Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (borstolone, Poli, FordPrefect, IndianaWalross, StefanMKA, 9 unsichtbar), 55 Gäste und 177 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26373 Mitglieder
88445 Themen
1350980 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3519 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1345560 - 05.07.18 15:05 Rückfahrt von Frankreich nach Österreich
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Hallo,

ich hab eine größere Tour vor mir, ich möchte den EuroVelo 6 von Wien bis zum Atlantik fahren (Ziel: Saint Nazaire).
Nun hab ich mich mit der Rückfahrt auseinandergesetzt, auch hier einiges gelesen, und bin noch auf keine tolle Lösung gekommen.

Vorweg ich hab ein Faltrad!

Variante 1:
Ich fliege ab Nantes zurück. Nantes liegt 60 km von Saint Nazaire entfernt. Wird sicher kein Problem sein. Aber dann muss ich mein Rad flugbereit machen. Bei Air France beispielsweise steht: Verpacken Sie Ihr Fahrrad, Faltrad oder Tandem in einer Schutzverpackung (Karton, Hartplastik). Und auch KLM oder Air Brussels haben ähnliche Vorgaben. Karton oder Koffer oder Fahrradtasche. Hat das schon jemand gemacht? Tasche oder Koffer für mein Fahrrad hab ich nicht, kann ich auch schwer mitnehmen :-) Und dort kaufen? Fahrrad falten und in Folie wickeln? Ich hab bisher noch nicht herausfinden können, ob es am Flughafen Nantes am Schalter Kartons oder Verpackungsmaterial gibt???

Variante 2:
Ich fahr mit dem Zug ab Saint Nazaire und melde mein Fahrrad NICHT an. Bedeutet 3 mal umsteigen, Fahrzeit rd. 21 Stunden. Umsteigen in Paris ist mit einem Fußweg von 50 Minuten verbunden???? In Deutschland und in Österreich ist das Einsteigen mit Faltrad kein Problem. Aber in Frankreich wird's kompliziert. Die Richtlinien im TJV sind verwirrend und reichen von "gar nicht möglich", "verpackt in einer Fahrradtasche möglich" bis hin zu "kein Problem - einfach mit dem gefalteten Rad einsteigen".

Variante 3:
Ich fahr mit dem Zug ab Saint Nazaire und melde mein Fahrrad an. Somit hab ich eine Verbindung mit Abschnitten, wo immer eine Fahrradmitnahme möglich ist. Kein Falten, kein Stress. Aber das bedeutet 7 mal umsteigen, Fahrzeit 36 Stunden. NETT!!!

Variante 4:
Ich fahre mit dem FlixBus ab Nantes zurück. NON STOP - Kein Umsteigen! Fahrzeit 25 Stunden. Ich hab nach mehreren Mails, die meine Fragen nur unvollständig beantwortet haben, gestern bei FlixBus angerufen. Die Auskunft war, dass der Flixbus von Nantes nach Wien hinten keine Fahrradhalterung hat. Aber ein Faltrad kann man als Sondergepäck mitnehmen. Man muss es nur vorher (48 Stunden vor Abfahrt) telefonisch anmelden. Das Rad muss gefaltet in eine Tasche. Und dann muss man hoffen, dass genug Platz ist. Ich hab hier einiges über FlixBus (auch recht negative Erfahrungen) gelesen und bin wieder unschlüssig.

Wer hat Erfahrungen mit der Fahrradmitnahme bei einer Fahrt (Rückfahrt) von Frankreich nach Österreich oder Deutschland (ist ja im Grunde genommen egal - das Problem liegt ja bei Frankreich und nicht bei D oder Ö)?

LG

Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)

Geändert von oktopus (05.07.18 15:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345566 - 05.07.18 15:20 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12286
Von Nantes über Straßburg fährt der Zug mit zweimal Umsteigen ohne Paris gut 15 Stunden.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1345569 - 05.07.18 15:30 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StephanBehrendt]
michiq_de
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 699
Hallo,
(Allerdings in Gegenrichtung)
ich bin letztes Jahr mit TGV von Straßburg nach Nantes ohne Umstieg gefahren, gegen 15:00 ab Straßburg, gegen 21:00 an Nantes.
Fahrradplatz war vorbestellt. Ob und wie das in der Gegenrichtung und auch noch dieses Jahr klappt, weiß ich nicht .
mfG
Michael

OT: Warum fährst du nicht anders rum? Vorherschende Windrichtung ist Westwind. Ich bin in St. Nazaire gestartet und über EV6 nach Basel und dann am Rhein bis Karlsruhe geradelt
Nach oben   Versenden Drucken
#1345572 - 05.07.18 15:32 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: michiq_de]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14425
In Antwort auf: michiq_de

(Allerdings in Gegenrichtung)
ich bin letztes Jahr mit TGV von Straßburg nach Nantes ohne Umstieg gefahren, gegen 15:00 ab Straßburg, gegen 21:00 an Nantes.
Fahrradplatz war vorbestellt. Ob und wie das in der Gegenrichtung und auch noch dieses Jahr klappt, weiß ich nicht .


Das ist genau das Problem, dieses Jahr klappt es nicht mehr traurig
Nach oben   Versenden Drucken
#1345576 - 05.07.18 15:43 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StephanBehrendt]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

2 mal umsteigen seh ich jetzt auch: Strassburg und Frankfurt. Das Fahrrad kann gratis mit.

Das klingt gut! Ist aber schon sehr teuer! 284,80 Euro!

Danke für den Hinweis!!!

