Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (Putzteufel, iassu, Elch, heartbiker, derSammy, Oldmarty, EpiKlix, 3 unsichtbar), 44 Gäste und 230 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88674 Themen
1355722 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3501 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#1342497 - 14.06.18 15:01 Schutzblech hinten verzichtbar?
Melan
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Ich habe eine ganze Weile an meinem Crosser herumgebastelt, um ihn für die dreiwöchige Tour im Sommer reisetauglich zu machen. Offen ist jetzt noch die Frage nach dem hinteren Schutzblech, das leider aufgrund der Rahmenkonstruktion nur mit Frickelei und Liebe zu montieren wäre.

Vorne habe ich natürlich ein Schutzblech montiert, frage mich nun aber, ob ich hinten wirklich sinnvoller Weise eins brauche: Der Gepäckträger , die Taschen und die Satteltasche unter dem Sitz sollten eigentlich den größten Teil des Wassers abhalten (Alles ist wasserdicht).
Vermutlich wird der Ortlieb Saddlebag den meisten Dreck abkriegen. Das würde mich nicht so sehr stören, da der eh am Rad bleiben kann. Wenn die Seitentaschen aber dadurch auch massiv eindrecken, könnte dies fürs Zelten natürlich blöd werden.

Mir fehlen da einfach die Erfahrungswerte, da alle meine bisherigen Reiseräder sowieso Schutzbleche hatte.

Grüße von Melan
Nach oben   Versenden Drucken
#1342502 - 14.06.18 15:19 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Melan]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3563
Du kannst ruhig auch so fahren. Ein Freund hatte bei unserer letzten gemeinsamen Radtour hinten längs das Zelt, das hat den Großteil abgehalten. Das geht, wenn du kein Perfektionist bist!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1342506 - 14.06.18 15:29 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Melan]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5627
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hinten ohne oder mit kurzem SB ist unsozial.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1342519 - 14.06.18 16:11 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Melan]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19372
Ich weiß nicht, ob ich Lust hätte, mir den gesamten Tretlagerbereich einschließlich Umwefer, wenn es hart kommt, total einsauen zu lassen. Allerdings ist mir klar, daß diese Art der Trophäen für viele erst die Eintrittskarte in den Club der richtigen Radfahrer sind und ein Rad, bei dem noch die Rahmenfarbe erkennbar ist, höchst verdächtig nach Eisdielenprollen riecht. grins Aber ich brauch den Dreck als Erlebnissteigerung eigentlich nicht. Von daher: klar, Schutzplastik hinten: ja!
Gruß Andreas

Geändert von iassu (14.06.18 16:11)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1342539 - 14.06.18 17:57 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: iassu]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
bravo +1
Nach oben   Versenden Drucken
#1342546 - 14.06.18 18:46 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Melan]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 962
Hallo Melan,

wenn einzig das Gewürge mit den Schutzblechstreben und allem, was sich denen bei der Montage in den Weg stellt Dich vom Schutzblech montieren abhält:
Ich habe bei einigen Rädern das hintere Schutzblech am Gepäckträger befestigt. Tlw. auch ganz ohne Schutzblechstreben (aber auch die lassen sich bei vielen Gepäckträgern mit befestigen).

Gruß Ekki
Nach oben   Versenden Drucken
#1342549 - 14.06.18 18:58 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: irg]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8266
In Antwort auf: irg
Ein Freund hatte bei unserer letzten gemeinsamen Radtour hinten längs das Zelt, das hat den Großteil abgehalten.


Ein vollkommen verdreckter Packsack ist sicher auch nicht wünschenswert .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1342551 - 14.06.18 19:01 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Keine Ahnung]
Oldmarty
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 6250
In Antwort auf: Keine Ahnung
In Antwort auf: irg
Ein Freund hatte bei unserer letzten gemeinsamen Radtour hinten längs das Zelt, das hat den Großteil abgehalten.


Ein vollkommen verdreckter Packsack ist sicher auch nicht wünschenswert .



ich fahre nur beim schönen Wetter
Warum laufen Nasen, während Füße riechen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1342552 - 14.06.18 19:02 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Oldmarty]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8266
Fehlt hier ein Smiley?
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1342555 - 14.06.18 19:11 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Keine Ahnung]
Oldmarty
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 6250
In Antwort auf: Keine Ahnung
Fehlt hier ein Smiley?


och ich halte hier alle so intelligent das sie auch zwischen den Buchstaben lesen können


mein Beitrag gegen dieser Smiley - Flut
Warum laufen Nasen, während Füße riechen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1342557 - 14.06.18 19:15 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: habediehre]
Melan
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Danke für die Rückmeldungen!

