Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
19 Mitglieder (Durness, Thomas S, meterfresser, Werni, Tom Bombadil, Mikrobi, 7 unsichtbar), 42 Gäste und 219 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26257 Mitglieder
87877 Themen
1340055 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3604 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1064648 - 29.08.14 00:08 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18813
Unterwegs in Griechenland

Übrigens habe ich aus einer der aktuellen Zeitschriften entnommen, daß die normalen Ortliebs tatsächlich die leichtesten sind, alle anderen schwerer, hätte ich so spontan nicht vermutet.
Gruß Andreas
Unlängst aufgesammelt
Nach oben   Versenden Drucken
#1064661 - 29.08.14 01:17 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: iassu]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2961
Scheint sich herumzusprechen. Diese sind es: http://www.ortlieb.de/_prod.php?lang=de&produkt=backrollerplus&biketoy=rear

Ich habe in diesem Forum schon mehrfach auf sie aufmerksam gemacht. Simpel, ohne Innen-, Außentaschen, mit Tragegurt. Nehmen 40 Liter auf und etwas mehr. Das wasserdichte, strapazierfähige Paar wiegt 1700 g.
Ich nehme sie seit 4 Jahren mit auf Reise. Für den Einkauf im Supermarkt habe ich andere.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1064669 - 29.08.14 07:53 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
Mütze
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1966
Hi Schneller, in der TrekkingBike Sept./Okt ist ein guter Vergleich von Packtaschen. Mit Gewichtsangabe. (10 Taschen im Überblick).
- - - - - - - - - - - - - - - -
Schotter gehört in meinen Geldbeutel, nicht auf den Radweg. Grüßchen, Ruth http://missesvelominiservice.jimdo.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1064676 - 29.08.14 08:03 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Wendekreis]
Gori
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 177
Ortlieb hat übrigens vor ca. 10 Jahren noch wesentlich leichtere wasserdichte Back Roller produziert. Sie wiegen, pro Paar, 960g (sagt die Küchenwaage). Sie wurden allerdings bald wieder vom Markt genommen, wohl weil das verwendete Hauptmaterial - ein beschichtetes Gewebe, innen blau, außen schwarz/weiß, kenne leider die Bezeichnung nicht - wenig robust ist. Bei schonendem Umgnag ist das jedoch kein Problem: Meine Frau, ein Leichtgewichtsfan, nutzt sie bisher für alle Radreisen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1064679 - 29.08.14 08:23 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Wendekreis]
veloeler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 514
In Antwort auf: Wendekreis
Scheint sich herumzusprechen. Diese sind es: http://www.ortlieb.de/_prod.php?lang=de&produkt=backrollerplus&biketoy=rear

Ich habe in diesem Forum schon mehrfach auf sie aufmerksam gemacht. Simpel, ohne Innen-, Außentaschen, mit Tragegurt. Nehmen 40 Liter auf und etwas mehr. Das wasserdichte, strapazierfähige Paar wiegt 1700 g.

Meine Backroller Classic ohne Innentasche/Riemen (beides für mich unnötig) aber mit schweren Schrauben wiegen gemäss Küchenwaage 1644g zwinker
Reiseblog: 2016 Nordamerika, 2015 Neuseeland & Australien, 2014 Dubai->Schweiz, 2013 Schweiz->Nordkap->Schweiz
Karte
Nach oben   Versenden Drucken
#1064788 - 29.08.14 13:51 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: iassu]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13816
In Antwort auf: iassu
Übrigens habe ich aus einer der aktuellen Zeitschriften entnommen, daß die normalen Ortliebs tatsächlich die leichtesten sind, alle anderen schwerer, hätte ich so spontan nicht vermutet.

Ich sage es ungern, aber die Zeitschriften können wohl nicht rechnen:
Backroller-Plus Ortlieb = 1680 g/Paar/40 l = 42 g/l
Discover-Pro Vaude (Deckeltasche) = 1800 g/Paar/52 l = 35 g/l
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1064792 - 29.08.14 13:56 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: veloträumer]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15234
Und wenn du nun nur 38l Gepäck hast, was dann? Kannst du dann die Vaude schrumpfen?
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1064793 - 29.08.14 14:07 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: derSammy]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13816
In Antwort auf: derSammy
Und wenn du nun nur 38l Gepäck hast, was dann? Kannst du dann die Vaude schrumpfen?

