Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (iassu, uiop), 21 Gäste und 195 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25789 Mitglieder
86104 Themen
1307689 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3878 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 6  1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
#999245 - 20.12.13 17:11 Brooks Cambium - schon Erfahrungen?
fahrstahl
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 523
Hallo,

ich habe die Tage mal den Brooks Cambium in schwarz in der Hand gehabt und war sehr angetan von dem Sattel. Nun ist der Preis (124,00€) allerdings einer, den ich mir mal nicht eben so aus dem Ärmel schütteln kann und dann auch noch mit dem Risiko, dass der Sattel nicht passt und ich dann ein Verlustgeschäft mache. Deshalb, um das Risiko zu vermindern (das ich es nicht ausschließen kann ist mir klar) meine Frage: gibt es jemanden unter Euch, der schon Erfahrungen mit dem guten Stück gemacht hat und dies weitergeben kann?

Gruß

Meinhard
Nach oben   Versenden Drucken
#999249 - 20.12.13 17:22 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: fahrstahl]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6885
Frag mal Renata(Rennrädle).

Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#999262 - 20.12.13 17:56 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Deul]
Ritzelschleifer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1351
Mich würden erste Erfahrungsberichte auch brennend interessieren.
...Hauptsache draußen...
Nach oben   Versenden Drucken
#999313 - 20.12.13 20:47 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: fahrstahl]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5736
dann melde ich al, denn ich habe das Glück, einen Testsattel bekommen zu haben:

Ich habe ihn in beige - den würde ich mir nicht kaufen, weil er jetzt schon unschöne Flecken hat, also unbedingt einen dunklen nehmen.


Ich bin wegen Krankheit leider nur ca. 500km geradelt. Er hat mir von Anfang an gut gepaßt,d.h. er tut nicht weh.

Muß aber zugeben - nach Chile kommt trotzdem mein eingefahrener Ledersattel mit.

Daher neutrales Ergebnis zu meinem Ledersattel. Aber schick ist er halt allemal.

Gruß Renata
Nach oben   Versenden Drucken
#999323 - 20.12.13 21:38 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Rennrädle]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2441
Fühlt der sich nicht nem bissle dicht wie ne Plastetüte an? Schweiß kann ja nicht wirklich weg, und puffern kann die dünne Baumwollschicht kaum.
Obendrein fürchte ich, daß er mir zu wenig rutschig ist.
Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#999330 - 20.12.13 21:50 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Rennrädle]
Ritzelschleifer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1351
Wie würdest du ihn denn bzgl. seiner bequemlichkeit einschätzen? Mein eingefahrener B17 ist ein Sofa, auf dem ich auch nach >10h keine Probleme habe. Meinst du der Cambium kann da mithalten, nach deinen Erfahrungen der ersten km?
...Hauptsache draußen...
Nach oben   Versenden Drucken
#999335 - 20.12.13 22:06 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Rennrädle]
Seltsamkeit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 216
Verglichen mit welchem Ledersattel, dem B17 Brooks oder der Team Pro?
Verarbeitung des Sattels? Tatsächlich wasserabweisend?

Mehr Infos bitte :-)
Nach oben   Versenden Drucken
#999339 - 20.12.13 22:18 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Ritzelschleifer]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7161
Wenn man die Tests und Erfahrungsberichte im Internet liest, so kommen überwiegend sehr positive Berichte zusammen. Als wesentliche Vorteile werden die Unempfindlichkeit gegenüber Nässe genannt, die Tatsache, dass ein "Einreiten" nicht nötig ist und ein recht angenehmer Sitzkomfort. Als negativer Punkt wird allerdings angeführt, dass im Vergleich zu den Ledersätteln der Allerwerteste schneller wund wird. Dies ist nicht verwunderlich, da Feuchtigkeit bedingt durch Schwitzen bei dem Sattelmaterial wohl weniger gut vermieden werden kann.

Für mich wäre der Sattel für mein Stadtrad von Interesse, allerdings wäre er mir hierfür zu teuer. Beim Stadtrad will ich nicht ständig darauf achten müssen, dass der Sattel nicht dem Regen ausgesetzt ist. Die Distanzen sind auch nicht groß genug, um Probleme mit einem wunden Hinterteil zu bekommen.

Für Leute, bei denen Schwitzen kein so großes Problem ist (also nicht für mich), könnte dieser Sattel den Berichten nach durchaus eine Alternative darstellen. Schlecht scheint er auf keinen Fall zu sein.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#999542 - 21.12.13 19:25 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Rennrädle]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5736
Ich habe einen Professional S, also die Damenversion.

Mit schwitzen habe ich jetzt noch nie Probleme gehabt, aber ich bin ihn jetzt erst ab dem Herbst gefahren. Die längste Tour war 70km, anosnten eher Kurzstrecken.