LG
Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345578 - 05.07.18 15:53 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: michiq_de]
B_Breizh
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Die reservierbaren TGV-Fahrradstellplätze wurden mit der Fahrplanumstellung im Dezember 2017 u.a. auf den Straßburg-Verbindungen gestrichen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1345579 - 05.07.18 15:53 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Martina]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Dieses Jahr klappt es nicht mehr? Auf SNCF lässt er mich aber ein Fahrrad hinzufügen?
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345580 - 05.07.18 15:57 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: B_Breizh]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12286
In Antwort auf: B_Breizh
Die reservierbaren TGV-Fahrradstellplätze wurden mit der Fahrplanumstellung im Dezember 2017 u.a. auf den Straßburg-Verbindungen gestrichen.
Das ist uninteressant: in D fährt ein ICE.
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Bahnhof | An | Ab | Zug Nr. | Bemerkungen |
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Nantes | | 08:03 | TGV 5478 |RP GP BW RO WV 1. |
| Strasbourg | 13:11 | 13:55 | TGV 9583 |RP BT 2. |
| Frankfurt(Main)Hbf | 15:58 | 16:21 | ICE 229 |CK BR 3. |
| Wien Hbf | 23:09 | | | |
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1345584 - 05.07.18 16:05 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StephanBehrendt]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Ja, genau die Verbindung hab ich jetzt auch herausgesucht.

"In einer Hülle verpacktes zerlegtes Fahrrad" kann man hinzufügen. "Nicht zerlegtes Fahrrad" kann man nicht hinzufügen. Da kommt eine Error Meldung.

Aber ich hab ja ein Faltrad, somit kann ich das Fahrrad anmelden und mit dem gefalteten Rad einsteigen. Ich muss nur irgendeine Hülle drübertun. Da steht nicht mal eine Tasche, sondern nur eine Hülle.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345585 - 05.07.18 16:06 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: michiq_de]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: michiq_de
OT: Warum fährst du nicht anders rum? Vorherschende Windrichtung ist Westwind. Ich bin in St. Nazaire gestartet und über EV6 nach Basel und dann am Rhein bis Karlsruhe geradelt


Ich mag eigentlich eher ans Meer fahren und nicht nach Hause fahren :-) Ist der Wind denn so schlimm?
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1345589 - 05.07.18 16:29 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StephanBehrendt]
B_Breizh
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: B_Breizh
Die reservierbaren TGV-Fahrradstellplätze wurden mit der Fahrplanumstellung im Dezember 2017 u.a. auf den Straßburg-Verbindungen gestrichen.
Das ist uninteressant: in D fährt ein ICE.

schon interessant, wenn man die Straßburg-Verbindungen auf frz. Seite ins Auge fasst :-)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345600 - 05.07.18 17:16 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12286
Seit wann muss bei den SNCF oder der DB ein in einer Hülle verpacktes Faltrad angemeldet werden wenn das Gepäck nicht wie bei den Billig-TGVs von JaGeh begrenzt ist?
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1345604 - 05.07.18 17:30 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StephanBehrendt]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1559
In Antwort auf: StephanBehrendt
Seit wann muss bei den SNCF oder der DB ein in einer Hülle verpacktes Faltrad angemeldet werden wenn das Gepäck nicht wie bei den Billig-TGVs von JaGeh begrenzt ist?
Bei der Billigmarke OUIgo der SNCF gibt es eine Gepäckbeschränkung ähnlich wie bei Billigfliegern. Dort müssen zerlegte Fahrräder als Extragepäck angemeldet und bezahlt werden: SNCF-Seite (frz), obere Tabelle rechte Spalte.
Nach oben   Versenden Drucken
#1345605 - 05.07.18 18:09 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Axurit]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Ich hab bei der Verbindungssuche von OUI.SNCF das Fahrrad hinzugefügt und hatte dann die Wahl zwischen nicht zerlegtem bzw. zerlegtem Fahrrad. Das nicht zerlegte hat eine Error Meldung verursacht, gelt also nicht. Somit hab ich das zerlegte in einer Hülle verpackte Fahrrad ausgewählt. Der Preis war der gleiche, als hätte ich gar kein Fahrrad hinzugefügt. Aber wenn ich es hinzufüge (und nicht extra zahle), hab ich es auf dem Ticket stehen und bin auf der sicheren Seite. Auf der Website von OUI.SNCF steht nämlich schon dabei, dass der Platz begrenzt ist.

Über die SNCF-Seite direkt hab ich noch nicht geschaut.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)

Geändert von oktopus (05.07.18 18:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345612 - 05.07.18 18:39 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
walthari
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 129
Vor zwei Jahren sind wir teilweise dieselbe Strecke gefahren: Nantes - Freiburg, Umstieg in Paris. Die Räder hatten wir verpackt in einer ganz einfachen Schutzhülle, allerdings ohne Schutzbleche, was die Sache - sollten diese fest montiert sein - etwas verkomplizieren dürfte. Auch mit Gepäckträger lässt sich das, bei entsprechender Rahmendimension noch einigermaßen gut bewerkstelligen. Wie bei allen meinen zahllosen Fahrten im TGV war dies damals überhaupt kein Problem.

Beim ICE bekommst du mit Gepäckträger schon viel eher Probleme, auch wenn es verpackt ist. Ansonsten wird es nach meiner Erfahrung auch durchgewunken, wenn man damit nicht gerade die Eingänge blockiert.

Ob du das zerlegte Fahrrad auf dem Ticket stehen hast oder nicht, interessiert in der Praxis in F niemanden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1345613 - 05.07.18 18:43 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Axurit]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: Axurit
In Antwort auf: StephanBehrendt
Seit wann muss bei den SNCF oder der DB ein in einer Hülle verpacktes Faltrad angemeldet werden wenn das Gepäck nicht wie bei den Billig-TGVs von JaGeh begrenzt ist?
Bei der Billigmarke OUIgo der SNCF gibt es eine Gepäckbeschränkung ähnlich wie bei Billigfliegern. Dort müssen zerlegte Fahrräder als Extragepäck angemeldet und bezahlt werden: SNCF-Seite (frz), obere Tabelle rechte Spalte.


