Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (BeBor, Gravelbiker_Berlin, Bernie, MichiV, 9 unsichtbar), 129 Gäste und 329 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28522 Mitglieder
95335 Themen
1488960 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2754 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#1348583 - 28.07.18 13:36 SON 28, Stecker defekt?
lukas-adrian
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 84
Hallo zusammen!

Mein Nabendynamo(SON 28) liefert keinen Strom. Sobald ich das vordere Kabel an dem Dynamo-Stecker bewege kommt Strom. Dann tauschte ich beide Kabel miteinander und genau der selbe Effekt. Der vordere funktioniert nicht richtig. Kabelbruch kann es also nicht sein. Der Stecker ist auch nicht locker, alles schön fest. Kann sein, dass die Steckverbindung am Dynamo platt ist? Kriegt man das repariert?

Hoffe ich habs verständlich ausgedrückt schmunzel

Gruß aus der sonnigen Türkei!

Lukas
"Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt." Albert Einstein
Nach oben   Versenden Drucken
#1348585 - 28.07.18 14:51 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: lukas-adrian]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19372
Hallo Lukas,

Kabeltausch meint, dass du die beiden Pole des Kabels vertauscht hast? Das sollte keinen Effekt haben. Der SON kontaktiert nicht den Rahmen und die beiden Adern sind völlig gleichberechtigt, man kann so nicht detektieren in welcher Ader womöglich ein Kabelbruch vorliegt. Nichtsdestotrotz halte ich einen solchen für die wahrscheinlichste Ursache.
Klar, wäre auch vorstellbar, dass im SON selbst ein elektrischer Defekt vorliegt, ist m.E. aber recht unwahrscheinlich. Habt ihr eine Möglichkeit zum Quertauschen, also anderes Dynamolaufrad (temporär) einbauen oder das SON-Laufrad in ein defektfreies Fahrrad einbauen? So sollte man dem Fehler am einfachsten auf die Schliche kommen können.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1348595 - 28.07.18 19:17 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: derSammy]
lukas-adrian
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 84
Hallo, mit dem kabeltausch wollte ich nur prüfen, ob ggf. ein Kabel defekt ist. Aber das Problem ist halt immer an der vorderen Steckverbindung des Dynamos. Bewege ich das Kabel etwas, hab ich Strom. Leider sind meine Möglichkeiten sehr begrenzt. Kann so gut wie nichts testen. Bald bin ich in Mersin und hoffe dort jemanden zu finden. Ich wollte halt ein paar Ideen oder Erfahrungen von euch mitnehmen, damit ich oder wir das Problem eingrenzen.könnten. Also die Wahrscheinlichkeit, dass das Dynamo platt ist, ist sehr gering. Dann werde ich später versuchen, zu lassen das Kabel zu überbrücken bzw. sogar ganz austauschen.

Im Moment habe ich das an die Gabel zusätzlich geklemmt. Aber ist kein Lösung.

Ich krieg Panik, dass das dennoch am Dynamo liegen sollte.

Danke schon mal!

Lukas
"Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt." Albert Einstein
Nach oben   Versenden Drucken
#1348598 - 28.07.18 20:52 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: lukas-adrian]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 503
In Antwort auf: lukas-adrian

Hoffe ich habs verständlich ausgedrückt schmunzel



Nein leider nicht.

Um zu prüfen ob der Dynamo kaputt ist, nehme ich so einen Spannungsprüfer und halte den an die beiden Kontakte des Dynamo. Wenn man das Rad dreht flackern die Dioden, nennt man Wechselspannung.
Du hast einen SON Nabendynamo, der geht nie kaputt, also muss der Fehler woanders liegen, klare Sache.
Nach oben   Versenden Drucken
#1348600 - 28.07.18 21:36 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: trecka.de]
ladiaar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 237
In Antwort auf: trecka.de
In Antwort auf: lukas-adrian

Hoffe ich habs verständlich ausgedrückt schmunzel



Nein leider nicht.

