Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (Jole, LKWS, bezel, HanjoS, mangri, Murksl, 5 unsichtbar), 53 Gäste und 194 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25789 Mitglieder
86104 Themen
1307691 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3878 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1316137 - 30.12.17 22:22 Neues Mitglied sucht Rat
natuabua71
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
Hallo Kollegen,

ich bin hier neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen:
Ich wohne im schönen Niederösterreich und bin seit meinem 12. Lebensjahr "Radfanatiker". Nach vielen Jahren ohne Fahrrad (berufs- und kinderbedingt) möchte ich mir etwas Neues gönnen:

Einsatzzweck:
• Strecken zwischen 20 und 100 km. Davon ca. 80% auf befestigter Straße, Rest Feldwege, gute Waldstrecken
• Streckenprofil großteils eben (Donauradwege und Umgebung) oder 50/50 Steigung/Abfahrt (Wienerwald u.ä.)
• Systemgewicht: Fahrer (85kg), etwa 10-15 kg Gepäck und Fahrrad 15kg = 115kg

Rahmen:
Ich hätte gerne einen gemufften Stahlrahmen mit möglichst klassischer Optik (waagrechtes Oberrohr). Die Sitzhaltung soll nicht zu aufrecht aber auch nicht „rennradartig“ sein. Nach längerem Suchen bin ich auf einen Patria Helios Rahmen gestoßen.

Weitere Ausstattung:
Achsen: Pitlock
Bremsen: Magura HS 33R
Felgen: Rigida Andra 30 / 36 Loch / 28 Zoll
Flaschenhalter: King Cage
Gepäckträger hi: Tubus Logo Edelstahl
Griffe: Ergon GP3 Biokork
Kette: KMC X1
Kettenblatt: TA Single / 42 Zähne
Kurbelgarnitur: TA Carmina mit 130mm Spider
Lenker: Ritchey Classic
Lenkervorbau: Ritchey Classic
Nabendynamo: SON 28 36 Loch
Pedale: MKS MT-E oder Tecora E Multigrip
Reifen: Schwalbe Marathon Supreme 42/622
Rücklicht: SON
Sattel: Gilles Berthoud Aspin
Sattelstütze: Ritchey classic
Schaltung: Rohloff Speedhub externe Schaltzugführung 36 Loch
Scheinwerfer: SON Edelux II
Schutzblech: Gilles Berthoud inklusive Mud Flap
Speichen: Sapim Race
Steuersatz: Tange oder Tecora
Tretlager: Token
Übersetzung: 42 / 16

Der Rahmen soll schwarz werden und soviel als möglich vom Rest soll "silbern" sein.

Grundsätzlich möchte ich die Laufräder recht stabil aufbauen. Das Gesamtgewicht ist natürlich wichtig, aber nicht der entscheidende Punkt. Ich habe bei der Auswahl der einzelnen Komponenten in erster Line auf Funktionalität und Wartungsarmut gedacht. Natürlich spielt auch die Optik eine gewisse Rolle.

Zu Patria:
Ich habe an Patria zwei Körpermaßtabellen gesendet um mir ein Vermessen am Velochecker zu ersparen. Dies deshalb, da ich mit dem einzigen Patriahändler im Umkreis von 200 km nicht wirklich zufrieden bin. Seitens Patria warte ich nun schon seit einigen Wochen auf eine Reaktion. Ich wollte grundsätzlich wissen, ob auf Basis meiner übermittelten Maße ein Rahmenbau möglich ist, und wenn ja - welche Vorbaulänge, Spiderhöhe und Kurbellänge für mich passend wären.

Sämtliche Komponenten habe ich im Netz recherchiert. Sollten gewisse Teile nicht "passen" oder Ihr habt andere Ideen und Erfahrungen, bin ich natürlich interessiert.

Auf zahlreiche Ideen freue ich mich bereits.


Geändert von Toxxi (31.12.17 12:07)
Änderungsgrund: Kalendereintrag entfernt
Nach oben   Versenden Drucken
#1316140 - 30.12.17 22:34 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 459
Willkommen,

zu Patria: Ob die sich direkt bei dir melden werden, weiß ich nicht, denn auch anhand der Körpermaße bleibt ein wenig Spielraum, z.B. für die gewünschte Rückenneigung u.a.

Zumeist steht und fällt das Ganze mit dem Händler und wie gut man mit dem zurecht kommt. Da es Ö im Grunde nur 1 Händler in Wien gibt, heisst es: Friß oder stirb.
Allenfalls noch in Richtung Rosenheim/München hättest du Alternativen.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1316215 - 31.12.17 15:49 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: macbookmatthes]
natuabua71
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
Hallo macbookmatthes,

danke für die Info, ich habe auch schon daran gedacht, nach Deutschland auszuweichen. Ist halt relativ mühsam. Ich habe auch schon mit Hrn. Kleinebenne diesbezüglich telefoniert, er wollte sich bei mir telefonisch melden.

Für den Ankauf der Teile habe ich bereits einen Händler in Wien gefunden, der meine "alte Lady" (Basso-Rennrad, BJ. 1989 komplett mit Dura Ace) zu einem vernünftigen Preis zurück nimmt. Ich benötige daher nur den Rahmen aus Deutschland. Habe gehört, im Raum München sollen die "Bike Schmiede" oder die "Velothek" empfehlenswert sein. Dies sind dann immer noch ca. 400 km in eine Richtung.

