Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
29 Mitglieder (bikeIT!, Bartoli, StefanKi, lufi47, SirKillalot, hal23562, 2171217, 10 unsichtbar), 69 Gäste und 195 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25706 Mitglieder
85754 Themen
1301137 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3946 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#1242453 - 21.10.16 09:14 Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge
Sickgirl
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3535
In einem Nachbarforum habe ich diese Nabenschaltung gefunden

interessant finde ich die hydraulische Ansteuerung, Triggerhebel und das aussenliegende Speichengerüst. Bei einem Flanschbruch einfach die äußere Hülle tauschen hat ja was

Nicht gefallen tut mir die Sonderbremsscheibe
Nach oben   Versenden Drucken
#1242454 - 21.10.16 09:27 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
StefanMKA
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 146
Gewicht sieht ja gut aus, aber der Preis. Die BetaVersion 1050, in Serie 1550 Euro .....
Nach oben   Versenden Drucken
#1242459 - 21.10.16 09:42 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
Bafomed
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1483
In Antwort auf: Sickgirl

interessant finde ich die hydraulische Ansteuerung, Triggerhebel und das aussenliegende Speichengerüst. Bei einem Flanschbruch einfach die äußere Hülle tauschen hat ja was
Nicht gefallen tut mir die Sonderbremsscheibe


Interessantes Produkt. Ohne die technische Ausführung schon beurteilen zu können, scheint mir gerade die Austauschbarkeit des Nabengehäuses für Besitzer mehrerer Räder interessant zu sein - einfach das Nabengehäuse von der äußeren Hülle des einen Rades in die des Zweitrades stecken und fertig - kein Umspeichen oder Laufradwechsel erforderlich. Die Gefahr eines Flanschbruches zu minimieren könnte ein weiterer Grund für das externe Speichengerüst gewesen sein.

Nicht (mehr) erwartet hätte ich die Entwicklung eines Konkurrenzproduktes im Marktsegment der Rohloff. Der Hersteller scheint ja auch eher so klein wie sein deutscher Konkurrent zu sein und dürfte schon erhebliche Investitionen in die Entwicklung gesteckt haben. Ich werde die Sache weiter beobachten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1242461 - 21.10.16 09:45 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
amseld
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 564
Von der Beschreibung hat diese Nabe einiges was der Rohloff fehlt.

Wenn der Straßenpreis und die Qualität stimmen könnte das (m)eine Alternative zur Rohloff sein.

Vielleicht legt Rohloff dann mal mit Innovationen statt mit Preiserhöhungen nach
Nach oben   Versenden Drucken
#1242463 - 21.10.16 09:53 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
Schneehase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 303
Mit der hydraulischen Ansteuerung hat man leider keine Rückmeldung wann (und ob) die Nabe geschaltet hat. Die Nabe wird von einem kleinen norwegischen Startup in Oslo entwickelt, die ganze Firma sind wohl nur 4 Leute.

Klaus
Nach oben   Versenden Drucken
#1242471 - 21.10.16 10:22 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14187
Sehr interessante Sache. Vieles erinnert ziemlich an die Rohloff (Ganganzahl und Übersetzungsspektrum, lineare Gangabstufung), die genannten Dinge sind aber deutlich innovativer als bei Rohloff. Die einfache Trennbarkeit von Nabenhülle und Getriebeblock ist sicher einer dieser Punkte, die hydraulische Ansteuerbarkeit (wenn eine entsprechende Auswahl von passenden Schalthebeln dazu kommt) sicher eine andere.

Aber warten wir erst mal noch ab, wie sie mögliche Kinderkrankheiten wegstecken. Zur Drehmomentabstützung verliert man kein Wort, ebensowenig wird nix zum maximal zulässigen Eingangsdrehmoment gesagt. Die als Vergleich genannte 22/33/44-11/32-Übersetzung entspricht exakt der alten Minimalzulassung der Rohloff (die ja immer noch für Radler über 100kg und Tandems gilt). Die Rohloff darf man also anscheinend kürzer untersetzt fahren. Und es ist noch fraglich, ob das Norwegergetriebe eine Tandemfreigabe bekommt.

Das mit der produktspezifischen Bremsscheibe ist ärgerlich, aber wohl auch der Tatsache geschuldet, dass der Durchmesser der 6-Loch-Aufnahmen so gering ist, dass das nur schwer mit einem dicken Nabengetriebe zu verheiraten sein wird. Ist bei Rohloff ja auch so.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (21.10.16 10:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242472 - 21.10.16 10:30 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: amseld]
Strampeltier
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1651
In Antwort auf: amseld
Von der Beschreibung hat diese Nabe einiges was der Rohloff fehlt.


Wenn ich mir das Ding anschaue, sehe ich da einen Rohloff-Clone mit mittleren evolutionären Einflüssen. Was genau (außer dem wechselbaren Flansch) ist denn jetzt den Aufpreis zur Rohloff wert?

Ich habe bisher noch keine der Kasseler Naben in meinem bescheidenen Fuhrpark. Wenn ich mir allerdings eine anschaffen würde, wäre das Thema "Investitionssicherheit" ausschlaggebend. Und bei Rohloff als Platzhirsch habe ich da keine Zweifel. Wie sieht das denn mit der norwegischen Konkurrenz aus?
Nach oben   Versenden Drucken
#1242473 - 21.10.16 10:38 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14187
Die Langlebigkeit wird sich zeigen müssen.
Ein paar Vorteile/Unterschiede:
- die hydraulische Ansteuerung - und damit verbunden mögliche Schalthebel z.B. als Trigger (oder zukünftig auch STI?)
- die dezidierte Auslegung auf Steckachse
- das Übersetzungsspektrum ist noch ein merkliches bisschen höher als bei der Rohloff, allerdings zum Preis höherer Gangsprünge natürlich.

Ich bin mir nicht sicher, ob da die Rohloff wirklich geklont wurde. Das Patent der Rohloff beruhte meines Wissens in erster Linie auf der Schaltsteuerung, die wohl wesentlich in der Nabenachse sitzt. Deswegen gibts von der Rohloff auch nur so eine Pseudosteckachsvariante. Bei der norwegischen Variante muss man das wohl völlig anders umgesetzt haben.

Was mir noch gar nicht gefällt, sind diese CNC-handgeschnitzten Schalthebel und so. Aber das lässt sich sicher noch optimieren.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1242474 - 21.10.16 10:39 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7010
Über kurz oder lang wird Rohloff mehr und mehr Konkurrenz bekommen. Das ist völlig normal und bei den allermeisten Produkten so. Die Konkurrenz schläft nicht und das ist der Grund, warum Innovationen auch bei "alt Bewährtem" wichtig sind. Noch größere Gefahr für Rohloff sehe ich von "großen Firmen", wie z. B. Shimano. Wenn die etwas Vergleichbares auf den Markt werfen können und dann aufgrund der großen Stückzahl und des entsprechenden Marketing günstiger sein können, werden das Rohloff, Pinion usw. spüren. Relativ kleine Firmen haben häufig nur eine Chance, wenn sie durch das Besetzen von Nischen oder durch überzeugende Qualität einen Unterschied machen. Bei Rohloff war das bislang so.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242476 - 21.10.16 10:45 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
Sickgirl
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3535
Für mich wären das die Hebel, ich hasse Drehgriffe, die hydraulische Ansteuerung und die echte Steckachsenkompatibilität

Rohloff hat ja auch vor 20 Jahren mal klein angefangen und ist nicht als Platzhirsch in den Markt gekommen

Geändert von Sickgirl (21.10.16 10:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242477 - 21.10.16 10:46 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: Sickgirl

Nicht gefallen tut mir die Sonderbremsscheibe


Mir auch nicht. So wie's aussieht wäre ja auch die Möglichkeit eines ganz normalen 6-Loch Standards gegeben.

