Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (kjm, Gerhard O, moo, wila, Seeadler, 7 unsichtbar), 133 Gäste und 366 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28108 Mitglieder
94376 Themen
1467601 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2915 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1476601 - 09.08.21 18:50 Multitool
Susili
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 501
Hallo, bin auf der Suche nach Erfahrungswerten über Victorinox Fahrradtool für unterwegs.
Bin Fan des Herstelles - wusste gar nicht das die auch sowas haben - Qualität überzeugte mich bisher.
LG Susi
Nach oben   Versenden Drucken
#1476624 - 09.08.21 21:28 Re: Multitool [Re: Susili]
LaLa-Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 149
Speziell die kleineren roten/silbernen Schweizer Taschenmesser finde ich genial. Mein ältestes ist aus der Abizeit - also über 40 Jahre alt - und funktioniert immer noch perfekt. Eines dieser Messer habe ich immer dabei, allerdings in einer Größe, daß es in die Hosentasche passt (<= 93 mm, < 80 g). Die kleinen und auch noch die mittelgroßen finde ich qualitativ absolut überzeugend und sie haben auch nach wie vor einen sehr fairen Preis. Und ich habe damit schon alles mögliche und unmögliche repariert/improvisiert.

Bei Fahrradtools kenne ich nur ein Set von Victorinox, was mich überhaupt nicht überzeugen würde. Ein Bithalter, ein Depot für Bits und zwei Reifenheber...
Das kann ich mir auch selbst aus meiner Werkzeugkiste zusammenstellen. Kläre uns auf, ob es noch mehr bei denen gibt, was ich nicht kenne.

Ich habe nur ein altes Multitool namens TOPEAK Alien, auch schon 30 Jahre alt. Das ist ganz sinnvoll zusammengestellt und eine völlig andere Dimension. Trotzdem muß man prüfen, ob man die Schlüssel alle braucht und vor allem, welche noch fehlen!

Geändert von LaLa-Berlin (09.08.21 21:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1476642 - 10.08.21 07:48 Re: Multitool [Re: LaLa-Berlin]
Susili
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 501
Hallo, ja Messer habe ich auch von Firma auch in etwa so lange wie du. Darum kam ich ja auf die Idee.

Also in dem von mir angepeilten Modell ist folgendes enthalten:
Magnetischer Bit-Halter, Bit-Schlüssel mit -Bit Hex 5 (Inbus), Bit Schlitz 3, Bit Phillips 2, Bit Torx 25, Bit Hex 2 (Inbus), Bit Hex 2.5 (Inbus), Bit Hex 3 (Inbus), Bit Hex 4 (Inbus), Bit Hex 6 (Inbus), Reifenheber

Reicht das ?
LG Susi
Nach oben   Versenden Drucken
#1476648 - 10.08.21 09:31 Re: Multitool [Re: Susili]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20398
Du meinst das hier:

https://www.schweizer-messer-store.de/p/victorinox-bike-tool-nr-4-1329

ich nutze auch gern Messer von Victorinox.

Bei dem Tool... hmmm... Reifenheber halten ohnehin nicht ewig und brechen gern mal weg. Insofern nehme ich lieber "externe".

Einen Schraubendreher mit Bits am Fahrrad zu benutzen, habe ich noch nie gemacht. Bei der Vielzahl der heute verwendeten Schrauben ist das vielleicht nicht verkehrt. Die Zeiten, in denen man das ganze Fahrrad mit 2 Inbusschlüsseln zerlegen konnte, sind lange vorbei.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1476654 - 10.08.21 09:53 Re: Multitool [Re: Susili]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18575
Das kannst letztlich nur du selbst wissen, ob dir das reicht. Ich bin mir recht sicher, dass da Bits dabei sind, die du an deinem konkreten Rad nicht brauchst. Womöglich fehlen aber noch welche.
Was mir auf jeden Fall fehlen würde, wäre eine Möglichkeit Muttern (M8, M10) halten zu können, hat man typischerweise an Gepäckträger, Schutzblech, Lampenbefestigung, Kettenschutz.
Sinnvoll finde ich auch noch Tools, um die Kette öffnen/reparieren zu können, ggf. nen Schlüssel um die Pedale ab zu bekommen, Speichennippelwerkzeug um Notzentrierungen vornehmen zu können.
Und wenn du Muttern bei der Laufradbefestigung hast, gehört der zugehörige Schlüssel auch zwingend ins Gepäck.
Wer so was sowieso nicht kann, braucht das natürlich auch nicht - sollte im Pannenfall dann sich aber zu helfen wissen (fragen, anrufen, ...)

