sowieso.

Ubrigens haben wir morgen ein kleines demo in Berlin
wo wir ein paar Leute gefragt habe die unsere Produkt angucken
möchtest. Wenn interesse daran gibt, auch PN bitte.

Geändert von MaxSwede (28.01.16 08:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1186644 - 28.01.16 13:55 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: MaxSwede]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Das Hexlox-System ist noch nicht auf dem Markt und somit für mich völlig uninteressant. Bis zum Saisonstart muß das neue Reiserad komplett aufgebaut sein. Ich schwanke nur zwischen Pitlock ( teuer / Sonderwerkzeug, daß man verlieren kann / positive Tests und Erfahrungsberichte bezüglich der Sicherheit ) und Sphyke ( preisgünstger / kein zusätzliches Werkzeug / noch keine Test-Berichte bezüglich der Sicherheit ).
Gio ist eher ein Mitglied, das zu überzeugen ist.
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1186998 - 29.01.16 23:20 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
MaxSwede
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Bis du in Berlin Robert? Kannt gerne vorbei kommen und
das Sphyke testen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1187007 - 29.01.16 23:37 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
MaxSwede
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Wir hatten die letzte Tage ein Problem mit unsere Newsletter
Anbieter. Jetzt geht es wieder sich einzutragen für info
wenn das Kickstarter Campaign startet und auch wenn
es erhältlich ist in Deutschland einfach zu kaufen. Wir hatten
heute ein Demo&Test mit eingeladene Gäste, ein paar
Fahrradkurier, ein PRO, und andere Leute. Allen waren
sehr begeistert von unsere Produkt und ein paar hat
es versucht zu knacken was natürlich nicht ging.

Wenn jemanden dabei sein möchte beim nächste Demo in Berlin,
schickt mich einfach ein Nachricht. Info darüber kriegen Sie auch
via Newsletter.
Schönes Wochenende euch.
Marcus

Geändert von aighes (13.03.16 01:29)
Änderungsgrund: Werbelink entfernt
Nach oben   Versenden Drucken
#1241287 - 16.10.16 17:00 Re: HexLox [Re: MaxSwede]
Ozzy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1234
Hallo Marcus,

das Hexlox System finde ich grundsätzlich gut.

Nur eine Frage: Wieviel verschiedene Varianten des Schlüssels gibt es denn?
Dazu steht nirgends etwas ...

Danke und Gruß

Ozzy
Nach oben   Versenden Drucken
#1250775 - 24.11.16 21:10 Re: HexLox [Re: Ozzy]
Ozzy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1234
Nur zur Info:

Man kann jetzt Hexlox "normal" z.B. per Paypal bezahlen. Die website ist auch besser geworden.
Habe jetzt ein Set für meine Rohloff bestellt :-)
Nach oben   Versenden Drucken
#1294661 - 24.07.17 13:21 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
hal23562
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 132
Ich lass den Tröt mal wieder aufleben.
Ich habe mir für ein VR von HEXLOX eine Spannachse+Nuss+Schlüssel zugelegt, um das mal zu testen.
Die Bestellung lief direkt bei denen, war problemlos und schnell. Die gelieferten Teile hatten ein super Finish. Die Spannachse hat an beiden Enden Kegel mit Nocken, die in den Rahmen eingreifen. Da fasst weder eine Zange so einfach, noch lassen sich die Kegel drehen.
Beim Auspacken kriegte ich erst einmal Schnappatmung, denn ich konnte die Nuss ums Verrecken nicht finden. Sie steckte auf dem Schlüssel und ich hatte sie glatt übersehen, da so winzig.
Achse eingebaut und getestet. Es funktioniert wie es soll - wenn man erst einmal den Dreh richtig raus hat. Das sollte man ein paar Minuten üben, bevor man auf große Tour geht. Danach funktionierte es bei mir bisher sicher.
Ich teste noch bis zum nächsten Frühjahr. Wenn alles ok ist werden Lenker, Vorbau, Sattel und Sattelkerze auch noch gesichert. Das wird mich dann ca. 60 € kosten, was ich im Vergleich zu anderen Systemen für ok halte.
Hier click! gibts auch noch ein paar Bilder dazu.

