Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (iassu, uiop), 21 Gäste und 195 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25789 Mitglieder
86104 Themen
1307689 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3878 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1316523 - 03.01.18 14:40 Kette und Kassette schonen
panse
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 51
Guten Tag

Ich lese überall etwas anderes, wie man diese beiden Verschleissteile möglichst lange funktionstüchtig halten kann. Bis jetzt werden wir auf der Tour folgendes anwenden:

- Kette regelmässig putzen (mit Zahnbürste, Wasser)
- Kassette wenn möglich auch sauber halten
- Kette regelmässig schmieren, denke so alle 200km und natürlich nach jedem Waschgang
- Bei Regenfahrten die Kette mit einem Lappen trocknen

Nun habe ich gehört, dass man eine zweite Kette mitnehmen soll und alle 1500 Kilometer die Ketten tauschen soll. Bringt das was? Oder sollen wir einfach alle 2000 Kilometer die alte Kette wegschmeissen (oder als Backup behalten) und dann eine neue kaufen/montieren?

Danke für eure Tipps! Bin froh um jeden Input von eurer Seite, auf der letzten Reise haben wir die Pflege vernachlässigt und die Kassette kaputt gefahren --> bei gewissen Schaltkonstellationen sprang die Kette bei festem Pedaldruck. traurig
Nach oben   Versenden Drucken
#1316527 - 03.01.18 14:56 Re: Kette und Kassette schonen [Re: panse]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2577
Oje, da stellst Du eine schwierige Frage, die eher eine Glaubenssache darstellt.

Es gibt hier (und auch in anderen Fahrradforen) drei Verfahrensweisen:

- Antrieb komplett runterfahren und dann alles (Kette, Kassette und Kettenblätter) austauschen.
- Kette regelmäßig kontrollieren (mit Kettenlehre) und rechtzeitig austauschen. Dann je nach Verschleiß nach einigen Ketten die Kassette und meist noch später die Kettenblätter tauschen.
- Und drittens die von Dir benannte Methode. Meist werden drei Ketten im Wechsel regelmäßig gegeneinander gewechselt. Das soll bewirken, dass die Kassette und die Kettenblätter länger halten.

Welche Methode nun die beste ist, dazu hat jeder seine Meinung. Welche die richtige ist, natürlich meine! Schmarrn, das wird Dir niemand genau sagen können.

Auf Reise würde ich es am ehesten abhängig machen, wie lange Du unterwegs bist bzw. welche Kilometerleistung Du auf Reise hast.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1316528 - 03.01.18 15:03 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Thomas S]
panse
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 51
Danke für deine Antwort!

Die wohl beste Methode wäre nach 2000km in Istanbul eine neue Kette zu kaufen und installieren. Dann nach 2500 in Teheran und so weiter.

Ist eine Ersatzkette wirklich nötig falls die am Rad reisst? Btw. wie wahrscheinlich reisst eine Kette? Ist mir noch nie passiert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316535 - 03.01.18 17:16 Re: Kette und Kassette schonen [Re: panse]
Fichtenmoped
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 93
ich handhabe das an verschiedenen Rädern unterschiedlich:

Am Reiserad mit 3 x 7 sind Kassetten, Ketten und Kettenblätter günstig zu erstehen. Da fahre ich bedenkenlos bis nichts mehr geht und wechsel dann komplett. Da kann ich so um die 8000 km fahren bis Kette und Kassette runterkommen und zwei bis drei Wechsle halten das mittlere und das große Kettenblatt auch aus. Sonst müsste man alle 1000 bid 1500 km die Kette wechseln und bei der dritten Kette ist die Kassette trotzdem hin. Das rechnet sich nicht.

beim RR 2x 9 (Winterrad) fahre ich die Kette und die Kassete bis deutlich in den Verschleißbereich, bis die Schaltung muckt und wechsel dann.

Beim 2 x 11 Wechsel ich die Kette nach Verschleißlehre, weil die Kassetten vor allem aber die Kombi der Kettenblätter abartig teuer sind. Immerhin halten hier die Kassetten dann drei Ketten aus. Hätte ich vorher geahnt was 11fach bedeutet, hätte ich darauf verzichtet.

