Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
7 Mitglieder (Felix-Ente, bergradler, M4TL0, ta7h12, kjm, Werni, 1 unsichtbar), 75 Gäste und 391 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27518 Mitglieder
92616 Themen
1431880 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3200 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 6 von 6  < 1 2 3 4 5 6
Themenoptionen
#1408565 - 07.12.19 23:31 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Hallo liebes Forum,

ich wollte mal einen kurzen Bericht über den Aufbau geben.

Gestern wurden die Laufräder geliefert. Ich habe ja nicht so viel Erfahrung mit per Handarbeit gebauten Rädern, aber von dem was ich verstehe, finde ich, dass die Menschen bei Rotorbikes eine sehr gute Arbeit geleistet haben. Bin sehr zufrieden. (zählt das schon als Werbung und ist es im Forum verboten?!) Ich habe das sofort losgelegt und angefangen zu schrauben. Erstaunlicherweise war ich sehr gut vorbereitet und es lief super, nichts fehlte und nichts war falsch eingekauft, bis auf eines! Die Veloce Bremsschalthebel von Campagnolo sind für Rennräder konzipiert, was mir nicht klar war. Das hat sich in den Längen der bereits geschnittenen Bremsaussenhüllen gezeigt. Heute habe ich welche von Jagwire bestellt. Die haben aber 5mm Durchmesser, wobei die Campagnolo-Hüllen 4,9mm haben. Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass das nicht viel ausmacht. Dazu habe ich noch gleichmarkige Züge bestellt, die 1,5mm Durchmesser haben, statt 1,6 von Campagnolo. Eine Alternative habe ich nicht gefunden. Hoffentlich passt alles gut zusammen.

Also nächste Woche!
Nach oben   Versenden Drucken
#1408607 - 08.12.19 17:15 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5503
Die Züge sowohl zum Schalten als auch zum Bremsen haben bei Campa andere Nippel als die bei Shimano und SRAM Üblichen.
Ein Campabremszug ist aber bei einem Disk Trucker lang genug bei 58er Rahmenhöhe und relativ breitem Rennlenker mit 110er Vorbau.
Bei den Hüllen hat Du hoffentlich die 'Kompressionsfreie' von Jagwire genommen.Die ist für die HR-Bremse schon notwendig wegen des Druckpunkts.

Gruß
Thomas

Geändert von thomas-b (08.12.19 17:19)
Änderungsgrund: Tipper
Nach oben   Versenden Drucken
#1408609 - 08.12.19 17:59 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: thomas-b]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
ja genau, wegen der speziellen Nippel musste ich die Jagwire-Sets zurückschicken und jetzt habe ich glaube ich die richtigen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1408614 - 08.12.19 18:19 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5503
Hat diese Set denn auch Kompressionsfreie Hülle? Ich habe da schon Fehlgriffe getan.
Verlink mal welches Du gewählt hast?
Nach oben   Versenden Drucken
#1408616 - 08.12.19 18:27 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: thomas-b]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
ja alles war kompressionsfrei was ich gekauft habe.

Der Fehlkauf war das und das

Jetzt habe ich das und zwei Stück von dem bestellt.

Die Nippel stimmen jetzt und die Hüllen sind KF.
Nach oben   Versenden Drucken
#1408879 - 12.12.19 19:29 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Das Rad habe ich inzwischen schon aufgebaut und damit eine kleine Runde probegefahren. Es fühlt sich lustig an, muss ich sagen. Weiß nicht ob das an dem RR-Lenker liegt und nur eine Umstellungssache ist oder ob ich da noch einiges anpassen muss. Das wird sich in den nächsten Tagen zeigen...

Ein paar Sachen bzw. Probleme:

Die HY/RD Bremsen habe ich Schritt per Schritt nach der TRP Anleitung installiert und eingestellt. Die Bremskraft ist aber auf jeden Fall sehr verbreserungsbedürftig. Einige Optionen habe ich bislang gefunden:
1) Es gibt auf Youtube ein Video (das scheinbar im gleichen Studio wie andere TRP-Videoanleitungen aufgenommen wurde), in dem es gezeigt wird, wie man einen HY/RD-Bremskörper für Campagnolo und ältere Shimano Hebel modifizieren könnte. Ungünstig, weil man hier im Bremskörper eine neue Rille einsägen muss.
2) ein gewisser Joe Jackson hat für dieses Problem kürzere Bremsarme entwickelt, die 35 + 12-15 Dollar kosten würden. Von den Feedback scheint es eine gut funktionierende Lösung zu sein. Hier ein Video dazu Link

