Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (Lampang, drachensystem, Gogomil, Speedwurm, Lucas, 7 unsichtbar), 81 Gäste und 171 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26141 Mitglieder
87474 Themen
1334067 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3692 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1290252 - 27.06.17 22:41 Magnesium Spray
iassu
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 18616
Hat damit jemand Erfahrung? Scheint eine relativ neue Art der Anwendung zu sein und was man so liest, sind die Nutzer rundrum begeistert. Radreisen gerade im Warmen kann ja schon auch zu Wadenkrämpfen udgl führen, also könnte das schon hier interessant sein. Man kann das direkt auf die betroffenen Muskeln auftragen und einreiben. Soll deutlich besser aufgenommen werden als oral.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1290255 - 27.06.17 23:34 Re: Magnesium Spray [Re: iassu]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4784
Das war bereits vor ca. 10 Jahren ein gewisser Hype. Ich dachte, das ist wieder versickert. Man sagte damals, dass das Magnesium in Nanogröße durch die Haut aufgenommen wird. Möglich. Ein Mediziner sagte mir damals, das beim Fußballspielen auf den kleinen Bolzplätzen durch den aufgewirbelten Staub ebenso über die Haut Mineralien aufgenommen werden. Und das kostet nix. Außerdem erzählte der, dass man sich nach sehr schweißtreibenden Tätigkeiten in Hitze nicht sofort abduschen soll. Trinkt man, ist die Salzkonzentration auf der Haut in Bezug auf die des Blutes so hoch, dass auch hier Mineralien wieder zurückwandern.
Akuten Magnesiummangel wird man kurzfristig eher nicht ausgleichen können. Da sollte (z.B. vor einem Marathon) schon lange vorher in der Vorbereitungsperiode gut ergänzt werden. Aber Probieren geht über Studieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1290259 - 28.06.17 00:38 Re: Magnesium Spray [Re: iassu]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1644
Nach kurzer Recherche konnte ich keine Studien finden, die in namhaften Journalen veröffentlicht sind und einen positiven Nachweis bringen konnten. Natürlich gibt's immer "Studien" von herstellernahen Vermarktern, wo auch die vermutete "Nano"aufnahme erwähnt wird, jedoch nicht experimentell nachgewiesen wird.

Mehrere Studien, darunter auch ältere, konnte ich jedoch finden die auch nach Ganzkörperbad keine Magnesiumaufnahme feststellen konnten. Man ist sich also nicht mal einig ob es den Effekt überhaupt gibt. Und bevor jetzt wieder jemand die Wissenschaft schlechtredet: Die Wirksamkeit von oral eingenommenem Magnesium ist von allen Seiten anerkannt.

In dem Sinne - man kann nie ganz ausschließen dass es ja nicht doch irgendwie funktioniert - aber man sollte doch bitte handfeste Beweise bringen bevor man das Produkt vermarktet. Soweit ich weiß müssen diese Mittel deshalb als Kosmetika geführt werden und bekommen keine Arzeneimittelzulassung.
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."

Geändert von dhomas (28.06.17 00:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1290262 - 28.06.17 00:59 Re: Magnesium Spray [Re: dhomas]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1644
Nachtrag: viele Salben und Sprays wirken kühlend und wohltuend. Natürlich spielt wie immer auch der Placeboeffekt mit.

Beispielweise kann der Wirkstoff von Voltarencreme in vielen Fällen z.B. gereizte Sehnen gar nicht erreichen weil Muskeln dazwischen sind. Der schmerzlindernde Effekt ist trotzdem nachgewiesen.
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."

Geändert von dhomas (28.06.17 01:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1290264 - 28.06.17 01:25 Re: Magnesium Spray [Re: dhomas]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14951
Naja, aber auch bei dem oral aufgenommenen Magnesium ist meines Wissens bekannt, dass die Aufnahmefähigkeit durch den Körper recht dürftig ausfallen kann.
Am sinnvollsten scheint mir immer noch, auf mineralienreiche Ernährung zu achten: Obst und Gemüse, saure Gurken usw. Das ist zumindest in meinem Fall ne gute Krampfprophylaxe.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1290346 - 28.06.17 13:49 Re: Magnesium Spray [Re: derSammy]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4784
Hatten wir die letzten heißen 2 Wochen in Griechenland auch. Viel Gemüse, Greek Salad, und überall gut gesalzener Feta drauf. Ab und zu Fisch, auch gut salzig. Magnesium hatten wir zwar täglich 300mg zusätzlich eingeworfen, ansonsten aber keinerlei Probleme.
Nach oben   Versenden Drucken
#1291888 - 06.07.17 15:59 Re: Magnesium Spray [Re: iassu]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2651
Es geht sehr günstig!
Ich habe bei Hitze sehr gute Erfahrungen mit diesen preiswerten Tabletten gemacht:
Magnesium
Calcium
Eisen
Dabei zerbrösele ich jeweils 1/2 Tablette in der Trinkflsche mit 0,5l Wasser - das 4mal am Tag während schweren Radels in der Sonne.
Mit Krämpfen hatte ich keinerlei Probleme, das Calcium stärkt den Knochenbau und Eisen fördert die Blutbildung.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1300758 - 04.09.17 14:08 Re: Magnesium Spray [Re: derSammy]
talybont
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 436
Zuviel Magnesium oral geht wirklich nach hinten los! Ich vertrage das nicht sonderlich.

