Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
29 Mitglieder (bikeIT!, Bartoli, StefanKi, lufi47, SirKillalot, hal23562, 2171217, 10 unsichtbar), 69 Gäste und 195 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25706 Mitglieder
85754 Themen
1301137 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3946 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1310228 - 12.11.17 03:12 Kindernay 14-Gang Getriebenabe
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
In Antwort auf: Stylist Robert
...als Schnäppchen für Vorreiter mit rund 1.050 EUR das Kindernay 14-Gang Getriebe mit hydraulischer Schaltung als Komplettpaket.

Da offensichtlich auch andere Interesse an dieser neuen Nabenschaltung haben kann ich ein paar neue Informationen hinzufügen:

Neben der bisher erst genannten Laufradversion mit 28 Speichen wird eine 32 Speichen Version definitiv für die 135-148er Version entwickelt ( die Fatbike 190-197 Variante ist bereits in 32-Loch ausgeführt ).

Es werden normalerweise Speichen von DT Swiss Revolution (2,0-1,5-2,0mm) verwendet, da sie diese als die langlebigsten Speichen angesehen haben.
Da die Nabe hohe Flansche hat, seien die kurzen, dickeren Speichen zu steif und begännen nach einiger Zeit zu brechen, während die flexibleren DT Revolutions sehr gut halten sollen.

Bremsscheibendurchmesser sind 170mm oder 190mm (unter Verwendung der Bremsscheibenadapter für normale 180mm und 203mm Einstellungen). Die Dicke der Scheiben beträgt 2,0mm und die Bremsfläche hat ein Wellenmuster mit ca. 125mm bei den "Peaks" und ca. 85mm in den "Tälern". Mit der Stahllegierung können alle Arten von Brems-Pads verwendet werden.

Ersatzscheiben werden bei ihnen erhältlich sein. Dies ist wichtig zu beachten weil die Scheiben ähnlich wie bei Rohloff eine Sonderaufnahme haben - 7-Loch!
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1310232 - 12.11.17 09:30 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Stylist Robert]
kleinerblaumann
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 474
In Antwort auf: Stylist Robert

Bremsscheibendurchmesser sind 170mm oder 190mm (unter Verwendung der Bremsscheibenadapter für normale 180mm und 203mm Einstellungen).


Warum passen denn die Adapter für 180er und 203er Scheiben für die kleineren Scheiben? Und warum nimmt man 170 und 190 als Größe? Warum nicht gleich die herkömmlichen Maße?
Nach oben   Versenden Drucken
#1310240 - 12.11.17 10:36 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: kleinerblaumann]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1687
Wie eine 170-er Scheibe mit einem 180-er Adapter funktioniert (bei sonst gleichen Anschußmaßen am Rahmen), erschließt sich mir auch nicht auf Anhieb.

Das mit den Durchmessern habe ich allerdings auf der Produktseite nicht gefunden - aber: Die Scheiben werden gemeinsam mit dem Nabengehäuse über eine 7-Loch-Anbindung mit dem "Speichenkäfig" verbunden. Da passen Standard-Bremsscheiben in 6-Loch ohnehin nicht.....

- Nabe mit Scheibe/Speichenkäfig
- Nabe ohne Scheibe/Speichenkäfig

.....und damit wäre für mich das Teil schon uninteressant, weil die Spezialscheiben erstens deutlich mehr kosten wie 6-Loch-Standard (s. Rohloff-Disc) und zweitens als Ersatzteil nicht an jeder Ecke verfügbar sein werden.

Matthias
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1310242 - 12.11.17 11:07 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Behördenrad]
kleinerblaumann
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 474
Klar, die Befestigung hat einen anderen Standard, ähnlich wie Rohloff. Ich meinte aber auch nur die unterschiedlichen Durchmesser.
Nach oben   Versenden Drucken
#1310243 - 12.11.17 11:08 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Stylist Robert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14187
Hm, wenn die herkömmlichen Adapter passen sollen, dann muss die Aufnahme rahmenseitig vom Standard abweichen. Das finde ich ausgesprochen unglücklich, weil es die Nachrüstbarkeit der Norwegernabe an "normalen" Rahmen verkompliziert, wenn nicht gar unmöglich macht.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1310251 - 12.11.17 12:16 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Stylist Robert]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 757
Hallo,
gibts denn schon Fotos im eingebauten Zustand?
Die auf der Antriebsseite angeordnete Schaltbox, die dazu noch auf der Achse aufgefädelt ist, erscheint mir konfliktträchtig mit diversen Komponenten: Ketten- und Sitzstrebe allgemein, Kettenschutz, verstellbares Schaltauge, Zugführung usw.
So ganz verstehe ich auch nicht die für 28 Speichen optimierte Konstruktion mit 7 Befestigungsschrauben. Haben die ein Wunderlaufrad entwickelt, das nicht mehr Speichen braucht?
Hat die 32L-Variante dann ein anderes Schaltgehäuse mit 8 Schrauben (und dementsprechend dann wieder anderen Spezial-Bremsscheiben)? Das fände ich ja überhaupt nicht überzeugend.