Und wenn ich 20l Gepäck habe, kann ich dann die Ortlieb schrumpfen lassen? - Dann nehme ich eben ein kleinere Taschen - z.B. Frontroller oder -packer. Wenn ich nur ein Portmonnaie habe, nehme ich vielleicht eine Gürteltasche, die ist noch leichter. zwinker Testvergleiche sollten aber schon seriös sein, ansonsten kommen wir in eine Apfel&Birnen-Diskussion.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1064796 - 29.08.14 14:16 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: veloträumer]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4113
die Discover-Pro Vaude sind aber wohl nicht wasserdicht oder warum sonst gibt es einen Regenüberzug dazu? Mit den Regenüberzügen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die nur bei mäßigem Sauwetter etwas nutzen aber keinen ganzen Tag so richtig schönem Starkregen trotzen. Was ich an den Ortlieb ja am allermeisten hasse, die Dinger stehen im leeren Zustand nicht und warum sind die unten schmäler als oben? Würde die Ortlieb Office-Bag L (21l) nicht so unverschämt schwer sein, würde ich mir ja am liebsten zwei von denen ans Rad hängen und meine Backroller-Plus verscherbeln.
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (29.08.14 14:17)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1064797 - 29.08.14 14:18 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: veloträumer]
drahteseldompteur
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 109
Wieso die Diskussionen. Eine Kreditkarte passt in die kleinste Lenkertasche oder zur Not auch in die Hosentasche. Mehr braucht man doch nicht. ;-)
Autofrei und Spaß dabei..
Nach oben   Versenden Drucken
#1064802 - 29.08.14 14:37 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Margit]
ohne Gasgriff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1701
In Antwort auf: Margit
warum sind die unten schmäler als oben?


Letztlich wegen der Kundschaft!
Vordergründig geht's dabei um die Fersenfreiheit, aber die könnte man selbstverständlich auch dadurch erreichen, daß man die Taschen schräg aufhängt. Scheitert aber an (siehe oben).
Nach oben   Versenden Drucken
#1064812 - 29.08.14 14:48 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Margit]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13816
Die Discover-Pro-Serie hat keine Regenhüllen, das ist die Roadmaster-Serie. Ich habe noch eine alte Roadmaster-Serie mit Regenhüllen. Aus der schlechten Erfahrung mit den Regenhüllen habe ich schließlich dann nur regendichte Taschen gekauft. Vaude hat für die leichten wasserdichten Taschenserien das Material gewechselt, die Leichtserie davor hatte auch mal Cordura-Gewebe wie die Ortlieb-Taschen. Auch aus dieser Serie hatte ich eine Taschenkombi. Insgesamt ist die Haltbarkeit in puncto dauerhafter Wasserdichtigkeit bei den Taschen allerdings eher bescheiden (ablösende Beschichtungen etc.) - was ich aber bei Ortlieb auch erwarten würde. Solche Knick-, Beschichtungs-, Altersverschleiß ist mir aber auch von Zeltböden her bekannt und die Haltbarkeit der meisten Outdoor-Produkte liegt bei mir unter den Erwartungen, die man durch manche Forumsbeiträge zu erlesen glaubt (gilt auch für Regenjacken, Isomatten, Rucksäcke etc.). Die Cordura-Variante schien mir noch verschleißanfälliger gewesen zu sein als das aktuelle Vaude-Material. Aktuell scheint bei mir ein Deckel der Discover-Serie (eine ältere als aktuell im Vaude-Programm) hinten nicht mehr ganz dicht zu sein (das ist an der Tasche, die am meisten beansprucht wird). Bei den Packern muss man zudem aufpassen, dass bei Regen der Deckel wirklich abschließt und nicht der Innensaum hervorschaut (bei Überbeladung des Packmaßes mal leicht möglich und übersehen). Dieser Innensaum mit der Schnürung ist nicht absolut wasserdicht, die dortige Beschichtung noch anfälliger zum Zerbröseln.

