Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (Pfannastieler, gatzek, Rupert, joogle, Ulli Gue, irg, 7 unsichtbar), 41 Gäste und 193 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25789 Mitglieder
86104 Themen
1307692 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3878 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#881981 - 16.11.12 07:37 Warme Unterhelmmütze - welche?
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
Hallo, ich bin wie nahezu jeden Winter erfolglos auf der Suche nach einer Unterhelmmütze, die ich auch um den Gefrierpunkt herum und darunter noch anziehen kann. Offenbar habe ich viel zu hohe Ansprüche, und würde gern die Hilfe des Forums in Anspruch nehmen.

Folgende Kriterien sollte das Ding erfüllen:

MUSS:
- warm (also nicht nur ein dünner Buff oder sowas)
- Windstopper an Stirn und Kopf
- KEIN Windstopper an den Ohren (*)

WÄRE SCHÖN:
- entweder nach unten gezogene Ohrenklappen oder einen nach oben ausgeschnittenen Nacken (#)

(*) Windstopper an den Ohren ist so laut, dass ich keine Umgebungsgeräusche mehr höre.
(#) Früher war das Usus, heute total unüblich. In gebeugter Radhaltung schieben sich heute alle Mützen nach oben, und die Ohren werden frei.

Eine derartige Mütze habe ich trotz allen Suchens nicht gefunden. traurig weinend Über Tipps wäre ich sehr dankbar!

Ansonsten wird es wohl darauf hinaus laufen, bei sehr kaltem Wetter ohne Helm zu fahren. böse

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (16.11.12 07:37)
Änderungsgrund: Titel angepasst
Nach oben   Versenden Drucken
#881982 - 16.11.12 07:50 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
WilliStroti
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 540
Hallo,

seit zwei Wintern habe ich eine Mütze von Löffler in Gebrauch, mit der ich sehr zurieden bin. Leider kann ich Dir keinen Modellnamen oder -nummer sagen.
Windstopper kann ich auch nicht bestätigen, aber einen dickeren Stoff im Stirnbereich.
Auf jeden Fall ist der Schnitt sehr gut, passend tief über die Ohren gezogen.
Bei einer ähnlichen Mütze (auch namhafter Hersteller) bin ich nur am Ziehen und Zuppeln um die Öhrchen bedeckt zu halten.

Gruß, Willi
Nach oben   Versenden Drucken
#881988 - 16.11.12 08:32 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
Frawie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 534
Ich habe ebenfalls seit 2 Wintern eine Unterhelmmütze von Löffler - allerdings mit Windstopper - und bin mit der sehr zufrieden.
Wenn Löffler nichts geändert hat, müsste es genau diese sein. Im Ohrenbereich ist kein Windstopper!
Im Nacken endet die Mütze genau an der richtigen Stelle, es verschiebt sich nichts.

Gruß Frank
Nach oben   Versenden Drucken
#881992 - 16.11.12 08:58 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2805
Diese hier dürfte deinen Anforderungen ziemlich genau entsprechen. Ich nutze sie seit zwei Wintern und bin bisher sehr zufrieden. Gekauft hatte ich sie genau aus dem Grund, dass die Vorgängermütze von Gore auch über den Ohren Windstopper-Material hat und beim Fahren einfach zu laut ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#882017 - 16.11.12 10:41 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2380
Den hier Bestellformular doppelt, sollte doch reichen.
Freundliche Grüße, Matthias

Geändert von 19matthias75 (16.11.12 10:41)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #882065 - 16.11.12 13:06 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: 19matthias75]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
In Antwort auf: 19matthias75
Den hier Bestellformular doppelt, sollte doch reichen.

Welchen Teil des Wortes "warm" hast du nicht verstanden? verwirrt
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#882066 - 16.11.12 13:07 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: hawiro]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
Danke für die ganzen Tipps! schmunzel Das Ding von Vaude gefällt mir bisher am besten. Das werde ich gleich mal bestellen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#888077 - 06.12.12 14:36 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: hawiro]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
In Antwort auf: hawiro
Diese hier dürfte deinen Anforderungen ziemlich genau entsprechen.

