Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (iassu, 3 unsichtbar), 25 Gäste und 181 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26141 Mitglieder
87471 Themen
1334043 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3693 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 3  < 1 2 3
Themenoptionen
#1227830 - 02.08.16 20:23 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: grenzenlos]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 773
Unterwegs in Mexiko

Danke für deinen Bericht Wi! Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ihr in der Türkei so behandelt werdet. Wenn der deutsche Botschafter nicht mehr bei der türkischen Regierung vorgelassen wird und deutschen Staatsbürgern der Anruf bei der Botschaft verweigert wird, dann wird es Zeit für eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

Ich persönlich, hatte 2014 nur gute Erfahrungen in Türkei. Umso mehr schockt mich dein Erlebnisbericht.

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1227849 - 02.08.16 21:44 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: grenzenlos]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7784
Habt Ihr Euch denn mit einem Bericht über Eure unglaublichen Erfahrungen an das auswärtige Amt oder andere Behörden in Deutschland gewandt. Es muss sicher gestellt werden, dass hier einer offizielle Beschwerde erfolgt, auch schon, um ähnlichen Ereignissen vorzubeugen. Es muss klar gemacht werden, dass derartige Willkür eine mögliche Integration in die EU unmöglich macht. Das erscheint mir aufgrund der Handlungsweise der türkischen Machthaber gegenüber Presse usw. sowieso indiskutabel. Es tut mir leid wegen der vielen Türken, die sicherlich nichts für diese Dinge können.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1227929 - 03.08.16 10:57 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Radreisender]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
In Antwort auf: Radreisender
Danke für deinen Bericht Wi! Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ihr in der Türkei so behandelt werdet. Wenn der deutsche Botschafter nicht mehr bei der türkischen Regierung vorgelassen wird und deutschen Staatsbürgern der Anruf bei der Botschaft verweigert wird, dann wird es Zeit für eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

Ich persönlich, hatte 2014 nur gute Erfahrungen in Türkei. Umso mehr schockt mich dein Erlebnisbericht.

Thomas


Danke für die netten Sätze. Momentan ist der Kontakt zur Botschaft eingeschlafen. Die haben selbst Probleme böse

Ich kann auch immer wieder nur schreiben, wir mögen trotzdem das land, denn es waren nicht DIE TÜRKEN, es waren nur einzelne Typen, welche uns ordentlich die zeit verhagelten. Wir kennen von vielen Touren vorher, nur viele nette Menschen schmunzel
Gruß Wi grenzenlos
(hier nur privat, gewerblich wg. 3 Büchern)
www.grenzenlosabenteuer.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1227930 - 03.08.16 10:59 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Keine Ahnung]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
In Antwort auf: Keine Ahnung
Habt Ihr Euch denn mit einem Bericht über Eure unglaublichen Erfahrungen an das auswärtige Amt oder andere Behörden in Deutschland gewandt. Es muss sicher gestellt werden, dass hier einer offizielle Beschwerde erfolgt, auch schon, um ähnlichen Ereignissen vorzubeugen. Es muss klar gemacht werden, dass derartige Willkür eine mögliche Integration in die EU unmöglich macht. Das erscheint mir aufgrund der Handlungsweise der türkischen Machthaber gegenüber Presse usw. sowieso indiskutabel. Es tut mir leid wegen der vielen Türken, die sicherlich nichts für diese Dinge können.


