Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (iassu), 37 Gäste und 232 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26336 Mitglieder
88232 Themen
1346696 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3556 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >
Themenoptionen
#1310928 - 16.11.17 08:51 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Seghal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 941
(Hoch)Sommer
Der Pinzgau liegt immerhin auf 1000 m üNN.
In Aurich ist's schaurig, in Leer noch mehr. (norddeutsches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
#1310957 - 16.11.17 10:54 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2949

Der Tauernradweg ist im Grunde von Ende April bis Ende Oktober befahrbar – Schönwetter vorausgesetzt.

Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich den September nehmen. Da haben wir meist stabile Hochdrucklagen mit sehr angenehmen Temperaturen, oft über mehrere Wochen hinweg,. Eine zweite schöne Variante wäre Mai, da aber bitte die Eisheiligen zur Monatsmitte meiden.
Im Hochsommer würde ich nicht fahren, da kann es sehr heiß sein, dazu sehr gewittrig, und es ist touristische Hauptsaison. Die merkst du auf weiten Strecken des Radweges nur wenig, aber an den Hotspots (Salzburg-Stadt, Zell am See, Krimmler Wasserfälle, Hohenwerfen, Eisriesenwelt, viele weitere) könnte einem vor lauter Rummel auch einmal die Freude vergehen. Möglicherweise auch an den Übernachtungspreisen.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1310966 - 16.11.17 11:59 Re: Tauernradwegrunde [Re: Hansflo]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
In Antwort auf: Hansflo

Der Tauernradweg ist im Grunde von Ende April bis Ende Oktober befahrbar – Schönwetter vorausgesetzt.

Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich den September nehmen. Da haben wir meist stabile Hochdrucklagen mit sehr angenehmen Temperaturen, oft über mehrere Wochen hinweg,. Eine zweite schöne Variante wäre Mai, da aber bitte die Eisheiligen zur Monatsmitte meiden.
Im Hochsommer würde ich nicht fahren, da kann es sehr heiß sein, dazu sehr gewittrig, und es ist touristische Hauptsaison. Die merkst du auf weiten Strecken des Radweges nur wenig, aber an den Hotspots (Salzburg-Stadt, Zell am See, Krimmler Wasserfälle, Hohenwerfen, Eisriesenwelt, viele weitere) könnte einem vor lauter Rummel auch einmal die Freude vergehen. Möglicherweise auch an den Übernachtungspreisen.

Hans


OK, danke für die Hinweise, werde das berücksichtigen.

Gruß Norbert
Nach oben   Versenden Drucken
#1310984 - 16.11.17 13:19 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13958
In meinem ersten Beitrag hier habe ich dir bereits einen Bericht in der Region verlinkt, der sich auf eine Oktoberreise (Mitte) bezieht. Hier noch ein Beispiel von mir in der Region, Ende Sep./Anf. Okt. Beide Touren zeigen recht gut die opulente Laubfärbung, die man zu dieser Zeit in den unteren und mittleren Lagen erleben kann. Im Oktober muss man bzgl. Unterkünfte/Campings schon etwas genauer hinschauen - einige Betrieb arbeiten in solcher Zwischensaison nicht mehr. Im September ist oft noch spätsommerlich und kaum Laubfärbung. Gegen Anfang Oktober ist es auch immer mal noch kurz leicht sommerlich, aber frischer gegen Morgen und Abend, und kürzere Tage (auch länger Schatten in den engen Tälern unten). Kommt drauf an, was dir wichtiger erscheint, die schönere Stimmung ist ab Ende September. Wie in o.a. Bericht auch angesprochen, finden in dieser Zeit zahlreiche Almabtriebe mit geschmückten Kühen statt.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1310989 - 16.11.17 14:03 Re: Tauernradwegrunde [Re: veloträumer]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28

Wunderbare Bilder von deiner "Königssee-Zillertal-Herbstrunde".
Wenn das Wetter Mitte September am Tauernradweg noch stabil ist, ist es eine prima Alternative zum Hochsommer.
Nach oben   Versenden Drucken
#1311053 - 17.11.17 09:34 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
m.indurain
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1074
Ca. Mitte Mai bis Mitte September. Wenn Du Pech hast, erwischst Du auch im Hochsommer einen regnerischen Abschnitt.