Fahrbericht von heute früh im Schneetreiben zur Arbeit: Superteil. schmunzel Hält auch im Wind den Kopf warm. Rutscht nicht permanent nach oben, die Ohren sind trotzdem bedeckt, und ich höre sogar noch was von meiner Umwelt. lach

Mal sehen, wie sich die Kopfbedeckung am Wochenende auf einer längeren Tour schlägt.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#888079 - 06.12.12 14:41 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2805
Schön zu hören, danke für die Rückmeldung. schmunzel

Geändert von hawiro (06.12.12 14:41)
Änderungsgrund: Ergänzung
Nach oben   Versenden Drucken
#888091 - 06.12.12 15:38 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: hawiro]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2042
Auch meine Kinder fahren diese Unterhelmmützen von Vaude, wir sind sehr zufrieden!
Nach oben   Versenden Drucken
#888134 - 06.12.12 18:00 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14005
In Antwort auf: Toxxi

Ansonsten wird es wohl darauf hinaus laufen, bei sehr kaltem Wetter ohne Helm zu fahren.

Unterhelmmützen sind halt in der Wärmeleistung sehr begrenzt, da sie nicht zu dick sein dürfen.
Alternativen wenn du Helm tragen willst: Skihelm oder ribcap

Je nach dem, wieviel Wärme du benötigst würde diese Vaude-Mütze deine Forderungen aber auch schon erfüllen, reicht bei mir bis an die 0°.
*****************
Freundliche Grüße

Geändert von HvS (06.12.12 18:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#888172 - 06.12.12 20:52 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
inga-pauli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3796
Du hast zwar schon eine (hab bisher nicht hier in diesen Faden geguckt) - aber von Icebreaker gibt es jede Menge - natürlich!
Ingrid ***

Nach oben   Versenden Drucken
#888180 - 06.12.12 21:22 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: HyS]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2805
Äh, das ist doch die, die er schon gekauft hat und zufrieden ist. Das war doch die, die ich ihm empfohlen hatte. Oder bin ich jetzt auf der völlig falschen Schiene? verwirrt

Geändert von hawiro (06.12.12 21:23)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #888209 - 06.12.12 22:48 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: hawiro]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14005
Ich habe direkt auf seine Frage im ersten Beitrag geantwortet, ohne vorher den ganzen Faden durchzulesen, so kann das passieren.
Selbstverständlich gehört der Lorbeer dir, der du die Mütze zu erst empfohlen und den Fragesteller zu großer Zufriedenheit beglückt hast. schmunzel
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#888215 - 06.12.12 23:22 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: HyS]
windundwetter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1721
Ja, irgendwann wird es damit auch kalt. Aber dafür gibt es dann ja noch einen Buff, den man noch darüber tragen kann, notfalls auch doppelt geschlagen. Das reicht dann aber schon bis sehr kalt. Zumindest mit Helm.

Ich habe mir gerade auf Empfehlung hier aus dem Forum auch die Löffler 9026 gekauft. Mal schauen, wie sie ist. Bislang hatte ich eine von Ziener, ebenfalls mit Windstopper, aber leider auch an den Ohren. Aufgrund der Lautstärke geht die nur mit Buff oder dünner Sturmhaube drüber.
Gruß,
Rainer
Nach oben   Versenden Drucken
#888238 - 07.12.12 08:17 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: HyS]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
In Antwort auf: HvS
Unterhelmmützen sind halt in der Wärmeleistung sehr begrenzt, da sie nicht zu dick sein dürfen.

Zumindest bei den -3°C gestern war es trotz Wind warm genug.

Ich frage mich gerade, ob es bei noch tieferen Temperaturen was bringt, zusätzlich eine Plane (Regenüberzug) über den Helm zu ziehen? verwirrt Das sollte ja dann für ein dickes Luftpolster sorgen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#888245 - 07.12.12 08:55 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
Schneehase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 306
In Antwort auf: Toxxi
Ich frage mich gerade, ob es bei noch tieferen Temperaturen was bringt, zusätzlich eine Plane (Regenüberzug) über den Helm zu ziehen? verwirrt Das sollte ja dann für ein dickes Luftpolster sorgen.


Hallo Thoralf,

ich bin bis vorletzte Woche "nur" mit einem Stirnband und so einem Regenüberzug gefahren. Da der Wind dann nicht mehr durch den Helm geht blieb es mir warm genug. Aktuell komme ich leider nicht dazu, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren traurig

Klaus
Nach oben   Versenden Drucken
#888247 - 07.12.12 09:06 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
Günther99
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 119
In Antwort auf: Toxxi
[zitat=HvS]Ich frage mich gerade, ob es bei noch tieferen Temperaturen was bringt, zusätzlich eine Plane (Regenüberzug) über den Helm zu ziehen? verwirrt Das sollte ja dann für ein dickes Luftpolster sorgen.


