Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (Radreisender), 19 Gäste und 216 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26176 Mitglieder
87652 Themen
1336280 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3640 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1346154 - 08.07.18 15:30 Tipps für das südliche Afrika gesucht
stekuli55
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 225
Hallo,
ich möchte ab Mitte Januar 2019 für ca. 8 Wochen das südliche Afrika besuchen. Als Länder kämen Namibia, Sambia, Botswana und Südafrika in betracht. Ziel- und/oder Abflugort sind mir nicht wichtig. Als Tourlänge stelle ich mir so ungefähr 3.500 bis 4.000 km vor. Weingegenden muss ich nicht unbedingt besuchen. Mich interessieren vor allen Dingen die Nationalparks und die Tiere in den Ländern. Davon gibt es eine Menge, und ich habe nicht die geringste Ahnung, wie ich vielleicht 3 oder 4 der NPs sinnvoll verbinden oder miteinander kombinieren kann.
Kann mir jemand mit Tipps oder Tracks bei meiner Reisevorbereitung helfen? Bin für jeden Hinweis dankbar.
Grüße
Stefan
Reich ist, wer keine Schulden hat; glücklich, wer ohne Krankheit lebt (mongolisches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346166 - 08.07.18 16:35 Re: Tipps für das südliche Afrika gesucht [Re: stekuli55]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9404
Hallo Stefan,

ich war im März/April für 6 Wochen in Südafrika und Lesotho, gestartet bin ich in Durban und Rückflug war von Kapstadt. 5 Wochen davon war ich auf dem Rad unterwegs, 1 Woche hatte ich einen Mietwagen und habe die Nationalparks (u.a. Hluhluwe-Imfolozi-Nationalpark, iSimangaliso-Wetland-Park, Krüger-Nationalpark).

Bei 8 Wochen würde ich Start in Johannesburg empfehlen und Rückflug von Kapstadt. Dann könntest Du schon eine Reihe von NP mit einplanen, u.a. die oben genannten und unten an der Garden Route noch den Addo NP und vor allen Dingen eine Seesafari für Whale-Whatching, Delphine, Seelöwen und Pnguine.

Beachte aber, dass Du in den NP nicht mit dem Fahhrad reinkommst. Du musst Dir einen Touranbieter vor Ort suchen, was aber kein Problem ist. Und im Gegensatz zu den anderen afrikanischen Ländern sind die Game Drives in Südafrika in der Regel sehr günstig. Ebenso hat Südafrika eine gute Infrastruktur, ich habe das Zelt nicht gebraucht (zumal ich wildcampen in Afrika generell nicht empfehle).

Bei Gelegenheit kann ich Dir mal meine gefahrenen Tracks zukommen lassen.

Gruss
Thomas

Geändert von Thomas1976 (08.07.18 16:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346174 - 08.07.18 18:14 Re: Tipps für das südliche Afrika gesucht [Re: Thomas1976]
stekuli55
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 225
Hallo Thomas, Deine Tracks habe ich auf GPSies gefunden, ist mir aber im Moment noch einen Tick zu sehr Südafrika. Namibia und/oder Botswana will ich schon sehr gerne noch dabei haben, vielleicht auch Sambia.
Ich schau mal weiter, ob ich etwas finde oder weitere Tipps bekomme.
Gruß
Stefan
Reich ist, wer keine Schulden hat; glücklich, wer ohne Krankheit lebt (mongolisches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346228 - 09.07.18 09:09 Re: Tipps für das südliche Afrika gesucht [Re: stekuli55]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7208
Ich rate Dir im Januar von Namibia (wg. der Temperaturen) ab. Maximal Endpunkt. Bist Du das 1. Mal in Afrika mit dem Rad unterwegs?

Südafrika hat da ein paar Vorzüge, vor allem wenn Du in Nationalparks willst:
- relativ preiswert (im Gegensatz zu Botswana / Ostafrika)
- gute Infrastruktur (Backpacker, sehr einfach zu buchende Tagessafaris)
- westlicher Standard, wenn möglich bzw. nötig

Für mehr "Länderpunkte" bietet sich an Swasiland (hat mir sehr gut gefallen) und Lesotho (hat Thomas76 sehr gut gefallen) einzubauen.

Thomas seine Route ist auf jeden Fall einen guter Rahmen, wenn Du Nationalparks und Berge magst.

Viele Grüße
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#1346229 - 09.07.18 09:09 Re: Tipps für das südliche Afrika gesucht [Re: stekuli55]
Bernie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 954
Hi Stefan!

Dann fahre doch in Richtung Vierländereck am Ende des Caprivizipfels. Dann kannst Du gleich die Victoriafälle mitnehmen. Tiere bekommst Du dann im Chobe Nationalpark und im Okawangodelta. Allerdings sind Januar und Februar nicht ideal für Nordbotswana, weil Regenzeit. Ich war auch Anfang Februar in Maun. Da war für die nächsten Tage keine Kanutour mehr angeboten und 6 Tage warten wollte ich nicht. Ich habe mich dann noch nach einem Rundflug erkundigt. Aber selbst da wäre ich an dem Tag der einzige Interessent gewesen.

Startpunkt könnte Windhoek für Dich sein, von dort nach Norden zum Etosha. Weiter ins Caprivi Gamereserve (Radfahren erlaubt), in Katima Mulilo über die Grenze nach Sambia, Victoria Fälle, auf simbabwischer Seite nach Kasungula. Von dort durch den Chobe (Radfahren verboten) nach Maun und durch Botswana zurück Richtung Namibia.

Es grüßt

Bernie
Wer Alu kennt nimmt Stahl.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346292 - 09.07.18 17:17 Re: Tipps für das südliche Afrika gesucht [Re: Bernie]
stekuli55
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 225
Vielen Dank für die diversen Tipps, damit kann ich schon etwas anfangen. Insbesondere die Hinweise zur Regenzeit waren hilfreich, hatte ich so nicht auf dem (Regen-)Schirm.
Da ich noch nie dort unten war, hätte ich noch eine Frage zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Ist der Transport mit Radmitnahme eigentlich überall problemlos möglich?
In meinen bisherigen Reisegegenden war das absolut kein Problem und ich habe Busse ab und an benutzt, wenn nötig.
Grüße
Stefan
Reich ist, wer keine Schulden hat; glücklich, wer ohne Krankheit lebt (mongolisches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346299 - 09.07.18 17:48 Re: Tipps für das südliche Afrika gesucht [Re: stekuli55]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9404
Zitat:
Da ich noch nie dort unten war, hätte ich noch eine Frage zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Ist der Transport mit Radmitnahme eigentlich überall problemlos möglich?


In Afrika überhaupt kein Problem. In den Überlandbussen kann es sein, dass Du das Vorderrad ausbauen musst, war bei mir aber in Südafrika auch nicht der Fall.

Die Kleinbusse nehmen immer Dein Rad mit, notfalls auf dem Dach. Ansonsten Pick-Up anhalten und aufladen geht immer.

Der Busbegleiter nimmt Dir dann ein kleines Entgeld ab, je nach Land zwischen 1-5 USD.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de