Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (Pfannastieler), 17 Gäste und 161 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25752 Mitglieder
85881 Themen
1303765 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3936 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1312697 - 29.11.17 16:09 Sri Lanka März 2018
Seghal
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 840
Bei mir ist es ja nun Sri Lanka geworden für die Frühjahrstour im kommenden Jahr. Die Flüge sind inzwischen gebucht, das Fahrrad dafür angemeldet (was aus deren Webseite nicht hervorgeht, dass man das bei Turkish Airlines muss). Ein paar Fragen sind da aber noch.

Fragen zur Strecke:
- Ich komme am Nachmittag an. Es bietet sich daher an, die erste Nacht in Negombo zu verbringen. Kennt jemand dort eine nette, günstige und empfehlenswerte Unterkunft?

- Danach soll es nach Norden gehen nach Anuradhapura. Im Uhrzeigersinn zu fahren scheint mir am sinnvollsten zu sein. Sollte ich in Meeresnähe bis Puttalam fahren und dann auf der A12? Oder gleich quer durch und das letzte Stück auf der A28? Evtuell die Kalpitiya-Halbinsel mitnehmen?

- In welcher Reihenfolge würdet ihr die Städte im kulturellen Dreieck anfahren? Im Moment steht bei mir Dambulla - Sigiriya - Polonnaruwa.

- Welches ist die beste Strecke zwischen kulturellem Dreeick und Kandy?

- Da es am Adam's Peak genügend Unterkünfte gibt, würde ich da von Kandy aus direkt hinfahren und danach nach Nuwara Eliya.

- Weiter würde ich zum World's End in den Horton Plains und über Haputale nach Ella.

- Danach dann zum Udawalawe National Park. Oder doch lieber zum Yala West National Park? Kennt ihr einen empfehlenswerten Safari-Anbieter?

- Danach dann ans Meer und über Tangalle, den sudlichsten Punkt der Insel nach Galle.

- zum Schluss dann gen Norden zum Flughafen.

Der Zwischenstand meiner Planung sieht zur Zeit so aus: https://www.gpsies.com/map.do?fileId=fsipvjuakyzifobz

Verbesserungshinweise zur Strecke sind gerne willkommen, ebenso zu Orten, die ich besuchen sollte. Bei der bisher geplanten Streckenlänge ist da ja noch genug Luft (vor Ort habe ich ohne An-/Abreise 21 Tage zur Verfügung) nach oben.

Allgemeine Fragen:
- Wie ist der Internet-Empfang übers Handy? In Japan hatte ich mir (außer zur Golden Week) immer am frühen Nachmittag über Booking eine Unterkunft für den Abend gesucht. Oder sollte ich lieber am Vorabend schon buchen?

- Ich kehre tagsüber normalerweise nicht irgendwo ein zum Essen, sondern ernähre mich aus der Tasche. Sollte da auch in Sri Lanka klappen? Supermärkte scheint es ja einigermaßen zu geben.
Liebe Grüße, Sascha
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten." (Wilhelm Busch)
Nach oben   Versenden Drucken
#1312972 - 01.12.17 21:04 Re: Sri Lanka März 2018 [Re: Seghal]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 56
In Negombo waren wir im "Negombo BnB". Die Namenswahl hat es dem Taxifahrer damals nicht gerade leicht gemacht, da dann nur sowas kam wie "welches BnB in Negombo" denn? zwinker Mit GPS und per Rad ist das dann wohl einfacher. Super nette Gastgeber (gut, ist dort nicht ungewöhnlich...), tolles Frühstück und gute Lage.

Einkaufen ist in Sri Lanka kein Problem, in größeren Orten gibt es Supermärkte und zwischendurch immer mal kleine Geschäfte und Marktstände mit frischem Obst etc. Im Süden gibt es öfter Joghurt zu kaufen in Tongefäßen, sehr lecker.

Die Unterkünfte haben wir oft am Vorabend gebucht (aus Bequemlichkeit wg. WLAN im Guesthouse). Ist aber nicht zwingend erforderlich, denke ich. Wie die Netzabdeckung unterwegs war, weiß ich nicht mehr. Ich hatte mir zwar eine lokale SIM-Karte gekauft, allerdings nur zum (gelegentlichen) Telefonieren und ohne Datenvolumen. Kannst du aber sicherlich am Flughafen erfragen bei den entsprechenden Verkaufsstellen.

Wir waren im Udawalawe Nationalpark und im Wilpattu-Nationalpark (weiter im Norden), jeweils recht kurzfristig über die Unterkunft organisiert. Im Udawale sieht man viele Elefanten. Die Chancen auf Leoparden z.B. stehen im Yala-Nationalpark wohl höher, aber abgesehen davon habe ich darüber nicht so viel Gutes gehört. Ist wohl eher Massenabfertigung.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de