Am besten kurz vorher den Wetterbericht schauen und dann losfahren. Aber die Flexibilität haben die wenigsten.

Hier mal ein Rückblick für 2017 (Niederschläge Zell am See):

https://www.wetteronline.de/wetterdaten/...9&year=2017

Grüße

Geändert von m.indurain (17.11.17 09:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#1314494 - 13.12.17 19:54 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
r.sabrina
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 33
Ich empfehle euch das bikeline Buch. KM in kleinen Etappen gekennzeichnet, also kann man vorher schon wissen wir lange der Anstieg ( und es sind nicht viele auf der Strecke) ist - wenn man es denn wissen will ;-) .
Weitere gibt es ein Höhenprofil. Was ich aber vor allem an den bikeline Büchern liebe sind all die markierten " Sehenswürdigkeiten" - da gibt es ein paar wirklich nette. Und Hintergrundinfo zu historischen Dörfern inklusive.
Wegen der Zeit: Juni.

Wünsche euch viel Spaß. Mir gefiel der westliche Teil der Runde besser als der östliche.

Reise sonntags mit dem Kopf um die Welt und später mit dem Rest hinterher.
www.wosaontour.wordpress.com

Geändert von r.sabrina (13.12.17 19:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1314855 - 16.12.17 23:11 Re: Tauernradwegrunde [Re: r.sabrina]
franjocastilia
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
Hallo
wir sind Mitte September von Krimml nach Passau geradelt.
Das Wetter war fast immer gut ,max 15°C .Wenn ihr noch Zeit habt Fahrt mit dem Postbus hoch zu den Stauseen bei Kaprun, inklusive Schrägaufzug.
Gruß
Nach oben   Versenden Drucken
#1349635 - 06.08.18 13:01 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
Wir sind nun die Tauernradwegrunde gefahren.
Dier Tour hat uns super gefallen. Die Landschaft mit den Bergen, den grünen Flüssen und das Radeln durch die engen Schluchten war ein ganz besonderes Erlebnis für uns.
Hinzu kamen noch die tollen Naturspektakel an der Strecke, wie z.B. Seisenbergklamm, Kitzlochklamm, Salzöfen und natürlich ganz besonders das Kitzsteinhorn und die Autofahrt über Großglocknerstraße.
Danke für die vielen Ratschläge. Wir werden mit Sicherheit noch des Öfteren Radurlaub in Österreich machen.
Kann mir jemand noch Tourenvorschläge für landschaftlich ähnliche Strecken geben?

Gruß Norbert
Nach oben   Versenden Drucken
#1349650 - 06.08.18 15:06 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
r.sabrina
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 33
Hallo. Schön dass es euch gefallen hat.Ich selbst fand die Variante über Lofer schön.

Für eure nächste Tour kann ich das Salzkammergut empfehlen!Da gibt es unzählige Verbindungsmöglichkeiten der sogenannten Salzkammergutradwege. Wir waren dieses Jahr auf einer kleinen Tour mit einer Freundin unterwegs die noch nie eine Tour gemacht hat und auch sie hat die Steigungen geschafft, oder Mal kurz schieben müssen. In der Gegend sind es nämlich sicher mehr HM als am Tauernradweg - aber das tolle am Salzkammergut Radweg ist, dass man jeden Tag an mehreren Seen vorbei kommt - also kann man sich nach der Anstrengung immer abkühlen. Die ein oder andere schöne Stadt liegt auch auf dem Weg und die Berge um einen herum faszinieren einem jeden Tag da immer anders.
Nicht so schön fand ich den Innradweg - zu nahe an der Autobahn für mehrere Tage. Die Landschaft und Sehenswürdigkeiten waren jedoch top. Okay war der Murradweg - leichter als der Salzkammergutradweg aber landschaftlich nicht so aufregend.
Ich hoffe damit ein wenig geholfen zu haben ;-)
LG
Reise sonntags mit dem Kopf um die Welt und später mit dem Rest hinterher.
www.wosaontour.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1349709 - 07.08.18 07:21 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
Ok, danke Sabrina.
Das sind ja schon einige Anregungen für den nächsten Urlaub.
Ich werde mal Informationen zum Salzkammergut zusammentragen.