Jetzt hab ich mir die Tabelle noch einmal angeschaut und auch die Texterklärung dazu. Das bestätigt eigentlich, was ich geschrieben habe. Bei OUI ist der Platz begrenzt. Nicht zerlegtes Fahrrad kann man gar nicht mitnehmen. Zerlegtes kann man in einer Hülle verpackt mitnehmen. Eine Reservierung bei OUI.sncf ist MÖGLICH. Eine Reservierung würde 10 Euro kosten. Verpflichtend ist eine Reservierung aber nicht.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345615 - 05.07.18 19:02 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1559
In Antwort auf: oktopus
Bei OUI ist der Platz begrenzt.
Vorsicht, vieles bei der SNCF heißt Oui+irgendwas, man kommt da leicht durcheinander.
In Antwort auf: oktopus
Eine Reservierung bei OUI.sncf ist MÖGLICH.
Auf der Seite oui.sncf kann man normale TGV und OUIgo-Züge buchen. Nur bei den Zügen, die unter der Marke OUIgo fahren, gibt es eine Beschränkung bzgl. zerlegter Fahrräder. Dort kostet es dann aber auch 5 Euro.

Dass beim normalen TGV ein unzerlegtes Rad auf der Fahrkarte eingetragen wird und somit der Platz reserviert wird, höre ich hier zum ersten mal.

Die Fehlermeldung, die man bekommt, wenn man "unzerlegtes Fahrrad" anwählt, kommt immer dann, wenn keine Verbindung mit unzerlegter Mitnahme gefunden wird. Das ist natürlich nicht besonders benutzerfreundlich aber für SNCF-Verhältnisse auch nicht ungewöhnlich. Da steht z.B. auf der französischen Seite seit Jahren: NOUVEAU! Voyagez avec votre vélo.

@Stephan: Sorry, ich hatte nicht gesehen, dass du Ouigo schon erwähnt hattest.

Geändert von Axurit (05.07.18 19:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345622 - 05.07.18 19:33 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Axurit]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Die Frage ist jetzt aber schon, ob ein gefaltetes Fahrrad als zerlegtes Fahrrad durchgeht? Und reicht dann eine Hülle drüber so wie eine Fahrradgarage? 5 Euro Reservierung kann ich mir gerade noch leisten :-) Das ganze Ticket kostet um die 288 Euro, soweit ich bei meinen Verbindungssuchen gesehen habe. Da ist das schon egal.

Ist es ein Risiko, wenn man mit der Buchung wartet, bis man den Rückfahrttag abschätzen kann? So in etwa maximal eine Woche davor? Ich will mich ungern fixieren auf einen bestimmten Tag, wenn ich noch nicht mal losgefahren bin. Immerhin plane ich ca. 5 Wochen Radtour ein. Bei meiner Fahrt ans Schwarze Meer bin ich in Constanta am Nachmittag zum Bahnhof gegangen und hab meine Rückfahrt für den nächsten Tag gebucht. Da konnte ich nicht online buchen, sondern brauchte einen Bahnhof mit internationalem Zugsverkehr. Aber in Frankreich kann ich vielleicht von unterwegs im Internet buchen?
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345632 - 05.07.18 20:17 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 197
In Antwort auf: oktopus

Variante 4:
Ich fahre mit dem FlixBus ab Nantes zurück. NON STOP - Kein Umsteigen! Fahrzeit 25 Stunden. Ich hab nach mehreren Mails, die meine Fragen nur unvollständig beantwortet haben, gestern bei FlixBus angerufen. Die Auskunft war, dass der Flixbus von Nantes nach Wien hinten keine Fahrradhalterung hat. Aber ein Faltrad kann man als Sondergepäck mitnehmen. Man muss es nur vorher (48 Stunden vor Abfahrt) telefonisch anmelden. Das Rad muss gefaltet in eine Tasche. Und dann muss man hoffen, dass genug Platz ist. Ich hab hier einiges über FlixBus (auch recht negative Erfahrungen) gelesen und bin wieder unschlüssig.

Das ist doch ein Witz. Ich muss etwas anmelden und habe trotzdem keine Mitnahmegarantie? Wofür dann überhaupt anmelden? Mich würde es mal stark interessieren, was im Reiserecht bewanderte Juristen dazu sagen. Wenn ich einen Beförderungsvertrag geschlossen habe, muss dieser doch auch so erfüllt werden?
Da sieht man wieder - Flixbus entweder nur für ganz kurze Strecken oder besser gar nicht.
Grüße, Stefan

GPSies-Profil

Nach oben   Versenden Drucken
#1345651 - 05.07.18 21:52 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3208
In Antwort auf: oktopus
Die Frage ist jetzt aber schon, ob ein gefaltetes Fahrrad als zerlegtes Fahrrad durchgeht? Und reicht dann eine Hülle drüber so wie eine Fahrradgarage?

Wenn Du das Fahrrad verpacken kannst innerhalb der von der SNCF geforderten Gepäckmaße (120x90 oder so, sollte ein Faltrad ja wohl masse schaffen), dann ist es einfach nur ein ganz normales Gepäckstück. Dann musst Du das genauso wenig anmelden wie einen Koffer oder eine Handtasche.

(Das war jetzt für die TGVs. Für Ouigo gelten wie bereits gesagt andere Gepäckbestimmungen.)

Viele Grüße,
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1345660 - 05.07.18 22:25 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StefanS]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Ich durchblick gerade nicht, was ein Ouigo ist?

