Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
22 Mitglieder (Hasenbraten, iassu, Stylist Robert, Flori, willi99, 9 unsichtbar), 59 Gäste und 165 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26141 Mitglieder
87480 Themen
1334169 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3692 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1341797 - 10.06.18 21:44 Riss am Velotraum-Rahmen
dmuell
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 377
Ich habe heute beim Putzen meines Rades einen Riss am Exzenter-Tretlagergehäuse festgestellt. Es handelt sich um ein Velotraum-Alurahmen mit Exzentertretlager (Typ: cross 7005 EX ). Kilometerleistung ca. 25000 km, gekauft 2009.

Ich tippe auf einen Ermüdungsriss / Schweißnaht. Die Exzenterschrauben wurden immer mit zulässigem Drehmoment (nach Handbuch 15 Nm) angezogen. Wie tief der Riss geht, kann ich nicht richtig einschätzen. Ich vermute, dass es sich aber nicht nur um einen Haarriss im Lack handelt, da sich beim Anziehen der Spannschrauben eine gewisse „Nachgiebigkeit“ zeigt.


- Klick für großes Bild -

Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Reparieren - aber wie? Neurahmen (da Rahmengarantie max. 5 Jahre) von Velotraum (kostet ca 800 Euronen) . Lohnt sich das?

Geändert von dmuell (10.06.18 21:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341799 - 10.06.18 22:11 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: dmuell]
Spinatspinat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 133
auf Kulanz hoffen.. (& erstmal post löschen zwinker?
Nach oben   Versenden Drucken
#1341804 - 10.06.18 22:57 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: dmuell]
Stylist Robert
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2669
Normalerweise ist eine Schweißnaht stabiler als das Grundmaterial selber. Ich würde einmal die Stelle entlacken, um feststellen zu können ob es sich nicht doch nur um einen Lackspannungsriß handelt. Die Stelle dann mit einem kratzfesten Acrylharzlack überlackieren und gründlich beobachten. Wenn sich der Riß schnell wieder bildet Velotraum kontaktieren und einen Kulanztausch erbitten.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1341805 - 10.06.18 22:58 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Stylist Robert]
Job
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 17648
ja, oder einfach duosan-rapid nehmen und das abgerissene Teil wieder ankleben.....

NICHT
Nach oben   Versenden Drucken
#1341806 - 10.06.18 23:04 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: dmuell]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2480
In Antwort auf: dmuell
... Wie tief der Riss geht, kann ich nicht richtig einschätzen. Ich vermute, dass es sich aber nicht nur um einen Haarriss im Lack handelt, da sich beim Anziehen der Spannschrauben eine gewisse „Nachgiebigkeit“ zeigt ...
Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Reparieren - aber wie? Neurahmen (da Rahmengarantie max. 5 Jahre) von Velotraum (kostet ca 800 Euronen) . Lohnt sich das?
Der dürfte durch sein. Hatte ich an sehr ähnlicher Stelle an einem anderen Rahmen. In unserem Großraum gibt es viele Werkstätten und Schweißbetriebe und es war leicht, einen Betrieb zu finden und es für knapp 50€ schweißen zu lassen. Hält seit einigen Jahren, weil hier auch ordentlich Fleisch ist. Ablauf: Rahmen komplett freilegen, die Pulverung/Lackierung aus dem Bereich entfernen, von VT die Alu-Sorte holen (7005?) - für den Schweißer. Die Feinarbeit nach dem Schweißen (feilen, glätten, Schraubenlöcher wieder herstellen, ... ) habe ich selbst gemacht, weil das viel zu hoher Aufwand für den Schweißer gewesen wäre. Der Aufwand war nötig, weil es keine ähnlichen Rahmen gab, also ein Austausch egal ob Kulanz oder Zahlen nicht möglich war.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1341810 - 10.06.18 23:24 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Job]
Stylist Robert
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2669
grins teuflisch
Nach oben   Versenden Drucken
#1341812 - 10.06.18 23:31 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: AndreMQ]
Stylist Robert
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2669
In diesem Fall zusätzlich vom Schweißbetrieb noch die Rahmennummer bestätigen lassen, falls die überschweißt werden muß.