Übrigens kann man von beiden Herstellern (Vaude, Ortlieb) die glatte Planvariante ("Klassiker") kaufen, die mir langlebiger in puncto Wasserdichtigkeit zu sein scheint. Dieses Material ist aber schwerer. Ich habe von beiden Herstellern diesbezüglich Lenkertaschen. Allerdings verschleißen die Lenkertaschen auch weniger, weil nur der Deckel auf und zu geklappt wird - es wird nichts zusammenstaucht, gezogen gezerrt, geknautscht. Eine Kartenhülle von Ortlieb hingegen war mal ganz schnell kaputt, weil die sehr belastet wurde durch Knicke, aber auch durch Licht.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1065128 - 31.08.14 11:29 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: ohne Gasgriff]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3445
Hallo!

In Antwort auf: ohne Gasgriff
[zitat=Margit] warum sind die unten schmäler als oben?


Noch ein Grund: Aus Packtaschen, die leicht konisch sind, lassen sich die Sacher leichter heraus holen. Das ist angenehmer. Dafür braucht es aber gar nicht viel an größerer Weite oben.

lg! georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1094213 - 08.01.15 18:43 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: ro-77654]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
Hallo

wir haben sie (die Arkel Drylites) doch erst jetzt einsetzen können (2.5 Wochen). Eigentlich haben wir nichts Überraschendes festgestellt.
Die Taschen haben kein riesiges Volumen.
Der Stoff ist weniger robust, weshalb ein Ständer sinnvoll ist, meine Tasche hat vom Rad ablegen gleich am Anfang ein paar Löcher bekommen.
Das Klettsystem ist zwar nicht sehr hübsch und mässig praktisch, funktioniert aber eigentlich, wichtiger ist das Einhängen mit den Haken unten. Die Vernähung des Klettsystems ist stark verbesserungswürdig. Beim Runterschieben vom Bordstein ist mir eine Tasche glatt abgerissen (d.h. an beiden Klettbändern einer Seite). Die Tasche habe ich daraufhin mit den leichten Kompressionsbändern an den gut vernähten Ösen angebracht und dieses System auch nach Reparatur (Nähen) beibehalten, da ich abseits vom Asphalt kein Vertrauen hatte.
Wasserdichtigkeit ist nun zwar sicher hinüber, aber wir hatten keinen Regen (wegen des geringen Volumens lässt man die Taschen aber manchmal auch etwas offen (Rollverschluss)).
Für Rennradtouren (bzw. Randoneurtouren) auf Asphalt sind die Tasche sicher interessant, man muss sie aber im Doppelpack verwenden. Ein leicht robusteres Material und eine elegantere Lösung als der Klett wären evtl. wünschenswert, das Gewicht dürfte dabei ja nicht so massiv hochgehen.

Grüsse

Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1094594 - 09.01.15 19:19 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
joeyyy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 921


Nachdem sie uns in Kuba eine schwere Ortlieb geklaut hatten, haben wir uns eine leichte Ikea gebastelt:




Hat hervorragend funktioniert und wasserdicht ist die auch.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1094599 - 09.01.15 19:31 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: joeyyy]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15234
Ich finde das Cockpit ja fast interessanter. Magst du verraten, was das für eine Lenker-Bremsgriff-Kombi ist?
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1094601 - 09.01.15 19:38 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: derSammy]
joeyyy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 921
In Antwort auf: derSammy
Ich finde das Cockpit ja fast interessanter. Magst du verraten, was das für eine Lenker-Bremsgriff-Kombi ist?


...das ist dieser teilbare Lenker von Humpert (X-ACT Randonneur Vario). Da passt dann auch noch der Rohloff-Griff dran. Die Rennrad-Enden werden auf das Mittelstück aufgesteckt und konisch festgeklemmt.