Ich habe mal auf der Seite https://de.oui.sncf/de/zug-fahrkarte ein x-beliebies Datum eingeben und eine Verbindung Nantes-Wien mit Fahrrad (1 Zusammengeklappte/s oder zerlegte/s Fahrrad/Fahrräder) gesucht. Da kommt das heraus:

19 September 2018

08h03 NANTES
2. Klasse
13h11 STRAà URG
TGV 5478

13h55 STRAÀ URG
2. Klasse
15h58 FRANKFURT MAIN HBF
TGV 9583

16h21 FRANKFURT MAIN HBF
23h09 WIEN HAUPTBAHNHOF
ICE 229

1. Fahrgast
(26 bis 59 Jahre)

Wagen 18 - Platz 63
Fenster
Duo nebeneinander
Fahrradstellplatz frei

TGV FREIZEIT :
Umtausch und Rückerstattung ab 30 Tage vor der Abfahrt zzgl. einer
Gebühr von 5 €. Am Tag vor der Abfahrt sowie am Tag der Abfahrt des
Zuges zzgl. einer Gebühr von 15 €. Zu diesem Preis wird die eventuelle
Differenz zwischen der ursprünglichen und der neuen Fahrkarte
hinzugefügt. Nach Abfahrt sind Rückerstattung und Umtausch des Tickets
ausgeschlossen.

FAHRRADSTELLPLATZ : Gratis. Freie Platzwahl sofern verfügbar

Wagen 15 - Platz 41
Fenster
Duo nebeneinander
Fahrradstellplatz frei

PREM'S :
Fahrkarte ohne Umtausch und ohne Erstattung.

FAHRRADSTELLPLATZ : Gratis. Freie Platzwahl sofern verfügbar

Wagen 21 - Platz 31
Fenster
Fahrradstellplatz frei

NORMALPREIS :
FAHRKARTE MIT RESERVIERUNG: kostenloser Umtausch und
Rückerstattung vor der Abfahrt, mit 50%-igem Abzug nach der Abfahrt.
FAHRKARTE OHNE RESERVIERUNG: Umtausch und Rückerstattung mit
10%igem Abzug vor und nach der Abfahrt.

FAHRRADSTELLPLATZ : Gratis. Freie Platzwahl sofern verfügbar



Da fährt man mit dem TGV und mit dem ICE. Kostet 284,80 Euro.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345668 - 05.07.18 23:11 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12286
Wir schrieben doch bereits, dass Ouigo die billige Zweitmarke der SNCF ist, sowas wie Rasnair.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1345672 - 05.07.18 23:15 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StephanBehrendt]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: StephanBehrendt
Wir schrieben doch bereits, dass Ouigo die billige Zweitmarke der SNCF ist, sowas wie Rasnair.


Deswegen bin ich ja gerade verwirrt. Wenn ich auf oui.sncf gehe und eine Verbindung suche, kommen genauso TJV- und ICE-Züge heraus. Ist nur die Buchung die Billigversion? Oder sind das auch andere Züge?
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345673 - 05.07.18 23:18 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1559
Das ist ein TGV. In dem kannst du das zerlegte und verpackte Rad ohne Reservierung und kostenlos mitnehmen. Wenn du kurzfristig buchst, bekommst du ziemlich sicher keinen Ouigo angeboten, da diese sehr günstig und daher immer früh ausgebucht sind.

Du hast auch nach dem Buchen von unterwegs gefragt. Grenzüberschreitende Verbindungen von unterwegs mobil zu buchen ist meiner Erfahrung nach möglich, aber schwierig. Je nach Buchungsportal (DB, SNCF, Trainline) kann man gar keine Verbindung oder nur einen Teil der tatsächlich möglichen Verbindungen buchen. Bei Trainline geht das recht gut, man bekommt aber nicht immer die schnellste und günstigste Verbindung angeboten. Bei SNCF und DB kann man online meines Wissens keine Verbindungen mit Umsteigen im Ausland buchen. Man muss daher in zwei Schritten buchen, bis Straßburg bei der SNCF und ab Straßburg bzw. Offenburg bei der DB. Das ist unterwegs auf dem Smartphone etwas nervig, wenn man beide Teilstrecken parallel buchen will, um den Anschluss sicherzustellen. Da ist der Weg über das Reisebüro oder -zentrum stressfreier.
Nach oben   Versenden Drucken
#1345677 - 05.07.18 23:37 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12286
Hier bucht man OuiGo. Du scheinst wenig Erfahrung zu haben, die Buchung über ein spezialisiertes Reisebüro wie Gleisnost scheint mir eine gute Alternative.
------------------------
Grüsse
Stephan

Geändert von StephanBehrendt (05.07.18 23:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345678 - 05.07.18 23:38 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Axurit]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Trainline ist ja gleich um 110 Euro billiger für die gleiche Verbindung über oui. Das sind ja riesen Preisunterschiede!

Schwierig von unterwegs heißt dann doch wieder, dass es sinnvoll ist, vorher schon das Ticket zu haben.

Ich glaub, ich schau mal in Wien zur ÖBB, was da rauskommt.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345681 - 05.07.18 23:48 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StephanBehrendt]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: StephanBehrendt
Hier bucht man OuiGo. Du scheinst wenig Erfahrung zu haben, die Buchung über ein spezialisiertes Reisebüro wie Gleisnost scheint mir eine gute Alternative.


Aaah. Da war ich ja bisher noch gar nicht. Aber meine Verbindung finde ich da gar nicht. Von Nantes aus geht nur Paris als Destination?

