Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (Nordisch, tpol, radler_dd, rainer2, borstolone, lenaemmi, 5 unsichtbar), 47 Gäste und 100 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26919 Mitglieder
90559 Themen
1390831 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3321 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1372100 - 29.01.19 17:04 Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9752
Warum ein Trike?

Eine berechtigte Frage, denn ich besaß 2010 bereits mehrere Liegeräder.
Ganz ehrlich: Nach den ganz ganz speziellen Erfahrungen mit meinem Flevobike reizte es mich nun auch, das ganz andere Trike-Fahrgefühl, mit den Querbeschleunigungen in schnellen Kurven kennenzulernen zwinker

Meine Partnerin hatte sich bereits Jahre vor mir, siehe UR Teil1, Beitrag #266838, für ein Trike als drittes Liegerad entschieden und sich ein HP-Velotechnik Scorpion gekauft. Ich selbst hatte eigentlich gar keinen echten Grund, mir bei bereits vier vorhandenen Liegerädern noch ein weiteres zu kaufen; zumal gemeinsame Touren und verschiedene Fahrradreisen auch gemischt „einspurig-mehrspurig“ funktionierten.

Andererseits aber wollte ich mir nach dem Eintritt in die Rente noch einmal „etwas gönnen“ und es reizte mich aus technischem Interesse letztlich auch das Thema Trike mit Pedelecantrieb.
Und so bestellte ich mir 2011 ebenfalls ein Trike, nämlich das faltbare, ungefederte und auch deshalb relativ leichte HP-Velotechnik Gekko. Die serienmäßige Pedelec-Version des Gekko war mir jedoch viel zu schwer. Nach wochenlangem Einlesen und Beratungen besonders im Pedelecforum bestellte ich schließlich als eAssistenzantrieb zum Nachrüsten den Vitenso-Getriebenabenmotor nebst Zubehör und baute ihn ein.

Mir war und ist wichtig, daß die Fahreigenschaften und vor allem die Leichtläufigkeit bei ausgeschaltetem eAntrieb weder durch ein Zuviel an Gewicht noch durch mitzudrehende Teile des eAntrieb-Systems in irgendeiner Weise beeinträchtigt werden.
Dies gelang letztendlich. Mein Gekko ist, besonders nach dem Neuaufbau 2017/18, leichter als viele einspurige Pedelecs bekannter Marken: Nachdem die Waage nach der ersten eAntriebsnachrüstung 2011 ein Gewicht von 23,9kg anzeigte, sind es jetzt nur noch 22,4 Kilogramm. Wenn ich das Trike am Gepäckträger anhebe und dem Hinterrad einen Anschwung gebe, dreht dieses ähnlich lang nach, wie ein mit einer Kettenschaltungsnabe aufgebautes Hinterrad.-

Über verschiedene Erfahrungen mit meinem Trike habe ich seit 2011 hier und auch im Liegeradforum bereits berichtet, beispielsweise in den folgenden Threads:

Januar 2011 HP-Velotechnik Gekko: Ich habs getan!
Januar 2011 Nun werde auch ich Fahrradfalter....
Juni 2011 HP-Velotechnik GEKKO, die ersten 1200 km

Darüber hinaus habe ich auch mit meinem Gekko mehrere Radreisen unternommen, darunter
Mit drei Trikes von Münster zur Nordsee....
Mit drei Trikes von Warburg nach Holle...


Die erste Generalüberholung hatte ich Ende 2017 begonnen. Aufgrund immer neuer Ideen meinerseits und dem vorübergehenden „Verschwinden“ des neu gespeichten Vitenso-Hinterrads auf dem Postweg zu meinem Fahrradladen wurde aus der Generalüberholung ein Neuaufbau welcher sich bis Juni 2018 hinzog.


Zunächst einige Fotos u.a. aus meinem Keller:


Einbau des Befestigungsrahmens für den Fahrakku, den Controller und weitere Teile.




