Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (Thomas S, Jim Knopf, directdrive, macbookmatthes, Michael304, RudiS, velo 68, 6 unsichtbar), 64 Gäste und 149 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25652 Mitglieder
85497 Themen
1296224 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3963 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#1303248 - 22.09.17 00:50 Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
Fürs Alltagsrad (Flottes 622er, was auch für Radreisen mit leichtem Gepäck verwendet wird) suche ich mal wieder einen Reifen. Reflexstreifen finde ich wegen StVO-Konformität ganz sympatisch, Speichenreinkleistereien will/kann (Messerspeichen) ich nicht.

Gibt es da in der <=32mm-Klasse außer dem Conti GP 4000S und dem Vittoria Randonneur Hyper (indiskutabel schlechte Nasshaftung, vor allem im Winter) noch Alternativen? Die >35€ für den Conti finde ich immer ein büschn teuer. Eigentlich war ich mit dem Reifen aber ganz zufrieden und würde den wohl wieder holen, obgleich die Gummimischung den innerstädtischen Glasscherben wirklich wenig entgegen zu setzen hat und die Schnitte meist gleich bis auf oder auch in die Karkasse und hindurch gehen. Gummi ist auf den aktuellen Reifen noch genug drauf, nur fürchte ich dass die Struktur wegen der vielen Schnitte demnächst mal nachlässt.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1303250 - 22.09.17 01:02 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 17507
fahre den Maxxis Detonator 559/32. Herausragender Rundlauf, leicht, begrenzte Lebensdauer. Weiß nicht, ob es den auch in 622 gibt. Dann habe ich noch an weiteren Exoten in derselben Größe einen Panaracer im Keller, aber noch nicht benutzt. Könnte es evtl auch in deinem Format geben.
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Eissonne
Nach oben   Versenden Drucken
#1303251 - 22.09.17 01:06 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1716
Es gibt den Schwalbe Marathon auch in 28mm, nur ist der mit 540g außerordentlich schwer für solch einen schmalen Pneu.
Besser, weil leichter, wäre für mich der Continental GatorHardshell. Ein Alltagsreifen mit ordentlichem Pannenschutz. Der ist aber nicht billiger als der GP4000 S2.
Reflexfolie? Leider nein, aber die kann man auch auf die Felge auftragen.
Danach ist die Reifenwahl einfacher.

Es geht aber auch ganz preiswert.
Der Conti Ride Tour Reflex in 28mm. Leider auch 515g, aber auch nur rund 11-12 Euro pro Stück und der Pannenschutz ist zumindest überdurchschnittlich. Recht hartes Gummi, auf Schnee würde ich den nicht mehr fahren.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph

Geändert von cterres (22.09.17 01:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1303252 - 22.09.17 01:56 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
adrenalin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 135
Marathon Racer Reflex 622-30
Lugano Reflex 622-25
Nach oben   Versenden Drucken
#1303254 - 22.09.17 07:19 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
Karl der Bergische
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 517
Marathon supreme 32mm.
Karl
Nach oben   Versenden Drucken
#1303255 - 22.09.17 07:29 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: iassu]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 4701
In Antwort auf: iassu
fahre den Maxxis Detonator 559/32. Herausragender Rundlauf, leicht, begrenzte Lebensdauer. Weiß nicht, ob es den auch in 622 gibt.

Fahre ich als 32-622, aber zumindest dieser hat definitiv keinen Reflexstreifen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1303256 - 22.09.17 07:45 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15708
In Antwort auf: derSammy
Gibt es da in der <=32mm-Klasse außer dem Conti GP 4000S und dem Vittoria Randonneur Hyper (indiskutabel schlechte Nasshaftung, vor allem im Winter) noch Alternativen?

Den Schwalbe Stino-Marathon gibts in fast allen Abstufungen zwischen 50 und 23 mm mit Reflexstreifen. schmunzel Die etwas besseren Modelle Evolution, Supreme und wie sie alle heißen, sind von der Abstufung nicht ganz so dicht gesät, aber da gibt es auch Modelle mit Reflexstreifen ≤32 mm.

Den Schwalbe CX Comp 35-622, den ich mit Reflexstreifen fahren, gibts auch in 30-622, aber dann leider nur ohne Streifen.

Ansonsten kenne ich noch den Bontrager R3 Hard-Case Lite, hatte ihn aber nie selbst in der Hand.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1303271 - 22.09.17 10:48 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
svenson
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 510
Den Maxxis Overdrive Excel gibt es in 32mm und er hat auch Reflexstreifen. Ich war mit dem 40 mm Reifen über knapp 10 tkm im Pendlereinsatz recht zufrieden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1303274 - 22.09.17 11:04 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
StefanKi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6
Grüß dich,

ich fahre folgenden Reifen:

Rose, Continental Contact Speed

Finde ich nicht schlecht. Hat gute Nasshaftung und Profil braucht man in der Stadt auch nicht, für einen Schotterweg reichts aber auch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1303448 - 24.09.17 00:46 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: StefanKi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
Vielen Dank euch für das Feedback.

Ich habe aufgrund der Vorschläge mal etwas recherchiert und will die Datensammlung nicht vorenthalten. Mein Focus war auf Reifengrößen 28/32-622 und wie gesagt mit Reflexstreifen (Felgenaufkleber kenne ich und sind sogar montiert, aber nicht umlaufend und nicht mit STVZO-Freigabe - soll hier kein weiteres Thema sein).

Maxxis
Overdrive Excel: 32-622, 475g, 29,5€ UVP
Overdrive Elite: 35-622, 455g 48,5€ UVP
den Detonator habe ich nicht passend bzw. mit Reflexstreifen gefunden.