Bei einer Nabenschaltung würde ich solange fahren bis die Kette hinten überspringt / die Zähne am Ritzel ausbrechen und dann wechseln.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316536 - 03.01.18 17:37 Re: Kette und Kassette schonen [Re: panse]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11819
In Antwort auf: panse
Ich lese überall etwas anderes, wie man diese beiden Verschleissteile möglichst lange funktionstüchtig halten kann. (
Wesentliches hast du vergessen: ein langes Schutzblech am Vorderrad mit angehängtem Schmutzlappen; das schützt nicht nur die Kette vor Schmutz sondern auch die Hosenbeine.
Ausserdem hilft es, vorne und hinten immer auf möglichst großen Zahnrädern zu fahren. Das bedeutet natürlich häufiger mal gegenläufiges Schalten. Mein Ritzelpaket überlebt so locker zwei Ketten.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1316540 - 03.01.18 18:27 Re: Kette und Kassette schonen [Re: panse]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 459
In Antwort auf: panse
Danke für deine Antwort!
...
Ist eine Ersatzkette wirklich nötig falls die am Rad reisst? Btw. wie wahrscheinlich reisst eine Kette? Ist mir noch nie passiert.



Mir ist schon öfter eine Kette grissen, bzw. Sie ist vor dem Sand in die Knie gegangen. Waren 8fach, 9fach-Modelle und auch eine 10fach. Deswegen nehme ich auf lagen Touren 1 komplette Kette mit Schloß (beides SRAM) plus ein 2. Schloß mit.
Zudem möchte ich zumindest immer bis zum nächsten Rastpunkt oder Veloladen kommen.
Ob es einem das wert ist, muss aber jedeR selbst wissen.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1316542 - 03.01.18 19:20 Re: Kette und Kassette schonen [Re: panse]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 399
Guten Abend!

Beim Ersetzen der alten Kette durch eine neue kommt die neue Kette mit den schon teilweise verschlissenen Kettenblättern und Ritzen in Kontakt. Das geht eine Zeit lang und dann neu irgend einem Wechsel wird die neue Kette nicht mehr zu den abgefahrenen Blättern passen.
Das "rotieren" von zb drei Ketten hat den Vorteil, dass alle ketten auch mehr oder weniger gleichmäßig mit den Blättern abnutzen und obiger Effekt nicht oder weniger stark auftritt.

Ob das Putzen der Kette mit Wasser und Zahnbürsten etwas nutzt, weiß ich nicht. Vielleicht treibt man da den Schmutz noch eher zwischen die Glieder und das Fett aus diesen heraus. Ich würde eher die Kette durch einen Lappen laufen lassen, dann die Kette ölen und dann noch mal durch den Lappen laufen lassen. Falls das überhaupt nötig ist. Wichtig ist auch nicht zu viel zu ölen, dann sammelt sich erst gar nicht so viel Schmutz.

Viele Grüße Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1316548 - 03.01.18 19:52 Re: Kette und Kassette schonen [Re: huxtebude]
Fichtenmoped
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 93
da stimme ich unbedingt zu : viel Öl = viel Schlonz.

Ich putze auch trocken mit einem alten t-shirt oder sonstigen Baumwolllappen. Am Besten nach der Fahrt und dann an jedes Gelenk einen Tropfen ÖL. Über Nacht verteilt sich der Tropfen an den Schmierstellen. Am nächsten Tag die Kette rückwärts durchdrehen und nachher mit einem Lappen trocken wischen. Dann ist nur noch ein hauchfeiner Schmierfilm vorhanden und der reicht aus.

Bei sehr staubigen Verhältnissen kann man mit Wachs schmieren. Das nimmt nicht soviel Staub auf.

Mit Wasser, Spüli oder anderen Reinigern habe ich vor vielen Jahren experimentiert. Ich hatte eher das Gefühl, dass das mehr schadet als nutzt. Aber das ist nur ein Gefühl. Richtige Versuchsreihen wie hier im Forum zur Haltbarkeit der Ketten waren mir immer zu aufwendig. (finde ich aber wirklich interessant und informativ)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316574 - 03.01.18 22:20 Re: Kette und Kassette schonen [Re: panse]
fema
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 47
Unterwegs in Neuseeland

Du könntest auch eine neue Kassette mitnehmen, falls du dir nicht sicher bist, die gewünschte Abstufung irgendwo unterwegs zu bekommen. So viel schwerer als eine zweite Kette wäre eine Kassette je nachdem gar nicht. Hier hat es eine Auflistung der Gewichte verschiedener Kassetten. Andernfalls würde sich auch anbieten, den Kassettenwechsel irgendwo fest einzuplanen und ggf. die Erhältlichkeit vorher abzuklären. So könntest du dir das nervige Geputze sparen und wärst die Ungewissheit los, ob die ganze Schonerei was bringt und die Kassette dann auch bis zum Ende hält.

