Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (Gina, Schamel, knism, Alfo, varadero, Uli S., Rennrädle, 9 unsichtbar), 44 Gäste und 226 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88671 Themen
1355685 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3501 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1344897 - 30.06.18 09:14 Ladegerät für AA/AAA über USB
paschukanis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 459
Guten Morgen!

Ich suche ein Ladegerät um die Akkus des Garmin Etrex, für die Klemmlampe und ähnliches mit dem Forumslader zu laden. Also für AA Akkus (Eneloop). AAA wäre praktisch, ist aber kein muss.
Der Eingang müsste natürlich USB sein. Am besten mit Mikro-USB Anschluss, dann bräuchte ich nur ein Kabel für alle meine Anwendungsfälle.

Kennt jemand ein taugliches Gerät?

Gruß,
Felix
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1344898 - 30.06.18 09:18 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2831
Das Powerline Vario lässt sich alternativ mit einer Powerbank betreiben, also sollte auch Forumslader kein Problem sein.
https://www.ansmann.de/produkte/ladegeraete-netzgeraete/akku-ladegeraete/powerline-vario
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
Nach oben   Versenden Drucken
#1344899 - 30.06.18 09:29 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: 19matthias75]
paschukanis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 459
Ui! Das sieht ja schon mal sehr gut aus! Mit 35€ nicht gerade ein Schnäppchen, aber das kommt schon mal auf die Merkliste.
Danke dafür!
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1344901 - 30.06.18 09:38 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: 19matthias75]
paschukanis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 459
https://www.ansmann.de/produkte/ladegeraete-netzgeraete/akku-ladegeraete/photocam-vario
Das hier scheint dasselbe zu können, aber für 10€ weniger. Oder übersehe ich hier etwas?
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1344908 - 30.06.18 10:54 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 148
Offensichtlich einmal mit und einmal ohne Zigarettenanzünder-Anschlusskabel.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1344912 - 30.06.18 11:31 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: JDV]
paschukanis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 459
Na das wäre doch noch was für den Forumslader! Endlich stilecht quarzen bei auf der Südrampe des Stelvio lach
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1344917 - 30.06.18 13:44 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1253
Hi, ich habe gute Erfahrung mit dem Panasonic Eneloop Travel Charger gemacht. Der hat einen eigenen USB Stecker, keine Eingang für MicroUSB. Für die Größen AA und AAA. Lädt 2 Akkus gleichzeitig.

Einen irren Bums wie ein Microcontrollergerät hat der natürlich nicht. Das Laden dauert so lange, wie es dauert. Ob das Ladegerät an einem 2,4A USB Netzteil schneller lädt als an 1 Ampere kann ich nicht beurteilen.

https://www.di-life.eu/de/4994334291080/...yoaAjGPEALw_wcB
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
#1344918 - 30.06.18 14:30 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
fema
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 140
In Antwort auf: 19matthias75
Das Powerline Vario lässt sich alternativ mit einer Powerbank betreiben, also sollte auch Forumslader kein Problem sein.
https://www.ansmann.de/produkte/ladegeraete-netzgeraete/akku-ladegeraete/powerline-vario

Das habe ich auch. Die Qualität ist nicht gerade überragend, das deutsche Label täuscht da ein wenig. Habe es allerdings schon seit knapp zwei Jahren mit auf meiner Reise dabei und es taugt immer noch. Etwas blöd ist, dass man immer nur zwei Akkus gleichzeitig laden kann, einer allein geht nicht. Meine Stirnlampe hat drei Akkus, da muss ich dann während des Ladens immer wieder durchwechseln, damit alle annähernd voll werden.

Eneloops AA werden für meine Zwecke ausreichend schnell geladen. Ich habe zwar nie auf die Uhr gesehen, aber ich schätze, dass es auf jeden Fall weniger als 2 Stunden dauert, wenn man ein ordentliches Netzteil mit 2A oder mehr verwendet. Beim Kameraakku dauert es länger, bis er komplett voll ist - vermutlich bis zu drei Stunden. Einen Kameraakku während der Fahrt zu laden ist gegebenenfalls etwas ungeschickt, je nach Bauart des Akkus. Meiner wird hochkant eingespannt, der würde während der Fahrt auf jeden Fall rausfallen, wenn er nicht zusätzlich noch irgendwie anders fixiert wird.
Mark
Nach oben   Versenden Drucken
#1344919 - 30.06.18 14:32 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Lord Helmchen]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
In Antwort auf: Lord Helmchen
Hi, ich habe gute Erfahrung mit dem Panasonic Eneloop Travel Charger gemacht. Der hat einen eigenen USB Stecker, keine Eingang für MicroUSB. Für die Größen AA und AAA. Lädt 2 Akkus gleichzeitig.