Ob du mit der Bitkonstruktion von diesem Hersteller wirklich überall bei dir am Rad ran kommst, muss man ausprobieren. Nicht immer klappt das bei den verengten Verhältnissen am Flaschenhalter, Schutzblechbefestigung, Gepäckträger, ...
In vielen Fällen können hier Standard-Inbusschlüssel (L-förmig, Kugelkopf am einen Ende) hier universeller sein. Kleines Tütchen drumrum und fertig ist das individualisierte Werkzeugkit. lach
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1476656 - 10.08.21 09:57 Re: Multitool [Re: Toxxi]
LaLa-Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 149
Genau diese Tool meinte ich... für mich nicht überzeugend. Kettennieter fehlt. Zu teuer für das Gebotene.

Ansonsten kommt´s auf das jeweilige Rad an, welche Schlüssel man braucht. Hat man ja als Selbstbauer teilweise in der Hand, das zu minimieren.

Die Idee Bit-Schlüssel + Bits werde ich mir aber merken. Beides dürfte bei jedem Bastler reichlich vorhanden sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1476657 - 10.08.21 09:58 Re: Multitool [Re: Susili]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23022
Ich habe es am liebsten, wenn ich multi aufgestellt bin, das heißt aber nicht all-in-one, sondern mehrere Systeme. Universell im Rahmen seiner Möglichkeiten ist das https://www.victorinox.com/de/de/Produkt...ol-M/p/1.7725.T von V. Zum Arbeiten am Rad habe ich richtiges Werkzeug dabei und wenn ich ein richtiges Messer brauche, kommt das Opinel zum Zuge, das ist erheblich sicherer als das V., weil verriegelbar. Dazu führe ich einen leibhaftigen Kaffeelöffel mit und finde das alles die wahre Art von "multi". schmunzel
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1476661 - 10.08.21 10:20 Re: Multitool [Re: iassu]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23022
Das "richtige" Werkzeug wohnt in einer Kunststoffffffflasche mit breitem Schraubdeckel in einem normalen Flaschenhalter. Die Füllung besteht aus:
- 1 Satz Inbusschlüssel in lang mit Kugelkopf (total unersetzlich)
- je einem Ring-Gabelschlüssel in 8 + 10 mm (total unersetzlich)
- einem Mini-Engländer (total unersetzlich)
- einer Minikombizange (total unersetzlich)
- je einem Schraubenzieher in - und x (total unersetzlich)
- einem Mini-Kettendrücker (total unersetzlich)
- einem Spokey Nippelspanner (total unersetzlich)
- dem Rändeltool für die linke Hollowtech 2 Kurbel (total unersetzlich)

Achjaund Flickzeug mit "richtigen" Reifenhebern ist natürlich auch dabei. lach

Aber das wolltest du ja garnicht wissen peinlich
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1476673 - 10.08.21 11:37 Re: Multitool [Re: Susili]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13900
Nein, kenne ich nicht. Ich bin kein Freund von Multitools.
- das Werkzeug muss zum Rad passen und deshalb individuell sein; das klappt mit Multitools oft nicht, manches Werkzeug fehlt, manches ist überflüssig
- einige Stellen am Rad sind mangels Platz mit Multitools ungünstig zu erreichen
- bei manchen Reparaturen ist es hilfreich oder sogar nötig zwei Werkzeuge gleichzeitig benutzen zu können; das ist mit Multitools gerne mal schwierig
- das Preis-Leistungsverhältnis von Multitools ist im Vergleich zu Einzelwerkzeugen m.E. oft nicht gut, scheint mir auch auf das Victorinox-Tool zuzutreffen
Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.