Richtig, und genau das mache ich auch bei sehr tiefen Temperaturen - mit Gore-Regenüberzug und dünner Gonso-Mütze habe ich auch unter -10 °C eine warme Rübe grins
Nach oben   Versenden Drucken
#888248 - 07.12.12 09:08 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
Helm
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 305
Hallo Thoralf,

Regenüberzug über dem Helm hat mir bei großer Kälte viel gebracht.

Gruß
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #888253 - 07.12.12 09:29 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: HyS]
hawiro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2805
Kein Thema! schmunzel Und statt des Lorbeers ziehe ich bei dem Wetter auch eher eine Mütze vor. grins
Nach oben   Versenden Drucken
#888261 - 07.12.12 09:51 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Schneehase]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
Woher bekommt man so einen Regenüberzug? Ich finde irgendwie keinen bei den üblichen Verdächtigen. Hat der Stadler sowas?

In Antwort auf: Schneehase
ich bin bis vorletzte Woche "nur" mit einem Stirnband und so einem Regenüberzug gefahren. Da der Wind dann nicht mehr durch den Helm geht blieb es mir warm genug.

Das würde bei mir mangels Naturmütze definitiv nicht reichen. bäh

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (07.12.12 09:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#888263 - 07.12.12 10:03 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
inga-pauli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3796
Bei Globi oder hier !
Ingrid ***


Geändert von inga-pauli (07.12.12 10:11)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #888271 - 07.12.12 10:30 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5845
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: 19matthias75
Den hier Bestellformular doppelt, sollte doch reichen.

Welchen Teil des Wortes "warm" hast du nicht verstanden? verwirrt


Also einen Buff (wegen Windstopper nicht gerade den für strengen Winter wirklich etwas zu leichten Forumsbuff, sondern eine der dickeren mehrteiligen Luxusausführungen) hätte ich jetzt als erwägenswerte Alternative auch in der Ring geworfen. Geht mit Helm, geht auch ganz nett mit meinem Leichthelm von Hanna Hats zwinker. Ansonsten - die Töchter sind wenn es ganz schneidend kalt ist, auch mal mit der Sturmhaube vom Skifahren unterwegs (Machart "das ist ein Banküberfall") - paßt unter den Skihelm und natürlich auch unter den Radldeckel.
Nach oben   Versenden Drucken
#888275 - 07.12.12 10:33 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
Schneehase
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 306
In Antwort auf: Toxxi
Woher bekommt man so einen Regenüberzug? Ich finde irgendwie keinen bei den üblichen Verdächtigen. Hat der Stadler sowas?


Laut Online-Katalog ja - und nicht nur den Hersteller/die Farbe.
Meiner ist von Gore und mittlerweile 15 Jahre alt ....

In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: Schneehase
ich bin bis vorletzte Woche "nur" mit einem Stirnband und so einem Regenüberzug gefahren. Da der Wind dann nicht mehr durch den Helm geht blieb es mir warm genug.

Das würde bei mir mangels Naturmütze definitiv nicht reichen. bäh


Da kann ich dann nicht mitreden Bei mir hat sich "nur" die Farbe der Naturmütze drastisch geändert.

Gruß
Klaus
Nach oben   Versenden Drucken
#888303 - 07.12.12 11:46 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7173
Hi,

bestimmt bringt das was.

Offtopic:
meine Füße frieren bei 10° ab. Bis -5° reicht mir der Helm, danach bis -10 ein Stirnband. Bei tieferen Temperaturen fahre ich nicht wg. den Füßen...

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#888307 - 07.12.12 11:57 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: JohnyW]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9196
Zitat:
meine Füße frieren bei 10° ab. Bis -5° reicht mir der Helm, danach bis -10 ein Stirnband. Bei tieferen Temperaturen fahre ich nicht wg. den Füßen...



Probiere mal Winterschuhe (z.B. Northwave Artic GTX), die sind wirklich spitze und seitdem habe ich keine kalten Füße mehr.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#888601 - 08.12.12 11:49 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
Mundl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 37
Wenn es wirklich kalt wird, setze ich eine Sturmhaube auf. Es gibt Modelle, die man unter dem Helm tragen kann. Zwar sehe ich damit aus wie ein Bankräuber, aber so eine Vollvisierhaube hält wirklich warm. Die Regenhaut über dem Helm ist bei mir im Winter sowieso immer drauf.
Ahoi, Mundl
Nach oben   Versenden Drucken
#888669 - 08.12.12 18:03 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Mundl]
Sumpfdrache
Nicht registriert
Ja Sturmhauben sind bestimmt echt praktisch, da sie auch gleichzeitig das Gesicht etwas vor dem Wind und der Kälte schützen schmunzel

LG
Nach oben   Versenden Drucken
#888723 - 08.12.12 21:19 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
In Antwort auf: Toxxi
Mal sehen, wie sich die Kopfbedeckung am Wochenende auf einer längeren Tour schlägt.