Gruß Ekki
Nach oben   Versenden Drucken
#1310254 - 12.11.17 12:40 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Stylist Robert]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 270
Zitat:
Es werden normalerweise Speichen von DT Swiss Revolution (2,0-1,5-2,0mm) verwendet, da sie diese als die langlebigsten Speichen angesehen haben.
Da die Nabe hohe Flansche hat, seien die kurzen, dickeren Speichen zu steif und begännen nach einiger Zeit zu brechen, während die flexibleren DT Revolutions sehr gut halten sollen.

Diese Aussage stammt sicher von der Kinderney Webseite...
und ist mA mit Vorsicht zu genießen.
Bei 26" wären kürzere Speichen als üblich notwendig. D.h., DT Swiss oder ein anderer Hersteller müßten die entsprechenden Speichenlängen liefern.
(Gewiss, 26" sind bei sportlichen MtB´s nicht mehr aktuell.)
Nur 28 Speichen wären bei 28"/29" etwas wenig, gerade bei schwereren Fahrern.
Und die Aussage, daß die DT Revolution stabiler als z.Bsp. die DT Comp sein sollen, dürfte nicht nur bei LR Bauern Kopf-schütteln auslösen.

Hier:
Neue Nabenschaltung mit 14 Gänge (Ausrüstung Reiserad)
im Forum gab es schon mal über das Teil eine Diskussion.

Der neue Bremsscheiben-Standard könnte evtl. mit der Querfinanzierung dienen, so daß extra noch etwas Geld mit in die Kasse rein kommt.
Beim Preis dürften sich eh die Geister scheiden.
Vor einem Jahr stand mE auf der HP von Kindernay etwas von umgerechnet 1700 €.
Diese 900 Norwegischen Kronen, welche derzeit dort im Shop stehen, dürften mA nur eine Anzahlung sein.
Freundliche Grüße - unbekannterweise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1310258 - 12.11.17 13:39 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: habediehre]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1687
In Antwort auf: habediehre

So ganz verstehe ich auch nicht die für 28 Speichen optimierte Konstruktion mit 7 Befestigungsschrauben. Haben die ein Wunderlaufrad entwickelt, das nicht mehr Speichen braucht?
Hat die 32L-Variante dann ein anderes Schaltgehäuse mit 8 Schrauben (und dementsprechend dann wieder anderen Spezial-Bremsscheiben)? Das fände ich ja überhaupt nicht überzeugend.

Gruß Ekki

Wenn man sich dieses Bild in Komplettmontage ansieht, liegen um die Befestigungsarme am Speichenträgers jeweils zwei Speichen - was bei 7 Armen dann 14 Speichen pro Seite ergibt --> also 28 fürs Laufrad. Der Konstrukt ist ja an sich nicht unsinnig, auf diese Art sind keine separaten Gewinde für die 6-Loch-Disc erforderlich, was das Gehäuse in Konstruktion und Materialeinsatz aufwändiger machen würde..
Konsequenterweise müsste es dann bei einem 32-Speichen-Laufrad tatsächlich 8 Arme sein --> 8-Loch-Disc.......
Wie ich schon schrub: Für mich ein Ausschluß, die Nabe in Erwägung zu ziehen

Aber vielleicht könnte sich Rohloff mit denen zusammentun und eine Hydraulische Schaltbox auf den Markt bringen......

Matthias
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1310262 - 12.11.17 14:07 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Behördenrad]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 270
In Antwort auf: Behördenrad

Aber vielleicht könnte sich Rohloff mit denen zusammentun und eine Hydraulische Schaltbox auf den Markt bringen......

Welchen Vorteil hätte das denn für Rohloff bzw für Kindernay?
Als direkte Konkurrenten werden die sich hüten.
Und dann dürfte so eine hydraulische Ansteuerung um einiges komplizierter und aufwändiger in der Fertigung sein, als der normale Drehgriff mitsamt dieser drangeklatscht wirkenden Schaltbox. Wenn so etwas über 100 Euro kosten soll, dann dürfte das für die meisten erstmal "zu teuer" sein... so wie immer erstmal.

