Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (Marc28, uiop, iassu, 1 unsichtbar), 22 Gäste und 159 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26021 Mitglieder
86935 Themen
1322130 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3787 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1327048 - 14.03.18 20:40 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: iassu]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7495
Ich bin einer derjenigen, der schon ewig mit Felgenbremsen Radreisen macht, ohne eine Felge durchgebremst zu haben. Wenn es nicht so aufwändig und teuer wäre (Rohloff-Umrüstung, neues Nabendynamo) würde ich aber dennoch auf Scheibenbremsen umrüsten wollen.

Ich fahre gerne bei meinen Radreisen sehr "naturbelassene" Strecken, was immer wieder einmal dazu führt, dass sich irgendwann aufgrund von Lehmansammlungen am Reifen die Felgenbremsen auch im nicht angezogenen Zustand starke Bremswirkung zeigen. Bei meiner letztjährigen Tour hatte ich mehrmals das Vergnügen, den Dreck mühsam wegkratzen zu müssen.

Ich würde aber nie mit einem Fahrrad fahren wollen, wo nicht der Anbau von Felgenbremsen (hydraulisch oder mechanisch) möglich wäre, selbst wenn ich Scheibenbremsen nutzen würde. Ich hatte schon unerfreuliche Defekte an meiner Scheibenbremsanlage am Crossbike, die ich zuhause gut beheben konnte, die aber irgendwo mitten in Albanien oder sonstwo abseits guter Ersatzteilbeschaffungsmöglichkeiten unangenehm wären. Eine V-Bremse bekomme ich aber fast überall ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327049 - 14.03.18 20:42 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: iassu]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4624
Sehr schön zusammengefasst und formuliert! Nur "Fanatiker" stimmt für dich nicht - das sind ja Leute, die brüllend alles ablehnen, was ihrer Ansicht widerspricht.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327052 - 14.03.18 21:01 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Keine Ahnung]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 244
Ich stimme zu... Wenn ich mir jetzt ein neues Reiserad zusammenstellen würde, dann vermutlich mit Scheibenbremsen und klassischen Bremssockeln. (Neukauf aber erstmal nicht erforderlich, da mir ein tolles, kaum gebrauchtes Reiserad mit "nur" Magura HS33 zugelaufen ist.)
In Bezug auf "naturbelassene" Wege sind Scheibenbremsen aber auch nicht unfehlbar. Bei einem Freund hat sich auf einer üblen rumänischen Schlammpiste die Scheibenbremse zugesetzt (Bremswirkung 0), und den Dreck da wieder rauszupopeln, war aufwendiger als bei einer Felgenbremse, wo der Schlamm sich runterbremst/abfällt bzw. leichter zu entfernen ist. Dürfte aber eher die Ausnahme sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1327161 - 15.03.18 15:07 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
Rapante
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 266
In Antwort auf: Krystoff


Lenker:
Ich finde die Griffmöglichkeiten, die der Jones-Lenker anbietet für mein Fahrverhalten einfach sehr ansprechend (relativ viele Wechsel, aber auch die Möglichkeit, in einer Aero-Position zu fahren), hatte allerdings auch schon den Moloko im Blick. Bei beiden stellt sich jedoch die Frage der Beschaffung. Den Jones müsste ich extra aus den USA bestellen (relativ lange Lieferzeit und noch einmal 50$ Versand bezahlen) und für den Moloko finde ich gar keinen Händler mehr.
Vielleicht weiß hier jemand mehr oder noch weitere Alternativen?


Den Jones Bar kriegst du in Dt. bei: http://www.bikesteelborrow.com/jeff-jones-store/


Grüße!
Nach oben   Versenden Drucken
#1327206 - 15.03.18 18:45 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: ro-77654]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1725
War noch in der Zeit, bevor ich in diesem Forum mitlas. Das es unterschiedliche Bremsgummis gibt, war mir damals nicht bekannt, vermutlich habe ich auch falsch gebremst, aber nur ca. 500 Hm runterbremsen müssen. Und wahrscheinlich habe ich die auf dem Reifen angegeben 6 draufgeben (bei einer 19mm Felge und 42-er Reifen), also 3 Fehler gleichzeitig begangen. Aber dennoch, wenn die Felge 10 000 hinter sich gehabt hätte, hätte ich mich nicht gewundert. Mit 3000 km (ohne Passabafahrten) ist eine Felge ja eigentlich noch fast neu.
Nach oben   Versenden Drucken
#1327207 - 15.03.18 18:48 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: panta-rhei]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1725
Die Felge riss längs auf einer Länge von ca 40 cm, mitten auf der Fahrt. Das Hinterrad rutschte, ist aber ohne Sturz abgegangen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1327222 - 15.03.18 20:52 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: martinbp]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5301
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