Schwalbe
Marathon: 28-622, 560g, 28,9€ UVP
Marathon Racer: 30-622, 395g, 32,9€ UVP
Marathon Supreme: 32-622, 380g, 52,9€ UVP
Spicer: 30-622, 525g, 21,9€ UVP
Lugano: 25-622, 360g, 20,9€ UVP

Bontrager
haben die eine Hersteller-Homepage? Den
R3 Hard-Case Lite Road
findet man bei manchen Händlern, aber teils nicht lieferbar und wenn, dann recht schmal (23 bzw. 25). Dafür leicht. So ab 33€ Straßenpreis.

Continental (Herstellerseite anscheinend ohne UVPs)
Grand Prix 4000 S II, 28-622, 280g (auch in 25-622)
Contact Plus, 32/28-622, 760/740g (!)
Top Contact II, 32/28-622, 580/560g
Contact, 32/28-622, 530/510g
Contact Speed, 32/28-622, 480/460g
Ride Tour, 28-622, 510g
Ride City, 32-622, 800g (37-622: 740g, ev. vertauschte Angaben?)


Profilierung ist keine meiner Anforderungen, aber leicht dürften die Reifen schon sein, womit einige natürlich gleich wieder raus fallen.
Ich schwanke daher nun zwischen GP 4000S2 oder Schwalbe Racer/Supreme oder Lugano. Weil ich mit ersterem ja prinzipiell bis auf die Schnittanfälligkeit der Gummimischung selbst zufrieden war, wird es wahrscheinlich eher der werden.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1303452 - 24.09.17 02:29 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 570
Durano 32-622 (auch schmaler erhältlich und in pannensicherer aber schwerer und teuer) 405g 28,9€
Kojak 35-622 330g 38,9€

Geändert von kangaroo (24.09.17 02:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#1303462 - 24.09.17 08:12 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 494
Vittoria Randonneur Reflective 28/622 510g, 15,99€
Gibt es auch in 32/622.

Grüße uwe

Geändert von uri63 (24.09.17 08:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#1303468 - 24.09.17 09:35 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
rayno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3156
Müssen es eigentlich umlaufende Reflexstreifen sein oder reicht auch eine reflektierende Beschriftung an zwei Stellen? Wie z.B. beim Conti GP 4000 S II und auch beim aktuellen GP4Seasons und dem normalen GP?
Lothar
Nach oben   Versenden Drucken
#1303472 - 24.09.17 10:13 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: rayno]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
Solange es StVO-konform ist, müssen es keine Streifen sein, entsprechende "Abschnitte" tun es auch. Die GP4000S2, die ich aktuell montiert habe, haben allerdings einen klassischen umlaufenden Reflexstreifen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1303474 - 24.09.17 10:29 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11590
Es müssen ECE 88 konforme Streifen sein, das steht dann auf der Reifenflanke und muss meines Wissens zwingend komplett umlaufend sein.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1303475 - 24.09.17 10:32 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: rayno]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1676
In Antwort auf: rayno
Müssen es eigentlich umlaufende Reflexstreifen sein oder reicht auch eine reflektierende Beschriftung an zwei Stellen?

Ich für mich selbst beantworte die Frage ganz einfach: Man braucht gar kein Reflexmaterial am Reifen. Außer am Alltagsrad habe ich das auch an keinem anderen Rad. Das schränkt die Reifenauswahl zu sehr ein. Bei Dämmerung / Dunkelheit / schlechten Sichtverhältnissen binde ich mit Reflektor-Hosenbänder um die Knöchel - die sieht man aus allen Perspektiven und das Auf und Ab der Tretbewegung sorgt auch für genügend Aufmerksamkeit.
Wenn man durchgehende Streifen an den Reifen will, muss man sich eben mit dem entsprechenden Reifenangebot zufrieden geben. Bestimmte Eigenschaften für die Reifen sind dann nicht möglich, weil es das nicht mit Reflexstreifen gibt.

Matthias
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1303485 - 24.09.17 11:43 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
rohler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 106
Lugano hatte ich standardmäßig an meinem relativ günstigen Rennrad montiert (natürlich schmaler - 23er, und ohne Reflex). Nach etwas Recherche habe sie mit < 100 km heruntergenommen und gegen 4 Season getauscht (25 bzw. 28); es gab einfach zu viele negative Meinungen zu dem Luganos, und die Angst sollte nicht immer mitfahren. Also keine echte First-Hand-Experience hier. Das in Fotos häufig zu sehende Profil (Sinn und Zweck natürlich dahingestellt) haben einige Kunden auch nicht gefunden - da scheint die Produktion also auch mal verändert worden zu sein.

(Wer Interesse an den zwei neuwertigen Dingern hat, mag sich gerne melden.)
Nach oben   Versenden Drucken
#1303490 - 24.09.17 12:19 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Toxxi]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2303
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: derSammy
Gibt es da in der <=32mm-Klasse außer dem Conti GP 4000S und dem Vittoria Randonneur Hyper (indiskutabel schlechte Nasshaftung, vor allem im Winter) noch Alternativen?

Den Schwalbe Stino-Marathon gibts in fast allen Abstufungen zwischen 50 und 23 mm mit Reflexstreifen. schmunzel Die etwas besseren Modelle Evolution, Supreme und wie sie alle heißen, sind von der Abstufung nicht ganz so dicht gesät, aber da gibt es auch Modelle mit Reflexstreifen ≤32 mm.

