Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
27 Mitglieder (jmages, Tom77, Rennrädle, Raumfahrer, cterres, Hansebiker, Eon, 11 unsichtbar), 41 Gäste und 254 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26241 Mitglieder
87853 Themen
1339794 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3598 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1316479 - 03.01.18 02:01 Baja California von San Diego nach La Paz
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 781
Unterwegs in Mexiko

Baja California von San Diego nach La Paz

Ich möchte hier einige Notizen von meiner Radreise von San Diego nach La Paz teilen. Ich habe nicht den Anspruch hier alles vollständig wiederzugeben, aber vielleicht ist die eine oder andere Information hier für künftige Radler hilfreich. Es gibt hier zwei Gruppen von Radreisenden. Die einen fahren die gerade sehr beliebte Baja Divide mit dem Mountainbike. Mit meiner Ausrüstung war ich nur auf der Strasse unterwegs.

Um entspannter von San Diego zum Grenzübergang in Tijuana zu fahren, habe ich die Fähre in San Diego zur Halbinsel Coronado genommen. Die letzte Fähre fährt um 8 Uhr früh kostenlos, danach muss man bezahlen. Ich habe sogar ein Rückfahrticket in die Hand gedrückt bekommen. Vorbei an alten und neuen Flugzeugträgern und den Navy Seals geht es dann zur Grenze.

Grenzübertritt:
Rüber bin ich dann am Ped West Border Crossing/El Chaparral. Kurz davor kann man Dollar in Pesos wechseln. Obwohl ich freundlich mit meinem Reisepass gewedelt habe, wollte ihn niemand sehen. Die Amis haben mir nur freundlich die Türe aufgehalten und ich habe mein Fahrrad nach Mexiko geschoben. So habe ich immer noch den Zettel im Reisepass, den man bei der Ausreise abgeben muss und bin offizell wohl heute noch in den USA und werde ein "Gespräch" bei der nächsten Einreise haben. Die Einreise nach Mexiko war einfach und schnell. Ich musste nur die Touristenkarte ausfüllen und für 180 Tage 500 Pesos bezahlen. Das Gepäck wurde nicht kontrolliert.

In Tijuana ist erst einmal viel Verkehr, kein Seitenstreifen und es geht bergauf.

Ein Freund hat die Grenze zu Mexiko in Tecate überquert und ist von dort entlang der Weinstraße (Routa del vino) nach Ensanada geradelt. Diese Route ist ein wenig hügeliger aber dafür auch etwas weniger befahren.

Meine Route:
Die 1 (nicht 1D) bis Ensenada, dann die 3 zur 5 und wieder auf die 1. Nur ein kurzes Stück von ca. 30 Kilometern wenn die 5 wieder auf die 1 kommt ist davon nicht asphaltiert.

Möglichen Übernachtungen (selbst genutzt oder bekannt):
Es gibt günstige Hotels, Casas del Ciclistas, fast überall kann man campen, wird eingeladen oder kann bei der Feuerwehr (Bomberos) und dem Roten Kreuz übernachten. Auch neben manchen Restaurants darf man sein Zelt stellen.

Tijuana: Sandra Guzman (Warmshower Host mit vielen Informationen)

Las Gaviotas: Hotel El Bosque, 200 Pesos

Ensenada: Warmshower Hosts

El Chinero: Nach dem 2. Militärcheckpoint ist das Haus von Jesus,der Reifen flickt und mit einem Schild an der Strasse (auch auf Deutsch) Radfahrer einlädt bei seinem Haus zu zelten. Ich konnte in seiner Küche kochen.

San Felipe: Bomberos (Zeltmöglichkeit, mir wurde ein Bett und Abendessen angeboten)

Puertecitos: Windgeschützte Zeltmöglichkeit für 160 Pesos, Laden, Hotspring am Meer
- Stop beim Restaurant Cowpatty. Der Barkeeper Guillermo ist selber begeisterter Radfahrer und gibt gerne ein paar Tips für die weitere Tour oder ein paar hilfreiche Kartenkopien.

San Luis Gonzaga: Zeltmöglichkeit in Palapas am Strand. Im Laden kann man 250 Pesos für eine "Hütte" bezahlen. Aber niemand, der nur eine Nacht dort war bezahlte. Es kam auch der Eigentümer und der Mann aus dem Laden vorbei ohne nach Geld zu fragen.

Coco's Corner (bliebter Übernachtungstop bei Overlandern auf dem kurzen Pistenstück der Strasse 5 zur 1. Die neue Piste, die gerade angelegt wird, führt aber 5 Kilometer daran vorbei)

Wieder auf der 1, Abzweig nach Bahia de Los Angeles: Zeltmöglichkeit bei Restaurant

Rosarito: Mauricios's Restaurant. Kostenlose Campmöglichkeit hinter dem Restaurant mit Dusche

Guerrero Negro: Hotel für 250 Pesos

El Marasal: Hotel Kadekaman mit Campmöglichkeit

San Ignacio: La Casa del Ciclista. Zeltmöglichkeit. 100 Pesos. Othon hat auch ein Restaurant an der Strasse und nahm mein Gepäck mit nach La Paz

Santa Rosalia: Hotel del Real oder kostenlos beim Roten Kreuz/Bomberos

Mulegé: La Casa de Pancho Villa. Ich habe kostenlos im(!) Restaurant gezeltet. Yolanda und Pancho sind wunderbar.