Ein oder zwei Kettenschlösser mitzunehmen ist m.E. auf jeden Fall ratsam.
Mark

Geändert von fema (03.01.18 22:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316575 - 03.01.18 22:31 Re: Kette und Kassette schonen [Re: fema]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 399
Ich denke, dass man so planen kann, das zu vermeiden. Eine Kassette sollte 10tkm oder mehr halten. Vielleicht auch mal weniger, je nach Bedingungen, aber um diese Strecke zu radeln braucht es schon einige Zeit. Wenn ich eine längere Strecke fahren möchte, und mir deshalb Sorgen mache, tausche ich lieber vorher, als die Teile mitzunehmen und dann unterwegs wechseln zu müssen.
Das schöne ist ja auch, dass sich die Abnutzung ankündigt, mit Rutschen auf bestimmten Ritzeln, da hat man dann noch Zeit zu reagieren und fährt eben mal einige Zeit sein Lieblingsritzel nicht mehr. Die Ersatzkassette findet sich dann in einem örtlichen Shop, oder sie kommt per Post.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1316577 - 03.01.18 22:50 Re: Kette und Kassette schonen [Re: huxtebude]
fema
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 47
Unterwegs in Neuseeland

In Antwort auf: huxtebude
Die Ersatzkassette findet sich dann in einem örtlichen Shop, oder sie kommt per Post.

Naja, je nachdem wo man unterwegs ist, ist es nicht so einfach. Es gibt durchaus Gebiete, wo man nicht mal eben so in einen Shop gehen kann und einfach eine neue Kassette in der gewünschten Abstufung kaufen kann. Und mit der Post ist es auch so eine Sache. Es kostet recht viel, dauert teilweise arg lang, in der Regel wird Zoll fällig und dort dauert es dann auch noch mal und es soll auch schon vorgekommen sein, dass Pakete einfach "verschwinden". Also mein Fall wärs nicht. Ideal wäre es wie schon geschrieben einen Wechsel fest einzuplanen, z.B. in Teheran, falls sich dort ein Händler ausfindig machen lässt, der die gewünschte Kassette hat. Dann kann die Tour zumindest diesbezüglich sorgenfrei weitergehen.
Mark
Nach oben   Versenden Drucken
#1316586 - 03.01.18 23:56 Re: Kette und Kassette schonen [Re: huxtebude]
Peter Lpz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2048
Ich rate immer zur Vorsicht, wenn jemand erklärt, wie viele km eine Kasette bzw. eine Kette zu halten hat. Bei mir ist die Hälfte Deiner Angabe die Norm. Es gibt auch Leute, die nur ein viertel Deiner angebenen km - Angabe erreichen. Und ich zweifle auch nicht daran, dass es Leute gibt, die problemfrei das doppelte erreichen. Der Aussagewert solcher Angaben - für mich ist er gleich Null. Und wer die verschiedenen Leute mit ihrem unterschiedlichen Gewicht, Fahrstil, Gepäck, Streckenprofil und Wettervorlieben mal erlebt hat, der versteht auch, dass solche Angaben nichts taugen.

Wer sich selbst und seine Gewohnheiten gut kennt, der kann seine Erfahrungswerte auch nicht ansetzen, wenn er plötzlich mit viel Gepäck über schlechte Strecken und durch häufig schlechtes Wetter fährt. Durch die Verwendung eines Getriebes verdoppelt sich nach meinen Erfahrungen die Lebensdauer einer Kette ungefähr. Aber auch diese Erfahrung ist nicht unbedingt auf jeden übertragbar.

