Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
27 Mitglieder (jochenfranke, der Strampler, Bernd J., avwings, StefanKi, Mikel265, macbookmatthes, BeBor, 7 unsichtbar), 32 Gäste und 211 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26379 Mitglieder
88457 Themen
1351311 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3520 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 5  1 2 3 4 5 >
Themenoptionen
#1311111 - 17.11.17 20:32 Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018
dietr
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Hallo zusammen,

auch 2018 wollen wir wieder von Berlin an die Ostsee fahren. Damit alle Interessierten die Fahrt frühzeitig in ihrer Reiseplanung unterbringen können, kündigen wir etwas früher als dieses Jahr an.

Wir wollen am 16.06.2018 um 08:00 Uhr am Brandenburger Tor starten und am 17.06.2018 um 08:00 zusammen ein Abschlussfoto vor der Seebrücke in Ahlbeck aufnehmen, bevor wir nach Heringsdorf ins Hotel Aurelia zum Frühstücken fahren. Wir wollen vorbehaltlich kleiner Änderungen den Track von diesem Jahr wiederholen (https://www.gpsies.com/map.do?fileId=nivhkqzsnmrwunwr). Wie gehabt wollen wir mit gleichmäßigem Tempo, regelmäßigen kleinen Pausen, dem Abendessen in Bandelow und einer kleinen Nachtruhe in Anklam die Strecke gemeinsam schaffen und genießen.

Viele Grüße
Andreas, Stefan und Dietrich

Wer mitmöchte, möge sich bitte durch Kopieren und Hinzufügen in die Liste eintragen:

Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Nach oben   Versenden Drucken
#1311112 - 17.11.17 20:51 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
Tauchervater
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Bin dabei, aber bitte nicht wieder dieser fiese Wind von 2017 grins

Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Lutz (Tauchervater)

Gruß aus Hamburg

Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#1311124 - 17.11.17 22:24 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7387
Hallo!

Gibt es einen bestimmten Grund warum ihr den Termin (schon wieder) nicht mit der BU24 Sport-Gruppe abstimmt? Ich sehe nur Vorteile, wenn die Aktion gemeinsam durchgeführt wird.

Bernd
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1311146 - 18.11.17 07:49 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: BaB]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3339
Kollidiert leider wieder mit Vättern. Wäre sonst gern mal wieder dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1311257 - 19.11.17 00:16 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Tauchervater]
Bahnhofsradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 745
Leider ohne mich. Wäre gerne wieder mit dir , lieber Lutz, nicht nur in der Bahn mit Dir gefahren.

Zur der Zeit bin ich mit meinen Radlerkumpel Jürgen (kennst Du von diesem Jahr) auf dem Balkan und in Italien unterwegs.

Gutes Gelingen allen Radler*innen


Hauptsache: Allzeit genügend bar auf den Pneus

Geändert von Bahnhofsradler (19.11.17 00:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1311309 - 19.11.17 14:34 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Tauchervater]
michiq_de
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 699
Hallo,
ich bin dabei

Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Lutz (Tauchervater)
Michael (michiq_de) [aber bis dahin kann noch viel passieren, Ü60jährige müssen Eventualitäten im Auge behalten]

ich freue mich darauf
mfg
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1311322 - 19.11.17 16:58 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
trike-biker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3586
Na dann melde ich mal Interessa an, in der Hoffnung das ich das Zeil mal Erreiche nach dem es bei mir an meiner ersten Teilnahme nich geklappt hat

Klaus

und hier die liste

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Lutz (Tauchervater)
Michael (michiq_de) [aber bis dahin kann noch viel passieren, Ü60jährige müssen Eventualitäten im Auge behalten]
jetzt wieder Stadtbewohner ;-) .Wenn du unten bist, geht`s nur noch bergauf.

Liegst du schon, oder buckelst du noch !
[URL=http://winterpokal.mtb-news.de/][IMG]http://winterpokal.mtb-news.de/images/team/30.png?1641413[/IMG][
<a href="https://winterpokal.mtb-news.de/"><img src="https://winterpokal.mtb-news.de/images/team/249.png?1711624" title=" Winterpokal" alt="winterpokal" /></a>
Nach oben   Versenden Drucken
#1311339 - 19.11.17 18:15 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
Christian vom Deister
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 209
Adriane und ich möchten gern wieder mitfahren, auch wenn es noch sehr früh ist!

Liste

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Lutz (Tauchervater)
Michael (michiq_de) [aber bis dahin kann noch viel passieren, Ü60jährige müssen Eventualitäten im Auge behalten]
Christian
Adriane
Gruß Christian

Das Glück bevorzugt den der vorbereitet ist
Nach oben   Versenden Drucken
#1311374 - 19.11.17 20:36 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
Skandinavienecki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Ich würde auch gerne teilnehmen.

Liste

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Lutz (Tauchervater)
Michael (michiq_de) [aber bis dahin kann noch viel passieren, Ü60jährige müssen Eventualitäten im Auge behalten]
Christian
Adriane
Ecki
Nach oben   Versenden Drucken
#1311389 - 19.11.17 22:31 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Skandinavienecki]
michiq_de
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 699
Hallo,
nachdem ihn alle gelesen haben, nehme ich den Riesentextbandwurm mal raus.

Liste

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Lutz (Tauchervater)
Michael (michiq_de)
Christian
Adriane
Ecki

Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1311446 - 20.11.17 10:41 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: michiq_de]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Hallo,
ich melde auch noch mal Interesse an. Mein Teilnahme ist dann auch schon wieder fünf Jahre her. Allerdings alles noch sehr unsicher, da ich noch keine Planung machen kann.


TN-Liste:

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Lutz (Tauchervater)
Michael (michiq_de)
Christian
Adriane
Ecki
Michael

Unsichere TN:
19matthias75
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1311457 - 20.11.17 12:08 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: 19matthias75]
dietr
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Ich räume mal die Liste auf:

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Lutz (Tauchervater)
Michael (michiq_de)
Christian
Adriane
Ecki
Matthias (19matthias75)
Nach oben   Versenden Drucken
#1311711 - 22.11.17 00:13 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
RadEsel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Hallo,

ich möchte es auch noch einmal wissen... zwinker

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Lutz (Tauchervater)
Michael (michiq_de)
Christian
Adriane
Ecki
Matthias (19matthias75)
Peter (RadEsel)
Liebe Grüße
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1312108 - 24.11.17 20:50 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: RadEsel]
Tauchervater
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Sorry, ich muß leider absagen. Heute trudelte eine Hochzeitseinladung für genau das Wochenende ein.

Neue Liste:

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Michael (michiq_de)
Christian
Adriane
Ecki
Matthias (19matthias75)
Peter (RadEsel)

Gruß aus Hamburg

Lutz, der dann aus Bayern an Euch denkt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1312262 - 26.11.17 10:13 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Tauchervater]
michiq_de
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 699
Hochzeit verschieben...

grinst mfG
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1312264 - 26.11.17 10:49 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: michiq_de]
Andreas R
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 13043
ich stelle ein Tandem zur Verfügung, dann kann die Hochzeit darauf stattfinden.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1312270 - 26.11.17 11:15 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Andreas R]
Tauchervater
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Hmmh, Hochzeit findet am Freitag in Rosenheim statt. Kann man ja noch ein verlängertes Radwochenende daraus machen.

Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#1315469 - 21.12.17 21:50 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Tauchervater]
jfk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Wenn Ihr Neulinge mitnehmt - ich hätte jedenfalls Lust schmunzel
Ob die Zeit es hergibt, weiß ich noch nicht - meine WE-Terminplanung hängt auch von einigen Sachen ab, die ich nicht allein entscheiden kann.
Von daher - erst einmal unter Vorbehalt zwinker

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Michael (michiq_de)
Christian
Adriane
Ecki
Frank (jfk)
Matthias (19matthias75)
Peter (RadEsel)
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1318325 - 15.01.18 21:10 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Tauchervater]
goerdy
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 801
In Antwort auf: Tauchervater
Hmmh, Hochzeit findet am Freitag in Rosenheim statt. Kann man ja noch ein verlängertes Radwochenende daraus machen.

Lutz


Ich bin auf einer Hochzeit in Landshut, auch am 16. ...
Schade, wäre gerne wieder mit dabei gewesen.

Ich wünsche euch viel Spaß!
Zweiradmechatroniker in einem Elektrofahrrad Fachgeschäft, daher wohl ... Gewerblicher Teilnehmer
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1318434 - 16.01.18 14:51 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: goerdy]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Oh ja, die Landshuter Hochzeit ist ein größeres Event.
Ich durfte das mal als Kind miterleben.
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1318437 - 16.01.18 15:42 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: 19matthias75]
jfk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Na ja, diese wirds wohl nicht sein:
Zitat:

ist ein mehrwöchiges historisches Fest, das aktuell alle vier Jahre im Sommer in Landshut aufgeführt wird, das letzte Mal vom 30. Juni bis zum 24. Juli 2017.
unsicher
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1318580 - 17.01.18 15:11 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Tauchervater]
michiq_de
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 699
In Antwort auf: Tauchervater
Sorry, ich muß leider absagen. Heute trudelte eine Hochzeitseinladung für genau das Wochenende ein.


Hochzeitspaar und Gäste mitbringen und mitradeln
für uns ist dann genügend Kuchen und Getränke da, die Hochzeitsgesellschaft spart die Diät nach dem Fest

mfG
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1318839 - 20.01.18 17:23 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
berghopser
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Ist die Strecke komplett Asphalt oder sind breitere Reifen erforderlich?
Ist das nicht schwierig in der Gruppe zu fahren, oder teilt sich das Feld unterwegs auf? Welche Durchschnittsgeschwindigkeit wird zu Grunde gelegt? Wie lang/wie oft sind die Pausen?

Gibts Berichte von vergangenen Touren?

Geändert von berghopser (20.01.18 17:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1318842 - 20.01.18 17:34 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: berghopser]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6053
In Antwort auf: berghopser
....

Gibts Berichte von vergangenen Touren?


Nutze am besten die Suche mit BU24 oder Usedom (nur im Betreff).

Da findest Du vieles darüber. Ist ein Erlebnis wert.

Zumindest damals 2012 sind wir immer in einer Gruppe geblieben - bei Anstiegen hat es sich leicht auseinander gezogen.

Die Pausen waren meist so nach gut einer bis eineinhalb Stunden. Einige waren auch länger um kurz Getränke/Essen kaufen zu können. Dazu eine mit warmen Essen in Mankelow und eine mit ca. 3 Stunden "Schlafpause".

Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1329325 - 29.03.18 17:52 Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: jfk]
Morgenroth
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1
Ich bin jetzt auch dabei.

