Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (LahmeGazelle, Gina, jutta, Uli S., Deul, horle, 10 unsichtbar), 70 Gäste und 300 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26965 Mitglieder
90712 Themen
1394402 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3319 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
Off-topic #1374603 - 13.02.19 20:18 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: BeBor]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6107
In Antwort auf: BeBor
In Antwort auf: Juergen
Damit wiegt das Terra jetzt 29kg. weinend

Du näherst Dich wieder der Gummikuh... träller

Bernd

Das ist die Gegenbewegung zu " Carbon statt Kondition" grins
Wobei ich mich gelegentlich schon frage,ob man den Motor nicht schon deshalb eher braucht,um das ganze Gewicht in Schwung zu bringen.
Aber wenns für Jürgen das Richtige ist,passt es ja.
Wir dürfen gespannt sein,wie die erste Tour ausfällt.
Gruß
Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1374626 - 13.02.19 23:36 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Juergen]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3374
In Antwort auf: Juergen
... @Andre
Was ist steil? Was ist schnell?
Mit ner 75er Kadenz fahr ich mit 36/17 und 50-559 29km/h. Mir reicht das. Sollte mir das mit 80 zu langsam werden, dann kauf ich mir ein 52er Blatt oder trete schneller
Alles über 9% ist für mich steil. Dafür brauche ich den Motor. ...
Da stimme ich ja voll zu, deshalb finde ich Dein Konzept für ein Reiserad gut. D.h. dauerhafte Unterstützung am Berg und ausreichend schnell in der Ebene. Wenn der BaFang dauerhaft 250W bei Trittfrequenz 75 auf die Kurbel bringt und Du als Fahrer nochmals 150W, stehen 400W an und das führt mit Deinen Daten der Speedhub und Reifen im 1. Gang bei einer 140kg-Fuhre auf 19% Steigung bei 5,5km/h. Das ist doch super. Jetzt kann man noch über Details reden (Wohlfühlbereich des BaFang ist bei 60 - 70, Reibung gibt es auch noch, aber vielleicht trittst Du auch 200W und nicht nur 150W, etc. etc.).
Nach oben   Versenden Drucken
#1374843 - 15.02.19 08:43 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Juergen]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3214
Grundsätzlich finde ich deine Entscheidung gut und auch dein Umbau finde ich prima. Schon alleine weil das was Du unter dem Hintern hast bekannt und eingefahren/bewährt ist. Und, das Rad sieht nicht so furchtbar nach Moped/Schwerlastapparat aus.

Aber.... . Wenn ich mir überlege das die Fuhre naggisch, also ohne bepackte Taschen und Proviant, 29 Kg wiegt kommt mir der Gedanke wie ich das Ding in einem Bahnhof mit defekten oder überlasteten Aufzügen von A nach b zum nächsten Anschlusszug, bzw überhaupt noch heben kann wenns drauf ankommt. Ich würde das nicht packen. Da bin ich sicher.
Das Gewicht hat mich nun überrascht.. .
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1374847 - 15.02.19 09:05 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: cyclerps]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9403
Letzten Sommer hab ich die vollbeladene Karre auch ohne Motor nicht die Treppe hochtragen können und hab mir einen Ast beim Hochschieben auf so einer Schieberille am Bahnhof in Troisvierges abgebrochen.
Jetzt hab ich einen Knopf am Lenker. Gedrückt beschleunigt das Rad bis zu 6km/h. Vielleicht hilft das?
Ansonsten muss ich, wie bisher, die Taschen abwerfen und einzeln tragen. Das bringt mich auf ner Radreise auch nicht um. zwinker
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1374867 - 15.02.19 11:35 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Juergen]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3214
Ich meine mit 6Km/h die Schieberille hochzufahren wär ein bissl schnell Jürgen.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!

Geändert von cyclerps (15.02.19 11:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#1374874 - 15.02.19 12:40 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Juergen]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20611
In Antwort auf: Juergen
Ansonsten muss ich, wie bisher, die Taschen abwerfen und einzeln tragen. Das bringt mich auf ner Radreise auch nicht um. zwinker
Es gehört zu den verbliebenen Abenteuern dieses Planeten, was einen jeweils an den Bahnhöfen erwartet. Darauf spontan und angemessen reagieren zu können, trainiert Jugend, Schönheit, Gesundheit, Durchsetzungskraft und Leistungsfähigkeit. Der Kampf gegen Treppenschikanen, aufzugbesetzende übergewichtige Jugendliche, dreidimensional-diagonal zu nutzende Aufzugskabinen, das Flirten mit der "Tür öffnet" Dame und den süßen Blechrinnen am Treppenrand wird dann gelegentlich belohnt durch Rampen, die barrierefreies tracking ermöglichen. party
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1374913 - 15.02.19 19:01 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: iassu]
LahmeGazelle
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 788
Also nur noch Bahnhöfe ...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374952 - 16.02.19 08:07 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: LahmeGazelle]
borstolone
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2910
Unterwegs in Deutschland