Gruß HAL
Mit dem Rad kommt man überall hin ... (frei nach Herbert Rittlinger)
Meine Website "Plünnenkreuzer"
Mein Blog "raus&weg-Blog"

Geändert von hal23562 (24.07.17 13:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1294665 - 24.07.17 13:52 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: hal23562]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht!
Ich habe deinen Blog gelesen und mache mir dementsprechend noch Gedanken über das Lösen des Biteinsatzes im Alltag. Demnach ist es nur ein winziger Grad an Überwindungskraft zwischen Schüssel und Nabe. Die Verschmutzung des Biteinsatzes auf Reisen ist unumgänglich und ich bin gespannt auf deine weiteren Erfahrungen, ob dann noch die Magnetkraft des Schlüssels ausreichen wird. unsicher

Aber zum Glück bleibt dir dann ja noch der Griff zu einem Klecks Sekundenkleber und einer stabilen Bandschlaufe oder an einem starken Neodymmagneten... listig
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (24.07.17 13:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1294672 - 24.07.17 14:15 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
hal23562
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 132
In Antwort auf: Stylist Robert
... Aber zum Glück bleibt dir dann ja noch der Griff zu einem Klecks Sekundenkleber und einer stabilen Bandschlaufe oder an einem starken Neodymmagneten... listig ...

Na, ich hoffe ja es kommt nicht so weit. Aber Sekundenkleber ist schon dabei ...

Ich denke, es wird vor jeder Montage-/Demontageaktion sinnvoll sein, die Nuss auszublasen oder bei erkennbarer Verschmutzung mit Wasser auszuspritzen, damit gar nicht erst der Schmutz fest hinein gedrückt wird. Die Praxis wirds halt zeigen.

HAL
Mit dem Rad kommt man überall hin ... (frei nach Herbert Rittlinger)
Meine Website "Plünnenkreuzer"
Mein Blog "raus&weg-Blog"
Nach oben   Versenden Drucken
#1295180 - 26.07.17 18:44 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: hal23562]
rafo_no
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 244
es sollte eigentlich ein kleines Abdeckplättchen geben. War zumindest bei der Hexlox Spannachse dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#1295195 - 26.07.17 20:11 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: rafo_no]
hal23562
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 132
Prima, jetzt weiß ich wenigstens, wofür die Dinger waren. traurig Werd halt abkleben, eigentlich kein Problem ...

HAL
Mit dem Rad kommt man überall hin ... (frei nach Herbert Rittlinger)
Meine Website "Plünnenkreuzer"
Mein Blog "raus&weg-Blog"

Geändert von hal23562 (26.07.17 20:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#1309436 - 06.11.17 15:37 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
hal23562
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 132
Der Test von HEXLOX dauert jetzt rund 3 Monate und ist wohl beendet.

Bei Wartungsarbeiten habe ich heute festgestellt, dass die Inbusachse der Vorderrades (Original HEXLOX) im Bereich des Inbusses Rost angesetzt hat.

Ich habe die kleine Nuss zwar herausbekommen aber ein ungutes Gefühl dabei gehabt. Was wäre auf Tour gewesen, wenn der Rost etwas mehr aufgeblüht wäre und ich das kleine Dingen einfach nicht mehr heraus bekommen hätte? Das geht gar nicht!

Konsequenz: Ich hab die Nuss nicht mehr eingesetzt und werde wohl auf PitLock umsteigen. Schade eigendlich.


Es ist kein Dreck, es ist Rost!