Meine Frau hat irgendwann mal einen Eimer Magnesium angeschleppt, mit dem sie abends Fussbäder gemacht hat (ich musste auch). Da mag das was bringen, aber mit so einem kleinen Pumpzerstäuber runzumachen - pfft, pfft - würde mir zu lange dauern.

War es nicht auch so, dass Krämpfe eher durch Flüssigkeitsmangel entstehen als durch Magnesiummangel?
Nach oben   Versenden Drucken
#1315678 - 25.12.17 17:01 Re: Magnesium Spray [Re: talybont]
Peter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 69
Ich hänge mal ein Paar Infos an. Hoffentlich sind die nicht urherrechtlich geschützt.
www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=69611
Das sind die Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften.
www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/030-037l_S1_Crampi_Muskelkrampf_2017-05.pdf
Allerneueste Studien, die mir leider nicht vorliegen, deuten eher darauf hin das Magnesium bei Muskelkrämpfen eher wirkungslos ist. Die Aufnahme von Mg über die Haut kann keinesfalls schneller gehen als über den Verdauungstrakt. Ich denke mal die Wirkung kommt eher vom Einreiben (Massageeffekt).
Nach oben   Versenden Drucken
#1315679 - 25.12.17 17:11 Re: Magnesium Spray [Re: iassu]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16946
In Antwort auf: iassu
Soll deutlich besser aufgenommen werden als oral.

Das halte ich für ein Gerücht... traurig Quelle? verwirrt

Ionen werden generell sehr schlecht über die Haut aufgenommen, sondern besser oral (und die meisten Mg-Verbindungen sind ionisch). Durch die Haut gehen eigentlich nur neutrale Moleküle gut hindurch, aber sowas ist mit Magnesium schwierig zu machen (und v.a. für so ein Spray viel zu teuer).

Nanopartikel...? Möglich... aber m.E. nicht wirklich sinnvoll. Wenn die Partikel löslich sind, zerfallen sie vor der Penetration der Haut in Ionen, und kommen dann nicht mehr durch. Wenn sie unlöslich sind, dann kommen sie möglicherweise durch (wirklich viele Studien dazu gibt es nicht). Aber wenn sie drin sind, können sie aufgrund ihrer Unlöslichkeit auch nicht viel anrichten.

Solange mir niemand das Gegenteil beweiset, halte ich das wieder nur für eine Sau, die durchs marktwirtschaftliche Dorf getrieben wird...

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1315680 - 25.12.17 17:16 Re: Magnesium Spray [Re: derSammy]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16946
In Antwort auf: derSammy
Naja, aber auch bei dem oral aufgenommenen Magnesium ist meines Wissens bekannt, dass die Aufnahmefähigkeit durch den Körper recht dürftig ausfallen kann.

Stimmt. Es werden nur 18% bis 35% aufgenommen (je mehr Mg absolut zugeführt wird, desto prozentual weniger Mg bleibt im Körper, aber absolut gesehen natürlich trotzdem mehr). Quelle: https://www.jci.org/articles/view/115317

Trotzdem ist das immer noch besser als nichts. Und zumindest hätte man dieses Problem ja mit Magnesium aus Salat, sauren Gurken etc auch (oder führst du die etwa nicht oral zu? schockiert ).