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Michael (michiq_de)
Christian
Adriane
Ecki
Frank (jfk)
Matthias (19matthias75)
Peter (RadEsel)
Henrik (Morgenroth)
Nach oben   Versenden Drucken
#1332622 - 19.04.18 14:35 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Hallo,
mal die Nachfrage, gäbe es die Möglichkeit, bei einem Berliner MitfahrerIn für ein paar nächtliche Stunden von Freitagabend auf Samstagmorgen die Isomatte auszurollen?

Alternative: ob es wohl gedulded wird, nächtens unterm Brandenburger Tor die Isomatte auszurollen? lach

Ich hab soeben mal nach Anfahrtsmöglichkeiten gesucht, es gibt was passendes mit Ankunft gegen 21.30 (B-ost).
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1333118 - 23.04.18 10:39 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Ich nutze dieses Jahr BU24 um danach noch bis Rostock weiter zu fahren. Rückfahrtticket habe ich nun ab Rostock am 20.6. gebucht. Mit 28,40 Euro (inkl. 6 € Fahrradkarte) ist die Bahn auch gar nicht so teuer.

Ein bisschen Planung ab Usedom habe ich auch schon gemacht: https://www.komoot.de/tour/29889014
(bei Komoot ggf. herunterscrollen zur Ansicht)
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1333219 - 23.04.18 17:51 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: 19matthias75]
jfk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Ich habe mir jetzt nicht deine gesamte Strecke genau angeschaut. Aber willst du tatsächlich von Ahlbeck bis Koserow an der Hauptstraße entlangradeln? Es gibt einen wunderschönen küstenbegleitenden Radweg, größtenteils asphaltiert. Okay, der hat ein paar "Wellen" mehr, fährt sich aber deutlich angenehmer, als am Radweg an der Bundesstraße lang. (Oder gehts Dir um Zeit sparen, schneller vorankommen?)
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1333342 - 24.04.18 10:51 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: jfk]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Danke für den Hinweis. Habe den Track etwas verändert.

Mal eine andere Frage: Kennt sich jemand zwischen Usedom (Wolgast) und Greifswald aus? Der CP an der dänischen Wiek kurz vor Greifswald scheint wohl auf Dauer geschlossen zu sein. Was gibt es für Alternativen zwischen Wolgast aund Greifswald?
Ich wollte am Sonntag mindestens bis Wolgast fahren, auch bis Greifswald sollten die ca. 65 km noch drin sein.
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1333345 - 24.04.18 11:10 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Doch nochmal weiter geändert und Track nun über Peenemünde und die dortige Fähre geführt. Nun 10km mehr machens auch nicht mehr fett.
In Freest oder weiter westlich an der Küste sollten sich einige mögliche CP finden für eine Nacht.
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1334186 - 27.04.18 18:13 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: berghopser]
NocheinAndreas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Hallo Berghopser,
die Strecke ist zu gut 95% asphaltiert; ganz am Ende (auf dem Track https://www.gpsies.com/map.do?fileId=nivhkqzsnmrwunwr zwischen P15 und P16 in der Nähe des Flughafens Heringsdorf) gibt es allerdings eine sandige Stelle, wegen derer ich von schmalen Rennradreifen abraten würde.

Momentan sind wir 12 TeilnehmerInnen; da lohnt noch keine Gruppenteilung. 2015, da waren wir über 30, sind wir in 2 Gruppen gefahren.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, lag die Durchschnittsgeschwindigkeit letztes Jahr bei etwa gemütlichen 17 km/h. Wir hatten darauf geachtet, auf ebenen asphaltierten Strecken so um die 19 oder 20 km/h zu fahren. Es sind alle angekommen.

Herzliche Grüße
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1334210 - 27.04.18 23:51 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: NocheinAndreas]
Bahnhofsradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 745
Moin!

ich bin dieses Jahr zwar nicht dabei, weil auf Radreise über den Balkan und Italien wieder hoch.

Ich möchte für Euch nochmal in Erinnerung rufen, dass wir den Track letztes Jahr vor Anklam noch spontan geändert haben. Statt über die Holterdipolterstrecke Dargibell und Gellentin zu fahren - lieber der B 109 bis rein nach Anklam folgen. OK - auf dem Stück hatte einer einen Platten - auf der anderen Strecke war es in den zwei Jahren davor um Längen stressiger inkl. auf die F..... legen.

Ich wünsche Euch allen viel Spaß auf der Tour! Vom Datum her könnte ich (und mein Reisekamerad) nördlich von Rom sein.

Gruß - Reinhard
Hauptsache: Allzeit genügend bar auf den Pneus

Geändert von Bahnhofsradler (27.04.18 23:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1334351 - 28.04.18 22:43 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Ich muss mich mal nach den Modalitäten bezüglich der Verpflegungsstationen erkundigen. Ich bin 2013 ja schon mal mitgefahren, weiß aber nicht mehr genau, wie das mit dem Abendessen war.
Wird das vorab bestellt? Ist es fleischlos?
Vielen Dank für Auskünfte.
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1334563 - 30.04.18 21:04 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: 19matthias75]
jfk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Uih, Uih, Uih, ... ich weiß nicht, ob ich da mit meiner Anmeldung zu mutig war peinlich
Solch einen Kanten bin ich noch nie gefahren.
Dachte eigentlich, dass ich momentan recht gut fit bin. Aber: heute war mal eine Trainingsrunde dran, auf 150 km habe ich es gebracht (insgesamt 10 h, mehr Zeit hatte ich heute nicht). Na ja, ich merke schon deutlich meine Grenzen. Nicht so sehr kräftemäßig, da wäre wohl noch was gegangen, aber sonstige Kondition, Motivation, ...
Ich werde auf alle Fälle noch weiter trainieren - und zur Not gibts ja Bahnhöfe entlang der Strecke peinlich (wobei das jetzt nicht heißen soll, dass ich "vorsätzlich aufgeben" will...)
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1334584 - 30.04.18 22:26 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: jfk]
Felix-Ente
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 711
Unterwegs in Deutschland

Wenn es "nur" die Motivation ist, mach dir mal keine Sorgen. Ich bin bei Fitness und Geschwindigkeit weit weg von so einer Tour, aber ich kann dir in meinem bescheidenen Rahmen versichern, dass du in der Gruppe erheblich schneller und weiter fährst als allein. Ich fahre alleine auf Tour ca. 60 km mit 12-14 km/h im Schnitt bis es mir langweilig wird und ich anfange nach einer Unterkunft zu schauen. In einer Gruppe fahre ich relativ locker 80+ km mit 15-17 km/h.
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1334597 - 01.05.18 01:19 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Felix-Ente]
sascha-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 128
ich weiß zwar nicht, inwieweit sich das mit der neuen Orga geändert hat, aber damals(tm) gab's vorab eine Liste mit Pausen, die die 300 km in recht handliche Portiönchen aufteilten.
Und als ich die sah, hatte ich gar keine Bedenken mehr ;-)
46/16
Nach oben   Versenden Drucken
#1334603 - 01.05.18 07:26 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: sascha-b]
michiq_de
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 699
Hallo,
@ jfk
den Zeitplan gibt es immer noch, und wird zeitnah veröffentlicht. Im Groben kannst Du davon ausgehen, dass ca. aller Stunden eine kleine Pause gemacht wird, und 2 (bzw. nach Definition 3) größere Pausen.
mfG
Michael

Geändert von michiq_de (01.05.18 07:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#1334781 - 01.05.18 20:08 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: michiq_de]
jfk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Ja, danke Euch dreien für den Zuspruch! Ich denke auch, dass da in der Gruppe noch was geht - bzw. ich hoffe es ganz stark! Allein muss ich mir immer "selber in den Hintern treten", in der Gruppe kann man das gegenseitig machen, das macht sich besser cool
Ich werde auf alle Fälle mitkommen, und meine Grenzen austesten, war nur gestern etwas "ernüchtert" müde
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1334795 - 01.05.18 20:45 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: jfk]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6053
ich kann Dich beruhigen - mir ging es damals, ich glaube 2012 war es, genau so. Und meine Trainigsrunden waren deutlich kürzer als Deine. Ich fahre fast nie über 100km - 70-80 sind eher die Normalität auch damals schon gewesen.

Kurz vor Start ist der Bammel immer größer geworden und das Gefühl, mich zu übernehmen. aber die Gewissheit auch jederzeit aussteigen zu können und dürfen waren dann doch hilfreich.

Aber es ist echt so: die Gruppe machts und für mich die regelmäßigen Pausen und das gut passende Tempo (meiner Erinnerung nach hatten wir einen Schnitt von 18-19km/h).

Bei ca 140-150km hatte ich meinen Durchhänger und so ein bis zwei Pausen vor Anklam.
Im Ziel hätte ich noch 50 km drauf legen können

Das wird schon - freu Dich drauf, denn es ist ein tolles Erlebnis, so was zu schaffen.

Grüßle Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1334801 - 01.05.18 21:06 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: jfk]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
In Antwort auf: jfk
Allein muss ich mir immer "selber in den Hintern treten", in der Gruppe kann man das gegenseitig machen, das macht sich besser cool

Eben. Wenn du alleine ein Tief hast, dann fährst du zum nächsten Hotel oder zum nächsten Bahnhof... In der Gruppe hat zwar bestimmt jeder mal ein Tief, aber nie alle gleichzeitig. Die, die gerade kein Tief haben, ziehen die anderen mit. schmunzel

Und auch wichtig (zumindest in der Sportgruppe): Windschatten. Das soll man nicht unterschätzen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1334821 - 01.05.18 22:30 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19234
Der Bedenkenträger, der solche Leistungen nicht - mehr - erbringen kann, wendet ein, daß "Tiefs" ja keine Launen sind, sondern Signale des Organismus, daß irgendwo ein nicht unerheblicher Mangel besteht. Ob das so gut ist, das immer wieder zu ignorieren, kA.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (01.05.18 22:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1334856 - 02.05.18 07:39 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: berghopser]
GeraldausBerlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 813
In Antwort auf: berghopser


Gibts Berichte von vergangenen Touren?


jepp, z.b. bu24 videoclip 2012
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1334860 - 02.05.18 07:49 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: iassu]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
Es geht vor allem um mentale Tiefs.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1334960 - 02.05.18 14:42 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
stekuli55
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 258
Ich bin jetzt auch dabei.

