Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (Michael304, Thomas S, Gyttja, scherbe, Jumi, Tretlagerfeuer, 8 unsichtbar), 214 Gäste und 328 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26985 Mitglieder
90865 Themen
1396546 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3306 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >
Themenoptionen
Off-topic #1393643 - 24.07.19 10:56 Re: Alpen horizontal [Re: velOlaf]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 721
Ich war so frei, den Anfang deines Vorschlages zu plündern. Nilz liest hier schon noch mit.
Nach oben   Versenden Drucken
#1393702 - 24.07.19 21:35 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
So. Ich hab mich per Bahn vorm Simplon gedrückt. Es ist einfach viel zu heiss für mich gerade. Bin dann die knapp 100km durchs Tal bis Martigny. Ich gebe euch recht, zum Teil schon nicht wirklich sehr ansehnlich wenn man das mit den Eindrücken der letzten Wochen vergleicht. Hinten raus aber wieder schöner. Der Gegenwind hielt sich auch in Grenzen. Nun bin ich weiterhin am überlegen. Rüber nach Chamonix? Großer St Bernhard in zwei Teilen? Oder ganz easy erstmal hoch zum genfer See. Bei den Pässen hier schreckt mich nach einiger Internet Recherche ab dass es wohl gerade jetzt verkehrstechnisch sehr heftig sein kann. Das gepaart mit der Hitze klingt für mich gerade stressig.
Nach oben   Versenden Drucken
#1393703 - 24.07.19 21:42 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Könnte mir evtl auch noch nen Schlenker über genfer See nach Frankreich mit ein paar netten Pässen Richtung Norden vorstellen. Oder gibt es da nix? Ich denke so ne gute Woche hab ich noch maximal. Aber alle anderen Vorschläge sind auch gern gesehen. Ich brauch halt irgendwann nen Bahnhof von dem ich nach Hause komme schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1393704 - 24.07.19 21:51 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 10220
Nach oben   Versenden Drucken
#1393723 - 24.07.19 23:00 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15431
Nach Chamonix kann es etwas verkehrsreicher sein. Aber ab da wird es schön, wenn Du Dich langsam in Richtung Genf bewegst. Das Chablais, die Region südlich des Genfer Sees, ist eine noch relativ ruhige Gegend mit Voralpencharakter - obwohl quasi direkt vor dem Mont Blanc. Viele kleine Straßen und Pässe. Genf wäre dann ein Bahnhof. Oder du schlägst Dich von Genf durch das Jura in Richtung Basel.
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1393725 - 24.07.19 23:28 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 721
Was ist die grobe Richtung? Noch Richtung Süden oder schon Richtung Deutschland?

Rhone abwärts bedeutet Genfer See: am Nordufer die teure Schweiz, am Südufer Frankreich.
Richtung Chamonix bedeutet am schnellsten, in Frankreich zu sein und dort sind die Pässe Richtung Genfer See nicht sehr hoch, aber schön (der Link zu Quäldich kam ja schon).

Der Große St. Bernhard ist von der schweizer See unangenehm, da man bis zum Autotunnel viel Verkehr hat. Auf der italienischen Seite ist die alte Straße weitgehend getrennt von der Hauptstraße. Von Martigny gibt es auch einen Bustransfer nach Aosta, der vorgebucht werden muß. Ich meine, die Busse starten dort am Bahnhof und dort gab es auch Auskunft.
Über den Kleinen St. Bernhard nach Bourg St. Maurice und über den Cormet de Roselend (sehr schön) und die Grande Route des Alpes bis Thonon (F) oder Genf (Ch). Von Thonon und Evian gibt es Fähren nach Lausanne.

Genf und Lausanne sind gute Bahnhöfe, um mit einem deutschen(!) Sparpreis und verpflichtender(!) Radreservierung nach Hause zu kommen. Die Reservierung geht aber nur am Schalter oder per Telefon. In Martigny kannst du natürlich auch die Rückfahrt (auch von einem anderen Bahnhof) buchen, aber das wird vermutlich teurer.

