Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
19 Mitglieder (Schamel, mars, Zato, extraherb, Randonneur, Wuppi, 8 unsichtbar), 64 Gäste und 300 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26919 Mitglieder
90565 Themen
1391094 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3315 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#15509 - 26.07.02 01:33 Tatonka Alaska2 für Biker geeignet?
dersailer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Unterwegs in Japan

Hi Bikefreaks!
Ich grüble gerade über die Neuanschaffung eines Zeltes nach. Am besten gefällt mit das Tatonka Alaska2.
Dazu die erste Frage: kann man in der Apsis 2 Bikes unterbringen?
Welche Zelte bieten alternativen?
-> Bedingungen: max 4.0 Kg, max 400.- Eumel, 2 Personen plus im Notfall (Zelt und Bikes beliben in der Pampa stehen, unkebannte Eigentumsübertragungssitten...) 2 Bikes passen rein.
Besten Dank im Voraus für Eure Antworten
Bis unterwegs! Björn bei neuen http://www.er-fahrungen.de
Nach oben   Versenden Drucken
#15514 - 26.07.02 08:29 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: dersailer]
Zwigges
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1239
Hi,

kenne das Zelt "nur" vom Anschauen im Geschäft. Es wird mein nächstes Zelt werden, da ich die gleichen Wünsche habe wie Du. Zwei Bikes müßten eingetlich reinpassen. Gewicht liegt glaube ich bei 3,6 kg.
Insgesamt sicherlich ein super Zelt, vor allem wenn man bedenkt, dass es nur etwa die Hälfte des vergleichbaren Hillebers kostet.

Gruß
Zwigges
Nach oben   Versenden Drucken
#15533 - 26.07.02 09:41 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Zwigges]
Anonym
Nicht registriert
Schau dir mal Vaude Space 2 an. Unbedingt Modell 2002.
Unter die Apsis kann man auch zwei Bikes legen. Das Zelt wirkt so einfach, ist aber echt super. Genug Taschen Platz für sämtliche Ortliebs zweier Personen, Durchzug in heissen Regionen (ersticken im Tunnel :-) ), null Kondenswasser, billiger, praktisch, stabil, Innenzelt alleine Aufstellbar (Moskitos) Aussenzelt alleine aufstellbar, freistehend ( bis auf Apsiden). Das finde ich besonders wichtig. Wenn müde, Stangen rein und pennen.
Gruss
Dani
Nach oben   Versenden Drucken
#15536 - 26.07.02 09:58 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: dersailer]
Anonym
Nicht registriert
Moin, Moin!

Weiß ja nicht wie gross dein Rad ist, aber ich benutze das Alaska 2 seit 2 Jahren und mein Radl geht bestimmt nicht mit rein. Es ist so, dass man m. E. mit zwei Erwachsenen und Gepäck dieses Zelt gut gefüllt hat. Aber ansonsten ist es eine gute Wahl (Gewicht, Belüftung,...).

Gruss aus Kiel
Nico
Nach oben   Versenden Drucken
#15543 - 26.07.02 10:31 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Anonym]
Zwigges
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1239
Hallo,

also ich denke schon das in diese riesige, verlängerte Apsis zwei Räder reinpassen, oder hast Du evtl. das Modell mit der "kurzen Apsis? Das heißt glaube ich Arctis.

Gruß
Zwigges
Nach oben   Versenden Drucken
#15582 - 26.07.02 14:07 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Zwigges]
Abue
Nicht registriert
Moin!
Plage mich mich den gleichen Gedanken, auch 2 Räder (1 Lieger) sollen rein.
Mir scheint das Alaska 3 notwendig zu sein oder, wesentlich größer, das Vaude Monolith für 330 Teuro und 4.5 kg - aber dafür riesig.

Hat jemand vielleicht Erfahrung mit dem Teil?

