Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (19matthias75, Schamel, derSammy, Holger, valentin86, Räuber Kneißl, thomas-b, bikegym, 4 unsichtbar), 85 Gäste und 41 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26083 Mitglieder
87241 Themen
1328331 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3717 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1326864 - 13.03.18 21:44 Rohloff mit Flanschringen einspeichen
Job
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17578
Ich speiche gerade eine Rohloff mit 24xxxer Seriennummer ein. Auf Rat vom Hersteller mit Flanschringen und den speziellen Speichen. Das ursprüngliche Einspeichmuster wird weitgehend eingehalten. Das ist echt eine Plackerei. War es ohne die Flanscringe schon schwierig die Speichen von innen nach aussen durchzustecken, macht mich das jetzt fast wahnsinnig.Die meisten Speichen sehen nun eher C~förmig aus.Kennt noch jemand einen Trick? Muss. Ich noch etwas beachten beim wiedereinspeichen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1326884 - 14.03.18 00:02 Re: Rohloff mit Flanschringen einspeichen [Re: Job]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2412
Nicht direkt eine Antwort, eher eine Frage: im aktuellen Rohloff-Handbuch (online) Die_richtige_Speichenwahl_(S. 131) ist im Bild angegeben, wie korrekte Speichen sich darstellen. Sieht das jetzt mit den Flanschringen genauso aus und drücken sich die Speichen (einbetten) jetzt in die Flanschringe?
Nach oben   Versenden Drucken
#1327037 - 14.03.18 19:46 Re: Rohloff mit Flanschringen einspeichen [Re: AndreMQ]
helmut50
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 364
Ich habe nach mehreren Speichenbrüchen mein Hinterrad vom Fachmann neu einspeichen lassen.
Nach 11000km in Südamerika kann ich nur sagen, es läuft perfekt und in die Flanschringe drücken sich die Speichen nicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, dient der Ring aber auch nur dazu, den Druck auf eine größere Fläche abzuleiten und von der Kröpfung zu nehmen.
Selber einspeichen habe ich zwar schon mal gemacht, ist aber nicht so mein Ding. Ich frage mich aber, was sollte man anders machen, bloß weil der Ring da ist?
Nach oben   Versenden Drucken
#1327095 - 15.03.18 09:50 Re: Rohloff mit Flanschringen einspeichen [Re: Job]
FlevoMartin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1195
Ich hatte neulich mit einem Bekannten eine aktuelle Rohloff mit Flanschringen eingespeicht. Das ging, wenn man der Anleitung gefolgt ist, eigentlich ganz passabel, die Speichen mussten nicht nennenswert gebogen werden. Auch wenn ich mir das nur schwer vorstellen kann: Die älteren Naben bekommen ja andere Flanschringe, weil sich vermutlich was am Gehäuse geändert hat. Sollte das der Grund sein, warum man mehr biegen muss?
Davon ab machst Du nach dem, was ich aus Anleitung und Diskussionen zum Wiedereinspeichen mitgenommen habe, wohl schon alles richtig.

Gruß,
Martin
...und gleich weiter zu Martins Radseiten
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1327119 - 15.03.18 12:22 Re: Rohloff mit Flanschringen einspeichen [Re: FlevoMartin]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6006
mal ganz ernst, warum muß man unbedingt rumbiegen (außer man wechselt in einem eingespeichten Rad eine einzelne Speiche aus). Das letzte Rad, das ich komplett selbst neu eingespeicht habe, war eine VR-Hochflanschnabe, da hab ich erst ALLE Speichen gerade reingesteckt, dann auf dem Tisch "ausgebreitet", den Speichenstern für die Dreifachkreuzung "geflochten", flachgelegt und dann die Felge eingefädelt. Montagehilfe war eine große runde Keksdose.

lG Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1327212 - 15.03.18 19:20 Re: Rohloff mit Flanschringen einspeichen [Re: MatthiasM]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2128
In Antwort auf: MatthiasM
mal ganz ernst, warum muß man unbedingt rumbiegen (außer man wechselt in einem eingespeichten Rad eine einzelne Speiche aus). Das letzte Rad, das ich komplett selbst neu eingespeicht habe, war eine VR-Hochflanschnabe, da hab ich erst ALLE Speichen gerade reingesteckt, dann auf dem Tisch "ausgebreitet", den Speichenstern für die Dreifachkreuzung "geflochten", flachgelegt und dann die Felge eingefädelt. Montagehilfe war eine große runde Keksdose.

lG Matthias


Kann man machen, ist aber umständlich. Es hilft schon, wenn man zuerst die Speichen, die den Kopf außen haben, einfädelt, und zwar auf beiden Seiten. Trotzdem müssen Speichen gebogen werden, aber nicht so, dass sie sich plastisch verformen. Irgendwas macht der TE nicht richtig.