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Michael (michiq_de)
Christian
Adriane
Ecki
Frank (jfk)
Matthias (19matthias75)
Peter (RadEsel)
Henrik (Morgenroth)
Stefan (stekuli)
Reich ist, wer keine Schulden hat; glücklich, wer ohne Krankheit lebt (mongolisches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1335039 - 02.05.18 21:49 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
jfk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
@ iassu & toxxi:
Ja, auch mentale Tiefs haben ihre Bedeutung und sollten auf Dauer nicht ignoriert werden. Das ist mir durchaus bewusst - und ich passe da (seit einigen Jahren mehr zwinker ) auch auf mich auf.
Manchmal sind die Durchhänger auch lediglich ein Zeichen, dass man an seinen Grenzen kratzt - und dann darf derjeinige sich entscheiden, ob er die Grenzen akzeptiert oder versucht, sie ein wenig herauszuschieben...
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1335193 - 03.05.18 18:30 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: jfk]
Christian vom Deister
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 209
Wir haben es letztes Jahr auch geschafft, ich hatte meinen Durchänger bzw ich war am Ende meiner Leistungsfähigkeit so Km 250 und das zog sich bis zum Ende. Aber wie soll ich sagen dank der Mitfahrer hab ich es bis zur Seebrücke und dem leckeren Frühstück geschafft. Es ist nunmal eine Grenzerfahrung und aussteigen geht immer.
Gruß Christian

Das Glück bevorzugt den der vorbereitet ist
Nach oben   Versenden Drucken
#1335619 - 06.05.18 15:02 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Bahnhofsradler]
NocheinAndreas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Vielen dank für den Erinnerungshinweis; wir sind ab Neu-Koserow bis zum Beginn der Umgehungsstraße Anklam direkt die B109 gefahren und sollten dies auch dieses Jahr tun.

Eine andere Frage treibt mich gerade für den Berliner Teil (Pankow) um, nämlich die für Mitte des Jahres angekündgte Sperrung der Königsteinbrücke über die A114 für ca 18 Monate:

https://radzeit.de/kleine-bruecke-mit-grosser-wirkung-fehlplanung-in-pankow/#more-3297

https://adfc-berlin.de/radverkehr/aus-de...-gebraucht.html

Ich konnte bislang noch nicht herausfinden, ob sie am 16.06. noch offen sein wird. wei jemand genaueres?
Nach oben   Versenden Drucken
#1335819 - 07.05.18 17:36 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: NocheinAndreas]
Stefan aus B
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 722
Ob die Brücke befahrbar ist, weis ich nicht. Persönlich fahre ich immer von den Heinersdorfer Karpfenteichen kommend rechts in die Blankenburger Bahnhofsstr, vor dem Bahnhof links in die Rudelsburgstraße und dann links in die Königssteinstraße. Fährt sich wesentlich angenehmer als der originale Weg.

Gruß Stefan
Alle reden vom Wetter, wir radeln los.

(frei nach einem DB-Werbespruch der siebziger Jahre)
Nach oben   Versenden Drucken
#1338974 - 25.05.18 10:20 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: NocheinAndreas]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5025
So wie Stefan schreibt. Alternativ gibts auch schon kurz vorher auf Höhe der Karpfenteiche eine Unterführung der A114 (Maronensperlingsweg/Grünkardinalsweg).
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1338978 - 25.05.18 10:51 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: NocheinAndreas]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
In Antwort auf: NocheinAndreas
wir sind ab Neu-Koserow bis zum Beginn der Umgehungsstraße Anklam

Neu-KoseNow (sonst landest du ganz woanders... träller )
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1339001 - 25.05.18 13:11 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: NocheinAndreas]
sascha-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 128
Gestern abend war die Brücke offen und es gab keine Hinweise darauf, dass sich das demnächst ändert. Aber das kann in drei Wochen anders aussehen.

Der Belag auf dem unbefestigten Abschnitt der Schlossparkdurchfahrt in Pankow wurde neu gemacht. Ich habe keine Ahnung, warum man sowas wie dort auf einer wichtigen Radroute anstellt. Vielleicht hat irgendwer irgendwo gehört, dass Gravel Bikes der heiße Sch*** sein sollen und wollte dieser Zielgruppe etwas bieten wirr
Vorsicht ist also geboten, aber ich schätze, ihr werdet ja ohnehin mit entspanntem Tempo rausrollen.
46/16
Nach oben   Versenden Drucken
#1339007 - 25.05.18 13:41 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: sascha-b]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
Durch den Schlosspark darf man sowieso nicht fahren. Dort steht nämlich Zeichen 239.

Und spätestens an dieser Stelle kurz hinter Biesenthal ist dann definitiv Schluss. Dort steht Zeichen 250 (letzte Woche langgefahren). Da kann man nur noch schieben. teuflisch

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (25.05.18 13:51)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1339009 - 25.05.18 13:49 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
sascha-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 128
Als ich am vergangenen Wochenende über BU nach Berlin reingefahren bin, wollte mich das Radroutenschild in Bernau falsch eine Einbahnstraße langschicken...
Und die war keine temporäre Angelegenheit wie die Baustelleneinbahnstr. in der Pankower Schloßallee (die aber auch sorum läuft, dass sie Rausfahrende nicht stört)
46/16

Geändert von sascha-b (25.05.18 13:52)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1339013 - 25.05.18 13:50 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: sascha-b]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
In Antwort auf: sascha-b
Als ich am vergangenen Wochenende über BU nach Berlin reingefahren bin, wollte mich das Radroutenschild falsch eine Einbahnstraße langschicken...

Ich kenne zwei solche Stellen: Eine davon in Bernau bei der Einfahrt in die Stadt (so richtig dämlich...). Und eine kurz vor Eichhorst. Aber bei der letzteren ist die Einbahnstraße m.E. extra freigegeben.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1339017 - 25.05.18 13:54 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
sascha-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 128
war Bernau, habe meinen Beitrag gerade entsprechend ergänzt.
46/16
Nach oben   Versenden Drucken
#1339197 - 26.05.18 18:13 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: stekuli55]
RadEsel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Wegen eines akuten Knies muss ich leider stornieren. Ich wünsche Euch eine erfolgreiche Tour.

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Michael (michiq_de)
Christian
Adriane
Ecki
Frank (jfk)
Matthias (19matthias75)
Henrik (Morgenroth)
Stefan (stekuli)
Liebe Grüße
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1339233 - 27.05.18 08:05 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: RadEsel]
Christian vom Deister
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 209
Wir müssen leider auch absagen Adriane ist bis zum Termin nicht Einsatzbereit und das Tandem allein fahren macht mir nicht wirklich Spaß ...




Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Michael (michiq_de)
Ecki
Frank (jfk)
Matthias (19matthias75)
Henrik (Morgenroth)
Stefan (stekuli)
Gruß Christian

Das Glück bevorzugt den der vorbereitet ist
Nach oben   Versenden Drucken
#1339243 - 27.05.18 10:33 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
In Antwort auf: dietr
HWir wollen vorbehaltlich kleiner Änderungen den Track von diesem Jahr wiederholen (https://www.gpsies.com/map.do?fileId=nivhkqzsnmrwunwr).

Zwei kleine Anmerkungen:

- In Berlin-Buch braucht man jetzt nicht mehr durch den buckeligen Schlosspark zu eiern. Der Weg parallel zur S-Bahn (Röntgenthaler Weg) ist seit kurzem durchgehend asphaltiert.

- In Zepernick kann man ein bisschen Gezackel abkürzen: Nicht links in die Bahnhoffstraße und dann rechts in die Triftstraße, sondern die Bahnhofsstraße überqueren und der Steenerbuschstraße folgen (asphaltiert), dann links in die Züricher Straße (kurzse Stück Feldweg).

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1339265 - 27.05.18 18:37 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
dietr
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Hallo Thoralf,

vielen Dank für deine Track-Anmerkungen!

Viele Grüße
Dietrich
Nach oben   Versenden Drucken
#1339490 - 28.05.18 21:49 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Christian vom Deister]
jfk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
@Radesel & Christian:
Das ist ja echt schade traurig

Da wird unsere Truppe ja echt "gemütlich und kuschelig"...

Noch was anderes:
Ich werde auch schon am Freitag abend in der Hauptstadt ankommen. Gibts irgendwelche Ideen, den Freitag abend wieder gemeinsam als Einstimmung zu verbringen? Ich wäre evtl. dabei (müsste dies noch mit meiner Gastgeberin absprechen, ob sie mich evtl. mit Beschlag belegen will unschuldig )

oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt

Geändert von jfk (28.05.18 21:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1339537 - 29.05.18 09:00 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: jfk]
trike-biker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3586
So bin leider nicht dabei, bei uns ist Renovieren angesagt da ein Umzug im Herbst ansteht. Das ist Wichtiger als Radtouren.
Hoffe jedoch das es irgendwann doch noch klappt Usedom von Berlin aus in 24 Stunden zuerreichen.

gRU?
kLAUS
jetzt wieder Stadtbewohner ;-) .Wenn du unten bist, geht`s nur noch bergauf.

Liegst du schon, oder buckelst du noch !
[URL=http://winterpokal.mtb-news.de/][IMG]http://winterpokal.mtb-news.de/images/team/30.png?1641413[/IMG][
<a href="https://winterpokal.mtb-news.de/"><img src="https://winterpokal.mtb-news.de/images/team/249.png?1711624" title=" Winterpokal" alt="winterpokal" /></a>
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1339539 - 29.05.18 09:11 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: trike-biker]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Hallo Klaus,
sehr schade.
Schon wieder Umzug? Biste nicht erst vor nicht allzu langer Zeit umgezogen?
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1339627 - 29.05.18 17:10 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
olaf_grrr62
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Bin dabei:

Klaus
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Michael (michiq_de)
Ecki
Frank (jfk)
Matthias (19matthias75)
Henrik (Morgenroth)
Stefan (stekuli)
Olaf (Olaf_grr62)

´ne klitzekleine Anmerkung zum späteren Track/ Route...

Liebes Organisationsteam: die diesjährige Pause in Joachimsthal bitte nicht auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt ;-) sondern bitte - auf dem Joachimsplatz hinter dem Supermarkt. (mit Zugang von dort zum Selben). Platz mit Bänken/ Brunnen/ Rasen + eventuell notwendigem Schatten!
Nach oben   Versenden Drucken
#1339680 - 29.05.18 22:07 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: olaf_grrr62]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Und ich wollte mitteilen, das ich mich ab Gesundbrunnen anschließe. Übernachte dort in der Nähe und muss diese Strecke nicht zweimal fahren. Außderdem gab es vor 5 Jahren südlich vom Gesundbrunnen eine Straßen-Glasscherben-Deponie zu durchfahren - muss auch nicht wieder sein. Ich müsste irgendwo noch den "Fahrplan" von 2013 haben, der sollte ja zeitmäßig halbwegs noch passen.
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1339717 - 30.05.18 09:28 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: 19matthias75]
Stefan6666
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo,

da sich Klaus abgemeldet hat, lautet jetzt die aktuelle Liste:

Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Michael (michiq_de)
Ecki
Frank (jfk)
Matthias (19matthias75)
Henrik (Morgenroth)
Stefan (stekuli)
Olaf (Olaf_grr62)
Nach oben   Versenden Drucken
#1339722 - 30.05.18 10:20 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: jfk]
dietr
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Hallo Frank,

ja, es ist ein Vorabendtreffen in einem Restaurant geplant. Da der bisherige Knödelladen nicht so recht Zuspruch fand, überlegen wir uns gerade eine Alternative und geben die dann hier bekannt.