Viel Erfolg,
Abue
Nach oben   Versenden Drucken
#15584 - 26.07.02 14:40 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Anonym]
monika
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 693
Hallo Abue,

Zitat:
Mir scheint das Alaska 3 notwendig zu sein

Auch in ein Alaska 3 bekommst du meiner Meinung nach keine Lieger rein.
Es ist allerdings für 2 Personen absolut riesig - aber auch sehr schwer.
Wir waren damit letztes Jahr unterwegs - der Bob und alle Taschen passten mühelos in die Apside, aber das Tandem hätten wir da nie reinbekommen - und wenn du nicht einen ultrakompakten Lieger hast, denke ich, dass die auch nicht reinpassen.

Gruß Monika

Nach oben   Versenden Drucken
#15642 - 26.07.02 23:39 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Abue]
dersailer
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Unterwegs in Japan

Habe mir das Space 2 im Katalog angesehen. Wie bekomme ich in diese Apsis ein Rad? Ein gefaltetes Birdy vielleicht, aber doch kein Reise-MTB, oder? Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren..! Das Modell 2 im Katalog hat zumindest keinen 3 Gestängebogen, um die Apsis aufzuspannen. Oder meinst Du evtl. das Space K2
Mit fragendem Blick und in tiefer Unwissenheit
Bis unterwegs! Björn bei neuen http://www.er-fahrungen.de
Nach oben   Versenden Drucken
#15711 - 28.07.02 10:18 Was soll die Spekulation ??? [Re: dersailer]
Flutenspringer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Zum Thema :" Passt das Rad oder nicht?" kann ich empfehlen :

1. Zeltmaße besorgen
2. Rad + Taschen gründlich abmessen (A, V)
3. Skizze machen und mit den Daten herumspielen und herausfinden ob es passt.

So hätte man schon mal ein absolutes Ergebnis.

Fluti



Nach oben   Versenden Drucken
#15775 - 29.07.02 13:40 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: dersailer]
Maze
Administrator
abwesend abwesend
Beiträge: 3517
Hallo dersailer,

anderer Vorschlag: Warum eigentlich die bikes mit in das Zelt nehmen? Kauf Dir doch einfach eine große Plane (Tarp), damit deckst Du dann die bikes komplett ab. Braucht kein extra Gestänge und keinen Bodenschutz, nur ein paar Heringe. Das ganze nahe am Zelt aufgestellt bekommst Du es auch mit, wenn sich nachts jemand daran zu schaffen macht. Ein Schloß zum Anschließen hast Du doch eh dabei, oder?

So kannst Du Dich beim Zeltkauf auf das Wesentliche konzentrieren, denn für zwei Fahrräder + Packtaschen müßte das ja sonst ein riesen Zelt werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#15780 - 29.07.02 14:00 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Maze]
monika
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 693
Zitat:
anderer Vorschlag: Warum eigentlich die bikes mit in das Zelt nehmen?

GENAU!
Da einTandem nie und nimmer in ein Zelt reingeht, haben wir dafür unser altes Baumarkt-Zelt zerschnitten und einen entsprechenden Überwurf geschneidert.
Nicht 100% Wasserdicht - auch sicherlich diskussionswürdig - aber preiswerter und leichter als ein Zelt, in dem dann ein dreckiges Fahrrad drinsteht.

Gruß Monika
Nach oben   Versenden Drucken
#15852 - 30.07.02 13:08 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: monika]
Berliner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1032
Also ich will mir das zelt nächstes jahr auch kaufen. HAlte es für eine sehr gute alternative zu den teurern mitbewerbern.

Bike gehört meiner MEinung nach auch nicht ins ZElt. Da wird der gute alte Flecktarnponcho drübergeworfen. Dann steht es trocken und verschwindet nachts glatt vom Erdboden. ;-)

Hier gibbet das Zelt übrigens sehr günstig. HAbe aber keine Erfahrung damit nur mal beim surfen drauf gestoßen

http://www.outdoor-discounter.de/

Also bei Erfahrungen mit dem Zelt bitte mir schreiben!