Wenig Erfahrung mit Frankreich, ja da hast du recht. Ich war noch nie in Frankreich mit dem Zug unterwegs.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)

Geändert von oktopus (05.07.18 23:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345685 - 05.07.18 23:58 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1559
Auf oui.sncf kann man TGV und OUIgo-Züge buchen. Auf ouigo.com kann man nur OUIgo-Züge buchen. OUIgo-Züge verkehren nur auf ausgewählten Verbindungen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1345688 - 06.07.18 00:12 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Axurit]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: Axurit
Auf oui.sncf kann man TGV und OUIgo-Züge buchen. Auf ouigo.com kann man nur OUIgo-Züge buchen. OUIgo-Züge verkehren nur auf ausgewählten Verbindungen.


Danke! Für diese Verbindung gibt es gar keine OUIgo-Züge.

Ich bin auf jeden Fall schon mal schlauer :-)
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345691 - 06.07.18 01:09 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StephanBehrendt]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 197
In Antwort auf: StephanBehrendt
Hier bucht man OuiGo. Du scheinst wenig Erfahrung zu haben, die Buchung über ein spezialisiertes Reisebüro wie Gleisnost scheint mir eine gute Alternative.

Gleisnost war einmal. Sie verweisen jetzt ihrerseits auf oui.sncf.

Link
Grüße, Stefan

GPSies-Profil


Geändert von stefan1893 (06.07.18 01:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345697 - 06.07.18 05:27 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Axurit]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Also ich war letzte Woche am Atlantik und hatte mein geklapptes und verpacktes MIFA dabei. Ist doch im TGV gar kein Problem, bei Taschen bis 118*90 sogar offiziell erlaubt.

Vive la vélorution !!!

Geändert von Pierrot (06.07.18 05:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345708 - 06.07.18 08:26 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3208
Ja, das sind normale TGVs, wie Rainer schon gesagt hat. Und bei Trainline kriege ich diese Verbindung für 178 Euro angezeigt.

Viele Grüße,
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1345710 - 06.07.18 08:31 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StefanS]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3208
Noch was, auch Trainline gibt es einen Haufen sehr viel günstigerer Verbindungen, allerdings mit viermal Umsteigen (Paris, Mannheim, München, Salzburg).

Viele Grüße,
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1345714 - 06.07.18 08:43 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StefanS]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: StefanS
Noch was, auch Trainline gibt es einen Haufen sehr viel günstigerer Verbindungen, allerdings mit viermal Umsteigen (Paris, Mannheim, München, Salzburg).

Viele Grüße,
Stefan


4 mal Umsteigen inkl. Umsteigen in Paris (50 Minuten zu Fuß gehen????) ist auch auf SNCF die weitaus günstigere Variante als die Verbindung über Strasbourg. Diese Verbindung ist somit auch länger.

Auf Trainline war ich letzte Nacht auch noch und hab nach Verbindungen gesucht. Da hab ich auch festgestellt, dass die Preise unterschiedlich sind. Da gibt es allerdings keine Möglichkeit, das Fahrrad (zerlegt/verpackt in einem Sack) anzumelden. Diese Möglichkeit hat man nur, wenn man Verbindungen über SNCF sucht. Ich hab nix gegen 4 mal umsteigen, ich hab aber sehr wohl etwas gegen 50 Minuten gehen mit Gepäck zu einem anderen Bahnhofsgebäude? Ich geh mal nicht davon aus, dass man das Fahrrad bepacken kann und damit schieben kann?
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345715 - 06.07.18 08:44 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Pierrot]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: Pierrot
Also ich war letzte Woche am Atlantik und hatte mein geklapptes und verpacktes MIFA dabei. Ist doch im TGV gar kein Problem, bei Taschen bis 118*90 sogar offiziell erlaubt.



Wann hast du dir das Ticket gekauft und wo?
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345716 - 06.07.18 08:51 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Axurit]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: Axurit
Das ist ein TGV. In dem kannst du das zerlegte und verpackte Rad ohne Reservierung und kostenlos mitnehmen. Wenn du kurzfristig buchst, bekommst du ziemlich sicher keinen Ouigo angeboten, da diese sehr günstig und daher immer früh ausgebucht sind.

Du hast auch nach dem Buchen von unterwegs gefragt. Grenzüberschreitende Verbindungen von unterwegs mobil zu buchen ist meiner Erfahrung nach möglich, aber schwierig. Je nach Buchungsportal (DB, SNCF, Trainline) kann man gar keine Verbindung oder nur einen Teil der tatsächlich möglichen Verbindungen buchen. Bei Trainline geht das recht gut, man bekommt aber nicht immer die schnellste und günstigste Verbindung angeboten. Bei SNCF und DB kann man online meines Wissens keine Verbindungen mit Umsteigen im Ausland buchen. Man muss daher in zwei Schritten buchen, bis Straßburg bei der SNCF und ab Straßburg bzw. Offenburg bei der DB. Das ist unterwegs auf dem Smartphone etwas nervig, wenn man beide Teilstrecken parallel buchen will, um den Anschluss sicherzustellen. Da ist der Weg über das Reisebüro oder -zentrum stressfreier.


Ouigo fällt ohnehin weg, die Verbindung ist mit Ouigo gar nicht möglich.

Danke übrigens auch für den Hinweis auf Trainline.