Besser für's Unternehmen ist es aber wenn man teure Spezialscheiben kaufen muss, statt billiger (sub-10 Euro) Shimano Bremsscheiben ...

Ansonsten viele konzeptionelle Verbesserungen gegenüber Rohloff.
Nach oben   Versenden Drucken
#1242479 - 21.10.16 10:54 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
Strampeltier
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1651
In Antwort auf: Sickgirl
Rohloff hat ja auch vor 20 Jahren mal klein angefangen und ist nicht als Platzhirsch in den Markt gekommen


Ja. Allerdings eher mit einer Revolution. Was ich hier sehe sind kleinere Detailverbesserungen (Evolution).

Wie lange wird es dauern, bis die Kasseler diesen neuen Stand der Technik nehmen und ebenfalls noch ein paar Innovationen (aus der sicherlich vorhandenen Ideenkiste) nehmen, das dann mixen und ein neues Produkt rausbringen?

Was passiert dann mit diesem Startup? Bekommen die noch einmal Kapital für einen zweiten Versuch zusammen? zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1242480 - 21.10.16 10:55 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: macrusher]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14187
In Antwort auf: macrusher

So wie's aussieht wäre ja auch die Möglichkeit eines ganz normalen 6-Loch Standards gegeben.

Besser für's Unternehmen ist es aber wenn man teure Spezialscheiben kaufen muss, statt billiger (sub-10 Euro) Shimano Bremsscheiben ...

Nee, eben nicht. Der 6-Loch-Durchmesser ist deutlich geringer. Und aus konstruktive Sicht sollte die Scheibe wohl mit diesem Flanschgerüst verschraubt sein. Da bekommt man eine 6-Loch-Scheibe nun wirklich nicht drangetackert.

Ich bezweifle auch, dass es für die Firmen hier wirklich wirtschaftlich lukrativ ist, konzeptionell nicht nötige Inkompatibilitäten zu schaffen. Bremsscheiben wurden schon immer auch von Drittherstellern hergestellt, dazu braucht es nicht viel mehr als den passenden Stahl und einen Laser, um den passend zu schneiden. Für den Kunden sind Sondermaße ärgerlich, weil wegen der kleinen Stückzahlen teurer. Aber für den Getriebehersteller ist das nicht unbedingt die Baustelle, mit der er sein Geld verdienen muss. Schließlich hat der genauso das Problem, dass es um kleine Stückzahlen gehen wird.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1242481 - 21.10.16 10:57 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Man könnte das fertig entwickelte Produkt an Shimano verkaufen. Dann träfe alles zu.
Der kleine Laden macht dicht und die Massenproduktion startet als Alfine 14.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1242483 - 21.10.16 11:02 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
Zitat:
das aussenliegende Speichengerüst. Bei einem Flanschbruch einfach die äußere Hülle tauschen hat ja was

Das ist wohl nur ein scheinbarer Vorteil. Beim R-Gerät tauscht man die Nabenhülse. Das geht ebenfalls ziemlich einfach, man braucht nur neues Getriebeöl. In beiden Fällen ist aber der Radstern erledigt. Das Einspeichen und Zentrieren ist so oder so der lästigste Teil der Arbeit.

@Bafomed, mehrere Radkörper vorhalten und das Getriebe umsetzen ist ein Schmiss mit dem Schinken nach der Wurst. Überhaupt ist das Vorhalten nur eines Laufrades für mehrere Fahrzeuge Sparen am vollkommen falschen Ende. Das tauchte immermal beim Thema Nabengenerator auf und da habe ich mich schon beim ersten Mal an den Kopf gefasst und gefragt »Meinen die das wirklich ernst?«
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242484 - 21.10.16 11:10 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
Strampeltier
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1651
In Antwort auf: Falk
»Meinen die das wirklich ernst?«


Meinst Du das bei Preisen von 500 Euro (gebraucht) / 1000 Euro (neu) ernst? zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1242486 - 21.10.16 11:12 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14187
In Antwort auf: Falk

@Bafomed, mehrere Radkörper vorhalten und das Getriebe umsetzen ist ein Schmiss mit dem Schinken nach der Wurst. Überhaupt ist das Vorhalten nur eines Laufrades für mehrere Fahrzeuge Sparen am vollkommen falschen Ende. Das tauchte immermal beim Thema Nabengenerator auf und da habe ich mich schon beim ersten Mal an den Kopf gefasst und gefragt »Meinen die das wirklich ernst?«

Ich finde diese Überlegung keineswegs völlig abwegig. Klar ist das nix für Räder, die täglich wechselnd im Gebrauch sind. Aber wenn der Fuhrpark größer ist und wenn man bestimmte Fahrzeuge nur planmäßig z.B. für den Jahresurlaub rauskramt, dann kann das schon eine nachvollziehbare Überlegung sein. Insbesondere dann, wenn das quer zu tauschende Teil >1000€ kostet.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1242487 - 21.10.16 11:13 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: cterres]
Strampeltier
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1651
In Antwort auf: cterres
Man könnte das fertig entwickelte Produkt an Shimano verkaufen. Dann träfe alles zu.
Der kleine Laden macht dicht und die Massenproduktion startet als Alfine 14.


Oder an SRAM. Das wiederum wäre u. U. ein lukratives Szenario. Mit Shimano könnte man das Ding tatsächlich ganz gut in den Markt "drücken".
Nach oben   Versenden Drucken
#1242490 - 21.10.16 11:16 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
Sickgirl
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3535
Rohloff ist ja die letzten 20 Jahre nicht in die Pötte gekommen, so Sachen wie Alternativen zum Drehgriff werden ja nicht erst seit gestern verlangt

Und dann Noch so Einschränkungen n das man nur eine Speichensorte verbauen darf
Nach oben   Versenden Drucken
#1242506 - 21.10.16 11:28 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2042
Bei Rohloff passiert doch bis auf ein paar Detailspielereien nix mehr. Muss ja auch nicht, gutes ausgereiftes Produkt.
Innovativ sind jetzt die kleinen Tüftler wie Gebla.
Den Pinion-Entwicklern hat man auch ein schnelles Scheitern vorausgesagt, diese Prophezeihungen sind nicht eingetroffen.

Ich wünsche den Norwegern alles Gute und Erfolg am Markt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1242515 - 21.10.16 11:33 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8750
In Antwort auf: Sickgirl
Rohloff ist ja die letzten 20 Jahre nicht in die Pötte gekommen, so Sachen wie Alternativen zum Drehgriff werden ja nicht erst seit gestern verlangt (....)
Moin moin,
danke für den Link, das ist ja interessant. Für mich wäre die nichtmechanische Ansteuerung (ich halte Bowdenzüge und Ähnliches schon lange für museale Technik) eine gute Sache. Die Firma Rohloff beschäftigt sich m.W. schon länger mit zeitgemäßen Ansteuerungstechniken, sah aber bisher offenbar keine Notwendigkeit die Schubladen zu öffnen.

Nun gilt es aufzupassen, denn "wer zu spät kommt, den bestraft das Leben"...

Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (21.10.16 11:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242516 - 21.10.16 11:34 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
StefanMKA
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 146
My 2 cents:

- Hydraulik ausser über Wasser halte ich als Schaltungsansteuerung nicht für gut, siehe BrakeForceOne H2O
- wenn elektrische Ansteuerung mit Ladung über Nabeldynamo
- ich will an 2-3 Punkten am Rad Schalten können, siehe elektrisch
- Automatikfunktion?

Grüße Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242520 - 21.10.16 11:41 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
Strampeltier
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1651
Das irritiert mich: Wie viele Speichensorten wären denn gewünscht?