Nur weil Du's nicht verstehst heißt es nicht dass es nicht doch verständlich war. zwinker


Zitat:

Um zu prüfen ob der Dynamo kaputt ist, nehme ich so einen Spannungsprüfer und halte den an die beiden Kontakte des Dynamo. Wenn man das Rad dreht flackern die Dioden, nennt man Wechselspannung.
Du hast einen SON Nabendynamo, der geht nie kaputt, also muss der Fehler woanders liegen, klare Sache.


Einen Wackelkontakt am Stecker/Dynamo lässt sich mit Spannungsprüfer nicht ausschließen. Da ist Kreuztausch des Kabels oder Dynamos schon systematischer.
Nach oben   Versenden Drucken
#1348602 - 28.07.18 21:58 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: ladiaar]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 503
In Antwort auf: ladiaar


Einen Wackelkontakt am Stecker/Dynamo lässt sich mit Spannungsprüfer nicht ausschließen. Da ist Kreuztausch des Kabels oder Dynamos schon systematischer.


Dann kann er ja gleichzeitig an den Kontakten wackeln, um Wackelkontakt an den Kontakten des Nabendynamos auszuschließen oder zu finden.

Wenn er natürlich ein anderes Laufrad mit SON-Nabendynamo dabei hat, kann er das mal eben einbauen. Systematische Fehlersuche wäre aber erstmal mit Messmitteln und nicht Teiletausch. Wenn man keine Messmittel hat, kann das natürlich anders aussehen...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348607 - 28.07.18 22:58 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: trecka.de]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2685
Ich nehme mal an, in der sonnigen Türkei hat er weder ein zweites Son-Laufrad noch diverse Messgeräte im Reisegepäck
Nach oben   Versenden Drucken
#1348608 - 29.07.18 00:24 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: martinbp]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 503
Genau, aber einen Spannungsprüfer hat jeder Elektriker oder Automechaniker. Damit prüft er dann den Nabendynamo und wenn der funzt, bastelt er sich ein neues Kabel vom Nabendynamo zum Scheinwerfer, weil Wackeln hat hier ja dafür gesorgt, dass "Strom kommt"
Nach oben   Versenden Drucken
#1348612 - 29.07.18 06:30 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: lukas-adrian]
lukas-adrian
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 84
Bewege ich das vordere Kabel am Stecker, also am Dynamo, kommt Strom. Es schrie nach einem Wackelkontakt. Also tauschte ich beide Kabel mit einander. Jetzt müsste theoretisch immer noch das kaputte Kabel, was nun hinten ist, den Effekt haben. Hat es aber nicht. Wieder liegt das Problem vorne.

In Mersin fahre ich zu einem Fahrrad Laden und lasse dort die Spannung prüfen oder gar das Kabel überbrücken. Ich hoffe ihr habt recht, dass das nich nicht am Dynamo liegt.

Morgen weiß ich wahrscheinlich mehtt.

Danke und Gruß!
"Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt." Albert Einstein
Nach oben   Versenden Drucken
#1348614 - 29.07.18 07:44 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: lukas-adrian]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 503
In Antwort auf: lukas-adrian
Bewege ich das vordere Kabel am Stecker, also am Dynamo, kommt Strom. Es schrie nach einem Wackelkontakt. Also tauschte ich beide Kabel mit einander. Jetzt müsste theoretisch immer noch das kaputte Kabel, was nun hinten ist, den Effekt haben. Hat es aber nicht. Wieder liegt das Problem vorne.

In Mersin fahre ich zu einem Fahrrad Laden und lasse dort die Spannung prüfen oder gar das Kabel überbrücken. Ich hoffe ihr habt recht, dass das nich nicht am Dynamo liegt.

Morgen weiß ich wahrscheinlich mehtt.

Danke und Gruß!


