Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (Gina, Schamel, knism, Alfo, varadero, Uli S., Rennrädle, 9 unsichtbar), 44 Gäste und 226 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88671 Themen
1355685 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3501 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1341288 - 07.06.18 12:53 Radtransport in Zügen über Brenner
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 705
Hallo zusammen,
ich meine hier vor einiger Zeit gelesen zu haben, daß der Radtransport in den Zügen über den Brenner problematisch sein kann.
Geplant ist die Benutzung der Züge von Brixen nach Innsbruck am 10.07.2018 am Nachmittag, in Italien im R 20728 , in Österreich im S4. Verbindungen mit angezeigter Radmitnahme habe ich gefunden. Ich kann mir auch vorstellen, eine Teilstrecke mit dem Rad zu fahren, aber ehrlich gesagt lege ich nicht besonders viel Wert auf den Brenner, da vertreibe ich mir lieber die Zeit in den Dolomiten.
Hat jemand Infos dazu oder ist meine Sorge unbegründet?
Danke für eure Antworten.
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341290 - 07.06.18 13:06 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: velOlaf]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
Jetzt kommt es drauf an, welcher Betreiber mit welchen Fahrzeugen den betreffenden Zug fährt. Trenitalia mit MD-Wendezügen und nur einem kleinen Laderaum im Steuerwagen hinter dem Führerstand, das wird sonntags Nachmiittag im Sommer schonmal dünn. Eigentlich sollten diese Einheiten schon eine Weile Geschichte sein, doch in Italien weiß man das sicher immer erst hinterher. Mit den Stadler-Triebwagen, die nach der SAD auch die Trenitlia beschaffen will/wollte/hat (wer kann das passende raussuchen?) sollten die Kapazitätsprobleme erledigt sein. Nun wurde auf der Brenner- und Vinschgaustrecke schon viel versprochen, Endzustand soll wohl die Durchbindung der Tiroler S-Bahn zwischen (etwa) Jenbach und Mals sein, doch wie es derzeit wirklich aussieht, kann ich nicht sicher sagen. Genügend in der Nähe w2ohnende sollten wir eigentlich haben.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1341293 - 07.06.18 13:27 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: velOlaf]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Besonders kritisch waren immer die von Verona im Zweistundentakt durchgehenden Eilzüge (aber schon drei Jahre her wo ich zuletzt fuhr). Die waren (Rad nur im Steuerwagen, nicht wie noch früher extra Gepäckwagen) gern schon in Mori voll. Alternative war Bummelbahn bis Bozen. In Bozen konnte ich immer in dort startende/von Meran kommende Brennerzüge einsteigen, weiß aber nicht, ob das in Brixen auch noch gegangen wäre.

ciao, Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1341297 - 07.06.18 13:32 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Spargel]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19371
Es sind doch die in Rovereto einfallenden Gardaseefrischlinge aus dem Raum München, welche die Kapazitäten fluten. An Tagen und Uhrzeiten, in denen das unwahrscheinlicher ist, wird man immer mitkommen.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1341298 - 07.06.18 13:37 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: velOlaf]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3000
Hallo,

der R20728 kommt aus Meran über Bozen nach Brixen; das sind üblicherweise sehr moderne Garnituren mit ausreichend Platz für Räder.

Die Wahrscheinlichkeit auf Überfüllung ist meines Erachtens sehr gering. Kritisch und zwar wirklich kritisch sind nur die bereits erwähnten REX-Verbindungen an Wochenenden mit den Steinzeitgarnituren, die aus Verona oder Bologna kommen und die Etschradwegradler nach Norden zurückbringen. Der Großteil davon steigt ohnehin vor Brixen aus.

Ich halte deine Wunschverbindung für problemlos. Wenn du (fast) absolute Sicherheit haben möchtest, plane einen Zug früher ein.

