Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
22 Mitglieder (Auerberg48, bikehaha, silbermöwe, Marius83, sascha-b, 12 unsichtbar), 75 Gäste und 134 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
24565 Mitglieder
80904 Themen
1217483 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4370 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1187802 - 01.02.16 21:22 Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück
max saikels
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 166
Dauer:4 Tage
Zeitraum:11.8.2015 bis 14.8.2015
Entfernung:355 Kilometer
Bereiste Länder:deDeutschland

Flüsse, Bahntrassen und Berge

Vom Glantalradweg hatte ich schon einiges gehört, weshalb ich mir verschiedene Varianten überlegte, diesen einzubauen. Die vorletzte war Glantal hoch, Nahetal runter. Bei genauerem Hinsehen stellte sich aber heraus, dass im oberen Teil im Raum Birkenfeld, wo das Nahetal landschaftlich schön ist, es keinen Radweg dortselbst gibt, sondern der Naheradweg über Birkenfeld geführt wird. Und das letzte Stück von Bad Kreuznach bis Bingen lohnt irgendwie nicht; das hatte ich im Mai bei einer Zweitagestour in Rheinhessen bemerkt.

Also wurde daraus der Plan, in St. Wendel statt in Richtung Nahe abzubiegen, weiter nach Nordwesten zu fahren und dann über den Hunsrückradweg zurück zum Rhein.

1. Tag

Nach pünktlichem Start mit der Regionalbahn in Dieburg stand selbige zwischendurch irgendwo zwischen Klein- und Groß-Gerau oder so wegen blabla über eine halbe Stunde auf freier Strecke rum, weshalb es dann mit dem Anschluss in Mainz und der Ankunft in Bad Münster am Stein ein Stunde später wurde.



Der Ort lohnt nicht wirklich einen Aufenthalt, also gestartet. Der Glan-Blies-Rradweg geht tatsächlich vom Beginn der alten von Bad Münster am Stein bis Niederhausen auf deren Trasse. Das wars dann aber auch schon.





Über den Steg der Staustufe gehts auf die linke Naheseite und hinter Niederhausen rechts unter der Bahn durch. Das wollte ich mir aber nicht bieten lassen, sondern bin weiter der Straße nach nach Oberhausen und wieder auf die andere Naheseite gefahren, weil laut meinem Track auf Oruxmaps dort die alte Trasse weitergehen sollte, wenn auch vielleicht nur als Feldweg, aber auch ein Tunnel. So richtig zu sehen war aber nichts davon, weshalb ich nach Konsultation eines Ortsansässigen doch wieder kehrt machte und besagten Abzweig unter der Bahn durch nahm. Naja, waren nur knappe 3 km Umweg.

Dafür gings dann eine knackige Steigung durch die Weinberge hoch und hinterm Weingut Herrmannsberg wieder runter. Dank meiner Schaltung mit den 14 Gängen konnte ich da hoch und an einem schiebenden Radler vorbei fahren. Der holte mich aber bergrunter wieder ein und wir kamen ins Gespräch. Er ist im Gegensatz zu mir im Vorruhestand und macht eine kleine Halbtagestour nach Meisenheim, wobei er unterwegs an einer ganz bestimmten Stelle probiert, ob die Trauben schon reif sind. An Weinstöcken direkt am Weg auf einem Grundstück, das nicht mehr bewirtschaftet wird. In Meisenheim, ein hübches Fachwerkstädtchen übrigens, trennten sich unsere Wege; er führ wieder zurück nach Kreuznach und ich genehmigte mir eine kleine Cappuccinopause.




Vor lauter Babbeln bin ich kaum zum fotografieren gekommen, deshalb eine kleine Rückblende. Der Glan-Blies-Radweg zweigt kurz vor Staudernheim von der Nahe ab, auf dem Verbindungsstück der ehemaligen Glantalbahn zur Nahetalbahn. Von Staudernheim bis Altenglan ist Draisinenbetrieb, man fährt immerhin oft neben dem Gleis, da wo früher mal das zweite Gleis war. Oder auch etwas weiter in der Talaue.








Vor 30 Jahren wurde die Strecke stillgelegt, dennoch sind ein paar Signale noch erhalten.