Von meiner angeführten Ausstattung habe ich mir bereits zwei Dinge besorgt um die Vorfreude ein wenig zu befriedigen:
Sattel: Gilles Berthoud Aspin / Farbe Natur
Glocke: Spurcycle

Zu den ausgewählten Teilen:

Magura HS 33R:
Nach viele Jahren XT Scheibenbremsen solle es wieder eine Felgenbremse werden. Die Auswahl viel daher auf die HS 33

Rigida Andra 30 :
Ich meine wenn das Gewicht nicht wesentlich ist, ist diese Felge gerade für die Rohloff aber auch für den SON eine gute Wahl

Tubus Logo Edelstahl:
transportiert mit zwei Packtaschen auch noch ein Zelt o.ä.

Ergon GP3 Biokork
finde ich angenehmer als die Gummi GP3

KMC X1
Für die Rohloff und das TA Kettenblatt meiner Meinung nach eine gute Wahl

TA-Kettenblatt
Hart und langlebig

TA Carmina Kurbel mit 130 mm Spider
Für mich die schönste 4-kant-Kurbel / da ich vermutlich eine 180er benötige, bleiben auch wenige Alternativen übrig. Sollte ich einmal auf Riemen wechseln, wäre der 130 mm Spider eine gute Ausgangsbasis

Lenker + Lenkervorbau
Ritchey Classic - einfach aus optischen Gründen

SON 28
Für mich der beste und schönste Nabendynamo den es gibt

MKS MT-E oder Tecora E Multigrip
wird eher eine optische Entscheidung, eine Demontage der Pedale ist für mich nicht wichtig

Schwalbe Almotion
Bin ich gefahren, für meine Zwecke ideal

SON-Rücklicht
teuer aber schön und passt gut zum Edelstahl

Rohloff Speedhub
Bin bis dato immer Kettenschaltung gefahren (Campagnolo Super Record, Shimano Dura Ace, Shimano XT) und wollte endlich einmal eine Nabenschaltung

SON Edelux II
teuer aber schön und passt gut zum Edelstahl

Gilles Berthoud Schutzblech
stabil, Edelstahl

Tange oder Tecora-Steuersatz
Habe in silber nichts anderes gefunden, preisgünstig und trotzdem qualitativ

Token-Innenlager
günstig, einfach zu montieren, Ersatzteile nicht teuer

Wünsche eine guten Rutsch ins neue Jahr
Nach oben   Versenden Drucken
#1316263 - 01.01.18 10:37 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
In Antwort auf: natuabua71
SON-Rücklicht
teuer aber schön und passt gut zum Edelstahl

Naja... SON-Rücklichter sind eher unsozial. Sehr klein und hell (quasi wie ein Laserpointer), und das sorgt zum einen für schlechte Sichtbarkeit und es blendet Nachfahrende ganz enorm. Das ist wirklich Technik von gestern... traurig

Ich würde eher zu einem Rücklicht mit einem breiten Leuchtstreifen oder Leuchtring mit einem einigermaßen sichtbaren Reflektor raten. Das ist einfach deutlich angenehmer.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1316267 - 01.01.18 10:46 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6885
Nimm für dei Kette ne Campa C9 die hält wahrscheinlich länger.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#1316290 - 01.01.18 13:42 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2125
Die einfachste und schnelleste Kommentierung ist, Deinen Text auszuschneiden und dahinter eine kurze Bemerkung zu setzen.

Einsatzzweck:
• Strecken zwischen 20 und 100 km. Davon ca. 80% auf befestigter Straße, Rest Feldwege, gute Waldstrecken - OK, aber Standardantwort für alle Touren-/Trekking-/Urban-Räder.
• Streckenprofil großteils eben (Donauradwege und Umgebung) oder 50/50 Steigung/Abfahrt (Wienerwald u.ä.) - OK, so wie üblich im besiedelten Mitteleuropa.
• Systemgewicht: Fahrer (85kg), etwa 10-15 kg Gepäck und Fahrrad 15kg = 115kg - OK, glücklicherweise nicht die Schwerlastfraktion, damit sind auch leichtere Teile möglich.

Rahmen:
Ich hätte gerne einen gemufften Stahlrahmen mit möglichst klassischer Optik (waagrechtes Oberrohr). - OK.
Die Sitzhaltung soll nicht zu aufrecht aber auch nicht „rennradartig“ sein. - OK, aber zu schwammig.
Nach längerem Suchen bin ich auf einen Patria Helios Rahmen gestoßen. - OK