Auf österreichischer Seite wirst du in der S4 ebenfalls keine Probleme haben.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1341309 - 07.06.18 14:21 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Falk]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 705
Hallo Falk,
10.07. ist ein Dienstag. Trotzdem danke für die hilfreiche Info.
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341310 - 07.06.18 14:23 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Hansflo]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 705
Hallo Hans,
danke für die Info. Ich plane immer einen früheren Zug ein und denke mit deiner Erfahrung zu der Verbindung werde ich dann rechtzeitig den weiteten Zug ab Innsbruck erreichen.
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341335 - 07.06.18 19:57 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: velOlaf]
CarstenR
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 93
Hallo Olaf,

spricht etwas gegen den durchgehenden EC über den Brenner? Dieser hat einen kompletten Gepäckwagen und zusätzlich je zwei Fahrradstellplätze an den Enden jedes Wagens. Da Du schon genau die Zeit weißt, zu der Du zurückfahren möchtest, könntest Du den Stellplatz bereits jetzt reservieren. An einem Termin unter der Woche sollte eigentlich noch etwas möglich sein.

Das einzige Problem, das ich sehe, ist, dass einige dieser Züge in der fraglichen Zeit wegen Bauarbeiten bereits in Rosenheim enden oder zwischen Rosenheim und München umgeleitet werden.

Gruß
Carsten
Nach oben   Versenden Drucken
#1341354 - 07.06.18 22:40 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: CarstenR]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 705
Hallo. Carsten,
Danke für deine Antwort.
Die Bahn ist lediglich eine Option, die Weiterreise ab Innsbruck ist gebucht. Ein EC kommt nicht in Frage da ich mich nicht festlegen möchte, die Strecke mit dem Zug zu machen.
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341421 - 08.06.18 12:30 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: velOlaf]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
In der Woche und nicht in der zweiten Augustwoche, da sehr ich nach allem, was ich selber erlebt habe und was hier zu lesen war, wirklich keine existenzbedrohenden Probleme. Denk an die Gültigkeit von Fahrkarten des Südtiroler Verkehrsverbundes bis Innsbruck. Die Fahrkartenverkäufer kennen sich damit und insbesondere mit den Wertkarten recht gut aus und wenn Du nicht gerade im Bahnhof Bozen bist, ist auch die Chance, an einen deutschen Muttersprachler zu geraten, sehr groß.
Interessant fand ich übrigens, dass sich auch der unverkennbar italienischsprachige Kollege, an den ich beim letzten Mal in Bozen geraten bin, als Tiroler empfunden hatte.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1341424 - 08.06.18 12:43 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Falk]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 705
In Antwort auf: Falk
Denk an die Gültigkeit von Fahrkarten des Südtiroler Verkehrsverbundes bis Innsbruck. Die Fahrkartenverkäufer kennen sich damit und insbesondere mit den Wertkarten recht gut aus und wenn Du nicht gerade im Bahnhof Bozen bist, ist auch die Chance, an einen deutschen Muttersprachler zu geraten, sehr groß.

Wie meinst du das? Ich gehe davon aus, daß ich am Bahnhof oder am Automaten in Brixen eine Fahrkarte bis Innsbruck bekomme. Ich verstehe dich nun so, daß Fahrkarten für die Region Südtirol bis Innsbruck gültig sind?
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)

Geändert von velOlaf (08.06.18 12:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341430 - 08.06.18 12:55 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: velOlaf]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
So war das auch jahrzehntelang und man konnte auch mal eine Fahrkarte bis Peking in einem Stück kaufen. Irgendwann in den Neunzigern übernahmen aber Betriebswirte ohne eisenbahntechnischen Hintergrund bei allen Eisenbahnverkehrsunternehmen das Regiment und seitdem geht eben vieles nicht mehr. Etwa 2001 kündigten die SNCF, Renfe, Trenitalia und Sj das Abkommen über den einheitlichen internationalen Personentarif CIV und seitdem geht eben vieles nicht mehr, was vorher selbstverständlich war. Nur gilt eben der Südtiroler Verbundtarif, zumindest unter Nutzung der Magnetstreifenwertkarten, bis Innsbruck Hbf. Mit Einzelfahrten oder Fernbahntarif müsstest Du am Automat in Brenner nachlösen. Der Anschluss ist dann in der Regel weg.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1341432 - 08.06.18 12:59 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Falk]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19371
Der Anschluß ist in der Regel dann nicht weg. Im Gegenthum. Man darf da nervige lange Minuten im abfahrtbereiten Zug warten. Die Zeit würde reichen, zusätzlich zum Automatenknutschen noch ein Techtelmechtel mit der freundlichen Seviererin im Dirndl in einer der ortsansässigen Verköstigungsanstalten anzufangen.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (08.06.18 13:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341433 - 08.06.18 13:06 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Falk]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 705
In Antwort auf: Falk
Nur gilt eben der Südtiroler Verbundtarif, zumindest unter Nutzung der Magnetstreifenwertkarten, bis Innsbruck Hbf. Mit Einzelfahrten oder Fernbahntarif müsstest Du am Automat in Brenner nachlösen.