Bei so einem Fotostop kam ich mit einem weiteren Radler, aus dem Emsland, ins Gespräch, der eine Zweitagestour von Kreuznach nach Homburg und irgendwie wieder zurück machte. Die Gespräche beim fahren führten auch hier wieder zu etwas weniger Bildern. So richtig Bahntrassenradweg wirds erst wieder hinter Glan-Münchweiler bis Waldmohr. Leider ist der Elschbacher Tunnel wegen Baufälligkeit mittlerweile wohl ganz gesperrt, was 1 km Umleitung mit 40 hm bringt.




Das Hotel, welches ich mir in Waldmohr ausgeguckt hatte und nach einigem Suchen gefunden habe, ohne zu reservieren, hat dienstags Ruhetag! Brauchbare Tourist-Info gibts auch keine, aber eine nette junge Frau im Edeka gegenüber hat ganz schnell dann in Waldziegelhütte für mich im Hotel was organisiert. Sie meinte, ich solle hinter ihr herfahren (obwohl es an meinen Klamotten eigentlich zu sehen war, dass ich mit dem Rad unterwegs war). Überhaupt waren die Leute sehr hilfsbereit, aber nochmal 3 km und 80 hm, womit es knappe 100 km wurden, natürlich nicht hinter einem Auto her.

2. Tag

Da ich sowieso in Richtung St. Wendel wollte, war die Übernachtung in Waldziegelhütte ganz praktisch, denn dadurch hatte ich schon ein paar Höhenmeter hinter mir. Am nächsten Morgen, immer noch heißes Wetter, kurz hinter Waldziegelhütte Reste der ehemaligen deutsch-saarländischen Grenze, die Auflager des Schlagbaums.



Das europäische Kriegsführungshauptquartier der USA ist in der Gegend sehr präsent; hat man im Rhein-Main-Gebiet seit dem Weggang der US Army verdrängt.



Über die nordsaarländischen Hügel und Berge nach St. Wendel und auf die nächste Bahntrasse, die Strecke St. Wendel – Tholey, auch Wendalinus-Radweg genannt. Reine Radler- und Inliner-Strecke, ziemlich neu und asfaltiert, aber vor dem zugemauerten Tunnel vor Tholey hörts auf und es geht den Berg hoch.








In Tholey hatte nichts verloren, also gings direkt Richtung Theley weiter, wo ich mir eigentlich die zusätzlichen Höhenmeter antun und den Schaumbergturm besichtigen wollte. Das Wetter war aber zunehmend diesig und mit solchen Sichtverhältnissen hatte ich im Juni auf dem Hohen Peißenberg (angeblich 200 km Alpenpanorama) schon mal schlechte Erfahrungen gemacht. Also gestrichen, bis Primstal habe ich die Landstraße benutzt und nicht den Saarlandradweg, war mir zu umständlich. Von Primstal auf der Primstalbahntrasse bis Dagstuhl, nicht asfaltiert, aber einigermaßen zu fahren und landschaftlich schön.





Von Dagstuhl nach Wadern und Weiskirchen über einige Hügel rüber, landschaftlich zwar nicht langweilig, aber auch nicht umwerfend, und dann richtig knackig hoch bis auf 600 m, auch wieder Landstraße, aber unangenehm, da Hauptstrecke nach Trier und deshalb recht stark befahren. Und das 3 km bei 6 % Steigung. Naja, Großglockner war schlimmer.



Von der Höhe hinunter ins Ruwertal nach Kell. Vielleicht wäre es besser gewesen, nicht über Weiskirchen zu fahren, sondern in Morscholz weiter geradeaus die Landstraßen über Steinberg, Reidelbach den Schwarzwälder Hochwald hoch nach Kell; wäre deutlich kürzer gewesen und wahrscheinlich weniger Verkehr.

Aus der Idee, in Hentern im Landgasthof Kopp zu übernachten, wurde nichts; die machen nur noch Restaurant. Und ich verrate hier nicht, wie lange es her ist, dass ich in dem Gasthof mal übernachtet habe.