Verschiedene technischen Details: In der schwarzen Box, aus der unten die Kabel herausführen, befindet sich der Controller, siehe kleines Foto rechts, für den eAssistenzantrieb.
An dem kleinen schwarzen Kubus weiter links befindet sich die Aschlussbuchse für vom Pedelec-Akku gespeiste Fahrradbeleuchtung wie meinem B&M IQ-XS E.
Ganz unten ist, mit einem roten Kabelbinder gesichert, eine kleine doppeltwirkende Luftpumpe gehaltert.
Durch die ovalisierten Aluminiumrohre in den Lenkergriffen führe ich bei Bedarf ein USB-Kabel, mit dem das für die Navigation genutzte Smartphone via Pedelec-Display mit Spannung aus dem Fahrakku (ganz links) versorgt werden kann.




Ansichten aus verschiedenen Perspektiven und Details. Den speziellen B&M Trikespiegel, er ist absolut vibrationsfrei, habe ich vorn mit schwarzer Reflexfolie beklebt...


Links: Beim oberen Scheinwerfer handelt es sich um den vom SON-Nabendynamo gespeisten B&M IQ-X, beim unteren um den B&M IQ-XS E. Letzterer wird über den Fahrakku versorgt werden. Ich werden ihn etwas höher ausrichten und mittels Schalter am Lenker zuschaltbar verkabeln.
Rechts: Dank glattgefahrener Schneedecke ist hier das Leuchtbild des IQ-X Scheinwerfers besonders gut zu sehen


Als illegales Gimmick habe ich am linken Vorderrad diese Felgenbeleuchtung montiert, die ich allerdings nur äußerst selten benutze. Zuletzt während einer längeren nächtlichen Fahrt am Seitenweg des Dortmund-Ems-Kanals im Anschluss an Liegend Leezen 2018, nachdem mir mehrmals und überraschend unbeleuchtete Hunde und sogar deren Besitzer aus Büschen etc. kommend in den Weg liefen.


Für die Idee einer Europa-Bikeflag konnte ich Anfang 2017 Andreas Seilinger begeistern, der sie dann entwickelte und Anfang 2018 in sein Sortiment aufnahm. Im Herbst 2016 dekorierten wir unsere drei Trikes anlässlich einer Europa-Demo noch mit Papierfähnchen, im Spätsommer 2018 gaben wir dann bei einer Pulse of Europe-Veranstaltung das obige Bild ab.


Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, daß ich, im Gegensatz zu meinen einspurigen Liegerädern, mein Trike gar nicht ganz selten statt mit SPD-Fahrradschuhen auch mit normalen, "unbecleateten" Schuhen fuhr. Nach Beratung hier im Forum wechselte ich die bisherigen SPD-Pedale gegen Shimano Click´R Pedale PD-T421 aus. Tatsächlich sind diese relativ großflächigen Pedale bei der Benutzung mit normalen Schuhen besonders komfortabel und rutscharm.


eAssistenzantrieb




Mit dem von mir im Januar 2011 eingebauten Vitenso-Getriebenaben-Motor war ich eigentlich sehr zufrieden. Nachdem er vom Neu-Einspeichen nicht nur verspätet, sondern auch noch mit stark beschädigtem Anschlusskabel zurück kam, hatte ich die Möglichkeit, einen neuen Motor zu bestellen. Ich entschied mich für den als Ansmann RM5 gelabelten Cute Q100 CST und zwar in der Version mit einer Drehzahl von nur 200U/min, welche eigentlich für 28"-Laufräder gedacht ist.
Während der Vitenso-Motor (ich hatte die Version mit 220U/min) 2,9kg wog und mit Schraubkranzadaptierung ausgestattet war, wiegt der RM5/Q100 nur 2kg und ist Kassetten-tauglich. Deshalb konnte ich die Schaltung im Zuge des Gekko-Neuaufbaues von 3x9 auf 3x10 aufrüsten.