Den Schwalbe CX Comp 35-622, den ich mit Reflexstreifen fahren, gibts auch in 30-622, aber dann leider nur ohne Streifen.



Gruß
Thoralf


Bei Schwalbe (und einigen Contis und vermutlich auch anderen Anbietern) sollte man noch wissen, dass die Reifen, die einen in die Reifenflanke eingearbeiteten 3M-Rfelexstreifen haben, einen höheren Rollwiderstand haben. Die Flanke ist dicker gummiert und damit unflexibler.
Ich kenne das so von den beiden Versionen des Schwalbe Smart Sam (einmal mit und einmal ohne Reflexstreifen) und den damaligen einfachen Schwalbe Marathon (Generation vor Greenguard und Plus Pannenschutz).
Diese Ausführung des Reflexstreifens hat aber nicht nur Nachteile. Denn wer Probleme mit durch Fremdkörper beschädigte Reifenflanken hat, wäre mit dieser zwangsläufig robusteren Ausführung der Reifenflanke besser bedient.

Die leicht rollenden Topreifen dagegen haben zwar einen oft billig wirkenden ("eiernden"), aber dafür den Rollwiderstand NICHT beeinflußenden, aufgeklebten Reflextsreifen.

Geändert von Nordisch (24.09.17 12:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1303493 - 24.09.17 12:25 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: rayno]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2303
Meines Wissens, reichen zumindest vereinzelte reflektierende Labels nicht.
Der Schwalbe Sammy Slick oder Kojak mit einem reflektierenden Label würde nicht dem Gesetz genügen.

Ist so auch in der Beschreibung der Reifen zu finden.

"Reflektierende Label sind kein Ersatz für Reflexstreifen oder Speichenreflektoren"

Geändert von Nordisch (24.09.17 12:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#1303494 - 24.09.17 12:28 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: kangaroo]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2303
In Antwort auf: kangaroo

Kojak 35-622 330g 38,9€


Leider nein.

https://www.schwalbe.com/de/tour-reader/kojak.html

"Reflektierende Label sind kein Ersatz für Reflexstreifen oder Speichenreflektoren gemäß StVZO."
Nach oben   Versenden Drucken
#1303496 - 24.09.17 12:44 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Nordisch]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11590
Ich vergass das R: R 88 Retroreflektierende Reifen für zweirädrige Fahrzeuge. R88 findet sich auf der Reifenflanke.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1303497 - 24.09.17 12:45 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: rohler]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2303
Der Schwalbe Lugano hat halt einen einfachen Pannenschutz aus Kevlar, so wie es bei den UR Conti GPs, den Ur Conti Gator Skin und den Conti GP 3000 üblich war (damals ein Top-Pannenschutz). Conti verwendet diesen Pannenscutz auch noch heute bei vielen Trekkingreifen *1. Meist treten vermehrt Pannen auf, wenn die Reifen gut heruntergefahren sind. In meinem Fall war das nach ca. 2000 km.

Bei einem Reifen wie dem Conti Travel Contact, der auch noch so einen Pannenschutz hat, geschiet es, aufgrund der dicken Lauffläche, meist viel später. Aber das nur am Rande, da solch ein Reifen hier nicht gesucht ist.

*1

Wie beim Conti Sport Contact - wobei der Sport Contact II aufgerüstet wurde und nun wenigstens zwei statt eine Kevlar Lage hat. ---> Mehr hilft mehr, wie man an einfachen schuss-sicheren Westen sieht (mit vielen Kevlarlagen). Aber auch hier wurde aufgerüstet. Moderne schuss-sichere Westen haben wie aktuelle Topreifen auch Vectran und nicht mehr Kevlar, um die darunterliegenden empfindlichen Schichten zu schützen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1303499 - 24.09.17 12:58 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2303
Da gab es doch mal einen Schuhkleber mit dem man Schnitte im Reifengummi relativ dauerhaft verschließen kann. Früher hieß das Wunderzeug Shoe Go.

Es ist besser als Sekundenkleber, da es flexibel bleibt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1303501 - 24.09.17 13:05 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2303
Zur Not sollten Stäbchenreflektore auf dünnen Messerspeichen mit Tesa Unterfütterung halten.

Eventuell halten auch die?

https://www.bike24.de/p111962.html

Sind auch so auffällig im Hellen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1303508 - 24.09.17 14:13 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Nordisch]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
Die Sticks konterkarieren ja aber irgendwo den Zweck der Messerspeichen. Wie gesagt, Reflexelemente an Felge oder Reifen halte ich für sinnvoller als im Speichengerüst.

Die Bemerkung zur Gummierung der Flanke bzw. dem Aufkleben kann ich allerdings bestätigen, der Reflexstreifen auf den GP4000S2 scheint nur geklebt und hat sich bei mir doch an einigen Stellen merklich gelöst. Nunja, bisher nicht tragisch-hält noch.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1303525 - 24.09.17 16:55 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2303
Hallo,

ok, also waren die Laufräder mit Messerspeichen eine bewußte Entscheidung.

Solltest du jedoch feste Schutzbleche, wie die SKS Bluemels Olympic Racer, verbaut haben,
wären andere Bemühungen um Aerodynamik hinfällig. Lang heruntergezogende Schutzbleche
wirken meiner Wahrnehmung nach wie Bremsfallschirme. Bei gut 35 km/h im Flachen fährt man gegen eine Wand. Wo man mit dem schutzblechlosen Renner in der Gruppe noch problemlos mithalten konnte, wird es mit dem geschützten Renner mit selben Laufrädern schwierig.
Und wesentliche Vorteile der Laufräder in Sachen Aerodynamik kommen erst bei ca. 40 km/h zum tragen.