HAL
Mit dem Rad kommt man überall hin ... (frei nach Herbert Rittlinger)
Meine Website "Plünnenkreuzer"
Mein Blog "raus&weg-Blog"
Nach oben   Versenden Drucken
#1309440 - 06.11.17 15:59 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: hal23562]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Erinnerst du dich noch an das fehlende Abdeckplättchen? Hast du denn, wie genannt, anschließend auch abgeklebt? schockiert
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1309457 - 06.11.17 17:43 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: Stylist Robert]
hal23562
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 132
Nein, hab ich nicht, da ich die Plättchen nicht mehr hatte. Die sollen ja auch eher Schmutz abhalten.
Rosten hätte es trotzdem nicht dürfen! Ich hätte erwartet, das wirklich rostfreies Material verarbeitet wird - zumal die Leichtgängigkeit der Teile für eine einwandfreie Funktion das A&O ist. Sonst geht die Nuss nicht mehr raus.

HAL
Mit dem Rad kommt man überall hin ... (frei nach Herbert Rittlinger)
Meine Website "Plünnenkreuzer"
Mein Blog "raus&weg-Blog"

Geändert von hal23562 (06.11.17 17:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#1309458 - 06.11.17 17:52 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: hal23562]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Völlig rostfrei ist Stahl nie. Doch das kleine Bischen Flugrost ist auch schon alles, was in solch einem Schraubenkopf auftritt. Du könntest den Hexloc durchaus wieder einsetzen, aber vorher gib noch ein Tröpfchen Fett in den Schraubenkopf hinein, das hilft Luft fern zu halten.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1309570 - 07.11.17 14:24 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: hal23562]
rafo_no
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 244
In Antwort auf: hal23562
Der Test von HEXLOX dauert jetzt rund 3 Monate und ist wohl beendet.
... dass die Inbusachse der Vorderrades (Original HEXLOX) im Bereich des Inbusses Rost angesetzt hat.


ist die Mutter (noch) aus Alu? Ließ sich mit Gripzange packen und abscheren/abdrehen
Nach oben   Versenden Drucken
#1309580 - 07.11.17 16:04 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: rafo_no]
hal23562
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 132
In Antwort auf: rafo_no
... ist die Mutter (noch) aus Alu? Ließ sich mit Gripzange packen und abscheren/abdrehen


Die Spannachse (mit dem rostigen Inbuskopf) dürfte aus Stahl sein, die Konusse - vermute ich - aus Alu (wobei dies dann wohl Ursache des Problems sein könnte) und bei der Nuss ist's schwer zu sagen.

Und wie bereits geschrieben, ich habe die Nuss nach einigem Versuchen mit dem HEXLOX-Schlüssel heraus bekommen, danach ließ sich die Spannachse ganz normal mit einem Inbus öffnen.
Solange die Nuss jedoch in der Spannachse sitzt geht mit Gripzange etc. gar nichts! Wenn man die nicht herausbekommt ist flexen o.ä. angesagt. Und genau das befürchte ich aufgrund Rost.

HAL
Mit dem Rad kommt man überall hin ... (frei nach Herbert Rittlinger)
Meine Website "Plünnenkreuzer"
Mein Blog "raus&weg-Blog"
Nach oben   Versenden Drucken
#1310072 - 10.11.17 16:14 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: hal23562]
MaxSwede
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Hallo! Ich bin Marcus, CEO of Hexlox. Das unsere Achse rostet ist neu für uns und muss
ein einzelne Coating Error sein. Kannst du uns eine email an support@hexlox.com schicken
dann tauschen wir die Achse aus und die kriegst unsere letze version von die Wetterschutz.
Nach oben   Versenden Drucken
#1310090 - 10.11.17 19:36 Re: Diebstahlsicherungen von Sphyke [Re: MaxSwede]
hal23562
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 132
Hallo Marcus,

das ist ja ne richtige Überraschung! Die Mail ist unterwegs. Ich werde es dann auf jeden Fall weiter mit HEXLOX versuchen und natürlich auch darüber berichten.

Gruß - Hartmut
Mit dem Rad kommt man überall hin ... (frei nach Herbert Rittlinger)
Meine Website "Plünnenkreuzer"
Mein Blog "raus&weg-Blog"
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de