Loreto: Casa del Ciclista, 160 Pesos oder kostenlos in einem Nebenraum im Restaurant El Bajon. Da kann man dann alleine sein oder zu 5. im Zimmer. Meine Freunde haben dort Weihnachten verbracht.

Bahia Concepcion: Zeltmöglichkeiten an den verschiedenen schönen Stränden, am besten nicht an der Strasse. Perfekt für Ruhetage. Mein Favorit: Playa Escondida, 5 Zelte (zusammen 100 Pesos)

La Paz: Tuly, Warmshower oder Hostel Bermejo

In La Paz habe ich Weihnachten und Neujahr verbracht.

Gerne kann diese Gedankensammlung von euch ergänzt werden.

Hasta Luego

Thomas

Geändert von Radreisender (03.01.18 02:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316484 - 03.01.18 08:59 Re: Baja California von San Diego nach La Paz [Re: Radreisender]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1058
Hi Thomas,

da hat sich doch einiges verändert seit wir 2001 dort waren lach Auf jeden Fall war das auch für uns eine unvergessliche Etappe unserer Panamericana-Tour, vielleicht sogar die schönste...

Was deine US-Ausreisekarte betrifft: Ich würde sie zurückschicken ans Department of Homeland Security bzw. an den United States Immigration and Citizenship Service (USCIS), sonst kannst du (musst allerdings nicht zwingend) bei einer späteren Wieder-Einreise Probleme kriegen. Mehr dazu inkl. Versandadresse siehe hier. Kopie vom mexikanischen Einreisestempel beifügen!

Wünsche dir weiterhin gute Zeit und eine tolle Reise!

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...

Geändert von Cruising (03.01.18 09:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#1316835 - 06.01.18 00:34 Re: Baja California von San Diego nach La Paz [Re: Cruising]
pushbikegirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1545
Unterwegs in Deutschland

Hi Thomas, die Praxis an der Grenze ist so. dass die Amis einen beim rausgehen nicht kontrollieren. Da gibt's keine Ausreise. Ich bin nochmal zurück, also sozusagen wieder versucht einzureisen. nachdem ich bereits den Mexiko Stempel hatte um den Zettel abzugeben. Die Beamten haben mich total irritiert angeschaut und sich für den Zettel null interessiert.

An der anderen Mexikanischen Grenze kam ich gar nicht dazu, da gab es ebenso überhaupt keine Ausreisekontrolle. Da konnte ich auch theoretischerweise gar nicht mehr zurück laufen.

Wenn das wichtig wäre würde man auch kontrolliert werden. Kann nicht sein dass man unkontrolliert ausreisrn kann um sich dann mit 1000 Leute bei der Einreise wieder anzustellen um den Zettel abgeben zu können.

Lg Heike
www.pushbikegirl.com
Fahrradweltreise Mai 2013 - Dez 2017
Nach oben   Versenden Drucken
#1316843 - 06.01.18 06:18 Re: Baja California von San Diego nach La Paz [Re: Radreisender]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 781
Unterwegs in Mexiko

Fähre von La Paz nach Mazatlán

Ich bin heute mit der Fähre von La Paz nach Mazatlán gefahren. Wir haben uns für die Cargo Ferry von TMC entschieden, da diese täglich fährt und günstiger ist (1197 Pesos).

Die Baja Ferry fährt nicht täglich und kostet etwas mehr.

Es waren nur wenige Lkw auf der Fähre und so konnte ich ungestört und fast alleine im Aufenthaltsraum auf meiner Luftmatraze schlafen. Im Preis von 1197 Pesos ist ein Abendessen und Frühstück enthalten. Eine Reservierung ist ohne KFZ nicht möglich, man sollte vor 15.30 Uhr da sein. Die Fähre fuhr um 17 Uhr los und erreichte am nächsten Morgen gegen 10.30 Uhr Mazatlán.

Wir hatten das Glück viele Delfine und Wale bei der Überfahrt zu sehen.

In La Paz kann man auch jeden Morgen um 8 Uhr im Hafen sein Glück versuchen. Manchmal nehmen Segelboote Radfahrer mit.

Hasta Luego

Thomas

Geändert von Radreisender (06.01.18 06:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#1342085 - 12.06.18 14:24 Re: Baja California von San Diego nach La Paz [Re: Radreisender]
Rolly54
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 135
Unterwegs in Vereinigte Staaten von Amerika

Hallo Thomas. Bist du noch unterwegs? Und wo inzwischen?
Danke für die hervorragende Sammlung von Übernachtungen,wir werden sie gerne brauchen.
Frage: wie weit ist denn der Asphalt-bau zwischen Puertocitos und Chapala/Kreuzung Routa 1 gediehen? Lt googlemaps noch 47km Piste.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342178 - 12.06.18 22:18 Re: Baja California von San Diego nach La Paz [Re: Rolly54]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 781
Unterwegs in Mexiko

Hallo Rolf,

Von San Luis Gonzaga (Zelt- und Einkaufsmöglichkeit) fährt man zuerst einige Kilometer auf Asphalt und hat dann ca. 30 Kilometer recht gut befahrbarer Piste vor sich. An der Strasse wird gerade gebaut. Danach (wieder auf der R1) hat mir die Landschaft besonders gut gefallen und es ist bestimmt ein Erlebnis zwischen den Kakteen zu zelten. Es war einfach zu fahren.

Viele Overlander fahren noch zu Cocos Corner, der jetzt etwas abseits der Neubaustrecke liegt.

Ich selbst bin gerade in Guatemala und lerne Spanisch.

Thomas

Geändert von Radreisender (12.06.18 22:20)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de