Zum Griff: Gab es nicht eine Übersicht von ca. 20 verschiedenen Rohloff-Griffen; -Befestigungsmöglichkeiten und -Shiftern? Gut die Hälfte davon waren dann auch wieder Drehgriffbasierend... aaaber Hey.. immerhin nicht am Griff.^^
Nach oben   Versenden Drucken
#1242522 - 21.10.16 11:50 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
TomBike
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 96
Es sieht zumindest von außen handwerklich sehr gut aus. Steckachse und 100g pro Gang, lange Wartungsintervalle ist eine Ansage an Rohloff. Ich würde mir eine technische Reaktion von Rohloff wünschen. Möge der Deutsche Ingenieur Dosen Geist erscheinen ;-)
Es treffen zwei völlig unterschiedliche Unternehmen mit einiger Ähnlichkeit aufeinander. Wird spannend...

Geändert von TomBike (21.10.16 11:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242523 - 21.10.16 11:57 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: derSammy]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: derSammy
Nee, eben nicht. Der 6-Loch-Durchmesser ist deutlich geringer.


Im Ernst jetzt?


In Antwort auf: derSammy

Und aus konstruktive Sicht sollte die Scheibe wohl mit diesem Flanschgerüst verschraubt sein. Da bekommt man eine 6-Loch-Scheibe nun wirklich nicht drangetackert.


Warum? Kann ja sein dass es besser ist, aber manchmal gibt es einfach praktische Erwägungen die gegen die konstruktiv bessere Lösung sprechen. Ist aber auch kein Problem so lange es standfest ist. IMHO könnte man die auch gut auch am Gehäuse anbringen wenn man es entsprechend anpasst. Aber natürlich ist das nur über den Daumen, weil nachmessen kann ich's von hier aus nicht.

In Antwort auf: derSammy

Ich bezweifle auch, dass es für die Firmen hier wirklich wirtschaftlich lukrativ ist, konzeptionell nicht nötige Inkompatibilitäten zu schaffen.


Nö, glaub ich auch nicht. Nur jedes zweite neue Kamera- und Smartphone-Modell hat beim Modellwechsel andere Stecker- und Akkustandards.


In Antwort auf: derSammy

Bremsscheiben wurden schon immer auch von Drittherstellern hergestellt, dazu braucht es nicht viel mehr als den passenden Stahl und einen Laser, um den passend zu schneiden.


Ich beschäftige mich nicht mehr mit Rohloff seit ich meine Speedhub verkauft habe, aber gibt es denn günstige Speedhub-kompabible Bremsscheiben von Fremdherstellern? Betonung liegt auf günstig, und 40+ Euro - da kann ich mir gleich das Original kaufen ...

In Antwort auf: derSammy

Für den Kunden sind Sondermaße ärgerlich, weil wegen der kleinen Stückzahlen teurer. Aber für den Getriebehersteller ist das nicht unbedingt die Baustelle, mit der er sein Geld verdienen muss. Schließlich hat der genauso das Problem, dass es um kleine Stückzahlen gehen wird.


40+ Euro für ne schnöde Bremsscheibe? 40 Euro lass ich mir gerade noch gefallen für ein gutes Narrow-Wide Kettenblatt, das ist in der Herstellung auch aufwändiger.

Aber ne Bremsscheibe ist doch ein Massenprodukt, Kleinserie wegen LK hin oder her ...

Geändert von macrusher (21.10.16 11:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242524 - 21.10.16 11:58 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: StefanMKA]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8975
In Antwort auf: StefanMKA
My 2 cents:

- Hydraulik ausser über Wasser halte ich als Schaltungsansteuerung nicht für gut, siehe BrakeForceOne H2O
- wenn elektrische Ansteuerung mit Ladung über Nabeldynamo
- ich will an 2-3 Punkten am Rad Schalten können, siehe elektrisch
- Automatikfunktion?


Also ich hätte gern noch ne Kaffemaschine drin, ein Navigationssystem und eine e-assistenz. Mindestens!
Nach oben   Versenden Drucken
#1242525 - 21.10.16 11:58 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
Andreas R
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12706
Hallo Falk,

In Antwort auf: Falk
Überhaupt ist das Vorhalten nur eines Laufrades für mehrere Fahrzeuge Sparen am vollkommen falschen Ende.

Das ist doch eine individuelle Entscheidung. Je nachdem, wie oft man wechselt und wie viel Geld man hat.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242526 - 21.10.16 11:59 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
Sickgirl
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3535
Erlaubt sind wohl nur noch Sapim Race, vielleicht würde ich mir auch andere Hersteller erwünschten und mehr Sorten

Whizz Wheels speicht ja gar keine Rohloff mehr ein wegen den übertrieben Vorgaben

Vielleicht weil ich nicht noch 300 Euro Zusätzlich für einen Nachrüsthebel ausgeben sondern hätte gerne eine Lösung vom Hersteller
Nach oben   Versenden Drucken
#1242529 - 21.10.16 12:03 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Andreas R]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: Andreas R

In Antwort auf: Falk
Überhaupt ist das Vorhalten nur eines Laufrades für mehrere Fahrzeuge Sparen am vollkommen falschen Ende.

Das ist doch eine individuelle Entscheidung. Je nachdem, wie oft man wechselt und wie viel Geld man hat.


Also, meiner Erfahrung nach ist ein- und der selbe LRS für mehrere Räder sowieso nur in einem sehr engen Rahmen möglich. Und welchen Vorteil bringt es 2 Rahmen und 1 Satz Laufräder zu haben.

Ich hatte auch schon Visionen von modularen Rädern, aber ein Rad das modular das ganze Spektrum vom Downhill Boliden bis hin zum Triathlonrad abdeckt ist ja völig illusorisch.

Und für alles andere gilt: was bringt's unterm Strich?

Geändert von macrusher (21.10.16 12:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242537 - 21.10.16 12:34 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: macrusher]
Andreas R
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12706
Hallo,

In Antwort auf: macrusher
Meiner Erfahrung nach ist ein- und der selbe LRS für mehrere Räder sowieso nur in einem sehr engen Rahmen möglich. Und welchen Vorteil bringt es 2 Rahmen und 1 Satz Laufräder zu haben.

Ein gewöhnlicher Rahmen für Fahren zu Hause und ein selten genutzter Faltradrahmen, der nur selten benutzt wird. So habe ich das. Allerdings erlaube ich mir den Luxus, dass beide Räder komplett sind. Laufräder, Sattelstütze und Sattel ließen sich prinzipiell tauschen.

Umgekehrt könnte man für ein Rad zwei Laufradsätze haben: Eines mit schmalen Felgen für den Sommer und breitere Felgen für den Winter.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#1242540 - 21.10.16 12:37 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
TobiTobsen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 439
Interessantes Produkt für den etwas sportlichen Bereich, MTB , Cross. Da leichter und mit Steckachse. Also den Bereich wo Rohloff mal hin wollte und wo sind sie jetzt gelandet, bei Trekking und Reiserädern. lach
Mehr Übersetzungbreite ist auch nice, da fehlt mir bei der Speedhub ein bisschen was.
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1242542 - 21.10.16 12:40 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: macrusher]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14187
In Antwort auf: macrusher
In Antwort auf: derSammy
Nee, eben nicht. Der 6-Loch-Durchmesser ist deutlich geringer.

Im Ernst jetzt?

Nee, Spaß. wirr
Hast du dir die vorgestellte Dose mal angeschaut?

In Antwort auf: macrusher

In Antwort auf: derSammy

Und aus konstruktive Sicht sollte die Scheibe wohl mit diesem Flanschgerüst verschraubt sein. [...]

Warum? Kann ja sein dass es besser ist, aber manchmal gibt es einfach praktische Erwägungen die gegen die konstruktiv bessere Lösung sprechen.

Ich hab die Dose weder konstruiert noch das Innenleben gesehen. Aber Fakt ist, dass das Bremsmoment von der einen Nabenseite auch auf die andere übertragen werden muss. Nach meiner Einschätzung soll dies das Gerüst tun. In wie weit die eigentliche Getriebehülle das auch könnte, kann ich nur mutmaßen.