Einen irren Bums wie ein Microcontrollergerät hat der natürlich nicht. Das Laden dauert so lange, wie es dauert. Ob das Ladegerät an einem 2,4A USB Netzteil schneller lädt als an 1 Ampere kann ich nicht beurteilen.

https://www.di-life.eu/de/4994334291080/panasonic-eneloop-usb-travel-charger2x-aa-akkus
Hallo Manfred,
kann der Lader auch einzelne Akkus laden oder nur paarweise? Gibt es eine Ladestandskontrolle, die auf der Abbildung nicht erkennbar ist?
Einen einfachen Adapter auf Micro-USB kann man ohne viel Platzverschwendung ja mitnehmen. Der ist bestimmt auch anders mit zu gebrauchen.


OT: die Google-Rückmeldung zu deiner Google-Suche vorab habe ich im Zitat gelöscht. Google muß ja nicht wissen, wer sonst so an dem Teil interessiert ist... listig
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (30.06.18 14:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1344926 - 30.06.18 15:32 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Stylist Robert]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1253
Hi Robert,

der Lader lädt AA und AAA, eine oder zwei gleichzeitig. Die Größen mischen, also 1 AA & 1 AAA geht nicht gleichzeitig, denn das Umklappteil zur Größenumschaltung ist für beide Schächte gleichzeitig.
Den Ladestatus gibt das Teil durch eine LED auf der Vorderseite an, die klar durch die Hülle durchleuchtet. Ich meine, es blinkt beim Laden - und leuchtet dauerhaft bei vollen Akkus. Sieht halbwegs edel aus. Im Sonnenlicht war der Zustand bei genauem Hinsehen auch zu erkennen.

Hups, danke für den Hinweis mit dem Link. Die Lauser von Google ...
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
#1344931 - 30.06.18 16:29 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Lord Helmchen]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Ist ja ulkig, den - oder seinen praktisch gleich aussehenden Vorgänger - habe ich drei Jahre lang vergeblich gesucht, wurde nicht mehr produziert und war überall aus. Merci!
Nach oben   Versenden Drucken
#1344932 - 30.06.18 16:33 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
Sattelstütze
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Hallo yoda,

google mal nach Wattgeizer. Drt findest Du ein Universal-Akku-Ladegerät mit USB-Anschluss, das AA-Akkus(2)und Kamera-Akkus laden kann.
Ein Leben ohne Lenkertasche ist möglich - aber sinnlos (frei nach Keine Ahnung und Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1344937 - 30.06.18 17:22 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Auf der Panasonic Seite findet sich der 2 Zellen travel charger nicht mehr, dafür einen - mit einfacher Ladetechnik - für vier Zellen AA/AAA. Zwei Lamperl: 2x2. Im Gegensatz zu besseren Netzladern steht nichts von AAA dabei, aber bei Conrad sieht man dass doch. Der Name: BQ-CC61. Ab 11 € im Netz, selbst bei Conrad für 16, ob der was taugt weiß ich nicht, aber Laden mit 200 bzw 80 mA je Schacht und Timerabschaltung nach 10 Std klingt nicht nach Highend... USB MicroB input. Laut pdf nur paarweise, aber mein einfacher Sanyo stresst halt den einzelnen Akku nur mit doppeltem Strom, wird da wohl ähnlich sein; im Waschzettel steht aber "kann nicht .. als einziger", daher ist dies unklar. Hochleistungsakkus werden auf ein mal wegen des Timers nicht voll, steht auch dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#1344950 - 30.06.18 21:35 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Spargel]
Andreas R
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13180
Hallo Spargel,

In Antwort auf: Spargel
Ist ja ulkig, den - oder seinen praktisch gleich aussehenden Vorgänger - habe ich drei Jahre lang vergeblich gesucht, wurde nicht mehr produziert und war überall aus. Merci!

Die Seite hat höchstwahrscheinlich ein falsches Bild. Unter derselben EAN-Nummer findet sich woanders dies hier:
https://www.allestechnik.de/details.php?artnr=260655

Eine schöne Übersicht der Sanyo-Lader gibt's hier, mit USB sind nur wenige:
https://www.panasonic.com/global/consumer/battery/eneloop/chargerlineup.html


Grüße
Andreas

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#1344954 - 30.06.18 23:16 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Andreas R]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Aber das passt gar nicht zusammen auf der allestechnik Seite: Text sagt usb und 2 Zellen, auf dem Bild ist ein Netzlader mit 4 Zellen?!

