Radtransport Flugzeug

von: Danny953

Radtransport Flugzeug - 12.08.19 22:02

Hallo,

ich hoffe ich schreibe das in der richtigen Rubrik.

Wenn in den Transportbedingungen einer Airline von
"Das Fahrrad muss in einer stabilen Box oder in einem geeigneten Hartschalen-Fahrradkoffer transportiert werden. Ungeeignetes Verpackungsmaterial, das Schäden an anderen Gepäckstücken oder am Fahrrad verursachen kann, ist verboten."

die Rede ist, kann ich dann mein Fahrrad in einer Fahrradtasche wie
https://www.amazon.de/VAUDE-Radtasche-black-anthracite-15256/dp/B001YHX7VW/ref=cts_sp_4_vtp

verwenden?

Das ist zwar keine Box aber doch recht stabil und wenn ich zusätzlich das Bike mit Folie und Schaumstoff umwickle dürfte das doch in Ordnung gehen, oder?


Punkte wie Lenker quer, Pedale ab sind selbstverständlich.


Vielen Dank für eure Hilfe und ich hoffe ihr könnt mich beruhigen schmunzel

Daniel
von: Need5Speed

Re: Radtransport Flugzeug - 13.08.19 07:49

Hallo Danny,

ich stolpere gerade über die Maße der Tasche. Sie hat eine Länge von nur 130 cm. Bei einer Box mit 144 cm Länge ging mein kleines Rad (26er, 46er Rahmen) gerade eben so rein und ich hatte sogar den Lenker abgebaut. Bei dieser kleinen Tasche müsstest du wahrscheinlich sogar noch die Gabel demontieren.

Eventuell hilft eine Fahrradgarage . Die ist billiger, leichter und erfüllt mit ein bisschen Polstermaterial den gleiche Zweck.

Oder eben bei einem Fahrradhändler nach einem Karton fragen.

Welche Airline wird es denn?

Guten Flug und schöne Reise.
von: Uwe Radholz

Re: Radtransport Flugzeug - 13.08.19 10:47

Das ist schwer zu beurteilen. Dem Wortlaut nach wirst du die Bedingung nicht erfüllen und es sind, auch wenn anzunehmen ist, dass man es durchgehen lässt, die Karten schlecht verteilt, wenn der Kollege an der Abfertigung nein sagt.
Die Idee mit der Ummantelung ist, glaube ich jedenfalls, schon mal nicht schlecht.
Anderer Vorschlag: Schneide dir Pappscheiben zurecht, die du an den Seiten, gern auch unten und oben in die Tasche schiebst. Die kannst du auch mit Band verkleben. Muss nichts halten, das macht die Tasche. Mit anderen Worten - du hast einen Karton, der in der Tasche ist. So bin ich im Frühjahr mit zwei Falträdern geflogen, die wegen der geringen Maße sogar als normales Gepäck durchgingen.

Ein anderer Hinweis noch. Vor einem Jahr wurde von uns am Weltflughafen Berlin-Schönefeld verlangt, die Kartons mit den Rädern, die wir sehr sorgfältig und aufwändig verklebt hatten, zur Kontrolle zu öffnen. Der Mann ließ mit sich reden und es ging ohne alles abzukratzen. Wenn nicht, wäre es schwer geworden, die Kartons zu schließen, da wir damals kein Klebeband dabei hatten. In diesem Jahr gab es solch ein Problem nicht aber man sollte es Kalkulieren und so was zur Hand haben. Zum Beispiel im Karton oder der Tasche, wenn du sie ummantelst.
von: Danny953

Re: Radtransport Flugzeug - 13.08.19 12:21

Danke für die Antworten. Das Fahrrad geht wunderbar in die Tasche. Ich habe nur Angst am Flughafen zu stehen und die nehmen das Fahrrad nicht an weil es in keiner Box ist sondern in einer Tasche. Das mit den Kartons ist ne gute Idee. Kann man ja dann als Box ansehen.

Hoffentlich mache ich mir umsonst die Sorgen
von: doppeluli

Re: Radtransport Flugzeug - 13.08.19 13:25

Mit dem Karton öffnen war doch sicherlich weil der Karton nicht durch den Scanner passte.

Der Scanner ist 1 Meter breit, mit schräg halten kann man 1,1 m durchschieben. Wenn das nicht passt ist halt Öffnen angesagt. Im Karton kann kann man bis zur Gewichtsbegrenzung gut noch weitere Sachen verstauen. Allerdings musste ich bei dem Maß auch das Vorderrad ausbauen.
von: blue

Re: Radtransport Flugzeug - 13.08.19 14:03

In Antwort auf: doppeluli
Mit dem Karton öffnen war doch sicherlich weil der Karton nicht durch den Scanner passte.