Vor wenigen Minuten habe ich die Geschichte ans Auswärtige Amt übermittelt.
Gruß Wi grenzenlos
(hier nur privat, gewerblich wg. 3 Büchern)
www.grenzenlosabenteuer.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1227932 - 03.08.16 11:28 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: grenzenlos]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7784
Ich finde Eure Geschichte wirklich unglaublich. Etwas derartiges hätte ich in so einigen Ländern als realistisch akzeptiert, aber in der Türkei hätte ich so ein Vorgehen nicht für möglich gehalten. Dort läuft zwar unter Erdogan so einiges schief, aber dass deutsche Staatsangehörige ohne die Möglichkeit ihre Botschaft zu kontaktieren in Haft gehalten werden, ist ein erschreckender Vorfall, der ein sehr schlechtes Licht auf das türkische Rechtssystem wirft. Wie schlimm muss es dann erst Türken im eigenen Land ergehen, die in die Mühlen von Polizei und Justiz gelangen. Angesichts der enormen Zahl an Verhaftungen der letzten Wochen kann man sich nun durchaus vorstellen, wie das dort abläuft. Auch wenn ich glaube, dass Euer Fall eher ein Einzelfall sein dürfte (wenn es um "Touristen" geht), so schreckt er mich doch von einer Radreise in der Türkei ab.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1227951 - 03.08.16 13:17 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Keine Ahnung]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6783
Also das die Türkei nicht auf einem Level mit einem westlichen Rechtsstaat steht, sollte egtl. seit 2007 bekannt sein. Stichwort für Google wäre Marco W.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1227955 - 03.08.16 13:36 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: aighes]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2464
Eben.
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1227978 - 03.08.16 16:13 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: aighes]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1777
Mit Marco W. hat das aber wenig zu tun. Mit einer < 14-Jährigen zu fummeln, ist auch in Deutschland strafbar, wobei sich die Mädels auch gerne älter machen und Jungs im Alter von 17 logischerweise ein Problem haben, den juristischen Hintergrund zu verstehen. Nicht davon zu reden, dass die Mädels verstünden, was sie, bzw ihre hysterischen Eltern anrichten können.

Die Türkei ist nunmal ein "bißchen" konservativer als hier, und die Strafen sind entsprechend. Wie sagte der freundliche Deutsch-Türke, der, abgeschoben nach 2.5 Jahren Haft wegen "Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz", in einem Provinznest nördlich von Malatya saß, zu mir: "Ich habe Sch..e gebaut und will mich nicht beschweren. In der Türkei hätte ich mindestens 10 Jahre bekommen." Den Rest meiner Erlebnisse hatte ich oben geschildert. Wem das nicht gefällt, der muß halt woanders Urlaub machen. Angesichts der derzeitigen weltpolitischen Lage dürfte sich in der Türkei so schnell nichts ändern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1227981 - 03.08.16 16:27 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Dergg]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6783
Ja, sexueller Missbrauch Minderjähriger ist auch in Deutschland strafbar. Die deutsche Staatsanwaltschaft hat aber das Verfahren eingestellt, weil der einzige "Beweis" die Aussage des Mädchens war. Wenn sowas ausreicht, um einen ebenfalls Minderjährigen über ein halbes Jahr einzusperren, ist das halt nicht wirklich vergleichbar mit der westlichen Rechtsstaatlichkeit.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1227996 - 03.08.16 18:03 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: grenzenlos]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7461
Hallo Wilfried,
ich hab erst heute von deiner Geschichte gelesen und bin schockiert. Gleichzeitig musste ich ne Freuden-Träne verdrücken, als ich zu Ende gelesen habe.

Ich kann mir dieses System dort nicht vorstellen und erklären. Ja, es gibt immer dumme Dorfsheriffs, die sich als Tyrannen gebärden. Doch dass sich diese Tyrannei durch die gesamte juristische Struktur einer Stadt zieht, ist mir unbegreiflich. Ist es Angst, die Menschen so werden lässt? Ist es angestauter Hass?

Mitte der siebziger hatte ich mehrfach schlechte Erfahrungen mit der Guardia Civil gemacht, wurde selber geschlagen und sah, wie sie Spanier im Machtwahn brutalst zusammentraten. Es hat Jahre gedauert, das zu verarbeiten. Auch auf meiner Portugalreise musste ich oft daran zurückdenken. Vergessen kann ich die Brutalität dieser Faschisten nicht.

Dass die Türkei auf dem besten Weg zu einer faschistischen Diktatur ist, befürchte ich auch und bin entsetzt, dass soviele mit Scheuklappen durchs Leben laufen und ihren Despoten huldigen, der das Blaue vom Himmel verspricht und in seinem Machtwahn nichts als Hass, Angst und Lügen kennt.

Lasst euch Zeit, um wieder in Deutschland anzukommen. schmunzel

Herzlichste Grüße auch an die Liebste
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1227998 - 03.08.16 18:17 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Keine Ahnung]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
In Antwort auf: Keine Ahnung
Ich finde Eure Geschichte wirklich unglaublich.
Auch wenn ich glaube, dass Euer Fall eher ein Einzelfall sein dürfte (wenn es um "Touristen" geht), so schreckt er mich doch von einer Radreise in der Türkei ab.