In der Fahrpraxis stellte sich dann erfreulicherweise heraus, daß sich der neue eAssistenzantrieb noch besser als der bisherige Antrieb hybrid, d.h. gemischt muskulär/elektrisch fahren lässt. Bei nur "homöopathischem" Pedalieren schiebt dieser leichte Motor das Trike in Stufe 6 auf knapp 20km/h, wenn ich richtig pedaliere, regelt sich der eAntrieb bei ungefähr 24km/h heraus. Wenn ich noch schneller fahren möchte, werde ich nicht ausgebremst, denn wie fast alle Getriebenabenmotoren und im Gegensatz zu manchen anderen Pedelec-Antriebsarten ist der Cute Q100 mittels eines Freilaufs vollständig ausgekuppelt.

Navi-Smartphone und Display zur Bedienung des eAssistenzantriebs


Links: Das sehr preiswerte Outdoor-Smartphone Cubot KingKong habe ich nicht zum telefonieren, sondern ausschließlich zum Zweck der Navigation mit dem in der FH Münster entwickelten Naviki gekauft. Rechts: Durch die räumliche Nähe zwischen dem rechten Lenkerendschalter und dem Display ist es komfortabel möglich, die sechs Stufen des eAssistenzantriebs und das Schaltwerk mit seinen zehn Gängen jeweils fein aufeinander abzustimmen.


Links: Um genügend Freiraum zur Bedienung des linken Lenkerendschalters zu schaffen, war es notwendig, aus Teilen von zwei verschiedenen Smartphone-Halterungen, einem Aluminiumprofil und einem ovalisierten Rohr eine "passende" Halterung selbst zu bauen. Das Rohr dient im Bedarfsfall dazu, den Stecker des USB-Kabels und die Ladebuchse des Smartphones zu schonen.
Rechts: Das USB-Ladekabel wird, wie weiter oben schon erwähnt über die Rohre in den Lenkergriffen zum Display geführt.


Sonstiges


Um ausreichend Freiraum zwischen der Weber-Kupplung und dem Boden der Ortliebtasche zu haben, wurden letztere von mir umgebaut, siehe Album im LR-Forum.
Infolge der Aussteifung der Rückseite mittels Aluminiumstreben steht diese seitdem korrekt senkrecht. Wie die nicht ausgesteiften Taschen bisher am Gepäckträger hingen, kann man auf den beiden folgenden Fotos sehen.


Für die An- oder Abreise zu Fahrradreisen mit unseren Trikes nutzten wir bisher entweder die Bahn oder einen Leasing-Kleintransporter...



Vor etlichen Jahren noch kuppelte ich mein Gekko im Alltag und auf Radreisen mit dem "bemannten" Hase TretsTrike,....

….nun steuert "er" selbst im Alltag, auf Touren oder wie hier 2015 auf Reisen sein HP-Velotechnik Scorpion……


Abschließend noch einige Gekko-Fotos querbeet:


Auf der Elbfähre Linie 62

Auf Radreise...

Auf Tour in meiner alten Heimatstadt Hamburg...

Mit Anhänger am Dortmund-Ems-Kanal

Ich hoffe, die Beschreibung meines Trikes ist ausreichend vollständig. Falls nicht, einfach nachfragen.
Gruß aus Münster,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (29.01.19 17:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1372376 - 31.01.19 08:45 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: HeinzH.]
naero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 424
Sehr (pardon my French) geil.
Was für Bremsen hast Du denn vorne dran? Magura BIG? Ich kenne jetzt drei Leute die Diese benutzen, und bei Allen hat Sie irgendwann angefangen zu einer Seite zu ziehen wenn es Luft im System gab. Entlüften hilft, ist aber supermüssig. Von da her wäre ich an Alternativen interessiert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1372384 - 31.01.19 09:23 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: naero]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9752
Moin Benno,
ich hatte das Trike mit Shimano XT Scheibenbremsen geordert. Diese sind getrennt angesteuert, d.h. rechter Bremsgriff rechte Bremse, linker Bremsgriff linke Bremse...