Gut zu wissen. Danke.
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341557 - 08.06.18 21:58 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: velOlaf]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3000
Solltest du nicht in irgendeiner Weise mit Bus oder Bahn nach Brixen anreisen (wovon ich nicht ausgehe, weil das wär dann aus Dolomitenrichtung eher Franzensfeste), wirst du in Brixen an einem Fahrkartenautomaten der Trenitalia stehen und nicht mit dem Südtiroler Verkehrsverbund und seinen Vorzügen in Kontakt kommen.

Der Automat in Brixen (Schalter wird es eher keinen geben) wird dir eine Fahrkarte bis zum Brenner verkaufen; dort steigst du in die S-Bahn der ÖBB nach Innsbruck um, was einen weiteren Fahrkartenkauf erfordert. Ich bezweifle allerdings, dass du das an einem Automaten erledigen kannst, sondern beim Schaffner im Zug.

Hans


PS: Ach ja, in Brixen zwei Dinge nicht vergessen: erstens auch eine Fahrkarte fürs Rad zu lösen (findet sich am Automaten unter "andere Serviceleistungen" oder so ähnlich) und zweitens dann auch nicht vergessen, die Fahrkarten am Bahnsteig zu entwerten. An den Zugängen hängen gelbe oder grüne Stechautomaten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341559 - 08.06.18 22:09 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Hansflo]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19371
In Antwort auf: Hansflo
Ich bezweifle allerdings, dass du das an einem Automaten erledigen kannst, sondern beim Schaffner im Zug.
?

Man steigt im italienischen Teil des Brennerbahnhofs aus, läuft die 30 Meter weiter, findet dort nach dem Ende des Bahnofsgebäudes im überdachten Teil den Fahrkartenautomat der ÖBB und weitere 20 Meter weiter den wartenden Zug. In diesem gibt es normalerweise keine Schaffner, was manchen zum Schwarzfahren verleiten könnte. Ist aber zumindest wegen Eile nicht nötig, denn es hat genug Zeit, den Automaten zu bedienen.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (08.06.18 22:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341560 - 08.06.18 22:13 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: iassu]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3000
Ja? Das habe ich bereits ein Dutzend Mal gemacht, aber den Fahrkartenautomaten noch nie gesehen oder benutzt, sondern immer beim Schaffner im Zug ...
Aber klar, wenn Automat, dann dort kaufen. Scheint neu zu sein.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1341562 - 08.06.18 22:23 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Hansflo]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4129
In Antwort auf: Hansflo
Aber klar, wenn Automat, dann dort kaufen. Scheint neu zu sein.
Bist wohl schon lange nicht mehr am Brenner oben gewesen, den Fahrkartenautomat gab es schon vor zwei Jahren.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1341563 - 08.06.18 22:28 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Hansflo]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19371
Der Automat befindet sich links hinter dem blauen Schild am Ende des Bahnhofgebäudes bzw am Anfang des überdachten Bahnsteigbereichs.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1341565 - 08.06.18 22:46 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Margit]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3000
In Antwort auf: Margit
Bist wohl schon lange nicht mehr am Brenner oben gewesen, den Fahrkartenautomat gab es schon vor zwei Jahren.


Ja, das dürfte locker hinkommen.

H.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341566 - 08.06.18 22:59 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Hansflo]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 705
In Antwort auf: Hansflo
...wirst du in Brixen an einem Fahrkartenautomaten der Trenitalia stehen und nicht mit dem Südtiroler Verkehrsverbund und seinen Vorzügen in Kontakt kommen.