In Antwort auf: martinbp
Die Felge riss längs auf einer Länge von ca 40 cm, mitten auf der Fahrt. Das Hinterrad rutschte, ist aber ohne Sturz abgegangen.

Hm, und das ist sicher durchgebremst? Nach so kurzer Laufzeit?! Hast Du das mal nachgemessen? OlafSchultz hat das bei meiner BirdyFelge, die durschgebremst war gemacht: Aufgeschnitten, Photo, vergrössert und ausgemessen. 0,4mm.
Finde Deine "Fehler" /Nutzung eher moderat. M.e. hört sich das eher nach Produktionsfehler an.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (15.03.18 20:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327224 - 15.03.18 21:09 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: panta-rhei]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1725
Kann natürlich auch ein Produktionsfehler sein, aber da mir das auf meiner Sommerreise passiert war (für mich ist Deutschland ja Ausland) und nicht zu Hause in Ungarn, war ich nur daran interessiert, so bald wie möglich weiterfahren zu können.
VG aus Budapest
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1327238 - 15.03.18 23:21 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: martinbp]
Spinatspinat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 114
Ich bin mit meinen "Felgenkneifern" sehr zufrieden. Gewiss, nach 20Mm war meine erste Felge durch, aber das sieht man gemeinhin im Rahmen der auch sonst notwendigen Wartungsrunden am Rad kommen. Dann wird eben neu eingespeicht, was Bordsteinkanten noch nicht hingerichtet haben.

Mit CSS-Felgen hoffe ich jetzt auf 40Mm und mehr.. 10 sind jedenfalls schon runter ohne dass ich nur irgendeine Abnutzung sehen könnte, und das obwohl ich schon in einem unachtsamen Moment (eine Geschichte für sich) ohne Belag (!!) Metall auf CSS bremsen musste, um nicht in ein Auto zu rauschen.

Vor- und Nachteile wurden hier ja schon zu genüge gelistet. Nachteile seh ich mit CSS kaum noch..

Geändert von Spinatspinat (15.03.18 23:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327509 - 18.03.18 10:14 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
Dr.med. Denrasen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 29
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Krystoff


zuletzt Sattel:
Sehr guter Hinweis; wird direkt bestellt, montiert, eingefahren und hoffentlich für gut befunden. schmunzel


Noch ein kleiner Hinweis am Rande damit du lange Spaß mit deinem neuen Brooks Sattel hast. Ledersättel sind etwas empfindlicher bei Feuchtigkeit und müssen möglichst gegen Regen geschützt werden. Einfetten vor der ersten Fahrt ist auch wichtig.
mfg
Dr. med.
Nach oben   Versenden Drucken
#1327516 - 18.03.18 12:11 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Dr.med. Denrasen]
Krystoff
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
In Antwort auf: Dr.med. Denrasen
In Antwort auf: Krystoff


zuletzt Sattel:
Sehr guter Hinweis; wird direkt bestellt, montiert, eingefahren und hoffentlich für gut befunden. schmunzel


Noch ein kleiner Hinweis am Rande damit du lange Spaß mit deinem neuen Brooks Sattel hast. Ledersättel sind etwas empfindlicher bei Feuchtigkeit und müssen möglichst gegen Regen geschützt werden. Einfetten vor der ersten Fahrt ist auch wichtig.


Vielen Dank für die hilfreichen Tipps zum Sattel. schmunzel

Ich habe das gute Stück gestern in Empfang genommen. Da es im Online-Shop ein Angebot für ein B-Ware Exemplar angeboten wurde (für rund 64€), habe ich mich dafür entschieden. Nun hat der Sattel schon relativ 'deutliche' Spuren (habe ich ja quasi auch für bezahlt) und wenn im montierten Zustand habe ich den Eindruck, dass er sich zu einer Seite 'neigt'.
Zum besseren Verständnis habe ich mal drei Bilder gemacht.