Das erste Hotel in Kell hat Betriebsferien, bei der Pension Doris ist keiner da, aber die Leute gegenüber beim Feierabendhock verweisen mich aufs Hotel zur Post am Bahnhof. Der sehr freundliche und hilfsbereite Wirt bedauert, alles schon belegt zu haben, telefoniert aber mit dem “Hotel Typisch” gegenüber. Da ist was frei, aber die Wirtin kommt erst abends um zehn zurück. Er bietet mir an, in seiner Fahrradstation zu duschen und mich umzuziehen; Frühstück + Lunchpaket gäbs auch bei ihm und er würde die komplette Abrechnung machen. Dann hab ich da auf der Terasse, direkt am Ruwer-Hochwald-Radweg, auch zu abend gegessen. 0,4 Liter Viezschorle für 2,50!






3. Tag

Am nächsten Morgen doch einen Abstecher runter nach Hentern und wieder zurück gemacht und nach Auffüllen der Wasservorräte in Kell weiter auf dem Ruwer-Hochwald-Radweg Richtung Hermeskeil. Der Weg ist ja auch erst ein paar Jahre alt, asfaltiert und in entsprechend gutem Zustand und gut genutzt. Schade fand ich, dass er gerade im Bereich des Ruwer-Durchbruchs nach Zerf runter nicht auf der Bahntrasse, sondern daneben auf einem asfaltierten Waldwirtschaftsweg verläuft.








In Reinsfeld Abstecher zur Gedenkstätte SS-Sonderlager Hintzert. Auch mit Rad nur über die Landstraße zu erreichen. "Der Lagerkomplex ist für nach Auffassung der Nationalsozialisten straffällig gewordene Arbeiter ziviler und militärischer Großbauvorhaben im Bereich des 'Westwalles' eingerichtet worden." Daher waren es hauptsächlich Menschen aus der Region, die dort interniert, ausgebeutet und ermordet wurden.





Ab Hermeskeil weiter auf dem Hunsrück-Radweg, der Ruwer-Hochwald-Radweg ist Teil davon. Hermeskeil selbst sollte man eher in Richtung Abtei umfahren und sich dabei die Radwegführung durch ein großes und ödes Gewerbegebiet sparen, und 90 Höhenmeter. Hinter Thiergarten gehts 4 km und 160 hm durch Buchenwald auf den Hochwaldkamm, auf dem es nochmal 7 km auf einer gut gepflegten, asfaltierten Forststraße bis zum Erbeskopf sind. Der hölzerne Aussichtsturm steht immer noch, ist immer noch gesperrt, wobei ichs mir diesmal verkniffen habe, trotzdem hoch zu steigen. Die Aussicht vom neuen "Windklang" ist zwar auch ganz schön, aber halt nur auf den Nordwest-Halbkreis, nix Richtung Südosten oder so.









Die Abfahrt nach Morbach geht auf geschotterten Waldwegen, halbwegs erträglich zu fahren. Bei der Augustsonne und den Steigungen habe ich mal wieder den Trinkwasserbedarf unterschätzt, hab nix mehr, aber Morbach ist ja nicht mehr weit. In Morbach drei Radwegweisern zur Tourist-Info, aber die haben nur bis vier Uhr auf, meinte ich, nachdem von außen alles verschlossen wirkte. Wie mir später auf Nachfrage per Email mitgeteilt wurde, hätte ich einfach nur in den Vorraum der Tourist-Info gehen müssen; der ist bis 10 Uhr abends geöffnet und da gibts auch Infos über freie Zimmer und so. Ich habe trotzdem auch so was zum übernachten gefunden, das aber im Vergleich zur Post in Kell unangemessen teurer, wobei letzteres auch nicht ganz billig war.


4. Tag

Nachts etwas Regen, dadurch morgens kühler. Auf der Höhe im Hunsrück ists eh nicht so heiß wie im Rheintal. Kurz hinter Morbach gehts ab Bischofsdhron recht beschaulich abseits der Hunsrückhöhenstraße bis Hinzerath, teils asfaltierter Feld- und Waldweg, teils Straße, beidseitig von Linden gesäumt.





Ab Morbach ist schon wieder mehr von der Hunsrückquerbahn zu sehen, die dort zeitweise auch militärisch genutzt wurde, Flugplatz Hahn und so. In diesem Zusammenhang wird wohl schon seit vielen Jahren diskutiert, die Strecke als Flughafenzubringer zu reaktivieren. Wird wahrscheinlich wegen der Kosten und der sowieso autobahnähnlich ausgebauten B50 nix.