Will dir nichts ausreden bzw. einreden, mache mir einfach nur Gedanken um die Problematik.

Viele Grüße von der Küste,
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1303526 - 24.09.17 16:56 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Nordisch]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2303
In Antwort auf: Nordisch

Sind auch so auffällig im Hellen.


Sind IMHO NICHT so auffälig im Hellen, meinte ich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1304293 - 30.09.17 20:16 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Nordisch]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Wichtiger als das Gewicht, insbesondere beim Alltagsrad ist der Rollwiderstand:
-> Schwalbe Green Guard
Gerade bei Kies und Split finde ich ihn schön griffig. Wie er sich im Winter verhält, kann ich noch nicht sagen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1304301 - 30.09.17 21:27 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1439
In Antwort auf: schwawag
Wichtiger als das Gewicht, insbesondere beim Alltagsrad ist der Rollwiderstand:
-> Schwalbe Green Guard
Gerade bei Kies und Split finde ich ihn schön griffig. Wie er sich im Winter verhält, kann ich noch nicht sagen.
Ich habe diesen Sommer einmal testweise Marathon Dureme EVO anstelle der Marathon Mondial EVO aufgezogen. Gefühlsmäßig war der Rollwiderstand auf Asphalt etwas geringer aber auf Rollsplitt und Feld- Wald- und Wiesenwegen kann der Dureme mit dem Mondial absolut nicht mit der Spurführung mithalten. Es kommt auf die Art des Radreisens an. Ich werde weiterhin lieber einen etwas höheren Rollwiderstand hinnehmen als mit Gepäck plötzlich seitlich wegzurutschen!
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1304302 - 30.09.17 21:39 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Stylist Robert]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
wir sprechen von anderen pneus: habe den green-guard und damit rutsche ich auf Feldwegen eben nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1304306 - 30.09.17 22:06 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1439
In Antwort auf: schwawag
Wichtiger als das Gewicht, insbesondere beim Alltagsrad ist der Rollwiderstand:
-> Schwalbe Green Guard
Ich bezog mich auf den Rollwiderstand generell und dieser verlinkte einzelne Test erscheint mir sowieso etwas suspekt! wirr
Der Rollwiderstand ist für mich eben nicht wichtiger als andere Faktoren.
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1304307 - 30.09.17 22:10 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Stylist Robert]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
was ich ja überhaupt nicht geschrieben habe. Es ging um Gewicht vs. Rollwiderstand. Zu Wintereigenschaften und Feldwegtauglichkeit habe ich ausserdem auch Stellung bezogen. Pannensicherheit ist subjektiv auch ganz passabel. Laut bike discount wiegt das Teil stolze 640g...
+ Pannensicherheit
+ Griffigkeit auf Feldwegen (Kies)
+ Rollwiderstand
+ Preis
+ Griffig auch im Regen
- Gewicht
? Griffig bei Kälte /Eis etc.
Für's Alltagsrad denke ich gar nicht schlecht

Geändert von schwawag (30.09.17 22:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1304353 - 01.10.17 14:35 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Stylist Robert]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
In Antwort auf: Stylist Robert
[zitat=schwawag] und dieser verlinkte einzelne Test erscheint mir sowieso etwas suspekt! wirr
Der Rollwiderstand ist für mich eben nicht wichtiger als andere Faktoren.

Nur her mit einem "seriösen" Test, der u.a. Rollwiderstand und Pannensicherheit beleuchtet. Was für Dich relevant ist, musst Du selber wissen. Mir ging's darum, dass auf das leichtere Vorwärtskommen der Rollwiderstand einen deutlich höheren Einfluss hat als eine Gewichtsersparnis von einigen Gramm. Der TE (auf den kommt's denke ich besonders an) spricht ausserdem von einem Alltagsrad.

Geändert von schwawag (01.10.17 14:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#1304389 - 01.10.17 20:10 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1439
In Antwort auf: schwawag
was ich ja überhaupt nicht geschrieben habe. Es ging um Gewicht vs. Rollwiderstand. Zu Wintereigenschaften und Feldwegtauglichkeit habe ich ausserdem auch Stellung bezogen. Pannensicherheit ist subjektiv auch ganz passabel. Laut bike discount wiegt das Teil stolze 640g...
+ Pannensicherheit
+ Griffigkeit auf Feldwegen (Kies)
+ Rollwiderstand
+ Preis
+ Griffig auch im Regen
- Gewicht
? Griffig bei Kälte /Eis etc.
Für's Alltagsrad denke ich gar nicht schlecht

Ich plädiere dafür das Thema in den Bereich Dies und Das zu verschieben, da die Verwendung für Alltagsräder komplett in den Vordergrund geschoben wird.
Meine Anforderungen an einen Reiseradreifen weichen natürlich stark von denen für ein Alltagsrad ab! grins
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1304579 - 03.10.17 18:16 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Stylist Robert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
Solange dein Schriftzug blau und nicht grün ist, kannst du von mir aus gern votieren so viel du willst. zwinker

Ich schrub eingangs schon, dass ich das Rad auch für leichte flotte Radreisen einsetzen möchte, für mich differieren die Unterschiede da nicht so stark, das dies immer einen Reifenwechsel rechtfertigen würde.
Ich habe übrigens wieder den GP4000S bestellt, ICH habe also aktuell keinen Beratungsbedarf mehr. Und nein, einen Pneu mit >600g finde ich völlig indiskutabel. Da schlägt die Gewichtsdifferenz gegenüber z.B. dem bestellten Reifen derart zu, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass ein potentiell besserer Rollwidsrstand das rechtfertigen würde.
Und ich hab weder im Alltag, noch auf Radreise Zeit zu verschenken.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1304584 - 03.10.17 19:47 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1439
In Antwort auf: derSammy
Solange dein Schriftzug blau und nicht grün ist, kannst du von mir aus gern votieren so viel du willst. zwinker