In Antwort auf: macrusher

Nö, glaub ich auch nicht. Nur jedes zweite neue Kamera- und Smartphone-Modell hat beim Modellwechsel andere Stecker- und Akkustandards.

Stecker??? Also nach meinem Eindruck hat es hier eine starke Marktbereinigung gegeben (nicht zuletzt durch eine EU-Verordnung) und fast alle Anschlüsse laufen mittlerweile über den USB-Standard.
Bei den Akkus magst du recht haben, ich vermute aber, dass das konstruktive Gründe hat. Zuerst entsteht die Platine, deren vorstehende Teile (Kamera, etc.) schiebt man dann in eine Ecke und der dann noch verbleibende Platz (nach Festlegung der äußerden Parameter: Dicke, Gewicht, etc.) wird eben für den Akku genutzt. Aus Herstellersicht ist es kein Problem LiIon-Akkus nach gewünschter Größenvorgabe zu bauen.

In Antwort auf: macrusher

Ich beschäftige mich nicht mehr mit Rohloff seit ich meine Speedhub verkauft habe, aber gibt es denn günstige Speedhub-kompabible Bremsscheiben von Fremdherstellern? Betonung liegt auf günstig, und 40+ Euro - da kann ich mir gleich das Original kaufen ...

Für unter 40€ gibt es eine von Magura und eine von Avid. Für 40 glatt von Trickstuff. Ich hab momentan eine 203er-Scheibe auf Halde liegen, für die ich auch keine 40€ ausgegeben habe. Gab es irgendwo im Ausverkauf.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (21.10.16 12:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242544 - 21.10.16 12:41 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: derSammy]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8750
In Antwort auf: derSammy
(.....) Und es ist noch fraglich, ob das Norwegergetriebe eine Tandemfreigabe bekommt.(.....)
Und mit dem Klammerbeutel gepudert wären die Entwickler, wenn sie ihre Nabe nicht kompatibel mit den gehypten eMittelmotoren auslegen...
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (21.10.16 12:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242558 - 21.10.16 13:12 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Keine Ahnung]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4725
Zitat:
Über kurz oder lang wird Rohloff mehr und mehr Konkurrenz bekommen. Das ist völlig normal und bei den allermeisten Produkten so. Die Konkurrenz schläft nicht


Dann schon eher über lang, wenn man bedenkt, dass es die Dose schon seit über 20 Jahren gibt. Und da hat die Konkurrenz sehr tief aber auch gut geschlafen.
Echte Konkurrenzmodelle komme ja auch nicht gerade von den großen Bekannten Herstellern. Es war wieder ein ziemlich kleines Team mit der Pinion-Schaltung.
Rein betriebswirtschaftlich scheint es für die Großen nicht interessant zu sein, so etwas auf den Markt zu werfen.
Für einen Newcomer, wie Pinion ist es eine Chance gewesen. Zum Glück gibts so was noch.
Der tatsächliche Marktanteil weltweit dürfte aber bei Rohloff und Pinion auch auf Jahre eher winzig bleiben.

jomo
Nach oben   Versenden Drucken
#1242560 - 21.10.16 13:13 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11656
In Antwort auf: derSammy
Bei den Akkus magst du recht haben, ich vermute aber, dass das konstruktive Gründe hat.
Vermutlich ist es so. Akkus enthalten (wie bei Pedlecs auch) aber neben der Hart- immer auch Weichware.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1242562 - 21.10.16 13:20 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14187
Weich-bitte-was? erstaunt
Wenn du von Software=Programmcode redest - da habe ich zumindest bei Handy-/Fotoakkus doch meine Zweifel. Bei Laptopackkus kann ich nicht ausschließen, dass auch ein kleiner Microchip verbaut wird. Aber da dann großspurig von "Software" zu sprechen - naja.

Was du wohl aber eher meinst, sind diverse Schutzschaltungen in den Akkus (Über-/Unterspannungs-/Kurzschlus-Sschutz). Das ist richtig, aber diese Dinger können von der Bauteilgröße her sehr klein ausfallen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (21.10.16 13:24)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242563 - 21.10.16 13:22 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: StefanMKA]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4442
In Antwort auf: StefanMKA
My 2 cents:

- Hydraulik ausser über Wasser halte ich als Schaltungsansteuerung nicht für gut, siehe BrakeForceOne H2O
- wenn elektrische Ansteuerung mit Ladung über Nabeldynamo
- ich will an 2-3 Punkten am Rad Schalten können, siehe elektrisch
- Automatikfunktion?

Grüße Stefan


Nabeldynamo ist mal was neues. Meine Ansicht: Da wäre das Knie zum Einbau bestimmt besser geeignet, bewegt sich ja beim Fahren. Son Knie-SON wäre mit entsprechendem Gehäuse ist gleichzeitig guter Gelenk-Ersatz bei Arthrose. Wer einen Herzschrittmacher hat, könnte den per Kabel durch irgendeine Vene gleich mit Strom versorgen.

Bei ner elektronischen Schaltung könnte man das doch per Mikro und Worterkennungssoftware machen, d.h. auf Zuruf: "Auf" und "Ab" oder "13" und schon schaltet die fleißig.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242564 - 21.10.16 13:22 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: macrusher]
Strampeltier
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1651
Also immerhin könnte man damit ein Hinterrad in folgende beispielhafte Modelle einbauen:

- 29er MTB
- 29er Downhill
- Dreirädrige Liege mit 28er hinten
- Treckingrad
- 28er/29er Reiserad
- 28er/29er eBike / Pedelec mit Front- und/oder Mittelmotor

Wie Andreas schon sagte: Kommt auf Bequemlichkeit, Zeitaufwand und Budget drauf an. Und auf die Platzverhältnisse. zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242567 - 21.10.16 13:25 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: derSammy]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: derSammy
Ich hab momentan eine 203er-Scheibe auf Halde liegen, für die ich auch keine 40€ ausgegeben habe. Gab es irgendwo im Ausverkauf.


Ich finde schon 20 Euro ist ne ordentliche Hausnummer für so ein Teil ...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242572 - 21.10.16 13:35 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: toddio]
Strampeltier
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1651
In Antwort auf: toddio
Den Pinion-Entwicklern hat man auch ein schnelles Scheitern vorausgesagt, diese Prophezeihungen sind nicht eingetroffen.

Ich wünsche den Norwegern alles Gute und Erfolg am Markt.


Also bei Pinion kann man im Nachgang durchaus anerkennen, dass sie das größte Problem (kein Standardrahmen möglich) erfolgreich beseitigt haben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242573 - 21.10.16 13:41 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: Strampeltier
Also immerhin könnte man damit ein Hinterrad in folgende beispielhafte Modelle einbauen:

- 29er MTB
- 29er Downhill
- Dreirädrige Liege mit 28er hinten
- Treckingrad
- 28er/29er Reiserad
- 28er/29er eBike / Pedelec mit Front- und/oder Mittelmotor

Wie Andreas schon sagte: Kommt auf Bequemlichkeit, Zeitaufwand und Budget drauf an. Und auf die Platzverhältnisse. zwinker


Technisch möglich ist das möglicherweise schon, aber wie realistisch? Wozu sollte ich zusätzlich Trekkingrad Fahren wenn ich ein MTB habe, und wozu eine Dreirad-Liege? Ich behaupte mal die wenigsten Downhiller fahren auch noch sowas.

Dann kommt ja noch dazu: Bau ich die Räder einzeln um das auswechselbare HR auf? Oder kauf ich die Räder komplett und häng' die nicht mehr benötigten Hinterräder an die Kellerwand?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242574 - 21.10.16 13:44 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: ro-77654]
StefanMKA
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 146
In Antwort auf: ro-77654


Nabeldynamo ist mal was neues. Meine Ansicht: Da wäre das Knie zum Einbau bestimmt besser geeignet, bewegt sich ja beim Fahren. Son Knie-SON wäre mit entsprechendem Gehäuse ist gleichzeitig guter Gelenk-Ersatz bei Arthrose. Wer einen Herzschrittmacher hat, könnte den per Kabel durch irgendeine Vene gleich mit Strom versorgen.