Ich kam einmal in die Verlegenheit, eine eigentlich unnütz mitgeführte, neue Kette zu zerlegen, weil bei der alten reihenweise die Hülsen weggebrochen sind. Ein Kettentausch wäre bei den verschlissenen Blättern unsinnig gewesen und so biss ich in den sauren Apfel, die Hülsen der neuen Kette in die alte zu doktern. Die Methode habe ich gewählt, weil mir in Alaska nichts besseres einfiel und das radeln auf dem Kettenniet nicht erfolgversprechend war. Eine deutliche Erhöhung der Lebensdauer habe ich bei Verwendung großer Kettenblätter festgestellt. Aber auch hier dürfte gelten: Niemals mit km-Angaben hausieren. Ich halte sie für grundsätzlich nutzlos.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1316597 - 04.01.18 08:28 Re: Kette und Kassette schonen [Re: huxtebude]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
In Antwort auf: huxtebude
Eine Kassette sollte 10tkm oder mehr halten.

Bei mir nicht, zumindest nicht am Reiserad. Da sind es eher nur 5000 km.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1316604 - 04.01.18 08:55 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Toxxi]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3602
Wie der Peter schon gesagt hat, die Angaben sind total unterschiedlich, meine etwa läuft jetzt mit 14 000 km immer noch anstandslos
Nach oben   Versenden Drucken
#1316606 - 04.01.18 09:00 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Sickgirl]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2894
In Antwort auf: Sickgirl
... meine etwa läuft jetzt mit 14 000 km immer noch anstandslos

Du bist ein Leichtgewicht und malträtierst den Antrieb nicht im harten Stuttgarter Gelände.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1316607 - 04.01.18 09:14 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Wendekreis]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2125
In Antwort auf: Wendekreis
... und malträtierst den Antrieb nicht im harten Stuttgarter Gelände.
Aber der Stuttgarter-Feinstaub setzt der Kassette schon arg zu zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1316608 - 04.01.18 09:16 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Wendekreis]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3602
Ich bin erst seit kurzem wieder ein Leichtgewicht, vor einem Jahr war ich gut 12 Kilo schwerer
Nach oben   Versenden Drucken
#1316610 - 04.01.18 09:24 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Toxxi]
rayno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3183
Eine Kassette kann durchaus länger halten. Ich hatte im Frühjahr 2011 vor meiner dreimonatigen Nordamerikareise eine (nicht ganz billige) SRAM 990 montiert und bin damit nicht nur die gut 8 000 km von Vancouver nach Halifax gefahren, und das auch ohne Wechsel der Kette (Campa C9), sondern habe sie auch heute noch in Gebrauch. Bin damit später auch noch mal am Nordkap gewesen. Da ich von der Haltbarkeit dieser SRAM so angetan war, habe ich mir später noch drei weitere davon für meine anderen Räder zugelegt.

In den letzten Tagen habe ich meine Laufräder - wie immer im Winter - gewartet, und dabei auch die vier SRAM 990 gereinigt und eingehend untersucht. Obwohl sie sehr unterschiedlich viele Kilometer gelaufen sind, konnte ich keine nennenswerten Unterschiede im Verschleiß feststellen. Vor allem war es mir nicht möglich, die älteste und am meisten gebrauchte Kassette von den Neueren zu unterscheiden. Inzwischen dürfte diese mindestens 12 000 km drauf haben.

Wichtig für die Haltbarkeit von Kassette, Ketten und Kettenrädern ist das Sauberhalten des gesamten Antriebes durch eine hinreichend weit nach unten reichendes Schutzblech, am besten mit zusätzlichem Schmutzlappen. Darüber hinaus möglichst spät erst mit dem Ölen neuer Ketten anfangen und die Ketten und Kettenblätter bald nach dem Schmieren mit einem Lappen abreiben. Darauf wurde in diesem Faden ja schon hingewiesen. Ich nehme zur Kettenpflege übrigens auch Motoröl 0W-30; habe aber immer eine kleine Menge davon in einem original Rohloff-Fläschchen dabei, was auch wohl deswegen immer von anderen unterwegs zum Kettenschmieren gerne genommen wird. Für mich aber ist für die Pflege des Antriebs wichtiger ein guter Stofflappen.
Lothar

Geändert von rayno (04.01.18 09:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316615 - 04.01.18 09:41 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Toxxi]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 962
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: huxtebude
Eine Kassette sollte 10tkm oder mehr halten.

Bei mir nicht, zumindest nicht am Reiserad. Da sind es eher nur 5000 km.