@schwawag:
In Antwort auf: derSammy
Ich schrub eingangs schon, dass ich das Rad auch für leichte flotte Radreisen einsetzen möchte, für mich differieren die Unterschiede da nicht so stark, das dies immer einen Reifenwechsel rechtfertigen würde.
Ich habe übrigens wieder den GP4000S bestellt, ICH habe also aktuell keinen Beratungsbedarf mehr. Und nein, einen Pneu mit >600g finde ich völlig indiskutabel. Da schlägt die Gewichtsdifferenz gegenüber z.B. dem bestellten Reifen derart zu, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass ein potentiell besserer Rollwidsrstand das rechtfertigen würde.
Und ich hab weder im Alltag, noch auf Radreise Zeit zu verschenken.
Er hat ja endlich auch aufgegeben... zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1304893 - 05.10.17 21:53 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Stylist Robert]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
weiss ja nicht, wen Du mir "Er" meinst, aber derSammy hat Dir geantwortet.
Zum Einfluss Gewicht bzw. Rollwiderstand auf die Performance:
ist vielleicht diese Formel interessant
Die Masse des Laufrades ist nur bei Steigungen bzw. Beschleunigung relevant. Der Anteil beim Rollwiderstand ist sehr gering.

Geändert von schwawag (05.10.17 22:01)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1304922 - 06.10.17 00:15 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
Schon richtig, nur wird häufig vergessen, dass auch Lenkbewegungen Beschleunigungen sind. Und im Stadtverkehr bei sehr unstetem Tempo erlebe ich ausgesprochen viele (lineare) Beschleunigungssituationen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1304931 - 06.10.17 02:30 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1439
In Antwort auf: schwawag
In Antwort auf: Stylist Robert
Der Rollwiderstand ist für mich eben nicht wichtiger als andere Faktoren.

...Was für Dich relevant ist, musst Du selber wissen. Mir ging's darum, dass auf das leichtere Vorwärtskommen der Rollwiderstand einen deutlich höheren Einfluss hat als eine Gewichtsersparnis von einigen Gramm. ...
verwirrt
In Antwort auf: schwawag
... ist vielleicht diese Formel interessant
Die Masse des Laufrades ist nur bei Steigungen bzw. Beschleunigung relevant. Der Anteil beim Rollwiderstand ist sehr gering.

Bist du drjones beim Rennradmagazin oder benutzt du hier ein Fremdzitat?

Geändert von Stylist Robert (06.10.17 02:33)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1304975 - 06.10.17 10:46 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
@derSammy
Stimmt auch wieder. So hat halt jeder seine Prioritäten.
@Stylist Robert
Sehr gut, Robert, das ist mir wirklich durch die Lappen (den Sinn, via Anführungszeichen und Quellenangabe in diesem Forum nicht zitieren zu können, wird sich mir nie offenbaren), andersherum würde es mehr Sinn machen, wenn man es mit den Regeln zum Zitieren in wissenschaftlichen Arbeiten vergleicht).
Evtl. kann das ein Mod ja noch ändern: statt "Der Anteil beim Rollwiderstand ist sehr gering." "Der Einfluss auf den Rollwiderstand sei sehr gering".
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1305014 - 06.10.17 16:34 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
Zitat:
nur wird häufig vergessen, dass auch Lenkbewegungen Beschleunigungen sind.

Sind sie, nur wird dadurch die kinetische Energie, die im umlaufenden Rad gespeichert ist, nicht in Abfallwärme umgewandelt. Die Kraft, die erforderlich ist, den Bogenlauf einzuleiten, reißt zumindest mich nicht vom Führersitz.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1305016 - 06.10.17 16:55 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Falk]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
Du kennst anscheinend die kastrophale Radinfrastuktursituation in Köln nicht. Bei den alltäglichen Ausweichmanövern kommt es auf jedes Zehntel an. zwinker
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1305036 - 06.10.17 18:46 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
Doch, über die habe ich mich schon öfter ärgern dürfen und müssen. Das letzte Mal ist allerdings schon wieder drei Jahre her, man erinnere sich an den Brückenbalkenwechsel auf dem Südbrückenzug der Hohenzollernbrücke. So richtig reiße ich mich aber nicht um Baustellen im Rheinland.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1305237 - 08.10.17 12:41 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Falk]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Kann mir (rudimentäre Physikkenntnisse, die auch schon länger zurück liegen) jemand erklären, warum ich im Bezug auf die Leistung auf welche Einflussfaktoren (im Sinne von diesem Tour-Artikel achten muss? Also Gewicht versus Rollwiderstand. Und ich möchte hier wirklich niemand missionieren. Für mich ist es z.B. eine Kombination von möglichst geringem Kraftaufwand beim Strampeln, Pannenschutz und Langlebigkeit sowie grip auf Asphalt (80%) und Feldwegen (20%: Kalkstrassen mit feinem Schotter). Aber da hat eben jeder seine eigenen Präferenzen. Hier noch ein Artikel, der sich speziell mit dem Rollwiderstand beschäftigt: Rollwiderstand, bei schwach profilierten Stollenreifen sei z.B. der Rollwiderstand auf Asphalt am geringsten. Hier noch ein weiterer zum Rollwiderstand. Falls es zu Off-topic ist, eröffne ich auch gerne einen neuen thread.