Dann hat der "vordere" Steckkontakt am Nabendynamo wahrscheinlich leider den Wackelkontakt. Sollte man wenn möglich mit einem Spannungsprüfer nochmal überprüfen.
Wie man an die Leitung zum Kontakt im Dynamo rannkommt weiß ich nicht verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1348615 - 29.07.18 07:52 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: lukas-adrian]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 503
hier ist noch beschrieben wie man mit einem Kurzschlusstest prüfen kann ob der ND Strom liefert:

"Ob der Nabendynamo noch Strom abgibt, erkennt man am Kurzschlusstest: Bei drehendem Rad schließt man die Kontakte mit einem Schraubenzieher kurz. Das Rad wird dann schwergängiger und bremst ab. Beim Unterbrechen des Kurzschlusses entstehen kleine Funken."
Nach oben   Versenden Drucken
#1348667 - 29.07.18 22:26 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: lukas-adrian]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32718
Zitat:
mit dem kabeltausch wollte ich nur prüfen, ob ggf. ein Kabel defekt ist.

Könnte es hier mal wieder um ein Begriffsproblem gehen? »Kabel« ist die Gesamtheit aus Adern, Aderisolierung und Umhüllung. Ein einzelner Leiter in einem Kabel (der Begriff bezeichnet eigentlich nur das, was in der Erde oder in Kabelkanälen verlegt wird, innerhalb von Gebäuden oder in Fahrzeugen sind »Kabel« Leitungen) ist eine Ader. Den Generator umpolen bringt eben wegen des massefreien Wechselstrombetriebes nichts. Die einfachste Lösung wäre, das Laufrad mal querzutauschen. Wenn das nicht geht, gibt es einen ganz einfachen Versuch. Bock den Hobel auf, dreh das Laufrad ohne angeschlossene Verbraucher durch und beobachte den Auslauf. Dann schließt Du die Klemmen kurz, ein Schraubenzieher reicht. Dann sollte das Laufrad deutlich schneller zum Stehen kommen. Wenn das so ist, ist der Generator im Ordnung. Dann ist ein Aderbruch die nächste wahrscheinliche Ursache.
Nochmal, vergiss solche Sachen wie Umpolen. Die SON-Generatoren haben keinen Massekontakt und das ist auch gut so. Massekontakte für einadrige Idiotenschaltungen gibt es nur bei der Trottelfirma aus Osaka. Deren Gerümpel willst Du nicht haben.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1348669 - 29.07.18 22:32 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: Falk]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6407
Ich glaube, hier reden alle aneinander vorbei.
Ich verstehe das so: der SON hat 2, in Worten zwei Flachsteckzungen, die ganze Kabelei, wie auch immer man das nennen mag, hat zwei Flachsteckhülsen. Lukas-Adrian findet ein Problem, das mit dem Wackeln an einer der beiden Steckverbindungen Zunge<> Hülse auftritt. Er tauscht / "polt um" / wie auch immer, um zu testen, ob das Problem mit den Adern des Kabels mitgetauscht wird (Verdacht auf Kabel-/Steckverbinderschaden auf Seiten der betreffenden Ader) oder eben nicht. Da der Wackelkontakt offensichtlich an der selben Steckzunge des SON wie vor dem Tausch auftritt, ist das meines Erachtens ein sehr starkes Indiz, daß der Wackelkontakt am SON liegt. Ganz ohne Quertauschen von Laufrädern oder meßtechnische Bordmittel (irgendwo in der Türkei unterwegs mit Multimeter...) und ganz ohne ausführliches Haarespalten um Begrifflichkeiten.

Geändert von MatthiasM (29.07.18 22:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348671 - 29.07.18 22:40 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: MatthiasM]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32718
Nein, dann ist grundlegend was faul. Umpolen ist bei einem SON eben wegen de fehlenden Massefühligkeit nutzlos. Ich vermute eher, dass es im Scheinwerfer und im Schuss Massebrücken gibt, die beim falschen Zusammenschalten gegenseitig Kurzschlüsse auslösen. Sollte das der Fall sein, dann muss man den Schluss abtrennen. Erstmal muss das Spitzenlicht sauber funktionieren, dann kann man den Schluss dazuschalten.
Die Begriffsverwirrung mit den »Kabeln« muss trotzdem aufhören, sonst wird das nie was. »Kabel« ungleich Ader und ich hoffe, dass das der Threaderöffner umgehend quittiert. Das ist Schulwissen!