Ich muss mich ehrlich gesagt immer wieder wundern, was andere Leute doch für Probleme haben... Bei mir hält eine Kassette schon immer mindestens 20.000 km, manchmal >25K, und meine Ketten wechsle ich (ohne Zwischenmessungen mit Rohloff-Kaliber o.ä.) grundsätzlich nach etwa 3.300 km, also drei Ketten auf 10.000. Ob das daran liegt, dass in unserem Stall nur 8- oder 9-fach-Böcke stehen? Mir scheint es fast, die Probleme werden durch den so von der Industrie propagierten Fortschritt in Form von 10- und 11-fach-Schaltungen verursacht zwinker

Ach ja, und auf mittlerweile fast 300.000 km (und bei Sybille etwa 200.000) ist uns noch nie eine Kette gerissen oder hat sich zerlegt. Die sind immer von Shimano (vernietet, ohne Kettenschloss). Und wie hier schon erwähnt, langes Schutzblech als Spritzschutz halte ich auch für wichtig, und spätestens nach jeder zweiten Regenfahrt wird die Kette mit einem dünnflüssigen Kriechöl geschmiert.

Dem TE würde ich raten, eine zweite Kette mitzunehmen und dann alle ~3.000 km hin- und herzuwechseln. Bei unserer längsten Tour am Stück (so um die 10.000 km) hat das gut funktioniert.

Allen gute und verschleißarme Fahrt schmunzel

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
#1316622 - 04.01.18 10:12 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Cruising]
daniel deichert
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 38
So,hallo zusammen, Ihr habt die Erfahrung die mir fehlt. Eine Frage zur Verschleißgrenze von Kassette und Kettenblatt: Woran erkennt ihr die Verschleißgrenze? Ich sehe keine eindeutigen Haifischzähne und bisher laufen alle Gänge einwandfrei. Vor unserer nächsten Reise möchten unser Tandem (doppeltes Drehmoment :)) natürlich top fit machen. (Balkan runter, Griechenland und wieder heim = ca.5000km)Der Antrieb hat uns letztes Jahr immerhin nach Sizilien gebracht und war nicht neu,also mindestens 4000 km gefahren. Die Ketten sind natürlich durch.(haben aber ohne Mucken 4000km Tandem plus Hänger plus Menschen bewegt).Gibt es, außer dem Augenschein, eine Meßmethode? Gruß Daniel
Gemeinsam gleichzeitig
Nach oben   Versenden Drucken
#1316630 - 04.01.18 10:50 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Cruising]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3602
Stell dir vor, meine Aufzeichnungen weisen keinerlei Unterschiede zwischen 9/10 oder 11fach auf

Am Randonneur fahre ich eine Sram 11fach Kette die hält sogar 2000 km länger wie die Shimano 10fach Kette
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1316637 - 04.01.18 11:15 Re: Kette und Kassette schonen [Re: daniel deichert]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1985
Neue Kette montieren, Probefahrt machen. Wenn alles OK, prima, wenn die Kette in einigen Gängen überspringt ==> neue Kassette.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1316643 - 04.01.18 12:00 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Sickgirl]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 962
In Antwort auf: Sickgirl
Stell dir vor, meine Aufzeichnungen weisen keinerlei Unterschiede zwischen 9/10 oder 11fach auf

Freut mich für dich - aber an irgendwas muss es doch liegen, dass manche so einen Verschleiß haben... Wir gehören auch zur Schwerlast-Fraktion, und ich fahre oft genug auf Forstwegen unterschiedlicher Qualität. Ich denke mir halt, wo weniger Material im Einsatz ist nützt es sich schneller ab.

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
#1316661 - 04.01.18 13:35 Re: Kette und Kassette schonen [Re: panse]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1563
Schön dass dieses Thema mal wieder jemand bringt, es ist bei den Diskutierenden außerordentlich beliebt und dabei gleichzeitig nicht so undankbar wie z.B. Scheibenbremsen oder Felgenbreite zwinker

Ich habe mal die Kette alle 2500km gewechselt um den Antrieb frisch zu halten. Die 6. Kette hatte dann Anfangs schon leichte Schwierigkeiten, deshalb bin ich dann in den "Runterfahr"-Modus übergegangen. Mittlerweile hat der Antrieb schon 21000km auf dem Buckel und läuft immer noch richtig gut.

Ich bin aber kein fester Treter, sondern eher ein schneller Schalter.