In Sohren (Flugplatz Hahn) ist noch deutlich an Gebrauchtwagenhändlern und dergleichen zu sehen, dass der Ort früher von der US Air Force gelebt hat. Und die Region, hinunter bis Idar-Oerstein. Hinter Kirchberg den ersten Reiseradler seit Bahnhof Hermeskeil, nach 70 km Wegstrecke gesehen. Und kurz danach eine Reiseradlerin aus dem schwäbischen getroffen, die gerade aus Venedig kam. Haha, mit dem Flugzeug von Venedig zum Hahn, nach einer Zweiwochen-VCA. Sie wollte jetzt mit dem Rad irgendwie Richtung Bingen und Frankfurt und dann mit dem Zug nachhause. Fuhr ein ganz schön flottes Tempo.

In Simmern haben sich unsere Wege wieder getrennt, da ich nach links auf den Schinderhannes-Radweg abgebogen bin. Das ist die Trasse der ehemaligen Hunsrückbahn über Kastellaun nach Emmelshausen, als Radweg asfaltiert. Landschaftlich nicht spektakulär, es gibt aber immer wieder schöne Ausblicke über die Hunsrückhöhen. Leider ist in Emmelshausen das letzte Stück der Trasse bis zum Bahnhof zugebaut.






Das Teilstück Boppard-Emmelshausen ist noch in Betrieb und lohnenswertes Stück Zugfahrt, falls man eine Hunsrückradtour in Boppard starten will. Oder beenden. Da ich das von der adfc-Eifeltour vom Vorjahr und auch "von früher" kannte, bin ich lieber zum Abschluss auf der schmalen Straße durchs Gründelbachtal runter nach St. Goar; das gab nochmal etwas Gebirgsfeeling ob der Serpentinen und 400 hm auf 10 km.





Der Track
Grüße, Stephan

Geändert von Rennrädle (02.02.16 12:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1187853 - 01.02.16 23:19 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: max saikels]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 392
Hallo Max

ich sehe keine Bilder, würde ich aber gern und komme nicht dahinter, warum. Woran liegts?

Grüße Volker
Nach oben   Versenden Drucken
#1187916 - 02.02.16 09:16 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: hemavomo]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 4998
Auch die Moderatoren rätseln schon. Die Bilder sind richtig eingebunden und die Links funktionieren. Es wurde schon vermutet, dass der Hoster spezielle Rechte bzgl. der Einbindung von Bildern auf anderen Webseiten haben könnte. Eine Idee wäre die Verwendung eines anderen Anbieters (Picasa, ...). Ich würde dann Max den Zugang zur Korrektur der Links geben.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1187917 - 02.02.16 09:28 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Keine Ahnung]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12880
In Antwort auf: Keine Ahnung
Auch die Moderatoren rätseln schon. Die Bilder sind richtig eingebunden und die Links funktionieren. Es wurde schon vermutet, dass der Hoster spezielle Rechte bzgl. der Einbindung von Bildern auf anderen Webseiten haben könnte. Eine Idee wäre die Verwendung eines anderen Anbieters (Picasa, ...). Ich würde dann Max den Zugang zur Korrektur der Links geben.


Der Max heißt aber Stephan zwinker

Kann es daran liegen, dass es mehr als 50 Bilder sind (wenn ich richtig gezählt habe)?

Auf einen anderen Anbieter würde ich an Stephans Stelle äußerst ungerne wechseln - immerhin liegen die Bilder auf seiner eigenen Website.

Allerdings klappt es, wenn man die in den Bildeigenschaften angegebene Adresse eingibt:
Fotos einer Radreise in den französischen Alpen

Geändert von Holger (02.02.16 09:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1187924 - 02.02.16 09:40 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Holger]
Juergen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5413
In Antwort auf: Holger
Kann es daran liegen, dass es mehr als 50 Bilder sind (wenn ich richtig gezählt habe)?
Die 50er Grenze gibts schon länger nicht mehr. lach
Hab auch schon rumgerätselt und Arnulf scheinbar auch: teuflisch
In Antwort auf: Keine Ahnung
Bei den OpenFietsMap findet man HIER die "ActiveRouting-Einstellungen", die das Oregon 450 nutzen kann.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1187925 - 02.02.16 09:41 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Holger]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 4998
In Antwort auf: Holger