Nächster Bericht:

Beim gemütlichen Fahren ganz prima. schmunzel Nicht zu kalt und nicht zu warm, auch nach mehreren Stunden bei durchgängig unter Null. Beim sportlichen Fahren lagert sich eine dünne Eisschicht auf (in?) der Kappe ab, die aber nicht weiter stört. Wenn man sich unterwegs irgendwo aufwärmt, sollte man die jedoch komplett wegtrocknen lassen, bevor es weitergeht.

Die Eisschicht könnte man mit einer Helmplane vermutlich vermeiden.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#888802 - 09.12.12 11:30 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Thomas1976]
Klaus1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 744
Unterwegs in Deutschland

Das kann Sonja und ich nur bestätigen!
Grüße aus der Toscana Deutschlands

Klaus
Nach oben   Versenden Drucken
#889058 - 09.12.12 22:19 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Helm]
Fluri
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 211
Hallo Helmut,

den Trick mit "Regenbekleidung" nutze ich auch, wenns mir zu kalt wird ziehe ich eine Regenhose über, hält noch eine Weile warm und brauch dann nicht umständlich eine untergezogene Leggins ausziehen.

Gruß Doris
Nach oben   Versenden Drucken
#1315974 - 29.12.17 22:47 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Fluri]
bluesaturn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 243
Ich ueberlege auch, mir eine Unterhelmmuetze zu kaufen, da ich immer leicht am Kopf friere. Ich habe eine Icebreaker-Muetze (duenn), die rutscht aber immer ueber die Ohren.
Ihr hattet auf das Model hier hingewiesen.
Unterhelmmuetze Loeffler
Wie macht diese sich im Langzeittest, auch von den Geräuschen am Ohr? Haelt sie die Ohren gut fest und warm?
Danke schoen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1315980 - 30.12.17 00:43 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: bluesaturn]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2894
In Antwort auf: bluesaturn
...Ihr hattet auf das Model hier hingewiesen.
Unterhelmmuetze Loeffler
Wie macht diese sich im Langzeittest, auch von den Geräuschen am Ohr? Haelt sie die Ohren gut fest und warm? Danke schoen.

Meine Ohren halten fest, sie sind angewachsen. Ich höre noch keine unerklärlichen Geräusche. Ich habe einen dichten Pelz auf dem Kopf, noch nicht ergraut. Löffler ist meine bevorzugte Marke, hochpreisig. Die Mütze verwende ich zusätzlich zum Helm bei Lufttemperaturen unter Null Grad, wenn ich eine längere Tour durchs heimische Revier fahre. Sie ist mir zu eng. Wichtiger ist mir der Buff, um die Atemluft vorzuwärmen. Halt' die Ohren steif! Nicht nur bei schneller Fahrt.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1315992 - 30.12.17 09:16 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: bluesaturn]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
Zu Löffler kann ich leider nichts sagen.

Falls du noch mehr Tipps brauchst: Ich benutze immer noch die hier, bzw. den Vorgänger davon:
https://www.vaude.com/de-NL/Produkte/Eco...ndproof-Cap-III

Keine übermäßigen Windgeräusche an den Ohren (dort kein Windstopper), sie rutscht auch nicht über die Ohren drüber. Wobei ich das mit dem Rutschen nicht verstehe... bei mir ist noch nie eine Unterhelmmütze gerutscht. Der Helm hält die doch fest. verwirrt

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1316241 - 31.12.17 18:34 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
bluesaturn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 243
Loeffler liefert in der Regel sehr gute Produkte, da ist mir der Preis egal, haelt ja auch lange. Tragt ihr eine Brille zufaellig. Stoert diese Unterhelmmuetze dann bitte?
Die Vaude sah ich bei Rose ebenfalls. Beide haben also keinen Windstopper an den Ohren, was schon mal gut ist.
Danke fuer Eure Antworten. Frohes neues Jahr und einen guten Rutsch.

grins Zum "festhalten" Ja meine Ohren sind auch angewachsen, aber trotzdem rutschen die meisten Muetzen bei mir ueber die Ohren nach oben hoch, so dass ich an den Ohren friere.
Sorry fuer die unklare Formulierung. Ich wollte eher fragen, ob das Material im Ohrenbereich fest genug ist?