Zum Essen gibt es noch eine Änderung: Wir können dieses Jahr nicht bei Frau Mandelkow in Bandelow zu Abend essen, da sie zu unserem Termin andere Verpflichtungen hat. Wir haben uns für dieses Jahr ein paar Kilometer weiter in Nechlin zum Abendessen angemeldet. Hier wird es auch eine vegetarische Auswahl geben.

Viele Grüße
Dietrich
Nach oben   Versenden Drucken
#1339723 - 30.05.18 10:27 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: dietr
Hier wird es auch eine vegetarische Auswahl geben.

Danke dafür.

Am Freitagabend wird das bei mir wohl nicht klappen, Ankunft erst 21.30 und die letzten beiden Züge (von vier) sind bindend.
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1339725 - 30.05.18 10:53 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
In Antwort auf: dietr
ja, es ist ein Vorabendtreffen in einem Restaurant geplant.

Darf man auch als Nichtmitfahrer kommen? verwirrt Würde gern mal ein paar neue Gesichter kennenlernen. lach

In Antwort auf: dietr
Hier wird es auch eine vegetarische Auswahl geben.

Wer braucht denn sowas...? träller Ein richtiger Radreisender ist nicht wählerisch, sondern ist, was in der Küche des Gastlandes auf den Tisch kommt. teuflisch

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (30.05.18 11:04)
Änderungsgrund: Rechtschreibfeeler
Nach oben   Versenden Drucken
#1339726 - 30.05.18 10:59 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
dietr
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: dietr
ja, es ist ein Vorabendtreffen in einem Restaurant geplant.

Darf man auch als Nichtmitfahrer kommen? verwirrt Würde gern mal ein paar neue Gesichter kennenlernen. lach

Gruß
Thoralf


Na klar und gerne!

Viele Grüße
Dietrich
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1339728 - 30.05.18 11:18 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
sascha-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 128
In Antwort auf: Toxxi
träller Ein richtiger Radreisender ist nicht wählerisch, sondern ist, was in der Küche des Gastlandes auf den Tisch kommt. teuflisch


so ein Dasein als Schaschlik zum Beispiel verleiht einen ganz neuen Rundumblick teuflisch SCNR
46/16

Geändert von sascha-b (30.05.18 11:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#1340587 - 03.06.18 21:39 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Stefan6666]
Nebelkrähe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Hallo,

ich will auch mitfahren! Melde mich hiermit mal an ...

Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Michael (michiq_de)
Ecki
Frank (jfk)
Matthias (19matthias75)
Henrik (Morgenroth)
Stefan (stekuli)
Olaf (Olaf_grr62)
Henning (Nebelkrähe)
Nach oben   Versenden Drucken
#1340973 - 06.06.18 08:17 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
jfk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Ich werde nun doch nicht beim Abendessen am Freitag dabei sein. Habe mich in Gesundbrunnen bei meiner Tochter einquartiert und will mir mit ihr einen netten Wiedersehensabend machen.
Wir sehen uns dann am Samstag morgen am Tor grins
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1341126 - 06.06.18 19:16 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Nebelkrähe]
NocheinAndreas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Herzlich willkommen Henning,
schön, dass Du dabei bist!

Liebe alle:
Für das Vorabendtreffen am Freitag, den 15.06. habe ich ab 18:00 Uhr in der

Taverna Dimokritos - www.tavernadimokritos.de - Arndtstr. 12, 10965 Berlin(-Kreuzberg)

einen Tisch für 10-15 Personen reserviert. Das Orga-Team (Dietrich, Stefan und ich) freut sich über zahlreiches Erscheinen. Wenn es mehr als 15 werden, lässt sich auch das sicherlich hinbekommen.

Den endgültigen Track mit allen Pausen, ein Info-Schreiben an alle TeilnehmerInnen (bislang, so wie die letzte Liste aussieht allerdings nur Männer) und das Speisenangebot für das Abendessen in der alten Brennerei in Nechlin schicke ich als PN an alle angemeldeten Mitglieder.
Da wir sowohl der alten Brennerei Nechlin als auch dem Hotel Aurora in Heringsdorf die Anzahl der Teilnehmer vorher bekanntgeben wollen, wäre schön, wenn sich Letztentschlossene bis spätestens 14.06. zur Mitfahrt anmelden.

Herzliche Grüße und eine schöne Zeit bis dahin
Dietrich (dietr), Stefan (Stefan6666) und Andreas (NocheinAndreas)
Nach oben   Versenden Drucken
#1342286 - 13.06.18 16:24 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: NocheinAndreas]
stekuli55
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 258
Hallo,
hat eigentlich jemand der Mitfahrer ein Schönes-WE-Ticket für den Sonntag gebucht und sucht noch einen Mitfahrer?
Ich wollte am Sonntag 11.23 Uhr ab Ahlbeck nach Berlin zurückfahren und die DB schlägt mir hierzu ein Schönes-WE-Ticket für 44 € vor.
Falls jemand schon eins hat und noch einen Mitfahrer sucht, bin ich gerne dabei. Falls jemand auch zurück nach Berlin will und noch keine Fahrkarte hat, könnten wir uns ein solches Ticket teilen.
Gruß Stefan
Reich ist, wer keine Schulden hat; glücklich, wer ohne Krankheit lebt (mongolisches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
#1342325 - 13.06.18 20:23 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: stekuli55]
Nebelkrähe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Bin gerne auf dem WE-Ticket mit dabei. Gruß, Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1342329 - 13.06.18 20:50 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Nebelkrähe]
stekuli55
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 258
Hallo,
dann sind wir jetzt zu fünft und das Schöne-WE-Ticket ist somit ausgelastet.

Stefan (Stefan666) Bahncard 50
Andreas (NocheinAndreas) Bahncard 50
Dietrich (dietr) Bahncard 25
Henning (Nebelkrähe) keine Bahncard
Stefan (stekuli55) keine Bahncard

Der Gesamtpreis beträgt dann 68 € ohne die erforderlichen Fahrradkarten. Bitte nochmal auf Richtigkeit prüfen, morgen Nachmittag kaufe ich das Ticket.
Den Gesamtpreis dann unter Berücksichtigung der jeweiligen Bahncards auf die 5 Mitfahrer umzurechnen, überlasse ich denjenigen, die das können.
Gruß
Stefan
Reich ist, wer keine Schulden hat; glücklich, wer ohne Krankheit lebt (mongolisches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
#1342335 - 13.06.18 21:42 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: stekuli55]
Tauchervater
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Beim Schöne_WE-Ticket gibt es kein Bahncard-Rabatt.

Ich wünsche Euch eine gute Fahrt ohne Blessuren und Pannen.

Ich wäre ja dabei, aber ich bin in Flintsbach nahe Rosenheim zur Hochzeit mit kurzer Radreise anschließend.

Lutz aus Hamburg
Nach oben   Versenden Drucken
#1342755 - 15.06.18 14:17 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Tauchervater]
NocheinAndreas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Lieber Lutz,
lieben Dank und viel Spaß bei der Hochzeit und der anschließenden Radreise in Oberbayern!

Wir sind jetzt nur noch zu neunt:
Andreas (NocheinAndreas)
Stefan (Stefan6666)
Dietrich (dietr)
Frank (jfk)
Matthias (19matthias75) stößt Bln-Gesundbrunnen dazu
Henrik (Morgenroth)
Stefan (stekuli)
Olaf (Olaf_grr62)
Henning (Nebelkrähe)

Nochmals zur Erinnerung:
Alle Foristen sind heute abend ab 18:00 in die Taverna Dimokritos, Arndtstr.12, 10965 Berlin (Kreuzberg) herzlich eingeladen, zum Vorabendschmaus zu kommen.

Beste Grüße
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1342858 - 15.06.18 22:45 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: NocheinAndreas]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Ich warte jetzt gerade in Magdeburg auf den Re nach Berlin ab 23.23
Ich komme morgen mit der S-Bahn nach Bernau um 10 Uhr.
Wenn die Nachttemperaturen so bleiben, reicht kurze Hose schmunzel
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1342865 - 15.06.18 23:24 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6305
In Antwort auf: Toxxi
... Darf man auch als Nichtmitfahrer kommen? ...

Dann haste doch lieber Fußball geguggt. erstaunt bier
Nach oben   Versenden Drucken
#1342893 - 16.06.18 08:54 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6305
Dieser Gruß vom Brandenburger Tor wurde mir soeben übermittelt. Gute Fahrt wünscht Dietmar

Nach oben   Versenden Drucken
#1342998 - 16.06.18 20:39 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Dietmar]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6305
Stefan bat mich, einen Gruß von unterwegs ins Forum zu stellen. Um 19 Uhr saß die Mannschaft schon beim Abendbrot in Nechlin. Hier ein Foto von der Strecke.



Das nächste scheint von Warnitz zu sein.



Die Fotos vom Bad im Unteruckersee unterschlage ich mal aus JugendDatenschutzgründen. schmunzel

Weiterhin gute Fahrt

wünscht Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#1343008 - 16.06.18 21:58 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Dietmar]
michiq_de
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 699
Ebenso von mir gute Fahrt, Wetter scheint ja zu passen.
viele Grüße von mir, der ich gerne mit gefahren wäre
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1343034 - 17.06.18 09:47 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Dietmar]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6305
Und hier das Zielfoto, sogar mit Zeitnahme:



Herzlichen Glückwunsch!

(allerdings - mit Sonnenschein und Rückenwind, ohne einen einzigen Regentropfen - güldet das überhaupt?) bier

Viele Grüße von Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#1343083 - 17.06.18 17:37 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Dietmar]
jfk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Daheeme! grins

Bin wieder gut angekommen, nach einigen langweiligen Bahnstunden ohne größere Ereignisse.

Mein Dank noch mal ans Orga-Team (und vor allem für die Wetterbestellung - das hat wirklich gut gepasst!)
Wir waren eine gute Truppe, die Geschwindigkeiten stimmten, auch das Miteinander.
Jetzt ist erst einmal "Sitzleder-Schonpause" angesagt! schockiert peinlich lach
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1343085 - 17.06.18 17:45 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Dietmar]
Stefan6666
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo Dietmar, danke für die Glückwünsche und die Unterstützung durch Daumendrücken im Hintergrund und vielen Dank an die Mitradler. Die Tour güldet, weil schon auf der letzten BU24 2017 gewünscht wurde, dass es dieses Jahr noch ein Update zu 2017 gibt, nicht nur Sonne gibt, sondern auch keinen Wind. Der Gönner hat es nun mit Rückenwind etwas übertrieben, genau betrachtet war es auch nur leichter Seitenwind.