Die Schaltung mit Hilfe vom Shiftmate 3 funktioniert jetzt ok, könnte aber noch besser werden. Mir scheint die Verbindung zwischen dem Shiftmate und dem Schaltwerk seltsam, da sich der Zug an der Stelle nicht gerade (=sauber) ins Schaltwerk führen lässt. Der Zug ist zum Glück noch nich geknickt. Ich baue es morgen wieder ab und experimentiere mit ein paar Endkappen, ob das sauberer hinzubekommen ist. Dem Shiftmate lag zwar ein Teil --ähnlich wie eine Endkappe-- bei, das ich benutzt habe, um den Zug in den Shiftmate einzuführen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich da alles richtig verwendet habe.
Hat jemand damit Erfahrungen und kann mir dazu einen Tipp geben, wie ichs am Besten machen könnte? (in diesem Google Drive Ordner habe ich ein paar Fotos hochgeladen, die die Situation visuell beschreiben)

Die dritte Baustelle sind die Schutzbleche. Durch die Größe der Bremskörper erreichen die Bluemels-Streben die entsprechenden Ösen an der Gabel nicht bzw. sie müssen geknickt werden, was ich erstmal nicht als eine vernünftige Lösung sehe. An der Lowrideröse möchte ich auch ungern die Streben anbringen, weil die Stabilität des Blechs scheint mir dadurch verringert zu werden. Vielleicht helfen da ein paar dicke Gummiunterlegscheiben? Stabil wird das auch nicht. Hat jemand hierfür Vorschöäge?
Die Schiebebrücke im Set war für einen 40er Reifen. Ich habe die SKS kontaktiert und sie senden mir eine entsprechend große zu.

Ich muss sagen, ich hätte nicht gedacht, dass es so kompliziert wird. Aber naja, es war eigentlich schon zu erahnen... ein Mischmasch von unterschiedlichsten Dingern...Soweit bin ich erstmal. Ich bedanke mich für eventuelle Vorschläge und Ideen im Voraus und habt ein schönes und baldiges Wochenende!

Geändert von yellowmug (12.12.19 19:32)
Änderungsgrund: falscher Link aktualisiert
Nach oben   Versenden Drucken
#1408887 - 12.12.19 21:06 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
adrenalin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 216
Zeig doch mal ein Foto?
Sind halt einige Bastellösungen verbaut. Aber so gewollt. Gute Fahrt und Geduld BEIM Lösen bei Probleme.
Nach oben   Versenden Drucken
#1408897 - 13.12.19 07:55 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4642
Zum Adaptieren der Bremsen:
Für die erste Lösung wird ein gesägt, wo der Hersteller Material gelassen hat. Ich würde sagen, das ist eine etwas unschöne Lösung. Die meisten Hersteller denken sich etwas dabei, wenn sie Material verbauen, und haben nicht immer nur die Schönheit im Fokus. Angesichts des dünnen Steges, der durchsägt wird, nehme ich an, dass der Hebel trotzdem halten wird. Garantie dafür gibt es natürlich keine. (Oder ließe sich auch ein Loch bohren? Ein Loch schwächt wahrscheinlich weniger.) Die zweite Lösung schaut besser aus.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1408901 - 13.12.19 08:18 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8658
In Antwort auf: yellowmug


Die Schaltung mit Hilfe vom Shiftmate 3 funktioniert jetzt ok, könnte aber noch besser werden. Mir scheint die Verbindung zwischen dem Shiftmate und dem Schaltwerk seltsam, da sich der Zug an der Stelle nicht gerade (=sauber) ins Schaltwerk führen lässt. Der Zug ist zum Glück noch nich geknickt. Ich baue es morgen wieder ab und experimentiere mit ein paar Endkappen, ob das sauberer hinzubekommen ist. Dem Shiftmate lag zwar ein Teil --ähnlich wie eine Endkappe-- bei, das ich benutzt habe, um den Zug in den Shiftmate einzuführen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich da alles richtig verwendet habe.
Hat jemand damit Erfahrungen und kann mir dazu einen Tipp geben, wie ichs am Besten machen könnte? (in diesem Google Drive Ordner habe ich ein paar Fotos hochgeladen, die die Situation visuell beschreiben)

