Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (iassu, MH57, paschukanis, elmoro, Bababubaba, Gina, Gerhard O, MikaPernfors, 7 unsichtbar), 86 Gäste und 214 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25412 Mitglieder
84512 Themen
1279258 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4085 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1288969 - 19.06.17 23:40 Rallarvegen - Abfahrt Flam
Tomato
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 184
Hallo allerseits.
Ich möchte dieses Jahr den zweiten Anlauf zum Rallarvegen wagen. Vor gut fünf Jahren ist das Schneebedingt schon mal ins Wasser Eis gefallen schmunzel

Klar. Kann wieder passieren (Los gehen soll es Ende nächsten Monats), falls es aber klappt, bin ich etwas unschlüssig über die Qualität der Piste.

In dem Buch "Norwegen per Rad", dass ich 2002 bei meiner ersten Tour gekauft habe, liest sich das so, als wäre die Abfahrt nach Flam ein Himmelfahrtskommando für ein bepacktes Rad.

Andererseits ist das ja nun schon sehr lange her, und die Trollstigen haben jetzt ja auch nicht mehr viel von der ursprünglichen Schotterpiste lach

Wäre also schön, wenn jemand mit halbwegs neuen Erfahrungen da mal berichten könnte. Google Streetview hat leider nur den unteren Teil zu bieten.
Yes! whenever bicycles are broken, or menaced by international communism, Bicycle Repair Man is ready!

Geändert von Tomato (19.06.17 23:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1288970 - 19.06.17 23:58 Re: Rallarvegen - Abfahrt Flam [Re: Tomato]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2010
Die Abfahrt von Myrdal nach Flåm ist im oberen Teil schon ein wenig hakelig, zumindest wenn der Schotter frisch aufgeschüttet ist - und was die Norweger unter Schotter verstehen, das wirst Du dann herausfinden. träller Ich bin vor fünf Jahren mit meinem 12jährigen Sohn da runter, wir sind die ersten paar Kehren geschoben, weil es auch keine Seitenabsperrungen gibt und ihm das wirklich zu unheimlich war. Geht halt ein klein wenig runter, der Weg an sich, und an der Seite noch ein wenig mehr. schmunzel Dann aber wurde es auch für ihn gut fahrbar, und sobald man am Ende der Kehren angekommen ist, rollt es sich die restlichen etwa 18 (?) km bis nach Flåm rein eh von selbst.

Zum Schneestatus des Rallarvegen allgemein wirst Du dann ja genug wissen, wenn Du schon mal aufgeben musstest. Wir hatten trotz Freigabe im August damals 12 Schneefelder, ich hab ganz schön schuften müssen, jedes Mal zwei Räder da rüberzuwuchten...


Edit: Ich bin den Weg 1998 schon mal mit dem unbeladenen MTB runter, der Wegezustand hatte sich seitdem nicht signifikant verändert. Er ist ja eh nur die zwei oder drei Sommermonate schneefrei, und ich gehe nicht davon aus, dass man ihn seit 2012 zwischenzeitlich asphaltiert haben wird. schmunzel

Und nochmal edit: Meine Infos von damals stecken auch hier drin:
Myrdal - Flåm im Radreise-Wiki
Rallarvegen bei Wikivoyage

Geändert von Tine (20.06.17 00:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1288974 - 20.06.17 01:15 Re: Rallarvegen - Abfahrt Flam [Re: Tomato]
Karl der Bergische
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 506
Bin den Weg vor einigen Jahren mit vor Ort geliehenem Rad ohne Gepäck gefahren. Habe als vorsichtiger Fahrer mit wenig MTB-Erfahrung auf dem obersten Stück max. etwa 1/2h geschoben (steile Kehren / Schotter).
Karl
Nach oben   Versenden Drucken
#1289005 - 20.06.17 10:45 Re: Rallarvegen - Abfahrt Flam [Re: Tomato]
jhNor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
Hallo.
Ich kann bestätigen was die anderen schreiben, in den ersten Kehren am besten das Rad langsam herunterleiten,wenn der Weg dann ausflacht saust man nach Flåm fast ohne zu treten.

