Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
29 Mitglieder (bikeIT!, Bartoli, StefanKi, lufi47, SirKillalot, hal23562, 2171217, 10 unsichtbar), 69 Gäste und 195 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25706 Mitglieder
85754 Themen
1301137 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3946 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 3  < 1 2 3
Themenoptionen
Off-topic #1242632 - 21.10.16 16:51 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1891
In Antwort auf: Strampeltier
Ich habe hier irgendwie den Eindruck, dass der ein oder andere gar nicht mehr realisiert, was 1000 Euro mehr oder weniger im Porte­mon­naie bedeuten...

Einkommensbedingt spielen diese 1000 Euro im Portemonnaie keine oder eine nur untergeordnete Rolle - muss und sollte man akzeptieren.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242647 - 21.10.16 17:37 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: Falk

Davon abgesehen ist es wichtiger, einmalige und laufende Ausgaben auseinanderzuhalten. Genau das fällt erstaunlich vielen schwer.
Richtig standfestes Material mit guter Qualität darf durchaus mal einen Taler mehr kosten. In aller Regel sind dann die Lebensdauerkosten im Vergleich mit den denkbaren Alternativen günstig.


Kommt drauf an wie man es definiert. Es gibt Vielfahrer und es gibt Leute die die Standfestigkeit während ihrer Lebensspanne nicht im Mindesten ausreizen. Unter den Vielfahrern gibt es dann noch diejenigen die verschleißärmer und die die mit höherem Verschleiß unterwegs sind.

Und dann gibt es auch einfach noch den Wunsch nach was Anderem oder was Neuem. Die Wenigsten hier dürften sich hinsetzen und sich einmal in Ruhe überlegen wie denn wohl die kostengünstigste Lösung aussieht und es dann bei der belassen.

Von dem her halte ich das Standfestigkeitsargument nur in einem gewissen, eher engen Rahmen gerechtfertigt.


In Antwort auf: Falk

@Behördenrad, dass Bremsscheibe und Käfig an denselben Schrauben hängen, ist ein schwerwiegender Mangel. Aus Instandhaltungssicht ist sowas Murks und immer abzulehnen.


Es gibt Leute, die haben gerade andersrum argumentiert.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242654 - 21.10.16 17:55 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: macrusher]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
Dann sind sie keine Instandhalter. Das sowas Murks ist, kriegen die Lehrlinge in meinem Handwerk in wenigen Tagen bis Wochen mit.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242658 - 21.10.16 18:14 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Friedrich]
Strampeltier
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1651
Du glaubst gar nicht, was ich alles bereit bin bei anderen zu akzeptieren. Das geht los bei Leuten, die sich für 6000 Euro ein Reiserad kaufen, um es dann nur wenige Kilometer im Sommer zu bewegen bis hin zu "Mein-Baumarkt-Rad-für-300-Mark-fährt-auch-um-die-Welt. Darum ging es aber nicht.

Worum es mir ging zunächst war die Betrachtung des Geschäftskonzepts und des Marktumfelds und später um das Thema "Wirtschaftlichkeit". Ich meine hier gab es mal einen Thread, in dem jemand Rohloff vs. Kettenschaltung betriebswirtschaftlich betrachtet hat und aus den ermittelten Kosten schloss, dass sich die Rohloff monetär noch nicht einmal für Vielfahrer lohnt. Finde den Thread gerade nicht. Da so ein Stück Technik aber auch immer ein paar Emotiönchen weckt, ist das vielleicht sogar einigermaßen nebensächlich.

Was ich allerdings noch einmal einordnen wollte waren die Kosten. Da komme ich bei manch einem ambitioniertem Rohloff-Heavy-User gedanklich nicht so recht hinterher. Die Lösung für das Problem ist halt ein Hinterrad, das man innerhalb der gleichen Laufradgröße von Rad zu Rad tauschen kann. Oder jetzt halt auch eine Nabenschaltung, bei der die Nabe unabhängig von der Laufradgröße getauscht werden kann. Das ist auf jeden Fall 'ne hübsche Innovation.

Geändert von Strampeltier (21.10.16 18:22)
Änderungsgrund: :)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242662 - 21.10.16 18:20 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: Falk
Dann sind sie keine Instandhalter. Das sowas Murks ist, kriegen die Lehrlinge in meinem Handwerk in wenigen Tagen bis Wochen mit.