LG Daniel
Nach oben   Versenden Drucken
#15965 - 31.07.02 11:38 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Maze]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14968
Hallo,

sind wir Rabenfahrradbesitzer, weil unser Tandem immer draussen übernachtet (wenn möglich an einen Baum/Zaun angekettet, manchmal aber auch so).

Zum Thema Überwurf und Wasser würde mich trotzdem interessieren, ob das was bringt. Es kommt dann zwar kein Wasser von oben, aber umso mehr Schwitzwasser.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#15971 - 31.07.02 11:54 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Martina]
Tourenradler
Nicht registriert
***Es kommt dann zwar kein Wasser von oben, aber umso mehr Schwitzwasser.***

Moin Martina,

Schwitzwasser entsteht nur bei unzureichender Belüftung.
Wenn Ihr Euer Radl am Abend "ordentlich" abdeckt, ist es am Morgen danach trotzdem staubtrocken.

Nach oben   Versenden Drucken
#15972 - 31.07.02 12:10 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Martina]
Maze
Administrator
abwesend abwesend
Beiträge: 3517
Zitat:
Es kommt dann zwar kein Wasser von oben, aber umso mehr Schwitzwasser.

Schwitzt Euer Tandem nachts so viel? grins

Wenn der Boden schon beim Bedecken der bikes naß war, dann kann es morgens unter der Plane in der Tat recht feucht sein. Aber das sammelt sich nur äußerlich, selbst meine nicht wasserdichten Taschen sind dann innen noch trocken. Passiert eh nicht so oft.
Nach oben   Versenden Drucken
#15978 - 31.07.02 12:33 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Maze]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14968
Hi Maze,

Zitat:
Schwitzt Euer Tandem nachts so viel? grins


Klar, es muss ja den ganzen Tag hart arbeiten, Pferde schwitzen im Stall auch nach bäh

Im Ernst: wir haben es wie gesagt noch nicht probiert. Ich habe eher vom Schwitzwasser in der Zeltapsis geschlossen (auch da nicht abgedeckter Boden und keine Menschen zwinker )
Ausserdem hat ein längerer Aufenthalt in der Tiefgarage unserem (immer noch auf das Herrichten wartenden) Zweittandem nicht gut getan. Das habe ich auf die Feuchtigkeit geschoben und war deshalb in Sorge.


Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#15983 - 31.07.02 12:55 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Martina]
Tourenradler
Nicht registriert
***Pferde schwitzen im Stall auch nach ***

Nicht nur Pferde ... auch Esel, die selber treten müssen. grins
Nach oben   Versenden Drucken
#15987 - 31.07.02 13:31 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Martina]
monika
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 693
Zitat:
sind wir Rabenfahrradbesitzer, weil unser Tandem immer draussen übernachtet (wenn möglich an einen Baum/Zaun angekettet, manchmal aber auch so).

Nö - uns hat mit dem Koga die dumme Fragerei genervt - kaum ist der Überzug drüber sind alle still. (Das ganze sieht dann auf den ersten Blick aus wie ein Motorrad mit Überzug.)

Selbst nach einem Regen, ist das Tandem zum grössten Teil trocken (die Plane ist nicht 100% dicht) und der zusätzlich benötigte Überzug für den Sattel ist nicht weggeweht, sondern noch an seinem Platz. Auch das Moosgummi auf dem Lenker ist nicht so ekelig nass.

Da die Plane auch eher ein besserer Überwurf ist, gibt es auch keine Probleme mit Schwitzwasser. DIe Plane schliesst ja nicht 100% mit dem Boden ab, sondern hört teilweise 5cm darüber auf - zusätzlich ist die Plane unten schmaler geschnitten als oben.