Wir glaubten auch, das wird sich sehr schnell erledigen. Hat dann doch länger gedauert, leider. Für uns natürlich auch unglaublich zwinker

Speziell ab Januar 2016 soll es um die 20 Fälle von Inhaftierungen aus komischen Gründen für Deutsche gegeben haben.
In Anbetracht der Touristenzahl verschwindend gering, jedoch für jede einzelne Person sicher ein Problem.

LG, Wi
Gruß Wi grenzenlos
(hier nur privat, gewerblich wg. 3 Büchern)
www.grenzenlosabenteuer.de

Geändert von grenzenlos (03.08.16 18:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1228006 - 03.08.16 18:53 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Juergen]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
In Antwort auf: Juergen
Hallo Wilfried,
ich hab erst heute von deiner Geschichte gelesen und bin schockiert. Gleichzeitig musste ich ne Freuden-Träne verdrücken, als ich zu Ende gelesen habe.

Ich kann mir dieses System dort nicht vorstellen und erklären. Ja, es gibt immer dumme Dorfsheriffs, die sich als Tyrannen gebärden. Doch dass sich diese Tyrannei durch die gesamte juristische Struktur einer Stadt zieht, ist mir unbegreiflich. Ist es Angst, die Menschen so werden lässt? Ist es angestauter Hass?

Mitte der siebziger hatte ich mehrfach schlechte Erfahrungen mit der Guardia Civil gemacht, wurde selber geschlagen und sah, wie sie Spanier im Machtwahn brutalst zusammentraten. Es hat Jahre gedauert, das zu verarbeiten. Auch auf meiner Portugalreise musste ich oft daran zurückdenken. Vergessen kann ich die Brutalität dieser Faschisten nicht.

Dass die Türkei auf dem besten Weg zu einer faschistischen Diktatur ist, befürchte ich auch und bin entsetzt, dass soviele mit Scheuklappen durchs Leben laufen und ihren Despoten huldigen, der das Blaue vom Himmel verspricht und in seinem Machtwahn nichts als Hass, Angst und Lügen kennt.

Lasst euch Zeit, um wieder in Deutschland anzukommen. schmunzel

Herzlichste Grüße auch an die Liebste
Jürgen


Hallo Jürgen,
danke für die netten Sätze.
Ich kann nur schreiben, wir hatten noch nie Probleme in der Türkei. Vielleicht waren wir genau deswegen auch etwas naiv was den Übernachtungsplatz betraf. Man sucht ja auch immer die Schuld bei sich selbst. Jedoch berechtigt dies halt nicht, dass man so behandelt wird. Dies hat uns schockiert. Man will es einfach nicht glauben.
Ich denke auch, dass der schleichende Prozess der letzten Jahre, hin zur Islamisierung, das türkische Volk sehr gespalten hat. Es geht nur noch um Gewinner oder Verlierer. Es geht nicht um ein Miteinander/Gegeneinander in politischer Streitkultur. Gegenseitiger Hass, Ohnmacht, Anscheißertum und Verzweiflung durchziehen das Land. In solch einer politischen Konstellation, werden genau diese unmöglich erscheinenden Repressionen gegenüber einigen Touristen, vielen Flüchtlingen, Schriftstellern, Türken, Kurden usw. geboren, zunehmend beschleunigt und irgendwann als selbstverständlich betrachtet. Es gibt ja wichtigeres zu tun. Man folge dem großen Füh...

Sind in Deutschland gut angekommen zwinker und fühlen uns schon wieder wohl schmunzel

LG, Wi + die Liebste grüßt zurück lach


Gruß Wi grenzenlos
(hier nur privat, gewerblich wg. 3 Büchern)
www.grenzenlosabenteuer.de

Geändert von grenzenlos (03.08.16 18:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1228020 - 03.08.16 20:41 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Juergen]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14070
In Antwort auf: Juergen
Dass die Türkei auf dem besten Weg zu einer faschistischen Diktatur ist, befürchte ich auch und bin entsetzt, dass soviele mit Scheuklappen durchs Leben laufen und ihren Despoten huldigen, der das Blaue vom Himmel verspricht und in seinem Machtwahn nichts als Hass, Angst und Lügen kennt.

