Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (silbermöwe, BvH, cyclerps, Cableboy, Hansflo, mm2206, 9 unsichtbar), 45 Gäste und 216 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88657 Themen
1355481 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3504 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1349766 - 07.08.18 18:03 Hitze
drachensystem
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 136

Da ich meine meine Reiseplanung wegen der Hitze seit 2 Wochen bei 33°-37 C. in Deutschland ständig umwerfen muß,
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, der Einzige zu sein der darunter leidet, weil ich mit der Suchfunktion nichts fand;

hier die Unterscheidung Symptome Hitzschlag vs. "Sonnenstich"

sowie hier der Artikel zum Umgang bei Hitzsymptomen
In der Natur würden sich Bonobos ja auch nicht mit Silberrücken und Pavianen rumärgern...
Nach oben   Versenden Drucken
#1349769 - 07.08.18 18:17 Re: Hitze [Re: drachensystem]
inga-pauli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3873
Wieso leidest du darunter? Du warst doch auch schon in wärmeren Gefilden unterwegs.

Ein nasses Cap auf und den Fahrtwind genießen! Oder?
Nach oben   Versenden Drucken
#1349772 - 07.08.18 18:29 Re: Hitze [Re: inga-pauli]
drachensystem
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 136
In Antwort auf: inga-pauli
Wieso leidest du darunter? Du warst doch auch schon in wärmeren Gefilden unterwegs.

Medikamentös bedingt, vermute ich.
Das Rad fahren bei Hitze über 32° C. geht in diesem Jahr nur mit größeren Kreislauf-Schwierigkeiten und das tue ich mir nicht freiwillig an.
Ich bin an diesem WE gestartet und merkte bei 32 C° .wie ich bei schon nach knapp über 40 km körperlich fertig war, deswegen ging es am Sonntag bei herrlichen 28 C° zurück und jetzt harre den kühleren Temperatuen entgegen.

Im Artikel steht unter Hitzschlag vorbeugen: "Treiben Sie bei hohen Temperaturen keinen Sport, sondern schonen Sie sich."
In der Natur würden sich Bonobos ja auch nicht mit Silberrücken und Pavianen rumärgern...

Geändert von drachensystem (07.08.18 18:32)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1349777 - 07.08.18 18:48 Re: Hitze [Re: drachensystem]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Flieg nach Island, ein Spezl meldet grad vier Grad, Wind und Regen, morgen wohl Schnee. zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1349791 - 07.08.18 20:48 Re: Hitze [Re: drachensystem]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19363
Mir macht Hitze nichts aus, macht Hitze viel aus. Das ist so wirklich zu einfach. In der Ebene ist das anders als bergauf; hat man einen guten BMI, ist das anders als wenn der bei 35 liegt. Mit Glatze anders als mit Sonnenschutz. Mit Bluthochdruck anders als bei normalen Werten. Als Diabetiker anders als als Gesunder. Als sehr gut trainierter Fahrer anders als als Quartalsradler. Mit Flüssigkeitsmangel anders als gut versorgt. Wichtig noch: eine hohe Luftfeuchtigkeit ist sehr anstrengend.

Ich finde, ab 37 Grad (Körpertemperatur ) schlägt es bei mir um. Wenn der Organismus auch noch die Atemluft anpassen muß, wird es mir zuviel. Aber so bis 35 Grad finde ich, kann man mit nicht zu vielen Höhenmetern schon gut fahren.

Gruß aus Albanien, wo es auch erst nach SU unter 30 Grad geht.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (07.08.18 20:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349792 - 07.08.18 21:26 Re: Hitze [Re: iassu]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2675
Stimme Dir zu. In der Ebene fahren geht au h für mich, nur die Sonne strahlt g bleibt als Problem (Hautkrebs)

Hier soll's diese Nacht auch nicht unter 25Grad werden. Gerade hatten wir ein kleines Gewitter und somit fast 200% Luftfeuchtigkeit keit. Da macht das Fahren doch keinen Spaß mehr.
Nach oben   Versenden Drucken
#1349795 - 07.08.18 22:08 Re: Hitze [Re: drachensystem]
Barfußschlumpf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3334
Was erwartest du anderes im August ?
Hast du in der Heimatkunde bei den Jahreszeiten nicht aufgepasst?