Der Max heißt aber Stephan zwinker


Hoppla - da ist der Forumsname etwas irreführend grins
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1187926 - 02.02.16 09:46 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: hemavomo]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 392
In Antwort auf: holger
Der Max heißt aber Stephan zwinker


Hallo Max äh, Stefan...ääh also Pardon und nochmal von vorn

Hallo Stefan, leider sehe ich Deine Bilder nicht, die Mods probieren auch schon rum. Den Tip von Holger hab ich ausprobiert, geht schon, ist aber aufwendig und sind, glaub ich, andere Reihenfolge oder/und auch andere Bilder?

Grüße Volker

und Edith meint auch, der Zusammenhang fehlt

Geändert von hemavomo (02.02.16 09:49)
Änderungsgrund: Edith sagt auch was
Nach oben   Versenden Drucken
#1187930 - 02.02.16 10:00 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: hemavomo]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1037
Das Problem mit den Bildern liegt wohl daran, dass über den URL kein Zugriff auf die Grafikeigenschaften möglich ist. Das Bild wird daher mit Breite und Höhe 0 angezeigt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1187931 - 02.02.16 10:04 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: max saikels]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 4998
Dank Holgers Idee, war die Änderung nun einfach durchzuführen ...

Erläuterung:
In allen Links wurde "hutmachergass.de" in "hmg.gruene-dieburg.de" umgeändert (Suche + Ersetze)

Danke für den Bericht.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (02.02.16 10:08)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1187935 - 02.02.16 10:12 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Juergen]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12880
In Antwort auf: Juergen
In Antwort auf: Holger
Kann es daran liegen, dass es mehr als 50 Bilder sind (wenn ich richtig gezählt habe)?
Die 50er Grenze gibts schon länger nicht mehr. lach […]


Oh, gut zu wissen! Danke für den Hinweis.
Fotos einer Radreise in den französischen Alpen
Nach oben   Versenden Drucken
#1187937 - 02.02.16 10:14 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Keine Ahnung]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 392
In Antwort auf: Keine Ahnung
Danke für den Bericht.


+2 (von mir und Edith) an Max..ääh Stefan und für das Ändern an Keine...ääh latürnich Arnulf

wirre Grüße Volker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1187940 - 02.02.16 10:18 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: hemavomo]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12880
In Antwort auf: hemavomo
In Antwort auf: holger
Der Max heißt aber Stephan zwinker


Hallo Max äh, Stefan...ääh […]


Ääh, wenn schon, denn schon, steht doch direkt drüber grins

Nix für ungut, bin nachnamensbedingt etwas allergisch bei ph-f-Verwechslungen
Fotos einer Radreise in den französischen Alpen
Nach oben   Versenden Drucken
#1187941 - 02.02.16 10:20 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: max saikels]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12880
Hallo Stephan,

schön, mal ein Reisebericht aus Deutschland - schöne Bilder, jetzt, wo man sie sieht schmunzel

Viele Grüße,
Holger
Fotos einer Radreise in den französischen Alpen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1187943 - 02.02.16 10:37 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Holger]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 392
In Antwort auf: Holger
steht doch direkt drüber


bei mir nicht, Signatur is ausgeschaltet, nimmt zu viel Platz weg und da steht selten was Neues. in diesem Fall hätt es sich aber richtig gelohnt und Danke für den Hinweis

wirre Grüße hat ich schon, kann ich nicht mehr steigern

Volker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1187945 - 02.02.16 10:46 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: hemavomo]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12880
In Antwort auf: hemavomo
In Antwort auf: Holger
steht doch direkt drüber


bei mir nicht, […]

Na doch! In dem Beitrag, den ich zitiert habe - ich so "Stephan" und du so "Stefan" zwinker


(Signatur ausschalten - bis jetzt habe ich mich noch nicht gewagt, aber manche nerven mich schon, vielleicht sollte ich mal ...)

So, aber ich mache jetzt Schluss mit Off-Topic, die Bilder sind ja wieder da.
Fotos einer Radreise in den französischen Alpen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1187946 - 02.02.16 10:55 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Holger]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 392
In Antwort auf: Holger
....direkt...