Noch eine Bemerkung zu den Pässen auf der Grand Route des Alpes bis zum Genfer See: Die Pässe sind lang, aber nicht sehr steil, auf jeden Fall ist das Maximum dort unter 10% Steigung, denn die Straßen sind vor über 100 Jahren für Pferdewurke bzw. die damaligen Autos geplant worden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1393731 - 25.07.19 02:22 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14930
Eine weniger befahrene Strecke führt vom Rhone-Tal bei Monthey über Troistorrents, den Pas de Morgins und Abondance ggf. nach Thonon-les-Bains am Genfer See. Du hast aber auch Möglichkeit, im Hinterland des südlichen Seeufers eine Riehe von weniger bekannten Pässen abzuradeln. Ein Highlight ist dabei etwas südlicher der Fahrt über den Col de Joux Plane vomn Morzine aus (allerdings auch eher schwer). Vor allem etwas westlicher finden sich eine Reihe eher einfacherer Pässe. Soltest du bis Cluses vorstoßen, bnietet sich auhc noch ein kleiner Südbogen über den Col de la Colombière zum Lac Annecy an (ausbaufähig über Flumet und Ugine).

Routen durchs Jura hier zu listen ist mir jetzt zu aufwändig, da auch einschlägige Reisebericht vorliegen. Der Gebirgsverlauf ist so, dass da immer zu viele Varianten denkbar sind. Eher direkt von Genf gelangst du über Gex und den Col de la Faucille auf das Jura-Plateau. Etwas ruhigere Anstiege liegen weiter nördlich, alternativ nach Les Rousses z.B. über St-Cerque oder noch empfehlenswerter zum Lac de Joux der Col de Marchairuz, für den man ggf. von Nyon (sehenswert) mit einer längeren Anfahrt starten würde.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1393735 - 25.07.19 06:56 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32526
Such Dir einfach was aus. Die Welt ist groß, Du bist im Urlaub und auf jedem Schiff gibt es nur einen Kapitän. So, und jetzt schmeiß ein Brikett drauf!
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1393741 - 25.07.19 08:20 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Wow, danke für die super Anregungen. Da werde ich mir was schönes zusammen basteln. Viel südlicher soll es eigentlich nicht gehen. Aber ein Schlenker ist immer drin.

Nochmal eine Frage zu den Bahn Tickets. Ich hab schon gesehen dass es über die Desktop Version der DB möglich ist gezielt nach Verbindungen mit Fahrradmitnahme aus der Schweiz zu suchen und das da dann über meinen Bahn Account zu buchen. Wie man allerdings die Fahrradplatzreservierung bekommt raffe ich irgendwie nicht. Geht das überhaupt?
Nach oben   Versenden Drucken
#1393752 - 25.07.19 10:17 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 721
Deutsche Bahn reserviert "Auslandsräder" nur am Schalter oder per Telefon-Hotline
Eine Alternativ wäre, du kaufst zwei Fahrradkarten: Eine bis Basel SBB (bei der SBB am Schalter, da gibt es von Genf auch einige für Räder reservierungsplfichtige Züge) und die andere ab Basel Bad Bf (DB im Internet) und fährst mit dem Rad die 4 km von schweizer zum badischen Bahnhof.

Geändert von sugu (25.07.19 10:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1393760 - 25.07.19 11:23 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Den Hinweis auf die Hotline hab ich auch schon bekommen. Allerdings scheint es mir da um postalischen Verstand eines Stellplatz Tickets zu gehen, richtig? Das würde mir nicht viel bringen.
Die andere Variante scheint mir auch am praktikabelsten zu sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1393762 - 25.07.19 11:58 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 721
Besuch den Bahnhof in Martigny. Die Schweizer kennen sowohl Sparpreise als auch die deutsche Bahncard (für den DB-Anteil) und können reservieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1393772 - 25.07.19 15:26 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Das wäre natürlich optimal. Meinst du die können auch nur eine Reservierung fürs Rad machen und ich buche die Fahrt an sich online?
Nach oben   Versenden Drucken
#1393776 - 25.07.19 15:49 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 721
Das wird dir nur einer beantworten können: Der Mann oder die Frau am Schalter, die die Reservierung durchführt
Nach oben   Versenden Drucken
#1393809 - 26.07.19 11:10 Re: Alpen horizontal [Re: Wulfram]
GeorgR
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1154
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: Wulfram

Achtung: Intercity (IC) benötigt eine Fahrradreservierung. Interregio (IR) benötigt keine Fahrradreservierung und hat dementspechend auch keine Zugbindung (ausser man kauft online ein Sparticket).