Geändert von Stefan6666 (17.06.18 17:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1343110 - 17.06.18 21:05 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Stefan6666]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Hallo,
Danke nochmals ans Team. Auch für die Rücksichtnahme an mich ans Bremsklotz, weil meine Beine zwischen nechlin und Anklam sehr müde waren.
Nachdem ich heute um 9.3o euch verlassen hatte bin ich auf dem holprigen Radweg im Wald bis Zinnowitz, dann eher Straße bis Karlshagen und dort auf den super Radweg bis peenemünde und mit der Fähre um 13.00 nach freest. 14 Uhr stand mein Zelt nach 310 km.
Jetzt gute Nacht.
Bericht und Bilder werden folgen.......
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu
Nach oben   Versenden Drucken
#1343163 - 18.06.18 09:11 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: 19matthias75]
dietr
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Auch von mir vielen Dank an die Mitfahrer. Es war eine prima Tour.

Schade, dass einige nicht mitfahren konnten, die das vorhatten. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr.

Viele Grüße
Dietrich
Nach oben   Versenden Drucken
#1343222 - 18.06.18 11:44 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
stekuli55
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 258
Liebe Mitradler,
ich fand diese Tour einfach nur klasse. Die Organisation (Sonderlob), die Mitfahrer, das Wetter (fast nur Rückenwind und keinen Tropfen Regen), die Versorgung in Nechlin und Heringsdorf, es hat einfach alles gepasst. Zweimal baden (Oberucker- und und Ostsee) war Premiere für mich.
Besonderer Dank an Dietrich für den Steckkontakt am NaDy, hätte sonst im wahrsten Sinne des Wortes finster für mich ausgesehen. Und doch, ich habe heute das Loch im Schlauch vorhin gefunden.
Bis 2019
Stefan
Reich ist, wer keine Schulden hat; glücklich, wer ohne Krankheit lebt (mongolisches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
#1343239 - 18.06.18 13:03 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Stefan6666]
Stefan6666
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Nach etwas Schlaf habe ich mal für Alle ein paar Fotos auf meine Dropbox hochgeladen, die findet Ihr hier.

Bild


Interessenten an mehr Bildern finden einen Link zu allen Fotos in den persönlichen Nachrichten.

Geändert von Keine Ahnung (20.06.18 10:50)
Änderungsgrund: Link korrigiert
Nach oben   Versenden Drucken
#1343241 - 18.06.18 13:10 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Stefan6666]
Stefan6666
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Wer unsere fröhlichen Mitfahrerrücken sehen will, der klicke auf diesen Link zum Film in meiner Lieblingsgegend auf der Tour.

https://www.dropbox.com/s/pf1cboaze2easpk/P1000541.MP4?dl=0
Nach oben   Versenden Drucken
#1343253 - 18.06.18 14:00 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Stefan6666]
Stefan6666
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Beim Brandenburger Tor waren wir eigentlich zu Acht. Einer von uns musste den Einstieg aus persönlichen Gründen verschieben und raste zurück, damit wir ihn noch in Berlin wieder einfangen konnten. Ein weiterer Mitfahrer stieg erst bei der ersten Bäckerpause in Bernau ein, dort konnten wir uns dann beim Warten an Kaffee und Leckereien in der Fußgängerzone stärken, um dann zur nächsten PP-Pause durch die Wälder zu düsen, später gings dann an einigen Seen vorbei, bei viel Sonne und wenig Wind fieberten wir der Badepause entgegen, die Hitze war diesmal die eigentliche Herausforderung.

Dann hatten wir eine Badepause am Unteruckersee mit dem Blick auf Prenzlau. Eine unbekannte Macht hat für angenehme Badetemperaturen gesorgt. Übrigens gibt es keine nicht jugendfreien Bildern der Mitfahrer. Die Bilder der scheuen Bader mit Badehose sollten allerdings tatsächlich nicht unbedingt hier veröffentlicht werden, daher gibt’s nur einen Blick auf den See, das weitere überlasse ich der Vorstellungskraft des/der Leser/in.

Leider gab es dann zwei Pannen, dank leichtem Seitenwind und technischer Finesse der Betroffenen waren diese dann schnell blitzschnell geflickt und wir konnten ohne Zeiteinbuße das Abendessen in Nechlin erreichen, diesmal in gediegener Atmosphäre. Dann wurde es schon bald dunkel. Einer unserer Mitfahrer wollte sich in Ueckermünde nach einer entspannten Pause mit Blick auf den Hafen absetzen. Er wurde aber überredet weiter zu fahren. Es ging etwas langsamer weiter, was uns allen guttat. Du warst kein „Bremsklotz“!!! Allein weiter durch die Dunkelheit fahren geht gar nicht! Bei leicht einsetzender Kühle und am Ende nur noch 15 Grad ließen wir die Nachtfahrt entspannt langsam ausklingen, um ein wenig auf dem hell erleuchteten Bahnhof die Isomatten auszurollen und uns in Schlafsäcke zu kuscheln.

Wir drei vom Orga-Team mussten noch eine Rotweinflasche leeren. Weil eine Wiederholung der Panne im letzten Jahr sich zum Glück nicht anstand, konnten wir das im Liegen erledigen. Dank Nachtmaske und Kapuze am Schlafsack störte mich das Licht nicht, auch Güterzüge waren nicht das Problem, denn der einzige Zug, den ich gehört hatte fuhr während des Weintrinkens durch. Andreas will im Morgengrauen jemanden gehört haben, der nach einer Zigarette fragte, zu uns hat er sich nicht gelegt.

Um 4 Uhr klingelte der Wecker. Wir Trödler kamen erst verspätet um 4.30 Uhr wieder weg, immerhin war so die Frühstückstanke diesmal geöffnet und bot – wie immer – schlechten Service und – immerhin – Kaffee. Dort sollte man anmahnen sich nicht über uns Radler lustig zu machen oder jedenfalls dies im Heimlichen zu tun. Die letzten „Berge“ wurden genommen und wir erreichten die Seebrücke und feierten dies mit selbst transportiertem Grappa, diesmal gab es – unter Bruch der Tradition - keinen Sekt. Danach gab es das Zielfoto mit Zeitnahme, welches Dietmar ja bereits eingestellt hat.

Premiere war dann ein Frühstück im Aurelia auf der Terrasse. Sonst war es ja immer recht kalt und wir mussten uns immer in den Innenraum an die reservierten Tische zurückziehen. Auch das Duschen war diesmal wieder klasse. Auf der Terrasse konnten wir eine zivilsationsangepasste Möwe beim Brötchenfrühstück betrachten.

Geändert von Stefan6666 (18.06.18 14:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1343297 - 18.06.18 17:27 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Stefan6666]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6053
Herzlichen Glückwunsch an alle, dass ihr es geschafft habt. Das ist schon eon tolles Gefühl gewesen - speziell für diejenigen, die es zum ersten mal geschafft haben. oder?

Mich hat es ehrlich gesagt sehr in den Füßen gejuckt, aber nach nur 5 Tage nach unserem Radurlaub war mir das echt zu viel, kurzfristig Deutschland zu durchqueren.

Wenn ich nächstes Jahr wieder so fit bin, wie ich es jetzt bin, könnte ich es mir tatsächlich vorstellen, mal wieder mit zu machen.

wegen der dropbox - wie bekommt man denn die Zugangsdaten? Oder ist das nur für die Mitmacher gedacht?

Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1343302 - 18.06.18 17:45 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Rennrädle]
Stefan6666
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Der Link auf die Bilder ist hier,an benötigt das Programm Dropbox

https://www.dropbox.com/home/BU24-2018-Bericht?preview=P1000493.JPG

Wer verifiziert ist (Dietmar) möge bitte die Bilder auf die Website hochladen..

Schade, daß Du nicht dabei warst!

Geändert von Stefan6666 (18.06.18 17:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1343328 - 18.06.18 19:48 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Stefan6666]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6305
Und hier (im Auftrag von Stefan) die Fotos zum Bericht:





























Nach oben   Versenden Drucken
#1343333 - 18.06.18 20:05 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Dietmar]
Stefan6666
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Danke Dietmar, nun können auch alle was sehen. Mein Link zu den Bildern des Reiseberichte verweigert leider den Zugang.Tut mir leid. Zumindest scheint das Video zu funktionieren.
https://www.dropbox.com/s/pf1cboaze2easpk/P1000541.MP4?dl=0
Nach oben   Versenden Drucken
#1343353 - 18.06.18 22:02 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Stefan6666]
jfk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Stefan6666
Beim Brandenburger Tor waren wir eigentlich zu Acht. Einer von uns musste den Einstieg aus persönlichen Gründen verschieben und raste zurück, damit wir ihn noch in Berlin wieder einfangen konnten.

Ja, das war tatsächlich ein "Schlüsselerlebnis"! lach lach lach
Heute, schon etwas munterer als gestern, gingen mir (beim Autofahren und anderswo) noch mal viele Bilder und Emotionen der letzten Tage durch den Kopf.
Mein A... (auch genannt "Popo") hat immer noch Muskelkater grins - ich hoffe, das gibt sich wieder unsicher, sonst muss das Hinterteil eben zu Hause bleiben, wenn ich nächste Woche wieder auf Radreise gehe (dann soll es u.a. wieder nach Usedom gehen, aber von Osten kommend).
Nee, es war schon schön mich Euch, allen miteinander - eine sehr eindrückliche Fahrt!

Ach, Stefan: die Möwe kenne ich! zwinker lach

Herzliche Grüße,
Frank
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt

Geändert von jfk (18.06.18 22:03)
Änderungsgrund: was vergessen... ;)
Nach oben   Versenden Drucken
#1343638 - 20.06.18 20:56 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: jfk]
michiq_de
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 699
Hallo,

...wenn ich mir so die Bilder ansehe, bemerke ich , dass ein wichtiges Rad fehlt: Mein Liegerad!

Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr bei hoffentlich genauso gutem Wetter mit meiner Liege wieder dabei sein kann

Danke, dass ich wenigstens anhand der Bilder einen kleinen Eindruck hatte
Viele Grüße
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1345161 - 02.07.18 16:39 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: michiq_de]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2800
Unterwegs in Deutschland

Auf Anregung, hier der Link zu den zusammengefügten Videoclips.

anbei mal die Videoclips, die ich aufgenommen habe.
Video in reduzierter Qualität für Web
Das ist nicht gelistet und nur über diesen Direktlink sichtbar.

Die Cam hatte ich rechts an der Gabel montiert immer wieder mal mitlaufen lassen. Nachträglich betrachtet schade, das ich Aufnahmen in Dunkelheit nicht gemacht habe. (Ich glaube, ich hatte die Cam nach dem Abendessen bis zur Schlafpause in der Tasche eingepackt).