Rutschen tut er nicht - kommt mir aber eher entgegen.

Hatte ihn auch irgendwie noch nicht wirklich im Regen stehen gehabt, da das Rad sowohl auf der Arbeit als auch daheim unter einem Dach stehen darf.

Bin vielleicht nicht der Erfahrenste mit gerade mal 500km drauf.

Renata
Nach oben   Versenden Drucken
#1000581 - 28.12.13 15:08 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Rennrädle]
Radex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 269
Hallo,

Zitat:
Hatte ihn auch irgendwie noch nicht wirklich im Regen stehen gehabt, da das Rad sowohl auf der Arbeit als auch daheim unter einem Dach stehen darf.


Ich habe den Cambium, nachdem er geschätzt 200km von einem Radkurier gefahren wurde, jetzt von meinem Händler zum Testen bekommen. Viele- und insbesondere lange Strecken habe ich den Cambium noch nicht gefahren.

Aber erstmal was zum Regen.
Ich habe den Sattel bewusst nicht abgedeckt, sondern ihn immer schön dem Regen ausgesetzt. Beim ersten mal dachte ich, ohje, der ist aber satt nass. Na mal sehn' wie sich der durchnnässte Cambium so macht. Also nur das auf der Decke stehende Wasser abgewischt und rein in den feuchten Sattel. Erstaunlicherweise war der Sattel nach ca, 4km Fahrt trocken und mein Hinterteil auch.
Der Cambium saugt sich nicht so voll wie ein Ledersattel. Nur eine dünne Schicht Gewebe kann Wasse aufnehmen. Diesen Test habe ich jetzt zwei weitere Male mit dem gleichen Ergebnis wiederholt.
Den Sattel werde ich einem Winter-Matschwetter-Test unterziehen.
Wenn ich ihn bis Ende Fabruar behalten kann dürfte er mind. 1000km drauf haben.

Wie auch Renata, würde ich mich für die dunkle Version entscheiden. Aber nicht, weil mich die Schmuddeloptik stört, sondern eher weil es für mein Rad farblich besser passt. Der Vorteil der hellen Version ist, so vermute ich, dass man sofort sieht, wenn er feucht ist.
Bei der Montage ist mir etwas altes Fett von der Sattelstützenmontage auf den bereits durch den Vorbesitzer angeschuddelten Sattel geraten. Dies lies sich mit einer Bürste und etwas Spüli leicht wieder entfernen. An dieser Stelle hat der Sattel nun einen hellen Fleck, und ist sauberer als der Rest. Ich denke, die Decke lässt sich ganz gut reinigen. Nach der Testzeit werde ich das mal ausgiebig probieren.

Das erste Sitzgefühl, bei morderat nach vorne gebeugter Sitzuhaltung, war sehr angenhem. Mein derzeitiger Vergleich sind dabei ein eingefahrener Brooks B17 imperial, ein SQLab 610 und ein alter SQLab 601, der jetzt dem Cambium weichen musste.
Der Sattel fühlt sich eher hart an, was man eigentlich garnicht denkt, wenn man diesen Gummisattel zum ersten mal in der Hand hat.
Da ich in den letzten Jahren nur Stufensättel oder den Brooks mit Schlitz gefahren bin, wird es spannend zu sehen - oder besser zu fühlen - wie das so ist ohne Schlitz auf langen Strecken.
Davon werde ich gerne hier berichten.

Bis dann und Gruß

Alex
Nach fest kommt ab
Nach oben   Versenden Drucken
#1000599 - 28.12.13 17:41 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: fahrstahl]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4945
die Vor- (und Nach-)teile von Leder wurden hier schon ausführlich besprochen. Aber welche Vorteile soll denn die Kombination aus Kautschuk und Baumwolle gegenüber den herkömmlichen Plastiksätteln haben ?
Nach oben   Versenden Drucken
#1000613 - 28.12.13 18:49 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: schorsch-adel]
rainer*
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 208
Die Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen?

rainer*
Nach oben   Versenden Drucken
#1000616 - 28.12.13 19:19 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Radex]
fahrstahl
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 523
danke für Deine Infos. Klingen für mich recht vielversprechend. Ich glaube, ich werde mir den Sattel im neuen Jahr zulegen. Zum Glück komme ich sitzpositionsmäßig mit den meisten Sätteln klar und ich finde, der Cambium sieht einfach richtig gut aus.