Wenn du empfindlich bist, radle im April oder Oktober oder mache im Hochsommer eine schöne Autowanderreise im klimatisierten Kraftfahrzeug.

Markenklimaanlagen für Elektrofahrräder befinden sich noch im Zertifizierungsverfahren.
Obendrauf statt untendrunter ^_^
Enjoy your Bicycle ! tumblr • • • Enjoy your Bicycle ! classic
Nach oben   Versenden Drucken
#1349798 - 07.08.18 22:42 Re: Hitze [Re: drachensystem]
Gio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 559
Ich leide nicht unter der Hitze, sondern unter der Sonne. Jedenfalls Mittags. Die Lösung ist: Abends/nachts fahren, wenn tagsüber, dann in waldreichen Gegenden.

Auch die erhöhten Temperaturen zur Zeit abends machen mir nichts aus. Im Gegenteil. Radfahren bei 30 Grad in der Dämmerung ist ein echter Stimmungsaufheller.
Nach oben   Versenden Drucken
#1349799 - 07.08.18 22:53 Re: Hitze [Re: drachensystem]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16038
Ich gehöre auch zu der Kategorie, die bei den aktuellen Temperaturen noch sehr gern radelt. Jenseits von 40°C wurde es mir in der ungarischen Pusta dann auch zu heiß, da haben wir in der Tat die Radtour in die Abend- und Nachtstunden verlegt und Siesta gemacht.

Viel trinken und vor allem Elektrolyte bei den aktuellen Temperaturen nachfüllen ist natürlich genauso selbstverständlich wie maximale Sonnenschutzcreme.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1349800 - 07.08.18 23:05 Re: Hitze [Re: derSammy]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17811
In Antwort auf: derSammy
Ich gehöre auch zu der Kategorie, die bei den aktuellen Temperaturen noch sehr gern radelt.

Dito. schmunzel

Ich muss jetzt vor allem die drei Wochen Mistwetter entsetzt vom Sommerurlaub irgendwie nachholen. cool Hab mir morgen einen halben Tag freigenommen zum Rennradfahren.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1349821 - 08.08.18 09:16 Re: Hitze [Re: drachensystem]
KUHmax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
Hallo,

als Herzpatientin kann ich deine Probleme nachfühlen.

Glücklicherweise bin ich nicht mehr durch Famile gebunden und kann daher meinen Radurlaub etwas später im Jahr antreten. Schon früher, ohne Herprobleme, hatte ich bei längeren Touren Schwierigkeiten, wenn es zu heiß wurde, aber glücklicherweise keine gravierenden Probleme.

Viel trinken, nie ohne Kopfbedeckung und über Mittag in den Schatten sind so meine Strategien gewesen. Inzwischen bleibt mir aber nur, außer Alltagswegen nur noch Verzicht.
------------
Radlergrüße, Karin
Nach oben   Versenden Drucken
#1349827 - 08.08.18 10:06 Re: Hitze [Re: drachensystem]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8264
Hitze wird von manchen Menschen gut vertragen (dazu gehöre eigentlich ich) und von anderen nicht so gut (z. B. von meiner Frau). Das hängt auch stark davon ab, wie viel man schwitzt (ich schwitze immer stark, meine Frau fast gar nicht). Generell ist aber eine stabile Gesundheit Voraussetzung dafür, dass man den zusätzlichen Stress, den die Hitze für den Körper bedeutet, gut überstehen kann. Viel Trinken ist Voraussetzung für das Überstehen von Radtouren bei großer Hitze. Selbst das hilft aber auch nur, wenn der Elektrolytverlust ausreichend ausgeglichen wird. Ich musste das nun am ersten Tourentag in Irland am eigenen Körper erfahren. Es war über 30°C warm und ich bin eine bergige und lange Etappe gefahren.