Geändert von Uli (10.08.21 11:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#1476674 - 10.08.21 11:42 Re: Multitool [Re: Susili]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2546
Ich hatte zwar auch schon einen Minischraubendreher, in den man verschiedene Bits einstecken konnte, auf Tour dabei.
Als erstes war der 4 mm-Inbus weg, bei einer Notreparatur irgendwohin ins Gras gerollt- nicht wiedergefunden. Auf die Schnelle habe ich mir dann ein Baumarkt-Multitool gekauft, denn einen einzelnen 4-er Bit gibt es im Baumarkt nicht zu kaufen.

Seitdem nehme ich wieder einen Satz normaler Inbus-Schlüssel mit (und das andere Werkzeug, wie bei Iassu).
Nach oben   Versenden Drucken
#1476685 - 10.08.21 13:17 Re: Multitool [Re: martinbp]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20398
In Antwort auf: martinbp
Seitdem nehme ich wieder einen Satz normaler Inbus-Schlüssel mit (und das andere Werkzeug, wie bei Iassu).

Dabei habe ich schon mal einen kleinen Inbusschlüssel verloren. schmunzel Was ich am Multitool trotz seiner Nachteile schätze - man kann keinen einzelnen kleinen Schlüssel verlieren, da sie alle festzusammen sind. schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1476815 - 11.08.21 22:03 Re: Multitool [Re: Susili]
konrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 419
Unterwegs in Deutschland

Mittlerweile wurden ja schon andere Anbieter oder Vorlieben genannt. Selbst benutze ich gerne eines von "ParkTool". Ein Kettennieter/-öffner ist mittig dabei und es sind im Prinzip drei Elemente die sich zusammenschieben lassen. Das eine äußere Drittel beherbergt Inbus-Stifte und ein weiteres auch Ringschlüßel. Somit lassen sich Verschraubungen, die gegengehalten werden müßen auch bewerkstelligen. Immer wenn ichs dabei hatte und brauchte ging das Geforderte damit ;-)

Habe nun mal geschaut: Finde dieses Werkzeug leider nicht mehr irgendwo zu kaufen... Also wohl "Verschlimmbessert" worden...
Nach oben   Versenden Drucken
#1476993 - 15.08.21 17:23 Re: Multitool [Re: konrad]
Susili
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 501
So sorry für die späte Antwort war leider krank.
Vielen Dank für die vielen Antworten.
Mein Fazit: selber zusammen stellen &#128521; oder ?
Mein aktuelles Tool
Auf dem Bild mein aktuelles Werkzeug ist mir aber etwas zu schwer...