Geändert von toddio (15.03.18 19:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327217 - 15.03.18 20:13 Re: Rohloff mit Flanschringen einspeichen [Re: toddio]
Job
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 17578
In Antwort auf: toddio
Irgendwas macht der TE nicht richtig.

wieso meinst Du das?
Die Speichenlöcher der älteren Rohloffs haben nur 2mm Durchmesser. Die Speiche geht also nur durch, wenn die Speiche komplett senkrecht zum Flansch steht. Genau dieses geht aber nicht, da der gegenüberliegende Flansch durch den Flanschring nochmal 5mm höher ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1327225 - 15.03.18 21:14 Re: Rohloff mit Flanschringen einspeichen [Re: Job]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6006
Könnte man in Erweiterung meiner Methode von oben
- erst alle Speichen reinstecken aber noch nicht umlegen (@ toddio, welche zuerst = Reihenfolge wohl egal, Hauptsache zum Schluß richtig und passend zum Lochmuster der Wunschfelge),
- dann nur die Kopfaußen-Speichen "ausbreiten",
- die Flanschringe über die gebündelten Kopfinnen-Speichen fädeln und
- dann erst auch die Kopfinnen-Speichen "ausbreiten",
- das gewünschte Überkreuzungsmuster flechten und
- dann die Felge dazufädeln?

Ich erinnere mich, daß mein letztes, oben erwähntes Einspeichen (ohne Flanschringe natürlich) phasenweise an das Bändigen eines randalierenden Riesenseeigels oder mehrerer miteinander kämpfender Regenschirmgestelle erinnert haben mag, aber wenn zum Schluß der Speichenstern in voller Schönheit mit gewünschem Kreuzungsmuster daliegt, fädelt sich die Felge fast von selber richtig drüber.

lG Matthias,
der gestehen muß, im Lauf seines Radlerlebens insgesamt nur zwei oder drei LR komplett aus Einzelteilen selbst eingespeicht zu haben (aber gefühlt bei dutzenden Schläge auszentriert)

Geändert von MatthiasM (15.03.18 21:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327233 - 15.03.18 22:26 Re: Rohloff mit Flanschringen einspeichen [Re: MatthiasM]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6006
Nach oben   Versenden Drucken
#1327234 - 15.03.18 22:27 Re: Rohloff mit Flanschringen einspeichen [Re: MatthiasM]
Auberginer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3469
Du hast es nicht verstanden.

Die Speichen sind schon plastisch veformt wenn man sie durch die Rohloff durchgefädelt und an den Ringen vorbeigemogelt hat.

Liegt am geringen Bohrungsdurchmesser der alten Speedhub.
Mit pinkem Flecktarn kann man sich super zwischen Flamingos verstecken.

Geändert von Auberginer (15.03.18 22:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1327236 - 15.03.18 23:08 Re: Rohloff mit Flanschringen einspeichen [Re: Auberginer]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6006
Doch, hab ich schon, und mit meiner Reihenfolge wären alle Speichen eingefädelt, bevor die Flanschringe das "unverbogene" Fädeln unmöglich machen. Du kannst doch alle Speichen komplett einfädeln OHNE Flanschringe und dann auf jeder Seite die Kopfinnen-Speichen hochklappen und meinetwegen mit einem Gummi zusammenhalten wie ein zusammengeklappter Regenschirm, den Flanschring über das Kopfinnenspeichenbündel gefädelt auf die Nabe, dann den Speichen ihre Freiheit wiedergeben. Umdrehen und dasselbe auf der anderen Seite, und weiter wie sonst auch immer.

Geändert von MatthiasM (15.03.18 23:11)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de