Nun meine eigentlichen Fragen:
1) Sind die Spuren vernachlässigbar? Also handelt es sich um solche, die sowieo im Laufe des Sattellebens auftauchen werden und die die Lebensdauer vermutlich nicht dramatisch verkürzen werden?
2) Ist es normal/ ebenfalls vernachlässigbar, dass sich der Sattel so zu einer Seite 'neigt'? Habe ich hier evtl. sogar einfach nur einen Montagefehler begangen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1327519 - 18.03.18 12:36 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2328
In Antwort auf: Krystoff
...
1) Sind die Spuren vernachlässigbar? Also handelt es sich um solche, die sowieo im Laufe des Sattellebens auftauchen werden und die die Lebensdauer vermutlich nicht dramatisch verkürzen werden?
2) Ist es normal/ ebenfalls vernachlässigbar, dass sich der Sattel so zu einer Seite 'neigt'? Habe ich hier evtl. sogar einfach nur einen Montagefehler begangen?
Zu 1): Die Spuren im Leder tun nicht weh, aber die Behandlung war nicht sonderlich gut.
zu 2): Brooks-Sättel sind nicht 100% symmetrisch, aber das ist deutlich zu viel. Mal ist die Decke nicht auf beiden Seiten gleich abgeschnitten, mal die Logo-Prägung versetzt - alles unwichtig. Ob das an der Montage liegt, ist aus dem Bild nicht zu entnehmen, lässt sich am abgenommenen Sattel erkennen. B-Ware-Angebote kenne ich bei Brooks nicht, sieht eher nach einfach "gebraucht" aus - zwar nicht lange, aber ohne Vorsicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1327523 - 18.03.18 12:52 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
ujanko
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7
... habe mich auch gerade ausführlich mit dem Thema Brooks beschäftigt und nehme gern am Erfahrungsaustausch teil (gerade 2 neue B17 für neue Räder gekauft, noch nicht eingefahren).
Die paar Schrammen kann man für den Preisvorteil in Kauf nehmen. Ich würde aber auf jeden Fall einen Ledersattel selbst einfahren wollen. Wenn Du die seitliche Neigung nicht durch die Montage beseitigen kann, gehört das Teil zurückgeschickt.
Die gezeigte Stellung kann auf keinen Fall gesund sein. Sieht aus, als hätte da schon einer mit Hüftschaden draufgesessen - ein Fall für den Orthopäden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1327524 - 18.03.18 12:55 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: AndreMQ]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4624
Sehe es genauso wie Andre.
Das Leder leidet sowiedso beim Gebrauch, da sind solche Kratzer beim "neuen" Sattel zwar unschön, aber letztlich egal. Die Neigung ist für mich Grund für einen Umtausch. Montagefehler kann ich mir nicht vorstellen.

Neu bei Rose für 70:
https://www.rosebikes.de/artikel/brooks-b17-standard-classic-sattel/aid:635675?channable=e8277.NjM1Njc1&gclid=EAIaIQobChMIkcbEo-j12QIV7p3tCh2JJQ5KEAYYASABEgKqPvD_BwE
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)

Geändert von ro-77654 (18.03.18 12:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327841 - 20.03.18 13:14 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
naero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 403
Bezüglich Bremsen muss ich doch noch mal meinen Senf dazugeben:
Wenn schon mechanische Scheibenbremsen, dann nimm TRP Spyres. Die haben an meinen Rädern die Avid's ersetzt.
Dann noch 'floating' Bremsscheiben (Aluminium Spider, nicht Kern), und die Sache ist für mich ziemlich nahe am Optimum. Einteilige Bremsscheiben (203mm) haben sich bei mir am Reiserad öfter wegen der Hitze verformt, was zusammen mit der einseitigen Belastung der Avids (Vorischt, spekulation!!) in schleifen geäussert hat.

Grüsse,
Benno
Nach oben   Versenden Drucken
#1327882 - 20.03.18 19:29 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: naero]
Krystoff
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
In Antwort auf: panta-rhei

In Antwort auf: Krystoff

Rahmen: Intec M01 Cantilever (erscheint mir für mein Vorhaben in Preis-Leistung am besten zu sein? Ich habe den Giant-Rahmen vermessen und mit der Intec-Tabelle verglichen, dabei würde die 54er Größe vermutlich am passendsten sein?)