Ist ziemlich schwer und muss fest angezogen werden, damit die Griffstücke beim Bremsen bergab nicht nach vorne rutschen. Ich hab' ihn am Ende durch einen Syntace Racelite ersetzt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341508 - 08.06.18 19:12 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
Hallo

Ab nächstes Jahr scheint Vaude leichte Radtaschen rauszubringen, Veloplus sucht Tester dafür:
Link
Bin gespannt welches Gewicht die letztlich haben.
Für Touren mit leichtem Gepäck sind wir aber weiterhin mit den Drylites von Arkel zufrieden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341539 - 08.06.18 20:42 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: dcjf]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2862
Nein Danke. Die sehen mir zu empfindlich und unpraktisch aus. Selbst die aktuelle Aqua-Serie wurde ja schon verschlimmbessert. Da bleibe ich solange wie möglich noch bei meinen alten "Schwergewichten" aus der ersten Generation. dafür
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (08.06.18 20:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1343296 - 18.06.18 17:26 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: dcjf]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 58
In Antwort auf: dcjf
Hallo

Gestern sind bei uns die Arkel drylites gelandet.
Werde aber wohl erst im nächsten Jahr dazu kommen sie zu benutzen.
Sind 415 g bei 32 l.
Befestigung halt über Klettverbindung.
In D habe ich keine Quelle gefunden, in CH gibt es sie bei Veloplus .

Grüsse


Christian


Haben sich die Dry Lites in den letzten Jahren bewährt? Könntest du ein kleines Update geben? schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1343309 - 18.06.18 18:22 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: veloträumer]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2862
In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: iassu
Übrigens habe ich aus einer der aktuellen Zeitschriften entnommen, daß die normalen Ortliebs tatsächlich die leichtesten sind, alle anderen schwerer, hätte ich so spontan nicht vermutet.

Ich sage es ungern, aber die Zeitschriften können wohl nicht rechnen:
Backroller-Plus Ortlieb = 1680 g/Paar/40 l = 42 g/l
Discover-Pro Vaude (Deckeltasche) = 1800 g/Paar/52 l = 35 g/l

Vaude ExCycling Back = 1900 g/Paar/90 l = 21 g/l schmunzel
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1344082 - 23.06.18 20:33 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: matti1214]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
Hallo