Weitere Ausstattung:
Achsen: Pitlock - OK.
Bremsen: Magura HS 33R - NEIN.
Felgen: Rigida Andra 30 / 36 Loch / 28 Zoll - OK.
Flaschenhalter: King Cage - OK.
Gepäckträger hi: Tubus Logo Edelstahl - OK.
Griffe: Ergon GP3 Biokork - OK, ist aber - wie alle guten Griffe - Verschleißware.
Kette: KMC X1 - OK, wird aber auch nicht die Lebensdauer des offenen Antriebes wesentlich verlängern.
Kettenblatt: TA Single / 42 Zähne - OK.
Kurbelgarnitur: TA Carmina mit 130mm Spider - NEIN.
Lenker: Ritchey Classic - OK, schöne Serien insbesondere einheitliche Teilefamilien. Aber gibt es die noch im Lieferprogramm?
Lenkervorbau: Ritchey Classic - OK, siehe oben.
Nabendynamo: SON 28 36 Loch - OK.
Pedale: MKS MT-E oder Tecora E Multigrip - ????
Reifen: Schwalbe Marathon Supreme 42/622 - OK.
Rücklicht: SON - NEIN, B&M-Toplight-Line-Plus.
Sattel: Gilles Berthoud Aspin - OK, lange oder kurze Version?
Sattelstütze: Ritchey classic - OK, siehe oben.
Schaltung: Rohloff Speedhub externe Schaltzugführung 36 Loch - OK.
Scheinwerfer: SON Edelux II - NEIN, B&M, je nach Vorlieben (Standlicht, Fernlicht, Tagfahrlicht, Reflektor, Sensor, ....?), Auswahl ist groß.
Schutzblech: Gilles Berthoud inklusive Mud Flap - OK.
Speichen: Sapim Race - OK.
Steuersatz: Tange oder Tecora - NEIN, wenn schon, dann in der Ritchey-Serie bleiben.
Tretlager: Token - NEIN
Übersetzung: 42 / 16 - OK, ist eine Standardübersetzung, aber trotzdem mit Ritzelrechner und Fahrstil (Trittfrequenz, Fahrgeschwindigkeit) prüfen. Faustregel: der 11. sollte der Hauptfahrgang sein, wenn man länger Strecke macht. Abweichungen davon sollte man bewußt und entsprechend überlegt tun.

Der Rahmen soll schwarz werden und soviel als möglich vom Rest soll "silbern" sein. - OK, sieht immer gut aus.

Grundsätzlich möchte ich die Laufräder recht stabil aufbauen. - OK, wer will das nicht, aber überdimensionieren ist nicht nötig.
Das Gesamtgewicht ist natürlich wichtig, aber nicht der entscheidende Punkt. - OK, aber zu schwammig. Schon mal das Material zusammengerechnet?
Ich habe bei der Auswahl der einzelnen Komponenten in erster Line auf Funktionalität und Wartungsarmut gedacht. - OK, kann da aber nichts spezielles erkennen.
Natürlich spielt auch die Optik eine gewisse Rolle. - OK.

Zu Patria:
Ich habe an Patria zwei Körpermaßtabellen gesendet um mir ein Vermessen am Velochecker zu ersparen. - OK, aber ob das ausreicht, einen Rahmen zu entwerfen? Wenn kein Velochecker möglich ist (haben viele Rahmenbauer ja gar nicht), dann geht auch ein bekanntes Referenzrad.
Dies deshalb, da ich mit dem einzigen Patriahändler im Umkreis von 200 km nicht wirklich zufrieden bin. - OK, aber was kann der Velochecker dafür?
Seitens Patria warte ich nun schon seit einigen Wochen auf eine Reaktion. - OK, vielleicht eine gewisse Ratlosigkeit.
Ich wollte grundsätzlich wissen, ob auf Basis meiner übermittelten Maße ein Rahmenbau möglich ist, und wenn ja - welche Vorbaulänge, Spiderhöhe und Kurbellänge für mich passend wären. - OK, würde mich wundern, wenn Patria das mit diesen Angaben bereits kann, bzw. das Risiko eingeht. Ich würde es nicht.

Sämtliche Komponenten habe ich im Netz recherchiert. - OK, dann aber auch komplett alles beschaffen und selber bauen. Womit sich die Katze in den Schwanz beißt, weil keine Rahmenmaße da sind.
Sollten gewisse Teile nicht "passen" oder Ihr habt andere Ideen und Erfahrungen, bin ich natürlich interessiert. - OK, siehe oben.

Auf zahlreiche Ideen freue ich mich bereits. - OK, siehe oben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316567 - 03.01.18 21:39 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: Toxxi]
natuabua71
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: natuabua71
SON-Rücklicht
teuer aber schön und passt gut zum Edelstahl

Naja... SON-Rücklichter sind eher unsozial. Sehr klein und hell (quasi wie ein Laserpointer), und das sorgt zum einen für schlechte Sichtbarkeit und es blendet Nachfahrende ganz enorm. Das ist wirklich Technik von gestern... traurig

Ich würde eher zu einem Rücklicht mit einem breiten Leuchtstreifen oder Leuchtring mit einem einigermaßen sichtbaren Reflektor raten. Das ist einfach deutlich angenehmer.

