Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (Deul, silbermöwe, Ali64, Möpsi, mm2206, 11 unsichtbar), 51 Gäste und 227 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26311 Mitglieder
88104 Themen
1344228 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3571 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1337389 - 16.05.18 08:29 Alu Rahmen nachlackieren
WilliStroti
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Hallo,

bei meinem Winterrad (Cannondale Messenger) war mir beim Frühjahrsputz eine blasige Stelle
im Lack aufgefallen (Kettenstrebe). Je mehr ich nun hingesehen habe, desto mehr Stellen habe ich ums Tretlager herum gefunden, wo es unter dem Lack munter oxydiert.
Ich werde demnächst das Rad einmal demontieren, damit ich alle Stellen erwische und nachlackieren kann.
Was wäre bei Alu der richtige Aufbau der Lackierung? Braucht´s eine spezielle Grundierung?
Angemerkt: Die Original Lackierung macht nicht so den aufwändigen Eindruck, hat aber soweit gut gehalten. Eine komplette Neulackierung möchte ich derzeit nicht machen (lassen).

Gruß, Willi
Nach oben   Versenden Drucken
#1337451 - 16.05.18 13:24 Re: Alu Rahmen nachlackieren [Re: WilliStroti]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5464
Ist der Rahmen aktuell lackiert oder pulverbeschichtet?

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1337452 - 16.05.18 13:33 Re: Alu Rahmen nachlackieren [Re: WilliStroti]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2890
Ich schleife den Rahmen dann leicht an, entfette und entstaube ihn gründlich. Dann kommt zuerst eine Haftgrundierung darauf. Als eigentlichen Lack nehme ich handelsüblichen kratzfesten Acryllack und lackiere dann noch eine Acrylklarlackschicht darüber.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (16.05.18 13:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337468 - 16.05.18 15:09 Re: Alu Rahmen nachlackieren [Re: BeBor]
WilliStroti
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Hallo Bernd,

derzeit ist die originale Lackierung drauf.

Willi
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1337471 - 16.05.18 15:36 Re: Alu Rahmen nachlackieren [Re: Stylist Robert]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2890
Meinen Greenhopper hatte ich so komplett lackiert mit Acryllack "Saatengrün" für Claas Traktoren.

Als Trecker getarnt halten die Autofahrer vielleicht sicherheitshalber einen größeren Abstand. listig
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1337484 - 16.05.18 17:01 Re: Alu Rahmen nachlackieren [Re: WilliStroti]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5464
In Antwort auf: WilliStroti
...derzeit ist die originale Lackierung drauf.

Eine „Lackierung“ im Sinne einer herkömmlichen Nasslackierung wird bei heutigen Rädern kaum noch gemacht, eigentlich sind durchweg alle Räder heute gepulvert. Wenn Dein Rad jedoch schon ein paar Jahre älter ist, könnte es noch nasslackiert sein. Nasslackierungen lassen sich mit passendem Lack gut ausbessern. Es gibt zum Anschleifen sogenannte Rostradier-Stifte mit starren Fiberglasborsten, mit denen man gut auch auf kleinen Flächen arbeiten kann. Danach erst Grundierung mit dem Pinsel auftupfen, dann den Lack.

Bei Pulverbeschichtungen kann man grundsätzlich ähnlich vorgehen, zur besseren Haftung des Lackes empfieht sich evtl. eine punktuelle Behandlung mit einer Grundierung, die gleichzeitig als Kunststoffhaftgrund wirkt. Fahrzeuglackierer nehmen sowas zum Vorbehandeln von Stoßstangen und Schwellern. Als Endlack würde ich hier einen Kunstharzlack bevorzugen, weil der sich im Vergleich zu wasserbasierenden Acryllacken besser mit dem alten Lack bzw. der vorbehandelten Reparaturstelle verbindet.

Für die Lackausbesserungen lassen sich gut sogenannte Emaillelacke aus dem Modellbaugeschäft verwenden, die gibts preiswert auch in kleinen Mengen. Der passende Farbton lässt sich damit durch Mischen ganz gut selbst herstellen.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1337513 - 16.05.18 19:07 Re: Alu Rahmen nachlackieren [Re: Stylist Robert]
WilliStroti
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Hallo Robert,

den Farbton "Saatengrün" kenne ich nur zu gut. Ich wohne um 10km vom Stammwerk entfernt,
und habe dort irgendwann auch mal meine Werkzeugmacher Lehre gemacht.

Willi
Nach oben   Versenden Drucken
#1337516 - 16.05.18 19:10 Re: Alu Rahmen nachlackieren [Re: BeBor]
WilliStroti
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Hallo Bernd,

das Rad ist definitiv mindestens 15 Jahre alt.
Lack aus dem Modellbau ist von der Menge sicher ein guter Tipp, besten Dank!

Willi
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de