»Haarspalterei« trifft mich als Entstörer sehr und insbesondere für einen Ingenieur (zur Erinnerung, soviel wie »trickreicher Erfinder«) ist das eine Schande. Als Erstes müssen Fritzchen und Lieschen Müllers Nachlässigkeiten bei der Begriffsverwendung eliminiert werden, sonst hört das aneinander Vorbeireden nie auf.
Falk, SchwLAbt

Geändert von Falk (29.07.18 22:45)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348676 - 29.07.18 23:26 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: Falk]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6407
Falk, sei Du mal ganz friedlich, gerade mit Deiner in Deinen Beiträgen allgegenwärtigen Eisenbahnfachsprache, die Du als Allgemeinbildung voraussetzt. Schluß statt Rücklicht und solche Blüten, die außer den Eingeweihten, die Falk <> deutsch einigermaßen können, keiner auflösen kann.

On-Topic und ganz langsam, warum und mit welchem plausiblen Ergebnis da umzupolen (GERADE weil beim massefreien SON die tollen Nebeneffekte massefühliger Dynamos in womöglich gemischten Systemen mit massefühligen Rücklichtern, massefreien Scheinwerfern etc. wegfallen) hochsinnvoll war. Wir nummerieren jetzt mal im Geiste die beiden Flachsteckzungen vom SON. Der Threadersteller wackelt am Kabel und zwar an den einzelnen Adern, testet somit die einzelnen Steckpaarungen an den beiden Flachsteckzungen des SON getrennt auf Wackelempfindlichkeit. Wenn er an der Steckpaarung an der Flachsteckzunge Nummer 1 wackelt, geht das Licht an, an der anderen gewackelt, nicht. Dann kann das an beiden Beteiligten der Steckpaarung liegen, am SON oder an Kabel/Leitung/whatever. Wenn er nun umpolt, und der Wackelkontakt nun wieder ausschließlich beim Wackeln an der Steckpaarung reproduzierbar an der Flachsteckzunge 1 auftritt, was sagt uns das? Daß es an Kabel/Leitung/dem schwarzen Dingens, der Strippe/whatever höööööchstwahrscheinlich nicht liegt, sondern der Dynamo/Generator/Lichtmaschine/whatever und zwar mit seiner Flachsteckzunge Nummero 1 der Verdächtige ist.

Wenn nur auf Begrifflichkeiten rumgeritten wird, deren feinziselierte Exaktheit für die Fehlereingrenzung genau null Relevanz hat, und eigentlich sachlich das ganze eindeutig und klar ist, auch mit Laiensprache, dann ist das - sorry - nix anderes als Haarspalterei. Fachsprache nicht, um etwas klar darzustellen, sondern um den Elfenbeinturm zu verteidigen. Hat man das als Entstörer oder als Inschenör nötig?

Geändert von MatthiasM (29.07.18 23:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348685 - 30.07.18 06:00 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: Falk]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 923
In Antwort auf: Falk
Zitat:
mit dem kabeltausch wollte ich nur prüfen, ob ggf. ein Kabel defekt ist.

Die SON-Generatoren haben keinen Massekontakt und das ist auch gut so. Massekontakte für einadrige Idiotenschaltungen gibt es nur bei der Trottelfirma aus Osaka. Deren Gerümpel willst Du nicht haben.


Hallo Falk,

Soweit mir bekannt ist, liefern alle Nabendynamos Wechselstrom. Auch die von Shimano.

Grüße uwe
Nach oben   Versenden Drucken
#1348686 - 30.07.18 06:03 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: uri63]
lukas-adrian
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 84
Hallo, alles gut. Ich weiß nun wie das überprüft werden soll und fahre nachher zu einem Fahrradladen oder Elektriker.

Ich hoffe nur, es ist nur ein Kabelbruch.

Danke euch!

Gruß

Lukad
"Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt." Albert Einstein
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348687 - 30.07.18 06:14 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: uri63]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: uri63
In Antwort auf: Falk
Zitat:
mit dem kabeltausch wollte ich nur prüfen, ob ggf. ein Kabel defekt ist.