Der Automat in Brixen (Schalter wird es eher keinen geben) wird dir eine Fahrkarte bis zum Brenner verkaufen; dort steigst du in die S-Bahn der ÖBB nach Innsbruck um, was einen weiteren Fahrkartenkauf erfordert. Ich bezweifle allerdings, dass du das an einem Automaten erledigen kannst, sondern beim Schaffner im Zug.

Deine Aussage habe ich zum Anlass genommen, um mir eine Verbindung im EC von Brixen bis Innsbruck zu buchen. Mein Wunsch ist, so lange wie möglich die Zeit in den Dolomiten zu verbringen und dann den Zug ab Brixen zu nehmen. Über den Brenner zu radeln... darauf lege ich keinen Wert. Den Tag verbringe ich lieber in schönerer Umgebung.
Hans, danke für deinen Hinweis.
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341591 - 09.06.18 07:29 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: velOlaf]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3000
Hallo,

also genau DAS wollte ich nicht erreichen und ich verstehe auch nicht, wo du eine derartige Empfehlung bei mir herausliest. Ich halte deine ursprünglich ins Auge gefasste Verbindung nämlich für absolut tauglich und machbar.

So großartig ist die EC-Verbindung für diese kurze Strecke nämlich nicht. Diese Züge sind auch unter der Woche oft ordentlich voll und mit etwas Pech lautet dein reservierter Stellplatz auf 141/142/201/202. Das sind Aufhängeplätze in den Einstiegsbereichen von Großraumwaggons, die oft von Schrankkoffern und ähnlichem Großgepäck verstellt sind. Da darfst du also zuerst einmal mit dem Schlichten beginnen oder um selbiges in die desinteressierte Passagiers-Runde fragen. Mit etwas Glück gibt es aber einen eigenen Gepäckswagen und deine Reservierung lautet auf diesen.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1341604 - 09.06.18 10:15 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Margit]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3000
In Antwort auf: Margit
Bist wohl schon lange nicht mehr am Brenner oben gewesen, den Fahrkartenautomat gab es schon vor zwei Jahren.

Habe gerade nachgeschaut: mein letztes Umsteigen am Brenner in Richtung Norden war im Juli 2016. Offensichtlich habe ich da nicht auf einen Automaten geachtet, weil ich wegen der Radreservierung im Folgezug ab Innsbruck die gesamte Heimfahrt bereits im Voraus gebucht hatte.
Jedenfalls gut zu wissen, dass es jetzt einen Automaten gibt und bleibt nur zu hoffen, dass da nicht zu viele Leute anstehen. Da könnten die zehn Minuten Umsteigezeit knapp werden.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1341617 - 09.06.18 12:24 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Hansflo]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 705
In Antwort auf: Hansflo
Hallo,

also genau DAS wollte ich nicht erreichen und ich verstehe auch nicht, wo du eine derartige Empfehlung bei mir herausliest. Ich halte deine ursprünglich ins Auge gefasste Verbindung nämlich für absolut tauglich und machbar.

So großartig ist die EC-Verbindung für diese kurze Strecke nämlich nicht. Diese Züge sind auch unter der Woche oft ordentlich voll und mit etwas Pech lautet dein reservierter Stellplatz auf 141/142/201/202. Das sind Aufhängeplätze in den Einstiegsbereichen von Großraumwaggons, die oft von Schrankkoffern und ähnlichem Großgepäck verstellt sind. Da darfst du also zuerst einmal mit dem Schlichten beginnen oder um selbiges in die desinteressierte Passagiers-Runde fragen. Mit etwas Glück gibt es aber einen eigenen Gepäckswagen und deine Reservierung lautet auf diesen.