Gruß

Meinhard
Nach oben   Versenden Drucken
#1000676 - 28.12.13 22:31 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Radex]
Ente
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 796
Moin,
was mich Interessieren würde: Was machen die Hosen? Ich fahre nur noch kurze Strecken mit Jeans bei längeren Strecken nehme ich einen dünnen Überzug auf den Sattel. Wenn der Sattel durch seine Bespannung " Rutschfest " ist, ist das dann gut oder schlecht verwirrt

Gruß
Andreas
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner Ihnen aufs Maul haut." - Klaus Kinski

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1000683 - 28.12.13 22:43 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Ente]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4945
da man die Position auf dem Sattel intuitiv ständig ändert, ist Rutschfestigkeit IMHO kein Qualitätsmerkmal. Deshalb halte ich von Baumwolle garnix. Soll man bei jeder Steigungsänderung aus dem Sattel gehen ? Tut man's nicht, dürfte der Hintern schnell wundgescheuert sein.

Geändert von schorsch-adel (28.12.13 22:47)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1000692 - 28.12.13 23:13 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: schorsch-adel]
Ente
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 796
Meine Frage bezog sich auf die Haltbarkeit von Jeans auf diesem Sattelbezug omm

Gruß
Andreas
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner Ihnen aufs Maul haut." - Klaus Kinski

Nach oben   Versenden Drucken
#1000721 - 29.12.13 09:24 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Ente]
Radex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 269
Hallo,

die Oberfläche der auf das Gummi einvulkanisierten Baumwolle halte ich für annähernd optimal. Mit Jeans oder Radhose rutsche ich nicht wie auf einem frischen Leder Brooks. Die Haftung ist aber auch nicht so hoch, dass eine Positionskorrektur schwer fällt. Ich weiß allerdings nicht, wie es bei einem absolut neuem Cambium ist. Aber das ist letzendlich ja weniger von belang.

Über den Jeansverschleiß kann ich nichts sagen. Das fällt mir sowieso schwer, da ich wenig mit Jeans fahre und generell wenig Probleme mit dem Verschleiß in gewissen Bereichen habe zwinker

Interessant finde ich, dass die Satteldecke mit dem Gestell verschraubt ist, und nicht vernietet. Ich kann mir vorstellen, dass die Decke so einfach zu tauschen ist. Auch das muß ich noch probieren und hinterfragen.

Gruß
Alex
Nach fest kommt ab
Nach oben   Versenden Drucken
#1000766 - 29.12.13 12:33 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Radex]
Radex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 269
Hier ein paar Fotos



Gruß
Alex
Nach fest kommt ab
Nach oben   Versenden Drucken
#1000775 - 29.12.13 12:50 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Radex]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14005
Saugt sich da in die Baumwolle nicht auch Nässe rein?
Macht zwar vielleicht dem Sattel nichts aus, aber kann man ihn so abwischen, das er danach trocken ist, oder muss man sich auf einen feuchten Sattel setzten?
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1000782 - 29.12.13 13:26 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Radex]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5736
Was für eine Schrift ist denn auf Deinem Cambium drauf? Ich habe auch die helle Version, aber ohne Schrift.

Gruß Renata

Geändert von Rennrädle (29.12.13 13:27)
Änderungsgrund: Schreibfehler korrigiert
Nach oben   Versenden Drucken
#1000787 - 29.12.13 14:15 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: HyS]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2042
In Antwort auf: HyS
Saugt sich da in die Baumwolle nicht auch Nässe rein?
Macht zwar vielleicht dem Sattel nichts aus, aber kann man ihn so abwischen, das er danach trocken ist, oder muss man sich auf einen feuchten Sattel setzten?


Das schrieb RADEX doch: Es braucht 4 Kilometer, bis das Ding trocken ist!
Für mich wär das nix. Ein gut gefettter Brooks-Ledersattel gibt, wenn feucht geworden, wahrscheinlich deutlich weniger Nässe ab.
Nach oben   Versenden Drucken
#1000792 - 29.12.13 14:35 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Radex]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Sieht ja schon attraktiv aus. Gerade beim letzten Bild fällt allerdings auf, dass die Baumwollfäden am Rand etwas ausfransen.
Ist es denkbar, dass sich das Gewebe mit der Zeit ablöst, resp. die Gummimischung aufweicht und klebrig wird? Hab' da schon meine Bedenken. Da heisst es abwarten, wie der Sattel in einem Jahr aussieht, oder 3-4... Gut in dem Zusammenhang der Umstand, dass der Bezug aufgeschraubt ist, nur müsste das Ersatzteil dann auch gut und preiswert erhältlich sein.

Gruss; Markus
volvo, ergo sum!

Nach oben   Versenden Drucken
#1000802 - 29.12.13 15:18 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: toddio]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4945
Zitat:
Ein gut gefettter Brooks-Ledersattel gibt, wenn feucht geworden, wahrscheinlich deutlich weniger Nässe ab.
...und lässt unter dieser Voraussetzung auch kaum welche rein
Nach oben   Versenden Drucken
#1000838 - 29.12.13 17:18 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: toddio]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14005
In Antwort auf: toddio
In Antwort auf: HyS
Saugt sich da in die Baumwolle nicht auch Nässe rein?
Macht zwar vielleicht dem Sattel nichts aus, aber kann man ihn so abwischen, das er danach trocken ist, oder muss man sich auf einen feuchten Sattel setzten?