Geändert von Biene07 (07.08.18 07:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349736 - 07.08.18 13:11 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13958
In Antwort auf: Biene07

Kann mir jemand noch Tourenvorschläge für landschaftlich ähnliche Strecken geben?

Eine weitere Anschlusstour wäre das Enns-Tal, sogar einfach aus dem Salzachtal zu erreichen, im Zweifel auch per Bahn etwa ab Radstadt. Vorbei am Dachstein-Massiv und durch den Nationalpark Gesäuse, dann ein Knick rum in Richtung Linz am Reichraminger Hintergebirge entlang (waldreich). Dieser letzte Teil enthält auf dem Radweg allerdings einige Steigungsspitzen - nie sehr lang, aber doch zuweilen heftig. Im Reichraminger Hintergebirge gibt es auch einen Bahntrassenradweg als sehr schattige Schotter-Alternative, kann man aber zur Durchfahrt nur mit einem recht steilen Pass erreichen (Mooshöhe bei Unterlaussa/Altenmarkt).

Über den eher einfachen Schoberpass kommt man vom oberen Ennstal auch zur Mur, ggf. weiter zur Mürz, aus Westen der Semmering recht einfach zu fahren (um nach Wiener Neustadt bzw. Wien zu gelangen). Neben reizvollen Wiesentälern würde hier vor allem die Semmering-Bahn mit den Viadukten als Attraktion zu Buche schlagen.

Ein weiteres recht langes West-Ost-Tal wäre das Drautal, ebenfalls per Bahn gut erreichbar, aber auch per Radweg ab Eisacktal/Brenner-Route. Der Übergang vom Pustertal ins Drautal bei Toblach ist sehr flach, Probleme bereiten eher einige Schlenker am Pustertalradweg etwa in der Nähe von Bruneck. Analog zur o.a. Bemerkung zur Mur ist es an der Drau auch eher weniger spektulär, am eindrücklichtsten im Süden mit den Karawanken-Massiv. Es gibt aber viele Seitenweg-Optionen, etwa mehrere der Kärntner Seen (einfach zu erreichen Millstätter See, Ossiacher See, Wörthersee, Keutschacher Tal), auch Wanderungen wie etwa zur Tscheppa-Schlucht bei Ferlach. Soll es auch nach Slowenien gehen, muss man mit einem eher anspruchsvollen Radweg an der Drau bis nach Maribor rechnen. Ohne große Berge kann man übrigens auch den Ciclovia Alpe Adria Radweg ab Villach nach Italien folgen bzw. evtl. auch nach Slowenien Richtung Jesenice/Bled/Ljubljana, Bahnanschlüsse retour sind jeweils auch gegeben.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1349784 - 07.08.18 19:30 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
Das Ennstal ist auch wunderschön. Da werden fleißig HM gesammelt. Ich habe grob 3600 HM von Bischofshofen bis Linz bei gpsies ermittelt. Da rückt die Anschaffung von E-Bikes näher:)
Vielleicht wäre der Drauradweg für das nächste Jahr eher geeignet. Und später mit E-Bike dann den Ennsradweg, oder das Salzkammergut mit den schönen Seen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1349807 - 08.08.18 07:33 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2949
In Antwort auf: Biene07
Kann mir jemand noch Tourenvorschläge für landschaftlich ähnliche Strecken geben?


Hallo,

freut mich, dass euch die Tauernrunde gefallen hat. Wenn's das nächste Mal wieder eine Runde werden soll, schlage ich vor:

- von Villach auf der Alpe-Adria-Strecke bis Gemona del Friuli
- dann am Alpensüdrand über Maniago und Sacile nach Vittorio Veneto
- über die Sella di Fadalto an den Lago di Santa Croce und auf dem Dolomitenradweg nach Norden über Cortina d'Ampezzo nach Toblach
- von Toblach dem Drauradweg durch das Pustertal bis Lienz und der Drau weiter nach Villach folgen.

