Re: Pulsuhr

von: Fichtenmoped

Re: Pulsuhr - 10.06.21 16:32

Die spinnerten Werte von 220 -230 bpm kenne ich nur von der allerersten Pulsuhr, die ich vor rund 30 Jahre mal hatte. Unter Hochspannungsleitungen / Überlandleitungen (300 kV) und bei Bahnübergängen wurden dann irre Werte für einen Moment angezeigt.

Das scheint doch aber Geschichte zu sein. Aktuell habe ich eine Polar, einen VDO Brustgurt zum M6 und einen Garmin-Brustgurt für die Garmingeräte. Da konnte ich solche Ausreisser nicht mehr beobachten.

Alle Hersteller sprechen von EKG - genau. Interessant ist das schon, ob die Werte einigermassen genau sind , wenn das Training darauf abgestimmt wird und in bestimmten engen Belastungsbereichen trainiert wird. Und ich zumindest spüre 10 Schläge mehr oder weniger erst nach Stunden am Grad der Erschöpfung.

Für den Reiseradler, der nur wissen will warum er mit 25 kg in den Packtaschen bei 20% Steigung kotzen möchte, ist das ohne Aussagekraft. Der kotzt halt und schiebt dann weiter und schätzt nachher, dass es bestimmt 160 bm oder drüber waren. Dafür braucht es kein Messgerät ...