Geändert von Stylist Robert (10.06.18 23:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341813 - 10.06.18 23:43 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Stylist Robert]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2480
Zur Erläuterung: man unterhält sich mit dem Schweißer, wie er das technisch einschätzt und ob die Chance besteht, dass es hält. Dann wird losgelegt, aber das Risiko trägt ausschließlich der Kunde. Wenn man eine Lösung haben möchte, dann lässt man unanständigen Begriffe wie Gewährleistung, Produkthaftung und den ganzen Rotz gleich mal weg. Sonst lehnt der Schweißer richtigerweise den Auftrag gleich ab. Eine Rahmennummer ist so untergeordnet, dass ich damit sicher nicht den Schweißer belästige.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1341815 - 11.06.18 00:00 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: AndreMQ]
Stylist Robert
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2669
Ich habe meine Räder nach dem Aufbau polizeilich registrieren lassen - deswegen der Gedanke von mit. unsicher
Leicht identifizierbar sind sie mit den auffälligen Designs ja sowieso schon... grins
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (11.06.18 00:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341828 - 11.06.18 06:59 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: dmuell]
HerrZebra
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 33
Also bevor ein "fremder" Schweißer rann darf, würde ich als allererstes echt bei dem Hersteller anfragen was die dazu sagen. Womöglich bieten die das auch an es genauso zu schweißen falls es nicht sogar auf Kullanz ausgeht.

Bin gespannt wie es ausgehen wird.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341829 - 11.06.18 07:04 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Spinatspinat]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9379
In Antwort auf: Spinatspinat
auf Kulanz hoffen.. (& erstmal post löschen zwinker?


Bei Velotraum. entsetzt Vergiss es.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341831 - 11.06.18 07:09 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: HerrZebra]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2480
In Antwort auf: HerrZebra
Also bevor ein "fremder" Schweißer rann darf, würde ich als allererstes echt bei dem Hersteller anfragen was die dazu sagen. Womöglich bieten die das auch an es genauso zu schweißen falls es nicht sogar auf Kullanz ausgeht.

Bin gespannt wie es ausgehen wird.
Es ist die Frage, ob man für einem 9 Jahre alten Rahmen eine technische Lösung möchte oder statt dessen Verwaltungsakte lostritt. Was soll VT bei der heutigen Rechtslage sagen? Schweißen völlig problemlos, wir übernehmen die Gewährleistung? Das geht doch überhaupt nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341833 - 11.06.18 07:58 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: dmuell]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3357
Hallo dmuell!

Ich tippe auf den klassischen Riss am Rande der Schweißnaht. Er schaut mir gar nicht nach einem Riss alleine im Lack aus. Das ist aber egal, weil du den Lack auf jeden Fall entfernen musst. Dann weißt du, woran du bist.

Ich hatte das selbe Problem. Ich war selbst schuld, da ich die Exzenterschrauben nach Gefühl an gezogen hatte, das war bei den Schrauben mit Feingewinde keine so gute Idee. Von Seiten des Rahmenkonstrukteurs kann man allerdings auch eine gewisse Mitverantwortung annehmen, da der Bereich zwischen Überlastung und zu lockerem Exzenter sehr, sehr schmal ist.

Ich habe einen Alu-Schweißer in der Nähe gefunden (der Tipp stammte vom Radhändler), der hat den vom Lack befreiten Rahmen in wenigen Minuten geschweißt. Das Ganze war günstig, ich habe um die 20 Euro dafür bezahlt.
Den Schweißer hat die Alu-Legierung nicht interessiert. Die ist dabei nicht relevant, hat er gesagt. Und für die Zukunft habe ich mir einen Drehmomentschlüssel zum Exzenter Fixieren zu gelegt, der war die eigentlich teure Investition. Die Reparatur sollte also deutlich unter den oben genannten 50 Euro machbar sein.

Wenn Velotraum kein gutes Angebot macht, würde ich den Riss bedenkenlos wo anders schweißen lassen. So eine technische Meisterleistung ist das ja auch nicht gerade, eine Raupe über einen Riss zu brutzeln.

Noch eine Möglichkeit, einen kompetenten Schweißer zu finden: Bei Zylinderköpfen von Automotoren werden manchmal Risse geschweißt. Wer so etwas hin bekommt, bringt so eine einfache Reparatur wie an deinem Rad sicher gut zusammen!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1341843 - 11.06.18 09:25 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: irg]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5290
In Antwort auf: irg
Noch eine Möglichkeit, einen kompetenten Schweißer zu finden: Bei Zylinderköpfen von Automotoren werden manchmal Risse geschweißt. Wer so etwas hin bekommt, bringt so eine einfache Reparatur wie an deinem Rad sicher gut zusammen!