Gute Fahrt auf Rallarvegen grins

JH in Norwegen
Nach oben   Versenden Drucken
#1289010 - 20.06.17 11:40 Re: Rallarvegen - Abfahrt Flam [Re: Tomato]
Schneehase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 292
Wir sind die Strecke letztes Jahr gefahren. Es war so gut wie kein grober Schotter auf dem Teilstück und die Strecke ohne Probleme zu befahren. Mein Sohn ist die Kehren durchgefahren, ich habe zum Fotografieren des Wasserfalls 2 Mal in den Kehren angehalten.
Bei Bedarf kann ich ein Video der Abfahrt bereitstellen.

Kleine Anmerkung: Der obere Teil der Abfahrt vom Fernpass ist da deutlich schlimmer mit den kurzen Geraden und vielen Kehren - und dem sehr feinen und rutschigen Split.

Gruß

Klaus

Geändert von Schneehase (20.06.17 11:41)
Änderungsgrund: Rechtschreibung
Nach oben   Versenden Drucken
#1289119 - 20.06.17 21:15 Re: Rallarvegen - Abfahrt Flam [Re: Schneehase]
Thors1en
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 56
Ich habe letztes Jahr die gleiche Erfahrung gemacht. Die steile Abfahrt von Myrdal war gut zu befahren. Oberhalb vor dem See "Seltuftvatnet" gab es ein paar Meter, die ich recht schwierig empfand. Dort habe ich das Rad geschoben.

Viele Grüße
Thorsten
Nach oben   Versenden Drucken
#1289218 - 21.06.17 11:42 Re: Rallarvegen - Abfahrt Flam [Re: Tomato]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7099
Hi,

In Antwort auf: Tomato
als wäre die Abfahrt nach Flam ein Himmelfahrtskommando für ein bepacktes Rad.


bin den mit dem unbeladenen MTB gefahren. Die Abfahrt hat schon was, aber ist "nur" steil und hat enge Serpentinen. Es gibt aber bedeutend schlimmere Abfahrten auf diesem Planeten, d.h. Himmelfahrtskommando (< 10 km/h im Schnitt auf einer Abfahrt) ist es definitiv im oberen Abschnitt nicht. Abladen muß man nicht, bei fahrunsicherheit max. das Rad um die Kehren schieben.

Grüße
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#1289564 - gestern um 13:49 Re: Rallarvegen - Abfahrt Flam [Re: JohnyW]
Tomato
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 184
Danke allerseits für Eure Einschätzungen. Das hört sich doch gar nicht mal so übel an.

Dann werde ich jetzt die nächsten Wochen die Webcam von Finse beobachten und hoffen, dass der Schnee da weggschmilzt schmunzel
Yes! whenever bicycles are broken, or menaced by international communism, Bicycle Repair Man is ready!
Nach oben   Versenden Drucken
#1289660 - gestern um 22:12 Re: Rallarvegen - Abfahrt Flam [Re: Tomato]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5637
die Strecke ab Finse bis Myrdal ist teils auch nicht ohne aber dennoch gut machbar.WQir mussten Ende Juli auch Schneefelder queren und der erste Teil der abffahrt war steinig und eng. Aber wie gesagt, gut machbar und winfach wunderschön. Vorallem ab Finse wird es dann auch richtig ruhig.

Hier sind im zweiten Teil des Berichtes noch Bilder zu sehen:

Göteborg - Südnorwegen - Rallarvegen - Oslo (Reiseberichte)

Rennrädle

Geändert von Rennrädle (gestern um 22:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1289678 - heute um 08:27 Re: Rallarvegen - Abfahrt Flam [Re: Tomato]
paschukanis
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 281
Wir hatten auch schonmal das Pech, dass der Rallarvegen wegen Schnee gesperrt war (im August!).
Ich weiss nicht wie du damals weitergefahren bist, aber ich kann jedenfalls empfehlen einfach der Nationalstrasse 7 über die Hardangervidda nach Eidfjord zu folgen. Die Abfahrt zum Fjord ist einfach großartig!
Der Verkehr hält sich in Grenzen und es hat eh einen breiten Seitenstreifen. Die Tunnel im Bereich der Abfahrt lassen sich auf der alten Strasse umfahren. Insgesamt eine Traumstrecke die wegen der Nähe des Rallarvegen nur selten beradelt wird.
No Lycra, No Strava, No Problem!
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de