Ich mache es wie Stylist Robert - billige Magnesiumtabletten, die Zitronensäure und Magnesiumcarbonat enthalten. Beim Auflösen entsteht dabei Magnesiumzitrat - und ist eine derjenigen Mg-Verbindungen, die recht gut vom Körper aufgenommen werden.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (25.12.17 17:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1315692 - 25.12.17 20:09 Re: Magnesium Spray [Re: Toxxi]
iassu
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 18616
Ich kann leider nicht mit irgendwelchen Erkenntnissen dienen, werde banalen noch bahnbrechenden. Ich habe das Spray dreimal benutzt und das danach aus Bequemlichkeit bleiben gelassen. Mit extrem guten Willen könnte man hingegen den Einnahmemodus von Magnesiumzitrat bei mir grob regelmäßig nennen....
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1315707 - 25.12.17 21:52 Re: Magnesium Spray [Re: iassu]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7784
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Auftragen auf die Haut einen wesentlichen Transport des Magnesiums ermöglicht. Die Aufnahme dürfte deutlich effizienter sein, wenn entsprechende Präparate getrunken werden. Es werden viele Dinge verkauft, deren Wirkung eigentlich durch keine wissenschaftliche Studie belegt sind. Solange das Spray keine negative gesundheitliche Wirkung hat, ist es ja nur für den Geldbeutel schädlich zwinker .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1315773 - 27.12.17 16:05 Re: Magnesium Spray [Re: Keine Ahnung]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4784
...wie jetzt. Den Geldbeutel damit einsprühen?
verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1315778 - 27.12.17 17:19 Re: Magnesium Spray [Re: JoMo]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12084
In Antwort auf: JoMo
...wie jetzt. Den Geldbeutel damit einsprühen?
verwirrt
Vor allem ist es für den Beutel des Verkäufers sicher unschädlich.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1317051 - 08.01.18 08:37 Re: Magnesium Spray [Re: iassu]
Uli aus dem Saarland
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 110
Ich würde auch sagen: durch die Haut geht da wenig bis nichts.

Laut diesem Artikel gibt es positive Studien nur von den Vertreibern des Magnesium-"Öls".

Dass oral zugeführte Vitamine und Mineralien (in Lebensmitteln oder Pillen) vom Körper nur zum Teil auch wirklich aufgenommen werden, betrifft nicht nur Magnesium, sondern im Prinzip alle Vitalstoffe.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317312 - 10.01.18 07:23 Re: Magnesium Spray [Re: iassu]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 344
Muskelkrämpfe werden wohl oft durch Natriumverlust ausgelöst, nicht durch Magnesiummangel. Daher auf ausreichende Salzzufuhr achten, v.a. bei großer Hitze. Siehe auch Beitrag Runnersworld
Nach oben   Versenden Drucken
#1318788 - 20.01.18 00:25 Re: Magnesium Spray [Re: blue]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2537
Kenne ich auch so und hilft.

Salzstangen, wenn es billig, schnell und bekömmlich (reines Salz = widerwärtig) aufgenommen werden soll.

Salzgurken gibt es bei der Vätternrundan.




Magnesium hilft vielen auch gegen Krämpfe - setzt aber die maximale Anspannungsfähigkeit des Muskels herunter. Das sollte aber nur sehr ambitionierte Sportler betreffen.
Auf Reisen oder bei Marathons half mir eine Magnesiumtablette (einfaches Zeug) in der Trinkflasche Krämpfen vorzubeugen.

Bin ich ambitioniert unterwegs, lasse ich es weg. Da bin auch nicht lange unterwegs - max. 2 h.
Nach oben   Versenden Drucken
#1323357 - 20.02.18 12:32 Re: Magnesium Spray [Re: Toxxi]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4784
Servus,
habe ich ebe entdeckt.

Magnesium durch die Haut

...und nein, das stammt nicht vom Strunz selbst. Er zitiert schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1323382 - 20.02.18 16:50 Re: Magnesium Spray [Re: JoMo]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7784
Und dann findet man noch das oder das. Ich wäre zumindest sehr skeptisch und würde mich definitiv nicht auf einen Transport durch die Haut verlassen wollen. Es spricht einiges gegen diesen Transportweg ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1323387 - 20.02.18 17:11 Re: Magnesium Spray [Re: JoMo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16946
In Antwort auf: JoMo
...und nein, das stammt nicht vom Strunz selbst. Er zitiert schmunzel

Ja, aber nicht richtig. traurig Ich habe mir die Studie von Watkins und Josling komplett durchgelesen - sie machen eben KEINE Blutanalyse, wie Strunz beauptet, sondern nur eine Haaranalyse. Die sagt bei Magnesium gar nichts aus. Das lässt mich an der Lesefähigkeit und Seriosität des Strunz zweifeln.

Ihre Stichprobe besteht aus 9 Personen - auch nicht gerade viel.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1323388 - 20.02.18 17:14 Re: Magnesium Spray [Re: Keine Ahnung]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16946
In Antwort auf: Keine Ahnung
...und würde mich definitiv nicht auf einen Transport durch die Haut verlassen wollen. Es spricht einiges gegen diesen Transportweg ...