Obwohl ich genügend getrunken habe, hatte ich (zum Glück erst) am Ende Krämpfe in den Oberschenkeln und erreichte das Ziel nur mit kleinen Schiebestrecken. Ich hatte mir Mineralwasser gekauft und leider erst nach Auftreten der Probleme festgestellt, dass auf dem Etikett damit geworben wurde, dass das Wasser sehr gut für die Zubereitung von Babynahrung geeignet sei, da es wenig Salz enthielte .

Für die folgende Tour hatte ich darauf geachtet, dass das gekaufte Wasser reich an Magnesium usw. war und mir für die ersten Tage noch Magnesiumpulver besorgt. Damit bin ich dann trotz weiterhin hohen Temperaturen ohne weitere Probleme über die Runden gekommen. Lediglich die ersten zwei Folgetage hatte ich noch etwas Schmerzen in den Oberschenkeln von den Verkrampfungen des ersten Tages.

In der Früh hatte ich mich immer mit 30-er Sonnencreme eingeschmiert (für mich langt das über den ganzen Tag - ich kriege nicht so leicht einen Sonnenbrand). Zudem hatte ich immer den (weißen) Helm auf, den ich bei starker Sonne als guten Sonnenschutz empfinde und der auch noch mit einem getönten Visier (ich trage eine Brille mit sehr viel Dioptrien, wo eine Sportbrille zu einem Problem wird) die Augen vor Sonne (und Wind) schützt.

Was mir am meisten Probleme bereitete, war, dass der Teer zum Teil so weich geworden war, dass ich häufig mit den Reifen wie durch klebrigen Kaugummi fuhr und zwischendurch immer wieder eine Schicht von Steinchen von den Reifen entfernen musste, die sich dort angesammelt hatten. Aber das ist natürlich eine ganz andere Geschichte grins .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349828 - 08.08.18 10:08 Re: Hitze [Re: KUHmax]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17811
Weitere wichtige Strategie: Bloß nicht anhalten! lach

So lange ich fahre, kühlt der Fahrtwind und alles ist in Ordnung. schmunzel Wehe aber, man bleibt stehen, dann läuft die Suppe... traurig

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1349830 - 08.08.18 10:49 Re: Hitze [Re: Keine Ahnung]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14498
In Antwort auf: Keine Ahnung
Das hängt auch stark davon ab, wie viel man schwitzt (ich schwitze immer stark, meine Frau fast gar nicht).


Hm, ich weiß nicht, ob es diesen Zusammenhang gibt. Ich gehöre auch zu den Wenigschwitzern und habe mir sogar immer eingebildet, dass mir gerade deshalb Hitze wenig ausmacht. Ich habe nämlich genau nicht das Problem, ständig trinken zu müssen, um den Flüssigkeitsverlust zu ergänzen. Ich gehöre auch schon immer zu den Wenigtrinkern, wobei man sich da durchaus fragen kann, was Ursache und was Wirkung ist...

Wobei ich zugeben muss, dass ich es mit zunehmendem Alter auch nicht mehr ganz so locker nehme. Früher habe ich auch zu den Leuten gehört, die sich (ernsthaft) völlig verständnislos gefragt haben, warum alle so unglücklich sind, wo das Wetter doch endlich mal gut ist. Inzwischen merke ich bei extremer Hitze durchaus auch, dass das belastet, aber das ist halt unangenehm und noch weit von problematisch entfernt.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1349832 - 08.08.18 10:53 Re: Hitze [Re: Martina]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8264
Ich glaube, dass das Schwitzen gerade beim Radfahren hilft, da es zur Abkühlung beiträgt. Natürlich muss man zugleich mehr Flüssigkeit und Elektrolyte zuführen. Mein Frau schwitzt kaum und ist schnell mit hochrotem Kopf und Kopfschmerzen außer Gefecht. Natürlich kann ich mich auch täuschen, aber Fahrtwind führt eher zur Abkühlung, wenn man noch Verdunstungskälte nutzen kann.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349838 - 08.08.18 11:59 Re: Hitze [Re: Keine Ahnung]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19363
Ich würde mal behaupten wollen, daß Herz-Kreislaufbeschwerden das Hauptproblem darstellen, wenn Hitze ein Problem wird. Und da dürfte indirekt ein erhöhter Stoffwechseldurchsatz eher hilfreich sein. Thoralf ist unbedingt zuzustimmen. Immer, wenn ich pausehalber stehen bleibe, bin ich hinterher angenehm überrascht, was doch das bißchen Fahrtwind beim Losfahren ausmacht. Allerdings sollte es für diese Freuden nicht allzusehr bergauf gehen schmunzel .
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1349842 - 08.08.18 12:18 Re: Hitze [Re: Martina]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17811
In Antwort auf: Martina
Früher habe ich auch zu den Leuten gehört, die sich (ernsthaft) völlig verständnislos gefragt haben, warum alle so unglücklich sind, wo das Wetter doch endlich mal gut ist.