Ist auch nicht meine Meinung, ich halte mich da vornehm zurück zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1242682 - 21.10.16 20:08 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: derSammy]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1498
In Antwort auf: derSammy
Weich-bitte-was? erstaunt
Wenn du von Software=Programmcode redest - da habe ich zumindest bei Handy-/Fotoakkus doch meine Zweifel. Bei Laptopackkus kann ich nicht ausschließen, dass auch ein kleiner Microchip verbaut wird. Aber da dann großspurig von "Software" zu sprechen - naja.

Was du wohl aber eher meinst, sind diverse Schutzschaltungen in den Akkus (Über-/Unterspannungs-/Kurzschlus-Sschutz). Das ist richtig, aber diese Dinger können von der Bauteilgröße her sehr klein ausfallen.

Ich denke Stephan meint Pedelec-Akkus. Bei denen ist noch ein Batteriemangementsystem (BMS) und Ladeelektronik im Akku erforderlich.

Gruß Rolf
Erst anhalten, dann absteigen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1242685 - 21.10.16 20:30 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
MatthiasM
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5794
Was das außenliegende Speichengerüst betrifft, würde das die "Bastelfreundlichkeit" für weiterführende Ideen erhöhen. Ich hab ja immer Ideen, wie man eine Rohloff oder eine sonstige Nabenschaltung mit einem (rekuperationsfähigen) HR-Motor kombinieren könnte. Dabei ist mir immer irgendeine Form wie die runden Kuchenformen mit dem Mittelpöppel gekommen.
(so etwa: Backform mit Rohrboden (WIkipedia)
In den Mittelpöppel kommt die Nabenschaltung so wie das neue Teilchen hier in das "Körbchen", im Außenrand kommen die vielen schönen Dauermagneten und in den Platz für den "Kuchenteig" ragen die Motorwicklungen, die auf der entsprechenden Seite natürlich eine ganz gewaltige Drehmomentabstützung rohloffschen Ausmaßes für Antriebs- und (Rekuperations-)Bremsmoment brauchen. Naja, man könnte auch in Richtung Scheibenläufermotor gehen, also Rotor wie Bremsscheibe und Wicklungen ähnlich wie Scheibenbremszange als "Linearmotor", der müßte wie eine Scheibenbremse auch so Platz haben.

lG Matthias

PS.: Ich hätte ja Angst, daß eher folgendes passiert (so typisch "deutsch" zu sein mag ich den Fuldatalern aber nicht zutrauen, es wäre zwar nachvollziehbar aber "unsportlich): Die kaufen ein oder zwei der neuen Naben, zerlegen sie und lassen dann ihre Patentanwälte los. Ich weiß nicht, was alles an der R-Dose patentiert ist und wie lange die alle noch laufen, und es kann schon sein, daß man, um da herumzukommen, so einiges völlig unintuitiv um nicht zu sagen bewußt abstrus-anders machen muß, um auf die sichere Seite zu kommen....

Geändert von MatthiasM (21.10.16 20:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242688 - 21.10.16 20:39 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: MatthiasM]
Schneehase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 303
In Antwort auf: MatthiasM
PS.: Ich hätte ja Angst, daß eher folgendes passiert (so typisch "deutsch" zu sein mag ich den Fuldatalern aber nicht zutrauen, es wäre zwar nachvollziehbar aber "unsportlich): Die kaufen ein oder zwei der neuen Naben, zerlegen sie und lassen dann ihre Patentanwälte los. Ich weiß nicht, was alles an der R-Dose patentiert ist und wie lange die alle noch laufen, und es kann schon sein, daß man, um da herumzukommen, so einiges völlig unintuitiv um nicht zu sagen bewußt abstrus-anders machen muß, um auf die sichere Seite zu kommen....


Das ist eher unwahrscheinlich - die maximale Laufzeit für ein Patent beträgt 20 Jahre. Und die Rohloff ist fast so lange auf dem Markt.

Die Idee mit dem außenliegenden Motor finde ich an sich ganz interessant, aber wo willst du das Zusatzmoment abstützen und die Anschlüsse verbinden? Der ganze Bereich außerhalb des Käfigs rotiert ja mit der Raddrehzahl. Bliebe eigentlich nur eine Art einseitige Lagerung.