Das mit der Reservation stimmt so pauschal nicht: https://www.sbb.ch/de/bahnhof-services/a...-mit-ihnen.html https://www.sbb.ch/de/bahnhof-services/a...-mit-ihnen.html

Nur vom 21.03. bis 31.10. in IC5/IC51 (Jura-Südfuss-Linie) und in IC2/IC21 (Gotthard-Basistunnel) ist eine Reservation nötig (geht einfach und spontan auch in der SBB-Mobile-App). Ansonsten kannst Du so gut wie überall einsteigen und mit dem Velo im Zug mitfahren, auch in den IC. Velokarte bzw. -tageskarte brauchst Du natürlich.

Georg.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394412 - 30.07.19 16:48 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Hallo zusammen.

Ich hab es am Ende dann tatsächlich bis nach Frankreich geschafft. Auch hier wieder dank eurer Tipps. Es war wirklich sehr sehr schön. Leider musste ich dann aber am Samstag spontan meine Reise abbrechen, da ich in Köln ein paar Dinge regeln muss. Das ging in zwei Etappen mit Regionalbahnen sogar ganz passabel.

Nun hab ich aber die Möglichkeit nächste Woche nochmal für 14-18 Tage weg zu fahren. Am liebsten würde ich ja direkt wieder runter nach Genf und von da aus weiter mach Frankreich rein. Allerdings gibt es laut Bahn keine fahrradstellplätze mehr, was wieder eine sehr lange Fahrt mit Bimmelzügen bedeuten würde.

Nun meine Frage an euch: Habt ihr Ideen was man von Köln aus erreichbar machen könnte. Es sollte schon durchaus etwas anspruchsvoller sein. Vielleicht etwas von Basel aus. Oder über Vogesen oder Jura hab ich schon nachgedacht. Ideen sind sehr willkommen. zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1394417 - 30.07.19 17:30 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2271
Hallo Nilz!


In Antwort auf: Nilz
Nun hab ich aber die Möglichkeit nächste Woche nochmal für 14-18 Tage weg zu fahren. Am liebsten würde ich ja direkt wieder runter nach Genf und von da aus weiter mach Frankreich rein. Allerdings gibt es laut Bahn keine fahrradstellplätze mehr, was wieder eine sehr lange Fahrt mit Bimmelzügen bedeuten würde.

Nun meine Frage an euch: Habt ihr Ideen was man von Köln aus erreichbar machen könnte. Es sollte schon durchaus etwas anspruchsvoller sein.


Hast du schon mal nach dem FlixBus von Köln nach Genf geschaut?


Gruß LUTZ

Geändert von lutz_ (30.07.19 17:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#1394418 - 30.07.19 17:40 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 721
Im Flachen schaffst du jetzt locker 140 km, dann bist du in 4 Tagen an der schweizer Grenze :-)

Wenn du in zwei Etappen fährst (Deutscher IC bis Basel Badischer Bf und schweizer Züge ab Basel SBB über die SBB gebucht) mag es noch etwas geben, eventuell mit dem Nachtzug täglich 23:50 ab Köln HBF. Zumindest gibt es da noch günstige Sparpreise, was meist ein Zeichen ist, dass der Zug nur schwach nachgefragt ist.

Ansonsten ist das Elsass von Basel gut zu erreichen und in 14 Tagen kommst du anspruchsvoll bis nach Hause: Route des Cretes, Pfälzer Wald+Bergland, Hunsrück, Eifel.

Oder du fährst nach München und holst den Glockner und die Karawanken nach und dann von Wien zurück.