Geändert von bluesaturn (31.12.17 18:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316439 - 02.01.18 19:23 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: bluesaturn]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2380
Ich bin auch mit der Vaude Bike Windproof Cap super zufrieden. Bei Schlauchtüchern sind meine Ohren immer nach einiger Zeit ungeschützt, weil dieses nach oben rutscht. Mit der Vaude Cap bleiben die Ohren warm.
Freundliche Grüße, Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1316560 - 03.01.18 20:48 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: 19matthias75]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 24
ich benutze jetzt im 3. Winter den Rapha Merino Hat. Nicht billig, aber wertvoll.
Grüße
Chrisli
Nach oben   Versenden Drucken
#1316600 - 04.01.18 08:36 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: chrisli]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
In Antwort auf: chrisli
ich benutze jetzt im 3. Winter den Rapha Merino Hat.

Hmmm.... ohne ihn anprobiert zu haben, sehe ich sofort zwei Nachteile:

(1) Geht viel zu tief in den Nacken -> Rutschen über die Ohren ist vorprogrammiert
(2) Kein Windstopper...

https://www.rapha.cc/de/de/shop/merino-hat/product/MHT05XXBLKXXX

Gerade den Punkt 1 verstehe ich überhaupt nicht... Bin ich der einzige Mensch, der im Winter den Kopf aufrecht halten und trotzdem warme Ohren haben möchte?

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (04.01.18 08:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316603 - 04.01.18 08:51 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: chrisli]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2894
In Antwort auf: chrisli
ich benutze jetzt im 3. Winter den Rapha Merino Hat. Nicht billig, aber wertvoll.

Nicht wertvoll für mich. Der ungestalte Webauftritt, der nicht nachvollziehbare Mondpreis, die ungewöhnlich hohen Versandkosten von 10 Euro halten mich von einem Kauf ab. An den Ohren friere ich zur Zeit nicht.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1316694 - 04.01.18 19:34 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Wendekreis]
kuhbe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 436
Oder nach Berlin fahren: Rapha Berlin
Da gibt es auch leckere Kaffee.
Gruß von
Thilo
Nach oben   Versenden Drucken
#1316786 - 05.01.18 15:50 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 24
Hello again,

ich vermisse keinen Windstopper, das Material ist am Bündchen gedoppelt (5 cm breit).
Auch ist die Trageposition variabel - mal mehr im Nacken oder tiefer in die Stirn gezogen.
Es rutscht nichts - ich trage die Mütze immer unterm Helm.
Sie ist teuer, gibts aber im Nicht-Winter reduziert.
Sie wird noch 10 Jahre oder länger halten.
Ich spare mir Versandkosten, indem ich eine Sammelbestellung aufgebe.
Grüße
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1316802 - 05.01.18 19:15 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
Fichtenmoped
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 93
In Antwort auf: Toxxi


..

Bin ich der einzige Mensch, der im Winter den Kopf aufrecht halten und trotzdem warme Ohren haben möchte?

Gruß
Thoralf


Bei uns heißt es immer Kopp runter, Klappe halten, treten ....

Aber mal im Ernst: Genau wie Du schreibest: der Nackenbereich macht eine Mütze interessant. Ich nutze daher seit dem letzten Winter eine Löfflerunterhelmmütze (ob das das Model ist, welches hier empfohlen wird kann ich nicht genau sagen) der Nacken ist leicht ausgeschnitten, stützt sich noch leicht auf, ohne aber die Ohren frei zu geben.

Das Material um die Ohren ist etwas dünner, als oben am Kopf und im Stirnbereich. Es ist aber schön flauschig angerauht und hält auch gut warm. Nach meinem Empfinden nehmen die Windgeräusche durch die Mütze ab, weil sich um die Ohrmuscheln keine Wirbel bilden. Hören kann man aber uneingeschränkt.

Beispiel: letzten Winter 3 Stunden bei -2 bis -3 C gefahren. Der Kopf war bis zum Schluss noch schön warm warm. Früher mit den Schlauchtüchern war das nicht immer so.

Helm und Jacke vorne waren von der Atemluft und vom Nebel außen weis befroren.