Klaus
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242689 - 21.10.16 20:41 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2803
Wer hat, der hat. Und andere Leute müssen den Euro halt zweimal umdrehen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242692 - 21.10.16 20:45 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2803
In Antwort auf: Strampeltier
Das irritiert mich: Wie viele Speichensorten wären denn gewünscht? [ ... ]

Lass mich kurz überlegen ... alle. So, dass man einfach in den Laden gehen und Nachschub kaufen kann, ohne groß suchen zu müssen, wo es die eine, heilige Speichensorte denn zu kaufen gibt.

Geändert von hawiro (21.10.16 20:53)
Änderungsgrund: Korrektur
Nach oben   Versenden Drucken
#1242698 - 21.10.16 20:59 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: ro-77654]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2478
In Antwort auf: ro-77654
[zitat=StefanMKA]My 2 cents:


Bei ner elektronischen Schaltung könnte man das doch per Mikro und Worterkennungssoftware machen, d.h. auf Zuruf: "Auf" und "Ab" oder "13" und schon schaltet die fleißig.



Ich warte dann doch noch, bis das Ding endlich wieder auf "Hüh" und "Hott" reagiert - dann wäre die Entwicklungsspirale genau um 360° weiter.

Was der Markt auch unbedingt noch braucht, ist ein elektromagnetisch-induktives Schaltrelais für oversized Singlespeednaben.....


zwinker Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242701 - 21.10.16 21:11 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: FordPrefect]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
»Hüh« könnte was werden. Bei »Hott(e)« wird es deutlich dünner. Dafür brauchst Du eine Kurssteuerung, denn es ist der Auftrag, rechts abzubiegen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242720 - 21.10.16 21:49 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Schneehase]
MatthiasM
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5794
In Antwort auf: Schneehase
Die Idee mit dem außenliegenden Motor finde ich an sich ganz interessant, aber wo willst du das Zusatzmoment abstützen und die Anschlüsse verbinden? Der ganze Bereich außerhalb des Käfigs rotiert ja mit der Raddrehzahl. Bliebe eigentlich nur eine Art einseitige Lagerung.

Die Kuchenform rotiert, mittendrin die Nabe, am Rand kommen kurze Speichen zur Felge, und der Kuchen, der die Motorwicklungen + ggf. Sensorik für el. Kommutierung enthält, steht fest und ist am Hinterbau drehmomentgestützt angebracht.

Nach Nachdenken scheint mir eine andere Idee fast noch besser, ist mir gekommen beim Lesen über speziell die bürstenlosen Scheibenläufermotoren. - Gibt es ja mit stehender Spule und Spulen im Rotor, und als Asynchronmotoren, Synchronmotoren. Linearmotor wiederum ist sinngemäß nix anderes aus ein aufgeschnittener, abgewickelter und flachgeklopfter Motor, zumeist Asynchron- oder Synchronmotor.

Also: stell Dir Scheibenbremsscheiben mit Spider vor (Moppedüblich, bei Fahrrad: Magura hatten ihre Ventidisc, und bei den Downhillern gibt's das auch...).

- Statt dem Spider die "Laufbahn" für Linearmotor, entweder simpel Alu geschlitzt/genutet wie der Läufer bei Asynchronmotoren (der nicht so unkompliziert rekuperieren kann, aber zumindest elektrische DC-Bremse wäre einfach, ginge bei E-Bike), oder mit Permanentmagneteinlagen für Synchronmotor (der rekuperieren kann = stinknormaler NaDy-Betriebsfall). Die Wicklung wird am Hinterbau im richtigen Abstand zur Scheibe angebracht, dann braucht's natürlich einen geregelten Frequenzumrichter für den Betrieb (für Rekuperation ein richtiger Vierquadrantenregler, kein Hexenwerk, für große Normmotoren Industriestandard, also nicht grundsätzlich neu). Synchron mit kräftigen Permanentmagneten in der Scheibe hat vermutlich besseres Leistungsgewicht als Asynchronmotor.