Überzeugend finde ich das Argument mit dem Toten Meer. schmunzel Und lustig das Argument mit dem Bierbad. lach

Und im Übrigen bestätigen die beiden Artiken genau mein Argument aus dem 10. Beitrag dieses Fadens - wasserlösliche Ionen werde nicht über die Haut aufgenommen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1323423 - 20.02.18 20:18 Re: Magnesium Spray [Re: Toxxi]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4784
Ist eben doch immer gut, sich alles genau durchzulesen, was Strunz auch selbst immer betont.
Ich hab's nicht gemacht, habe allerdings auch kein Problem mit der oralen Aufnahme von Magnesium.
Denkbar ist natürlich, dass sich die Natur noch ein paar Hintertürchen reserviert hat, um dem Organismus die nötigen Stoffchen zuzuführen, wenn die anderen Möglichkeiten evtl. blockiert sein könnten.
In dieser Hinsicht wird man auch in Zukunft sicher noch staunen, was sich Gott, die Natur, Evolution oder wie man es auch immer nennen mag, "ausgedach" hat........und womit die Krämerseele auch gleich wieder ein Geschäft riecht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1327495 - 18.03.18 01:27 Re: Magnesium durchs Hintertürchen [Re: JoMo]
René_11
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
In Antwort auf: JoMo

Denkbar ist natürlich, dass sich die Natur noch ein paar Hintertürchen reserviert hat, um dem Organismus die nötigen Stoffchen zuzuführen, wenn die anderen Möglichkeiten evtl. blockiert sein könnten.



Tja, <schmunzel, schmunzel>

Stichwort "Hintertürchen", das war doch eins ----- und eins genügt.

Ich denke da unwillkürlich an den kleinen, wichtigen Ringmuskel in der Furche, der nicht immer ganz gasdicht schließt.

Nehmen wir doch das Hintertürchen mal ganz wörtlich und lösen eine handelsübliche Magnesium-Tablette in Wasser auf und dann ab durchs Hintertürchen direkt in den Darm:

Pferdespritze

Darmeinlauf nennt man das in Fachkreisen.

Und jedermann/-frau/-Schulkind weiß: Der Darm resorbiert, das heißt, er nimmt u.a. Wasser und Mineralien aus dem Darminhalt auf. Wie gut er Magnesium(-ionen) resorbiert, weiß ich nicht, aber es sieht wirklich nicht schlecht aus:

Magnesiumresorption

Gruß
René

<lol>


Geändert von René_11 (18.03.18 01:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327505 - 18.03.18 09:09 Re: Magnesium durchs Hintertürchen [Re: René_11]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4784
...menno und ich Schluck das Zeichs seit Jahren. ßdabei könnt ich mir das buchstäblich in den.... grins
Aber klar, Zäpfchen wären vielleicht eine Option, wenn nichts anderes geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1328835 - 26.03.18 16:16 Re: Magnesium durchs Hintertürchen [Re: René_11]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16946
In Antwort auf: René_11
Der Darm resorbiert, das heißt, er nimmt u.a. Wasser und Mineralien aus dem Darminhalt auf. Wie gut er Magnesium(-ionen) resorbiert, weiß ich nicht, aber es sieht wirklich nicht schlecht aus:

Magnesiumresorption

Die Resorption erfolgt im Dünndarm... Dorthin komm ein Zäpfchen oder Einlauf nicht.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1329108 - 28.03.18 01:12 Re: Resorption in Dünn- und Dickdarm [Re: Toxxi]
René_11
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: René_11
Der Darm resorbiert, das heißt, er nimmt u.a. Wasser und Mineralien aus dem Darminhalt auf. Wie gut er Magnesium(-ionen) resorbiert, weiß ich nicht, aber es sieht wirklich nicht schlecht aus:

Magnesiumresorption

Die Resorption erfolgt im Dünndarm... Dorthin komm ein Zäpfchen oder Einlauf nicht.

Gruß
Thoralf




Nun ja,

genauer gesagt, die Resorption erfolgt in Dünndarm und Dickdarm.

Die Aufgaben des Dickdarms:

https://www.dr-gumpert.de/html/dickdarm_aufgaben.html

Lösliche Magnesiumsalze, wie das Magnesium-citrat, zählen zu den typischen Mineralstoffen (Elektrolyten).

Untersuchungen gibts bei Ratten, wenig beim Menschen, leider. Da gibts mehr Theorien.

http://edubily.de/2015/11/magnesium-aufnahme-steigern/ http://edubily.de/2015/11/magnesium-aufnahme-steigern/

ciao
René
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de