Gruß
Thoralf

Danke für die Info, ich werde mich diesbezüglich nochmal informieren. Ich bin jedoch vor ca. einem Monat hinter einem SON, welches jedoch direkt am Kotflügel befestigt war gefahren, und hätte keine besondere Blendwirkung feststellen können.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316572 - 03.01.18 21:59 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: Deul]
natuabua71
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
In Antwort auf: Deul
Nimm für dei Kette ne Campa C9 die hält wahrscheinlich länger.
Danke, werde mich nochmal informieren. Ich habe von dieser Kette gelesen, dass sie sich nach einer gewissen Zeit nicht weiter wesentlich dehnt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316576 - 03.01.18 22:50 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: AndreMQ]
natuabua71
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
In Antwort auf: AndreMQ
Die einfachste und schnelleste Kommentierung ist, Deinen Text auszuschneiden und dahinter eine kurze Bemerkung zu setzen. Mach ich jetzt auch

Bremsen: Magura HS 33R - NEIN. WARUM

Kurbelgarnitur: TA Carmina mit 130mm Spider - NEIN. WARUM mit dem 130 Spider kann einfach auf Riemen umstellen. Eine Kurbellänge von 180 mm anderswo schwer zu finden.

Lenker: Ritchey Classic - OK, schöne Serien insbesondere einheitliche Teilefamilien. Aber gibt es die noch im Lieferprogramm? JA

Pedale: MKS MT-E oder Tecora E Multigrip - ???? Ich nehme an die MKS sind bekannt, hier die Tecora: https://shop.studiobrisant.com/tecora-e-...inglespeed.html

Rücklicht: SON - NEIN, B&M-Toplight-Line-Plus. Habe ich bereits kommentiert
Sattel: Gilles Berthoud Aspin - OK, lange oder kurze Version? Wusste nicht, dass es da unterschiedliche Versionen gibt. Ich habe den geschlossenen ohne Öffnung in der Mitte , falls dies gemeint war.

Steuersatz: Tange oder Tecora - NEIN, wenn schon, dann in der Ritchey-Serie bleiben. Die haben meines Wissens nach nichts passendes in Silber.

Tretlager: Token - NEIN WARUM, ich meine es ist gute Qualität zu einem fairen Preis (siehe dazu auch die Homepage von "Radplan Delta")
Übersetzung: 42 / 16 - OK, ist eine Standardübersetzung, aber trotzdem mit Ritzelrechner und Fahrstil (Trittfrequenz, Fahrgeschwindigkeit) prüfen. Faustregel: der 11. sollte der Hauptfahrgang sein, wenn man länger Strecke macht. Abweichungen davon sollte man bewußt und entsprechend überlegt tun. Habe den Ritzelrechner bereits "befragt" und bin für mich auf diese Zähnezahl gestoßen. Deine Faustregel kannte ich jedoch noch nicht - DANKE

Das Gesamtgewicht ist natürlich wichtig, aber nicht der entscheidende Punkt. - OK, aber zu schwammig. Schon mal das Material zusammengerechnet? Ob 12, 13, 14, 15 oder mehr kg ist für mich nicht entscheidend. Als ich in den 80ern mit dem Rennrad begann, war dies ein wesentlicher Gesichtspunkt. Damals wurden viele Teile durchbohrt oder ausgefräst, um Gewicht zu sparen. Der eine oder andere Kilo kann auch gespart werden, indem ich weniger eventuell unnötiges Gepäck mitschleppe.


Zu Patria:
Ich habe an Patria zwei Körpermaßtabellen gesendet um mir ein Vermessen am Velochecker zu ersparen. - OK, aber ob das ausreicht, einen Rahmen zu entwerfen? Wenn kein Velochecker möglich ist (haben viele Rahmenbauer ja gar nicht), dann geht auch ein bekanntes Referenzrad. Ich werde wahrscheinlich nach München fahren.

Ich wollte grundsätzlich wissen, ob auf Basis meiner übermittelten Maße ein Rahmenbau möglich ist, und wenn ja - welche Vorbaulänge, Spiderhöhe und Kurbellänge für mich passend wären. - OK, würde mich wundern, wenn Patria das mit diesen Angaben bereits kann, bzw. das Risiko eingeht. Ich würde es nicht. Bist Du auch Rahmenbauer?
Nach oben   Versenden Drucken
#1316596 - 04.01.18 08:28 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2125
Bei einem Neurad sind Felgenbremsen, Patronenlager und Vierkantkurbeln für mich tabu, vor allem wenn mit den XT-Scheibenbremsen bereits Erfahrungen vorhanden sind und vielleicht sogar Werkzeug und Know-How. Bei mir sind es halt die Magura MT für alle Räder (gleiche Scheiben, gleich Beläge, einmal das Werkzeug, gleiche Handgriffe bei der Wartung etc. etc.). Wenn das aber bewußt so geplant ist, dann starte ich da keine Grundsatzdiskussionen und ich kann zu diesen Teilen auch nichts sagen.
Pedale: kannte ich nicht, daher die Fragezeichen. Würde dann aber gleich Plattformpedale mit den geschraubten Pins nehmen.
Sattel: gemeint war wie bei B17 und B17S die sogenannte Damenversion, die bei GB aber einen eigenen Namen hat. Wenn es also kurze und lange Sättel gibt, dann wäre die Empfehlung, das bewußt zu wählen und nicht nach Label Herren/Damen.
Steuersatz: das kann sein, dann käme von Ritchey tatsächlich nur der schwarze WCS in Frage oder eben Deine genannten Varianten.
42/16: wenn überprüft und bestätigt, alles bestens.
Gewicht: Das muss jeder für sich entscheiden. Ist bei mir sehr wichtig und setzt sich richtigerweise auch ins Gepäck fort. Der Kampf gegen das Gewicht findet an jeder Front statt - incl. am Fahrer grins
Rahmen: bin kein Rahmenbauer. Aber der Punkt hat sich mit der Besuchplanung für München erledigt. Dort werden ja nicht stumm Körpermaße genommen, sondern diskutiert, probiert, das Meßprotokoll erstellt und dann mit Deiner Unterschrift das OK gesetzt. Darum ging es.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316683 - 04.01.18 17:54 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
Gepäcktour
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 443
Hallo,
zur Bremsenfrage: ich würde bei einem neuen Rad immmer auf Scheibenbremsen setzen. Gerade bei hochwertigen, dauerhaften Naben wie SON und Rohloff würde ich so schnell nicht umspeichen wollen müssen, weil die Felgen durchgebremst sind. Das war bei mir schon durchaus nach 12- 15 000 km der Fall. Mein Rohloffrad bekam gerade bei 45 000 km eine neue hintere Bremsscheibe (vorne nach 37 000 km).
Grüße, Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1316687 - 04.01.18 18:48 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: Gepäcktour]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 543
In Antwort auf: Gepäcktour
Mein Rohloffrad bekam gerade bei 45 000 km eine neue hintere Bremsscheibe (vorne nach 37 000 km)