In High-Quality habe ich das hier zum Download gestellt:
High-quality, 922,1 MB
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
E-Mail für Kalenderbilder: kalender{at}remueht{dot}eu

Geändert von 19matthias75 (02.07.18 16:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1355201 - 26.09.18 16:14 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
Schöne Tour - und deshalb möchte ich Sie auch fahren. zwinker
Bin allerdings etwas unter Zeitdruck bzw möchte nur hoch zur Küste und das Rad nehmen. Ganz am Anfang stand ja, das etwa 95% der Strecke asphaltiert sind. Mich interessieren die restlichen 5% bzw 10km.
Wie erwähnt wollte ich mit gemäßigtem Rennrad unterwegs sein, außer Regensachen, Verpflegung und Werkzeug kein weiteres Gepäck. Gemäßigtes Rennrad da doch recht "breite" (mindestens 28mm) Reifen - aber auch ohne Profil.
Feste Sandwege stören mich nicht - eher schotter oder Splitt da ich mit Rennrad noch keine Erfahrungen bezügliche der Pannenhäufigkeit habe.
Ist das machbar oder nicht? Und welche Tour war das jetzt? die "Berlin-Usedom" oder "Berlin-Usedom direkt"
Nach oben   Versenden Drucken
#1355207 - 26.09.18 16:55 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6305
Die Tour fand bereits am 16. und 17.6.2018 statt. Wer lesen kann ... schmunzel Wahrscheinlich gibt es 2019 wieder so eine Tour.

Ansonsten willkommen im Forum!

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#1355229 - 26.09.18 19:53 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Dietmar]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
ja eben, die Tour fand statt - und deshalb wären doch hier die Infos zum Straßenzustand aktuell. Ich habe doch nirgends geschrieben, dass ich bei dieser Tour mit fahren will. Nur, dass ich auch zur Küste will...
OK, es war etwas mißverständlich von mir, dass ich von "Tour" und nicht von "Route" schrieb.... peinlich Verdammt, die Feinheiten der Sprache. zwinker Asche auf's Haupt.....

So viel zur unnützen Vorrede, zurück zu meinen Fragen:
Mit Rennrad noch fahrbar? wie sind die 5% / 10km, die nicht befestigt sind?
Nach oben   Versenden Drucken
#1355232 - 26.09.18 19:58 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
Kaffeesachse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 87
Servus disch,

In Antwort auf: disch

Mit Rennrad noch fahrbar?


zumindest die Strecke von BU24Sport ist mit dem Renner gut fahrbar. Ob sich die Strecken unterscheiden weiß ich aber nicht.

Viele Grüße,
Frank
Nach oben   Versenden Drucken
#1355234 - 26.09.18 20:03 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
In Antwort auf: disch
Mit Rennrad noch fahrbar? wie sind die 5% / 10km, die nicht befestigt sind?

Hängt ein bischen von deiner pesönlichen Leidensfähigkeit und dem Wetter ab.

(1) Zwischen Bernau und Biesenthal sind ca. 2500 m glatter Feldweg. Bei Trockenheit mit dem Rennrad überhaupt kein Problem.

(2) Zwischen Joachimstal und Glambeck fährt man ein paar hundert Meter übles Kopfsteinpflaster in Parlow. Da es kurz ist, sicherlich auch machbar.

(3) Hinter Glambeck kommt immer mal stückweise ganz kurz Feldweg - auch problemlos machbar.

(4) Bei Schmarsow ist asphaltiert, aber immer wieder Wurzelaufbrüche so auf 2-3 km. Eklig mit jedem Rad (außer einem Fully MTB). Kurz vor Pasewalk geht es nochmal über Feldwege, teilweise sandig. Bin ich mit dem Rennrad noch nicht gefahren... ca. 2 km. Das ganze Stück von Nieden bis Rollwitz kann man auf der Bundesstraße umfahren.

(5) Von Ueckermünde bis Bugewitz straßenbegleitender Feldweg... umfahrbar auf der den straßenbegleitenden Radweg begleitenden Straße.

(6) Bugwitz bis Anklam relativ schlechter Feldweg, aber bei Trockenheit und etwas persönlicher Leidensfähigkeit auch fahrbar. Das ist m.E. das schlechteste Stück auf der ganzen Strecke.

(7) Wenn du die Fähre nimmst, dann ist von Karnin bis Usedom City ziemlich schlechter Asphalt. Da muss man mit dem Rennrad etwas aufmerksam sein.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1355236 - 26.09.18 20:16 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6305
In Antwort auf: disch
... wie sind die 5% / 10km, die nicht befestigt sind?
Hinter Schmarsow sind ein paar km auf üblen Waldwegen. Die kann man jedoch auf der Landstraße umgehen. Ebenso auch die Strecke durch den Wald bei Leopoldshagen. Der teils üble Feldweg nördlich von Bugewitz wurde wegen der Nachtfahrt ohnehin ignoriert und über die Landstraße bis Neu Kosenow umgangen.

Kann aber sein, dass sich in Sachen Radwegqualität inzwischen was getan hat.

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#1355962 - 02.10.18 10:22 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
In Antwort auf: Toxxi

(5) Von Ueckermünde bis Bugewitz straßenbegleitender Feldweg... umfahrbar auf der den straßenbegleitenden Radweg begleitenden Straße.


ich hoffe, diesen Satz habe ich richtig verstanden... zwinker

Vielen Dank für Eure Antworten!
Wegen meiner Leidensfähigkeit mach ich mir (noch) recht wenig Sorgen, interessant ist für mich fast eher, inwieweit das auch auf's Material geht. Rennrad ist für mich noch recht neu und ich habe da keine Erfahrungen, was ich den Reifen für Wege zumuten kann oder ob die bei Schotter/Splitt gleich löchrig werden. (Kurze) Sandwege oder ähnliches sollten hoffentlich kein Problem darstellen. letztlich steht und fällt aber alles auch mit dem Wetter. Ende Oktober ist normaler Weise nicht so die ideale Jahreszeit....

Die Fähre fährt wohl im Oktober nicht mehr, so weit ich erfahren konnte. Ich muß außerdem hoch bis Heringsdorf, dafür starte ich nicht in Berlin sondern kurz vor Bernau.
Nach oben   Versenden Drucken
#1355965 - 02.10.18 10:30 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Kaffeesachse]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
In Antwort auf: Kaffeesachse
Servus disch,

In Antwort auf: disch

Mit Rennrad noch fahrbar?


zumindest die Strecke von BU24Sport ist mit dem Renner gut fahrbar. Ob sich die Strecken unterscheiden weiß ich aber nicht.

Viele Grüße,
Frank


Wer oder was ist BU24Sport? Ich habe hier mal gesucht, aber nichts gefunden. Stehe da ein wenig auf dem Schlauch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1355974 - 02.10.18 11:02 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
@Kaffeesachse:
hat sich erledigt, "Berlin-Usedom Sport" brachte ein paar Treffer. Sieht auf den ersten Blick wie "Berlin-Usedom" aus. Werde heute Abend mal die Routen übereinander legen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1355978 - 02.10.18 11:33 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
Kaffeesachse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 87
Hall disch,

2015 bin ich ebendiese Bu24 Sport-Variante mit dem Liegerad mitgefahren. Von Nieden nach Rollwitz allerdings direkt über die B109. Den Anmerkungen von Toxxi kann ich nur zustimmen.

Viel spaß auf Deiner Tour,
Frank
Nach oben   Versenden Drucken
#1355980 - 02.10.18 11:54 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
In Antwort auf: disch
Sieht auf den ersten Blick wie "Berlin-Usedom" aus.

Der einzige signifikante Unterschied ist bei Anklam. BU Sport nimmt die Fähre. Die ewig lange Umfahrung der Bucht ist jetzt nicht so wahnsinnig spannend. Die Fähre fährt allerdings nur bis 17 Uhr.

Und 2015 sind wir direkt von Süden rein nach Swinemünde (Świnoujście) gefahren und nicht erst noch nach Ahlbeck.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1356514 - 06.10.18 21:18 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
In Antwort auf: Toxxi
[...]
Und 2015 sind wir direkt von Süden rein nach Swinemünde (Świnoujście) gefahren und nicht erst noch nach Ahlbeck.

Gruß
Thoralf


Über Swinemünde? scheint mit nicht wirklich kürzer zu sein - zumindest nicht, wenn ich mich weitestgehend an Berlin - Usedom direkt bzw BSU sport halte. Die routen scheinen mir letztlich nicht schlecht, scheinbar weitestgehend gut fahrbar und nahezu nicht auf Bundesstraßen unterwegs. Sollte ich mich auf den Weg machen, so möchte ich mich bei geschätzen 10-12 Stunden Fahrzeit (ich hoffe, ich bin nicht zu optimistisch...) nicht über Gebühr mit PKW und LKW auseinandersetzen.
Wir werden sehen... zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1356547 - 07.10.18 09:17 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
Gio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 559
In Antwort auf: disch
interessant ist für mich fast eher, inwieweit das auch auf's Material geht. Rennrad ist für mich noch recht neu und ich habe da keine Erfahrungen, was ich den Reifen für Wege zumuten kann oder ob die bei Schotter/Splitt gleich löchrig werden. (Kurze) Sandwege oder ähnliches sollten hoffentlich kein Problem darstellen.


Sandwege sind mit profillosen Reifen schon ein Problem, jedenfalls, wenn der Sand lose ist. Da gibt es dann eigentl. kein vorankommen mehr.

Bei Split kann man das Pannenrisiko verringern, wenn man hinterher die Reifen mit der Hand vom Split befreit. Das geht auch während der Fahrt, indem man einfach die Hand an den Reifen hält, nach zwei Umdrehungen ist der Split weg. Man trägt dabei Handschuhe. Wenn man das nicht macht, bleibt der Split evtl. am Reifen kleben und arbeitet sich mit jeder Umdrehung mehr ein.

Das Pannenrisiko bei Schotter ist ebenfalls erhöht, aber abhängig von der Art des Schotters. Scharfkantiger Schotter kann die Reifenwand verletzen, dann ist der Reifen hin. Dagegen hilft auch kein Pannenschutz, weil der nur an der Lauffläche wirkt, nicht an den Flanken. Hoher Druck hilft auch etwas gegen Pannen.

Es gibt für Rennräder Reifen die etwas robuster sind. Conti 4Seasons oder Schwalbe Durano. Letzterer fährt sich allerdings wie ein Sack Nüsse.

Wenn es darum geht einfach ans Meer zu kommen, würde ich mich mal im Netz umsehen, ob es nicht ein paar passende Rennradrouten gibt, die vornehmlich über Straßen führen. Berlin-Usedom bspw. ist eine sehr beliebte Tour für die es gute und erprobte Rennradrouten gibt. Meine ersten Quellen wären Bikemap, GPSies und Strava. Die Fernradwege sind für Rennräder IMO nicht so toll, weil sie mit zu vielen Kurven angelegt sind und man deshalb oft nicht besonders schnell fahren kann.

Geändert von Gio (07.10.18 09:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1356550 - 07.10.18 10:11 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Gio]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15846
Bei Sand kommt es meines Erachtens weniger auf Profil, sondern in erster Linie auf Reifendicke an. Zu schmale Reifen graben sich schlicht in den Untergrund ein. Je nach Wassergehalt des Sandes kann auch 50mm zu dünn sein. All das gibt es bei BU24 aber nicht.