Hans


Hallo Hans,
nur keine Aufregung bitte, ist alles gut schmunzel
Du verstehst hier etwas falsch. Ich habe in deinem Beitrag keine Empfehlung herausgelesen und auch nichts davon gesagt, daß du etwas empfohlen hast. Ich habe deinen sinnvollen Kommentar zum Anlaß genommen, mir eine sichere Verbindung zu buchen. Wo und wie das Rad im Zug steht, ist mir Schnuppe, ich bin sowieso in unmittelbarer Nähe und bei nur zwei Zwischenhalten bis Innsbruck ist eh vieles untergeordnet. Die reservierten Radplätze werden sowieso meistens von anderen Rädern belegt.
Ich brauche mich nicht darum zu kümmern, in Brixen oder Brenner nach Automaten, Personal o.ä. hinterher zu suchen und das ist mir wichtig, auch wenn die Alternative mit R und S wohl machbar gewesen wäre. Meine ursprüngliche Variante war übrigens mit dem Rad über den Brenner zu fahren, nicht mit dem Zug. So verbringe ich einen Tag mehr Zeit mit Pässe fahren in den Dolomiten. Ist doch super, oder? party
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341651 - 09.06.18 16:30 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Hansflo]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4129
In Antwort auf: Hansflo
Jedenfalls gut zu wissen, dass es jetzt einen Automaten gibt und bleibt nur zu hoffen, dass da nicht zu viele Leute anstehen. Da könnten die zehn Minuten Umsteigezeit knapp werden.
ähm, hast Du noch nicht die ÖBB-Ticket-App verwirrt Aber bevor Du eine Stunde auf die nächste S-Bahn wartest und dann 40 Minuten da drin hockst, bist auch die nicht einmal 40 km hinunter geradelt bier
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (09.06.18 16:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341690 - 10.06.18 02:34 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Margit]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
… wenn nicht gerade Nordwind ist, der kann den Spaß an der Brennernordrampe ganz gehörig verderben, vor allem auf dem flachen Mittelabschnitt. Der scheint dann überhaupt nicht wieder aufzuhören.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1341880 - 11.06.18 13:18 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Falk]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14120
In Antwort auf: Falk
… wenn nicht gerade Nordwind ist, der kann den Spaß an der Brennernordrampe ganz gehörig verderben, vor allem auf dem flachen Mittelabschnitt. Der scheint dann überhaupt nicht wieder aufzuhören.

Da kann ich mich weniger dran erinnern, eher dass ich unten anfing zu tanzen, weil die Füße halb abgefroren waren. Naja, Winterwetter mit Nordwind und Schneegestöber kann überall ungemütlich sein...
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1341941 - 11.06.18 19:16 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Hansflo]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31727
Zitat:
Solltest du nicht in irgendeiner Weise mit Bus oder Bahn nach Brixen anreisen (wovon ich nicht ausgehe, weil das wär dann aus Dolomitenrichtung eher Franzensfeste), wirst du in Brixen an einem Fahrkartenautomaten der Trenitalia stehen und nicht mit dem Südtiroler Verkehrsverbund und seinen Vorzügen in Kontakt kommen.

Der Verkehrsverbund sagt aktuell auf seinen Seiten, dass es unter anderem an allen Bahnhöfen außer am Bf Bozen Verbundfahrkartenautomaten gibt. Nur in den Fernverkehrszügen gelten die Verbundfahrkarten nicht mehr, doch hat das wohl damit zu tun, dass der Regionalzugetrieb inzwischen deutlich verdichtet worden ist. SVV und Trenitalia scheinen sich aber inzwischen wieder besser zu vertragen. Siehe https://www.sii.bz.it/de/fahrkartenautomaten. Offenbar hat sich die Trenitalia inzwischen damit abgefunden, dass sie in den Regionalnetzen nur noch Lohnkutscher ist.

Bemerkenswert fand ich bei den Stilfserjochtouren 2004 und 2006 übrigens, dass eine Verbundfahrkarte von Kastellbell bis Innsbruck billiger war als der IC-Zuschlag zwischen Bozen und Brenner, den ich seinerzeit zu FIP-Fahrkarten dazubezahlen gemusst hätte.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1341982 - 12.06.18 06:23 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Falk]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3000
interessante Informationen. Danke!

H.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342217 - 13.06.18 09:42 Re: Radtransport in Zügen über Brenner [Re: Hansflo]
albinkessel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 111
In Antwort auf: Hansflo
Der Automat in Brixen (Schalter wird es eher keinen geben)


Im Bahnhof Brixen gibt es einen Schalter. Ob der Verbundtickets verkauft, weiß ich aber nicht. Jedenfalls waren die Leute dort (im März 2018) sehr freundlich.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de