Ob wir uns für das neue Tandem auch eine neue/passende Plane schneidern, weiss ich noch nicht. Das alte Zelt war halt eh da, und hatte nun wirklich keinen grossen Wert.
Ausserdem wiegt die Plane nur ca 300g und hat ein sehr kleines Packmass.

Gruß Monika

Ich/Wir hab(en) aber auch ausserdem noch folgende "unsinnige" Sachen mit:
- eine Wolldecke (auch im Sommer)
- Faltschüssel und Faltkanister
- je einen Teller, Tasse, Löffel und Gabel pro Person
- Trangia mit 2 Töpfe, 2! Pfannen, 1 Teekessel, 2! Topfhalter und dem "Brettchensieb"
- Stoffbeutel für den kleinen Einkauf, Müllbeutel, Beutelklipser, Handtuch und Lappen, 2 Taschenmesser
- Wäscheleine und Klammer
- Unterlegplane fürs Zelt
- Daunenjacke (ja - auch im Sommer - ist aber auch ein prima Kopfkissen)
- Teddybär zum Knuddeln
- Bücher
- Rucksacksystem, um aus einer Ortliebtasche einen Rucksack zu machen
- 2 kleine Isomatten als Sitzkissen
- Handy
- Höhenmesser
- pro Prson mind. eine Taschenlampe
- alle benötigten Radkarten
- z.T. Prospektmaterial
- über 2kg Werkzeug incl. ev. brauchbarer Schrauben, Ersatzkettenglieder, Speichen,

( Für die obige Liste ist noch kein Hänger notwendig, aber das Packen ist deutlich leichter mit Hänger)

Demnächst wollen wir die Luxusliste um folgende Gegenstände erweitern:
- kleinem Radio
- Korkenzieher
- Zeltlaterne/Zeltkerze
- Flachman für ne kleine Portion Alk.
Nach oben   Versenden Drucken
#15997 - 31.07.02 14:13 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: monika]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14968
Hallo Monika,

zu Deiner 'Luxuxliste': Du wirst mir immer sympatischer schmunzel Das meiste davon ist kein Luxus, sondern dringend notwendig zwinker

Im einzelnen:

> - Faltschüssel und Faltkanister

Falls ihr mal nach Kanada geht (USA soll gerüchteweise ähnlich sein): da ist die Faltschüssel kein Luxus, es gibt so gut wie nirgends Spülbecken oder gar Küchen.

> - je einen Teller, Tasse, Löffel und Gabel pro Person

wir auch, bzw. der Teller wird durch eine Müslischüssel ersetzt

> - Trangia mit 2 Töpfe, 2! Pfannen, 1 Teekessel, 2! Topfhalter und dem "Brettchensieb"

wir beschränken uns zwar auf einen Topf und eine Pfanne, wirklich häufig nutzen wir aber nur den Teekessel (wird auch bei in Hütten vorhandenem Geschirr genommen, weil meistens alles nach Kaffee schmeckt). Da wir wenn möglich abends essen gehen, sind Topf und Pfanne auch eher Luxus.

> - Stoffbeutel für den kleinen Einkauf, Müllbeutel, Beutelklipser, Handtuch und Lappen, 2 Taschenmesser

Stoffbeutel haben wir vor einiger Zeit durch einen faltbaren Minirucksack ersetzt, das geht auch mal für die kleine Wanderung. Aber irgendwas 'brauchen' wir auch, jedenfalls besitze ich eine Menge Stofftaschen, die ich im Urlaub gekauft habe, weil halt keine dabei war. Als Müllbeutel benutzen wir die Plastiktüten, die wir irgendwie trotz Stoffbeutel in ausreichender Zahl aufgedrängt bekommen. Statt Taschenmesser ein Faltbesteck (Löffel, Gabel, Taschenmesser).
Sogar zwei Lappen: einen zum Spülen und einen, um die Dreckspritzer von den Packtaschen zu putzen, ehe sie ins Hotel kommen

> - Wäscheleine und Klammer

nur Wäscheleine zwinker

> - Unterlegplane fürs Zelt

sowieso

> - Daunenjacke (ja - auch im Sommer - ist aber auch ein prima Kopfkissen)

als Kopfkissen nehm ich einen dicken Fleecepulli, der viel zu viel Platz in meiner Packtasche einnimmt

> - Teddybär zum Knuddeln

Ich bin noch viel schlimmer, ich *kaufe* fast auf jeder Radtour ein Stofftier, am liebsten einen Elch. Der sitzt dann immer dekorativ hinten auf dem Tandem, wenn es nicht schifft.