Ich vermute, dass ohne Schutzblech fahren unsozial ist, bezieht sich auf den Dahinterfahrenden. Da ich alleine unterwegs bin, ist das nicht so ein großes Argument.

Bei dem Thema, was alles verdreckt, bin ich tatsächlich nicht so empfindlich, wobei es natürlich auch (technische) Bereiche gibt, die ich nicht so gerne verdreckt hätte.

Schutzblechbefestigungen am Gepäckträger - welche Varianten gibt es denn da (außer natürlich der klassische Kabelbinder oder Schellen)? Also, wie hast Du das gelöst?

Grüße Melan
Nach oben   Versenden Drucken
#1342559 - 14.06.18 19:43 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Melan]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4108
Habe mal vor einer längeren Reise mein Schutzblech komplett abgebaut. Fand das nicht so schlimm, dreckige Taschen haben mich nicht so gestört, da ich ein Zelt mit einer Apside haben und sie nicht mit ins Innenzelt nehme.

Vor ein paar Jahren war ich mal mit einem Rad ohne vorderes Schutzblech in Ungarn und bin in einen warmen Sommerregen geraten. Das war ein wahnsinnig intensives Gefühl, wie bei jeder Pfützendurchfahrt das warme Wasser gegen meine Waden gespritzt ist. Werde ich nie vergessen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1342560 - 14.06.18 19:46 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Sickgirl]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19372
In Antwort auf: Sickgirl
Vor ein paar Jahren war ich mal mit einem Rad ohne vorderes Schutzblech in Ungarn und bin in einen warmen Sommerregen geraten. Das war ein wahnsinnig intensives Gefühl, wie bei jeder Pfützendurchfahrt das warme Wasser gegen meine Waden gespritzt ist. Werde ich nie vergessen.
dafür
Gruß Andreas

Geändert von iassu (14.06.18 19:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1342561 - 14.06.18 19:50 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Sickgirl]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 647
Wenn jeder Regen, in den man gerät, so ein warmer Sommerregen wäre, okay. Is aber nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1342577 - 14.06.18 20:27 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Melan]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4941
An einem Rad habe ich ein Steckschutzblech montiert, dass Richtung Tretlager mit einem breiten Gummilappen aus einem Lkw-Schlauch verlängert ist. Leicht, billig, große Reifenfreiheit. Zusätzliche Befestigung am hnteren Gepäckträger.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1342579 - 14.06.18 20:33 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Avante]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4108
Deswegen würde ich es vom Reiseziel abhängig machen, geht es in warme Gefilde weg damit, in ein nass kaltes Land würde ich es auch dran lassen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342580 - 14.06.18 20:36 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Sickgirl]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4941
So ist es. Und in Gegenden darauf verzichten, wo die Wege schlammig werden.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1342581 - 14.06.18 20:38 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Sickgirl]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 647
Mein VT wiegt 20kg, da machen Schutzbleche auch nichts mehr aus... Auch warmer Straßendreck ist nunmal Dreck... grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1342584 - 14.06.18 20:47 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Avante]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4108
Ziehe Unterkünfte wo die Möglichkeit für eine Dusche vorhanden ist vor, und die dreckigen Taschen bleiben eh in der Apside.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342600 - 14.06.18 22:04 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Melan]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 962
In Antwort auf: Melan
Schutzblechbefestigungen am Gepäckträger - welche Varianten gibt es denn da (außer natürlich der klassische Kabelbinder oder Schellen)? Also, wie hast Du das gelöst?
so was wie die Halterung von tubus ist ganz hilfreich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342646 - 15.06.18 09:15 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Melan]
farnotfast
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 153
In Antwort auf: Melan

Ich vermute, dass ohne Schutzblech fahren unsozial ist, bezieht sich auf den Dahinterfahrenden. Da ich alleine unterwegs bin, ist das nicht so ein großes Argument.


Ich verstehe dich jetzt mal mit Absicht falsch und behaupte, dass es hinter dir Fahrende asozial finden, wenn ihnen der Dreck um die Ohren fliegt und das ziemlich unabhängig davon, ob sie mit dir auf Tour sind oder nur zufällig hinter dir fahren.