Hallo,
grundsätzlich steht jeder in unserem Alter vor der Frage, wie's weitergeht. Ich habe alternativ im Januar in ein Packet Kurzhanteln mit gummierten Gußeisenscheiben investiert, um dem drohenden Muskelschwund im Alter eins vor die Fresse zu hauen, bevor die Saison wieder beginnt.

Dann habe ich mir einen Trainingsplan mithilfe eines Buchs (100 Liegestützen am Tag in 100 Tagen) und zahlreicher Internetseiten erstellt, den ich jeden Tag seither akribisch verfolge. Zusätzlich habe ich noch meinen Hausberg hinter der Türe mit knackigen 500 Hm bei nahezu gleichbleibend 10-12 %. Gestern war ich wieder oben.

Halte ich das durch, kann ich mit Toxxi beim Forumstreffen auch nach Polen fahren.......

Grüße, Jakob
Ich glaube, dass Gott uns in diese Welt gesetzt hat, um glücklich zu sein und uns des Lebens zu freuen. (Lord Robert Baden-Powell)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374977 - 16.02.19 17:39 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: borstolone]
LahmeGazelle
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 788
Sportlich. Respekt. Berichte mal, wie's so läuft.
Gruß Gerhard
Nach oben   Versenden Drucken
#1381682 - 04.04.19 14:31 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Juergen]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9403

Sodele, die ersten 325 Drops sind gelutscht party
Auf den ersten 120km hab ich dies und das und jenes ohne Gepäck getestet, bin in der e-Stufe die 13% hoch zum Golfplatz überm Scheetunnel im 7. Gang gepest und hatte dabei fachkundige Begleitung. grins



Mittlerweile ist das 17er Steckritzel zur Optimierung der Kettenlinie verbaut und mit 36/17 kann ich wie gewohnt auch ohne Motor ganz normal in meinem Rhytmus Fahrrad fahren. Das heißt, dass ich vor der fiesen Rampe in den ersten Gang schalte, tief in den Bauch atme und so weit strample bis ich normalerweise absteige und schiebe. Ab sofort bleibe ich sitzen und kurbel weiter. Das ist ein sehr schönes Gefühl.

Jetzt wollte ich wissen, wie weit ich mit 745W/h und kompletter Ausrüstung mit 24kg Gepäck komme.

Test 1: Düsseldorf- Hattingen 52,00km . 600,00hm . Verbrauch 281,90 Wh

Die Tour führte mich durch das mit heftigen Rampen bestückte Angertal , vorbei an den Wülfrather Steinbrüchen zum CP in Hattingen, der hier im Forum relativ bekannt ist. schmunzel

Auch auf dieser Strecke begleitete mich ein lieber Kollege aus dem Forum, der mir sehr nette Wege zeigte.






Test 2: Hattingen - Düsseldorf 58,00km . 450,00hm . Verbrauch 355Wh

Die beiden herzallerliebsten Begleiter des Tages auf dieser Strecke verabschiedeten sich in Wuppertal auf der Nordbahntrasse von mir und den restlichen Weg über den verwunschenen Neanderlandsteig schaffte ich alleine.
Photos zu machen, habe ich verpeilt. Das ist doof, denn es gab einen sandigen Pferdeweg, auf dem die integrierte Schiebehilfe bei 14% kläglich versagte. traurig


Test 3: Roetgen - Eupen 21,50km . 140,00hm . Verbrauch 81Wh

Bewaffnet mit einer externen Schiebehilfe fuhr ich in die Eifel und wollte den Weg befahren, der mich im letzten Jahr heftigste Körner kostete.
Die Anfahrt von Roetgen nach Eupen durch den Wald ist harmlos und wunderschön.



In Eupen entdeckte ich einen Fußweg, packte die externe Schiebehilfe aus, klemmte sie an den Lenker und gab Gummi, während ich neben der Fuhre hochlief. teuflisch
Der Fußweg hatte 23% und ich eine Sorge weniger. Damit bin ich jetzt zufrieden.