Mit Scheuklappen laufen so einige durchs Land. In der Türkei kann man es niemand vorwerfen, das er sich nicht gegen Erdogan stellt, denn dann hat er nichts mehr zu lachen.
Schockierender aber ist, mit welchen Scheuklappen man in Deutschland zu kämpfen hat. Der selbe Erdogan, der die Türkei islamisiert und in eine faschistische Diktatur umwandelt, der ist mit seiner Religionsbehörde für den Großteil der Imame in den deutschen Moscheen zuständig und sein Einfluss reicht über die Ditib in die ganzen Kulturvereine hinein. Mit dieser Klicke wollen deutsche Bundesländer Staatsverträge link u.a. zum Religionsunterricht in deutschen Schulen abschließen.
Wer das kritisiert, der landet in unserem sauberen demokratischen Staat in der islamophoben Schmuddelecke und die Medien schweigen, wo sie kritisch informieren müssten.

Eines muss man den Türken bei ihrer Wahl von Erdogan zugestehen: sie sehen, das er die Türkei enorm vorangebracht hat. Bis ins kleinste Dorf hat er Straßen bauen lassen und die Entwicklung ist auch für jeden Radreisenden sichtbar. Es ist wie so oft bei solchen Leuten: für einen Teil der Bevölkerung bringen sie wirklich Fortschritte und selbst etwas wie die Todesstrafe, die wir alle ablehnen, ist für viele Wähler noch ein Pluspunkt (zu dieser Forderung gab es auch in Köln Sprechchöre). Die säkulare, westliche, fortschrittliche Türkei ist eben nur die halbe Wahrheit.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1228022 - 03.08.16 21:11 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: HyS]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1777
Außer der Regierung war auch vor Erdogan nichts säkular in der Türkei, die Gegend um Istanbul vielleicht mal ausgenommen. Als ich vor 15 Jahren zum ersten Mal Türkei und Iran besuchte, fiel mir als erstes auf: Während der Iran ein Land mit islamisch konservativer Regierung, aber weitgehend säkularer Bevölkerung ist, war es in der Türkei genau umgekehrt.

Auf der Welle reitet Erdogan, und den säkularen Gegenpol, das einst mächtige Militär, hat er nun beseitigt. Ansonsten reitet er auch noch auf dem wirtschaftlichen und geopolitischen Aufschwung, den das Land genommen hat. Wie HyS richtig schrieb, hat sich eine Menge getan unter Erdogan. Als ich 2010 das 2.Mal durchfuhr, schien das Land eine einzige Baustelle, neue Straßen, Staudämme, etc... überall, kein Vergleich mit 10 Jahren zuvor.

Insofern, ein Machthaber, dessen Politik Grundstimmung weiter Teile der Bevölkerung trifft, wirtschaftlich erfolgreich, außenpolitisch nationalistisch und "wir sind wieder wer" - hatten wir das nicht auch schon mal vor gar nicht so langer Zeit? Und haben damals die meisten Leute anfangs nicht gejubelt? Demokratie ist was Schönes, aber eigene Geldbeutel ist den meisten Menschen näher. Man kann es ihnen nicht verdenken und sollte sich mit Urteilen darüber zurückhalten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1228024 - 03.08.16 21:41 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: HyS]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1026
In Antwort auf: HyS

Wer das kritisiert, der landet in unserem sauberen demokratischen Staat in der islamophoben Schmuddelecke und die Medien schweigen, wo sie kritisch informieren müssten.

So ist es. Erdogan lässt m.E. ähnliche Tendenzen erkennen wie weiland Adolf-der-hoffentlich-Letzte, und dafür wird er noch hofiert. Gestern war selbst im ziemlich neutralen Web-Auftritt von tagesschau.de noch zu lesen, man distanziere sich ausdrücklich von Erpressungen, und heute liest man dieses hier.. Auch die Pro-Erdogan-Demo in Köln am letzten Sonntag hätte nie genehmigt werden dürfen! Noch nicht mal ohne Ansprache über Großleinwand.
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
#1228121 - 04.08.16 19:59 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Cruising]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6099
In Antwort auf: Cruising
[Auch die Pro-Erdogan-Demo in Köln am letzten Sonntag hätte nie genehmigt werden dürfen! Noch nicht mal ohne Ansprache über Großleinwand.



Das ist halt der Unterschied, hier müssen Demos nur angemeldet werden, nicht mehr und nicht weniger, sie müssen nicht genehmigt werden. Anmelden bedeutet so wie bescheid sagen, das sich Stadtverwaltung und Polizei sich drauf einstellen können.