Geändert von schwawag (08.10.17 12:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1305239 - 08.10.17 13:01 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1975
Die verlinkten Artikel sind schön anschaulich und hilfreich - gerade auch der aus der TOUR. Aber wo ist jetzt die eigentliche Frage? Das Büchlein von GRESSMANN (2005) habe ich. Ganz grob formuliert es die relevanten, physikalischen Gesetzmäßigkeiten mit typische Zahlenbeispiele passend für das Konstrukt "Fahrrad".
Nach oben   Versenden Drucken
#1305240 - 08.10.17 13:07 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: AndreMQ]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Habe den Schwalbe Marathon Green Guard. Dieser rollt - für die Preisklasse - relativ leicht, aber ist ziemlich schwer. Wenn der abgefahren ist, frage ich mich, ob nicht etwas leichteres nehmen sollte, damit ich schneller vorwärts komme, oder ob beispielsweise 100-200g weniger an Gewicht zu vernachlässigen sind im Vergleich zum Einfluss des Rollwiderstands.
Kurz: welchen Einfluss hat das Gewicht und welchen der Rollwiderstand auf die Leistung? Soweit es mein Nacken zu lässt, werde ich schauen, dass ich weniger aufrecht auf dem Velo sitze, das ist mir schon 'mal klar (dass der Luftwiderstand einen sehr grossen Einfluss hat) und dass ich weiterhin die Kette sauber und so geschmiert wie nötig halten sollte. Und dass Gewicht nur am Berg relevant sei (beides laut dem Tour Artikel). Also am Berg wenig Gepäck.

Geändert von schwawag (08.10.17 13:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1305242 - 08.10.17 13:17 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1975
Ein höheres Reifengewicht bemerkt man beim Beschleunigen tatsächlich, aber kaum mehr bei der Konstantfahrt - außer einem etwas größeren Kreiseleffekt. Danach zählt nur der Rollwiderstand. Am eigentlich viel größeren Luftwiderstand kann man ja nicht viel ändern. Bei mir ist die Prio-Folge: fett (55mm+) -> geringer Rollwiderstand -> geringes Gewicht. Preis, Pannenschutz und Grip ist egal. Damit ist die Auswahl bereits klein, mit nur einer weiteren Forderung (z.B. niedriger Preis) schrumpft es auf Null. Deine Prio-Folge musst Du aber selbst festlegen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1305244 - 08.10.17 13:27 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: AndreMQ]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Danke für die Prio-Folge:
verstehe ich das richtig? Je fetter, desto geringer ist der Rollwiderstand?
"...Grip ist egal" leuchtet mir nicht ein: wenn der Reifen am Asphalt klebt, benötige ich doch mehr Leistung, um ihn wieder los zu reissen?
Klar meine Prio's muss ich selber setzen, mir ging's um die Teil-Prio Leistung (wobei die Prio's sich natürlich gegenseitig beeinflussen: besserer Pannenschutz -> höhreres Gewicht, ausser man weicht auf teurere Materialien wie Keflar aus.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1305249 - 08.10.17 13:37 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
(Antriebs-)leistung ist Arbeit pro Zeit, darauf haben weder Fahrzeugmasse, noch Rollwiderstand Einfluss, sondern nur deine Physis. Ich vermute aber mal, dass du mit "Leistung" vielmehr möglichst zügiges Fortkommen (bei unterstellt konstanter Antriebsleistung) meinst?

Diesbezüglich kann man dir keine pauschale Antwort geben. Den Rollwiderstand merkst grundsätzlich beim Fahren und der deckelt quasi deine Maximalgeschwindigkeit.
Die Reifenmasse behindert bei jeder Beschleunigung. Um auf Tempo zu kommen, musst du mehr Energie investieren, um abzubremsen verheizt deine Bremse mehr Energie. Beim Reifen fällt das "doppelt" in die Bilanz ein, weil beim Reifen einerseits die Horizontalbewegung, andererseits aber auch die Rotation zu berücksichtigen ist. Für die Geradeausfahrt ist die Fahrzeugmasse quasi nicht relevant, einmal auf Schwung "rollt die Fuhre".