ääh...drüber schon, da war aber mindestens noch ein ganzes Bild dazwischen zwinker

blinde Grüße Volker

p.s.
Zitat:
Schluss mit Off-Topic
gute Idee, mach ich mit

Geändert von hemavomo (02.02.16 10:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1187950 - 02.02.16 11:05 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: max saikels]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1293
Klasse, Gefällt mir gut und direkt vor der Tür.
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1187965 - 02.02.16 12:15 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Holger]
max saikels
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 166
In Antwort auf: Holger
In Antwort auf: hemavomo
In Antwort auf: Holger
steht doch direkt drüber


bei mir nicht, […]

Na doch! In dem Beitrag, den ich zitiert habe - ich so "Stephan" und du so "Stefan" zwinker


(Signatur ausschalten - bis jetzt habe ich mich noch nicht gewagt, aber manche nerven mich schon, vielleicht sollte ich mal ...)

So, aber ich mache jetzt Schluss mit Off-Topic, die Bilder sind ja wieder da.


Ouhouhouh, da hab ich ja ganz schön die Migge scheu gemacht peinlich

Also:
- als ich in der Vorschau keine Bilder sah, dachte ich einfältigerweise, "das wird schon", obwohl ichs hätte besser wissen müssen;
- ich hatte wieder vergessen, dass zb. auch in Wordpress die Weiterleitung hutmachergass.de im Zusammenhang mit JPEG oder GPX - Dateien nicht aufgelöst wird.

Das ist mir aber erst eingefallen, als ich den Bericht nicht mehr ändern konnte. Ich sehe ein, dass nicht verifizierten Mitglieder das nachträgliche Ändern verwehrt ist, andernfalls hätte ich den Beitrag aus meiner Textdatei, in der ich die Links geändert habe, einfach übernehmen können.

Btw, Max Saikels, naja, so ähnlich schmunzel , heißt mein Rad.
Grüße, Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1187970 - 02.02.16 12:25 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Holger]
max saikels
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 166
In Antwort auf: Holger

Fotos einer Radreise in den französischen Alpen


In der Gegend war ich 1985 acht Tage wandern.
Grüße, Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1187988 - 02.02.16 13:43 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 4998
In Antwort auf: Juergen
In Antwort auf: Holger
Kann es daran liegen, dass es mehr als 50 Bilder sind (wenn ich richtig gezählt habe)?
Die 50er Grenze gibts schon länger nicht mehr. lach
Hab auch schon rumgerätselt und Arnulf scheinbar auch: teuflisch
In Antwort auf: Keine Ahnung
Bei den OpenFietsMap findet man HIER die "ActiveRouting-Einstellungen", die das Oregon 450 nutzen kann.


Jetzt verstehe ich erst wirr

Ich hatte den Link bei dem "HIER" falsch gesetzt gehabt. An der Original-Stelle ist er inzwischen korrigiert und deutet tatsächlich auf die OpenFietsMap. Hier belasse ich das einmal grins
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1187990 - 02.02.16 13:45 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: max saikels]
BvH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 186
Hallo Stephan,

schöner Reisebericht. Die Tour führte Dich zum großen Teil über mir sehr bekannte Wege und mitten durch meine Heimat. Den Glan-Blies-Radweg bin ich auch schon einmal bei einer 4-Tages-Tour gefahren. Über die Steigung auf dem Naheradweg bei Niederhausen fluche ich auch immer, wenn ich dort unterwegs bin, allerdings komme ich dann aus der anderen Richtung. Den Hochwald-Radweg bin ich mal als Tagestour hin und zurück gefahren. Der Hunsrück-Radweg fehlt mir noch, obwohl der so nahe bei mir dran ist. In Simmern hätte ich Dich glatt zu einem Kaffee eingeladen, wenn ich von Deiner Tour gewusst hätte. Den Schinderhannesradweg kenne ich in- und auswendig, ist meine Heimstrecke.

Viel Spaß noch bei Deinen weiteren Reisen und viele Grüße vom Hunsrück

Bettina
Nach oben   Versenden Drucken
#1188040 - 02.02.16 17:16 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: BvH]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1293
Hopp, dann hock ich mich jetzt mal mit meiner Frage in die Nesseln.

Ist es richtig das man von Saargemüse grins bis zum Rhein über Blies, Glan und Nahe fahren kann als durchgehender Radweg?