- und außenrum kommt die im Durchmesser dann vermutlich etwas aufgepeppte, ggf. wegen Kollision mit Kettenstreben etc. gekröpfte, idealerweise getrennt von inneren Durchmesser wechselbare "Bremsscheibenzone" (eben wie Moppedbrenmsscheiben, da wechselt man auch "nur" der Ring und läßt den Spider stehen; auf demselben Träger, der auch die Linear-Motorspulen trägt, kommt dann noch passend dazu die Bremszange und das ganze ist abgestützt auf oder integriert in der Kettenstrebe.

Montage über eine übliche (ggf. zu optimierende Bremsscheibenbefestigung) an einer ansonsten handelsüblichen Nabe der Wahl für Schaltprinzip der Wahl, die ganz stinknormal eingespeicht wird. Jetzt müßte man nur überlegen, ob die R-Dosen-Vierschraubenbefestigung, die übliche IS2000 oder Centerlock jweils in der Lage wären, neben gelegentlichen Bremsmomenten auch nachhaltig andauernde Antriebsmomente zu übertragen. Das wäre die absolute Easy-Nachrüstlösung, wenn man diesen Spulen- und Bremszangenträger halbwegs sauber auf der Kettenstrebe abstützen kann.

lG Matthias

Geändert von MatthiasM (21.10.16 22:00)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242721 - 21.10.16 21:51 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
MatthiasM
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5794
Au ja, Sprachsteuerung. Dann stehen wir an der Ampel, ich (mit händischer R-Dose) schalte runter, brülle 14, beim Nachbar machts klickedicklack und schon fällt er beim Antreten im 14. Gang vom Rad, während ich fiesgrinsend entschwinde lach
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242724 - 21.10.16 22:04 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
MatthiasM
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5794
In Antwort auf: Falk
»Hüh« könnte was werden. Bei »Hott(e)« wird es deutlich dünner. Dafür brauchst Du eine Kurssteuerung, denn es ist der Auftrag, rechts abzubiegen.

"Hüh" und "Brr" wären dann richtig, das ganze linksrechts macht ja der Radler doch noch direkt händisch. Lenker bislang noch nicht wegoptimiert, dachte ich....
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242744 - 21.10.16 22:29 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: FordPrefect]
Standschalter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1260
Micha ist wieder da, freut mich! schmunzel
Der Fahrradmarkt ist wie eine Tüte Haribo: man pickt sich das heraus, was man mag. Den Rest können die Anderen futtern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1274370 - 30.03.17 20:06 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Standschalter]
_Cumulus_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 109
Nachdem die Diskussion vor 5 Monaten eine heftige aber kurze Welle geschlagen hat und es jetzt wieder still geworden ist, wollte ich fragen: Habt ihr was Neues gehört von der Kindernay-Nabe? Wie ist der aktuelle Stand?

Ich würde das Ding nicht kaufen wollen - es ist nicht notwendig - die Nachteile überwiegen! Trotzdem zweifellos eine interessante technische Entwicklung...

Geändert von _Cumulus_ (30.03.17 20:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1274401 - 30.03.17 21:59 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: _Cumulus_]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1751
In Antwort auf: _Cumulus_
Nachdem die Diskussion vor 5 Monaten eine heftige aber kurze Welle geschlagen hat und es jetzt wieder still geworden ist, wollte ich fragen: Habt ihr was Neues gehört von der Kindernay-Nabe? Wie ist der aktuelle Stand?
Ich würde das Ding nicht kaufen wollen - es ist nicht notwendig - die Nachteile überwiegen! Trotzdem zweifellos eine interessante technische Entwicklung...

Soll wohl mitte 2017 kommen. Interessant ist, dass sie auf ihren Bildern einen Kettenspanner von Rohloff nutzen. grins
Gruß Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
#1310322 - 12.11.17 21:49 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: derSammy]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
In Antwort auf: derSammy
Was mir noch gar nicht gefällt, sind diese CNC-handgeschnitzten Schalthebel und so. Aber das lässt sich sicher noch optimieren.
Da stimme ich dir 100%ig zu! bravo
Wenn ich mich zu einem Kauf entscheiden sollte wäre es das erste diese gefährlich scharfen Kanten abgerundet abzufeilen. entsetzt
Auch die Scharfen Kanten der Schaltbox fielen dann gleich mit der Feile zum Opfer. dafür
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (12.11.17 21:55)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 3  < 1 2 3


www.bikefreaks.de