Soweit ich mich erinnere, kann man die BU24-Strecke problemlos mit Rennradbereifung fahren. Mag sein, dass da ein paar kurze unasphaltierte Abschnitte dabei sind, aber sofern man nicht gerade einen superduper-dünn-schnell-anfälligen Rennpneu drauf hat, sollte das kein Problem sein.

Split hat sich bei mir -von selbst- eigentlich nie in die Reifen eingearbeitet. Das waren eigentlich immer kleine Scherben, die es leider allerorten zahlreich gibt. Wenn einmal ein kleiner Schnitt im Profil ist, mag sich auch mal ein Splitstückchen da rein graben, aber meines Erachtens hält die Gewebepannenschutzeinlage die eigentlich vom Durcharbeiten ab. Scherben hingegen können sich wirklich durcharbeiten. Ähnlich verhalten sich wohl auch Feuersteinsplitter, "normaler" Split ist aber unbedenklich.

Ich habe so ganz grob etwa so alle 2000km einen Platten (mit GP4000S2). Bei BU24 sind es 300km, davon 15km unbefestigt. Selbst wenn sich darauf das Pannenrisiko gegenüber meinen üblichen Alltagsstrecken (fast ausschließlich innerstädtisch) verzehnfachen Sollte, läge das Pannenrisiko dort bei 1:13 - in meinen Augen völlig akzeptabel. Kannste eine Dekade mitfahren, dann musste einmal flicken. Dafür hat man das Zeug ja dabei.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1358670 - 21.10.18 11:42 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: derSammy]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
Schön, dass man hier so ausführliche Antworten bekommt. In einer Woche ist es für mich ja so weit. Bisher scheint sich das Regenrisiko in Grenzen zu halten. Allerdings sind das auch Voraussagen für 1 Woche im Voraus. Klamotten für die Rücktour habe ich schon hochgeschickt. Es kommt also nur das nötigste in der Rucksack. Das wird schon genug - und was man dann tatsächlich benötigt hat man doch nicht bei...

Kurvige Wege schrecken mich jetzt nicht so sehr - eher das allein unterwegs sein auf unbekannten Wegen (starker) Regen oder die (noch) ungewohnte Haltung auf dem RR. Geschwindigkeitsrekorde kann, will und werde ich nicht aufstellen, ich will ankommen. Ich schätze mal, das Durchschnittstempo in Fahrt wird so zwischen 20 und 25 km/h liegen. Wie erwähnt ist Rennrad neu für mich und ich bin nicht gerade der Windschlüpfrigste.... grins
Letztes Wochenende bin ich die Mauerrunde Berlin mit MTB gefahren - da lag das Tempo bei knapp über 20km/h. Das läßt sich natürlich nicht vergleichen, gerade in der Stadt ging da eine Menge Zeit verloren.
So lange der Anteil unbefestigter Wege wirklich nur 15km beträgt - und das auch nicht am Stück sondern verteilt, so sollte ich damit keine Probleme haben. Flickzeug, 2 Schläuche und 1 Decke (Conti GP 4000 in 28mm) werde ich wohl dabei haben.
Jetzt hängt es fast nur noch vom Wetter ab...
Nach oben   Versenden Drucken
#1358672 - 21.10.18 12:17 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
In Antwort auf: disch
Kurvige Wege schrecken mich jetzt nicht so sehr - eher das allein unterwegs sein auf unbekannten Wegen (starker) Regen oder die (noch) ungewohnte Haltung auf dem RR.

Brandenburg und Vorpommern sind zwar dünn besiedelt, aber der BU-Radweg ist schon so gelegt, dass relativ viele Versorgungsmöglichkeiten unterwegs kommen. Du fährst also nicht durchs Nichts. Fährst du am Samstag? Da hat natürlich viel mehr geöffnet als am Sonntag.

Für so lange Strecken empfiehlt es sich, halbswegs einen Plan zu haben,wo man sich versorgen kann (Supermärkte und Becker vorher schon raussuchen). Ansonsten geht zu viel Zeit verloren.

In Antwort auf: disch
Geschwindigkeitsrekorde kann, will und werde ich nicht aufstellen, ich will ankommen. Ich schätze mal, das Durchschnittstempo in Fahrt wird so zwischen 20 und 25 km/h liegen.

Ich habe vor 10 Jahren versucht, den Weg allein zu fahren. So richtig angekommen bin ich nicht, weil ich ein paar Sachen unterschätzt habe:

(1) Essen, Essen und nochmals Essen!!! Die Menge, die man auf 130 km isst, einfach zu verdoppeln für 260 km - das hat nicht funktioniert. Ich war nach 190 km ziemlich am Ende, und das lag zum großen Teil daran, dass ich zu wenig gegessen hatte.

(2) Wegesucherei... traurig Ohne Navi halte ich das als Erstbefahrung, wenn man den Weg nicht kent, für nahezu unmöglich. Dafür ist die Beschilderung einfach zu schlecht. Jede kleine Sucherei an einer Kreuzung mag an sich nicht shclimm sein, aber wenn man 30 mal jeweils 3 Minuten sucht, gehen schon eineinhalb Stunden flöten. Ich hatte damals kein Navi und bin in der naiven Vorstellung losgefahren, das sich ja einfach den Wegweisen nachfahren brauche... omm

(3) Nicht zu schnell und nicht zu langsam. Wenn man zu schnell fährt, ist man zu früh k.o., und wenn man zu langsam fährt, dann kommt man rein zeitlich nicht mehr an. Versuche das Tempo mit Augenmaß anzugehen.

(4) Für mich bzw. uns war immer wichtig, eine ordeltiche länge Pause mit ausreichend(!) Essen und Ruhephase unterwegs zu machen. Das ist natürlich für jeden individuell. Der eine mag viele kurze Pause, der andere wenige lange. Mir liegt letzteres mehr.

Ich wünsche auf jeden Fall sehr viel Spaß bei der Tour! party Und wir warten natürlich auf einen wenigstens kleinen Bericht. lach

Gruß
Thoralf

Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (21.10.18 12:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1358679 - 21.10.18 13:38 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15846
In Antwort auf: disch
Flickzeug, 2 Schläuche und 1 Decke (Conti GP 4000 in 28mm) werde ich wohl dabei haben.

Die Geschmäcker und das Sicherheitsbedürfnis mögen hier verschieden sein, aber insbesondere einen Ersatzreifen halte ich auf einer 300km-Strecke für überflüssig. Natürlich kann der Super-Gau eintreten und man sich wirklich einen Reifen final zerstören. Für ähnlich wahrscheinlich erachte ich es dann aber auch, dass man das Schaltwerk oder Schaltauge verbiegt, Bowdenzüge kaputt macht, Pedalen in die Jagdgründe gehen, das Kettenblatt verbiegt, Speichen reißen, ...

Der Radweg verläuft fast durchgehend parallel zu einer Bahnlinie - Möglichkeiten auf einen Defekt zu reagieren, gibt es also. Ich würde den Erstatzreifen daheim lassen. Und es mit einem Ersatzschlauch und ner Flickzeugschachtel (damit kann man zur Not auch am Reifen was improvisieren) gut sein lassen.

Mit dem Rennrad 300km am Stück, vor allem wenn man diese Sitzposition nicht gewöhnt ist und die entsprechende Stützmuskulatur fehlt, kann schwierig werden. Das nur als Warnung.

Ich fand vor allem den Kampf gegen die Müdigkeit in der Nacht am härtesten. Da war es schon vorn Vorteil in einer Gruppe zu fahren, in der man sich unterhalten kann.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1358696 - 21.10.18 18:19 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: derSammy]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
Und wieder Danke für die letzten Tipps.
Navi ist vorhanden, Power-Bank kommt auch mit. Das mit den Verpflegungspausen ist ein guter Tipp - entspricht z.T. auch meinen Erfahrungen. mindestens 1 größere pause muss schon sein.
Bei der Mauerrunde war es so, dass wir alle zwar keinen Hunger hatten, uns aber dann doch irgendwie was "reingezwänkt" haben - und erst hinterher merkten, dass das auch ganz gut so war. Das Fahren in der Dunkelheit kann durchaus problematisch werden. Geplant ist deshalb, dass ich ca. 1-2 Stunden vor Sonnenaufgang starte und möglichst noch in der Abenddämmerung ankomme...so zumindest die Theorie. Also die "bekannte" Strecke vor der Haustür im Dunkeln in Angriff nehme. Gute Bedingungen vorausgesetzt starte ich kurz vor Bernau - damit etwas kürzer als die "original-Route".
Das mit dem Ersatzreifen sehe ich fast genau so - gestehe aber, dass ich immer "übervorsichtig" bin. Hängt ein Wenig vom Platz im Rucksack ab.
Längste Tour mit dem Rad waren bisher ca 120km, da ich ich ein Stück durch Thüringen und zum Kyffhäuser hoch. Mal schauen, wie sich 100km mehr so auswirken.
Nach oben   Versenden Drucken
#1358697 - 21.10.18 18:25 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15846
In Antwort auf: disch
Hängt ein Wenig vom Platz im Rucksack ab.

Bist du sicher, dass du das so machen willst? erstaunt Gerade auf so einer Langstrecke wäre ein Rucksack das letzte, was ich mir antun würde. krank Lenkertasche, kleine Hinterradtasche(n) oder ne große Satteltasche - das reicht vollkommen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1358705 - 21.10.18 18:53 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 672
Ersatzreifen und -schlauch kann man mit Kabelbindern o.ä. am Rad festmachen.
Etwas Augenmerk würde ich auf die Kleidung richten. Die Temperaturen gehen jetzt nachts schnell in den unteren einstelligen Bereich, während es sich tagsüber bei noch 12-15°C gut aushalten lässt.
Wenn du um 06.00 Uhr startest, hast du ziemlich genau 12h bis zum Sonnenuntergang, das halte ich für ambitioniert. Ich drücke dir mal die Daumen, dass du gut durchkommst.