Die SON-Generatoren haben keinen Massekontakt und das ist auch gut so. Massekontakte für einadrige Idiotenschaltungen gibt es nur bei der Trottelfirma aus Osaka. Deren Gerümpel willst Du nicht haben.


Hallo Falk,

Soweit mir bekannt ist, liefern alle Nabendynamos Wechselstrom. Auch die von Shimano.

Grüße uwe
Das schon, aber die Frage ist, wie der Strom zum Verbraucher kommt. Shimano sieht zweiadrige Verkabelung vor, hat aber mW zusätzlich Massekontakt mit der Gabel. SON hat entweder zweiadrige Verkabelung ohne Massekontakt oder einadrige Verkabelung mit Massekontakt zur Gabel.

ciao, Christian

Geändert von Spargel (30.07.18 06:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348695 - 30.07.18 09:11 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: trecka.de]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19372
Den (Wechsel)spannungsprüfer braucht es nicht, die Stromabgabe des Dynamos ist sehr leicht mittels Kurzschluss über einen metallischen Gegenstand zu spüren. Wenn es nicht gerade gleißend hell ist, ist der Lichtbogen sehr gut zu erkennen, teilweise gar zu hören.

Leider sind Kabelbrüche/Wackelkontakte so mit die nervigsten Fehler in elektrischen Schaltungen, die auch mit Messgeräten nicht immer leicht zu finden sind. Die bisherige Vorgehensweise mit dem Aderntausch durch den Fadenersteller schien mir unter den vorliegenden Voraussetzungen schon nicht verkehrt. Wenn bei den Wackeltests wirklich ausgeschlossen werden konnte, dass die andere Ader bewegt wurde, deutet einiges auf ein Kontaktierungsproblem oder zumindest Korrossionsproblem am SON selbst hin.
Da Schäden dieser Art erfahrungsgemäß aber viel seltener sind als Kabelbrüche, bin ich irgendwo noch guter Dinge, dass doch das Kabel der Ausfallgrund sein könnte.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348703 - 30.07.18 10:49 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: Spargel]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 923
Hallo Christian,
Das mag schon sein, aber mir ist noch kein Rad mit Shimanonabendynamo untergekommen, das nur mit einer Ader verkabelt war. Das finde ich nur noch bei älteren Seitenläuferdynamos.

Grüße uwe
Nach oben   Versenden Drucken
#1348717 - 30.07.18 12:24 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: derSammy]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 503
In Antwort auf: derSammy
Den (Wechsel)spannungsprüfer braucht es nicht, die Stromabgabe des Dynamos ist sehr leicht mittels Kurzschluss über einen metallischen Gegenstand zu spüren. Wenn es nicht gerade gleißend hell ist, ist der Lichtbogen sehr gut zu erkennen, teilweise gar zu hören.

Ja, der Kurzschlusstest wurde hier jetzt schon öfters (auch von mir) erwähnt und ich kannte den bis gestern nicht - wieder was gelernt zwinker

In Antwort auf: derSammy

Leider sind Kabelbrüche/Wackelkontakte so mit die nervigsten Fehler in elektrischen Schaltungen, die auch mit Messgeräten nicht immer leicht zu finden sind. Die bisherige Vorgehensweise mit dem Aderntausch durch den Fadenersteller schien mir unter den vorliegenden Voraussetzungen schon nicht verkehrt. Wenn bei den Wackeltests wirklich ausgeschlossen werden konnte, dass die andere Ader bewegt wurde, deutet einiges auf ein Kontaktierungsproblem oder zumindest Korrossionsproblem am SON selbst hin.
Da Schäden dieser Art erfahrungsgemäß aber viel seltener sind als Kabelbrüche, bin ich irgendwo noch guter Dinge, dass doch das Kabel der Ausfallgrund sein könnte.

Da finde ich den nett vorgetragenen Hinweis des Entstörers und Ingenieurschrecks gut:

In Antwort auf: Falk
Ich vermute eher, dass es im Scheinwerfer und im Schuss Massebrücken gibt, die beim falschen Zusammenschalten gegenseitig Kurzschlüsse auslösen. Sollte das der Fall sein, dann muss man den Schluss abtrennen. Erstmal muss das Spitzenlicht sauber funktionieren, dann kann man den Schluss dazuschalten.