Moin! Nur auf die Schnelle: Hast du mal versucht, den Shiftmate andersherum einzubauen? Also so, dass da, wo der Zug jetzt eingeführt wird, an das Eingang des Schaltwerks kommt und der jetzige Zugausgang zum Schaltzug zeigt?
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1408942 - 13.12.19 12:19 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Hallo,

unten sind die Bilder (für höhere Auflösung anklicken)von den jeweiligen Baustellen:

Shiftmate




Bremssattel. Hier habe ich die Stelle markiert, wo durch eine Kerbe oder ein Loch ein kürzerer Hebelweg ermöglicht werden könnte.




Schutzblech



In Antwort auf: adrenalin
Zeig doch mal ein Foto?

Siehe bitte oben schmunzel


In Antwort auf: irg
...Die meisten Hersteller denken sich etwas dabei, wenn sie Material verbauen, und haben nicht immer nur die Schönheit im Fokus. Angesichts des dünnen Steges, der durchsägt wird, nehme ich an, dass der Hebel trotzdem halten wird. Garantie dafür gibt es natürlich keine. (Oder ließe sich auch ein Loch bohren? Ein Loch schwächt wahrscheinlich weniger.)...

danke für deine Meinung. Ich denke auch, dass der Arm dadurch weniger Stabil wird, dass dieser Steg seine Funktion quasi verliert. Eine Bohrung wäre ein sicherer und geringerer Eingriff. Ich gehe nicht davon aus, dass die Arme beider Bremssättel gleichzeitig brechen würden, daher werde ich wahrscheinlich die Loch-Lösung erst ausprobieren, und sollte es irgendwann an einem der Sättel einen Bruch geben, funktioniert der andere Sattel noch. Dann bestelle ich mir die kürzere Arme von dem Joe.


In Antwort auf: BaB
Hast du mal versucht, den Shiftmate andersherum einzubauen? Also so, dass da, wo der Zug jetzt eingeführt wird, an das Eingang des Schaltwerks kommt und der jetzige Zugausgang zum Schaltzug zeigt?

Ich glaube schon, das sah auch nicht besonders stimmig aus. Ich probiere es heute nochmal und schaue wie´s aussieht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1408981 - 13.12.19 16:31 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4642
Hallo!

Bei dieser Höhe des Bauteiles würde ich bohren, nie sägen. Ich weiß nicht, warum der Typ im Video auf Sägen gekommen ist.

Bohren, und die Enden des Bohrloches vorsichtig entgraten, mit einem möglichst kleinen Loch und ganz unten.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1409002 - 13.12.19 18:01 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: irg]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97


gebohrt habe ich da ein Loch mit einem 1,5mm Bohrer. Möglichst nah an der Innenkante, damit der Zug gerade gezogen wird. Es fühlt sich schon ein bisschen besser an. Mal schauen wie es bei der nächsten Probefahrt wird. Ich berichte dann!
Nach oben   Versenden Drucken
#1409005 - 13.12.19 18:32 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
adrenalin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 216
Viel Erfolg und zeig mal Bilder vom ganzen Fahrrad.
Nach oben   Versenden Drucken
#1409035 - 14.12.19 12:36 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2259
In Antwort auf: yellowmug



Wenn Du folgendes schon probiert hast....

- Schaltzug raus
- Shiftmate am Schaltwerk korrekt ansetzen, so dass er bündig auf der Abstützung am SW sitzt (passt er dann um / über die SW-Befestigung?)
- Zughülle soweit kürzen, dass sie vom Kettenstrebenanschlag direkt (gerade) in den Schiftmate führt
- Zug montieren
- Rad einsetzen - durchschalten.

Sollte das oben genannte nicht funktionieren, bleibt als die bessere Lösung (ohne Gefrickel und Gebastel), ein solches SW zu besorgen, da bleibt für den Shiftmate wegen dem größeren erforderlichen Schalthüllenbogen mehr Platz für die Montage *). Dieses SW packt offiziell dann nur 34 Zähne an der Kassette - das jetzt montierte RD-592 kann bis 36 Zähne vertragen.
Der Shiftmate ersetzt (weitestgehend) den sonst erforderlichen leichten Schalthüllenbogen. Weil bei Schadow-Schaltwerken die Abstützung der Zughülle am SW beim schalten nicht bewegt wird, genügt dort eine flache Zugführung - im Gegensatz zu diesem Konstrukt RD-591, bei dem die Zugabstützung am SW in der Schaltbewegung mitwandert, und der Schaltzugbogen die Bewegung ausgleichen muss.