Die Strecke lässt sich fast durchgehend auf Radwegen und sehr ruhigen Nebenstraßen fahren und jeder Kilometer ist landschaftlicher Genuss.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1349811 - 08.08.18 08:04 Re: Tauernradwegrunde [Re: Hansflo]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2978
Eine Empfehlung, der ich mich anschließen kann. Damit ist der Bedarf für ein ganzes Reiseradler-Leben gedeckt. Ich bin die Strecken etappenweise schon mehrfach gefahren. Besonders die Dolomiten haben es mir angetan.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1349816 - 08.08.18 08:26 Re: Tauernradwegrunde [Re: Hansflo]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
Danke Hans,

ich habe deinen Vorschlag mal schnell bei Maps eingegeben. Da kommen ca. 500 km zusammen.
Ist die Tour schwieriger als die Tauernradwegrunde?

Geändert von Biene07 (08.08.18 08:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349819 - 08.08.18 09:03 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2949
Die Strecke ist nicht schwierig, aber natürlich geht eine zweimalige Südalpenquerung nicht ohne Höhenmeter:
- von Villach nach Tarvis bzw. Camporosso ca. 400 sanfte Höhenmeter
- von Vittorio V. zur Sella di Fadalto ca. 350 kräftige Höhenmeter
- aus dem Piavetal via Cortina zum Passo Cimabanche (Im Gemärk) sind es etwa 1.000 Höhenmeter, großteils auf einer ehemaligen Bahntrasse, also sanft

Ansonsten ist die gesamte Strecke weitgehend eben oder geht leicht bergab. Es gibt praktisch keine lästigen Gegenanstiege und wie gesagt, landschaftlich wirklich ein Traum. Woran eventuell zu denken ist: auf der ganzen Strecke fährst du einige Male durch recht dünn besiedelte Gegenden mit dünner Infrastruktur hinsichtlich Verpflegung und Übernachtung.

Hans

PS: ach ja, die Runde kannst du natürlich ebenso gut in Toblach beginnen; das ist mit der Bahn ebenfalls gut erreichbar.

Geändert von Hansflo (08.08.18 09:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349846 - 08.08.18 12:33 Re: Tauernradwegrunde [Re: Hansflo]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
OK Hans,

ich werde die Strecke als Track bei GPSies ausarbeiten.
Vielleicht kannst Du dann mal drüber kucken.

Gruß Norbert
Nach oben   Versenden Drucken
#1349849 - 08.08.18 12:42 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2978
GPSies bietet bereits jede Menge Tracks mit realen Höhenangaben für diese beliebten Strecken. Toblach oder Villach nutze ich auch als günstige Bahnstationen für Anfahrt oder Heimfahrt.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1349851 - 08.08.18 12:48 Re: Tauernradwegrunde [Re: Wendekreis]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
OK,
500km sind für uns schon ein Brett.
Bislang sind wir mit 4 tägigen Touren bis 250km im grünen Bereich gewesen.
Kann man die Tour noch irgendwie als Rundtour verkleinern? peinlich
Nach oben   Versenden Drucken
#1349855 - 08.08.18 13:09 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2978
Eine einfachere und kürzere Rundtour über diesen Bereich kenne ich nicht. Es muss nicht unbedingt eine Rundtour sein. Wählt nach Eurem Gusto eine Strecke. Von Toblach aus könnt Ihr auf dem Drauradweg, abzweigend ins Gailtal, durch Österreich oder auf dem Dolomitenradweg durch Italien.
Gruß Sepp

Geändert von Wendekreis (08.08.18 13:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349856 - 08.08.18 13:12 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13958
Schon, ja. Erstmal Alpe-Adria bis Gemona oder vielleicht Udine, dann mit Regionalzug nach Villach, dort Fernverkehr. Nächst Tour dann umgekehrt mit Bahn anreisen und fortsetzen.