Aehm, mein Rohloffrad hat jetzt 43.000 km, vielleicht sollte ich mal nach den Felgenflanken sehen, ob sie nicht mittlerweile zu dünn sind.
Grüße, Stephan
Südpfalz
Nach oben   Versenden Drucken
#1316719 - 04.01.18 23:31 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1877
In Antwort auf: natuabua71
Bremsen: Magura HS 33R
In Antwort auf: AndreMQ
- NEIN.
WARUM
Bei Nässe läßt die Bremsleistung bei Felgenbrremsen gegenüber Scheibenbremsen nach.

In Antwort auf: natuabua71
Pedale: MKS MT-E oder Tecora E Multigrip
In Antwort auf: AndreMQ
- ????
Ich nehme an die MKS sind bekannt, hier die Tecora: https://shop.studiobrisant.com/tecora-e-...inglespeed.html
Ich gehe einmal davon aus, daß du aus Stylinggründen die polierten silbernen Tecoras meinst. Die sehen zwar neu montiert edel aus aber das wird sich schnell mit Schrammen und Korrosion ändern. Da sie sonst keine besonderen Highlights haben eine zu teuere Investition in reine Optik.

In Antwort auf: natuabua71
Rücklicht: SON
In Antwort auf: AndreMQ
- NEIN, B&M-Toplight-Line-Plus.
Habe ich bereits kommentiert
In Antwort auf: natuabua71
SON-Rücklicht
teuer aber schön und passt gut zum Edelstahl
In Antwort auf: Toxxi
Naja... SON-Rücklichter sind eher unsozial. Sehr klein und hell (quasi wie ein Laserpointer), und das sorgt zum einen für schlechte Sichtbarkeit und es blendet Nachfahrende ganz enorm. Das ist wirklich Technik von gestern... traurig
Ich würde eher zu einem Rücklicht mit einem breiten Leuchtstreifen oder Leuchtring mit einem einigermaßen sichtbaren Reflektor raten. Das ist einfach deutlich angenehmer.
...Ich bin jedoch vor ca. einem Monat hinter einem SON, welches jedoch direkt am Kotflügel befestigt war gefahren, und hätte keine besondere Blendwirkung feststellen können.
Da mußt du wohl in größerem Abstand hinterhergefahren sein ( obwohl die dann wirklich schlecht sichtbar sind ) oder das Teil deines Vordermannes war zu verschmutzt um zu blenden.
Ich schließe mich Thoralf an - diese Rücklichter blenden tatsächlich sehr unangenehm!
Dies kann für dich sogar gefährlicher werden weil Autofahrer dich erst viel später bemerken und dann auch noch mit ihrer tieferen Sitzposition noch mehr geblendet werden!

OT: Ich wußte noch gar nicht, daß die SON Rücklichter jetzt auch für KFZ zugelassen sind... zwinker

In Bezug auf den Rahmen: Ist das Patria Helios Rohloff für Riemenantrieb und Scheibenbremse geeignet?
Ich bekomme bei der jeweiligen Auswahl immer Fehlermeldungen. verwirrt
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (04.01.18 23:42)
Änderungsgrund: Patria Helios
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1316881 - 06.01.18 16:36 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: max saikels]
Gepäcktour
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 443
Hallo Max,
das heißt, du hast Felgenbremsen? Das wäre eine ansehnliche Laufleistung. Meine 12 000 km sind aber sicher ein Negativausrutscher bei ungünstigen Bedingungen (billige Beläge, viele Schlechtwetterfahrten, etc.). Verschleißindikatoren in der Felge oder, wie in meinem Fall, der beim bremsen spürbare Felgenstoß zeigen das Ende der Felge an. Wenn soweit alles gut ist, würde ich weiterfahren und mich freuen.
Gruß, Thomas

Geändert von Gepäcktour (06.01.18 16:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316896 - 06.01.18 18:54 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: AndreMQ]
natuabua71
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
In Antwort auf: AndreMQ
Sattel: gemeint war wie bei B17 und B17S die sogenannte Damenversion, die bei GB aber einen eigenen Namen hat. Wenn es also kurze und lange Sättel gibt, dann wäre die Empfehlung, das bewußt zu wählen und nicht nach Label Herren/Damen.