Oder etwas (aber wirklich nur etwas) ernster gemeint. Hier in Hamburg habe ich beim Radfahren regelmässig zwei drei Wünsche. Erstens möchte ich ständig verpeilt auf den Radwegen rumeiernden Leuten (sowohl zu Fuß als auf dem Rad) ihre verf***ten Smartphones aus den Händen schlagen. Zweitens wünsche ich mir eine Akkuflex oder einen Superduperlaser, mit der ich auf dem Radstreifen parkende Autos halbieren oder noch lieber pulverisieren kann. Und drittens eben vernünftige Schutzbleche für alle. Wenn ich da bei nasser Straße immer den nötigen Abstand halten würde, wäre ich zu Fuß schneller.

Aber für deine Reise ist das vermutlich wirklich kein Argument. Bei meinem alten Rad hatte ich so olle Plaste-Steckschutzbleche. Das hintere hatte ich dann auf Tour verloren, mein Packsack auf dem Gepäckträger war aber ein adäquater Ersatz. Die Seitentaschen werden je nach Terrain sowieso hinten mehr oder weniger dreckig. Viel Spaß!
Grüße, Stephan
mapline - Druckbare Karten entlang einer Route erstellen

Geändert von farnotfast (15.06.18 09:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1342655 - 15.06.18 09:43 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: farnotfast]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1592
In Antwort auf: farnotfast
Erstens möchte ich ständig verpeilt auf den Radwegen rumeiernden Leuten (sowohl zu Fuß als auf dem Rad) ihre verf***ten Smartphones aus den Händen schlagen. Zweitens wünsche ich mir eine Akkuflex oder einen Superduperlaser, mit der ich auf dem Radstreifen parkende Autos halbieren oder noch lieber pulverisieren kann.

"Herr Doktor, Herr Doktor! Immer wenn ich auf Radwegen fahre ist alles so sch**sse!" - "Na, dann fahren Sie halt nicht auf Radwegen!"

In Antwort auf: farnotfast
Und drittens eben vernünftige Schutzbleche für alle. Wenn ich da bei nasser Straße immer den nötigen Abstand halten würde, wäre ich zu Fuß schneller.

Das heißt, du fährst viel zu dicht auf den Vordermann auf? Und wieso sollte man langsamer vorankommen, wenn man mehr Abstand hält?
Nach oben   Versenden Drucken
#1342659 - 15.06.18 10:00 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Keine Ahnung]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14675
In Antwort auf: Keine Ahnung
Fehlt hier ein Smiley?

Bei mir nicht. Die Tage, an denen ich in den letzten Jahren bei schlechtem Wetter gefahren bin, kann ich an einer Hand abzählen.

Bei mir tut es hinten auch der Packsack mit dem Zelt. Wenn och in Regionen oder Jahreszeiten mit höherer Regenwahrscheinlichkeit fahren würde, sähe das wohl anders aus.

Vie
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342663 - 15.06.18 10:12 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Melan]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2774
In Antwort auf: Melan
... Mir fehlen da einfach die Erfahrungswerte, da alle meine bisherigen Reiseräder sowieso Schutzbleche hatte.

Grüße von Melan
Nein, für Reisen ist mMn ein Radschützer hinten und vorne wichtig. Auf Reisen ist Reinhaltung und Hygiene schwierig genug - auch ohne Zelten und Kochen - und das Problem durch vorsätzlichen Dreckbewurf zu vergrößern, geht nicht. An jedem Rad - auch einem Fully - sind funktionierende und robuste Radschützer machbar. Es geht immer und wenn kein käufliches Befestigungsmaterial zu finden ist, dann wird das selbst erzeugt. Der Aufwand ist sinnvoll investiert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342670 - 15.06.18 10:33 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: AndreMQ]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14675
Ist nicht meine Erfahrung. Wie gesagt, bin Schönwetteralleinradler, Schutzblech hinten have ich noch nie vermuast. Vorne schon hin und wieder, da bin ich aber füe die Selbsterzeugungslösung koordinativ nicht geeignet...
.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1342671 - 15.06.18 10:34 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Chris-Nbg]
farnotfast
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 153
Okayokay, da fehlte für das Verständnis etwas Kontext. Ich spreche hier von einer stark befahrenen Straße mit einspurigem Fahrradstreifen auf der Fahrbahn. Gute 4km lang, fahre ich unter der Woche morgens in die eine Richtung, abends in die andere. Eigentlich ganz schön gemacht, für Hamburger Verhältnisse direkt ein Radfahrertraum.

