Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (JohnyW, Uli aus dem Saarland, salbedo, stux, AndiB, laurito2, 7 unsichtbar), 74 Gäste und 193 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26141 Mitglieder
87469 Themen
1333989 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3695 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1311141 - 18.11.17 01:29 Re: Reisedurchfall vorbeugen - überhaupt möglich? [Re: JoMo]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5435
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: JoMo
Zitat:
mit gut gesüßtem Schwarztee gute Erfahrungen gemacht.


Der Zucker soll da allerdings eher kontraproduktiv sein.
Ich nehme allerdings auch in solchen Fällen gerne sehr starken Assam und der geht
fast nur mit Zucker.


Dosis est venenum! listig

Wenn es nur leicht gesüsst ist, hilft es, da Zucker über einen gesonderten Tranportweg zusammen mit Wasser resorbiert wird. Wenn es zu süss ist, strömt demgegenüber Wasser dem Konzentrati0onsunterschied folgend in das Darm-Lumen.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1311188 - 18.11.17 13:13 Re: Reisedurchfall vorbeugen - überhaupt möglich? [Re: panta-rhei]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4784
Ja, die 8. Klasse Chemie holt einen immer wieder ein. Osmose, Diffusion und co. :-)
Nach oben   Versenden Drucken
#1311222 - 18.11.17 18:32 Re: Reisedurchfall vorbeugen - überhaupt möglich? [Re: JoMo]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14191
In Antwort auf: JoMo
Zitat:
mit gut gesüßtem Schwarztee gute Erfahrungen gemacht.


Der Zucker soll da allerdings eher kontraproduktiv sein.



Das wurde mir explizit so von einem Arzt empfohlen, dessen Silvester-Notdienst ich vor etlichen Jahren in Anspruch nehmen musste, im normalen Leben trinke ich Tee ohne Zucker. Aber ich denke, wenn es um Hausmittelchen geht muss eh jeder selbst ausprobieren, was ihm guttut. Ebenso wie man niemandem die Verantwortung dafür abnehmen kann zu erkennen, wann er nicht mehr mit Hausmitteln experimentieren sollte.

Martina
Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1320070 - 29.01.18 16:24 Re: Reisedurchfall vorbeugen - überhaupt möglich? [Re: hansano]
Bernie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 949
Hallo!

Meine Impfärztin (mit Zusatzqualifikation für Tropenregionen und Gelbfieberimpfstelle) gab einen ähnlichen Rat, nur kein Jack oder Gin sondern mit Wodka. Von dem kriegt man wohl keine Fahne.

Als Abstinentler meinte ich zu ihr, dass ich dankbar sei für den Tip, aber Subsahara-Afrika der denkbar schlechteste Ort sei, um mit Alkohol trinken anzufangen. Nur wenn es ganz übel kommt, könnte ich ja mal drüber nachdenken.
Erwischt hat es mich auf Sansibar nach dem Baden im Meer. Etwa 3 Tage lag ich flach, dann konnte ich langsam weiterziehen. Wodka habe ich jedoch keinen zu mir genommen (bis heute).

Bernie
Wer Alu kennt nimmt Stahl.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de