Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
7 Mitglieder (Kettenklemmer, mühsam, Tom72, derSammy, 3 unsichtbar), 127 Gäste und 409 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27649 Mitglieder
93142 Themen
1444249 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3114 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1263297 - 31.01.17 10:03 Hochwertige Bowdenzüge - welches Modell?
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1273
Hallo,

ich möchte die Bowdenzüge sowie Brems- und Schaltseile meines Reiserades erneuern. Das Fahrrad wird ganzjährig genutzt und muss durch Wüstengegenden genauso wie Schneegebiete (inkl. europ. Salzstreuungswinter).
Welche robusten, gut "isolierten" Modelle könnt ihr mir empfehlen?

Vielen Dank!
Nach oben   Versenden Drucken
#1263479 - 31.01.17 22:17 Re: Hochwertige Bowdenzüge - welches Modell? [Re: Laiseka]
cycliste
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 347
Ich habe immer sehr gute Erfahrungen mit den Komplettsets von Jagwire (Beispiel) gemacht. Für extreme Bedingungen bietet sich evtl. eine durchgängige Verlegung oder Züge mit durchgehendem Liner an. Mit letzterem habe ich persönlich keine Erfahrung, aber sicher kommt da gleich noch jemand mit um die Ecke. schmunzel
Viele Grüße, Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1263492 - 31.01.17 23:09 Re: Hochwertige Bowdenzüge - welches Modell? [Re: cycliste]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1273
Danke. Bei Jagwire blicke ich leider durch dieses Wirr-Warr an Bezeichnungen nicht wirklich durch. Wie schätzt ihr die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen ein?
Nach oben   Versenden Drucken
#1263600 - 01.02.17 14:00 Re: Hochwertige Bowdenzüge - welches Modell? [Re: cycliste]
velodo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 49
Ich nutze auch seit Jahren Züge und Hüllen von Jagwire. Habe immer diese hier verwendet Klick . Die gibts da auch genauso für Bremsen. Die ältesten sind jetzt jetzt schon 5 Jahre alt und die wurden bei Wind und Wetter gefahren. Bin sehr zufriden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1263612 - 01.02.17 14:55 Re: Hochwertige Bowdenzüge - welches Modell? [Re: Laiseka]
Philueb
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 975
Ich nutze als Bremszüge mittlerweile nur noch die stauchfesten KEB-SL von Jagwire. Für Schaltzüge habe ich noch zwei 10m-Rollen von Shimanos Standard-Schalthülle OT-SP41 im Keller. Bei der Länge ist dann auch die geschlossene Verlegung kein Problem. Am Rad, welches bei meinen Eltern steht und nur ein paarmal im Jahr bei Besuchen genutzt wird, hält das mit der geschlossenen Verlegung seit nun fünf Jahren sehr gut und die Schaltgenauigkeit ist nach wie vor sehr präzise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1263638 - 01.02.17 16:48 Re: Hochwertige Bowdenzüge - welches Modell? [Re: Laiseka]
Landradler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1782
Hab auch nur gute Erfahrungen mit Jagwire gemacht, Schalt- und Bremszüge.
Gruß, Michael

- Buckelst du noch oder liegst du schon? -
Nach oben   Versenden Drucken
#1263707 - 01.02.17 21:46 Re: Hochwertige Bowdenzüge - welches Modell? [Re: Laiseka]
cycliste
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 347
Ja, bei Jagwire kommt man (ich) leicht durcheinander mit den verschiedenen Ausführungen...zumal die auch gern mal unter neuem Namen auftauchen. Als Faustregel würde ich immer Sets nehmen, bei denen die Hüllen kevlarverstärkt sind. Die sind in der Regel nochmal leichtgängiger und machen einen besseren Druckpunkt.
Viele Grüße, Martin
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de