*) Die erforderlichen "paar Zentimeter" neue Zughülle nicht vergessen

In Antwort auf: yellowmug

Schutzblech


Die störende Befestigungsschraube für den Disc-Adapter durch eine Senkkopfschraube mit möglichst geringem Maß "k" und passender Unterlegscheibe ersetzen. Damit ist der dicke Schraubenkopf schonmal aus dem Weg, den Rest zur Schutzblechbefestigung füttert man mit ein bis zwei Unterlegscheiben auf - fertig!

Meine Meinung zu dem ganzen Schaltungs- und Bremsengefummel:
Bremse: TRP Hylex
Schalthebel: Lenkerendschalter in 9- oder 10-fach
Schaltwerk: 9-fach Shimano MTB

Wenn einem das Geschalte am Lenkerende bei RR-Lenker nicht gefällt, gäbe es noch die Lösung, das Ganze am Oberlenker mit passenden Adaptern unterzubringen
(sieht in der Praxis dann so aus - läuft mit 10-fach-Lenkerendschaltern + 9-fach-RD-952-XTR-SW auf 11/34-er Kassette problemlos und knackig.)

Damit kann man sich das ganze Gefummel mit Shiftmates, "Verheiraten" von Teilen, die nicht zusammen passen und anbohren von Bremsen, sparen.
Wenn Du zusammenrechnest, was Du bis jetzt alles gekauft hast, wäre die einfachere Lösung (verbauen zueinander kompatibler Teile) mit Sicherheit nicht teurer gewesen....
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1409176 - 15.12.19 16:28 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: adrenalin]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Hier ist ein Foto von dem aktuellen Stand:

[url=https://www.bilder-upload.eu/bild-5643f7-1576423224.jpg.html][bild]https://www.bilder-upload.eu/upload/5643f7-1576423224.jpg

Viel zu großes Bild in Link gewandelt. Bitte max 1024px in der Breite
Siehe auch:https://www.rad-forum.de/topics/260459#Post260459
Hinweise an die Beitragschreiber (Treffpunkt)


Mit den Bohrungen ist der Druckpunkt etwas nach vorn gebracht. Also es hat geholfen, aber eine sichere Bremsleistung ist es noch nicht. Liegt es an dem sogenannten Einbremsen? oder das hat damit nichts zu tun?

Geändert von Juergen (15.12.19 18:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1409179 - 15.12.19 16:44 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: Behördenrad]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
In Antwort auf: Behördenrad
In Antwort auf: yellowmug



Wenn Du folgendes schon probiert hast....

- Schaltzug raus
- Shiftmate am Schaltwerk korrekt ansetzen, so dass er bündig auf der Abstützung am SW sitzt (passt er dann um / über die SW-Befestigung?)
- Zughülle soweit kürzen, dass sie vom Kettenstrebenanschlag direkt (gerade) in den Schiftmate führt
- Zug montieren
- Rad einsetzen - durchschalten.

Sollte das oben genannte nicht funktionieren, bleibt als die bessere Lösung (ohne Gefrickel und Gebastel), ein solches SW zu besorgen, da bleibt für den Shiftmate wegen dem größeren erforderlichen Schalthüllenbogen mehr Platz für die Montage *). Dieses SW packt offiziell dann nur 34 Zähne an der Kassette - das jetzt montierte RD-592 kann bis 36 Zähne vertragen.
Der Shiftmate ersetzt (weitestgehend) den sonst erforderlichen leichten Schalthüllenbogen. Weil bei Schadow-Schaltwerken die Abstützung der Zughülle am SW beim schalten nicht bewegt wird, genügt dort eine flache Zugführung - im Gegensatz zu diesem Konstrukt RD-591, bei dem die Zugabstützung am SW in der Schaltbewegung mitwandert, und der Schaltzugbogen die Bewegung ausgleichen muss.