So habe ich es jedenfalls verstanden.
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1188048 - 02.02.16 17:32 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: cyclerps]
BvH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 186
Ja, kann man. Ich bin von zu Hause kommend nach Staudernheim an die Nahe und dort auf den Glan-Blies-Radweg eingebogen. Geht durch bis zu unseren Nachbarn, nur kurz vor Ende habe ich den falschen Weg erwischt, meine Schuld. Von Staudernheim die Nahe entlang bis zur Mündung ist auch Radweg.

Es ist nicht überall eine separate Streckenführung, aber gut zu fahren, auch weitestgehend flach.
Nach oben   Versenden Drucken
#1188049 - 02.02.16 17:37 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: BvH]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1293
Vielen Dank!
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1188053 - 02.02.16 18:09 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: cyclerps]
max saikels
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 166
In Antwort auf: cyclerps
Hopp, dann hock ich mich jetzt mal mit meiner Frage in die Nesseln.

Ist es richtig das man von Saargemüse grins bis zum Rhein über Blies, Glan und Nahe fahren kann als durchgehender Radweg?

So habe ich es jedenfalls verstanden.


Durchgehend bin ichs noch nicht gefahren, bei dieser Tour hier bin ich ja in Waldmohr abgebogen, aber die paar Kilometer bis Homburg sind ausgeschildert. Von dort bin ich bei meiner Saarlandtour 2011 (mal sehn, vielleicht verwurste ich die auch zu einem Bericht, macht Spaß) den Bliestal-Radweg runter bis Saargemünd gefahren. Und hab in Auersmacher im Heimatmuseum übernachtet, ober-cool. Dortselbst war im Gästebuch ein Eintrag von welchen, die diese Runde gemacht haben, Bingen - Koblenz - Konz - Saargemünd - Homburg - Bingen.
Grüße, Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1188136 - 02.02.16 21:51 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: BvH]
max saikels
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 166
In Antwort auf: BvH

Den Hochwald-Radweg bin ich mal als Tagestour hin und zurück gefahren.

Eine Pause auf der Terasse des Hotels zur Post sollte man jedenfalls machen.

In Antwort auf: BvH

Der Hunsrück-Radweg fehlt mir noch, obwohl der so nahe bei mir dran ist.

Wie gesagt, fast menschenleer. Und landschaftlich eher durchwachsen, Erbeskopf lohnt immer.

In Antwort auf: BvH

In Simmern hätte ich Dich glatt zu einem Kaffee eingeladen, wenn ich von Deiner Tour gewusst hätte.

Wenn ichs gewusst hätte schmunzel
Grüße, Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1188177 - 03.02.16 05:58 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: max saikels]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1293
Ich habe mir das nun mal auf WIKI und von oben angesehen (die Flussläufe habe ich vor über 45ig Jahren mal in der Schule gehabt und wusste genau was wo ist...). Wenn ich die Blies Richtung Homburg komme, ist es dann besser und schöner rechts ab den Glan zu fahren oder sollte ich weiter auf dem Bliestalradweg bleiben um auf die Nahe zu kommen?
Es geht eben um die Landschaft aber auch um Campingplätze/Pensionen wo ich übernachten kann.
Danke für eure Hilfe.
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1188190 - 03.02.16 08:38 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: max saikels]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1239
Vielen Dank für diese bildreiche Illustration der rheinland-pfälzischen Zentralregion, die mir so einige Basisinformationen für meine erhoffte Frühjahrstour liefert. schmunzel
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1188205 - 03.02.16 09:50 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: max saikels]
Juergen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5413
Hallo Stephan,
das ist ein schöner Bericht, der mir den Hunsrück mal wieder schmackhaft macht.
Ich werde einen Teil deiner Strecke im Juli oder August fahren und nach ewigen Zeiten die Waldeck mal wieder besuchen. wein

Lieben Gruß
Jürgen

@Bettina
was hälts Du von einem Forumstreffen im Baybachtal? grins
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1188220 - 03.02.16 10:56 Re: Glantal, Hochwald, Erbeskopf, Hunsrück [Re: Juergen]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1293
Heinrich Kröher (Hein & Oss) ist ein lieber Freund von mir. Er hat damals mit Hannes (Wader)auf der Waldeck gesungen.
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de