Besonders auf Schnee, wie bei meiner gestrigen Abendrunde, macht es richtig Spaß, damit zu spielen. Im Normalbetrieb ist es selbst bei einseitigen Vollbremsungen problemlos möglich, das Trike in der Spur zu halten.

Insgesamt haben sich die XT-Scheibenbremsen bei mir so gut bewährt*, daß ich im letzten Jahr das Trike meines, sagen wir malträller , kraftvoll fahrenden fünfzehnjährigen Sohnes anstelle der bisherigen mechanischen Scheibenbremsen damit ausrüstete. Eine der nun überzähligen mechanischen Scheibenbremsen baute ich ins Gekko anstelle der bisherigen V-Brake als Parkbremse ein.
Gruß aus Münster,
HeinzH.

*Ich kann vergleichen, denn am Trike meiner Partnerin sind -ebenfalls getrennt angesteuerte- Magura-Scheibenbremsen verbaut.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (31.01.19 09:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1372390 - 31.01.19 10:01 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: HeinzH.]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3210
Guten Morgen,
die einzige Frage die ich habe ist wie man mit sowas in einen Zug kommt bei einer Umsteigezeit von 12 Minuten und wie verhält es sich auf Radwegen mit Schikanen und bei frequentiertem Radweg.

Ich für meinen Teil würde diese Fuhre mit 23 Kg plus Taschen niemals ins handling bekommen und bräuchte ne Spedition.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1372401 - 31.01.19 10:27 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: cyclerps]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14968
In Antwort auf: cyclerps
und wie verhält es sich auf Radwegen mit Schikanen


Meinem subjektiven Eindruck nach gar nicht so selten besser als ein Zweirad. Man kann nämlich beliebig langsam fahren und sogar anhalten, ohne die Füße von den Pedalen zu nehmen. Da man die breiteste Stelle direkt im Blick hat kann man auch sehr dicht an Hindernissen vorbeifahren. Wenn es natürlich gar nicht durchpasst und man die Sperre auch nicht unterfahren kann, hat man ein Problem. Aber an solchen Stellen kriegt man auch ein Normalrad nicht ohne Rangieren durch.

Das sofort anhalten können ist auch auf frequentierten Radwegen durchaus vorteilhaft. Man kann sogar problemlos durch eine bevölkerte Fußgängerzone fahren, ohne dass sich jemand belästigt fühlt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1372404 - 31.01.19 10:35 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: cyclerps]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9752
Moin Markus,
wir/ich plane/n längere Umsteigezeiten als zwölf Minuten ein. Bei bisher zwei Fahrradreisen nutzten wir für die Rückreise einen Europcar-Kleintransporter.

Durch "Schikanen" bin ich meist fahrend durchgekommen, eine, die vor einer Brückenrampe platziert ist, durchfahre ich fast täglich. In der Nähe von Norddeich-Mole konnten wir unsere Trikes einmal durch ein Schafstor am Deich nur "saugend-schmatzend" durchschieben, weil einer der beiden Torpfosten offensichtlich gerammt worden war und schiefstand. Wir benötigen eine lichte Weite von 82cm, sonst müssen wir kanten.

Das gesamte Thema ist uns aber eh nicht fremd, weil wir bereits fünfzehn Monate nach unserem Kennenlernen hier im Forum einen, ebenfalls 82cm breiten, Fahrrad-Kinderanhänger benötigten...

Wir besitzen auch fünf einspurige Liegeräder und können auch mit diesen touren und reisen.
Bis denne,
HeinzH.

Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (31.01.19 10:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1372439 - 31.01.19 13:17 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: HeinzH.]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Zitat:
Besonders auf Schnee, wie bei meiner gestrigen Abendrunde, macht es richtig Spaß, damit zu spielen.