Bei Kindernay finde ich gut, daß die Ansteuerung auf der Ritzel-Seite ist und einigermaßen integriert wirkt. So kann man auch die evtl. vorhandenen Zuganschläge vom Schaltwerk bei einer Nachrüstung weiter nutzen.
Freundliche Grüße - unbekannterweise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1310265 - 12.11.17 16:03 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Stylist Robert]
_Cumulus_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 109
hmmm... 170 / 190mm Bremsscheiben, sieben-Loch-Befestigung ??!!

Hier versucht wohl jemand krampfhaft alles anders zu machen...

Für denkende Menschen, trifftige Gründe das Ding nicht zu erwerben...!

Was die hydraulische Ansteuerung der Rohloff betrifft: Gibt es die nicht längst ??!!
Ich hatte im Hinterkopf dass es da von einem schweizer Hersteller irgendeine sündhaft teuere Lösung gäbe...
wenn ich mich nicht irre, war da die Schaltbox auch aus Carbon gefertigt....

Ich muss das nochmal recherieren.... da war auf jeden fall irgendwas...
Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg. Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg. Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg.
Nach oben   Versenden Drucken
#1310267 - 12.11.17 16:24 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: _Cumulus_]
_Cumulus_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 109
So; Recherche war erfolgreich.

Das ist die hydraulische Ansteuerung der Rohloff. Wird übrigens mit dem Schalthebel der ebenso seltenen wie sündhaft teuren hydraulischen Acros-Kettenschaltung bedient.

http://www.pshr.ch/
Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg. Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg. Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg.
Nach oben   Versenden Drucken
#1310284 - 12.11.17 18:42 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Stylist Robert]
Fetzer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 346
Frage an die Maschinenbauer: die Nabe wird in das Speichengerüst gesteckt und nur auf der linken Flanschseite mit Schrauben fixiert.

Auf der rechten Flanschseite scheint die Nabenhülse nicht in irgendwelche Nuten im Speichengerüst einzugreifen. Auf diesem Bild kann ich jedenfalls keine erkennen.

Ist es dann nicht so (Laiensicht), dass die Antriebskräfte von der Nabenhülse nur über den linken Flansch aufs Rad übertragen werden?

Dass der angebliche, einzige (?) Mehrwert dieser Konstruktion - möglicher Laufradwechsel durch Switchen der Nabe in ein anderes Speichengerüst - die dadurch entstehenden zusätzlichen Fehlerquellen ausgleicht, mag ich noch nicht glauben.

Spannend wäre auch, den Preis für ein zweites Speichengerüst zu kennen. Sollte der Preis der Grundausrüstung wirklich 1.700 € betragen, dann wären ja zwei Rohloff-Laufräder zum Wechseln wahrscheinlich im vergleichbaren Rahmen wie eine Kindernay mit zweitem Speichengerüst.

Gruß

Matthias, der nicht versteht, warum scheinbar viele Leute Probleme mit dem Konzept "Seilzugansteuerung" haben (aus meiner Sicht: billig, zuverlässig, einfach zu warten)
Nach oben   Versenden Drucken
#1310285 - 12.11.17 18:46 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Fetzer]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17629
Ich sehe auch eine Schwierigkeit in der Materialelastizität. Wenn dieser Käfig stramm eingespeicht ist, kann er unmöglich auf den 10tel genau denselben Innendurchmesser aufweisen wie uneingespeicht. Und entweder war vorher eine Presspassung oder hinterher klappert es. Vielleicht wurden die Konstrukteure inspiriert von gewissen Flanschrissen bei der Konkurrenz und dachten, sie waren jetzt aber mal extrem clever mit ihrer Idee....
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Nordgriechenland im November

Geändert von iassu (12.11.17 18:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1310305 - 12.11.17 20:29 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Raumfahrer]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
In Antwort auf: Raumfahrer
Beim Preis dürften sich eh die Geister scheiden.
Vor einem Jahr stand mE auf der HP von Kindernay etwas von umgerechnet 1700 €.
Diese 900 Norwegischen Kronen, welche derzeit dort im Shop stehen, dürften mA nur eine Anzahlung sein.
Ja, genau so steht es auf der Homepage. Die 900 Kronen sind eine unverbindliche Anzahlung. Das spezielle Vorverkaufsangebot liegt dann bei 9990 Kronen (aktuell 1.053,06 EUR) - also 9090 Kronen bei Kauf vor Versand. Bei Nichtkauf wird die Anzahlung rückerstattet.
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1310307 - 12.11.17 20:34 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Stylist Robert]
HanjoS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 588
Zu dem Preis kommt aber dann noch die Einfuhrumsatzsteuer (Deutschland) – Wikipedia weinend
Schöne Grüße aus OWL, Hanjo

