Re: Fahrradmitnahme in der Bahn: Oslo - Halden

von: Falk

Re: Fahrradmitnahme in der Bahn: Oslo - Halden - 11.04.17 16:32

Zitat:
Radmitnahme im Zug ist angeblich in ganz Schweden generell nicht möglich. Diese Linie scheint eine Ausnahme zu sein, weil es ein norwegischer Zug ist und die eben doch Räder mitnehmen. Also: Ticket buchen, Radticket buchen, an den Bahnsteig stellen und hoffen dass nicht schon 2 Räder an Bord sind (so viele passen nämlich rein).

Die Strecke wird meines Wissens nach nur noch von der NSB bedient, auf dem schwedischen Abschnitt möglicherweise im öffentlichen Auftrag. Das konsequente Sträuben dürfte mehr mit der SJ und eigenwirtschaftlichen Verkehren zu tun haben. Ich bin zum letzten Mal 2013 von Oslo in Richtung Stall gefahren und habe nicht nach Fahrradstellplätzen gesucht. Für meinen Gaul reicht eine freie Gepäckecke und die war und ist in den Triebzügen der Reihe 73 kein Problem.
Eins könnte wichtig sein, zwischen Oslo und Halden ist der Verkehr deutlich dichter als zwischen Halden und Göteborg. Der Grenzstreckenabschnitt Halden–Ed ist auch ungewöhnlich lang. Sollte der Zug aus zwei Triebzugeinheiten bestehen, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass die Hintere in Halden abgesetzt wird.
So, wie das jetzt aussieht, muss man in Halden generell umsteigen. Die Züge zwischen Halden und Göteborg gelten interessanterweise in Norwegen als Intercity, in Schweden als Regionalzug. Hafas gibt leider den jeweiligen Betreiber nicht mit an. Pro Tag finden sich nur drei Verbindungen über Halden und Ed, die vierte ist zwischen Oslo S und Karlstad ein SJ-X2. Bei diesem klappt die Mitnahme eines unverkleinerten Fahrrades garantiert nicht, außerdem ist es eine ziemliche Kutscherei mit der Kathedrale ums Bistum. Auch bei den Verbindungen über Halden weiß Hafas nichts von offizieller Fahrradmitnahme. Sollte die NSB fahren, Norweger sind im Allgemeinen pragmatisch.