Re: Italien-Radwanderung 2019 geht an den Start

von: Rennrädle

Re: Italien-Radwanderung 2019 geht an den Start - 16.05.19 19:25

1) Wir sind vor einem Jahr von Bologna die SP65 gen Süden gefahren. Diese war sehr schön und verkehrsmäßig ziemlich ruhig.

In Loiano habe wir in diesem B&B sehr schön im Garten mit toller Aussicht zelten können:

La Tana degli Scoiattoli

Sehr nette Leute, sprechen sehr gut Deutsch und sehr reichhaltiges Frühstück.
Der Mann hat gemeint, wenn wir in Schwierigkeiten kommen sollten oder Hilfe benötigen würden, dürften wir ihn gerne um Hilfe bitten und anrufen.

2) Und in dem kleinen Restaurant am Passo dela Futa kann man für normales Geld gut essen.

Sollte es weiter gehen Richtung Süden:

3) Von Pontassieve über Cancelli nach Regello und dann die SP1 nach Arrezzo. Wünderschöne Straße immer auf der Höhe bleibend (östlich von Florenz)

Pontessieve war es schwierig eine Übernachtung zu finden, da sehr nah zu Florenz. Sind dann im großen Hotel des Ortes gelandet. War preislich in Ordnung und nah zum Bahnhof. Wir sind dann mit dem Zug nach Florenz rein

4) Assisi und Spoleto einfach wunderbar.

5) Bei Spoleto: das kleine Restaurant "Chateau De Pep, Via Macedonio Melloni, Spoleto, Perugia, Italien" war ein Traum. Die hatten ein einziges Zimmer - eigentlich nur für Freunde

Übernachtung für 2 Personen und Frühstück für 50€
Hervorragende und bezahlbare Küche!

6) Von Spoletto über die alte Eisenbahntrasse und dem radweg Spoletto-Norcia und dann die SS395 in das Val del Nera und die SP209 nach Terni.


Wir waren sehr froh, die ruhige Gegend der östlichen Toskana geradelt zu sein und nicht durch die stark touristische Zentraltoskana

Wollt Ihr zelten? Hat sich nicht wirklich gelohnt wegen schwieriger Lage der Campingplätze. Haben max. 1/3 der nächste gezeltet. Preislich sind 50-60€ für 2 Personen pro Nacht für ein Zimmer südlich der Apeninen normal.


Gute Reise!

Rennrädle