Re: Dynamo Harvester

von: Fetzer

Re: Dynamo Harvester - 10.04.16 12:12

Hallo Moritz,

ich besitze einen Harvester Plus, habe aber keinen Vergleich zu anderen Ladern. Der Forumslader ist sicher eine tolle Entwicklung, aber ich wollte ein fertiges Produkt. Löten ist nicht so mein Ding, Heißklebepistole habe ich auch nicht, da wäre mir der Aufwand zu hoch gewesen. Und ein FL mit Dienstleistung Aufbau ist auch teurer als ein Harvester.

Die Optik des DH ist etwas gewöhnungsbedürftig, die vorgesehene Befestigung unter dem Lenker fummelig. Schnell Abnehmen zum Diebstahlschutz ist zu aufwendig, deshalb wäre mir auch ein unauffälligeres Design lieber. Dann besser in eine Lenkertasche legen und die Stromanschlüsse mit einer Schnellkupplung versehen (dann ist auch die Frage der Optik gelöst).

Ich hatte den DH zunächst am Liegerad unter der Sitzschale schön blick- und regengeschützt untergebracht, dann aber massive Ladeprobleme, weil das USB - Kabel zum Smartphone 1,4 m lang war. Also musste der Lader doch näher an den Lenker, seitdem lädt es zuverlässig. Mein 5”- Androide wird bei Fahrt in ebenem Gelände konstant geladen, auch wenn Display, Locus + GPS dauerhaft an sind. Wie es bei längeren Bergetappen aussieht, weiss ich noch nicht. Zur Versorgung aller möglichen Geräte abends im Zelt (benötige ich nicht) wird es aber eher nicht reichen, dazu dürfte auch der Pufferakku zu klein sein

Vorbildlich ist bislang der Support durch den Hersteller gewesen. Hr. Treyer (Be on bike scheint eine Einmannfirma zu sein) hat auf jede Mail schnell, kompetent und äußerst umfassend geantwortet. Dass das zu lange USB-Kabel Ursache des beobachteten, sehr seltsamen Verhaltens sein könnte, darauf wäre ich mich gekommen.

Die App ist ganz nett, aber optisch auch nicht so mein Fall. Ich nutze nur ab und an die Tachofunktion, den Rest (Trackanzeige etc.) können andere Programme besser.