Das schrieb RADEX doch: Es braucht 4 Kilometer, bis das Ding trocken ist!
Für mich wär das nix. Ein gut gefettter Brooks-Ledersattel gibt, wenn feucht geworden, wahrscheinlich deutlich weniger Nässe ab.

peinlich (ich hatte nicht alle Beiträge gelesen)
Na dann halte ich den Sattel für ziemlich sinnlos, warum sollte man sich einen Kunststoffsattel kaufen, der sich dann erst wieder mit Wasser vollsaugt?
Ist vielleicht was für strenge Veganer.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1000942 - 29.12.13 23:28 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: HyS]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2441
Hm- ne Variante zum Goldrausch von Chaplin. Aber Gummi schmeckt da auch nicht besser.
Nach oben   Versenden Drucken
#1001053 - 30.12.13 15:18 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: fahrstahl]
Böhmebiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 39
..sagt mir irgendwie garnichts. Wenn Brooks, dann klassisch aus Leder. Dieses Gummi/Leinengemisch o.ä. scheint mir ein Rückschritt zu sein.
Klar, ist erstmal wetterfest, aber ein trockenes Tuch muss ich trotzdem mitnehmen, um mich nicht auf den klitschnassen Sattel setzen zu müssen, oder wie?
Gruss aus der Heide

Axel
Nach oben   Versenden Drucken
#1001081 - 30.12.13 18:01 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Rennrädle]
Radex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 269
Hallo Renata,

die Schrift ist drauf, weil es ein Testsattel ist, oder auch Vorführmodell.

Ich werde versuchen das nochmal genau zu entziffern falls es interessiert.

Gruß

Alex
Nach fest kommt ab
Nach oben   Versenden Drucken
#1001118 - 30.12.13 19:51 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Böhmebiker]
fahrstahl
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 523
na ja, wenn ein Sattel nass ist, empfiehlt sich immer ein Tuch zum abwischen, egal aus welchem Material der Sattel ist. Die Materialzusammenstellung des Cambium lässt vielleicht erst mal vermuten, dass hier ein größerer Wasseraufsaug- und nach und nach wieder abgabe-Effekt gegeben ist. Aber darauf würde ich es ankommen lassen. 1. kann man ja sowieso bei Nichtbenutzung was drüber ziehen (also doch wieder ein typischer Brooks und somit auch kein Rückschritt) und 2. bin zumindest ich eh nicht so wild darauf, bei Regen zu fahren und wenn doch, kommt der Sattel erst ziemlich weit hinten in der Nässeschutzrangliste.

Gruß

Meinhard
Nach oben   Versenden Drucken
#1001519 - 01.01.14 19:03 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: fahrstahl]
Radex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 269
@Meinhard

In Antwort auf: fahrstahl
... Die Materialzusammenstellung des Cambium lässt vielleicht erst mal vermuten, dass hier ein größerer Wasseraufsaug- und nach und nach wieder abgabe-Effekt gegeben ist. ...

Ich sehe zwar einen Aufsaugeffekt, aber nur einen sehr kleinen. Ein vollgesogener Ledersattel ist auf jeden Fall unangenehmer als ein nasser Cambium. Wie ich schon schrieb, nimmt die Decke zwar Wasser an, aber es ist nicht so viel, dass ich einen unangehm nassen Hintern davon bekomme.

Gruß

Alex
Nach fest kommt ab
Nach oben   Versenden Drucken
#1001536 - 01.01.14 19:42 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Radex]
lf1976
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 190
das nass werden, bzw. die Pflege des Leders eines Brooks war bisher auch immer ein Ausschlussgrund für mich. Momentan beschäftige ich mich gerade mit dem Kauf eines neuen Sattels. Gerade fahre ich einen SQlab 602 und finde ihn mittlerweile auf langen Touren etwas unbequem.
Neben dem SQlab 610 Active, den ich gerade favorisiere, finde ich den Cambium sehr interessant, auch wenn ich noch nie einen Brooks gefahren habe. Sind diese zwei Sattel denn überhaupt miteinander vergleichbar oder sind sie gegensätzlich vom Einsatzbereich? Ich benötige einen SQlab in der Breite von 14 cm, der Cambium ist ja 16 cm breit, ist das ein Problem?
Hat einer von Euch schon beide Sattel gefahren und kann etwas dazu berichten?

LG

Geändert von lf1976 (01.01.14 19:43)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 6  1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de