Grüsse uwe

Geändert von uri63 (21.10.18 18:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1358732 - 21.10.18 21:27 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: uri63]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
Um den Rucksack komme ich nicht rum, da fehlt noch was in meiner Ausrüstung für RR.
Zumindest vom MTB bin ich Rucksack-Touren gewöhnt und die 120 km in Thüringen waren auch mit Rucksack. Die Sitzhaltung ist für ein RR eher gemäßigt, das größte Gewicht ruht so eher auf den Hüften. Schwere Sachen sind nicht drin - mal schauen, wie es über die Zeit geht.
Ob ich in 12 Stunden wirklich da bin, wage ich zu bezweifeln. Zumindest möchte ich aber die Zeit im Dunklen zum Ende der Tour minimieren.
Der Rest hängt vom Wetter ab. Wenn tatsächliche Regen am WE erwartet wird - das tu ich mir dann eher nicht an. Da bin ich nicht hart genug zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1359543 - 26.10.18 18:50 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
Der Wetterbericht verheißt nichts gutes und mir raten schon alle ab wg dem ganzen nassen Laub. Ich bin momentan hin- und hergerissen. peinlich
Nach oben   Versenden Drucken
#1359667 - 27.10.18 13:31 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5025
Was hast du erwartet Ende Oktober/Anfang November? Ich würde die Strecke nur noch mit leichter Gravel/Cross-Bereifung fahren.
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1359764 - 28.10.18 07:41 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: DebrisFlow]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
In Antwort auf: DebrisFlow
Was hast du erwartet Ende Oktober/Anfang November? Ich würde die Strecke nur noch mit leichter Gravel/Cross-Bereifung fahren.

Vielleicht lege ich mir mal einen entsprechenden LaufradSatz zu.
So ganz hatte ich das nicht auf dem Schirm.
Ansonsten:
schönen Gruß aus Heringsdorf!
Bin kurz nach 6 los und war gegen 20 Uhr da.
Durchschnitt Tempo in Fahrt ca. 20km/h.
Einige Stellen musste ich wegen des nassen Laubes extrem vorsichtig fahren. Einmal bin ich von der darunter liegen Asphaltdecke runtergerutscht oder gefahren und lag dann lang. War aber nur Schrittempo.
Hinter Glambeck habe ich mich Verfahren und das erst bemerkt, als wieder Joachimstal ausgeschildert war.
Lag evtl daran, dass ich mir die Track BU direkt und BU Sport anzeigen ließ. War etwa 10-12 km Umweg.
Dafür kam ich am Grab von Franz Neu an vorbei, dem Begründer der theoretischen Physik ( lt Inschrift).
Die unbefestigten Feld und Waldwege ließen sich meist noch gut fahren - von insgesamt ca 1000m abgesehen.
Da habe ich dann mal geschoben - das tat Rücken und Beinen aber auch mal gut.
Die letzten 2 Stunden fuhr ich dann im Dunklen und im Regen, letzterer schluckte gefühlt alles Licht meiner Lampe. War schon recht unangenehm zu fahren.
Vielen Dank für Eure Tipps und Hinweise!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1359766 - 28.10.18 07:50 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15846
bravo
Nur interessenhalber wegen der 1000m: Hast du da aus Vorsicht geschoben oder ging es physisch wirklich nicht mit dem Renner?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1359767 - 28.10.18 08:24 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: derSammy]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
In Antwort auf: derSammy
bravo
Nur interessenhalber wegen der 1000m: Hast du da aus Vorsicht geschoben oder ging es physisch wirklich nicht mit dem Renner?

Ich habe das nicht hinbekommen. Das waren 2-3 Passagen extrem lockerer Zuckersand. Da rutschte das Hinterrad nur durch und das Vorderrad rutschte hin und her. Es schien zunächst festgefahren, brach aber auf, wenn man rauf kam.
Laufen war schneller und sicherer.
Ich muss dazu sagen, dass ich mich an den Track "BU direkt" hielt, nicht "BU Sport".
Ich muss beide Track mal vergleichen, anhand der Fotos bekomme ich vielleicht raus, auf welchen Abschnitt das war und ob das nur für BU direkt zutrifft.
Nach oben   Versenden Drucken
#1359772 - 28.10.18 08:35 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
BU direkt geht doch über Werbelow in die Brohmer Berge hinein... klar, das kann man nach diesem Sommer nicht fahren. Da ist ziemlich viel Kopfsteinpflaster...

Glückwunsch zur Ankunft! bravo

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1359960 - 28.10.18 21:57 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: Toxxi]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
In Antwort auf: Toxxi
BU direkt geht doch über Werbelow in die Brohmer Berge hinein... klar, das kann man nach diesem Sommer nicht fahren. Da ist ziemlich viel Kopfsteinpflaster...

Glückwunsch zur Ankunft! bravo

Gruß
Thoralf


Danke!
Keine Ahnung, wie grodas Gebiet der Brohmer Berge ist. Nach der Karte würde ich aber behaupten, ich bin ein Stück östlich davon entlang, in fast gerader Linie von Groß Luckow nach Ferdinandshof.
Fahrbar war es im Großen und Ganzen, wenn auch nicht immer schön zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1362469 - 13.11.18 21:26 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: dietr]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
So, wie bereits angedeutet habe ich die Tour überstanden.
Hier eine ganz kurze Zusammenfassung:
Insgesamt war ich ca 14 Stunden unterwegs, davon reine Fahrzeit etwa 12 Stunden. Das Durchschnittstempo in Fahrt irgendwo zwischen 20 und 21 - hier streiten sich Garmin und Strava ein wenig. Übr die gesamte Zeit waren es nur 17-18km/h und damit doch weniger als erwartet oder erhofft.
Gestartet bin ich kurz nach 6 Uhr in Altlandsberg bei knapp 5 Grad. Der ganze Tag sollte von böigem Wind geprägt sein.
Ab etwa Biesental ging es von offenen Landstraßen oder parallel verlaufenden Radwegen dann "richtig" in den Wald - wenn auch auf gut asphaltierten Radwegen. Fast völlige Ruhe und (scheinbar?) weitab von jedem Autoverkehr kam man in der idyllischen Schorfheide gut voran. Die Radwege waren trocken und zumindest anfangs nahezu frei von Laub.
Im Laufe des Tages sollten noch ein paar unangenehmere Wegstücken dazu kommen. Da waren z.T. übles Kopfsteinpflaster, feste Feldwege mit einigen Steinen oder lockere Waldwege, wo ich doch mal ein Stück schieben mußte. Letztlich aber alles noch mit Rennrad fahrbar. (Rennradreifen, 28mm breit, Conti GP 4000 S II) Die Angaben von Berlin-Usedom bzw Berlin-Usedom direkt würde ich weitestgehend bestätigen - ohne dass ich mich da einzelne Notizen gemacht habe.
Einmal habe ich mich verfahren, da habe ich wohl nicht richtig auf's Navi geschaut. In Klein Luckow kam ich übrigens am Geburtshaus von Max Schmeling vorbei - ich glaube, das wurde bisher bei keiner Routenbeschreibung erwähnt.
Nervend war der Plattenweg vor Anklam wegen der ständigen Kanten.
Zum Abend wurde es dann zunehmend feuchter, ab ca 18 Uhr Regen, der immer stärker wurde. Auf den Radwegen auf Usedom war zunehmend mehr Laub - und das auch noch alles nass. Da fuhr ich doch recht vorsichtig. Die Nässe schluckte zudem das Licht meiner Lampen.

Gepäck hatte ich natürlich zuviel bei - zumindest im Nachhinein betrachtet.
Den Großteil der mitgenommenen Verpflegung habe ich aufgebraucht, Ersatzteile brauchte ich nicht, ich hatte zum Glück keine Panne.
Die Rücktour 3 Tage später trat ich dann allerdings per Bahn an. Es hatte die ganzen Tage geregnet, wurde immer früher dunkler - da wollte ich es doch nicht mit Rad probieren.

Einen ausführlicheren Bericht inkl. einiger Bilder gibt es unter https://www.jutejungs.de/2018/11/mit-dem-rad-nach-usedom/ https://www.jutejungs.de/2018/11/mit-dem-rad-nach-usedom/
Ich hoffe, dass es erlaubt ist, zu verlinken, ich fand jetzt nichts dazu. Bei Gelegenheit stelle ich noch das mit Max Schmeling in die Routen-Angaben im Wiki - falls es wirklich nicht drin ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1362486 - 13.11.18 23:42 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5025
In Antwort auf: disch
In Klein Luckow kam ich übrigens am Geburtshaus von Max Schmeling vorbei - ich glaube, das wurde bisher bei keiner Routenbeschreibung erwähnt.

Ich bin da auch schon vorbei. Dass das in keiner Beschreibung steht liegt schlichtweg daran, dass es, wie auch anscheinend etliche andere Punkte deiner Tour nicht auf dem offiziellen Berlin-Usedom-Radweg liegt. Einzig BU-Cross hat mal den direktesten und kürzesten Weg hoch genommen Klick
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1362516 - 14.11.18 10:46 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: DebrisFlow]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
Ich dachte, dass ich recht genau BU direkt getroffen habe!?
Muss ich die Track wohl noch mal übereinander legen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1362643 - 14.11.18 21:27 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: DebrisFlow]
disch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
In Antwort auf: DebrisFlow
In Antwort auf: disch
In Klein Luckow kam ich übrigens am Geburtshaus von Max Schmeling vorbei - ich glaube, das wurde bisher bei keiner Routenbeschreibung erwähnt.

Ich bin da auch schon vorbei. Dass das in keiner Beschreibung steht liegt schlichtweg daran, dass es, wie auch anscheinend etliche andere Punkte deiner Tour nicht auf dem offiziellen Berlin-Usedom-Radweg liegt. Einzig BU-Cross hat mal den direktesten und kürzesten Weg hoch genommen Klick

Ich habe nochmal meinen Track und den von Berlin - Usedom (direkt) übereinander gelegt. Bei letzterem kommt man auch durch Klein Luckow. Ich habe mich - von meiner Unaufmerksamkeit vor Glambeck abgesehen - doch recht genau an diese Route gehalten. Start und Ziel waren natürlich verschieden.
Ich habe den Beitrag zu "Berlin-Usedom (direkt)" im Punkt Klein Luckow ergänzt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1362647 - 14.11.18 21:56 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: disch]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5025
Was ich meinte: BU-direkt ist eine willkürliche Route von einem User der sie im Wiki verlinkt hat und kein offizieller Radweg.
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1362676 - gestern um 08:04 Re: Berlin - Usedom in 24 Stunden - 2018 [Re: DebrisFlow]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17708
In Antwort auf: DebrisFlow
Was ich meinte: BU-direkt ist eine willkürliche Route von einem User der sie im Wiki verlinkt hat und kein offizieller Radweg.

Der User war ich... cool

Die Route ist aber nicht von mir erfunden, sondern die habe ich auf einer Webseite über den Radweg gefunden:
http://www.berlin-usedom-radweginfo.de/

Ich dachte mal früher in meiner Naivität, dass das die offizielle Seite des Radweges ist. Bis ich ins Impressum geschaut habe...

Ich bin im letzten Jahr diese Route endlich mal bis Anklam gefahren. Sie ist schön, hat sehr wenig Verkehr und umgeht den elend langen langweiligen straßenbegleitenden Weg hinter Pasewalk. Hat allerdings ein Sandstück, mehrere geplasterte Ortdurchfahrten und einen Plattenweg hinter Neuendorf A.

Gruß
Thoralf

Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (gestern um 08:05)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 5  1 2 3 4 5 >


www.bikefreaks.de