Fahr nochmal zurück, Du hast was verloren. Das, was unter dem im Bild linken Vorderrad liegt, sieht jedenfalls nicht wie Straßenbelag aus.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1372561 - 01.02.19 08:20 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: Falk]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9752
Moin Falk,
die Schneedecke war noch dünn, das sieht wie ein Fußabdruck aus. Gestern war ich auch entlang des DEK unterwegs und inzwischen war die Schneeschicht deutlich dicker. Vermissen tu ich jedenfalls nichts.
Gruß aus Münster wo es über Nacht wieder ordentlich geschneit hat,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (01.02.19 08:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1372789 - 02.02.19 14:37 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: HeinzH.]
Landradler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1767
Hallo Heinz, super Vorstellung Deines Gekkos. bravo
Gruß, Michael

- Buckelst du noch oder liegst du schon? -
Nach oben   Versenden Drucken
#1374608 - 13.02.19 20:41 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: cyclerps]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9752
Moin Markus,
eigentlich bin ich etwas erstaunt, daß…
In Antwort auf: HeinzH.
(…..) Mein Gekko ist, besonders nach dem Neuaufbau 2017/18, leichter als viele einspurige Pedelecs bekannter Marken: Nachdem die Waage nach der ersten eAntriebsnachrüstung 2011 ein Gewicht von 23,9kg anzeigte, sind es jetzt nur noch 22,4 Kilogramm. (…..)
In Antwort auf: cyclerps
Ich für meinen Teil würde diese Fuhre mit 23 Kg plus Taschen niemals ins handling bekommen und bräuchte ne Spedition.
...Deine Anmerkung die einzige ist, die sich auf das relativ niedrige Gewicht meines Reiserads bezieht zwinker


Immerhin ist es ein Trike!
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (13.02.19 20:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1375189 - 18.02.19 23:43 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: HeinzH.]
bluesaturn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 474
Danke, dass du dein Trike vorgestellt hast!
Warum hast du dich fuer ein 20 Zoll Rad hinten entschieden, und kein 26" Rad gewaehlt, falls es das ueberhaupt hier moeglich war?
VG
blue
Nach oben   Versenden Drucken
#1375214 - 19.02.19 09:23 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: bluesaturn]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9752
Moin Blue,
als ich mein Gekko bestellte, hatte HP Velotechnik es als erstes echtes Falttrike* gerade neu im Angebot und es gab das Gekko damals nur in der 3x20"-Version.
Heute allerdings würde ich mich auch für 3x20" entscheiden weil
- die Scorpione von Frau und Sohn ebenfalls 3x20" haben, auf Reisen genügt also ein Ersatzschlauch.
- die Version mit 26"-Hinterrad länger und wahrscheinlich auch "einige" Gramm schwerer als mit einem 20"-Hinterrad ist.
- ich von Anfang an vor hatte, mein Gekko selbst mit einem leichten eAntrieb auszurüsten. Der serienmäßig von HP Velotechnik angebotene eAntrieb war mir zu schwer. Mir kam es in erster Linie um eine Hilfe beim Erklimmen von Steigungen und beim Anfahren mit viel Reisegepäck an**. Die erreichbare eEndgeschwindigkeit war mit nicht wichtig. Deshalb ließ ich einen eigentlich für 28"-Räder ausgelegten Getriebenabenmotor mit nur 200U/min in das 20"-Hinterrad einspeichen. Dieser kann deshalb nur bis knapp 20km/h schieben, hat aber "untenrum" entsprechend mehr Drehmoment. Bei einem 26"-Hinterrad wäre diese Anpassung auf meine Bedürfnisse so nicht möglich gewesen.

Bei meinen häufigen Fahrten in Münsters Kopfsteinpflaster-Innenstadt allerdings kann ich die Nachteile von 20"-Rädern spüren und hören. Aber damit kann ich leben.
Mein Reifen für die "Saison 2019" wird übrigens der Primo Comet sein.
Gruß aus Münster,
HeinzH.

*Der verlinkte "Faltfilm" war auch für mich neu. Gelernt habe ich, daß ich mit einer Umrüstung auf einen Tretlagerbeam aus Carbon das Gewicht meines Gekko von jetzt 22,4kg auf unter 22kg drücken könnte. Schaun wir mal...