Für einen geübten Schweißer dürfte es in der Tat kein großes Problem sein, das handwerklich sauber mit einer akkurat verlegten Schweißraupe hinzukriegen. Allerdings ist hinterher nicht nur die Lackierung hinüber. Das Schweißen hochwertiger Rahmen im Herstellungsprozess ist zur Gewährleistung einer festen Verbindung durchaus komplex, die Rahmen werden auch nach dem Schweißen nochmals in einem Ofen thermisch nachbehandelt, damit das Aluminium nach dem punktuellen Erhitzen durch den Schweißvorgang in Gänze ein homogenes und festes Materialgefüge erlangt.

Eine Schweißreparatur mag natürlich erst mal halten, aber der Qualitätsoverhead, den man üblicherweise mit einem Velotraum-Rahmen einzukaufen gedenkt, ist leider dahin.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1341846 - 11.06.18 09:49 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: BeBor]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2480
Mag sein, aber der Rahmen hat aktuell nur noch Schrottwert - konkret: Aluminium-Kurs liegt z.Zt. bei 2,30USD/kg (ohne Zölle grins) . Was kann also schiefgehen? Offensichtlich wurde schon einige Zeit mit dem gebrochenen Rahmen gefahren (war bei mir auch so), ohne dass es besonders auffiel - doch, fiel indirekt durch Knacken auf und auf der langen Suche zur Knackbehebung dann gefunden. Wenn die Schweißung nicht hält, passiert einfach das gleiche nochmal, aber man schaut jetzt hin. Und wenn es wieder bricht, dann Rad schnell ausschlachten und den Rahmen in den Altmetall-Container, damit er aus dem Gesichtsfeld verschwindet und nicht weiter schlechte Laune machen kann grins.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341854 - 11.06.18 10:06 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: AndreMQ]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5290
In Antwort auf: AndreMQ
Was kann also schiefgehen?

Nur, dass der Invest für Reparatur und evtl. neue Pulverbeschichtung (sofern in Erwägung gezogen) am Ende sowas ist, wie „mit dem Schinken nach der Wurst werfen“. Aber ich will auch nicht ausschließen, dass es längere Zeit halten kann. Billige China-Rahmen, die hunderttausendfach gebraten werden, sind wohl auch nicht besser geschweißt.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1341857 - 11.06.18 10:45 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Thomas1976]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1254
In Antwort auf: Thomas1976
In Antwort auf: Spinatspinat
auf Kulanz hoffen.. (& erstmal post löschen zwinker?


Bei Velotraum. entsetzt Vergiss es.

Wieso das denn? Was ich zu deinem Rad von dir gelesen habe, klang doch eher positiv. Oder habe ich etwas übersehen?
Bilder von Tagestouren
Nach oben   Versenden Drucken
#1341866 - 11.06.18 11:39 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: BeBor]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14193
Ich frag mich ja fast, ob der Excenter nicht auch mit einer Klemmschraube hält? Der Bruch ist ja nicht an einer sicherheitsgefährdenden Stelle.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1341867 - 11.06.18 11:41 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Martina]
Job
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 17648
Das abgerissenen Teil und sein Gegenüber sauber abfeilen und eine fette Schlauchschelle drumziehen. Wäre meine westpolnische Reparaturvariante.

Geändert von Job (11.06.18 11:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341873 - 11.06.18 12:29 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Job]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 596
Wie soll das mit ner Schlauchschelle gehen? Die kann man nicht rundum auf dem Exzenter auflegen, da sind die Kettenstreben im Weg...
Nach oben   Versenden Drucken
#1341911 - 11.06.18 16:21 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Martina]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1804
Martina, wenn an einer Stelle durch ständigen Gebrauch ein Riss entsteht kann man davon ausgehen, dass auch genau an dieser Stelle hohe Kräfte auftreten. Sonst würde da kein Riss entstehen.
Ignoriert man das und hofft, dass an benachbarter Stelle nichts passiert, kann man das zwar machen, halte ich aber für keine gute Lösung. Ich würde ein Lockern der Klemmung oder das Entstehen eines weiteren Risses befürchten.
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
#1341915 - 11.06.18 16:34 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: dmuell]
Kurbeltobi
Nicht registriert
Das zeigt mal wieder, daß die Premiummarken auch nur mit Wasser kochen.