Es gibt eine weitere Runde, die einfach geht, wie oben angedeutet, eben wenn Slowenien eine Option ist. Dazu ab Gemona am Alpenrand über Tarcento und Cividale del Friuli (alternativ auch über Udine nach Cividale) ins Natisone-Tal einbiegen. Ganz sanfte Fahrt rüber nach Kobarid. Dort der Soca nach Most na Soci folgen. Ihr könnt die Passtraße bi Podbrdo fahren, wenn zu schwer Zug ab Most na Soci nach Bohinjska Bistrica, sonst eben ab Podbrdo. Eigentlich bis dahin relativ leicht für eine Passstraße, schwere Kehren folgen erst nach Podbrdo Bahnhof. Von dort Bohinjsko Bistrica unbedingt einen Abstecher zum Bohinjsko-See (auch einfach). Dann abgleiten nach Bled, weiter Jesenice und Kranjska Gora per Bahntrassenradweg (leicht), direkter Übergang und Anschluss an den CAAR nach Tarviso und Villach, Abstecher zu den Fusine-Seen dringend empfohlen (nur kleine Rampe). Große Kulisse der Julischen Alpen, Tolminer Klamm besuchen etc., Soca-Feeling, Gourmet-Adressen, Kriegsgeschichte der Isonzo-Schlachten (vgl. u.a. Bericht Karantanien-Reise, im Profil).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias

Geändert von veloträumer (08.08.18 13:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349885 - 08.08.18 16:36 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2949
Hallo Norbert,

natürlich, den Track schau ich mir gerne an. Verkleinern kannst du die Rundtour nicht, aber ein paar interessante Varianten kann man daraus natürlich schnitzen und die Strecke halbieren (und die Höhenmeter dabei vierteln), etwa:

- von Toblach aus die Dolomitenstrecke nach Süden und in Vittorio V. nach Osten am Alpenrand entlang. In Gemona steigt Ihr in den Zug nach Villach.

Ansonsten wie oben von Matthias beschrieben, ist eine sehr schöne Tour mit Bahnrückfahrt ab Gorizia oder Triest.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1349892 - 08.08.18 17:27 Re: Tauernradwegrunde [Re: Hansflo]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
Hallo Hans,
ich habe die Strecke jetzt nachgebaut.
Rundkurs Österreich Italien 500km
Von den HM ist es vergleichbar mit der Tauernradwegrunde.
Sieht toll aus. Wo könnte es mit den der Infrastruktur eng werden?

Gruß Norbert
Nach oben   Versenden Drucken
#1349920 - 08.08.18 21:06 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2949
Hallo Norbert,

sehr schöner Track und ja, ziemlich genau so, wie ich es machen würde. Ein paar Kleinigkeiten sind mir aufgefallen:

- Start in Villach: wenn du ein bisschen Strecke sparen willst, dann peile vom Bahnhof weg gleich direkt die Gail an - ohne den Umweg an der Drau Richtung Gailspitz.

- bei ca. Streckenkilometer 85 könntest du auch links der Fella bleiben. Dort musst du zwar für ein paar hundert Meter auf die SS 13, aber die sind jedenfalls bequemer als bei Moggio Udinese über die Brücke und bei Carnia wieder zurück. Wenn du es aber lieber abenteuerlich hast, dann lass' es, wie es ist. Dort erwarten dich ein paar ziemlich raue Schotterkilometer und zwei unbeleuchtete Tunnel.

- apropos abenteuerlich: Bei ca. Streckenkilometer 150 quert ihr die Meduna auf einer Straßenbrücke. Bei trockenem Wetter könnt Ihr bei Ciago direkt an den Fluss hinunterfahren und durch das mehr oder weniger ausgetrocknete Flussbett furten. Das ist mit Sicherheit aufregender als über die Brücke.

- Streckenkilometer 195: hier würde sich ein Abstecher mit kleinem Umweg nach Sacile lohnen; gerne auch Klein-Venedig genannt, was ich für eine kräftige Übertreibung halte, aber trotzdem eine sehr schöne kleine Stadt ist.

- bei Streckenkilometer ca. 270 (Ospitale di Cadore) hast du eine ein Stück Irrweg mitgeplant.