**Ich hatte am linken Knie einen Kreuzbandanriss und muß deshalb etwas aufpassen.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (19.02.19 09:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#1375231 - 19.02.19 10:20 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: HeinzH.]
bluesaturn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 474
Hallo Heinz,
vielen Dank fuer deine ausführliche Antwort.
Denkst du, dass die 20" Zoll Version hinten stabiler ist als mit einem 26"?
Dein Gekko hat dann wohl keine Federung, das lese ich zumindest heraus.

Re Kreuzbandriss:
Hast du das nicht reparieren lassen, wenn man fragen darf?

VG
blue
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1375237 - 19.02.19 10:26 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: bluesaturn]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9160
In Antwort auf: bluesaturn

Re Kreuzbandriss:
Hast du das nicht reparieren lassen, wenn man fragen darf?


Ich weiß nicht, wie das bei Heinz ist, aber ich hatte in meinen wilden Zwanzigern einen Skiunfall, der das linke Knie in Mitleidenschaft gezogen hatte. Für den "normalen Gebrauch" ist das wieder o.k. Joggen habe ich aber aufgegeben, da das Knie doch immer wieder geschmerzt hat. Fahrradfahren geht, wenn ich immer darauf achte, dass der Sattel nicht zu niedrig eingestellt ist, und ich das Knie immer warm halte. Knieverletzungen sind leider nicht immer vollständig zu "reparieren" traurig .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1375245 - 19.02.19 11:07 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: bluesaturn]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9752
In Antwort auf: bluesaturn
Hallo Heinz,
vielen Dank fuer deine ausführliche Antwort.
Denkst du, dass die 20" Zoll Version hinten stabiler ist als mit einem 26"?
Dein Gekko hat dann wohl keine Federung, das lese ich zumindest heraus.

Die Gekkos haben alle hinten keine Federung. Ich besitze noch vier weitere Liegeräder, welche entweder voll- oder nur hinten gefedert sind.
Beim Gekko kam es mir aber auf ein möglichst geringes Gesamtgewicht* an, dafür habe ich das "voll ungefedert" halt in Kauf genommen und ja, ich komme gut damit zurecht.

In Antwort auf: bluesaturn
Re Kreuzbandriss:
Hast du das nicht reparieren lassen, wenn man fragen darf?
Kreuzbandanriss.
Zwei Ärzte, davon der eine mir persönlich gut bekannt, hatten mir unabhängig voneinander von einer OP des linken Knies abgeraten. Einer der beiden Ärzte schlug mir für einen späteren Zeitpunkt, nach der Ausheilung des Anrisses, Hyaluronspritzen in (beide) Knie vor, um die Gesamtkondition meiner Knie zu verbessern. Dem bin ich bis dato (noch?) nicht gefolgt.
Was offenbar half war in der ersten Phase, das linke Bein eingeklickt kraftlos mitdrehen zu lassen, was dank eAntrieb wirklich gut funktionierte. Dabei verdrehte und verspannte sich allerdings regelmäßig mein unterer Rückenbereich.
Im übrigen schrieb Arnulf alles Wichtige und Richtige zu diesem Thema.

Bis denne,
HeinzH.

*Warum?: Damit ein möglichst leichter eAntrieb für die genannten Zwecke genügt.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (19.02.19 11:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#1375246 - 19.02.19 11:17 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: HeinzH.]
bluesaturn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 474
Hallo Heinz,
insgesamt 5 Liegeraeder. Hast du die auch hier vorgestellt oder darf ich fragen, welche du besitzt?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1375247 - 19.02.19 11:19 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: HeinzH.]
bluesaturn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 474
Entschuldigung, ich hatte das "an" ueberlessen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1375313 - 19.02.19 19:38 Re: Mein HP-V Gekko mit eAssistenzantrieb [Re: HeinzH.]
tomrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 149
Hallo Heinz,

auch von mir herzlichen Dank für die tolle Presentation. Ich bewundere deine Umsetzung eines gewichtsoptimierten E-Zusatzantriebs.

LG Thomas
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de