Der Scanner ist 1 Meter breit, mit schräg halten kann man 1,1 m durchschieben. Wenn das nicht passt ist halt Öffnen angesagt. Im Karton kann kann man bis zur Gewichtsbegrenzung gut noch weitere Sachen verstauen. Allerdings musste ich bei dem Maß auch das Vorderrad ausbauen.
Je nach Reiseziel (z.B. Israel) ist das Öffnen des Kartons gar nicht so selten. Deshalb haben wir dann immer noch Klebeband griffbereit (eine fast volle Rolle wurde uns dann aber ein anderes Mal beim Check-In abgenommen... Irgendwas ist immer zwinker )
von: Michael B.

Re: Radtransport Flugzeug - 13.08.19 14:18

In Antwort auf: blue
Je nach Reiseziel (z.B. Israel) ist das Öffnen des Kartons gar nicht so selten. Deshalb haben wir dann immer noch Klebeband griffbereit (eine fast volle Rolle wurde uns dann aber ein anderes Mal beim Check-In abgenommen... Irgendwas ist immer zwinker )


deshalb kommt die Rolle in den Karton (wenn ich einen nehmen muss), geht durch die Grifföffnungen problemlos.
von: blue

Re: Radtransport Flugzeug - 13.08.19 14:54

In Antwort auf: Michael B.
In Antwort auf: blue
Je nach Reiseziel (z.B. Israel) ist das Öffnen des Kartons gar nicht so selten. Deshalb haben wir dann immer noch Klebeband griffbereit (eine fast volle Rolle wurde uns dann aber ein anderes Mal beim Check-In abgenommen... Irgendwas ist immer zwinker )


deshalb kommt die Rolle in den Karton (wenn ich einen nehmen muss), geht durch die Grifföffnungen problemlos.
Ja, haben wir uns dann auch gedacht, für's nächste Mal zwinker
von: Rennrädle

Re: Radtransport Flugzeug - 13.08.19 20:37

Meine Bedenken: man sieht nicht dass ein Rad drin ist und dann werden x Koffer oben drauf gestapelt.

Wir waren jetzt auch wieder unterwegs mit Räder im Karton (auf dem Hinflug) und beim Rückflug dünne Schutzfolie außen drum rum und viel Frischhaltefolie. Es war klar erkennbar dass es Räder waren.

Wobei Iceland Air als sehr kooperativ gilt, was wir auch bestätigen können.

Nochmal die Frage: welche Fluggesellschaft?

Rennrädle
von: Danny953

Re: Radtransport Flugzeug - 13.08.19 22:10

China Airlines
von: Thors1en

Re: Radtransport Flugzeug - 13.08.19 23:42

Wir haben schon oft Fahrräder mit China Airlines transportiert. Ab Frankfurt hatte ich einmal ein Problem, aber ein kurzes Gespräch mit dem Manager hat geholfen. Allerdings verwenden wir immer Fahrradkartons. Ich würde vorab mal China Airlines in Frankfurt anrufen, nicht die Hotline, sondern direkt in der Zentrale. Die Telefonnummer findest auf deren Webseite.

Viele Grüße
Thorsten
von: Danny953

Re: Radtransport Flugzeug - 14.08.19 05:30

Dann werde ich mir eine Karton basteln und das beste hoffen.
von: fraqp

Re: Radtransport Flugzeug - 01.09.19 19:56

Ich habe bisher fast immer einen Fahrradkarton benutzt und bei den verschiedenen Airlines keine Probleme gehabt.
Meines Erachtens ist ein Karton auch eine Stabile Box.
von: Oldmarty

Re: Radtransport Flugzeug - 03.09.19 19:04

du darfst immer davon ausgehen das über deinem Rad gestapelt wird. Vielleicht keine Überseekoffer, aber Kleinzeugs, Golfsäcke, Rucksäcke Kinderwagen und wenn du nicht der einzige Radler bist, kann auch noch ein anders Rad drüber liegen. Wie ein Rad verladen wird hängt mehr von der Lademanschaft am Flughafen ab. So wie sie Frankfurt verladen muss auf dem Rückweg in Peking hochlange nicht sein. Jeder Zentimeter wird da ausgenützt.

Hab das 16 Jahre gemacht und gesehen. Auch wenn das paar Tage her ist. Soviel hat sich da nicht geändert, ausser das das Ladepersonal weniger Zeit mit weniger Leute geworden ist.
von: Thomas1976

Re: Radtransport Flugzeug - 03.09.19 21:49

Zitat:
Meines Erachtens ist ein Karton auch eine Stabile Box.


Dann zeige ich Dir mal lieber nicht die Fotos vom Karton und der volldemolierten Räder der beiden jungs, die vor 10 Jahren mit mir von Düsseldorf nach Vancouver geflogen sind. Ich weiß immer noch nicht, wie die Abfertigung am Düsseldorfer Flughafen das hinbekommen hat.