Bei ner elektronischen Schaltung könnte man das doch per Mikro und Worterkennungssoftware machen, d.h. auf Zuruf: "Auf" und "Ab" oder "13" und schon schaltet die fleißig.


immer diese automatische Korrekturen ...

auf dem Triathlon-Lenker hätte ich gerne auch ein Schaltoption. Voice-Control ist sicherlich bei einer RTF witzig ....
Nach oben   Versenden Drucken
#1242575 - 21.10.16 13:44 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17629
Ich könnte mir im größten scheinbaren Vorteil gleichzeitig auch den größten Nachteil vorstellen. Daß nämlich dieser schwarze Brotkorb seinen Anforderungen auf Dauer nicht gewachsen sein könnte. So eine Terrorgemeinschaft von 32 oder 36 Speichen, die ringsrum an einem ziehen, dürften das zierliche Gebilde sehr bald weiten und dann hat die eigentliche Nabe da drin Klapperspielraum. Von der Übertragung des Antriebs- und Bremsmomentes haben andere schon gesprochen. Mag immerhin sein, daß meine Grünertischbedenklichkeiten jeglicher Grundlage entbehren, optisch gefällt mir das Konzept jedenfalls besser als das bekannte Gericht aus Kassel.
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Nordgriechenland im November

Geändert von iassu (21.10.16 13:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242581 - 21.10.16 14:05 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Bafomed]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5000
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

Hallo Bafomed


Finde die Nabe auch interessant - würde sie gerne mal testen.
In Antwort auf: Bafomed
[zitat=Sickgirl]erforderlich. Die Gefahr eines Flanschbruches zu minimieren könnte ein weiterer Grund für das externe Speichengerüst gewesen sein.

DAS verstehe ich nun garnicht! Bei der Rohloff kommt es schon mit 32Speichen und ähnlichem Lochkreis gelegentlich zu Flanschbrüchen - was darf man da von 28 Speichen erwarten?!? entsetzt
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1242582 - 21.10.16 14:05 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1759
Interessant ist das Teil schon. Aber als ich damals über Firmengründung und Produkt nachdachte, mußte ich lernen: Man sollte sich zunächst klar sein, warum jemand gerade bei mir und nicht bei der (ggf. etablierten) Konkurrenz kaufen sollte. Das kann ich hier nicht sehen, dazu sind die Fortschritte gegenüber der Rohloff-Nabe zu gering, vom Preis mal ganz abgesehen. Pinion z.B. nimmt sich dagegen ganz anders aus - neues Konzept, mehr Gänge, feiner gestuft, größerer Schaltumfang, etc...
Nach oben   Versenden Drucken
#1242592 - 21.10.16 14:43 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Schneehase]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1687

In Antwort auf: Schneehase
Mit der hydraulischen Ansteuerung hat man leider keine Rückmeldung wann (und ob) die Nabe geschaltet hat.
Lt. Beschreibung: "Instantaneously shifts – once the shift-click is heard, the shift has been completed." Also scheint es zumindest einen *Klick* als akustischen Hinweis zu geben.

In Antwort auf: derSammy
Zur Drehmomentabstützung verliert man kein Wort,.....
Die Drehmomentabstützung erfolgt - wenn mich mein trübes Augenlicht nicht täuscht - über den Bremssatteladapter. In diesem Bild kann man den verlängerten Adapter sehen, in dem hinten eine von der Nabenachse hochreichende (schwarze) Abstützung eingehängt / eingesteckt ist. Hier nochmal aus anderer Perspektive das hintere Ende des Satteladapters mit dem aus der Nabenachse nach rechts hochreichenden Abstützungs-Finger. Deswegen ist auf der Gesamt-Teileübersicht auch ein separater Satteladapter dabei (vor der silbernen Dose liegend).
Das dürfte auch der Grund sein, warum eine Standard-6-Loch-Scheibe nicht in Erwägung gezogen wurde.
Außerdem spart man so Gewicht an der Bremsscheibe und einen zweiten Schraubensatz. Die Bremsscheiben-Schrauben halten sowohl die Scheibe als auch das schwarze Gerippe an der silbernen Dose. Ob das Teil damit nur an Bremsattelaufnahmen auf den Sitzstreben verwendbar ist, oder auch für Kettenstrebenmontage der Bremse taugt, kann ich da nicht erkennen.

In Antwort auf: iassu
So eine Terrorgemeinschaft von 32 oder 36 Speichen, die ringsrum an einem ziehen, dürften das zierliche Gebilde sehr bald weiten und dann hat die eigentliche Nabe da drin Klapperspielraum. Von der Übertragung des Antriebs- und Bremsmomentes haben andere schon gesprochen. Mag immerhin sein, daß meine Grünertischbedenklichkeiten jeglicher Grundlage entbehren, optisch gefällt mir das Konzept jedenfalls besser als das bekannte Gericht aus Kassel.
Lt. Produktbeschreibung: "The standard version has 28h" und "Large flange cage with parallel spoke mounts, for stronger no-dish wheels with fewer and shorter spokes"
Wenn ich mir in diesem Bild das Einspeichmuster ansehe, werden die Antriebs- und Bremskräfte über die Speichen nahezu tangential eingeleitet. Das kann, trotz der "nur" 28 Speichen, deutlich stabiler / haltbarer sein, als die 32/36 Speichen bei der Rohloff.

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242593 - 21.10.16 14:45 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: macrusher]
Strampeltier
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1651
Das ist doch keine Einkaufsliste.^^ Es reicht doch schon, wenn Du nur zwei der genannten Räder haben willst, die Du nicht ganzjährig brauchst. Beispiel: Du weichst im Winter auf ein kraftsparendes Pedelec (oder eBike) aus, während Du das MTB einmottest? Voila! Dein Reiserad ist nicht ganzjährig im Einsatz? Prima! Während Du nicht verreist, kannste das teure Hinterrad in einem anderen Exotenrad zweitverwenden (Trike).

Da ich keine Fahrräder von der Stange kaufe, habe ich tatsächlich nicht an das dann überzählige Hinterrad gedacht. Das könnte dann natürlich weg.

Ich habe hier irgendwie den Eindruck, dass der ein oder andere gar nicht mehr realisiert, was 1000 Euro mehr oder weniger im Porte­mon­naie bedeuten...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242595 - 21.10.16 14:52 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14187
In Antwort auf: Strampeltier

Ich habe hier irgendwie den Eindruck, dass der ein oder andere gar nicht mehr realisiert, was 1000 Euro mehr oder weniger im Porte­mon­naie bedeuten...

"Über Geld spricht man nicht, das hat man!" teuflisch
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242597 - 21.10.16 15:07 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: derSammy]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1687
In Antwort auf: derSammy

"Über Geld spricht man nicht, das hat man!" teuflisch

Und wenn man keins hat, dann schweigt man erst recht.... zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242603 - 21.10.16 15:31 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: derSammy]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: derSammy

Stecker??? Also nach meinem Eindruck hat es hier eine starke Marktbereinigung gegeben (nicht zuletzt durch eine EU-Verordnung) und fast alle Anschlüsse laufen mittlerweile über den USB-Standard.


Apple Produkte zum Beispiel nicht. Und jetzt haben sie auch noch die Kopfhörer-Klinke abgeschafft...

In Antwort auf: derSammy

Bei den Akkus magst du recht haben, ich vermute aber, dass das konstruktive Gründe hat. Zuerst entsteht die Platine, deren vorstehende Teile (Kamera, etc.) schiebt man dann in eine Ecke und der dann noch verbleibende Platz (nach Festlegung der äußerden Parameter: Dicke, Gewicht, etc.) wird eben für den Akku genutzt. Aus Herstellersicht ist es kein Problem LiIon-Akkus nach gewünschter Größenvorgabe zu bauen.