Deinen zweiten Link meinte ich mit der Panasonic Seite, aber in der letzten Zeit mag mein Handy die Linkeinfügefunktion nicht mehr.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1344958 - 01.07.18 02:13 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
OT, weil es keinen USB-Anschluß hat: das Nitecore new i2 kann neben AC auch per DC 9-12V angeschlossen werden und ist dann für eine entsprechende Powerbank oder einen Dynamolader interessant. Es können 1 oder 2 NC/NH-Akkus AA, AAA und auch die meisten Li-Ionen/IMR/LiFePO4-Akkus geladen werden.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (01.07.18 02:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#1344961 - 01.07.18 08:14 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2114
In Antwort auf: paschukanis
Guten Morgen!

Ich suche ein Ladegerät um die Akkus des Garmin Etrex, für die Klemmlampe und ähnliches mit dem Forumslader zu laden. Also für AA Akkus (Eneloop). AAA wäre praktisch, ist aber kein muss.
Der Eingang müsste natürlich USB sein. Am besten mit Mikro-USB Anschluss, dann bräuchte ich nur ein Kabel für alle meine Anwendungsfälle.


Moin Felix,

ich nutze das EBL U421 oder GP411. Das GP kann nur paarweise laden wie das eneloop BQ-CC61 auch.
Gruß
Michael


Geändert von Michael B. (01.07.18 08:16)
Änderungsgrund: Text
Nach oben   Versenden Drucken
#1344962 - 01.07.18 08:23 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Spargel]
Andreas R
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13180
Hallo Spargeö,

In Antwort auf: Spargel
Aber das passt gar nicht zusammen auf der allestechnik Seite: Text sagt usb und 2 Zellen, auf dem Bild ist ein Netzlader mit 4 Zellen?!

In der Beschreibung steht, dass zwei Zellen dabei sind, aber nicht, wie viele Zellen das Ladegerät aufnimmt.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh

Geändert von Andreas R (01.07.18 08:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1344963 - 01.07.18 08:34 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
paschukanis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 459
Danke für die vielen Tipps! Da werd' ich mich mal durcharbeiten.
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1344964 - 01.07.18 08:48 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Michael B.]
paschukanis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 459
Das EBL U421 scheint ja technisch etwas besser zu sein, als die anderen hier diskutierten Modelle.
Eine Frage hab ich dazu allerdings: Laut Amazon 'unterstützt es alle 2.1A USB Geräte wie Adapter, Powerbank, PC usw. zur Verbindung'. Kann ich das mit Forumslader überhaupt betreiben? Kommt da nicht nur 1A an? Ich bin nicht so der elektrische...
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1344965 - 01.07.18 08:59 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
Andreas R
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13180
Hallo,

In Antwort auf: paschukanis
Das EBL U421 scheint ja technisch etwas besser zu sein, als die anderen hier diskutierten Modelle. Eine Frage hab ich dazu allerdings: Laut Amazon 'unterstützt es alle 2.1A USB Geräte wie Adapter, Powerbank, PC usw. zur Verbindung'. Kann ich das mit Forumslader überhaupt betreiben?

Ja, das sollte passen. Wenn der Forumslader "nur" 1 A liefert, dann lädt es knapp halb so schnell wie mit 2,1 Ampere.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#1344968 - 01.07.18 09:22 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Andreas R]
paschukanis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 459
Ahja. Alles klar. Danke!
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1344981 - 01.07.18 12:44 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
Rad-Franz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 196
Hallo zusammen,

ich klink mich hier auch mal rein.
Selbst habe ich nur mit meinen Eigenbauladern (Trike & VM) Erfahrung, wo die Hauptbatterien NiMh waren- dies müsste sich an jedem Forumslader vermutlich dranbaun lassen, aber selber bin ich auch auf der Suche nach einem USB Ladegerät, dass ich nicht nur am Fahrrad nutzen könnte.
Nachdem das Eneloop kaum mehr lieferbar zu sein scheint und mir die oben genannten etwas zu groß sind, hab ich ein wenige in der Bucht gesucht.