Zum Buchen von unterwegs:
Ich nehm mein Reise-Laptop mit und muss somit nicht mühsam auf einem Smartphone tippen und wischen. Was ich aber nicht verstehe, warum kann ich ohnline keine Verbindung mit Umsteigen im Ausland buchen? Ich kann ja von hier aus auch auf dem Portal SNCF die komplette Verbindung inkl. Umsteigen suchen und buchen. Und auch auf Trainline (hab ich letzte Nacht noch ausprobiert) kann ich die komplette Verbindung inkl. Umsteigen suchen und buchen. Also warum sollte das von unterwegs anders sein? Ich kann nur interessanterweise mit ÖBB nicht die komplette Verbindung buchen - in keine Richtung, auch von Wien nach Nantes nicht. Da geht der französische Abschnitt nicht zu buchen. Auch DB lässt das nicht zu.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345720 - 06.07.18 09:02 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 816
In Antwort auf: oktopus
In Antwort auf: Pierrot
Also ich war letzte Woche am Atlantik und hatte mein geklapptes und verpacktes MIFA dabei. Ist doch im TGV gar kein Problem, bei Taschen bis 118*90 sogar offiziell erlaubt.



Wann hast du dir das Ticket gekauft und wo?


Ich habe es über Trainline gekauft, weil man dort mit paypal bezahlen kann(ich habe keine Kreditkarte). Auf der Sncf-Seite funktioniert das nicht bzw. wird nicht angeboten, weiß ich gerade nicht mehr.
Preisunterschiede zw. oui.sncf und trainline habe ich nicht feststellen können.
Die Fahrkartenpreise sind v.a. vom Zeitpunkt des Kaufes abhängig, früher heißt billiger. Auch bei den Uhrzeiten schauen. Frühe oder späte Abfahrtszeiten können günstiger sein.
Wenn Du außerdem bei dem Rückfahrtag etwas flexibel bist, lohnt es sich auch da zu schauen. So sind Stoßzeiten,z.B. sonntags, wenn die Franzosen wieder nach Paris fahren, vllt teurer als ein Montag.
Es gibt beim Sncf auch eine 'carte weekend'. Die gab oder gibt es noch im Sonderangebot für 29€. Mit dieser erhält man 25% auf Fahrten. Allerdings habe ich das System nicht verstanden, für welche Fahrten diese Karte nun gilt. Müsstest Du mal testen.
Vive la vélorution !!!

Geändert von Pierrot (06.07.18 09:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345722 - 06.07.18 09:08 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Pierrot]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: Pierrot
In Antwort auf: oktopus
In Antwort auf: Pierrot
Also ich war letzte Woche am Atlantik und hatte mein geklapptes und verpacktes MIFA dabei. Ist doch im TGV gar kein Problem, bei Taschen bis 118*90 sogar offiziell erlaubt.



Wann hast du dir das Ticket gekauft und wo?


Ich habe es über Trainline gekauft, weil man dort mit paypal bezahlen kann. Auf der Sncf-Seite funktioniert das nicht bzw. wird nicht angeboten, weiß ich gerade nicht mehr.
Preisunterschiede zw. oui.sncf und trainline habe ich nicht feststellen können.
Die Fahrkartenpreise sind v.a. vom Zeitpunkt des Kaufes abhängig, früher heißt billiger. Auch bei den Uhrzeiten schauen. Frühe oder späte Abfahrtszeiten können günstiger sein.
Wenn Du außerdem bei dem Rückfahrtag etwas flexibel bist, lohnt es sich auch da zu schauen. So sind Stoßzeiten,z.B. sonntags, wenn die Franzosen wieder nach Paris fahren, vllt teurer als ein Montag.


Guter Hinweis wegen Paypal!

Ich meinte nicht die Preisunterschiede zwischen Trainline und SNCF, sondern je nach Verbindung. 4 mal umsteigen (inkl. Paris) ist weit billiger als 2 mal umsteigen über Strasbourg. Egal ob über Trainline oder über SNCF.

Hast du dein Ticket von unterwegs gebucht? Wenn ja, wieviel im voraus? Beim Rückfahrtag bin ich flexibel. Meine Überlegung ist eben, ob ich mein Ticket schon vor Abfahrt kaufen soll oder ob ich es von unterwegs ein paar Tage vor der Rückfahrt (wenn mein Rückfahrtag absehbar ist) kaufen soll.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345723 - 06.07.18 09:11 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Pierrot]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1559
In Antwort auf: Pierrot
Preisunterschiede zw. oui.sncf und trainline habe ich nicht feststellen können.
Den günstigsten Preis erhält man meist, wenn man zweigeteilt bei SNCF und DB bucht: bei der Fahrt von Frankreich nach Deutschland das Ticket bis zum letzten Umsteigebahnhof in Frankreich bei der SNCF, den Rest bei der DB, in der anderen Richtung bis zum ersten Umsteigebahnhof in Frankreich bei der DB und den Rest bei der SNCF. Das war zumindest bei meinen letzten Buchungen immer günstiger als SNCF und Trainline. Bei der DB kann man Verbindungen zu Zielen, welche die DB nicht selbst oder in Kooeperation mit der SNCF anfährt, ohnehin nicht direkt online buchen sondern erst nach Preisanfrage.
Nach oben   Versenden Drucken
#1345724 - 06.07.18 09:12 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3208
In Antwort auf: oktopus
Da gibt es allerdings keine Möglichkeit, das Fahrrad (zerlegt/verpackt in einem Sack) anzumelden.

Nochmal, vergiss es. Solange Dein Fahrrad die Gepäckmaße erfüllt und verpackt ist, ist es ein normales Gepäckstück. Nix anmelden.

In Antwort auf: oktopus
ich hab aber sehr wohl etwas gegen 50 Minuten gehen mit Gepäck zu einem anderen Bahnhofsgebäude?

Ich dachte, Du hättest ein Faltrad. Kann man das nicht ausfalten und damit fahren? Routen gibt es hier.