LG Susi
Nach oben   Versenden Drucken
#1477001 - 15.08.21 22:13 Re: Multitool [Re: Susili]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18575
So pauschal kann man das wirklich schwer sagen. Es hängt halt wirklich von deinem Rad ab. Für z.B. ein aktuelles Mountainbike ohne Träger, Schutzblech, mag ein Multitool ganz passend sein. Eigene Zusammenstellungen kann man nach verschiedenen Kriterien optimieren. Möglichst umfangreich, möglichst leicht, hochwertig, ...
Diese Box enthält z.B. viele tolle Teile, leichten Kettennietdrücker, kleine Schraubenschlüssel, Inbus in zwei Größen (Teil-, Gewichts-, Volumeneinsparung).
Die Klebeflicken sind eher Quatsch, ob man sich mit den kleinen Reifenhebern abmühen will, sollte man vorher ausprobieren. Die Box selbst ist recht schwer.
Ich hab ein Rad, mit sehr vielen Schrauben mit Drehmomentvorgabe, die auch noch oft zu lösen sind. Dafür hab ich auch von "red cycling" ein kleines Bit-Tool mit Drehmomentschätzskala. Und der ganz kleine Knipex Zangenschlüssel ist bei mir ins Standardwerkzeug eingezogen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1477003 - 15.08.21 22:20 Re: Multitool [Re: Susili]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18575
Bei deiner Sammlung frage ich mich, wo du den Knochen wirklich einsetzt? Hab sowas vor 15 Jahren vielleicht zuletzt gemacht. Und du hast so viele Teile, um Muttern halten zu können, doppelt sich da nix? Am Rad brauche ich nen 8er-Schlüssel und manchmal nen 10er. Bei Pedalen manchmal noch nen 15er (geht aber oft auch mit nem großen Inbus) und manchmal für die Hutmuttern der Naben noch nen großen Schlüssel (oder etwas, was das kann, wie z.B. der Zangenschlüssel). Schraubenzieher in Schlitzvariante hab ich gar nicht mehr am Rad, Kreuz noch am Schaltwerk (Umwerfer ist alles Inbus).
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1477031 - 16.08.21 11:52 Re: Multitool [Re: Susili]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 160
aus meiner Sicht helfen die folgenden Tipps:
1) Komponentenwahl und ggfs. Austausch von Schrauben um möglichst wenig verschiedene Werkzeugantriebe zu benötigen
2) Entscheidung, ob jedes Fahrrad mit einem eigenen Multitool (Satteltasche?) ausgestattet werden soll, oder lieber ein größeres Universalset (Beutelchen, Rolltasche, Werkzeugflasche) von Rad zu Rad mitgenommen werden soll.
3) Auflistung aller nötiger Werkzeuge, idealerweise auch deren Länge um ranzukommen.
4) Auflistung aller sonstiger Werkzeuge, die wünschenswert sind (z.B. Messer, Zange ala Leatherman, Minifeile, Flaschenöffner, etc.)

Toll finde ich das Konzept der Miniratschen mit Bits, aber bei großen Drehmomenten (Pedale, Kurbelschrauben) ist Vorsicht geboten! Ich hörte von Schäden der beliebten Topeak-Ratschen. Die Wera-Ratsche soll da robuster, aber vermutlich auch deutlicher schwerer sein.

Bzgl. Außensechskant sollte berücksichtigt werden, dass hydraulische Leitungen einen offenen Maulschlüssel benötigen. Bei üblichen Muttern, z.B. an Schutzblechbefestigungen genügen geschlossene Sechskantaufnahmen, wie sie an vielen EDC-Tools auch vorhanden sind.


Zur eigentlichen Frage nach dem Victorinox Bike Tool:
es erscheint mir sehr kompakt, leicht und robust, wenn du ohne Kettennieter und Außensechskant auskommst. Der Preis ist recht hoch und es gibt sicherlich günstigere Alternativen mit diesem übersichtlichen Funktionsumfang.
Von integrierten Reifenhebern halte ich nicht so viel. Da nutze ich lieber eigenständige von Pedros, Park Tool oder Conti.

Wenn du mehr Funktionen benötigst, finde ich (ungetestet) die Topeak Survival Gear Box und Omni Card interessant.
Das Topeak Prep 25 kann ich NICHT empfehlen. Das Konzept ist klasse, auch die beiden 8/10 Außensechskantschlüsselchen, aber die Antrieb-Aufnahme des Haupthebels hat derart viel Spiel, dass ich schon bei moderaten Drehmomenten Verformungen befürchte.
Nach oben   Versenden Drucken
#1477076 - 16.08.21 19:19 Re: Multitool [Re: elflobert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18575
Du würdest ernsthaft "im Feld" die Hydraulikanschlüsse öffnen? Ich hatte zu Reparaturzwecken (ich rede nicht vom verschiebbaren Service) dazu noch nie die Notwendigkeit. Und wenn doch, dann sollte man ja zumindest alles zum Entlüften dabei haben: Lappen, Öl/DOT, Spritzen, Schläuche, Bleedingblock, bei Shimano den Becher. In Ruhe in der heimischen Werkstatt - gern. Dann aber mit "richtigem" Werkzeug. Aber unterwegs würde ich da nicht ran wollen, geschweige denn, dass 95% der Radler das wohl auch nicht können.
Und falls da wider erwarten doch mal was wäre, würde ich heim oder zu einem Radschrauber fahren.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1477085 - 16.08.21 20:28 Re: Multitool [Re: derSammy]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23022
Na was willst du denn sonst machen, wenn du im Sandsturm oben auf der Monsterdüne merkst, daß du vor der Abfahrt unbedingt noch die Leitungen erneuern musst? grins
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (16.08.21 20:29)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1477088 - 16.08.21 21:15 Re: Multitool [Re: iassu]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 803
In Antwort auf: iassu
Na was willst du denn sonst machen, wenn du im Sandsturm oben auf der Monsterdüne merkst, daß du vor der Abfahrt unbedingt noch die Leitungen erneuern musst? grins


