Re: Alpen horizontal

von: zaher ahmad

Re: Alpen horizontal - 09.05.19 23:28

In Antwort auf: veloträumer
Du solltest dich entsprechend über Karten und Atlanten setzen, wo es lange Ost-West-Täler gibt, sodass sich leichter weite Strecken überbrücken lassen.

Dieser Hinweis ist sehr berechtigt und hilfreich, falls größere Distanzen überbrückt werden sollen.
Für mich persönlich sind diese großen inneralpinen Längstäler bei einer Alpentour aber eher die zu vermeidenden Abschnitte, da oft landschaftlich wenig abwechslungsreich, (zu) dicht besiedelt, (zu) viel Verkehr, im Sommer (zu) heiß. Es fehlt das Höhenerlebnis mit dem Wechsel von Vegetation, Landschaft und Klima, die relative Ruhe und Einsamkeit von Hochstrecken, spektakuläre Aussichtspunkte und Verkehrsführungen etc. All das zusammen ist *für mich* der Hauptgrund in den Alpen radzufahren. Vielleicht wäre das anders, wenn ich irgendwo ankommen wollte und ein Ziel hätte. Aber gerade das liegt mir in den Alpen fern. Spannend sind doch gerade Kombinationen wie Susten-Grimsel-Furka-Gotthard-Nufenen, auch wenn man viel einfacher vom Reusstal ins Wallis kommen kann lach

Grüße

zaher