Ich habe mich für den Herrensattel, also den Langen entschieden. Er ist bereits mit Lederfett behandelt und wartet auf seinen Einsatz.

42/16: wenn überprüft und bestätigt, alles bestens.

Ich habe dazu meine derzeitigen Übersetzungen mit den "Ritzelrechner" verglichen und bin auf diese Lösung gekommen.

Rahmen: bin kein Rahmenbauer. Aber der Punkt hat sich mit der Besuchplanung für München erledigt. Dort werden ja nicht stumm Körpermaße genommen, sondern diskutiert, probiert, das Meßprotokoll erstellt und dann mit Deiner Unterschrift das OK gesetzt. Darum ging es.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316897 - 06.01.18 18:55 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: Gepäcktour]
natuabua71
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
Wie bereits erwähnt, nach vielen Jahren XT-Scheibe soll es nun wieder einmal Felge werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316901 - 06.01.18 19:26 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: Stylist Robert]
natuabua71
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
In Antwort auf: Stylist Robert
In Antwort auf: natuabua71
Bremsen: Magura HS 33R
In Antwort auf: AndreMQ
- NEIN.
WARUM
Bei Nässe läßt die Bremsleistung bei Felgenbrremsen gegenüber Scheibenbremsen nach.

Ist mit bewusst, u.U. verwende ich die Kool-Stop-Gummis, falls bei Nässe tatsächlich zu wenig Bremskraft vorhanden ist.

In Antwort auf: natuabua71
Pedale: MKS MT-E oder Tecora E Multigrip
In Antwort auf: AndreMQ
- ????
Ich nehme an die MKS sind bekannt, hier die Tecora: https://shop.studiobrisant.com/tecora-e-...inglespeed.html
Ich gehe einmal davon aus, daß du aus Stylinggründen die polierten silbernen Tecoras meinst. Die sehen zwar neu montiert edel aus aber das wird sich schnell mit Schrammen und Korrosion ändern. Da sie sonst keine besonderen Highlights haben eine zu teuere Investition in reine Optik.

Ich habe die Dinger irgendwo bereits um EUR 45,- gesehen, muss aber noch einmal suchen. Der Link war lediglich auf die guten Fotos bezogen, die dort hinterlegt sind.

In Antwort auf: natuabua71
Rücklicht: SON
In Antwort auf: AndreMQ
- NEIN, B&M-Toplight-Line-Plus.
Habe ich bereits kommentiert
In Antwort auf: natuabua71
SON-Rücklicht
teuer aber schön und passt gut zum Edelstahl
In Antwort auf: Toxxi
Naja... SON-Rücklichter sind eher unsozial. Sehr klein und hell (quasi wie ein Laserpointer), und das sorgt zum einen für schlechte Sichtbarkeit und es blendet Nachfahrende ganz enorm. Das ist wirklich Technik von gestern... traurig
Ich würde eher zu einem Rücklicht mit einem breiten Leuchtstreifen oder Leuchtring mit einem einigermaßen sichtbaren Reflektor raten. Das ist einfach deutlich angenehmer.
...Ich bin jedoch vor ca. einem Monat hinter einem SON, welches jedoch direkt am Kotflügel befestigt war gefahren, und hätte keine besondere Blendwirkung feststellen können.
Da mußt du wohl in größerem Abstand hinterhergefahren sein ( obwohl die dann wirklich schlecht sichtbar sind ) oder das Teil deines Vordermannes war zu verschmutzt um zu blenden.

Der Abstand war geschätzte 10m, ob da Dreck am Rücklicht war kann ich nicht beurteilen. Habe das Rücklicht auch erst bei einem geschlossenen Bahnschranken erkannt, als ich neben dem Rad Stand.


In Bezug auf den Rahmen: Ist das Patria Helios Rohloff für Riemenantrieb und Scheibenbremse geeignet?
Ich bekomme bei der jeweiligen Auswahl immer Fehlermeldungen.

Ja gibt es, siehe dazu Patria Konfigurator.

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1316922 - 06.01.18 21:41 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: Gepäcktour]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 543
Hallo Thomas,
ja, Magura Felgenbremsen, noch der erste Satz Laufräder. Zugegebenermaßen sind bei den 43 Tkm in 11,5 Jahren nur relativ wenig Schlechtwetterfahrten dabei. Eine Felgenkontrolle hatte ich mir schon vor diesem Faden hier vorgenommen, bin aber noch nicht dazu gekommen.
Grüße, Stephan
Südpfalz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1316933 - 07.01.18 01:27 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1877
Ich glaube, daß du dich längst für deinen Aufbau entschieden hast und die Auswahl nur bestätigt bekommen möchtest. zwinker

Wohl niemand hier hat das Reiserad einmalig aufgebaut und nie etwas daran geändert.
"Das" Reiserad gibt es nicht. Dafür sind wir alle in unseren Vorlieben zu verschieden.