Also beide Steckverbindungen des Rücklichtkabels am Scheinwerfer abziehen und zunächst den Scheinwerferstromkreis prüfen, wenn an den Anschlüssen des Nabendynamo Spannung ohne Wackelkontakt anliegt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348722 - 30.07.18 12:48 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: trecka.de]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6407
In Antwort auf: trecka.de
In Antwort auf: Falk
Ich vermute eher, dass es im Scheinwerfer und im Schuss Massebrücken gibt, die beim falschen Zusammenschalten gegenseitig Kurzschlüsse auslösen. Sollte das der Fall sein, dann muss man den Schluss abtrennen. Erstmal muss das Spitzenlicht sauber funktionieren, dann kann man den Schluss dazuschalten.

Also beide Steckverbindungen des Rücklichtkabels am Scheinwerfer abziehen und zunächst den Scheinwerferstromkreis prüfen, wenn an den Anschlüssen des Nabendynamo Spannung ohne Wackelkontakt anliegt.

Spitzenlicht = Eisenbahnerdeutsch für das Licht, das in Fahrtrichtung Schein wirft, d.h. was wir Radler meist als Scheinwerfer bezeichnen;
Schluss = Eisenbahnerdeutsch für das, was wir Radler meist als Rücklicht bezeichnen.

@Falk, bei mir im Elektroinschenörsdeutsch ist ein Schluss übrigens mitnichten ein Rücklicht sondern eine hinreichend niederohmige Verbindung zwischen zwei Leitern (ob das nun Leiterbahnen, Metallisierungen in einem Chip, von einem Bagger gequetschte Adern in einem (Erd)Kabel oder in einer Türe eingequetschte Adern einer Geräteanschlußleitung, ugs. z.B. Staubsauger"kabel" sind, oder was auch immer). So ein Schluss kann auch mit Leuchterscheinungen einhergehen, aber die sind ein eher unerwünschter Nebeneffekt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348732 - 30.07.18 13:58 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: MatthiasM]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 503
In Antwort auf: MatthiasM

@Falk, bei mir im Elektroinschenörsdeutsch ist ein Schluss übrigens mitnichten ein Rücklicht sondern eine hinreichend niederohmige Verbindung zwischen zwei Leitern (ob das nun Leiterbahnen, Metallisierungen in einem Chip, von einem Bagger gequetschte Adern in einem (Erd)Kabel oder in einer Türe eingequetschte Adern einer Geräteanschlußleitung, ugs. z.B. Staubsauger"kabel" sind, oder was auch immer). So ein Schluss kann auch mit Leuchterscheinungen einhergehen, aber die sind ein eher unerwünschter Nebeneffekt.


Nicht, dass der TE am Ende einen Schluss im Schluss hat!?!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348736 - 30.07.18 14:24 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: trecka.de]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: trecka.de
In Antwort auf: MatthiasM

@Falk, bei mir im Elektroinschenörsdeutsch ist ein Schluss übrigens mitnichten ein Rücklicht sondern eine hinreichend niederohmige Verbindung zwischen zwei Leitern (ob das nun Leiterbahnen, Metallisierungen in einem Chip, von einem Bagger gequetschte Adern in einem (Erd)Kabel oder in einer Türe eingequetschte Adern einer Geräteanschlußleitung, ugs. z.B. Staubsauger"kabel" sind, oder was auch immer). So ein Schluss kann auch mit Leuchterscheinungen einhergehen, aber die sind ein eher unerwünschter Nebeneffekt.


Nicht, dass der TE am Ende einen Schluss im Schluss hat!?!
Inschenjöre können zwei identische Begriffe schon auseinanderhalten, sogar die Schweizer Masse und Masse. listig
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348753 - 30.07.18 16:03 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: Falk]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3174
In Antwort auf: Falk
Erstmal muss das Spitzenlicht sauber funktionieren, dann kann man den Schluss dazuschalten.
...
Als Erstes müssen Fritzchen und Lieschen Müllers Nachlässigkeiten bei der Begriffsverwendung eliminiert werden, sonst hört das aneinander Vorbeireden nie auf.