> - Bücher

na klar, darunter mindestens ein Reiseführer

> - Handy

das ist kein Luxus *duck*

> - Höhenmesser

statt dessen GPS, aber nicht zum Navigieren, nur zum Route festhalten und staunen, wie weit wir schon von daheim weg sind.

> - pro Prson mind. eine Taschenlampe

wir begnügen uns mit einer, nehmen aber eine Kerzenlaterne und noch eine Citronella-Mückenkerze in der Dose mit

> - alle benötigten Radkarten

so wir sie haben, manchmal werde sie auch unterwegs gekauft

> - z.T. Prospektmaterial

eigentlich immer, z.B. Campingplatz bzw. sonstige Unterkunftsverzeichnisse oder Sehenswürdigkeiten für die nächsten Tage. Zum Teil wirds nach Gebrauch weggeschmissen, zum Teil gesammelt und archiviert (und bei Bedarf nicht wiedergefunden)

> - über 2kg Werkzeug incl. ev. brauchbarer Schrauben, Ersatzkettenglieder, Speichen,

gewogen hab ichs noch nie, es ist aber ne ganze Menge (gebrannte Kinder...) Nach mehreren speichenbruchfreien Urlauben haben wir das letzte Mal tatsächlich die Speichen vergessen

( Für die obige Liste ist noch kein Hänger notwendig, aber das Packen ist deutlich leichter mit Hänger)

Ohne Hänger muss ich das Bein so weit heben wirr

> Demnächst wollen wir die Luxusliste um folgende Gegenstände erweitern:
> - kleinem Radio

hatten wir auch schon mal dabei, hat sich aber nicht so bewährt.

Was es bei uns noch so gibt:

- Tasche auf dem hinteren Gepäckträger (ist da fast immer drauf) ohne Inhalt, um voluminöse Einkäufe (Chipstüten, Kekse...) verstauen zu können, ohne alles umzupacken bzw. um bei Pulli-an-Pulli-aus-Wetter den Pulli reinzutun.

-Schlafanzüge. Seit neuestem aus Seide
-Souvenirs. Ich hab mal eine Tasse-Teller-Kombination aus Keramik durch fast ganz Finnland transportiert.
-pro Person ein Waschbeutel (ist bei getrennten Waschräumen ganz praktisch, dann kann man gleichzeitig duschen)
-Shampoo, Duschgel und Seife (allerdings alles in Probiergrösse)
-Tubenwaschmittel
-Spülmittel (Probiergrösse)
-einen Sonnenhut
-zwei Lenkertaschen
- bei Flugreisen: einen Sack, um den BOB einzupacken und eine Riesentasche (flach zur Plane ausbreitbar) um während des Fluges alle Packtaschen reinzustecken. Das nächste Mal vielleicht auch noch den Koffer für das Tandem (zusammenlegbar)
- diverse farbige Stoffbeutelchen, um Ordnung in den Packtaschen zu halten.
-ausserdem leisten wir uns den Luxus nicht ganz voller Packtaschen, um nach einem bestimmten System packen zu können.