*) Die erforderlichen "paar Zentimeter" neue Zughülle nicht vergessen

In Antwort auf: yellowmug

Schutzblech


Die störende Befestigungsschraube für den Disc-Adapter durch eine Senkkopfschraube mit möglichst geringem Maß "k" und passender Unterlegscheibe ersetzen. Damit ist der dicke Schraubenkopf schonmal aus dem Weg, den Rest zur Schutzblechbefestigung füttert man mit ein bis zwei Unterlegscheiben auf - fertig!

Meine Meinung zu dem ganzen Schaltungs- und Bremsengefummel:
Bremse: TRP Hylex
Schalthebel: Lenkerendschalter in 9- oder 10-fach
Schaltwerk: 9-fach Shimano MTB

Wenn einem das Geschalte am Lenkerende bei RR-Lenker nicht gefällt, gäbe es noch die Lösung, das Ganze am Oberlenker mit passenden Adaptern unterzubringen
(sieht in der Praxis dann so aus - läuft mit 10-fach-Lenkerendschaltern + 9-fach-RD-952-XTR-SW auf 11/34-er Kassette problemlos und knackig.)

Damit kann man sich das ganze Gefummel mit Shiftmates, "Verheiraten" von Teilen, die nicht zusammen passen und anbohren von Bremsen, sparen.
Wenn Du zusammenrechnest, was Du bis jetzt alles gekauft hast, wäre die einfachere Lösung (verbauen zueinander kompatibler Teile) mit Sicherheit nicht teurer gewesen....


Danke für deine ausführlichen Tipps. Das mit den Bremsen und Lenkerendschalthebeln finde ich sinnvoll, aber wahrscheinlich für die nächsten Projekte. An diesem Rad werde ichs schon irgendwie hinbekommen, hoffentlich schmunzel

Ich werde hier berichten, was das Ergebnis mit der Zugführung am SW wird.

Viele Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1409181 - 15.12.19 17:26 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8658
Zum Shiftmate: Kann es ein, dass du ihn ohne Schaltzugendkappe direkt an das Schaltwerk steckst und auch die Schaltzughülle ohne Endkappe direkt an das Shiftmateteil steckst? Für mich sieht es auf den Bildern so aus, als ob es dann besser passen könnte. Rest s. Behördenrad, insbesondere sein Vorschlag mit einem anderen Schaltwerk finde ich überlegenswert. Der Shiftmatze nimmt ja einen großen Teil des normalerweise rund 180° Schaltzugbogens vor dem Schaltwerk weg, du musst den Zug schon wieder in eine andere Richtung auslenken, damit es passt.
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1409261 - 16.12.19 12:13 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: BaB]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
So sieht es heute aus. Ich hab die Hülle um 2cm verkürzt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1409401 - 18.12.19 00:02 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Hallo liebes Forum,

heute bin ich eine Runde gefahren und denke die Bremsen werden besser. Ich bin einfach mal eine halbe Stunde gefahren und versucht dabei öfter zu bremsen, um zu schauen, wie gut es in unterschiedlichen Situationen bremst. Ist es das sogenannte Einbremsen? oder muss man dabei was anders noch ausprobieren?

Mir ist aufgefallen, dass es manchmal unter meinen Füßen (auf Pedalen, bzw. meinen Kontaktpunkten mit dem Antrieb) vibriert. Als wäre etwas da nicht fest, aber diese Vibration ist sehr leicht und minimal, aber trotzdem da. Macht es Sinn? Ich weiß nicht wie ich das am besten beschreiben kann... Weiß jemand woran es liegen könnte und ob man das beheben kann?
Nach oben   Versenden Drucken
#1412999 - 23.01.20 19:31 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Hallo liebes Forum,

nun sind es einige Wochen, seit dem das Fahrrad täglich benutzt wird und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nicht sehr überraschend war das Gesamtgewicht von ca. 16kg! Ich komme aber damit klar, glaube ich. Ende März werde ich damit die umgebende Landschaft erkunden. Bis dahin erfolgen einige Anpassungen, die sich nach und nach zeigen werden.

Hier (PDF im G-Drive) habe ich eine Liste von den Komponenten inkl. Preise hochgeladen. Ein paar Bilder werde ich demnächst machen und posten.

Falls jemand fragen zu den verwendeten Teilen hat, werde ich sie gern beantworten.

Ich bedanke mich ganz ganz herzlich bei allen, die mir dabei mit ihrem Rat und Hinweisen geholfen haben!