Die Plätze auf der Campingwiese richten sich neuerdings an den Steckdosen aus. grins




Test 4 : Eupen - Mont Rigi - Roetgen 64,00km . 617,00hm . Verbrauch 370Wh


Wer sich fürs Hohe Venn interessiert, der kann sich hier schlaumachen. Winter im Hohen Venn
Jeden Meter der Strecke von Eupen hoch zum Rigi hab ich noch vom letzten Jahr vor Augen. An jeder Stelle, an der ich 2018 abgestiegen bin, radelte ich heute mit einem Grinsen im Gesicht vorbei. Dabei reichten die Unterstützungsstufen 1-2 völlig aus. Lediglich Rampen mit 12% und 13% sowie die eigene Faulheit verlangten mehr Saft. schmunzel





Die Kultherberge La Baraque Michel hatte wie im letzten Jahr geschlossen, doch der Weitblick über das Hochmoor am höchsten Punkt Belgiens lässt auch das vergessen. verliebt



Auf den restlichen 40km über Sourbrodt und die Vennbahn zurück nach Roetgen ließ ich es laufen und schaffte es doch nicht, den Akku leer zu fahren.


Fazit: Ich freu mich riesig darauf, neue Reiseberichte ohne dieses ewige Gejammere zu schreiben. unschuldig

der durchschnittliche Verbrauch betrug: 60Wh/100hm und 5,58Wh/1km
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1381687 - 04.04.19 15:26 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9294
Lieber Jürgen,

es freut mich, dass Du eine gute Lösung für Deine zukünftigen Radtouren gefunden hast. Jetzt könnte ich sicher nicht mehr mit Dir mithalten grins .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1388364 - 31.05.19 22:06 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Juergen]
Landradler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1768
In Antwort auf: Jürgen
b) Ärgerlich ist ebenfalls, dass die verbauten Kurbeln 170mm haben. 175er gibt es von Bafang nicht.
Ganz dumm ist dazu, dass die linke Kurbel nicht gekröpft ist und so 3mm an der Kettenstrebe und den verlegten Rohloffzügen vorbei läuft.


Hier wird Dir geholfen, auch einzeln. Und die linke gekröpft.
Gruß, Michael

- Buckelst du noch oder liegst du schon? -
Nach oben   Versenden Drucken
#1401894 - 04.10.19 23:02 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Keine Ahnung]
Seniorradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 324
....Und vielleicht ist wieder ein echter WADEN-AKKU-Radler aus der Gemeinschaft der Naturgenießer hinüber getreten in die Gemeinschaft der Naturdurcheiler mit Nm-Antrieb ?

Der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten, und die Pferdekutschen wurden ja auch vom Automobil rasch abgelöst ...usw. .
Was Du tun willst tue es jetzt, weil Morgen könntest du keine Gelegenheit mehr dazu haben ...

Denkt sich Seniorradler-67




Nach oben   Versenden Drucken
#1401944 - 05.10.19 19:35 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Seniorradler]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9294
Also bei Jürgen hätte ich keine Bedenken, dass er die Natur nun durcheilt, ohne sie sowie die kulturellen und kulinarischen Höhepunkte auch entsprechend zu würdigen. Ich gehöre ja definitiv nicht zu denjenigen, die dem E-Antrieb militant entgegenstehen. Ich persönlich werde den "M-Bikes" (Muscle-Bikes zwinker ) so lange als möglich treu bleiben, aber bevor ich die Touren, nicht mehr fahren kann, die ich gerne fahren möchte, würde auch ich die Unterstützung eines Motors nutzen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1401946 - 05.10.19 19:50 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Juergen]
101.20
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
In Antwort auf: Juergen

Ganz dumm ist dazu, dass die linke Kurbel nicht gekröpft ist und so 3mm an der Kettenstrebe und den verlegten Rohloffzügen vorbei läuft.



3mm ist doch mehr als ausreichend...?

In Antwort auf: Juergen

Dadurch beträgt der Abstand Innenseite linke Kurbel - Achse Sattelrohr ca. 70mm und der Abstand Innenseite rechte Kurbel - Achse Sattelrohr ca. 95mm.