P.S.: war 10x Shimano XT mit diversen Ketten von SRAM, Shimano und KMC. Wenn sowieso ein Wechsel geplant ist würde ich bei so einer langen Reise eh immer einen Ersatz mitführen.
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."

Geändert von dhomas (04.01.18 13:40)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1316677 - 04.01.18 16:47 Re: Kette und Kassette schonen [Re: dhomas]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8798
Moin moin,
sehr schonend für die Fahrradkette ist es nach meiner Erfahrung seit 2011 auch, wenn man wie ich die hintere Shimano XT-Nabe gegen eine eAntriebsnabe ersetzt. Meine letzte KMC-Kette lief erst bei 16.500 km aus der Rohloff-Lehrentoleranz...
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (04.01.18 16:49)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1316678 - 04.01.18 16:55 Re: Kette und Kassette schonen [Re: HeinzH.]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1877
Und wenn man nicht immer so tun müßte als würde man mittreten kämen bestimmt noch viel mehr Kilometer pro Kette zusammen... träller
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1316685 - 04.01.18 18:26 Re: Kette und Kassette schonen [Re: Stylist Robert]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8798
In Antwort auf: Stylist Robert
Und wenn man nicht immer so tun müßte als würde man mittreten kämen bestimmt noch viel mehr Kilometer pro Kette zusammen... träller
Bei dauerhaft homöopathischem Pedalieren wäre die Kettenlebensdauer bei Einsatz eines Nabenmotors nahezu unbegrenzt. Die eReichweite dagegen sehr.
Aber schon allein schon die Nivellierung der Lastspitzen ist schon kettenschonend...
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
#1316700 - 04.01.18 20:34 Re: Kette und Kassette schonen [Re: HeinzH.]
Ride Worldwide
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 51
Unterwegs in Mexiko

Steffi und ich machen die alle 1500km Ketten rotieren Variante mit 2 Ketten. Wir haben beide 9 fach mit hg 400 Kasette (alles aus Stahl) und Campa C9 Ketten. Steffi ist damit 30 000km gefahren und ich über 20 000. Vor Mittel- und Südamerika haben wir jetzt nochmal beide Kassetten und alle Ketten getauscht. Wir fahren viel im Staub,Sand und eben auch im Nassen oder Schnee. Wir schmieren die Ketten meist mit Motoröl welches wir von Autowerkstätten bekommen. Wir sind sehr zufrieden mit den Laufleistungen. Was ich aber festgestellt habe ist, dass die Ketten das Hauptbauteil zu sein scheint. von Alaska nach Mexico habe ich 2 Deore Ketten auf rund 12 000km hingerichtet. Steffis C9 Ketten sahen selbst nach 32 000 km noch besser aus.
....................................
www.ride-worldwide.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1316707 - 04.01.18 22:03 Re: Kette und Kassette schonen [Re: panse]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2421
Ketten sparsam, aber dafür lieber öfter mit gutem Kettenöl schmieren (vorherige Grobreinigung, in dem man sie durch einen mit etwas Sprühöl benetzten Lappen zieht), damit sie kein Dreck anziehen.

Für Kassetten und Kettenblätter:

- kurze Ketten zuerst verwenden (Campa Ketten sind neu häufig kürzer)
- Ketten frühzeitig nach Verschleißlehre bei 75%-90% Verschleiß wechseln (und zurücklegen) und wenn irgendwann keine neue Shimanokette*1 mehr auf dem Antrieb durchrutschsicher läuft, die alten wieder im Wechsel von 500 bis 1000 km auflegen

Ziel muss es unter dem Strich sein, so lange wie möglich, so kurze Ketten wie möglich zu fahren.

Auf sehr langer Reise ist das schwieriger. Da empfiehlt es sich 3 bis 5 Ketten (oder halt wenigstens 2, dann zumindest bei 8x oder 9x aber von Campa mit der Record C9) mitzunehmen und sie alle 500 bis 1000 km durchzuwechseln.


*1

Eine neue Campa Kette wird eher durchrutschen als eine neue Shimano-Kette.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1316713 - 04.01.18 22:33 Re: Kette und Kassette schonen [Re: HeinzH.]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1877
Es spricht ja auch nichts dagegen schonend zu fahren - bei mir dann aber eher gelenkschonend als kettenschonend.
Ich oute mich damit als Nachrüstungssparer. Es soll dann ein Binowa Flow werden. peinlich
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de