Vermutungen ... Sorry, kann mir keiner Erzählen, dass wenn der neue Akku den gleichen Platzbedarf hat, dass man den nicht kompatibel konstruieren kann.

Aber klar, auf so 'ne Aussage Kommen dann wieder Elektroingenieure und erklären in spezifischem Fachlatein mit Kurven und Kennzahlen wie, weshalb und warum das so sein muss.

Fakt ist, ein Smartphoneakku hat nach wie vor eine unterirdisch kurze Nutzzeit bis er wieder an die Steckdose muss.

Nein, nur wegwerfen und neu kaufen ist eine wirtschaftlich sinnvolle Lösung.

Geändert von macrusher (21.10.16 15:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242604 - 21.10.16 15:34 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: macrusher]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17629
Und wozu, sagtest du, braucht man einen Smartphoneakku für die neue Nabe?
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Nordgriechenland im November
Nach oben   Versenden Drucken
#1242605 - 21.10.16 15:36 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Dergg]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: Dergg
Interessant ist das Teil schon. Aber als ich damals über Firmengründung und Produkt nachdachte, mußte ich lernen: Man sollte sich zunächst klar sein, warum jemand gerade bei mir und nicht bei der (ggf. etablierten) Konkurrenz kaufen sollte. Das kann ich hier nicht sehen, dazu sind die Fortschritte gegenüber der Rohloff-Nabe zu gering, vom Preis mal ganz abgesehen. Pinion z.B. nimmt sich dagegen ganz anders aus - neues Konzept, mehr Gänge, feiner gestuft, größerer Schaltumfang, etc...


Genau. Um nicht zu vergessen, der Gewichtsschwerpunkt ist beim Pinion-Getriebe auch im Zentrum des Rads. Ist vielleicht nicht so wichtig für Spediteure, aber es gibt ja auch noch andere Anwendungsgebiete ...

Aber Pinion hat nicht genug Marktverbreitung und ist auch zu teuer. Wäre sowas wie Pinion der Weltstandard (so wie man bei Motorrädern die Antriebseinheit an eine bestimmte Stelle baut) dann wär's top.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242606 - 21.10.16 15:38 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: iassu]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: iassu
Und wozu, sagtest du, braucht man einen Smartphoneakku für die neue Nabe?


Sorry OT-Flag vergessen, so wie du. Wenn dich die Antwort interessiert, dann scroll' hoch und lies den Beitrag auf den sich der Post bezog.

Geändert von macrusher (21.10.16 15:38)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242609 - 21.10.16 15:55 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: macrusher]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17629
In Antwort auf: macrusher
Sorry OT-Flag vergessen, so wie du.

Ich finde die Dynamik, mit der in diesem Faden quasi zentrifugal in ein beliebig austauschbares OT abgedreht wird, schon sehr grenzwertig. Auch wenn ich kein potentieller Kunde vom vorgestellten Produkt bin, würde ich mir wirklich wünschen, daß ich hier vor epischen Auslassungen zum Thema Smartphoneakku, künstlicher Inkompatbilität, der Finanzierbarkeit von austauschbaren Laufradsätzen und mehr verschont bliebe.
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Nordgriechenland im November
Nach oben   Versenden Drucken
#1242613 - 21.10.16 16:05 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Behördenrad]
Schneehase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 303
In Antwort auf: Behördenrad

In Antwort auf: Schneehase
Mit der hydraulischen Ansteuerung hat man leider keine Rückmeldung wann (und ob) die Nabe geschaltet hat.

Lt. Beschreibung: "Instantaneously shifts – once the shift-click is heard, the shift has been completed." Also scheint es zumindest einen *Klick* als akustischen Hinweis zu geben.


Ja, sagt die Beschreibung. Mein Kollege ist das Ding schon gefahren hat von dem schwammigen Gefühl berichtet - deutlich schlechter als bei einer Rohloff (hat er an einem seiner Räder). Insbesondere unter Last kann man drücken und erst wenn die Last einen Schwellwert unterschreitet schaltet die Nabe - dann aber gegebenenfalls mehrere Gänge, je nachdem wie oft man gedrückt hat.
BTW: Der Shift-Klick ist dasWwechseln des Ganges in der Nabe ....

Gruß

Klaus

P.S.: Nein, ich werde nicht verraten wann und warum er die Nabe gefahren ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1242615 - 21.10.16 16:09 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Behördenrad]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5000
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

In Antwort auf: Behördenrad
Lt. Produktbeschreibung: "The standard version has 28h" und "Large flange cage with parallel spoke mounts, for stronger no-dish wheels with fewer and shorter spokes"
Wenn ich mir in diesem Bild das Einspeichmuster ansehe, werden die Antriebs- und Bremskräfte über die Speichen nahezu tangential eingeleitet. Das kann, trotz der "nur" 28 Speichen, deutlich stabiler / haltbarer sein, als die 32/36 Speichen bei der Rohloff.



Wovon träumst Du Nachts?
Fast der gleiche LochkreisDM, weniger Speichen, genauso symmetrisch (und "tangential" = ohne RelevanZ schmunzel ) wie die ROhloff - was soll da länger halten?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242617 - 21.10.16 16:17 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: panta-rhei]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1687
Punkt 1 geht Dich nichts an und Punkt 2 seh' ich anders.

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242623 - 21.10.16 16:25 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: iassu]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: macrusher
Sorry OT-Flag vergessen, so wie du.

Ich finde die Dynamik, mit der in diesem Faden quasi zentrifugal in ein beliebig austauschbares OT abgedreht wird, schon sehr grenzwertig. Auch wenn ich kein potentieller Kunde vom vorgestellten Produkt bin, würde ich mir wirklich wünschen, daß ich hier vor epischen Auslassungen zum Thema Smartphoneakku, künstlicher Inkompatbilität, der Finanzierbarkeit von austauschbaren Laufradsätzen und mehr verschont bliebe.


Ist doch ganz einfach: ÜBERLESEN. Es besteht doch kein Lesezwang.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242629 - 21.10.16 16:43 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Behördenrad]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1891
Sag ja und Amen - das sollte im Regelfall "latürnich" elfen grins
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242630 - 21.10.16 16:43 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
Zitat:
Ich habe hier irgendwie den Eindruck, dass der ein oder andere gar nicht mehr realisiert, was 1000 Euro mehr oder weniger im Porte­mon­naie bedeuten...

»realisieren« = verwirklichen?

Davon abgesehen ist es wichtiger, einmalige und laufende Ausgaben auseinanderzuhalten. Genau das fällt erstaunlich vielen schwer.
Richtig standfestes Material mit guter Qualität darf durchaus mal einen Taler mehr kosten. In aller Regel sind dann die Lebensdauerkosten im Vergleich mit den denkbaren Alternativen günstig.

@Behördenrad, dass Bremsscheibe und Käfig an denselben Schrauben hängen, ist ein schwerwiegender Mangel. Aus Instandhaltungssicht ist sowas Murks und immer abzulehnen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242632 - 21.10.16 16:51 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1891
In Antwort auf: Strampeltier
Ich habe hier irgendwie den Eindruck, dass der ein oder andere gar nicht mehr realisiert, was 1000 Euro mehr oder weniger im Porte­mon­naie bedeuten...

Einkommensbedingt spielen diese 1000 Euro im Portemonnaie keine oder eine nur untergeordnete Rolle - muss und sollte man akzeptieren.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242647 - 21.10.16 17:37 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: Falk

Davon abgesehen ist es wichtiger, einmalige und laufende Ausgaben auseinanderzuhalten. Genau das fällt erstaunlich vielen schwer.
Richtig standfestes Material mit guter Qualität darf durchaus mal einen Taler mehr kosten. In aller Regel sind dann die Lebensdauerkosten im Vergleich mit den denkbaren Alternativen günstig.