Wenn ich ne Kurbel mal mit ca. 10mm Stärke annehme, komme ich so schon auf einen Q-Faktor (heißt das so? Dieses Maß der Kurbel-Bau-Breite halt) von 185mm, da tun mir ja schon beim Lesen die Knie weh...
Richtig gut pedalieren konnte ich bisher auf ner alten Stronglightkurbel (also wirklich alt, das Rad war von etwa 1950), soweit ich erinnere 132mm Q-Faktor, dafür etwas breitere Pedale, Nach den Fotos kamen noch Haken und Riemen dazu.



https://fotos.rennrad-news.de/p/393740?in=set

Als ich dieses Rad aufgebaut habe, habe ich zum Rahmenset ein paar Teile, unter anderem eine Dura Ace 7410 Kurbel dazu bekommen, die für ein 103mm Innenlager ausgelegt ist, als Innenlager aber ein älteres DA in 113mm. Q-Faktor bei korrektem Setup in den 140ern.



https://fotos.rennrad-news.de/p/423650?page=2&in=set

Ich habe nach einigen Wochen ernsthafte Probleme mit den Knien bekommen...



Hast Du mit solchen Cowboy-Kurbeln keine Probleme?
Nach oben   Versenden Drucken
#1404261 - 28.10.19 14:39 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: 101.20]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32508
Zitat:
3mm ist doch mehr als ausreichend...?

Das wäre es möglicherweise, wenn das Fahrzeug verwindungsfrei wäre. Das ist jedoch nur ein unerreichbarer Idealzustand. Eben wegen der Elastizität vieler Teile sind drei Millimeter deutlich zu knapp. Einmal ordentlich draufgetreten und schon stößt die Kurbel an.

Ich erwarte im Neuzustand mindestens zehn Millimeter.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1404279 - 28.10.19 18:06 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Falk]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9403
Oh Ha, ich hab ganz vergessen zu antworten...........
Links ist jetzt ne Suntour Kurbel und rechts ne Shimano verbaut. Alles ist gut. lach
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1404496 - 30.10.19 19:56 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit……kommt das [E] [Re: Keine Ahnung]
Seniorradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 324
In Antwort auf: Keine Ahnung
Also bei Jürgen hätte ich keine Bedenken, dass er die Natur nun durcheilt, ohne sie sowie die kulturellen und kulinarischen Höhepunkte auch entsprechend zu würdigen. Ich gehöre ja definitiv nicht zu denjenigen, die dem E-Antrieb militant entgegenstehen. Ich persönlich werde den "M-Bikes" (Muscle-Bikes zwinker ) so lange als möglich treu bleiben, aber bevor ich die Touren, nicht mehr fahren kann, die ich gerne fahren möchte, würde auch ich die Unterstützung eines Motors nutzen.


Man merkt es dann immer mehr, oder auch plötzlich, um wieviel schneller man Unterwegs ist und daher rollt.
Einen wegkreuzenden Käfer/Landschaft den/die man bisher wahrgenommen /gesehen hatte wird zusehens übersehen.
Man schaut und konzentriert den Blick auf dem Fahrwege weiter nach Vorne, wie beim schnellen Auto-Fahren auf der Autobahn, weil der Weg und sein Belag/Beschaffenheit/Hindernisse rascher aufeinander folgend eine jeweilige Fahr-Reaktion erfordern.

Denke, das ein Reiserad mit E-Motor Bremsen benötigt die das (hier doch erheblich gesteigerte) Gesamtgewicht besonders Bergab sicher beherrscht, und die Steifigkeit das Tun unterstützt und alles trägt, was man seinem Drahtesel so an Lasten auflegt. Auch die Speichen müssen bei schnellerer Fahrt so einiges an Mehr einstecken ?

Man hat im Vorfeld Geld gespart und auch ein gutes Gefühl über das eigene Können und Freude erleben dürfen, und wie lange die Umbau-Konstruktion durchhält/seinen Dienst tut wird man dann auch selbst erleben dürfen/müssen.

Vielleicht findet man ja im Internet ein Pedelec mit der Ausrüstung die man haben will oder braucht, zum Preis welchen man für die Qualität-Teile zusammengerechnet bezahlt hat.
In der allgemeinen ebike-Histery kaufen sich Zeitgenossen Räder die Sie dann wieder loswerden wollen, weil Sie doch nur um den Kirchturm herum radeln und das Ding meistens nur bei Sonnenschein hervorgeholt wird...

Denen die es selber machen weil es eben auch ein tolles Gefühl ist es geschafft zu haben, wünsche ich das Ihr Schutzengel nie Pause macht, und die Haftpflicht im Falle dann doch bezahlt wenn man auf "Zugelassene Teile" sehr bedacht ist.
Viel Spaß beim Schrauben und beim unfallfreien Rad-Fahren.

Was Du tun willst tue es jetzt, weil Morgen könntest du keine Gelegenheit mehr dazu haben ...

Denkt sich Seniorradler-67





Geändert von Seniorradler (30.10.19 20:08)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de