Das ist halt Demokratie, und die gilt es zu verteidigen, auch wenn man dann Demos von Leuten dulden muss, die einem zu wieder sind.
generelles Koppschüttel (auf Wunsch geändert)
Nach oben   Versenden Drucken
#1228131 - 04.08.16 21:43 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Oldmarty]
joshu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 438
In Antwort auf: Oldmarty
In Antwort auf: Cruising
[Auch die Pro-Erdogan-Demo in Köln am letzten Sonntag hätte nie genehmigt werden dürfen! Noch nicht mal ohne Ansprache über Großleinwand.



Das ist halt der Unterschied, hier müssen Demos nur angemeldet werden, nicht mehr und nicht weniger, sie müssen nicht genehmigt werden. Anmelden bedeutet so wie bescheid sagen, das sich Stadtverwaltung und Polizei sich drauf einstellen können.


Das ist halt Demokratie, und die gilt es zu verteidigen, auch wenn man dann Demos von Leuten dulden muss, die einem zu wieder sind.


Schön und treffend formuliert!

So sehr ich Erdogan nicht ausstehen kann, das Verbot der Liveübertragung fand ich falsch. Auf antidemokratische Bewegungen mit Einschränkungen des Demonstrationsrecht zu reagieren ist meiner Meinung nach ein Schritt in die Falsche Richtung.
mein Fotoblog: www.joshu.cf
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1228132 - 04.08.16 22:00 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Oldmarty]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3951
Die Verwaltung kann aber Auflagen erteilen und einen bestimmten Platz zuweisen.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1228136 - 04.08.16 22:57 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: joshu]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14191
In Antwort auf: joshu
Auf antidemokratische Bewegungen mit Einschränkungen des Demonstrationsrecht zu reagieren ist meiner Meinung nach ein Schritt in die Falsche Richtung.


Sehe ich auch so. Man sollte nicht genau das selbst tun, was man seinen 'Gegnern' zum Vorwurf macht.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1228141 - 05.08.16 00:48 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Martina]
Strolch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Problematisch wird es halt nur, wenn jemand Toleranz einfordert, die er selbst nicht zu geben bereit ist. Was dann?
LG Strolch
Nach oben   Versenden Drucken
#1228142 - 05.08.16 07:00 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Strolch]
paschukanis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 412
Das ist eine Gefahr mit der man in Demokratien leben muss. Solange keine Gesetze gebrochen werden, kann eben jede*r wählen, denken, reden und machen er, sie, es will.
Es besteht mithin immer die Gefahr dass die Demokratie abgewählt wird (siehe Deutschland 1933). Das kann man aber nicht mit Polizeimaßnahmen verhindern, sondern da muss jeder von uns selbst gucken wie es den Freunden, Nachbarn, Kollegen und Familienmitgliedern geht und gegebenenfalls diskutieren und argumentieren. Ich vermute mal, dass die wenigsten Eingeborenen in Deutschland Freunde mit türkischem Hintergrund haben (Kollegen schon eher). Da könnte man sich auch mal fragen wieso. Hier wäre nämlich die effektivste Angriffsfläche gegen Intoleranz für jeden einzelnen: im freundschaftlichen Streit.
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1228172 - 05.08.16 13:48 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: joshu]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14070
In Antwort auf: joshu
In Antwort auf: Oldmarty
In Antwort auf: Cruising
[Auch die Pro-Erdogan-Demo in Köln am letzten Sonntag hätte nie genehmigt werden dürfen! Noch nicht mal ohne Ansprache über Großleinwand.



Das ist halt der Unterschied, hier müssen Demos nur angemeldet werden, nicht mehr und nicht weniger, sie müssen nicht genehmigt werden. Anmelden bedeutet so wie bescheid sagen, das sich Stadtverwaltung und Polizei sich drauf einstellen können.


Das ist halt Demokratie, und die gilt es zu verteidigen, auch wenn man dann Demos von Leuten dulden muss, die einem zu wieder sind.


Schön und treffend formuliert!

So sehr ich Erdogan nicht ausstehen kann, das Verbot der Liveübertragung fand ich falsch. Auf antidemokratische Bewegungen mit Einschränkungen des Demonstrationsrecht zu reagieren ist meiner Meinung nach ein Schritt in die Falsche Richtung.