In Antwort auf: Chris-Nbg
In Antwort auf: farnotfast

Und drittens eben vernünftige Schutzbleche für alle. Wenn ich da bei nasser Straße immer den nötigen Abstand halten würde, wäre ich zu Fuß schneller.

Das heißt, du fährst viel zu dicht auf den Vordermann auf? Und wieso sollte man langsamer vorankommen, wenn man mehr Abstand hält?


Wenn ich langsamer Fahrende nicht überholen kann, komme ich langsamer voran. Um zu überholen, muß ich dichter ran, das will ich aber ja in dieser Situation gerade nicht. Alternativ muß ich früher in den dichten und unbarmherzigen Autoverkehr ausscheren, der Überholvorgang wird dadurch in die Länge gezogen und das Ganze unsicherer. Hätten alle Schutzbleche, würde das mir mehr Raum und Zeit geben, um den Überholvorgang einzuleiten. Wäre doch gut, oder?

In Antwort auf: Chris-Nbg
In Antwort auf: farnotfast

Erstens möchte ich ständig verpeilt auf den Radwegen rumeiernden Leuten (sowohl zu Fuß als auf dem Rad) ihre verf***ten Smartphones aus den Händen schlagen. Zweitens wünsche ich mir eine Akkuflex oder einen Superduperlaser, mit der ich auf dem Radstreifen parkende Autos halbieren oder noch lieber pulverisieren kann.


"Herr Doktor, Herr Doktor! Immer wenn ich auf Radwegen fahre ist alles so sch**sse!" - "Na, dann fahren Sie halt nicht auf Radwegen!"


Oh, glaube mir, wenn ich mit Karacho auf den Fußwegen langheize ist das Problem noch schlimmer. Mein Arzt hatte mir damals die Radwege empfohlen. Seit hier aber diese eigentlich schönen Radstreifen weitere Verbreitung finden, denken Autofahrer halt ständig, das seien Parkstreifen. Ganz ohne Übertreibung: auf diesen 4km muß ich im Schnitt sicher 5 mal um Autos herum in den dichten Autoverkehr ausweichen. Das heisst abbremsen, eine Lücke im Verkehr finden, danach wieder beschleunigen und trotzdem die grüne Welle verpassen. Eine Freundin mit Kinderanhänger findet das noch witziger als ich (die Laseridee ist von ihr).
Grüße, Stephan
mapline - Druckbare Karten entlang einer Route erstellen
Nach oben   Versenden Drucken
#1342687 - 15.06.18 11:15 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Chris-Nbg]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 16045
In Antwort auf: Chris-Nbg

Das heißt, du fährst viel zu dicht auf den Vordermann auf?

Wenn ein Rad kein Schutzblech hat (oder nur so nen viel zu kurzen MTB-Steck-Schutz für den Fahrer selbst), dann wird der Schmodder gut und gerne drei Meter nach oben geschleudert und fliegt dann bestimmt in einem 5m weiten Bogen nach hinten. Da im Innenverkehr entsprechend Abstand zu halten, ist faktisch nicht möglich, es sei denn, man schreibt das Ansinnen Überholen zu wollen gänzlich ab. Gilt für die Fahrbahn übrigens genauso wie für den Hochbordradweg.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342690 - 15.06.18 11:22 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: Melan]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2731
Ohne Schutzblech fahre ich keinen Meter weils mir bei der kleinsten Pfütze einfach zu unnötig dreckig wird.
Die Dinger haben einen Sinn. Deshalb frickel das Ding dran.
Natürlich, Schlammfanatiker denken da anders..
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1342696 - 15.06.18 11:39 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: cyclerps]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 16045
In Antwort auf: cyclerps

Natürlich, Schlammfanatiker denken da anders..

Meinst du? grins
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342697 - 15.06.18 11:41 Re: Schutzblech hinten verzichtbar? [Re: cyclerps]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4108
Im Schlamm sind sie ja auch praktisch unfahrbar, habe hier im Winter auch schon ein paar mal anhalten, Laufrad raus und mit ein Stock erst mal den Schlamm aus den Blechen kratzen müssen damit das Rad sich wieder dreht
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de