Kommt drauf an wie man es definiert. Es gibt Vielfahrer und es gibt Leute die die Standfestigkeit während ihrer Lebensspanne nicht im Mindesten ausreizen. Unter den Vielfahrern gibt es dann noch diejenigen die verschleißärmer und die die mit höherem Verschleiß unterwegs sind.

Und dann gibt es auch einfach noch den Wunsch nach was Anderem oder was Neuem. Die Wenigsten hier dürften sich hinsetzen und sich einmal in Ruhe überlegen wie denn wohl die kostengünstigste Lösung aussieht und es dann bei der belassen.

Von dem her halte ich das Standfestigkeitsargument nur in einem gewissen, eher engen Rahmen gerechtfertigt.


In Antwort auf: Falk

@Behördenrad, dass Bremsscheibe und Käfig an denselben Schrauben hängen, ist ein schwerwiegender Mangel. Aus Instandhaltungssicht ist sowas Murks und immer abzulehnen.


Es gibt Leute, die haben gerade andersrum argumentiert.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242654 - 21.10.16 17:55 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: macrusher]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
Dann sind sie keine Instandhalter. Das sowas Murks ist, kriegen die Lehrlinge in meinem Handwerk in wenigen Tagen bis Wochen mit.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242658 - 21.10.16 18:14 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Friedrich]
Strampeltier
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1651
Du glaubst gar nicht, was ich alles bereit bin bei anderen zu akzeptieren. Das geht los bei Leuten, die sich für 6000 Euro ein Reiserad kaufen, um es dann nur wenige Kilometer im Sommer zu bewegen bis hin zu "Mein-Baumarkt-Rad-für-300-Mark-fährt-auch-um-die-Welt. Darum ging es aber nicht.

Worum es mir ging zunächst war die Betrachtung des Geschäftskonzepts und des Marktumfelds und später um das Thema "Wirtschaftlichkeit". Ich meine hier gab es mal einen Thread, in dem jemand Rohloff vs. Kettenschaltung betriebswirtschaftlich betrachtet hat und aus den ermittelten Kosten schloss, dass sich die Rohloff monetär noch nicht einmal für Vielfahrer lohnt. Finde den Thread gerade nicht. Da so ein Stück Technik aber auch immer ein paar Emotiönchen weckt, ist das vielleicht sogar einigermaßen nebensächlich.

Was ich allerdings noch einmal einordnen wollte waren die Kosten. Da komme ich bei manch einem ambitioniertem Rohloff-Heavy-User gedanklich nicht so recht hinterher. Die Lösung für das Problem ist halt ein Hinterrad, das man innerhalb der gleichen Laufradgröße von Rad zu Rad tauschen kann. Oder jetzt halt auch eine Nabenschaltung, bei der die Nabe unabhängig von der Laufradgröße getauscht werden kann. Das ist auf jeden Fall 'ne hübsche Innovation.

Geändert von Strampeltier (21.10.16 18:22)
Änderungsgrund: :)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242662 - 21.10.16 18:20 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: Falk
Dann sind sie keine Instandhalter. Das sowas Murks ist, kriegen die Lehrlinge in meinem Handwerk in wenigen Tagen bis Wochen mit.


Ist auch nicht meine Meinung, ich halte mich da vornehm zurück zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1242682 - 21.10.16 20:08 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: derSammy]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1498
In Antwort auf: derSammy
Weich-bitte-was? erstaunt
Wenn du von Software=Programmcode redest - da habe ich zumindest bei Handy-/Fotoakkus doch meine Zweifel. Bei Laptopackkus kann ich nicht ausschließen, dass auch ein kleiner Microchip verbaut wird. Aber da dann großspurig von "Software" zu sprechen - naja.

Was du wohl aber eher meinst, sind diverse Schutzschaltungen in den Akkus (Über-/Unterspannungs-/Kurzschlus-Sschutz). Das ist richtig, aber diese Dinger können von der Bauteilgröße her sehr klein ausfallen.

Ich denke Stephan meint Pedelec-Akkus. Bei denen ist noch ein Batteriemangementsystem (BMS) und Ladeelektronik im Akku erforderlich.

Gruß Rolf
Erst anhalten, dann absteigen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1242685 - 21.10.16 20:30 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Sickgirl]
MatthiasM
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5794
Was das außenliegende Speichengerüst betrifft, würde das die "Bastelfreundlichkeit" für weiterführende Ideen erhöhen. Ich hab ja immer Ideen, wie man eine Rohloff oder eine sonstige Nabenschaltung mit einem (rekuperationsfähigen) HR-Motor kombinieren könnte. Dabei ist mir immer irgendeine Form wie die runden Kuchenformen mit dem Mittelpöppel gekommen.
(so etwa: Backform mit Rohrboden (WIkipedia)
In den Mittelpöppel kommt die Nabenschaltung so wie das neue Teilchen hier in das "Körbchen", im Außenrand kommen die vielen schönen Dauermagneten und in den Platz für den "Kuchenteig" ragen die Motorwicklungen, die auf der entsprechenden Seite natürlich eine ganz gewaltige Drehmomentabstützung rohloffschen Ausmaßes für Antriebs- und (Rekuperations-)Bremsmoment brauchen. Naja, man könnte auch in Richtung Scheibenläufermotor gehen, also Rotor wie Bremsscheibe und Wicklungen ähnlich wie Scheibenbremszange als "Linearmotor", der müßte wie eine Scheibenbremse auch so Platz haben.

lG Matthias

PS.: Ich hätte ja Angst, daß eher folgendes passiert (so typisch "deutsch" zu sein mag ich den Fuldatalern aber nicht zutrauen, es wäre zwar nachvollziehbar aber "unsportlich): Die kaufen ein oder zwei der neuen Naben, zerlegen sie und lassen dann ihre Patentanwälte los. Ich weiß nicht, was alles an der R-Dose patentiert ist und wie lange die alle noch laufen, und es kann schon sein, daß man, um da herumzukommen, so einiges völlig unintuitiv um nicht zu sagen bewußt abstrus-anders machen muß, um auf die sichere Seite zu kommen....

Geändert von MatthiasM (21.10.16 20:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1242688 - 21.10.16 20:39 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: MatthiasM]
Schneehase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 303
In Antwort auf: MatthiasM
PS.: Ich hätte ja Angst, daß eher folgendes passiert (so typisch "deutsch" zu sein mag ich den Fuldatalern aber nicht zutrauen, es wäre zwar nachvollziehbar aber "unsportlich): Die kaufen ein oder zwei der neuen Naben, zerlegen sie und lassen dann ihre Patentanwälte los. Ich weiß nicht, was alles an der R-Dose patentiert ist und wie lange die alle noch laufen, und es kann schon sein, daß man, um da herumzukommen, so einiges völlig unintuitiv um nicht zu sagen bewußt abstrus-anders machen muß, um auf die sichere Seite zu kommen....


Das ist eher unwahrscheinlich - die maximale Laufzeit für ein Patent beträgt 20 Jahre. Und die Rohloff ist fast so lange auf dem Markt.

Die Idee mit dem außenliegenden Motor finde ich an sich ganz interessant, aber wo willst du das Zusatzmoment abstützen und die Anschlüsse verbinden? Der ganze Bereich außerhalb des Käfigs rotiert ja mit der Raddrehzahl. Bliebe eigentlich nur eine Art einseitige Lagerung.

Klaus
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242689 - 21.10.16 20:41 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2803
Wer hat, der hat. Und andere Leute müssen den Euro halt zweimal umdrehen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242692 - 21.10.16 20:45 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Strampeltier]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2803
In Antwort auf: Strampeltier
Das irritiert mich: Wie viele Speichensorten wären denn gewünscht? [ ... ]

Lass mich kurz überlegen ... alle. So, dass man einfach in den Laden gehen und Nachschub kaufen kann, ohne groß suchen zu müssen, wo es die eine, heilige Speichensorte denn zu kaufen gibt.