Schwieriges Thema. Am Besten wäre, Du könntest mal ein Intec aufgebaut in 54 probefahren.


Genauso sieht es leider noch aus, die Rahmengröße wurmt mich leider unverändert.
Deshalb wolle ich noch einmal nachfragen, ob es nicht doch den/die einen oder anderen gibt, der/die im Raum Hamburg einen Intec Rahmen in Größe 50 oder 54 fährt, auf dem ich demnächst eine kleine Probefahrt machen könnte?

Momentan tendiere ich wohl eher zum 54er, bin mir aber aufgrund des relativ langen Steuerrohrs und der potenziellen Nähe zum Schritt beim Drüberstehen, für das ich bei meinen anderen Fahrrädern kein Äquivalent zum Vergleichen finde, doch noch verunsichert.

Habe auch schon die diversen anderen Anfragen hier im Forum mit dem gleichen Problem durchgelesen und im Vergleich mit den dortigen Maßen und den abgegebenen Empfehlungen lande ich dann doch immer wieder zwischen 50 und 54. lach

Geändert von Krystoff (20.03.18 19:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327908 - 20.03.18 22:23 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4624
Kauf lieber TRP Spyke (Spyre sind für Rennlenker, sonst ähnlich) statt BB7:
https://medium.com/@AdventureCycling/beyond-the-bb7-paul-klamper-and-trp-spyre-mechanical-disc-brakes-1500e7e9dc03
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)

Geändert von ro-77654 (20.03.18 22:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327932 - 21.03.18 05:58 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5301
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

In Antwort auf: Krystoff
In Antwort auf: panta-rhei

In Antwort auf: Krystoff

Rahmen: Intec M01 Cantilever (erscheint mir für mein Vorhaben in Preis-Leistung am besten zu sein? Ich habe den Giant-Rahmen vermessen und mit der Intec-Tabelle verglichen, dabei würde die 54er Größe vermutlich am passendsten sein?)

Schwieriges Thema. Am Besten wäre, Du könntest mal ein Intec aufgebaut in 54 probefahren.


Genauso sieht es leider noch aus, die Rahmengröße wurmt mich leider unverändert.


Das entscheidende ist die Oberrohrlänge - WENN Du auf Deinem Rahmen gut sitzt (normale Sattelposition, normale Voraulänge?), dann nimm DIE als Massstab.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1327933 - 21.03.18 06:26 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
drachensystem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 88
In Antwort auf: Krystoff

Momentan tendiere ich wohl eher zum 54er, bin mir aber aufgrund des relativ langen Steuerrohrs und der potenziellen Nähe zum Schritt beim Drüberstehen, für das ich bei meinen anderen Fahrrädern kein Äquivalent zum Vergleichen finde, doch noch verunsichert.

Habe auch schon die diversen anderen Anfragen hier im Forum mit dem gleichen Problem durchgelesen und im Vergleich mit den dortigen Maßen und den abgegebenen Empfehlungen lande ich dann doch immer wieder zwischen 50 und 54. lach


An eine 1-2 cm "zu lange" Oberohrlänge gewöhnst du dich eher, als sich deine Kronjuwelen an ein zu hohes Oberrohr gewöhnen.

Ich musste mit 1,80m bei zu kurzen Beinen im Vergleich zum Oberkörper sogar einen 47er Rahmen nehmen und bin mit der Entscheidung zufrieden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1327957 - 21.03.18 10:13 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: drachensystem]
Krystoff
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
In Antwort auf: drachensystem

An eine 1-2 cm "zu lange" Oberohrlänge gewöhnst du dich eher, als sich deine Kronjuwelen an ein zu hohes Oberrohr gewöhnen.


Das denke ich mir auch. Mir fällt leider auch keine sinnvolle Berechnungsmethode ein, wie ich die Standhöhe des Oberrohrs bestimmen könnte.