Viele Grüße,
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1345725 - 06.07.18 09:18 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1559
In Antwort auf: oktopus
Was ich aber nicht verstehe, warum kann ich ohnline keine Verbindung mit Umsteigen im Ausland buchen? Ich kann ja von hier aus auch auf dem Portal SNCF die komplette Verbindung inkl. Umsteigen suchen und buchen.
Ja, das geht, da muss ich mich korrigieren, zumindest zu Fernbahnhöfen geht das. Man muss allerdings damit rechnen, dass auf fremden Strecken nicht alle Sparpreise berücksichtigt werden. Bei der DB geht das nicht, da kommt "unbekannter Auslandstarif", "Preisanfrage stellen" oder sowas.
Nach oben   Versenden Drucken
#1345726 - 06.07.18 09:20 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StefanS]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: StefanS
In Antwort auf: oktopus
Da gibt es allerdings keine Möglichkeit, das Fahrrad (zerlegt/verpackt in einem Sack) anzumelden.

Nochmal, vergiss es. Solange Dein Fahrrad die Gepäckmaße erfüllt und verpackt ist, ist es ein normales Gepäckstück. Nix anmelden.


OK, dann vergess ich das :-)

In Antwort auf: StefanS
In Antwort auf: oktopus
ich hab aber sehr wohl etwas gegen 50 Minuten gehen mit Gepäck zu einem anderen Bahnhofsgebäude?

Ich dachte, Du hättest ein Faltrad. Kann man das nicht ausfalten und damit fahren? Routen gibt es hier.

Viele Grüße,
Stefan


Ich kenn die Gegebenheiten in Paris nicht. Ich weiß nicht, warum da steht "50 Minuten Fußweg". Wenn das auf der Straße gemeint ist, kann ich natürlich ausfalten und fahren. Kein Thema. Wenn das aber im gleichen Gebäudekomplex zu einem anderen Gebäudeteil mit Stufen, Aufzügen etc. dazwischen ist, bin ich mir nicht so sicher?
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345728 - 06.07.18 09:22 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Axurit]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: Axurit
In Antwort auf: oktopus
Was ich aber nicht verstehe, warum kann ich ohnline keine Verbindung mit Umsteigen im Ausland buchen? Ich kann ja von hier aus auch auf dem Portal SNCF die komplette Verbindung inkl. Umsteigen suchen und buchen.
Ja, das geht, da muss ich mich korrigieren, zumindest zu Fernbahnhöfen geht das. Man muss allerdings damit rechnen, dass auf fremden Strecken nicht alle Sparpreise berücksichtigt werden. Bei der DB geht das nicht, da kommt "unbekannter Auslandstarif", "Preisanfrage stellen" oder sowas.


Genau! Hab ich ausprobiert. Und bei ÖBB geht's eben auch nicht.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345731 - 06.07.18 09:28 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3208
In Antwort auf: oktopus

Ich kenn die Gegebenheiten in Paris nicht.

Routen zwischen den Bahnhöfen gibt es hier.
Nach oben   Versenden Drucken
#1345734 - 06.07.18 09:31 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Paris hat ein paar Bahnhöfe. Für meine Fahrt von La Rochelle nach Strasbourg musste ich vom Gare Montparnasse zum Gare de l'Est. Ich bin die Strecke mit dem Klapprad gefahren, um mir das Gedöns mit der U-Bahn zu sparen.
Ich habe ne halbe Stunde gebraucht und mir noch einen kurzen Blick auf die Notre-Dame und den Jardin du Luxembourg gegönnt. Die Strecke ist relativ unkompliziert und Paris hat inzwischen einiges für die Radwege getan.
Vive la vélorution !!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1345737 - 06.07.18 09:34 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: StefanS]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: StefanS
In Antwort auf: oktopus

Ich kenn die Gegebenheiten in Paris nicht.

Routen zwischen den Bahnhöfen gibt es hier.


Super! Danke!!! Du hast den Link oben schon gepostet, seh ich gerade :-)
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345780 - 06.07.18 11:51 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Pierrot]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: Pierrot
In Antwort auf: oktopus
In Antwort auf: Pierrot
Also ich war letzte Woche am Atlantik und hatte mein geklapptes und verpacktes MIFA dabei. Ist doch im TGV gar kein Problem, bei Taschen bis 118*90 sogar offiziell erlaubt.



Wann hast du dir das Ticket gekauft und wo?


Ich habe es über Trainline gekauft, weil man dort mit paypal bezahlen kann(ich habe keine Kreditkarte). Auf der Sncf-Seite funktioniert das nicht bzw. wird nicht angeboten, weiß ich gerade nicht mehr.
Preisunterschiede zw. oui.sncf und trainline habe ich nicht feststellen können.
Die Fahrkartenpreise sind v.a. vom Zeitpunkt des Kaufes abhängig, früher heißt billiger. Auch bei den Uhrzeiten schauen. Frühe oder späte Abfahrtszeiten können günstiger sein.
Wenn Du außerdem bei dem Rückfahrtag etwas flexibel bist, lohnt es sich auch da zu schauen. So sind Stoßzeiten,z.B. sonntags, wenn die Franzosen wieder nach Paris fahren, vllt teurer als ein Montag.
Es gibt beim Sncf auch eine 'carte weekend'. Die gab oder gibt es noch im Sonderangebot für 29€. Mit dieser erhält man 25% auf Fahrten. Allerdings habe ich das System nicht verstanden, für welche Fahrten diese Karte nun gilt. Müsstest Du mal testen.