Geändert von sugu (30.07.19 17:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1394490 - 31.07.19 09:58 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15431
In Antwort auf: Nilz
[…]Nun meine Frage an euch: Habt ihr Ideen was man von Köln aus erreichbar machen könnte. Es sollte schon durchaus etwas anspruchsvoller sein. Vielleicht etwas von Basel aus. Oder über Vogesen oder Jura hab ich schon nachgedacht. Ideen sind sehr willkommen. zwinker


Vogesen wäre natürlich einfach zu erreichen und sind ein schönes Ziel. Vielleicht kommst Du da mit der Bahn über Trier-Luxemburg-Metz gut hin, das ist aber nur eine Vermutung. Von Metz bist Du in einem Tag in den Nordvogesen mit dem Rad. Dann durch die Vogesen nach Süden und anschließend durch den Jura in RIchtung Genf. Beides sehr schöne Mittelgebirge, beides lohnenswert. Zum Jura gibt es hier schon einige Reiseberichte, von Jürgen beispielsweise oder von Matthias (veloträumer).
.

Geändert von Holger (31.07.19 10:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#1394512 - 31.07.19 11:03 Re: Alpen horizontal [Re: Holger]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Bis nach Basel bzw in die Richtung zu kommen ist mit Regio Bahnen machbar. Von da aus sollte man ja Richtung Vogesen bzw. Jura kommen. Evtl bekomm ich beides hin. Bis nach Genf zu mit der Bahn sieht wohl schlecht aus.
Vielleicht nach basel durchs Jura und dann zum Abschluss noch ein bisschen Hochgebirge und dann irgendwie von Gent zurück nach Köln mit den Bimmelbahnen. Die Strecke Genf Basel ist ja easy mit dem Rad in der Bahn.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394513 - 31.07.19 11:04 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Wie ist es eigentlich in Frankreich mit der Radmitnahme im Zug geregelt? Gibts da Erfahrungen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1394519 - 31.07.19 11:13 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2020
In Antwort auf: Nilz
Wie ist es eigentlich in Frankreich mit der Radmitnahme im Zug geregelt? Gibts da Erfahrungen?
da hätte ich was zum lesen ...... Link zum Wiki
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394521 - 31.07.19 11:19 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15431
Sehr, sehr viele Erfahrungen. Ganz kurz zusammengefasst:
Fernverkehr möglich mit Reservierung, aber es werden eher weniger als mehr TGV-Strecken, auf denen die Mitnahme möglich ist
Im Nahverkehr kann das Rad grundsätzlich kostenlos mitgenommen werden. Manchmal gibt es Einschränkungen für die Berufsverkehrszeiten. Das steht auf den jeweiligen Seiten der TERs, also ggf. nach "TER Grand Est" googeln oder ähnlichem.
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394524 - 31.07.19 11:31 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 721
Wenn die Strecken mit dem Nahverkehr nicht zu lang sind, geht es.
Wenn du Richtung Norden (z.B. Maas oder Ardennen) fährst, versuch, bis nach Belgien zu kommen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394526 - 31.07.19 11:32 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 721
In Antwort auf: Nilz
Die Strecke Genf Basel ist ja easy mit dem Rad in der Bahn.

Von Genf bis Olten besteht in den schnellen Neigezügen eine Reservierungspflicht für Räder, aber das sollte nach der Hauptferienzeit kein Problem mehr sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394555 - 31.07.19 14:50 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Okay. So wie ich das einschätze ist mein Plan mit Regio Bahnen Richtung Basel wohl die entspannteste Alternative.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394573 - 31.07.19 17:30 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15431
Ich werfe nochmal meinen Vorschlag von oben in den Raum. Wenn Du die Vogesen befahren willst, dann kannst Du auch in den Nordvogesen anfangen. Bis Metz kommst Du von Köln mit drei Regionalzügen, also zweimal umsteigen (Koblenz und Luxembourg). Metz - Vogesen längs - Basel - Jura - Genf dürften maximal 800 bis 900 km sein, also eher etwas wenig für 14 bis 18 Tage. Von BAsel aus wäre es noch weniger. Da wäre dann noch ein Schlenker durch die französischen Alpen eine Möglichkeit
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394586 - 31.07.19 19:25 Re: Alpen horizontal [Re: Holger]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1194
In Antwort auf: Holger
Ich werfe nochmal meinen Vorschlag von oben in den Raum. Wenn Du die Vogesen befahren willst, dann kannst Du auch in den Nordvogesen anfangen.

