Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (Pfannastieler, 1 unsichtbar), 22 Gäste und 204 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26341 Mitglieder
88257 Themen
1347364 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3549 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1341461 - 08.06.18 14:47 Lässt sich eine 135mm-Nabe auf 130mm umbauen?
BeBor
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5487
Für ein aktuelles Projekt würde ich gern einen vorhanden Laufradsatz verwenden. Einziges Problem ist, dass der Rahmen eine Aufnahme von 130mm hat, die Nabe (Shimano LX) aber 135mm breit ist. Kann ich die auf diesem Bild zu sehende Hülse gefahrlos kürzen, um auf 130mm zu kommen. Anschließend natürlich auch die Hohlachse. Oder sollte man - aus welchen Gründen immer - davon die Finger lassen?

Aufweiten des Rahmens erscheint mir keine echte Option, der Hinterbau ist bocksteif.

Bernd

Geändert von BeBor (08.06.18 14:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341464 - 08.06.18 14:50 Re: Lässt sich eine 135mm-Nabe auf 130mm umbauen? [Re: BeBor]
Auberginer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3485
Ja, das geht.
Mit pinkem Flecktarn kann man sich super zwischen Flamingos verstecken.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341467 - 08.06.18 15:08 Re: Lässt sich eine 135mm-Nabe auf 130mm umbauen? [Re: BeBor]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19046
Das geht. Folge davon ist aber, daß daß die Felge neu zentriert werden muß und die Speichen auf der rechten Seite noch steiler stehen und der Spannungsunterschied zwischen rechten und linken Speichen noch größer wird. Wenn du es geschickt anstellst und die Konterung auf beiden Seiten verschiebst, mußt du die Achse wahrscheinlich nicht kürzen.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (08.06.18 15:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341512 - 08.06.18 19:27 Re: Lässt sich eine 135mm-Nabe auf 130mm umbauen? [Re: iassu]
BeBor
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5487
In Antwort auf: iassu
Das geht. Folge davon ist aber, daß daß die Felge neu zentriert werden muß und die Speichen auf der rechten Seite noch steiler stehen und der Spannungsunterschied zwischen rechten und linken Speichen noch größer wird.

Sowas in der Art war meine Befürchtung. Da stellt sich die Frage, ob man nicht gleich eine neue Nabe einspeicht. Ist übrigens eine 32-Loch-Ausführung. 130mm-Naben mit 32 Speichenlöchern gibts ja noch reichlich.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1341520 - 08.06.18 19:40 Re: Lässt sich eine 135mm-Nabe auf 130mm umbauen? [Re: BeBor]
Gerhard O
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 205
In Antwort auf: BeBor
Aufweiten des Rahmens erscheint mir keine echte Option, der Hinterbau ist bocksteif.

Wenn es ein Stahlrahmen ist, ist das Aufweiten mit Hilfe einer M10-Gewindestange (normalerweise) durchaus möglich. Bei Alu oder Carbon würde ich die Finger davon lassen.

Gruß
Gerhard
___
lieber ein gemeiner Berg als ein hinterhältiger Wind
Nach oben   Versenden Drucken
#1341543 - 08.06.18 20:55 Re: Lässt sich eine 135mm-Nabe auf 130mm umbauen? [Re: BeBor]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15657
Naja, du nimmst 5mm auf der einen Seite weg, damit wandert der Reifen um 2,5mm zu dieser Seite. Das kannst du schon noch zurechtzentrieren oder auch so lassen. 2,5mm Spurversatz sollten wohl kaum zu spüren sein, oder?

Die Hülsen könnte es auch direkt in schmalerer Ausführung geben, wenn du nicht zur Säge greifen willst.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341551 - 08.06.18 21:26 Re: Lässt sich eine 135mm-Nabe auf 130mm umbauen? [Re: derSammy]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19046
In Antwort auf: derSammy
2,5mm Spurversatz sollten wohl kaum zu spüren sein, oder?
Wenn er nicht gerade Scheibenbremsen fährt, wird das sehr wohl zu spüren sein. zwinker
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1341567 - 08.06.18 23:09 Re: Lässt sich eine 135mm-Nabe auf 130mm umbauen? [Re: derSammy]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31665
Zitat:
2,5mm Spurversatz sollten wohl kaum zu spüren sein, oder?

Beim Birdy war es Wurscht und gemerkt habe ich das auch erst beim Umstellen auf das R-Gerät. r&m hatten die Achtstufennaben symmetrisch eingespeicht und zum Ausgleich den Ständer zwischen Rahmen und Nabe eingebaut. Das Nichtauffallen im Fahrbetrieb kann aber damit zusammenhängen, dass man ein Birdy ohnehin nicht freihändig fahren kann.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1341681 - 10.06.18 00:38 Re: Lässt sich eine 135mm-Nabe auf 130mm umbauen? [Re: iassu]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15657
Richtig.

Bleibt bitte unter uns, aber eine Felgenbremse kann man in aller Regel auch auf so ein ganz leicht außermittig laufendes Laufrad einstellen ohne dass kapital negative Konsequenzen spürbar wären. zwinker
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de