Seitdem habe ich für mich entschlossen, in einen Karton packe ich das rad nur, wenn es zwingend vorgeschrieben wird. Auf den Kartons muss man mehrere Tonnen gestapelt bzw. geworfen haben.

Am liebsten ist mir keine Verpackung, Rad wird als solches erkannt und die Chance dass dieses oben gestapelt bzw. gelagert wird, ist größer. Ansonsten Tasche, wenn eine Verpackung vorgeschrieben wird. Auch verpackt in einer Tasche verpackt lassen sich andere Gegenstände schlechter stapeln und das Rad wird womöglich relativ zum Schluss verladen.
von: aighes

Re: Radtransport Flugzeug - 04.09.19 06:51

Zustimmung. Am besten so packen, dass dem Verlader erst gar nicht die Idee kommt, das Rad nach unten zu laden. Schön unregelmäßig und wackelig. Daher bevorzuge ich wie Thomas eine dünne Tasche. Darin das teilzerlegte Rad mit Noppenfolie zusätzlich geschützt.
von: Jan-V

Re: Radtransport Flugzeug - 04.09.19 10:26

Habe selbst auch am flughafen gearbeitet und kann das alles bestaetigen.

Grosse ebene sachen kommen unten und werden vollgestapelt, sperrige/eckige dinger als letztes oben drauf oder gleich im hinteren frachtraum mit den anderen kinderwagen, tiere etc.

Ausnahme sind die heutztage weitverbreitete sauteure rennradtaschen wo nur ein rennrad reinpasst und wovon man nach ankuenft nicht weiss, wo man sie lassen soll. Die sind inzwischen so bekannt, dass die fast immer heile ankommen, zumindest wenn man nach eine bekannte rennradorte fliegt, wie mallorca oder kanaren.

Am ende ist es immer das gleiche: es geht fast immer gut, die horrorgeschichten werden dann irgendwo breitgetreten.
von: guentermistelbach

Re: Radtransport Flugzeug - 04.09.19 10:46

Hallo
Kann das vom Vorredner nur bestätigen !
Meine Beobachtungen beruhen sich hauptsächlich auf Flughafen Wien / Schwechat , Dubai , Bangkok , wobei ich die schlechtesten Erfahrungen in Wien machte und die Asiaten am sorgfältigsten mit dem im Karton verpacktem Rad umgegangen sind.
In Folie verpackt wird das Rad auf seperatem Wagen transportiert und kommt zuletzt ins Flugzeug. Im Karton wird es, trotz entsprechender Hinweisaufkleber irgendwie transportiert und eingelagert ( kleinere Schäden, Spiegel ab , Bremsscheibe verbogen.....
Beanstandung beim Auaschalter brachte nur noch mehr Unmut.
Wenn möglich ( Airline abhängig ) Luftpolsterfolie mit Extraschutz der heiklen Bauteile und Klarsichtfolie .
Gruß Günterm
von: oktopus

Re: Radtransport Flugzeug - 25.09.19 14:05

Radtransport im Flugzeug wird nächstes Jahr für mich auch Thema werden. Wobei ich nicht nur die gleichen Bedenken wie Thomas habe (mit Karton wird anders umgegangen als mit einem Rad, das als solches erkannt wird). Für mich wird es eine Rückreise aus Spanien werden. Also one way. Ich werde auf meiner geplanten Radtour nicht mit Tasche oder Koffer oder gar Karton im Schlepptau unterwegs sein, sondern kann mich erst vor Ort um eine mögliche Verpackung kümmern.

Hat jemand Erfahrungen mit Iberia? Ich finde in den AGB der Fluglinie nichts. Ich finde nicht einmal einen Hinweis, ob man für den Transport eines Fahrrades zahlen muss. Ich sehe nur, dass ein Fahrrad als Sportgepäck mitgenommen werden kann.

LG
Gaby
von: farnotfast

Re: Radtransport Flugzeug - 25.09.19 14:10

Hier steht mehr dazu: https://www.iberia.com/de/sondergepack/
von: oktopus

Re: Radtransport Flugzeug - 25.09.19 14:18

Aaaah danke! Aber ich glaub, ich brauch eine Übersetzung. Versteh ich das richtig, dass man beim Transport eines Fahrrades als Sondergepäck einen Aufpreis wegen Übergepäck zahlt, wenn Packtaschen + Fahrrad die 23 kg übersteigen (was bei mir definitiv der Fall sein wird)? Aber das Sondergepäck als solches wird nicht berechnet?

