Re: Mit dem Rad um Sardinien, auch ich ;)

von: MichiV

Re: Mit dem Rad um Sardinien, auch ich ;) - 05.08.18 09:51

@ Oldmarty

Die Sicherheitskräfte waren aus anderen Gründen in Alarmbereitschaft.

Tag der Abreise:

Mein Kumpel hat in Sardinien sein Sicherheitsschlüssel für die Felgen verloren, so ein 6KantImbus. Auf dem letzten Campingplatz wollte er sich eigentlich drum kümmern, die Schrauben irgendwie anzulösen, für den Fall, dass der Sperrgepäckscanner in Cagliari zu klein ist, und die Räder ab müssen. Hat er nicht gemacht. Vor Ort war der Scanner tatsächlichen zu klein. Die Rader sollten ab, ging aber nicht. Die Frau am Scanner bekam schlechte Laune und hat weitere Sicherheitskräfte zur Beratung hinzu gerufen. Mittlerweile war es 16Uhr, hat sich alles hingezogen Boardingtime: 16Uhr, und durch die Sicherheitskontrolle mussten wir auch noch. Dort sollte es weitere Probleme geben.

Naja, nach viel Beratung haben die dann sein Rad ohne zu scannen mit genommen.

Wir rasen zur Sicherheitskontrolle. Dort wird mein Kumpel raus geholt. In seinem Handgepäck haben die was gesehen. Sein riesen 30cm!!! langes Küchenmesser. Hier war wieder eine Frau an der Sicherheitskontrolle und die hatte nun so richtig schlechte Laune. Mittlerweile war es 16:15Uhr, auch meine Laune wurde nun schlecht.

Weitere Sicherheitskräfte kamen hinzu, schon wieder zwinker

Was er mit dem Messer vorhabe wurde er gefragt. Er halt halt gesagt, dass er bei den ganzen Radtaschen durcheinander gekommenen sei. Die Frau konnte Deutsch, meinte noch, wie man da nicht dran denken könne. Mit so einem Messer köpft die IS normalerweise Geiseln.

Naja, wieder nach reichlich Beratung haben die sein Messer einkassiert und ihn gehen lassen. Kurz vor halb 5 haben wir es doch noch zum Boarding geschafft. schmunzel

Oben wo er am Tisch sitzt und das Essen zubereitet, dort sieht man das Messer auf dem Tisch liegen.