Daher: Wenn du z.B. auf einem riesigen PkW-Test-Oval fahren würdest, können die Reifen auch je 3kg wiegen, solange der Rollwiderstand passt, ist alles super. Fährst du einen winkligen Kurs auf Zeit, wo du ständig abbremsen und neu beschleunigen musst, wirst du mit derart schweren Reifen keinen Stich sehen. Mein innerstädtisches Fahren entspricht eher zweiterem: Ständig andere Radler/Fußgänger auf dem Radweg, Hunde und deren Begleiter im Weg, Ampeln, PkWs, die einen ausbremsen usw. Da nerven mich schwere Reifen gewaltig. Und ich fahre auch oft im Mischverkehr und will da eher wie ein PkW zumindest bis 30km/h von der Ampel wegkommen und nicht wie ein Traktor in Zeitlupe.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (08.10.17 13:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1305250 - 08.10.17 13:39 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1975
Äh, nein. Das gilt nur auf schlechtem Untergrund, nicht auf der Straße. Dicke Reifen will ich aus Komfortgründen bei Starrrädern haben, bei MTBs sind sie ja sowieso drauf. Damit diese trotzdem leicht laufen und leicht sind, muss man leider preislich in die oberste Schublade greifen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1305251 - 08.10.17 13:43 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1975
In Antwort auf: derSammy
... Mein innerstädtisches Fahren entspricht eher zweiterem: Ständig andere Radler/Fußgänger auf dem Radweg, Hunde und deren Begleiter im Weg, Ampeln, PkWs, die einen ausbremsen usw. Da nerven mich schwere Reifen gewaltig. ...
Glücklicherweise kombinieren die Reifenhersteller es einigermaßen passend. Wer einen leichten Reifen will und schon reduzierten Pannenschutz akzeptiert, will ihn auch schnell haben. D.h. die Reifenkomposition versucht schon passende Kompromisse. Ich kenne keinen Reifen, der gleichzeitig sehr leicht ist, aber fürchterlich schwer rollt. Ich wüsste nicht, wer den möchte.
Nach oben   Versenden Drucken
#1305253 - 08.10.17 13:52 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: AndreMQ]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
ja, ich verstehe, es geht um Deine persönlichen Prioritäten.
Denn Schwalbe behauptet ja immer, dass die breiteren Reifen besser rollen.
Heisst das, wenn ich (im Stadtverkehr beispielsweise) dauernd beschleunige, der Leistungsverlust durch das höhere Gewicht stärker zu Buche schlägt als der geringere Rollwiderstandsbeiwert eines leichter laufenden Pneus?
Nach oben   Versenden Drucken
#1305255 - 08.10.17 14:01 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1975
So behauptet das Schwalbe nicht, sondern nur für gleichen Reifendruck. Aber die schmaleren Reifen werden eben mit höherem Druck gefahren (bzw. müssen das auch).
Ob ein Mensch über eine Teststrecke in Summe mehr Energie in die Beschleunigung der Massen steckt (die beim Bremsen wieder "vernichtet", weil nicht rückgewonnen wird) oder in den Rollwiderstand (die immer "verloren" ist), lässt sich recht einfach mit Zahlen rechnen, ist aber weitgehend sinnfrei, weil man dafür sich Teststrecken ausdenken muss. Solche Rechnungen macht man im Maschinenbau für etwas ganz anderes.
Nachtrag: Rest später, jetzt geht es erst einmal raus, Sonne ist teilweise da.

Geändert von AndreMQ (08.10.17 14:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#1305363 - 09.10.17 08:25 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1975
In Antwort auf: schwawag
... Heisst das, wenn ich (im Stadtverkehr beispielsweise) dauernd beschleunige, der Leistungsverlust durch das höhere Gewicht stärker zu Buche schlägt als der geringere Rollwiderstandsbeiwert eines leichter laufenden Pneus?
Etwas Grübeln und Nachrechnen hat ergeben: Der Mehr-Energieaufwand des Fahrers zur Überwindung eines Mehr-Rollwiderstandes (z.B. satte 20W mehr bei 30km/h pro Reifen wie bicyclerollingresistance mißt) ist in Praxis deutlich größer als der Mehr-Energieaufwand des Fahrers für die Beschleunigung eines schwereren Reifens - ohne Mehr-Rollwiderstand (z.B. satte 400g/Reifen mehr). D.h. geringer Rollwiderstand geht vor geringes Gewicht. Aber: leicht rollende Reifen werden auch gewichtsmäßig leicht ausgeführt, ich kenne zumindest kein krasses Gegenbeispiel.
Nach oben   Versenden Drucken
#1305366 - 09.10.17 08:57 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: AndreMQ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
20W wären aber ein ziemlich heftiger Wert, meinst du, dass der Rollwiderstand (bzw. Die Differenz zu einem anderen Reifen) sich wirklich in dieser Größenordnung bewegt?
Außerdem weiß ich nicht, was genau du da gerechnet hast, aber es klingt nach einem Apfelvergleich zwischen denen die vorn rein gehen ins Pferd und denen, die hinten rausfallen. zwinker
Wenn viel beschleunigt wird, wechselt das Tempo beständig, für die Rollwiderstandsberechnung bist du hingegen wohl von einem konstantem Tempo ausgegangen? Da muss man schon genauer sagen, welche Geschwindigkeitsprofile miteinander verglichen werden.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1305397 - 09.10.17 14:39 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1975
Wenn ich mich nicht verrechnet habe:
Einmal Beschleunigen auf 25km/h für zwei Reifen je 400g schwerer, verlangt eine Mehr-Energie vom Fahrer von 39Ws. Die stecken in der rotierenden Mehrmasse, die sich gleichzeitig mit 25km/h linear nach vorne bewegt. Beide Effekte sind gerechnet. Wenn die 400g ganz eng um die beiden Naben verteilt wären, dann gibt es nur den linear bewegten Anteil (kein zusätzliches Trägheitmoment), hier sind die 400g wirklich auf der Lauffläche ideal weit draußen verteilt und daher mit maximalem Trägheitsmoment gedacht.
Die gleiche Beschleunigung ohne die 400g/Reifen auf 25km/h und dann nur 100m Fahren gegen die 20W je Reifen (www.bicyclerollingresistance.com gibt seine Watt-Werte für knapp 30km/h an) schluckt bereits 530Ws.
Zum Vergleich: die 400g um 100 Höhenmeter anzuheben verlangt Mehr-Energieaufwand von 392Ws.
Nach oben   Versenden Drucken
#1305400 - 09.10.17 14:47 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: AndreMQ]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
In Antwort auf: AndreMQ
...leicht rollende Reifen werden auch gewichtsmäßig leicht ausgeführt, ich kenne zumindest kein krasses Gegenbeispiel.