Die Drylites haben sich bei uns bewährt, wir nehmen sie gerne für 2wöchige Touren mit Zelt und Kocher mit. Der Stoff bekommt aber natürlich schneller Löcher als Ortliebtaschen. Die Befestigung hatte mir nicht so gut gefallen und beim ersten Urlaub sind die Taschen dann auch runter gefallen, da die Nähte aufgegangen waren (sind aber auch Pisten gefahren). Ich habe mittlerweile zwei Paare, das zweite Paar war schwerer (540g), da wohl mittlerweile ein robusterer Stoff verwendet wird. Bei beiden habe ich die Klettbänder abgetrennt und einfache Flachbänder drangenäht, damit wird die Tasche noch einmal etwas leichter. Bei einem Taschenpaar ist mittlerweile der Rollverschluss unbrauchbar geworden, da das Plastikband mehrfach gebrochen ist. Ich weiss noch nicht, wie ich das beheben werde.
Trotzdem würde ich die Taschen wieder kaufen, mir sind sonst keine so leichten Taschen bekannt und vom Volumen reicht es zusammen mit einem kleine Rucksack, um auch mehrere Tage ohne Einkauf zu überstehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1344093 - 23.06.18 21:54 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: dcjf]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2862
In Antwort auf: dcjf
Die Drylites haben sich bei uns bewährt, wir nehmen sie gerne für 2wöchige Touren mit Zelt und Kocher mit. Der Stoff bekommt aber natürlich schneller Löcher als Ortliebtaschen. Die Befestigung hatte mir nicht so gut gefallen und beim ersten Urlaub sind die Taschen dann auch runter gefallen, da die Nähte aufgegangen waren (sind aber auch Pisten gefahren). Ich habe mittlerweile zwei Paare, das zweite Paar war schwerer (540g), da wohl mittlerweile ein robusterer Stoff verwendet wird. Bei beiden habe ich die Klettbänder abgetrennt und einfache Flachbänder drangenäht, damit wird die Tasche noch einmal etwas leichter. Bei einem Taschenpaar ist mittlerweile der Rollverschluss unbrauchbar geworden, da das Plastikband mehrfach gebrochen ist. Ich weiss noch nicht, wie ich das beheben werde.
Bewährt? entsetzt
Gott bewahre mich vor derart vielen Schäden und Mängeln.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (23.06.18 21:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1344097 - 23.06.18 22:15 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Stylist Robert]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5063
Ja, so einen Müll bekommt man nicht mal von Aldi und Lidl.
Leicht(bau) schön und gut, aber zuerst mal muss das Zeugs funktionieren.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1344103 - 23.06.18 22:32 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Spargel]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2862
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1344104 - 23.06.18 22:45 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Stylist Robert]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17702
lindner hat auch superleichte Radtaschen. auch in unterschiedlichen Größen. Leider hat man, um Gewicht zu sparen Verschluß und Aufhägevorrichtungen weggelassen.
ich mag am liebsten die 24l-Version aus Polyäthylen mit dem rosa verschlußband. EAN: 400935100924
Nach oben   Versenden Drucken
#1344110 - 23.06.18 23:18 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Job]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2862
Aber Spaß beseite - zum Organisieren in den Packtaschen nehme ich gerne durchsichtige Beutel. Speziell für feuchte Klamotten oder doch manchmal müffelde Schmutzwäsche bis zum nächsten Waschtag 3- oder 6-Liter Gefrierbeutel mit Zipverschluß.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1344111 - 23.06.18 23:23 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Stylist Robert]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17702
feuchte klamotten würde ich immer aussenboards befördern. für die anderen sachen habe ich rollverschlußbeutel in verschiedenen Farben und Größen. Einer davon kommt auch in die Dusche mit. keimige und schwimmende Naßzellen ohne Kleiderhaken verlieren da ihren Schrecken. PE_Tüten sind mir da zu labil.
Nach oben   Versenden Drucken
#1344116 - 23.06.18 23:47 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Job]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2862
In Antwort auf: Job
feuchte klamotten würde ich immer aussenboards befördern. für die anderen sachen habe ich rollverschlußbeutel in verschiedenen Farben und Größen. Einer davon kommt auch in die Dusche mit. keimige und schwimmende Naßzellen ohne Kleiderhaken verlieren da ihren Schrecken. PE_Tüten sind mir da zu labil.
Frisch gwaschene Wäsche, die über Nacht nicht ganz getrocknet ist außen trocknen lassen? Nein danke - da muß ich sie ja sofort wieder waschen.
Natürlich kann man auch sehr teuere, edle Rollverschlußbeutel ( mit außen angeklebter Inhaltsübersicht zwinker ) nehmen. Ich hatte aber mit den Zipperbeutel nur selten einmal den Fall, daß die Schweißung am Zipper einriß oder der Zipper ausleierte. Es ist aber einfach ein paar Beutel in Reserve einfach ohne Platzverlust unten in die Packtasche zu legen. Noch ein Vorteil ist, daß man den Inhalt von Zipperbeuteln stark komprimieren kann und so viel Platz in den Packtaschen gewinnt.
Für ein dutzend Zipperbeutel bezahle ich bestimmt weniger als für einen einzelnen Rollverschlußbeutel.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (23.06.18 23:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1344139 - 24.06.18 14:15 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Job]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1179
In Antwort auf: Job
feuchte klamotten würde ich immer aussenboards befördern. für die anderen sachen habe ich rollverschlußbeutel in verschiedenen Farben und Größen. Einer davon kommt auch in die Dusche mit. keimige und schwimmende Naßzellen ohne Kleiderhaken verlieren da ihren Schrecken. PE_Tüten sind mir da zu labil.

Ohne zusätzlichen S-Haken helfen die auch nicht immer weiter ...
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de