Karton an den meisten Flughäfen ist gut zu wissen! Das muss ich dann am betreffenden Flughafen abklären.
von: veloträumer

Re: Radtransport Flugzeug - 25.09.19 18:45

In Antwort auf: oktopus

Hat jemand Erfahrungen mit Iberia? Ich finde in den AGB der Fluglinie nichts. Ich finde nicht einmal einen Hinweis, ob man für den Transport eines Fahrrades zahlen muss. Ich sehe nur, dass ein Fahrrad als Sportgepäck mitgenommen werden kann.

Das wird dir nicht helfen, weil ich 2001 mit Iberia Stuttgart-Almeria und retour geflogen bin. Damals ging alles ohne Verpackung. Ob ich bezahlt habe, weiß ich nicht mehr. Soweit ich mich zu erinnern glaube, habe ich über Reisebüro gebucht, die meinten, ich müsse am Flughafen zahlen und am Flughafen war das Personal der Ansicht, dass das Rad bezahlt sein müsste (also habe nix bezahlt). Das war jedenfalls einmal so, und ich meine, es wäre bei Iberia gewesen.
von: oktopus

Re: Radtransport Flugzeug - 25.09.19 21:49

Sportgepäck war früher meistens frei. Zumindest war es für Tauchausrüstung, für Ski und für Golfausrüstung so. Mit Rad bin ich noch nie geflogen.
von: ClauWolf

Re: Radtransport Flugzeug - 27.09.19 18:26

Wir sind am Mittwoch von Bordeaux mit Easy Jet nach Basel geflogen. Vorab Auskunft Easyjet fester Kartin Größe egal- karton decathlon super geklappt, räder eingepackt , am check in versandticket dran aber förderband sperrgepäch nur 95 cm breit- nach hin und her mussten die Fahrräder ausgepackt, vorderräder raus und in folie da sie nur so auf das förderband passten. Beide vorderräder in einen sack verpackt - riesen stress fast den flug verpasst. In basel angekommen war alles da, aber beide vordergabeln haben einen schuss beim transport abbekommen. Da nutzt die beste Auskunft im Vorfeld nichts, wenn die Förderbänder zu klein sind, denn da mus alles drauf. Claudia
von: Gina

Re: Radtransport Flugzeug - 29.09.19 16:10

,ich bin gerade mit der Iberia von Santiago de Compostela nach Hamburg geflogen. Mit Fahrrad, habe aber nichts extra bezahlt.
von: oktopus

Re: Radtransport Flugzeug - 29.09.19 22:55

Wie unterschiedlich doch die Erfahrungen mit den Flügen sind ...
von: iassu

Re: Radtransport Flugzeug - 29.09.19 23:11

Ja, da stehen Reisen seit Jahrzehnten ohne jeden Kratzer und jede Unannehmlichkeit solchen Horrormeldungen gegenüber: beide Gabeln kaputt. Natoll. Und wenn man Pech hat, verschanzen sich die Airlines hinter irgendwelchen kleingedruckten Haftungsausschlüssen und das wars dann.

Wieder aufs neue aktualisiertes Uraltfazit von mir:

Fliegen und Fahrradmitnahme? Niemals. Das Fahrrad vom Hochhausdach runterwerfen kann ich auch alleine, das kommt billiger.
von: oktopus

Re: Radtransport Flugzeug - 29.09.19 23:15

In Antwort auf: iassu

Fliegen und Fahrradmitnahme? Niemals. Das Fahrrad vom Hochhausdach runterwerfen kann ich auch alleine, das kommt billiger.


Also doch wieder Bahn? Irgendwie muss man ja wieder nach Hause kommen, wenn man keine Rund-Tour macht.
von: iassu

Re: Radtransport Flugzeug - 29.09.19 23:17

Allemal lieber Rundtour von zuhause oder Regionalzug als ein kostenpflichtig-kaputtes Rad.
von: oktopus

Re: Radtransport Flugzeug - 02.10.19 20:16

In Antwort auf: iassu
Allemal lieber Rundtour von zuhause oder Regionalzug als ein kostenpflichtig-kaputtes Rad.


Rundtour oder Weltreise. Dann kommt man irgendwann auch wieder zu Hause an :-)
von: Thomas1976

Re: Radtransport Flugzeug - 02.10.19 20:51

In Antwort auf: iassu
Allemal lieber Rundtour von zuhause oder Regionalzug als ein kostenpflichtig-kaputtes Rad.


Bei annäherend 50 Flügen (ja ich bin eine Umweltsau) nix kaputt bei mir. Die Transportschäden im Auto oder bei der Bahn (u.a. abgerissene Hydraulikleitung) waren gravierender.

Zwischen der Gabel klemmt man ja auch ein 100mm abgesägtes Aluröhrchen.

Aber lassen wir das. Fliegen scheint ja das Unwort des Jahres im Ökoforum zu werden.