Suche dir am besten einen Rahmen, der sowohl Cantisockel als auch Scheibenbremsaufnahme hat.
Das selbe auch geltend für die Gabel. Wenn du dich im Vorfeld bereits für die Rohloff und den SON28 in den Scheibenbremsvarianten wählst kannst du bei Bedarf leicht umsteigen.
Bau die einfach dein Rad entsprechend deinen jetzigen Vorstellungen auf und sammle Erfahrungen mit der Konfiguration. Alles weitere wird sich dann zeigen. dafür

Geändert von Stylist Robert (07.01.18 01:29)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1317013 - 07.01.18 20:26 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: max saikels]
Gepäcktour
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 443
Hallo Stephan,
...ja, und außerdem drücken die hydraulischen Felgenbremsen sehr sauber und plan auf die Felgenflanken. Das ist eine andere Liga, als meine V Brakes am jetzigen "B - Rad".
Liebe Grüße, Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1317161 - 08.01.18 17:21 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: Stylist Robert]
natuabua71
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
In Antwort auf: Stylist Robert
Ich glaube, daß du dich längst für deinen Aufbau entschieden hast und die Auswahl nur bestätigt bekommen möchtest. zwinker

Wohl niemand hier hat das Reiserad einmalig aufgebaut und nie etwas daran geändert.
"Das" Reiserad gibt es nicht. Dafür sind wir alle in unseren Vorlieben zu verschieden.

Suche dir am besten einen Rahmen, der sowohl Cantisockel als auch Scheibenbremsaufnahme hat.
Das selbe auch geltend für die Gabel. Wenn du dich im Vorfeld bereits für die Rohloff und den SON28 in den Scheibenbremsvarianten wählst kannst du bei Bedarf leicht umsteigen.
Bau die einfach dein Rad entsprechend deinen jetzigen Vorstellungen auf und sammle Erfahrungen mit der Konfiguration. Alles weitere wird sich dann zeigen. dafür


Ich habe mich noch nicht entschieden, gerade aufgrund Deiner Stellungnahmen habe ich ernsthaft nochmals das Thema Scheibe überlegt. Weiters habe ich mir auch einen Wechsel vom MTB-Lenker auf Rennrad-Lenker überlegt. Eine Kombi aus Rennlenker und TRP-HY/RD lasse ich mir gerade durch den Kopf gehen. Es ist mir bewusst, dass dann auch der SON und die Rohloffs dafür geeignet sein sollten.
Für mich ist mein geplantes Projekt eines, welches ich seit nunmehr 1,5 Jahren durchdenke und in den nächsten Wochen abschließen möchte.
Eine Vorbereitung auf alle möglichen Eventualitäten habe ich schon angedacht, also auch auf Riemen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317182 - 08.01.18 20:25 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
GluteusMaximus
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Hey, fahre selbst ein Patria Helios mir Son/Rohloff + Magura HS 33 und kann dir die Kombination nur empfehlen. Hatte damals auch bedenken zum Thema Scheiben contra Felgen Bremse. Da mein Bremsverhalten beim Helios anders als bei meinem MTB mit Scheibenbr. ausfällt, bin ich im nachhinein sehr zufrieden mit dieser Wahl. Die HS 33 verzeiht einfach mehr. Nehme an das bei der selbigen Bremsweise die Disc schon verglast wäre. Beim Wechsel auf Disc muss ich mich dann allerdings jedes mal Neu Konzentrieren, die Scheibe (XT) beißt eben anders zu. Wer dazu neigt öfter mal mit schleifendem Druckpunkt zu fahren, dem sei doch eher die F.bremse zu empfehlen. Mir ist es im übrigen beim vorherigen Rad nicht gelungen selbst nach ca. 35000 KM die Felgenflanke mit einer HS 33 zu ruinieren. Vielleicht ist es einfach nur eine Frage der persönlichen Einstellung bzw. des Bremsverhaltens. Möchte in keinem Fall auch nur eine von beiden Bremsarten vermissen, denn jede hat ihre Vor u. Nachteile. In dem Fall hast Du jetzt die Qual der Wahl. Viel Glück dabei. Gruß Mikel P.S. Wenn Du in Berlin bist, schreib kurz ne Mail, dann kannst du das Rad (50er Rahmen) gerne mal bei mir Probefahren.
Carpe Diem.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317287 - 09.01.18 21:14 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: GluteusMaximus]
natuabua71
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
Ich habe gestern an die Bikeschmiede in München geschrieben und meine Probleme bezüglich dem Patria Helios erklärt. Bereits heute habe ich eine Einladung nach München erhalten, um am Velochecker "Platz zu nehmen". Weiters erhielt ich den Tipp, die Sattelstütze gleich mit dem Rahmen mit zu bestellen, da das Patria-Sattelrohr einen unüblichen Durchmesser hat. Das freut mich ganz besonders, da ich diesen Problem bereits hier im Forum gelesen habe.

