Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
34 Mitglieder (BvH, HanjoS, Schneip, amati111, 12 unsichtbar), 104 Gäste und 164 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26131 Mitglieder
87456 Themen
1333718 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3693 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1341779 - 10.06.18 19:03 Hochlandstarßenöffnung = fahrradtauglich
JSchro
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1248
Ich beobachte gerade unter http://www.road.is/travel-info/road-conditions-and-weather/central-highlands-road-conditions-map/ wie sich in Island die Hochstraßen allmählich öffnen.

Und so wie das passiert, ist in mir die Frage aufgetaucht, ist eine Hochstraße, die gerade von Rot "impassable/close" auf Grün "Easily passable" springt, schon für Fahrräder geeignet? Oder sollte man eine Art Vorsichtsfrist zwischen Öffnung und Befahrung mit dem Fahrrad einlegen?
Bilder von Tagestouren
Nach oben   Versenden Drucken
#1341963 - 11.06.18 21:21 Re: Hochlandstarßenöffnung = fahrradtauglich [Re: JSchro]
helmut50
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 374
Hallo,
ich möchte da mal so drauf antworten: Es ist grundsätzlich ersteinmal eine Frage des Fahrrades und Deiner Rüttelfestigkeit. Ich würde die Hochlandstraßen alle überhaupt nicht fahrradtauglich nennen. Zumindest nicht, wenn man an Benelux Radwege gewohnt ist.
Zusätzlich verwandeln sie sich auch in unpassierbare Pisten, wenn das Wetter (auch in der besten Jahreszeit)mal unvermittelt zuschlägt. Und das tut es sicher mal zwischendurch.
Wir hatten tolle drei Wochen damals auf Island, dennoch hatten wir kein Kleidungsstück zuviel dabei, eher zu wenig und alles an unserem Material ist bis an die Grenzen belastet worden. Wenn wir z.B. keine rundum geschlossenen Schutzbrillen dabei gehabt hätten, wären am Öxi-Pass unsere Augen sicherlich gelasert worden. Wir hatten allergrößten Respekt vor Island, es war eine unserer schönsten Erfahrungen, wir würden es wieder tun, aber wir haben unseren Respekt vor den Unbillen des Wetters behalten. Daher als Fazit zu Deiner Frage: Ich würde schon eine Frist einplanen, weil die Wege nicht so schnell abtrocknen und es auch ein paar Wasserfurten zu passieren gibt, die früh noch Stromartig sein können. Auch haben bei unserer Tour die Geländewagenfahrer nur sehr wenig Rücksicht genommen und schmeissen einen gut mit Schlamm zu.
Gruß Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#1342136 - 12.06.18 19:36 Re: Hochlandstarßenöffnung = fahrradtauglich [Re: JSchro]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14070
Ich würde mir vorstellen, das die Pisten z.B. mit einem Grader frisch abgezogen und die Problemstellen bereinigt werden, dann wären die Pisten also am Anfang im Bestzustand und dann im Laufe des Jahres wieder kaputtgefahren.
Bin mir aber nich sicher, ob man das so macht. In den Alpen ist es so, aber das ist halt nicht Island. Auf manchen Pisten wir da wohl auch gar nichts gemacht.
Unabhängig davon sehe ich es problematisch, das im Frühsommer einfach meist (auch dieses Jahr) noch viel Schnee liegt, der dann schmilzt und den Wasserstand der Flüsse auch bei gutem Wetter erhöht.
Aus dem Grund bin ich letztes Jahr im Hochland erst Ende Juli unterwegs gewesen u.a. auf der F208. Da waren nur noch wenig Schneereste und dann die Flüss querbar.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1342189 - 13.06.18 01:58 Re: Hochlandstarßenöffnung = fahrradtauglich [Re: JSchro]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6778
Ich denke eher, die Isländer warten mit der Öffnung bis die Piste wieder in einem Zustand ist, dass die KFZ sie nicht kaputt gefahren werden. Sprich bis sie abgetrocknet sind. Daher würde ich es eher andersrum sehen. Du kannst die Piste mit dem Rad auch eher befahren, ob man es darf weiß ich aber nicht. Zumal man ein Rad ja auch durch eine Schneewehe durchschieben kann. Klar ist aber auch, Furten ist halt einfacher je später man im Sommer kommt.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1342204 - 13.06.18 07:52 Re: Hochlandstarßenöffnung = fahrradtauglich [Re: aighes]
JSchro
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1248
Danke. Ich wollte nur die (F)35 fahren.
Bilder von Tagestouren
Nach oben   Versenden Drucken
#1342261 - 13.06.18 13:58 Re: Hochlandstarßenöffnung = fahrradtauglich [Re: JSchro]
helmut50
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 374
Die F 35 sind wir auch gefahren. Da würde ich jetzt keine Abstriche bei den Antworten machen wollen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342469 - 14.06.18 13:27 Re: Hochlandstarßenöffnung = fahrradtauglich [Re: JSchro]
Olaf K.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 333
Ich war zwar bisher immer erst ab Juli dort, würde aber sagen, spätestens wenn die Pisten offiziell freigegeben sind, kann man auch radeln. Vereinzelt habe ich auch schon von Radlern gehört, die früher fahren, was in deren Fällen auch geduldet wurde, aber offiziell ist das (soweit ich weiß) nicht erlaubt. Der Straßenhobel ist meist erst etwas später unterwegs, zumindest sind sie mir auch schon im Juli und August begegnet - die richten die Straße für Autos her, für Radfahrer ists dann mitunter noch holpriger, sandiger und staubiger als zuvor.

Vorsichtsfrist wegen Wasserstand an den Furten oder Busfahrplänen (falls man die Tour doch abbrechen möchte) ist was anderes. Aber wenn es "nur" die Kjölur sein soll, würde mich das nicht stören: keine Furten, ziemlich harmlos und trotzdem wunderschön! Abstecher zu den Kerlingarfjöll lohnt sich, wenn ihr dort ein bisschen wandern wollt!
Nach oben   Versenden Drucken
#1342628 - 15.06.18 07:42 Re: Hochlandstarßenöffnung = fahrradtauglich [Re: Olaf K.]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2708
Der Straßenhobel war letztes Jahr auch im August/September unterwegs. Ich glaube eigentlich nicht, dass da alle Pisten zur Eröffnung erst einmal begradigt werden....
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de