Viele Grüße,
Khashayar
Nach oben   Versenden Drucken
#1413010 - 23.01.20 20:45 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2320

DAnke, das sieht sehr aufschlussreich aus und zeigt auch, was ein EInzelaufbnau kosten kann. An viele Dinge denkt man ja gar nicht, Spezialwerkzeuge, Fett, Kleinteile, die dann doch ins Geld gehen
Aber habe ich das richtig gesehen? 2x10 Ergopower und 48-36-26- er Kurbel? Funktioniert das?

VG aus Budapest
Martin
Zum Fahrradschrauben bräuchte man eigentlich 3 Hände, wenigstens eine davon sollte eine rechte sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1413072 - 24.01.20 10:57 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: martinbp]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Hallo Martin,

das funktioniert eigentlich ganz gut. hier wird es sehr gut erklärt. Ich habe mich für diese Option entschieden, weil es günstiger war als eine Shimano Alternative. Hinten schaltet es auch sehr gut. Das Einstellen (hinten und vorn) braucht aber wirklich Geduld...

Zu den Kosten muss ich sagen, dass ich mit einem höheren Betrag gerechnet hatte. Darum bin ich froh, dass ich mit ca. 2000 € das hinbekommen habe. Es ist um einiges teurer geworden als ein Disc Trucker Komplettrad. Ich hatte da kein Komplettrad gefunden, bei dem ich mit diesen Anpassungen unter 2000€ geblieben wäre. Laufräder, Bremsen, Sattel, Pitlock, viele Werkzeuge und Kleinteile... ca. 100€ Versandkosten und viele Stunden Forschung im Internet!!
Für dieses Projekt musste ich als Student erstmal viel sparen, also keineswegs ist es ein normaler Einkauf für mich schmunzel

Hier sind ein paar Bilder von heute.





Viele Grüße,
Khashayar
Nach oben   Versenden Drucken
#1413111 - 24.01.20 14:03 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
BotBiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 65
Hallo, ist toll geworden!

Wollte auch nur mal Danke sagen, wir die Liste mit allen Teilen etc. Hilft mir ein bisschen, damit ich weiß worauf ich mich bei meinem ersten Selbstbau einlasse ;-)

Aktuell auch, weil ich gar nicht wusste das man eine Gabel "verlängern" kann.
beste Grüße - paul
----
Es gibt keine schlechte Kleidung - Nur das falsche Wetter!
Nach oben   Versenden Drucken
#1413136 - 24.01.20 19:03 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
adrenalin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 216
Ist das eine endgültige Sitzposition? Die Hebel zeigen ja sehr gen Himmel. Kannst du so Unterlenker greifen? Schalten da ei?
Man sieht ja viele Trucker mit Spacerturm, aber deine Lenker Höhe ist schon extrem. Vielleicht wenigstens den verstellbaren Vorbau gegen einen festen tauschen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1413137 - 24.01.20 19:14 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2320
Danke für den Link,
diese Umrüstung ist vielleicht auch für mich noch eine Option. Campa war bsiher bei mir außerhalb meiner Vorstellungswelt

VG aus Budapest
Martin
Zum Fahrradschrauben bräuchte man eigentlich 3 Hände, wenigstens eine davon sollte eine rechte sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1413203 - 25.01.20 10:24 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: adrenalin]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
In Antwort auf: adrenalin
Ist das eine endgültige Sitzposition? Die Hebel zeigen ja sehr gen Himmel. Kannst du so Unterlenker greifen? Schalten da ei?
Man sieht ja viele Trucker mit Spacerturm, aber deine Lenker Höhe ist schon extrem. Vielleicht wenigstens den verstellbaren Vorbau gegen einen festen tauschen.


Was heißt eine extreme Lenkerhöhe? Er ist auf derselben Höhe wie der Sattel.

Den Unterlenker kann ich greifen aber es ist nicht sehr angenehm. Ich werde den Lenker (nicht den Vorbau) um 5 bis 10 Grad nach unten drehen. Ansonsten finde ich eigentlich gar nicht dass die Hebel Gen Himmel zeigen.