Der etwas andere Übersetzer: DeepL Übersetzer
Nach oben   Versenden Drucken
#1310309 - 12.11.17 20:44 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Raumfahrer]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
In Antwort auf: Raumfahrer
Bei Kindernay finde ich gut, daß die Ansteuerung auf der Ritzel-Seite ist und einigermaßen integriert wirkt. So kann man auch die evtl. vorhandenen Zuganschläge vom Schaltwerk bei einer Nachrüstung weiter nutzen.
Generell finde ich die geschütze Lage der Ansteuerung innerhalb der Streben sehr gut! bravo Die unten herunterhängende Ansteuerung und Bowdenzüge bei der Rohloff gefielen mir schon immer nicht besonders... unsicher
Die Zuganschläge für Kettenschaltungen können natürlich direkt nicht benutzt werden da es eine durchgehende Hydraulikleitung ist. Möglich wäre dies nur mit solchen Adaptern. Aber die Zugführungen mit solchen Clips können natürlich dann benutzt werden.
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1310310 - 12.11.17 20:47 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: HanjoS]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Über die grüne Grenze nach Schweden schaffen... teuflisch
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1310313 - 12.11.17 20:58 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: _Cumulus_]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
In Antwort auf: _Cumulus_
Das ist die hydraulische Ansteuerung der Rohloff. Wird übrigens mit dem Schalthebel der ebenso seltenen wie sündhaft teuren hydraulischen Acros-Kettenschaltung bedient.
http://www.pshr.ch/
psh'R 1.2 MTB für NUR 646,- EUR zusätzlich zur Rohloff - naja... entsetzt
Nach oben   Versenden Drucken
#1310314 - 12.11.17 21:01 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Stylist Robert]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2038
Auch wenn es auch den ersten Blick wie ein Speedhub-Klone aussieht, wäre das unfair, denn es sind schon einige gute Ideen enthalten. Die Lage der Ansteuerung ist bei jedem Rahmen mal unterschiedlich machbar/nicht machbar. Auch bei der Speedhub gibt es mehrere Positionen. Ich habe sie z.B. früher oben gehabt (Züge über Oberrohr) und nach verschiedenen Umbauten (Scheibenbremsen, Radschützer, ...) dann heute bei beiden Rädern unten. Muss jeder da seine Version finden. Mit der Ansteuerung auf der Ritzelseite umgeht Kindernay den Konflikt mit der Scheibenbremse. Aber z.B. ist damit der Chainglider wohl geplatzt. Und so wird es eine Menge von Plus-/Minus-Punkten geben, die man erst herausfinden muss.
Nach oben   Versenden Drucken
#1310321 - 12.11.17 21:43 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Fetzer]
Stylist Robert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
In Antwort auf: Fetzer
Frage an die Maschinenbauer: die Nabe wird in das Speichengerüst gesteckt und nur auf der linken Flanschseite mit Schrauben fixiert.

Auf der rechten Flanschseite scheint die Nabenhülse nicht in irgendwelche Nuten im Speichengerüst einzugreifen. Auf diesem Bild kann ich jedenfalls keine erkennen.

Ist es dann nicht so (Laiensicht), dass die Antriebskräfte von der Nabenhülse nur über den linken Flansch aufs Rad übertragen werden?
Schau dir einmal viel höher belastete Gabelkonstruktionen an - Falkenjagd Hoplit MTB oder Cannondale Lefty ! Da sollte ein entsprechend stabil konstruierter Käfig hinten auch die Kräfte beider Flanschseiten übertragen können. Daß sich der Käfig wesentlich verwindet halte ich für nicht unbedingt wahrscheinlich.
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1310329 - 12.11.17 22:24 Re: Kindernay 14-Gang Getriebenabe [Re: Fetzer]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2038
Man muss mal davon ausgehen, dass die Konstrukteure die Festigkeitsberechnung für den Käfig durchgeführt haben. Das sollte auch eine genügende Sicherheit für Materialermüdung beinhalten. Aber leider ergeben sich manchmal in der Praxis unvorhergesehene Effekte, die die Sicherheit komplett auffressen. Bei der Speedhub scheinen das einige Reiseradler zu schaffen. Bei der Kindernay ist das noch offen. Aber interessant ist auch hier - wie vor 25 Jahren bei der Speedhub: Ziel sind die MTBs. Da sind auch 28 Speichen nicht ungewöhnlich. Von Reiserädern ist bei der XIV nicht die Rede. Von den Bildern wäre zu vermuten, dass der Getriebeteil und der Käfig auf der schraubenabgewandten Seite als Konus ausgeführt sind und durch die Verschraubung der Getriebeteil in diesen Konus gepresst wird.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de