Die Gelegenheit nutzen und das Sandstrahlen des Rahmens gleich vor Ort erledigen. grins
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1477092 - 16.08.21 22:41 Re: Multitool [Re: derSammy]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 160
Ich hatte bisher auch noch nicht das Bedürfnis unterwegs an der Hydraulikleitung Hand anzulegen, aber ich wollte es zumindest erwähnen, da die meisten Multitools geschlossene Außensechskantantriebe haben.

Vielleicht hat die Verbindung bei dem ein oder anderen auch schon mal gesifft und derjenige war dann froh, sie wieder anziehen zu können. Wie auch immer...
Nach oben   Versenden Drucken
#1477520 - 20.08.21 21:32 Re: Multitool [Re: Susili]
StefanTu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1086
In Antwort auf: Susili
.
Mein Fazit: selber zusammen stellen &#128521; oder ?
Mein aktuelles Tool
Auf dem Bild mein aktuelles Werkzeug ist mir aber etwas zu schwer...

Auf jeden Fall selbst zusammenstellen.
Schraubst du mit dem Zeug in deiner Rolle zu Hause wirklich?
Ich habe das hier schonmal geschrieben: Nimm dir zu Hause ein Tuch und da legst du bei der Wartung alles drauf, was du verwendet hast. Das machst du ein paar Monate lang. Danach schaust du mal drüber, ob du Sachen dabei hast, die sich austauschen lassen. Schlitz und Kreuzschlitzschrauben braucht heutzutage z.B. kein Mensch mehr. Ich bin auch kein großer Fan von Innensechskant, aber das muss jeder für sich entscheiden.
Was du dann auf deine Reise einpackst, musst du selbst entscheiden. Ich reise mit dem Rad bisher nur in zivilisierten Regionen und bin deshalb mit "kleinem Besteck" unterwegs. Reicht, um Platten zu reparieren, sich um die Schaltung und Kette zu kümmern und 90% der Schrauben am Rad nachzuziehen wenn es sein muss. Mehr nicht. Das paar Schlüssel sind alle stinknormale hochwertige Werkzeuge. Auf langen Touren auch dabei: kleiner Zangenschlüssel von Knipex, mein Spokey und der Parktool CT-5.
Ach ja: Kabelbinder, Panzertape und ein paar O-Ringe.
Nach oben   Versenden Drucken
#1477598 - 22.08.21 21:44 Re: Multitool [Re: derSammy]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 717
Kommt ja auf die Tour an. Auf meiner großen Tour hatte ich das alles dabei, und das Bremssystem selbst zuvor daheim montiert. Ist machbar und einfacher als man denkt. Du musst es ja nicht unbedingt irgendwo in der Wüste bei Nacht machen, sondern z.B. im Hostel. Aber besorg mal die Teile irgenwo in einem Entwicklungsland. Dann habe ich es lieber dabei und nutze es im besten Fall nicht, als anders herum.
In Deutschland brauche ich es nicht dabei haben, das ist klar.
Das Zeug ist außerdem nicht schwer und zur Not könntest du sogar Öl vor Ort besorgen, wenn du das Original nicht mitnehmen möchtest.

Grüße,
Florian
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de