Ich fand das Vorgehen genau richtig.
Die Demonstrationsfreiheit wurde in keinster Weise eingeschränkt und das hat auch das Verfassungsgericht klar bestätigt und ich denke mal die können das besser einschätzen als du.
Ein Recht auf Liveübetragung fremder Führer nach Deutschland gibt es nicht und das ist auch gut so.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1250507 - 23.11.16 16:28 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: grenzenlos]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
Nur so als Info zwinker

Es geschehen noch Wunder :-)
6 Monate nach unserer Gefängniszeit in der Türkei, sind wirklich heute unsere Datenträger angekommen. Eine Mitarbeiterin der Botschaft in Ankara hat sich intensivst darum gekümmert. Danke :-) Ob Geheimdienstmännchen von den Türken eingepflanzt wurden, kann ich noch nicht erproben, denn das wichtige Netzkabel für die Batterie fehlt. Auch fehlen einige andere Zubehörteile, Sticks und handschriftliche Aufzeichnungen. War alles in der Laptoptasche. Die Tasche musste in der Türkei bleiben, warum auch immer? Egal, ein beschissenes Kapitel findet nun fast seinen vorläufigen Abschluss zwinker

Zum völligen Verständnis, bei Interesse, einfach hier: hier
Gruß Wi grenzenlos
(hier nur privat, gewerblich wg. 3 Büchern)
www.grenzenlosabenteuer.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1250517 - 23.11.16 17:29 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: grenzenlos]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7784
Mich würde ja interessieren - ich hatte das schon geschrieben - ob Du deutsche Behörden informiert hast und ob die reagiert haben ...

Da ich nächstes Jahr auch ein Stück durch die Türkei fahren will ....
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1250519 - 23.11.16 17:49 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Keine Ahnung]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
In Antwort auf: Keine Ahnung
Mich würde ja interessieren - ich hatte das schon geschrieben - ob Du deutsche Behörden informiert hast und ob die reagiert haben ...

Da ich nächstes Jahr auch ein Stück durch die Türkei fahren will ....


Ja, habe ich. Gefühlt 10 E-Mails ans Auswärtige Amt und die deutsche Botschaft in Ankara. Auch einige Telefonate geführt. Das AA hat aber nur die Mails an die Botschaft zu Verarbeitung weitergeleitet.
Die Botschaft hat letztendlich, auch wenn es sehr lange gedauert hat, die Datenträger von der unmöglichen Rechtsanwältin besorgt und mir jetzt die Sachen geschickt.
Die Rechtsanwältin, zumindest hatten wir das Gefühl, wollte Knete. Über die Botschaft ging es dann recht flott.
Gruß Wi grenzenlos
(hier nur privat, gewerblich wg. 3 Büchern)
www.grenzenlosabenteuer.de

Geändert von grenzenlos (23.11.16 17:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1326409 - 11.03.18 14:35 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Keine Ahnung]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
In Antwort auf: Keine Ahnung
Mich würde ja interessieren - ich hatte das schon geschrieben - ob Du deutsche Behörden informiert hast und ob die reagiert haben ...

Da ich nächstes Jahr auch ein Stück durch die Türkei fahren will ....


Hallo,

hier gab es ja einige Fragen, zumindest damals schmunzel zur Türkei, auch zu unserem ganz speziellen Problem vor, während und nach unserer Gefängnisphase.

In der Zwischenzeit habe ich viele Fragen zu unserem Gefängnisaufenthalt in der Türkei in Buchform aufgearbeitet. Es hat mir und meiner besseren Hälfte gut getan zwinker

Hatte auch sehr lange überlegt, ob ich überhaupt ein Buch darüber schreibe, denn mir wurde bewusst, dass wir dann nicht mehr die von uns geliebte Türkei besuchen können, vielleicht auch andere Probleme bekommen können, zumindest so lange Erdo noch das Sagen hat. Auch wollte ich mir selbst viele offene Fragen beantworten. Auch für andere somit beantworten zwinker
Egal, ich habe es nun getan, denn die Freiheit der Worte dürfen nicht verstummen + noch immer sitzen viele unschuldig Inhaftierte in türkischen Gefängnissen, welche gar die EU zu 85% finanziert (viele Gefängnisse werden durch die EU zu 85% finanziert). Welch eine Schande! Da musste ich einfach den inneren Schweinehund überwinden. Zum Glück gibt ja auch weitere um die 200 Länder welche wir bereisen können.