Geändert von hawiro (21.10.16 20:53)
Änderungsgrund: Korrektur
Nach oben   Versenden Drucken
#1242698 - 21.10.16 20:59 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: ro-77654]
FordPrefect
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2478
In Antwort auf: ro-77654
[zitat=StefanMKA]My 2 cents:


Bei ner elektronischen Schaltung könnte man das doch per Mikro und Worterkennungssoftware machen, d.h. auf Zuruf: "Auf" und "Ab" oder "13" und schon schaltet die fleißig.



Ich warte dann doch noch, bis das Ding endlich wieder auf "Hüh" und "Hott" reagiert - dann wäre die Entwicklungsspirale genau um 360° weiter.

Was der Markt auch unbedingt noch braucht, ist ein elektromagnetisch-induktives Schaltrelais für oversized Singlespeednaben.....


zwinker Micha
-------------------------------------------------------
Always look on the bright side of life !
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242701 - 21.10.16 21:11 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: FordPrefect]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
»Hüh« könnte was werden. Bei »Hott(e)« wird es deutlich dünner. Dafür brauchst Du eine Kurssteuerung, denn es ist der Auftrag, rechts abzubiegen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242720 - 21.10.16 21:49 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Schneehase]
MatthiasM
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5794
In Antwort auf: Schneehase
Die Idee mit dem außenliegenden Motor finde ich an sich ganz interessant, aber wo willst du das Zusatzmoment abstützen und die Anschlüsse verbinden? Der ganze Bereich außerhalb des Käfigs rotiert ja mit der Raddrehzahl. Bliebe eigentlich nur eine Art einseitige Lagerung.

Die Kuchenform rotiert, mittendrin die Nabe, am Rand kommen kurze Speichen zur Felge, und der Kuchen, der die Motorwicklungen + ggf. Sensorik für el. Kommutierung enthält, steht fest und ist am Hinterbau drehmomentgestützt angebracht.

Nach Nachdenken scheint mir eine andere Idee fast noch besser, ist mir gekommen beim Lesen über speziell die bürstenlosen Scheibenläufermotoren. - Gibt es ja mit stehender Spule und Spulen im Rotor, und als Asynchronmotoren, Synchronmotoren. Linearmotor wiederum ist sinngemäß nix anderes aus ein aufgeschnittener, abgewickelter und flachgeklopfter Motor, zumeist Asynchron- oder Synchronmotor.

Also: stell Dir Scheibenbremsscheiben mit Spider vor (Moppedüblich, bei Fahrrad: Magura hatten ihre Ventidisc, und bei den Downhillern gibt's das auch...).

- Statt dem Spider die "Laufbahn" für Linearmotor, entweder simpel Alu geschlitzt/genutet wie der Läufer bei Asynchronmotoren (der nicht so unkompliziert rekuperieren kann, aber zumindest elektrische DC-Bremse wäre einfach, ginge bei E-Bike), oder mit Permanentmagneteinlagen für Synchronmotor (der rekuperieren kann = stinknormaler NaDy-Betriebsfall). Die Wicklung wird am Hinterbau im richtigen Abstand zur Scheibe angebracht, dann braucht's natürlich einen geregelten Frequenzumrichter für den Betrieb (für Rekuperation ein richtiger Vierquadrantenregler, kein Hexenwerk, für große Normmotoren Industriestandard, also nicht grundsätzlich neu). Synchron mit kräftigen Permanentmagneten in der Scheibe hat vermutlich besseres Leistungsgewicht als Asynchronmotor.

- und außenrum kommt die im Durchmesser dann vermutlich etwas aufgepeppte, ggf. wegen Kollision mit Kettenstreben etc. gekröpfte, idealerweise getrennt von inneren Durchmesser wechselbare "Bremsscheibenzone" (eben wie Moppedbrenmsscheiben, da wechselt man auch "nur" der Ring und läßt den Spider stehen; auf demselben Träger, der auch die Linear-Motorspulen trägt, kommt dann noch passend dazu die Bremszange und das ganze ist abgestützt auf oder integriert in der Kettenstrebe.

Montage über eine übliche (ggf. zu optimierende Bremsscheibenbefestigung) an einer ansonsten handelsüblichen Nabe der Wahl für Schaltprinzip der Wahl, die ganz stinknormal eingespeicht wird. Jetzt müßte man nur überlegen, ob die R-Dosen-Vierschraubenbefestigung, die übliche IS2000 oder Centerlock jweils in der Lage wären, neben gelegentlichen Bremsmomenten auch nachhaltig andauernde Antriebsmomente zu übertragen. Das wäre die absolute Easy-Nachrüstlösung, wenn man diesen Spulen- und Bremszangenträger halbwegs sauber auf der Kettenstrebe abstützen kann.

lG Matthias

Geändert von MatthiasM (21.10.16 22:00)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242721 - 21.10.16 21:51 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
MatthiasM
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5794
Au ja, Sprachsteuerung. Dann stehen wir an der Ampel, ich (mit händischer R-Dose) schalte runter, brülle 14, beim Nachbar machts klickedicklack und schon fällt er beim Antreten im 14. Gang vom Rad, während ich fiesgrinsend entschwinde lach
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242724 - 21.10.16 22:04 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Falk]
MatthiasM
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5794
In Antwort auf: Falk
»Hüh« könnte was werden. Bei »Hott(e)« wird es deutlich dünner. Dafür brauchst Du eine Kurssteuerung, denn es ist der Auftrag, rechts abzubiegen.

"Hüh" und "Brr" wären dann richtig, das ganze linksrechts macht ja der Radler doch noch direkt händisch. Lenker bislang noch nicht wegoptimiert, dachte ich....
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1242744 - 21.10.16 22:29 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: FordPrefect]
Standschalter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1260
Micha ist wieder da, freut mich! schmunzel
Der Fahrradmarkt ist wie eine Tüte Haribo: man pickt sich das heraus, was man mag. Den Rest können die Anderen futtern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1274370 - 30.03.17 20:06 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: Standschalter]
_Cumulus_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 109
Nachdem die Diskussion vor 5 Monaten eine heftige aber kurze Welle geschlagen hat und es jetzt wieder still geworden ist, wollte ich fragen: Habt ihr was Neues gehört von der Kindernay-Nabe? Wie ist der aktuelle Stand?

Ich würde das Ding nicht kaufen wollen - es ist nicht notwendig - die Nachteile überwiegen! Trotzdem zweifellos eine interessante technische Entwicklung...

Geändert von _Cumulus_ (30.03.17 20:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1274401 - 30.03.17 21:59 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: _Cumulus_]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1751
In Antwort auf: _Cumulus_
Nachdem die Diskussion vor 5 Monaten eine heftige aber kurze Welle geschlagen hat und es jetzt wieder still geworden ist, wollte ich fragen: Habt ihr was Neues gehört von der Kindernay-Nabe? Wie ist der aktuelle Stand?
Ich würde das Ding nicht kaufen wollen - es ist nicht notwendig - die Nachteile überwiegen! Trotzdem zweifellos eine interessante technische Entwicklung...

Soll wohl mitte 2017 kommen. Interessant ist, dass sie auf ihren Bildern einen Kettenspanner von Rohloff nutzen. grins
Gruß Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
#1310322 - 12.11.17 21:49 Re: Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge [Re: derSammy]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
In Antwort auf: derSammy
Was mir noch gar nicht gefällt, sind diese CNC-handgeschnitzten Schalthebel und so. Aber das lässt sich sicher noch optimieren.
Da stimme ich dir 100%ig zu! bravo
Wenn ich mich zu einem Kauf entscheiden sollte wäre es das erste diese gefährlich scharfen Kanten abgerundet abzufeilen. entsetzt
Auch die Scharfen Kanten der Schaltbox fielen dann gleich mit der Feile zum Opfer. dafür
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (12.11.17 21:55)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de