Gruß
Günter

Geändert von Fichtenmoped (05.01.18 19:16)
Änderungsgrund: ein n addiert
Nach oben   Versenden Drucken
#1316847 - 06.01.18 09:02 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Fichtenmoped]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2497
Leider laufen die Links zu Vaude und Rose jetzt ins Leere...
Sind diese Modelle gemeint?

Vaude WP
Löffler WS

Geändert von olafs-traveltip (06.01.18 09:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316978 - 07.01.18 15:06 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1046
Hmm also wir nutzden die Soma Caps von XBionic. Ja die haben keinen Windstopper, aber ich hab damit bislang (Helm obendrauf vorausgesetzt) auch bei -8°C noch nicht gefroren am Kopf.

Überall wo die Mütze war, war es ok, nur die nackte Stirn (weil einmal dämlicherweise nicht weit genug herunter gezogen) war dann so kalt dass ich Kopfschmerzen davon bekam. Aber da achtet man einfach vor dem Helm aufsetzen auf korrekten Sitz und das Problem tritt nicht weiter auf.
Da ich einen sehr kleinen Kopf habe, reicht mir das Soma Cap light in der kleinen Größe (1).

Mein Mann nutzt stattdessen das Bondear selber Firma in der größeren Größe (2). Geht gut auch über große Ohren, und bleibt wo es soll während der Fahrt (Rennlenker, vorgebeugte Haltung). Man hört damit den Verkehr gut.
Bei Temperaturen um -8°C ziehe ich dann allerdings noch irgend ein Buff hiten über den Hinterkopf/Ohren/Hals, sonst wird mir das zu kühl im Gesicht und Nacken. Diese Befestigung über dem Hinterkopf verhindert dann gut, dass das Buff rutscht und der Nacken freiliegt, zusätzlich bietet es dann am Kopf noch nen Tacken extra Schutz und Wärme.

Wir stopfen uns allerdings wegen des Fahrtwindes noch Ohropax Windwolle in die Ohren, das mach ich allerdings auch im Sommer, einfach weil ich Fahrtwind egal bei welcher Temperatur im Ohr nicht vertrage. Die Windwolle dämpft etwas, lässt aber den Verkehr nicht völlig aussen vor, wie etwa andere Ohrstöpsel. Die ist extra so konstruiert, dass sie zwar schützt, aber man noch gut was hört.

Mit dieser Lösung bislang wie gesagt bei bis zu -8°C gut klargekommen. Und ich habe extrem dünnes Haar, sprich ich muss schon ab 10°C draussen mit irgend einer Art Kopfbedeckung rumdüsen, sonst kalte Möhre.
Nach oben   Versenden Drucken
#1316995 - 07.01.18 17:58 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: IndianaWalross]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16004
In Antwort auf: IndianaWalross
Hmm also wir nutzden die Soma Caps von XBionic. Ja die haben keinen Windstopper, aber ich hab damit bislang (Helm obendrauf vorausgesetzt) auch bei -8°C noch nicht gefroren am Kopf.

Du hast, im Gegensatz zu mir, vermutlich noch Naturdauen zwischen Mütze und Kopfhaut... träller teuflisch

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1317023 - 07.01.18 21:15 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: Toxxi]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1046
Ich zitiere mich mal selbst:
"Und ich habe extrem dünnes Haar, sprich ich muss schon ab 10°C draussen mit irgend einer Art Kopfbedeckung rumdüsen, sonst kalte Möhre."

Ja, hab ich schon, aber so dünn dass man fast die Kopfhaut sehen kann, und Psoriasis isoliert auch nicht gerade allerbest, im Gegenteil. Ne Frostbeule bin ich noch dazu. traurig

Kann dir nur raten, bestell dir eine und schau sie dir an, dann siehste ja obs dir taugt dafür
Wir waren auch sehr überrascht nachdem wir das Produkt zum ersten Mal in den Händen hielten und dann getragen haben. bravo
Nach oben   Versenden Drucken
#1317974 - 13.01.18 23:57 Re: Warme Unterhelmmütze - welche? [Re: olafs-traveltip]
bluesaturn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 243
In Antwort auf: olafs-traveltip
Leider laufen die Links zu Vaude und Rose jetzt ins Leere...
Sind diese Modelle gemeint?

Vaude WP


Ja, bei Rose 1937561
Loeffler Unterhelmmuetze
Bestellt, passt, muss jetzt noch ausprobiert werden. Passt sogar ueber meine Ohren vollstaendig.
Danke schoen.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de