Dem Vorschlag schließe ich mich an. Dafür wäre auch Karlsruhe ein guter Startpunkt, dann über die Route des Crêtes, ein Stück entlang dem Doubs, durch den franz. Jura und zum Abschluss noch der Vercors - von dort ist es auch nicht allzuweit nach Genf. Super Radtour für zwei Wochen lach

@Nilz: Wir sind 2016 in Teilen ähnlich geradelt auf unserer Fahrt von Stuttgart nach Teneriffa. Ein bisschen kannst du dich vielleicht von dem Bericht auf unserer Homepage inspirieren lassen (Weitere Touren / Halbwegs nach Amerika, ziemlich am Anfang), mit selbst gebastelter Google Map. Und natürlich von den ziemlich umfangreichen Jura- und Vercors-Berichten hier im Forum.

Viel Spaß schmunzel Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
#1394616 - 31.07.19 21:43 Re: Alpen horizontal [Re: Cruising]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6131
In Antwort auf: Cruising
In Antwort auf: Holger
Ich werfe nochmal meinen Vorschlag von oben in den Raum. Wenn Du die Vogesen befahren willst, dann kannst Du auch in den Nordvogesen anfangen.

Dem Vorschlag schließe ich mich an. Dafür wäre auch Karlsruhe ein guter Startpunkt, dann über die Route des Crêtes, ein Stück entlang dem Doubs, durch den franz. Jura und zum Abschluss noch der Vercors - von dort ist es auch nicht allzuweit nach Genf. Super Radtour für zwei Wochen lach

@Nilz: Wir sind 2016 in Teilen ähnlich geradelt auf unserer Fahrt von Stuttgart nach Teneriffa. Ein bisschen kannst du dich vielleicht von dem Bericht auf unserer Homepage inspirieren lassen (Weitere Touren / Halbwegs nach Amerika, ziemlich am Anfang), mit selbst gebastelter Google Map. Und natürlich von den ziemlich umfangreichen Jura- und Vercors-Berichten hier im Forum.


Den Tipp mit den Nordvogesen kann ich nur unterstreichen. Das kennt außerhalb der Region kaum wer, ist aber (zusammen mit dem Pfälzer Wald, man merkt eh keinen Übergang) sehr hübsch.
Wenn man in Karlsruhe starten möchte kann man in 2 Wochen auch erheblich mehr Alpen mitnehmen.
Wir sind gerade von einer solchen Tour zurück (Elsass, jedoch ohne Vogesen, aber da war ich ja schon oft), Jura, hinter der Aine bei Chambery in die Alpen , Galibier, Izoard, über den Agnello nach Italien, Poebene (ist nich toll, dauert aber max 1 Tag oder man nimmt den Zug nach Novara), Lago Maggiore, St. Bernardino und vom Hinterrhein zum Bodensee. In Konstanz in die Schwarzwaldbahn (deren Strecke auch im Zug hübsch ist, fährt aber bis 8.9. erst ab Donaueschingen).
Man könnte auch vom Hinterrhein an den Walensee abbiegen und dann ggf noch Klausen und Susten fahren. Oder man bleibt in Frankreich und fährt bis Basel oder Genf.
Basel haben wir früher gerne als Ausgangspunkt für Juratouren genommen. Man hügelt sich ein wenig durch den Sundgau und in den Jura hinein.
Oderman fährt direkt die Veloroute 7. Vom Jura kommt man auch schön in die Gegend von Grenoble.
Da gibts xxx Möglichkeiten.
Ich würde einfach mal eine grz Karte nehmen und schauen was es auf dem Weg alles so nettes gibt und wie Du das in die Route bekommst.
Inspirationen findest Du z.b. hier da und dort
Gruß
Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1394646 - 01.08.19 10:44 Re: Alpen horizontal [Re: Nilz]
Nilz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Also dann wird es wohl ein Teil der Vogesen und übers Jura in die Alpen. Das klingt alles sehr überzeugend. Was ist denn eine grz Karte?
Das wäre noch meine Frage, könnt ihr für diese Region eine Karte empfehlen?
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de