Auf der Webseite des Hersteller findet sich unter 'Konzept' die Aussage, daß man dem Kunden versprechen könne, daß hinsichtlich Funktion, Qualität, Einsatzbereich und Belastbarkeit keine Wünsche offenbleiben würden; ein paar Zeilen darunter, daß die Fahrräder robust und dennoch leicht seien.
Feinstes Marketing-Sprech. Others call it BS.

Frag halt einfach mal, ob sie die Gurke auf Kulanz ersetzen. Würd' mich nicht wundern, wenn sie dir, clever wie Verkäufer nunmal so sind, stattdessen einen ermäßigten Rahmen mit leichtem Preisnachlaß aufschwatzen wollen...

* * *

Warum die Leute Alu-Rahmen den Vorzug geben habe ich noch nie verstanden. Stahl schweißt jeder Dorfschmied in Kamtschatka. Aber Alu...?
Nach oben   Versenden Drucken
#1341919 - 11.06.18 17:05 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: wattkopfradler]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14193
In Antwort auf: wattkopfradler

Ignoriert man das und hofft, dass an benachbarter Stelle nichts passiert, kann man das zwar machen, halte ich aber für keine gute Lösung.


Ich habe nicht gesagt, dass ich es für eine gute Lösung halte. zwinker M.E. gibt es zwei grundsätzliche Möglichkeiten, mit dem Problem umzugehen: entweder das Ganze einen Fachmann reparieren lassen und dabei nicht allzusehr auf den Preis schielen (wobei ich nicht weiß, wie man einen Fachmann findet, bei einem Stahlrahmen ist das tatsächlich leichter) oder den Rahmen gedanklich abschreiben. Im zweiten Fall kann man auch probieren, wie lange das Ganze mit einer Klemmung funktioniert. Irgendeine Zwischenlösung aka Laienreparatur würde ich persönlich nicht machen, da besteht genauso die Gefahr, dass des bald wieder bricht.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1341921 - 11.06.18 17:14 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Job]
Stylist Robert
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2669
In Antwort auf: Job
Das abgerissenen Teil und sein Gegenüber sauber abfeilen und eine fette Schlauchschelle drumziehen. Wäre meine westpolnische Reparaturvariante.

Da laß mal lieber die östlicheren Fachkräfte dran. Die finden bestimmt auch eine haltbare Irgendwie-Lösung, die auch tatsächlich machbar ist ohne dafür breite Schlitze in die Kettenstrebe zum Durchfädeln der Schelle einfräsen zu müssen... träller
Nach oben   Versenden Drucken
#1341930 - 11.06.18 18:10 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: ]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3357
Hallo Tobi!

In Antwort auf: Kurbeltobi

Warum die Leute Alu-Rahmen den Vorzug geben habe ich noch nie verstanden. Stahl schweißt jeder Dorfschmied in Kamtschatka. Aber Alu...?


Alu schweißt dir in Europa jeder Aluschweißer, auch in Hinterpimpfstetten, wenn sie dort einen haben. Wo sie Zylinderköpfe schweißen, schweißen sie auch Radrahmen fachgemäß. In unserem Autofahristan findet sich sicher ein Zylinderkopfschweißer, wenn man ein wenig sucht.

Das ist halt ein Abwägen der Vor- und Nachteile: Meine Frau fährt z.B. nur mehr mit Alu-Rahmen, seit sie ihren an sich guten Stahlrahmen durch Dreck und Streusalz im Winter zerstört hatte. Das händische Entrosten und Nachlackieren hat nicht mehr viel geholfen. Natürlich hätte ich den Rahmen und die Gabel sandstrahlen und neu lackieren lassen können, das hätte auf Grund der Gier des Lackierers aber mehr als ein nagelneuer Rahmen mit nagelneuer Gabel gekostet.

Einen der beiden Alurahmen meiner Frau (sie hat zwei fast idente Räder) musste aufgrund einer fehlerhaften Schweißnaht an einer Stelle geschweißt werden, der hält schon lange zuverlässig. In Graz war das kein Problem, in der Mitte von Kirgisien vielleicht schon. Die Alurahmen vergammeln im Streusalz längst nicht so schnell wie die die aus Stahl.

Bei meinem Tourenrad fürs Grobe bin ich aber auch froh, dass es einen Rahmen aus Stahl hat. Der hat wahrscheinlich mehr Reserven. Auch die Gabel und die Schwinge beim Liegerad sind aus Stahl, da habe ich auch ein besseres Gefühl.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1341931 - 11.06.18 18:19 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Stylist Robert]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2081
In Antwort auf: Stylist Robert
Da laß mal lieber die östlicheren Fachkräfte dran.