Viele Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1413455 - 26.01.20 15:27 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
pfluft
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 103
Cooles Teil!
Nach oben   Versenden Drucken
#1413457 - 26.01.20 15:33 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
pfluft
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 103
Wie bist Du mit dem Lenker zufrieden?
Nach oben   Versenden Drucken
#1413468 - 26.01.20 16:55 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: yellowmug]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2259
In Antwort auf: yellowmug

Was heißt eine extreme Lenkerhöhe? Er ist auf derselben Höhe wie der Sattel.

Den Unterlenker kann ich greifen aber es ist nicht sehr angenehm. Ich werde den Lenker (nicht den Vorbau) um 5 bis 10 Grad nach unten drehen. Ansonsten finde ich eigentlich gar nicht dass die Hebel Gen Himmel zeigen.
Der Modolo-Lenker hat eine (für die heutige Montage der Bremsschalthebel) veraltetet Form. Die korrekte Montage des Lenkers mit parallel zum Boden ausgerichtetem unterem Griffstück führt zu einem deutlich schrägen Abfall des seitlichen Oberlenkerbereichs zu den vorderen Bögen. Eine ebene "Fläche" bis auf die Bremsgriffe ist damit nicht zu erreichen - oder den Lenker so lassen, wie er jetzt montiert ist, und den Unterlenker als unnötige Zierde mitführen, da er so nicht nutzbar ist.
Außerdem erscheint mir die Länge, um auf den Bremsgriffen dauerhaft vernünftig drauflümmeln zu können, doch etwas sehr groß (kann aber auch der optischen Verzerrung auf dem Bild geschuldet sein).
Den neuen Surly Truck Stop Bar halte ich für den besseren Lenker, wenn man im Oberlenker etwas mehr Höhe will (20 mm). Außerdem ist er weniger lang (Reach 78 mm) und hat weniger Tiefgang (Drop 129 mm). Richtig montiert ist auch der Unterlenker vollständig nutzbar.
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1413472 - 26.01.20 17:39 Re: Aufbau Surly Disc Trucker [Re: pfluft]
yellowmug
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 97
In Antwort auf: Behördenrad
In Antwort auf: yellowmug

Was heißt eine extreme Lenkerhöhe? Er ist auf derselben Höhe wie der Sattel.

Den Unterlenker kann ich greifen aber es ist nicht sehr angenehm. Ich werde den Lenker (nicht den Vorbau) um 5 bis 10 Grad nach unten drehen. Ansonsten finde ich eigentlich gar nicht dass die Hebel Gen Himmel zeigen.
Der Modolo-Lenker hat eine (für die heutige Montage der Bremsschalthebel) veraltetet Form. Die korrekte Montage des Lenkers mit parallel zum Boden ausgerichtetem unterem Griffstück führt zu einem deutlich schrägen Abfall des seitlichen Oberlenkerbereichs zu den vorderen Bögen. Eine ebene "Fläche" bis auf die Bremsgriffe ist damit nicht zu erreichen - oder den Lenker so lassen, wie er jetzt montiert ist, und den Unterlenker als unnötige Zierde mitführen, da er so nicht nutzbar ist.
Außerdem erscheint mir die Länge, um auf den Bremsgriffen dauerhaft vernünftig drauflümmeln zu können, doch etwas sehr groß (kann aber auch der optischen Verzerrung auf dem Bild geschuldet sein).
Den neuen Surly Truck Stop Bar halte ich für den besseren Lenker, wenn man im Oberlenker etwas mehr Höhe will (20 mm). Außerdem ist er weniger lang (Reach 78 mm) und hat weniger Tiefgang (Drop 129 mm). Richtig montiert ist auch der Unterlenker vollständig nutzbar.
Ich hatte mich gefragt warum es nicht sehr angenehm ist auf den Unterlenker zu greifen, aber da ich in der Position so gut wie nie fahre, habe ich die Frage dann unbeantwortet gelassen. Danke für deine ausführliche Erklärung!


In Antwort auf: pfluft
Wie bist Du mit dem Lenker zufrieden?
Eigentlich schon. Auf jeden Fall angenehmer zu fahren als Flatbar. Aber schaue oben den Hinweis von Behörtdenrad! Falls du dir überlegst ihn zu besorgen, müsstest du auch darauf achten, dass der Durchmesser am Vorbau 26mm ist. Also eine Art Reduzierhülse wird mit den heutigen Vorbauten notwendig. 31,8 mm etc.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 6 von 6  < 1 2 3 4 5 6


www.bikefreaks.de