Hat jemand Erfahrung mit folgenden Artikeln?
Edit: Ebaylink geht nicht zum Einfügen hier->
In der Bucht einfach nach folgendem Suchen:
- Premium USB 5V Akku Schnellladegerät
- USB-Ladegeraet fuer Ni-MH AA / AAA Wiederaufladbare Batterie S9N6


Die Beschreibungen kommen mir zwar etwas suspekt vor (weiß nicht, was ein Auslaufschutz sein soll grins...).
Wenn er nicht extra aus Asien hergeschippert werden müsste, hätte ich mir sicher schon einen bestellt zum Zerlegen und reinschauen, was da wirklich verbaut ist.

Beste Grüße
Franz

Geändert von Rad-Franz (01.07.18 12:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1344994 - 01.07.18 17:05 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
ctub
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 361
Hallo Felix,

Vinninge vom schwedischen Möbelhaus: Link

Tut bei mir unauffällig seinen Dienst.

Viele Grüße, Christian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1345007 - 01.07.18 19:34 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: ctub]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
Unauffällig bestimmt, da dieses einfachst aufgebaute Teil aus China AA mit maximal 1A und AAA mit 0,75A lädt - beim Laden von 2 Akkus gleichzeitig kann man es sorglos über Nacht unbeaufsichtigt werkeln lassen. omm
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1345065 - 02.07.18 07:49 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Stylist Robert]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
AAA mit 0,75 A dauert die ganze Nacht? Du solltest dringend Deine Schlaflosigkeit von einem guten Arzt untersuchen lassen!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1345108 - 02.07.18 10:54 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Stylist Robert]
ctub
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 361
Hm,

mein Laderechner sagt für 2 AA mit 2500 mAh etwa 6 Std, für 2 AAA mit je 600 mAh etwa 2,5 Std.
Meine Nacht ist 7 Std. lang. Das halte ich aus

Viele Grüße, Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1345144 - 02.07.18 14:44 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
uiop
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 137
Das teurere hat noch eine LCD Anzeige.
Grüße Clemens
Nach oben   Versenden Drucken
#1345235 - 03.07.18 09:59 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2831
Ich hatte mir das mal vor einiger Zeit angesehen und verglichen und nach Testberichten dann doch ein ähnliches von Hama (weil angeblich nicht so filigran gebaut) gekauft. Das Hama kann leider nicht von USB geladen werden - hätte ich damals besser das Ansmann genommen.
Es ging mir aber hauptsächlich darum, nicht für verschiedene Akkutypen je ein Ladegerät mitzuschleppen.
Freundliche Grüße, Matthias
Spediteurs- bzw. Schwerlastabteilung
Nach oben   Versenden Drucken
#1345239 - 03.07.18 10:22 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
albe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 108
Ich habe ein:

Ansmann Lithium 2

das funktioniert (via USB) am B+M E-Werk oder an einer Power Bank und lädt AA/AAA mit 500mA, ich bin damit ganz zufrieden. Größter Nachteil ist die Halterung der Batterien, während der Fahrt muss man die zusätzlich fixieren.

--alex.
Nach oben   Versenden Drucken
#1345241 - 03.07.18 10:31 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 16043
In Antwort auf: paschukanis

Der Eingang müsste natürlich USB sein.

Warum? Ich wollte es immer schon mal experimentell nachmessen, aber der Forumslader arbeitet eigentlich mit ungeregelten 12V. Zum USB-Ausgang hin wird die Spannung auf 5V runtergeregelt und weil man mit den 5V keine Akkus laden kann, wird dann noch mal zur Ladegerätsspannung geregelt.
Geschickter scheint mir ein Akku-Ladegerät zu sein, was direkt mit der Ausgangsspannung des Forumsladers und einer Spannungsregelung zu den Akkus arbeiten kann. Sprich ich würde eventuell nach einem Ladegerät suchen, wo das Netzteil mit 12V arbeitet.

Ich für unseren Fall verwende für die Lithiumakkus (die hier ja nicht gefragt waren) einfach eine Schaltung auf Grundlage dieser Platine.

Auf Grundlage der gleichen Platine habe ich mal einzelschachtüberwachte Lader für Mignonzellen gebaut. An 12V hat das so halbwegs funktioniert, bei 5V eher nicht. Da ist die Ausgangsspannung einfach zu niedrig. Zwei Akkus in Reihe kann man damit aber gut laden. Ich meine, dass der Mini-Mignon-Lader von Jens nach wie vor einen Blick zum Laden von NiMh-Akkus wert ist. Kann ja alles am 12V-Ausgang vom Forumslader betrieben werden.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1345265 - 03.07.18 12:51 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: derSammy]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6901
Wenn das Teil nur am FL hängt, hast du sicherlich recht, dass es effektiver ist. So hatte ich auch mal gedacht und mir ein entsprechendes Ladegerät gekauft. Hat allerdings dann den Nachteil, wenn man die Akkus mal an der Steckdose laden möchte muss man das entsprechende Netzteil mitnehmen und dann noch den Länderadapter...