Alle genannten Anregungen findest du ganz einfach auf der OpenCycleMap-Ansicht von gpsies.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1349921 - 08.08.18 21:12 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2949
Hallo nochmals,

wenig Infrastruktur? Nun, in weiten Teilen des Kanaltals gibt es nicht sehr viel. Tarvis ist noch sehr belebt, danach kommt noch Camporosso, aber dann ist bis Venzone nicht viel los, außer mittendrin Pontebba mit Verpflegung und Übernachtungsmöglichkeit. Kleiner Café-Tipp für etwas später: der alte Bahnhof von Chiusaforte, unverfehlbar direkt am Radweg lockt mit Illy-Kaffee und schönen Bildern aus der Eisenbahnvergangenheit.

Noch ruhiger, fast ausgestorben wirken große Teile des Cadore. Zwischen Longarone und Pieve di Cadore ist es sehr einsam und du wirst auf der Staatsstraße (SS 51) kilometerlang nicht einmal ein Auto sehen.

Auf der Scheitelstrecke der alten Dolomitenbahntrasse (zwischen Cortina und Toblach) gibt es auf der Passhöhe vielleicht und am Dürensee sowie am Toblacher See sicher ein Café, sonst nichts.

Der Drauradweg ist von Toblach bis Lienz zwar stark beradelt, aber zwischen Sillian und Lienz führt der Radweg durch keine Ortschaft. Auch später, also unterhalb von Lienz drängen sich die Dörfer nicht gerade.

Das alles ist aber kein Grund zum Fürchten.

Hans

Geändert von Hansflo (08.08.18 21:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349928 - 08.08.18 22:29 Re: Tauernradwegrunde [Re: Hansflo]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
Hallo Hans,

danke für die Hinweise. Den Irrweg habe ich entfernt, der Rest kommt später.

Wir planen die Tour gerne vorher durch. Gibt es Lektüre bzw. Links für Unterkünfte?
Einen Bikeline gibt es hierfür ja leider nicht.

Gruß Norbert

p.s. Jetzt habe ich schon 2 neue wunderschöne Strecken. Diese und den Salzkammergut-Radweg.

Geändert von Biene07 (08.08.18 22:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349944 - 09.08.18 07:18 Re: Tauernradwegrunde [Re: Radler07]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2949
Hallo Norbert,

Literatur ist mir außer dem Bikeline Alpe-Adria keine bekannt. Aber für ein paar Eindrücke könntest einen Blick in mein Flickr-Album (siehe Signatur) werfen:

Dort findest du eine Tour Villach - Bozen im Sommer 2016, die deinem Track bis Sacile weitgehend entspricht. Dazu gibt es auch einen Reisebericht.
Und dann schaust du dir bitte auch noch die Tour Dolomiten - Friaul im Sommer 2017 an, die die Strecke vom Hochpustertal bis Sacile abdeckt, also von uns von Nord nach Süd gefahren wurde.

Bilder vom Drauradweg gibt es dann noch, wenn du in meinem Google-Album in den Sommer 2005 zurückblätterst. Diese Eindrücke sind also schon ein paar Jährchen alt.

Mit Tipps für Unterkünfte halte ich mich zurück. Da müsstest du genauer sagen, was und wo du suchst. Außerdem sind hier auch die einschlägigen Web-Portale sehr hilfreich.

Hans

PS: Das Salzkammergut ist natürlich auch eine wunderschöne Gegend zum Radeln, allerdings würde ich hier die Ferienzeit meiden; dann hast du doppelten Genuss. Im Salzkammergut hast du eine Vielzahl von Radwegvarianten und -alternativen. Da kannst du von einem bis zehn Tage spannende und immer wieder neue Touren fahren.

Geändert von Hansflo (09.08.18 07:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349955 - 09.08.18 09:09 Re: Tauernradwegrunde [Re: Hansflo]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
Tolle Bilder, klarer Fall, da müssen wir hin schmunzel

Die Strecken habe ich nun, den Rest werde ich mit dem Bikeline und Google machen.

Ich sehe, dass Du im Frühjahr gerne das gute Wetter in Italien nutzt. Das ist auch eine interessante Idee.

Vielen Dank Hans!

Geändert von Biene07 (09.08.18 09:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349971 - 09.08.18 10:30 Re: Tauernradwegrunde [Re: veloträumer]
Radler07
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 28
Danke Matthias für die Tipps.

Wie viele km hat die Runde über Slowenien?

Gruß Norbert
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >


www.bikefreaks.de