Reiserad mit Spitzenlicht und Schluss - sogar sicher angeschlossen statt nur abgeschlossen grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1348800 - 30.07.18 20:51 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: Stylist Robert]
lukas-adrian
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 84
So, war heute im Radladen (natürlich meine ich Fahrrad). Als ich dem Nicht-Elektriker das Problem zeigen wollte, lief alles. Er machte die Stecker am Dynamo sauber und sagte, dass hier am Meer "oxid" sein kann. Wie dem auch sei,es lief einfach alles, egal womit ich gewackelt habe. 10 km weiter, kein Strom. Am Zelt prüfte ich nach eurer Beschreibung den Dynamo. Sobald es funkte, bremste das Rad sehbar ab. So mit ist wohl der Dynamo raus aus dem Spiel. Ich lasse nun die Tage von einem Elektriker das ganze Kabel wechseln. Warum ich den Effekt immer vorne hatte, könnte daran liegen, dass sich vielleicht das 2.kabel mitbewegt hat, anders kann ich es mir nicht erklären.

Ich melde mich, wenn ich was neues weiß!

Vielen Dank euch schon mal!

OT: Ich verwende selten Fachbegriffe, auch in meinem ehem. Beruf als Programmierer.
"Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt." Albert Einstein

Geändert von lukas-adrian (30.07.18 20:54)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348805 - 30.07.18 21:21 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: lukas-adrian]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 23754
In Antwort auf: lukas-adrian
Ich verwende selten Fachbegriffe, auch in meinem ehem. Beruf als Programmierer.
Kleine Ärgerschmonzette am Rande. Neulich überwand meine Liebste ihre angeborene Scheu vor Baumärkten und enterte einen toom.
Nach längerem Suchen entdeckte sie einen pool von sich im Arbeiterdenkmalmodus befindlichen Fachkräften und störte diese Betriebsversammlung mit ihrer Frage:
Ich suche ein Verlängerungskabel für draußen.
Gegenfrage: Verlängerungskabel oder Verlängerungsschnur?
Das brachte sie aus dem Konzept und ihre Befürchtung, in einer derart krassen Männerhöhle nicht ernst genommen zu werden, erhielt mehr Nahrung als verarbeitet werden konnte.
Indes: wer nicht kämpft, wird gefleischwolft. Sie schleppte einen dieser Blaumannadonisse zur selbstgefundenen Elektrostraße und hielt ihm ein normales Verlängerungskabel unter die Nase: sowas, nur für den Außenbereich.
Der verstummte und fand das Gesuchte in ausreichend kurzer Zeit.
Eine Erklärung, was das versammelte Spezialistengremium unter einer Verlängerungsschnur verstand, erfolgte nicht.
Ich habe dann das Versprechen gegeben,sämtliche in Zukunft anfallenden Baumarktbesuche zumindest zu begleiten. Den Jungspund hätte ich dann gefragt, ob er im Verpackungsbereich zuhause ist, oder was er mit Schnur meint.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (30.07.18 21:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348811 - 30.07.18 21:42 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: lukas-adrian]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 503
In Antwort auf: lukas-adrian
Am Zelt prüfte ich nach eurer Beschreibung den Dynamo. Sobald es funkte, bremste das Rad sehbar ab.


So geht der Test nicht, sondern das Rad muss immer abbremsen, wenn du die beiden Kontakte mit dem Schraubenzieher verbindest, auch mit etwas Kraft auf die Kontakte, um einen möglichen Wackelkontakt zu provozieren.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348812 - 30.07.18 21:43 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: iassu]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12712
Unterwegs in Frankreich

Auf die Frage dreimaleinsfünf oder dreimalzweifünf hätte sie wohl geantwortet: Ne, 10 Meter. lach
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348813 - 30.07.18 21:49 Re: SON 28, Stecker defekt? [Re: Juergen]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 23754
Immerhin ist ja SIE mit dem zutreffenden Fachbegriff "Kabel" dort eingefallen.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de