Da fällt mir ein östlicher Spruch aus meiner Kindheit und Jugend im "Osten" ein:
"Da-i un cacat sa faca bici din el si sa si pocneasca" - gib ihm ein Stück zensiert damit er daraus eine Peitsche macht die auch knallt.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1341938 - 11.06.18 18:59 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Friedrich]
Stylist Robert
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2669
Sch...ade, daß ich nicht alles auf rumänisch verstehe. zwinker
Aber in dieser Traktorenwerkstatt durfte ich über Nacht mein Rad selber reparieren und sicher bewacht vom scharfen Hofhund schlafen.
Die Werkzeuge dort hätten die meisten hier wohl sofort entsorgt... grins

Geändert von Stylist Robert (11.06.18 19:01)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1341942 - 11.06.18 19:19 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Stylist Robert]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31503
Ein paar Schlüssel und Meißel mit dem offenbar warm eingeprägten Schriftzug »kSStEb« haben wir auch noch. Inzwischen schmeißt die keiner mehr weg, das besagte Unternehmen besteht immerhin seit 98 Jahren nicht mehr.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1341944 - 11.06.18 19:21 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: Avante]
dmuell
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 377
Schon mal vielen Dank für eure Anteilnahme.

Es bleiben letzlich wohl 5 Optionen:
1. Rad abschreiben
2. Keine Reparatur
3. Reparatur mit Schlauchschelle o.ä
4. Schweißreparatur
5. Rahmentausch

Option 1. möchte ich vermeiden, da das Rad ansonsten in einem sehr guten Zustand ist. Schaltung, Bremsen, Gabel, Gepäckträger wurden im Laufe der Zeit schon einmal erneuert bzw. ausgetauscht.

Nichtreparatur macht auch wenig Sinn, da ich diesen Drahtesel auch für längere Radreisen nutze und ein sicheres und zuverläßiges Fahrzeug dabei unerläßlich ist.

Die "westpolnische" Reparaturvariante mit Schlauchschelle o.ä (nette Idee!) fällt ebenfalls aus, denn da sind in der Tat die Kettenstreben im Weg.

Eine Schweißreparatur ist wahrscheinlich möglich. Ob das eine wirtschaftliche und technisch-zuverläßliche Option ist, werde ich noch eruieren.

Technisch am optimalsten ist sicherlich ein neuer Rahmen. Da eine Kettenschaltung montiert ist, wäre bei einem neuen Rahmen kein Exzenter mehr erforderlich. Ob es dann wieder ein Rahmen vom Originalhersteller sein muß, weiß ich nicht. Ich warte erst mal auf deren Antwort.

Übrigens habe ich letzte Woche auf einer mehrtätigen Tour bei diesem Rad auch den Freilauf geschrottet. Nur eine Notreparatur hat mir geholfen: Demontage des XT-Freilaufkörpers und Entfernung zweier zerbröselter Sperrklinken). Weiterfahrt (ca. 300 km) mit dem Rest. Ein Neuteil konnte ich in der Kürze der Zeit nicht auftreiben. Zum Glück habe ich eine Werkstatt gefunden in der ich zusammen mit dem Chef die "Notoperation vornehmen" konnte.

So ist der Stand der Dinge.




Geändert von dmuell (11.06.18 19:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#1341947 - 11.06.18 19:53 Re: Riss am Velotraum-Rahmen [Re: dmuell]
Stylist Robert
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2669
In Antwort auf: dmuell
Es bleiben letzlich wohl 5 Optionen:
1. Rad abschreiben
2. Keine Reparatur
3. Reparatur mit Schlauchschelle o.ä
4. Schweißreparatur
5. Rahmentausch

Eine Schweißreparatur ist wahrscheinlich möglich. Ob das eine wirtschaftliche und technisch-zuverläßliche Option ist, werde ich noch eruieren.

Technisch am optimalsten ist sicherlich ein neuer Rahmen. Da eine Kettenschaltung montiert ist, wäre bei einem neuen Rahmen kein Exzenter mehr erforderlich. Ob es dann wieder ein Rahmen vom Originalhersteller sein muß, weiß ich nicht. Ich warte erst mal auf deren Antwort.

Falls du es dir, gemäß den guten Videoanleitungen, zutraust bleibt auch noch die Möglichkeit den Bruch selber zu löten.
Sezial Alu-Lötschweißdraht / Wärmeschutzpaste / Kartuschen-Lötgerät Mini-Set
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de