Re: springende Kette nach Antriebstausch

von: FordPrefect

Re: springende Kette nach Antriebstausch - 03.04.21 23:05

In Antwort auf: Roadster

Die Kette springt nicht über die Ritzel sondern die Gänge funktionieren nicht mehr richtig. Ich müsste es aber noch mal genau anschauen. Bin gestern nur eine kurze Proberunde gefahren und da lief es wie Schüppe.



2 Fragen zum Verständnis:
1. Was bedeutet "die Gänge funktionieren nicht mehr richtig" ?
2. Was ist die Wortbedeutung von "Schüppe" in diesem Zusammenhang (lief es gut oder schlecht ? / ich kenne Schüppe nur als anderes Wort für Schaufel) ?

Manchmal kommt es vor, daß ein Problem zwar zeitlich direkt nach einem Teiletausch auftritt, aber nicht ursächlich damit zusammmenhängt. Die Schaltung kann mehrere Probleme haben und wenn Problem A durch z.B.: Bowdenzugursachen bei einem gewissen Kilometerstand auftaucht, dann taucht es sowohl dann auf, wenn im Bereich der Kette und Ritzel etwas verändert wird, als auch, wenn Kette und Ritzel nicht geändert werden. Wenn also genau vor dem Kilometerstand, an dem das Bowdenzugschaltungsproblem A aufteten wird, die Kette gewechselt wird, wird das Problem A gerne bei der Kette gesucht, denn bevor sie gewechselt wurde, war das Problem ja noch nicht....
So können temporäre und kausale Zusammenhänge durcheinander geraten....

Ich will damit nur sagen: Schau immer auf die ganze Schaltung mit allen Baugruppen, denn manchmal gibt es mehrere Probleme und Ursachen gleichzeitig....

Viel Glück / Micha