Hast du dein Ticket von unterwegs gebucht? Wenn ja, wieviel im voraus? Meine Überlegung ist eben, ob ich mein Ticket schon vor Abfahrt kaufen soll oder ob ich es von unterwegs ein paar Tage vor der Rückfahrt kaufen soll. Preis ist knapper sicher höher. Aber andererseits ist es auch riskant ein Ticket zu haben und den Tag dann nicht einhalten zu können.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1345893 - 06.07.18 19:17 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Richtige Schnäppchen kann man nur machen, wenn man einige Wochen vorher bucht, wenn die sogenannten 'Prem's' rausgehauen werden. Pfingsten bin ich z.B. für 20€ Avignon-Mulhouse gefahren. Einen Tag später,am Pfingstmontag, hätte ich das 4-5 fache gezahlt.
Wenn Dir aber keine äußeren Umstände vorschreiben, wann Du zurückfahren musst, dann würde ich mir von ein paar Euro nicht die Freiheit des Urlaubens nehmen lassen,und auch unterwegs buchen.

Grüße
Peter
Vive la vélorution !!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1346197 - 08.07.18 21:53 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Pierrot]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Danke für die Tipps und die Info! Danke auch an die anderen :-)

LG
Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1352670 - 02.09.18 18:24 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
Gaby Schweiz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 161
Hallo Oktopus

Wie war deine Reise? Ich plane ebenfalls, den EV6 von Basel an den Atlantik zu fahren. Fahre auch lieber ans Meer als nach Hause. Wie war das mit dem Wind?

Wäre froh um einen Erfahrungsbericht.

Danke und Gruss Gaby
Auf der Suche zu bleiben, ohne zu finden, ist besser, als nur das Gefundene zu hüten (Ernst Reinhart)
Nach oben   Versenden Drucken
#1352685 - 02.09.18 21:22 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Gaby Schweiz]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Hallo Gaby (von Gaby zu Gaby :-)),

ich bin zur Zeit unterwegs auf dem Weg zum Atlantik. Ich bin heute in Sermoise-sur-Loire. Gestartet bin ich am 15. August in Wien - zuerst nach Donaueschingen, hab da einen Ausflug zu den Quellen Brigach und Breg gemacht und mir einen Tag Sightseeing in Donaueschingen gegönnt. Danach bin ich wieder zurück nach Tuttlingen, um von da aus den EV6 weiterzufahren.

Bisher bin ich 1.859 km gefahren. Ein paar km hab ich noch vor mir :-)

Es läuft gut, ich hab jetzt tolles Wetter - sonnig und angenehm (vormittags kühl, nachmittags maximal 24 Grad). Wind hab ich bisher kaum bis gar nicht.

Ich werde berichten!

Gruß
Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1352760 - 03.09.18 16:38 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
Inky
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Hi Gaby,

geh mal auf sbb.ch

Da sieht man die durchgehenden Verbindungen über Zürich.
Am besten wär ja gewesen, sich vor der Reise einen Interrail Global Pass zu besorgen.

Wenn du früh genug buchst, kriegst du vllt noch ein günstiges Ticket mit dem TGV von Paris nach Zürich und von dort weiter mit dem RJ nach Wien.


Ich wünsch dir jedenfalls weiterhin eine schöne Reise und - immer genügend Luft in den Felgen

PS ein zusammengefaltetes Faltrad gilt als Gepäckstück, das muss man nicht anmelden bzw dafür bezahlen

ich kauf mir auch eines, dann kann ich das problemlos in den Schnellzügen, Fähren und Flugzeugen mitnehmen. Ohne grosses Pipapo.

Geändert von Inky (03.09.18 16:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1352781 - 03.09.18 18:43 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
Gaby Schweiz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 161
Hallo Gaby

Da freue ich mich jetzt schon auf deinen Bericht (habe grad deinen Bericht über die Fahrt ans schwarze Meer gelesen, sehr interessant).

Ich wünsche dir weiterhin gute Fahrt und viele interessante Erlebnisse.

Liebe grüsse Gaby schmunzel
Auf der Suche zu bleiben, ohne zu finden, ist besser, als nur das Gefundene zu hüten (Ernst Reinhart)
Nach oben   Versenden Drucken
#1353328 - 08.09.18 21:10 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Inky]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Hi Inky

die Streckenverbindung über Paris begeistert mich eigentlich nicht sehr, da man Bahnhof wechseln muss und insgesamt mehrere Male umsteigen muss.

Ich bin noch immer unschlüssig, ob ich überhaupt mit dem Zug fahre oder nicht doch mit dem FlixBus.

Danke für die Info wegen Gepäckstück! Das erleichtert schon einiges!

Danke für deine guten Wünsche für meine Reise :-) Und immer Luft in den Reifen ist SEHR wichtig!

LG
Gaby

(derzeit in Avoine)
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1353329 - 08.09.18 21:10 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: Gaby Schweiz]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Danke :-)

Wetter ist toll - morgens kühl, nachmittags angenehm warm bis 27 Grad. Sonne, KEIN Wind.

LG
Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)

Geändert von oktopus (08.09.18 21:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1353765 - 11.09.18 22:53 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Ich hab mir über Trainline ein Ticket gekauft. Gewählt hab ich die Bahnverbindung Nantes-Strasbourg-Wien. Paris ist mir zu unsicher. Wenn der Zug Verspätung hat, was dann?

Auf jeden Fall vielen Dank für die wertvollen Tipps und Antworten. Trainline hat mir eine Preisersparnis gebracht. Ich hab für alle 3 Tickets 178 Euro bezahlt, bei OUI.sncf hätte ich für die gleiche Bahnverbindung 271 Euro bezahlt.

Ach ja, ich bin seit heute in Saint-Brevin :-) Und morgen fahr ich über die Brücke rüber nach Saint-Nazaire.

LG
Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1354546 - 20.09.18 13:28 Re: Rückfahrt von Frankreich nach Österreich [Re: oktopus]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Rückfahrt mit der Bahn hat geklappt. Auch wenn es stressig war, war es doch eine gute Lösung, die Variante Bahn auszuwählen. Reisebericht ist in Arbeit.

Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de