Re: Fliegen mit Forumslader im Ahead seit 15012018

von: Anonym

Re: Fliegen mit Forumslader im Ahead seit 15012018 - 22.08.18 08:59

Ich habe mal über diesen Thread gebrütet.

Ich habe einen Automatikforumslader für die Lenkertasche und noch einen alter Forumslader, den ich als BackUp ohne Akkus mitnehme, seitdem Thomas1976 in China der Lader abgenommen wurde.

Der Unterschied des alten Forumslader zum neuen ist, da liefert die Elektronik auch ohne Akkupack Strom. Zwar sehr begrenzt, aber man steht nicht so doof da, wie ganz ohne Strom.

Letztendlich hat dieser Thread zu verschiedenen Überlegungen geführt, wie gestalte ich am besten ein BackUp.

Lösung 1.) Ich schaffe mir eine Powerbank mit Durchgangsladestrom an, die ich an den 12V-Ausgang des alten Laders schließen kann. Billig sind diese Powerbanks nicht und diese Lösung nimmt auch ganz schön viel Platz weg.

Lösung 2.) Ich lasse mir durch einen 3D-Druck-Anbieter ein Gehäuse drucken, was professionell aussieht. Kostenpunkt 100 bis 120 Euro. Stundenlanges Wälzen von Datenblättern zu Themen, von denen ich keine Ahnung habe. Z.B. Wie dick muss die Wand sein, damit das Gehäuse stabil ist?

Lösung 3.) Ich kaufe mir einen der Lader von Riese und Müller als BackUp, dann hätte ich mehr Strom als mit meinem bisherigen BackUp.

Lösung 4.) Die Kondensatorlösung. Dann müsste Jens mir den Lader umbauen oder ich mir einen neuen kaufen. Wird auch nicht billig.

Allen Lösungen sind aber mit einem Haufen Aufwand und Geld verbunden, bloß weil eine Gefahr wegen des Looks des Laders herrscht. Meiner Meinung nach zu viel Aufwand.

Das Problem des jetzigen Laders ist, dass wenn es Ärger gibt, man ohne Strom dasteht und deswgen zu BackUp-Möglichkeiten gezwungen ist, die zu dem Ergebnis führen können, dass man letztendlich auf einen weniger effizienten Lader zurückgreift, aber dafür keine Sorgen hat.

Also die Lösung muss heißen,

1.) die Elektronik ist abkoppelbar und liefert trotzdem Strom.
2.) besser, die Elektronik muss auch normale Powerbanks befüllen können, damit diese selbstgelöteteten Akkupacks verschwinden.

Diese Lösungen dürfen aber den Preis des Laders oder den Preis für die Nachrüstung der bestehenden Lader nicht all zu hochtreiben.