Wie es aussieht, kommt der Rahmen aus München und der Rest aus Wien. All das aber erst, wenn ich mich zum Thema Scheibe / Felge entschieden habe. Nach der Nachricht von GluteusMaximus tendiere ich allerdings wieder zu meiner ursprünglichen Wahl: Felge -erscheint auch mir feiner dosierbar als Scheibe.

Gegenargument dazu: Mein Junior, einer von 3 Kindern, derzeit 14 Jahre alt, ist heute mit meinem MTB nach Hause gekommen. Mit der Felge gegen den Randstein (dt. Bordstein) gekracht, Reifenplatzer, Felge leicht eingedellt. entsetzt

Die Scheibenbremse hat naturgemäß keinen Schaden erhalten, funktioniert also einwandfrei. Die Felge ist leicht beschädigt und hat einen leichten Schlag. Bei einer Felgenbremse würde dies zu einem dauerhaften Schleifen führen, was zwangsweise mit einem unmittelbar notwendigem Zentrieren verbunden wäre. Dies wäre nicht so, bei der eventuell angedachten Scheibenbremsenvariante. schmunzel

Bin halt noch unsicher, tendiere jedoch eher in Richtung HS 33.

Danke für alle bisherigen Antworten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317291 - 09.01.18 22:02 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 459
In Antwort auf: natuabua71
... Weiters erhielt ich den Tipp, die Sattelstütze gleich mit dem Rahmen mit zu bestellen, da das Patria-Sattelrohr einen unüblichen Durchmesser hat. Das freut mich ganz besonders, da ich diesen Problem bereits hier im Forum gelesen habe.

...


Ja und nein.
Ja, wenn es um den "08/15 Standard"-Rohrsatz geht, da sind dann 26kommairgendwas verbaut. Werden aber die Columbus Zona-Sätze verwendet hat man 27,2 mm und in der Oversized-Variante AFAIK 30,9 mm (man korrigiere mich, falls das größere Maß falsch ist). Zona kostet halt Aufpreis, kann aber je nach gewünschter Stütze eine Lösung sein.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1317292 - 09.01.18 22:09 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17795
In Antwort auf: natuabua71
Felge -erscheint auch mir feiner dosierbar als Scheibe.
Dosierbarkeit bei Fahrradscheibenbremsen ist ein schillernder Begriff. Es gibt viele Bedeutungen und viele verstehen darunter etwas anderes. Oft meinen die einen mit guter Dosierbarkeit genau 180° das Gegenteil dessen, was die anderen meinen.
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Tessin Jahresende 2017
Nach oben   Versenden Drucken
#1317326 - 10.01.18 08:32 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: macbookmatthes]
Radix
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 340
In Antwort auf: macbookmatthes
Ja und nein.
Ja, wenn es um den "08/15 Standard"-Rohrsatz geht, da sind dann 26kommairgendwas verbaut. Werden aber die Columbus Zona-Sätze verwendet hat man 27,2 mm und in der Oversized-Variante AFAIK 30,9 mm (man korrigiere mich, falls das größere Maß falsch ist). Zona kostet halt Aufpreis, kann aber je nach gewünschter Stütze eine Lösung sein.

Da ich das Thema gerade hatte, am Patria Argos sinds 30 mm.
“When man invented the bicycle he reached the peak of his attainments.” Elizabeth West

Nach oben   Versenden Drucken
#1317349 - 10.01.18 10:02 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: Radix]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 459
In Antwort auf: Radix
In Antwort auf: macbookmatthes
Ja und nein.
Ja, wenn es um den "08/15 Standard"-Rohrsatz geht, da sind dann 26kommairgendwas verbaut. Werden aber die Columbus Zona-Sätze verwendet hat man 27,2 mm und in der Oversized-Variante AFAIK 30,9 mm (man korrigiere mich, falls das größere Maß falsch ist). Zona kostet halt Aufpreis, kann aber je nach gewünschter Stütze eine Lösung sein.

Da ich das Thema gerade hatte, am Patria Argos sinds 30 mm.



Bezogen auf den Zona-Rohrsatz? Oder anderes?
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1317503 - 11.01.18 09:36 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: macbookmatthes]
Radix
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 340

Wenn Patria Argos, Patria Helios oder Patria Touros, dann bedeutet das immer Columbus Zona Rohrsatz. Nur der Randonneur wird sowohl mit Columbus Zona als auch mit "normalem" Columbus Satz angeboten.

“When man invented the bicycle he reached the peak of his attainments.” Elizabeth West


Geändert von Radix (11.01.18 09:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1317611 - 11.01.18 19:26 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: natuabua71]
fahrstahl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 523
Na ja, ich denke bei einem Felgenschlag sollte man auch bei einer Scheibenbremse die Felge nachzentrieren, wenn man möglichst lange was davon haben will. Ist in freier Wildbahn bei einer Scheibenbremse halt ein Stück umständlicher, weil man keinen Fixpunkt wie die Bremsbeläge einer Felgenbremse hat.

Gruß

Meinhard
Nach oben   Versenden Drucken
#1317655 - 11.01.18 22:22 Re: Neues Mitglied sucht Rat [Re: fahrstahl]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1877
Einfach zwei passend abgelängte Kabelbinder an den Gabelrohren fixieren - das ist keine Hexerei, geht schnell und einfach.
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de