Für Interessierte:

Ich setze bewusst keinen Link, denn das Buch gibt es seit wenigen Tagen auf allen Kanälen (auch im Buchhandel bzw. da bestellbar) - als e-book, gebundene Ausgabe, für Kindle und als PDF -

Am einfachsten ist es:

Buch Gestohlene Freiheit Wilfried Hofmann googeln. Da erscheint eine größere Auswahl.

Noch oft sind unsere Gedanken bei unseren Mitgefangenen. Wir hoffen, es geht ihnen gut!

LG, Wi + ich mag die Türkei noch immer, denn wir hatten dort auch oft eine unglaublich schöne Zeit zwinker
Gruß Wi grenzenlos
(hier nur privat, gewerblich wg. 3 Büchern)
www.grenzenlosabenteuer.de

Geändert von grenzenlos (11.03.18 14:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1326441 - 11.03.18 19:14 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: grenzenlos]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7784
Bei meiner Tour in die Türkei letztes Jahr hatte ich an Euer unschönes Erlebnis denken müssen. Ich denke, dass es wichtig ist, zu betonen, dass ich eigentlich ausschließlich freundliche Menschen in der Türkei kennengelernt habe. Die Leute waren ausgesprochen nett und hilfsbereit. Es ist wirklich schade, dass es offensichtlich (in Eurem Fall und im Fall der vielen Inhaftierten, von denen man hört oder auch nicht) durchaus Erfahrungen gibt, die einem die Lust auf Türkeibesuche rauben könnte.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1326493 - 12.03.18 09:59 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Keine Ahnung]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
In Antwort auf: Keine Ahnung
Bei meiner Tour in die Türkei letztes Jahr hatte ich an Euer unschönes Erlebnis denken müssen. Ich denke, dass es wichtig ist, zu betonen, dass ich eigentlich ausschließlich freundliche Menschen in der Türkei kennengelernt habe. Die Leute waren ausgesprochen nett und hilfsbereit. Es ist wirklich schade, dass es offensichtlich (in Eurem Fall und im Fall der vielen Inhaftierten, von denen man hört oder auch nicht) durchaus Erfahrungen gibt, die einem die Lust auf Türkeibesuche rauben könnte.


Hallo Arnulf,
gebe dir völlig recht, in der Regel gibt es keine Probleme und die meisten Menschen sind wirklich sehr nett und gastfreundlich. Wir waren vorher um die 15 x in der Türkei unterwegs. Gab da nie Probleme. Es gibt dann halt Momente, egal wo in der Welt, da passiert womit man im Traum nicht gerechnet hat zwinker Und wenn diese Geschichte nicht gewesen wäre, wären wir schon lange wieder dort gewesen. So ist halt das Leben :-)
Gruß Wi grenzenlos
(hier nur privat, gewerblich wg. 3 Büchern)
www.grenzenlosabenteuer.de

Geändert von grenzenlos (12.03.18 10:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1326501 - 12.03.18 10:48 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: grenzenlos]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2711
Für das "freie Wort" in anderen Ländern zu kämpfen, beinhaltet natürlich ein gewisses Risiko. Politische Äußerungen in der Fremde bekommen selten gut.
Nach oben   Versenden Drucken
#1326507 - 12.03.18 11:11 Re: Tuerkei Iran Grenze??? [Re: Fricka]
grenzenlos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 888
In Antwort auf: Fricka
Für das "freie Wort" in anderen Ländern zu kämpfen, beinhaltet natürlich ein gewisses Risiko. Politische Äußerungen in der Fremde bekommen selten gut.


Lieb Fricka,
wenn ich in politisch komplizierten Ländern unterwegs bin, rede ich nur in "freien Wörtern" mit Freunden. Sonst vermeide ich politische Diskussionen, da mir die Gefahr in der Fremde bewusst ist. Mit "Freie Wörter" sind die Sätze/Geschichte in meinem Buch über diese unangenehme Zeit gemeint. Das ich deswegen die geliebte Türkei in Zukunft meiden muss, war mir bewusst. Aber es ist mir im Sinne der "Freien Wörter" wert.
LG, Wi
Gruß Wi grenzenlos
(hier nur privat, gewerblich wg. 3 Büchern)
www.grenzenlosabenteuer.de

Geändert von grenzenlos (12.03.18 11:14)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 3  < 1 2 3


www.bikefreaks.de