Habe jetzt 'mal den Vittoria Randoneur, den Schwalbe Green Guard und den Conti Top Contact miteinander verglichen: der Green Guard wiegt 730 g, der Conti 600g, aber der Green Guard rollt leichter: lt. Rollenprüfstand bei 3 bar 28.4 Watt statt 23.8 Watt, der Vittoria 38.9 Watt! Oder hier Sport Contact II vs. Green Guard (520g vs 730g):
ungefähr gleich

Geändert von schwawag (09.10.17 14:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1305403 - 09.10.17 15:19 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
kann nicht mehr editieren: der Vittoria Randonneur wiegt 570g (Green Guard 730g), der Widerstand 21.3 Watt gegenüber 32.4 Watt (bei 4 bar).
Nach oben   Versenden Drucken
#1305406 - 09.10.17 15:36 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
Spannend, diese Datenbank kannte ich noch nicht.

Mir fällt auf, dass die 20W Rollwiderstand für einen schmalen Reifen schon als Absolutwert recht hoch sind (Rennpneus kommen so um 11-15W, die "lahmsten" bis 20W), als Differenz zu einem anderen Reifen ist diese Größenordnung bestenfalls bei MTB-Reifen zu beobachten. Das erklärt einiges in der Diskrepanz von AndreMQs Rechnung.

Der andere Punkt betrifft das Tempo. Ich fahre im Stadtverkehr (wo es geht) schon 30km/h, im Mischverkehr schon mal 40km/h. 400g Reifen auf 36km/h (statt 25km/h) zu beschleunigen, benötigt schon 80Ws (statt der ebenso errechneten 39Ws).
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1305412 - 09.10.17 15:52 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: derSammy]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
In Antwort auf: derSammy
Spannend, diese Datenbank kannte ich noch nicht.

Mir fällt auf, dass die 20W Rollwiderstand für einen schmalen Reifen schon als Absolutwert recht hoch sind...

Nun, er vergleicht ja innert 4 Gruppen (Road Bike, Mountain Bike, ...), bei road bike hast Du natürlich ganz andere Werte. Und da findest Du auch Deinen Grand Prix 4000 S
Das ist für mich interessant, hätte ich nicht gedacht, dass die Unterschiede zwischen den Gruppen so gross sind.
Wie kommst Du auf 80W?
Was ich noch hilfreich finde: Du kannst Deine Prioritäten in der Tabelle setzen (Preisniveau, Gewicht, Pannenschutz...) und so schnell eine Vorauswahl treffen:
hier ein Beispiel

Geändert von schwawag (09.10.17 16:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1305413 - 09.10.17 15:54 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 14023
2*800g*(10m/s)^2 / 2=80Ws.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1305458 - 09.10.17 20:38 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1975
In Antwort auf: schwawag
kann nicht mehr editieren: der Vittoria Randonneur wiegt 570g (Green Guard 730g), der Widerstand 21.3 Watt gegenüber 32.4 Watt (bei 4 bar).
Bei allen üblichen Fahrten bedeutet der höhere Rollwiderstand des Vittorio deutlich mehr Energie-Zusatzaufwand als das höhere Gewicht des Schwalbe. Daher der Schwalbe.
Nach oben   Versenden Drucken
#1305480 - 09.10.17 22:02 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: AndreMQ]
schwawag
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Du meintest ja, dass sich meist Rollwiderstand und Gewicht umgekehrt proportional verhalten. Hier ist es umgekehrt: der Green Guard ist massiv schwerer und rollt deutlich leichter,

Geändert von schwawag (09.10.17 22:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1305509 - 10.10.17 08:02 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: schwawag]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1975
In Antwort auf: schwawag
Du meintest ja, dass sich meist Rollwiderstand und Gewicht umgekehrt proportional verhalten. Hier ist es umgekehrt: der Green Guard ist massiv schwerer und rollt deutlich leichter,
Es sind zwei Firmen und massiv schwerer ist übertrieben: 131g ist für Leichtbauleute viel, aber noch nicht extrem. Vergleiche mal einen Schwalbe Super-Moto-X in 62-584 (1125g) gegen einen kaum schmäleren G-One-Speed-Evo in 60-584 (500g). Ich habe nur Erfahrungen mit dicken Reifen, das schmale Zeuchs fahre ich nicht zwinker .
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1305598 - 10.10.17 17:32 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: AndreMQ]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1439
In Antwort auf: AndreMQ
...
Ich habe nur Erfahrungen mit dicken Reifen, das schmale Zeuchs fahre ich nicht zwinker .

Besser ist das! Wer hat schon Lust dazu jede Woche auf Radreise neue Leichtbaureifen aufzuziehen... grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1305617 - 10.10.17 19:07 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: Stylist Robert]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 17507
Schlechter ist das. Viel schlechter. Ellkawehfeeling oder Rumgeschwabbel. 32er reichen vollkommen aus, esseidenn, man gehört zu den Woistdasnächsteschlammlochfreunden. Federung geht jedenfalls anders als mit Gummiball und wenn die Schlappen 3000 km aushalten, ist das genug. lach
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Eissonne

Geändert von iassu (10.10.17 19:08)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1305655 - 10.10.17 21:27 Re: Aktuelle schmale Reifen mit Reflexstreifen [Re: iassu]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1439
Dann gehöre ich wohl eher zu den Woistdasnächsteschlammlochfreunden oder Feld-, Wald- und Wiesenwegbenutzern. zwinker
Die leichter auf Asphalt rollenden Dureme kommen nicht annähernd an die Mondial heran wenn es einmal abseits der Schnellwege weitergehen soll.

Geändert von Stylist Robert (10.10.17 21:32)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de