Den USB-Transformator hab zumindest ich ohnehin dabei fürs Telefon. Daher kann ich schon verstehen, wenn man alle Akkus mit USB laden können möchte. Spart dann etwas Krempel ein.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1345316 - 03.07.18 20:32 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: derSammy]
Rad-Franz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 196
In Antwort auf: derSammy
In Antwort auf: paschukanis

Der Eingang müsste natürlich USB sein.

Warum? Ich wollte es immer schon mal experimentell nachmessen, aber der Forumslader arbeitet eigentlich mit ungeregelten 12V. Zum USB-Ausgang hin wird die Spannung auf 5V runtergeregelt und weil man mit den 5V keine Akkus laden kann, wird dann noch mal zur Ladegerätsspannung geregelt.
Geschickter scheint mir ein Akku-Ladegerät zu sein, was direkt mit der Ausgangsspannung des Forumsladers und einer Spannungsregelung zu den Akkus arbeiten kann. Sprich ich würde eventuell nach einem Ladegerät suchen, wo das Netzteil mit 12V arbeitet.


Für mich wäre USB Spg aus folgenden Gründen interssant:
- kann man unterwegs notfalls auch in Gashaust mit Mini UsB Lader laden, den ich sowieso für die Kamera dabei habe
- Für mich als Langsamfahrer überlege ich schon eine Ladeschaltung für 5V zu machen und die Beleuchtung entsprechend zu modifizieren. 10V hat man zwar schnell mal, aber auf über 12V kommt man bei 13-17km/h halt nicht recht oft bei 500mA.

Vielleicht mit Kondensatorschaltungen, aber auch damit erreichte ich halt immer gerade genug für die Akkupack im VM (waren glaub ich 9-10,5V), aber unter 16km/h brauchte ich nicht lange die Festbeleuchtung (4-5W) einschalten, ohen Einbußen in Kauf nehmen, sonst waren nach wenigen Stunden die Akkus leer.

Ist mit 5V zwar auch nicht besser, aber dafür könnte man schon etwas früher einspeisen und bräuchte nicht ständig von 12V auf 6 -6,5V die Energie verbraten (wegen Beleuchtung).

Lg Franz

Geändert von Rad-Franz (03.07.18 20:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345505 - 05.07.18 08:21 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: ctub]
paschukanis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 459
Na, die Ikea-Lösung ist ja sehr platzsparend. Das sollte eigentlich genügen.

Danke nochmal an alle für die Tipps!
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1347189 - 17.07.18 16:25 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
DerWilde
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 71
Hallo paschukanis,
... vielleicht geht dieser: PortaPow AA, AAA-USB-Lader. Geht für 1...4 AA- oder AAA-Akkus, besitzt Lade- und Entladefunktion, USB-Anschluß (Kabel USB-Stecker auf USB-Stecker anbei), max. 750 mAh, wiegt keine 200 Gramm.
Generell ein Hinweis: Da die Bereitstellung der Ladespannung über einen Fahrraddynamo diskontiunierlich ist (Stop und Go), wird der Ladevorgang immer mal unterbrochen und danach ggf. nicht automatisch neu gestartet. Könnte also sein, die Verwendung eines Pufferakkus ist erforderlich/ zu überlegen. Beim Ausprobieren an einer heimischen USB-Buchse erfolgte der Neustart nach Unterbrechung des Ladevorgangs durch Ziehen und neu Einstecken des PortaPow-Laders allerdings ohne Probleme.

Grüße vom Wilden
Leben - lass ES geschehen
Nach oben   Versenden Drucken
#1347505 - 20.07.18 10:43 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
paschukanis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 459
Ich hab jetzt diese Modell erstanden:
https://www.amazon.de/EBL-Intelligentes-...e/dp/B01MRQPYYP

Am Wochenende wird's ausprobiert, dann berichte ich hier.
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda

Geändert von Toxxi (20.07.18 10:48)
Änderungsgrund: Link repariert
Nach oben   Versenden Drucken
#1347506 - 20.07.18 10:48 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17815
In Antwort auf: paschukanis
Am Wochenende wird's ausprobiert, dann berichte ich hier.