Evtl. könnte jemand mit einem 54er Intec M1 Rahmen einmal die Abstände oben am vorderen Oberrohr (also am Steuerrohr) und einmal am hinteren Ende (also am Sitzrohr) zum Boden messen? Dann könnte ich vermutlich besser abschätzen, ob für meinen Schritt noch Platz bleibt oder nicht. lach
Nach oben   Versenden Drucken
#1327989 - 21.03.18 13:08 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2328
Meist läßt sich das aus den Geodaten brauchbar schätzen. Für den Intec-M1-Rahmen gibt es auch eine Geometrietabelle mit Bild. Aus der würde ich es wie folgt schätzen: Überstandshöhe = 0,96 x Rahmenhöhe + 280mm (Tretlagerhöhe). Also für 540mm dann eben 0,96 x 540mm + 280mm = 800mm. Das Oberrohr läuft schräg nach oben, man steht um die Sattelspitze davor, was ungefähr den Überstand des Sattelrohres über dem Oberrohransatz kompensiert. Aber jeder kann ja eine eigene Schätzung erstellen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1331802 - 14.04.18 10:42 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: AndreMQ]
Krystoff
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Eine kurze Frage an die Scheibenbremsen-Kenner:
Ich habe mich jetzt für die TRP Spyke entschieden. Hier wurden 160mm Scheiben mitgeliefert. Da ich mich aber auf die ein oder andere längere Abfahrt einstelle, spiele ich mit der Überlegung vorne eine größere Scheibe einzubauen. Jetzt stellen sich mir zwei Fragen:
(1) Was wäre die maximale Scheibengröße, die an der Intec Gabel gefahren werden darf und die dem Tubus Tara nicht in die Quere kommt? Und läge ich mit dieser Gabel richtig, was die Kompatibilität angeht?
(Zur Info: Ich habe auf Nachfrage erfahren, dass die Leute von Bikebude24 mir eine "Werkstattgabel" (oder so ähnlich) für einen kleinen Aufpreis einbauen werden, die dann sowohl Disc- als auch Canti-Aufnahmen hat.)
(2) Welchen Adapter bräuchte ich für die größere Scheibe im Zusammenspiel mit den TRP Spykes und der Gabel? Wäre dieser Adapter ein passendes Exemplar?

Achja: Bisher sind die meisten Teile schon erworben bzw. werden bald bestellt. Der Rahmen (es ist jetzt die 54er RH geworden) sollte auch (hoffentlich) in der nächsten Woche kommen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1331810 - 14.04.18 11:49 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2289
ad 1) "diese Gabel" ist eine Scheibe für 6-Loch Aufnahme. Hat die Nabe eine solche wird sie passen.
ad 2) Der Adapter passt auf eine Gabel mit IS2000-Aufnahme. Sattelseitig ist er für PM und passt für die Spyke.

Die Gabel ist aber noch geheim gehalten. schmunzel 200mm Scheiben sind schon ein Auftrag für eine Gabel.
Nach oben   Versenden Drucken
#1331821 - 14.04.18 14:06 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2094
Intec gibt für die Gabel des M1 maximal 180mm Bremsscheiben frei.
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1331875 - 14.04.18 19:28 Re: Aufbau 26" (Welt)Reiserad [Re: Krystoff]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2328
Ich kann mich den Vorpostern nur anschließen und auch nur die Manuals lesen. Es fehlen Infos zur Gabel. Für den Serien-Intec-M1 wird als empfohlene Rotorgröße 160mm für Rahmen und Gabel angegeben. Freigabe bis 180mm konnte ich nicht finden, gibt vielleicht eine andere Quelle dafür. Als Aufnahmepunkte wird IS2000 angegeben. Das Manual der Spyre zeigt eine typische PM-Zange (also nicht Flatmount). Also würde vorne der L3_180_Front_160_Rear_IS/PM_Rotor_Adapter und hinten der gleiche für dann einen 160er-Rotor genommen. Bei Bremsteilen (Geber, Zange, Rotor, Adapter, Beläge) mixe ich die Hersteller aus Vereinfachungsgründen nicht. Sollte die "Werkstattgabel" eine PM5-Aufnahmen haben (also direkt für 140mm-Rotor), läßt sich nur mit A11_20mm_Adapter ein 160mm-Rotor verbauen. Bei einer PM6-Aufnahme (also direkt für 160mm-Rotor) mit dem gleichen Adapter dann ein 180mm-Rotor. PM5 an der Gabel mit Adaptern auf 180mm-Rotor hochzutürmen, ist kein guter Weg.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de