So jetzt hör ich aber lieber auf zwinker

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#15999 - 31.07.02 14:21 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: monika]
matti
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 400
> Demnächst wollen wir die Luxusliste um folgende Gegenstände erweitern:
> - Korkenzieher

Wie habt Ihr denn die bisherigen Touren überstanden schockiert grins ?
Gruss, Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#16002 - 31.07.02 14:45 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: matti]
monika
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 693
Zitat:
> Demnächst wollen wir die Luxusliste um folgende Gegenstände erweitern:
> - Korkenzieher

Wie habt Ihr denn die bisherigen Touren überstanden ?


Entweder hatte jemand einen mit oder ... es soll da auch Flaschen mit Schraubverschluss geben. peinlich
Bevor ich mich jetzt ducke und wegrenne - selbst die letzte Erzeugerabfüllung aus Baden Würtenberg hatte einen Schraubverschluss. grins
Ansonsten trinken wir am liebsten Saft, Sprudel und Milch oder auch mal Cola oder Bier - alles Sachen für die man keinen Korkenzieher braucht.
Aber seitdem wir aber unseren "normalen" Dosenöffner durch die 30g Sparversion getauscht haben, ist noch Platz in einer der beiden Küchenbeutel. zwinker

Gruß Monika
Nach oben   Versenden Drucken
#16011 - 31.07.02 15:29 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Martina]
monika
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 693
Zitat:

Was es bei uns noch so gibt:
- Schlafanzüge. Seit neuestem aus Seide
- einen Sonnenhut
- zwei Lenkertaschen


Ist ein Sonnenhut/Schlafanzug auch schon Luxus? *UPS*
Hmm - 2 Lenkertaschen - und auf dem Gepäckträger eine Tasche?
Mit dem Tandem? Wie geht das? verwirrt
Wenn wir 2 Lenkertaschen haben, ist die 2. mit entsprechendem Sattelstangenadapter nach hinten angebracht, und belegt den halben Gepäckträger ...
Oder habt Ihr da die ultimative Idee gehabt?

Gruß Monika
Nach oben   Versenden Drucken
#16013 - 31.07.02 15:39 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: monika]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14968
Hi Monika,

da ich noch nie von jemand gehört habe, dass er einen Schlafanzug mitnimmt, hab ich das bisher immer für Luxus gehalten. Wenn es keiner ist umso besser.

Die zweite 'Lenkertasche' ist eine Hüfttasche. Sie hat quer über den Taschendeckel verlaufende Riemen und wird mit diesen am Sattel des Captains befestigt (bzw. an durchs Sattelgestell gefädelten Ringen). Es geht nicht soviel rein wie in eine normale Lenkertasche, aber für meinen Geldbeutel, Schlüssel, Sonnenbrille u.ä. langts gut. Ausserdem hat sie zwei Flaschenhalter, in die prima noch Halbliter-Colaflaschen oder Dosen gehen. Alternativ hab ich schon eine grosse Ortlieb-Satteltasche gesehen. Letztere ist aber ohne Rad nicht so gut zu transportieren wie die Hüfttasche

Ach ja, was ich noch vergessen habe: im deutschsrachigen Raum kaufe ich gerne mal eine Zeitschrift, Wolfgang dagegen hat eine Vorliebe für die sehr volumiöse 'Zeit', an der er meist eine halbe bis ganze Woche liest. D.h. das muss auch noch mit.

Gruss Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#16024 - 31.07.02 17:00 Re: Tatonka Alaska2 für Biker geeignet? [Re: Martina]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14968
Hi Monika,

nochmal zur Lenkertasche: hab gerade ein altes Bild angeschaut, das über meinem Schreibtisch hängt schmunzel. Damals hatten wir hinten doch eine normale Lenkertasche, allerdings eine von Tschibo (oder so). Sie hatte innen keine Versteifung und wurde eigentlich mit Riemen am Lenker befestigt. Wir haben sie stattdessen am Sattel vom Captain befestigt und unter den Stokervorbau geschoben. Ging auch, nur hatten die Riemen keine ordentlichen Schnallen, sie gingen ab und zu mal in voller Fahrt auf traurig .

Martina
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de