Ja mach mal, das interessiert mich. Als Zweier gibts das nicht?

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1347552 - 20.07.18 14:06 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
Need5Speed
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
@paschukanis, bitte um dein kurzfristiges feedback, dann könnte ich mir den Lader ggfls. noch vor unserer Tour in der nächsten Woche bestellen. Vorab vielen Dank und eine gute Wochenendreise
Mit sportlichen Grüßen und allzeit gute Fahrt!


Heinz
Nach oben   Versenden Drucken
#1347620 - 20.07.18 18:50 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: paschukanis]
LahmeGazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 752
Ich habe mich für siehe hier für das Modell "Guide10" entschieden. Lädt AA und AAA. Die Akkus dienen bei Bedarf als PowerBank. Das ganze ist mit einem Solarpanel des Herstellers ladbar. (Ich habe das Nomad 7 Plus). Taschenlampe ist auch drin. Nehme das für Batterien Garmin, Stirnlampe etc. und Powerbank smartphone.
Bin ich sehr zufrieden mit.
Gruß Gerhard

Geändert von LahmeGazelle (20.07.18 18:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348055 - 24.07.18 11:53 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: albe]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
In Antwort auf: albe
Ich habe ein:

Ansmann Lithium 2

das funktioniert (via USB) am B+M E-Werk oder an einer Power Bank und lädt AA/AAA mit 500mA, ich bin damit ganz zufrieden. Größter Nachteil ist die Halterung der Batterien, während der Fahrt muss man die zusätzlich fixieren.

--alex.


Moin Alex,

ich habe dieses Ladegerät , das hat zusätzlich zu deinem noch eine Powerbankfunktion.

Ich wollte es unterwegs auch als Powerbank und Ladegerät nutzen, da es aber ein "intelligentes" Ladegerät ist, hat es eine stark schwankende Stromaufnahme und ich musste mir doch noch eine "normale" Powerbank kaufen.

Zum Laden der Powerbank habe ich den Minimallader etwas gepimpt und einen Step-Down-Regler mit eingebaut. Ich verwende den XL 4015, der ist minimal besser als der LM 2596.

Damit die Akkus während der Fahrt nicht aus den Halterungen springen, verwende ich ein Stück Gummiseil mit Tanka.

Gruß

Jens
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
#1348178 - 25.07.18 11:20 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Toxxi]
paschukanis
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 459
Als als zweier hab ich das nicht gesehen.

Der Forumslader hat zwei AA Akkus damit während 70 km jedenfalls klaglos vollgemacht (waren etwa halb leer).

So weit, so gut.
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1348212 - 25.07.18 14:03 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Nordlicht]
bezel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 900
Bei dem von Dir eingesetzten Fenix ARE-X2:
wie hoch ist da der Ladestrom, wenn man Ni-MH/Ni-Cd AA oder AAA-Akkus laden will?
Nach oben   Versenden Drucken
#1348408 - 26.07.18 20:32 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: bezel]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
In Antwort auf: bezel
Bei dem von Dir eingesetzten Fenix ARE-X2:
wie hoch ist da der Ladestrom, wenn man Ni-MH/Ni-Cd AA oder AAA-Akkus laden will?


Am Netz zieht der Lader mit 2 Ni-MH AA-Zellen 160 - 500 mA und zyklisch wird die Aufnahme auf 10 mA runtergeschaltet (so von mir gestern beobachtet).
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
#1348450 - 27.07.18 06:34 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: Nordlicht]
bezel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 900
Danke für die Info! Dauert dann wohl eine Weile, bis die Akkus geladen sind.
Nach oben   Versenden Drucken
#1348527 - 27.07.18 15:25 Re: Ladegerät für AA/AAA über USB [Re: bezel]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
Jepp, das ist der Akkuschonung geschuldet. Deshalb taugt der Lader auch nicht für den Betrieb am Nabendynamo, weshalb ich mir zusätzlich noch eine "normale" Powerbank zugelegt habe. Diese lade ich direkt mit dem NaDy und meine Rundzellen eben über die Powerbank.

Wenn ich den Lader direkt an meinen selbstgelöteten Gleichrichter hänge, beträgt die Energieausbeute auf einer 54 km Tour gerade mal 864 mAh. Mit der Powerbank komme ich dann auf 1.588 mAh.
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de