Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
25 Mitglieder (dcjf, Baghira, Rennrädle, indomex, Be@t, 13 unsichtbar), 104 Gäste und 258 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88859 Themen
1359043 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3486 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1287077 - 07.06.17 11:02 Re: Atem- (be-) raubend: Bolivien [Re: hansano]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1260
Unterwegs in Kolumbien

Hallo Michael,
ein wenig Spanisch sollte man möglichst schon können.
Englisch wird fast gar nicht gesprochen und verstanden.
Die Einheimischen sind sehr geduldig und freuen sich sichtlich, wenn man sich zumindest bemüht die Landesprache zu sprechen.
Grüße
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1287081 - 07.06.17 11:17 Re: Atem- (be-) raubend: Bolivien [Re: tropine]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1260
Unterwegs in Kolumbien

Hallo Ursula,
zu Kolumbien können wir gar nichts sagen.
Das Land kommt hoffentlich noch..
Zu den drei anderen Ländern allerdings schon.
Und da ist es mit den Hunden sehr unterschiedlich.
Wir sind Hundehalter, Hundefreunde und ich Tierarzt.
Von daher hält sich unsere Angst vor Hunden in Grenzen.
In ganz Peru empfanden wir beim Radeln die Hunde als wirklich lästig und mitunter auch als beängstigend.
Mehrmals stiegen wir vom Rad.
Meist reichte dann es einen Steinwurf anzudeuten oder auch tatsächlich mit Steinen zu werfen.
Ohne Fahrrad war das übrigens nicht so. Viele Hunde ließen sich genussvoll streicheln.
Manche wollten hernach allerdings adoptiert werden und folgten uns viele Kilometer.
Auch nicht schön.
Angriffe auf Fußgänger erlebten wir nicht.
Eine Radreise Peru würde ich Hundephobikern nicht empfehlen.
Kaum waren wir über die Grenze änderte sich das Verhalten der Hunde total.
In Bolivien, Chile, Argentinien und Uruguay gab es praktisch keinerlei Belästigungen.
Selbst gebellt wurde beim Vorbeifahren kaum einmal.
Liebe Grüße
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1366625 - 12.12.18 13:49 Re: Atem- (be-) raubend: Bolivien [Re: uwee]
weisszeh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 142
Heute fiel mir dieser schöne Reisebericht hier wieder ein ...

wegen einer aktuellen Meldung

Deutsches-Unternehmen-bekommt-Zugriff-auf-weltgroesste-Lithium-Reserven-4248589

50000 Tonnen (ohne dafür umgewälztes Erdreich) Lithiumhydroxid jährlich ... sind eine ganze Menge ...
da wird sich vermutlich der Charakter der Gegend deutlich ändern, um es mal "nett" zu sagen.

Geändert von weisszeh (12.12.18 13:50)
Änderungsgrund: typo
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de