Zu denen gehöre ich immer noch. bier

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1349843 - 08.08.18 12:23 Re: Hitze [Re: Toxxi]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14498
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: Martina
Früher habe ich auch zu den Leuten gehört, die sich (ernsthaft) völlig verständnislos gefragt haben, warum alle so unglücklich sind, wo das Wetter doch endlich mal gut ist.

Zu denen gehöre ich immer noch. bier


Du bist auch keine Frau in den Wechseljahren. grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1349847 - 08.08.18 12:34 Re: Hitze [Re: iassu]
drachensystem
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 136
Im Hinterhof heute mittag beim Radbasteln in der Hocke lief mir schon der Schweiß, bin also eher ein Vielschwitzer.

Bei 25 C° um 2h heute Nacht durch die menschenleere berliner Innenstadt geradelt bis ich weiterschlafen konnte. Herrlich ! cool
In der Natur würden sich Bonobos ja auch nicht mit Silberrücken und Pavianen rumärgern...
Nach oben   Versenden Drucken
#1349850 - 08.08.18 12:42 Re: Hitze [Re: Keine Ahnung]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14115
Schwitzen hängt ja auch von der Luftfeuchte ab. In den Tropen ist was anderes als in alpinem Bergland in Europa. In der Biskaya habe ich dieses Jahr oft bei 19-23 °C stärker geschwitzt als bei gut 30 °c im Bregenzerwald. Mein Trinkrekord stammt nicht zufällig von einer Radrunde in Karibik (Guadeloupe) mit etwas tropischem Regenwald - es war ca. 11-12 Liter an einem Tag. Dabei bin ich generell auch Wenigtrinker und kehre schon mal nach 100 km mit noch nicht geleerter erster Trinkflache (0,7 l) zurück.

Abkühlung verschaffe ich mir auf Radtouren durch möglichst viel nackte Haut, eben auch mit der Verdunstungskälte, muss aber dadurch auch ungenehmen Schweiß aushalten, der sich sonst im Trikot auffangen ließen und riskiere starke Sonnenbestrahlung auf dem Rücken - also nicht jedermanns Sache. Ein weiteres Mittel sind Waschungen an Brunnen immer mal wieder zur Abkühlung, auch ein nasser Waschlappen wird mitgeführt, um mal ein wenig abkühlend abzuwischen. Ebenso mache ich kurze Verschnaufpausen, auch um runterzukühlen, nicht nur wegen Atmung.

Weiterer Tipp: Die Flucht in vermeintlich weniger anstrengende flache Ebenen wird oft mit Bratpfannenhitze bestraft. Es ist besser, Berge anzusteuern, weil nach unteren, meist wenig geschützten unteren Hanglagen schattige Wälder folgen - gerade in Mittelmeeregionen immer wieder verblüffend. Natürlich mache ich auch gerne Siesta an Seen und Flüssen, werde aber deswegen dann abends von Campingplätzen vertrieben oder bekomme kein Gastmahl mehr, weil ich "zu spät" eintreffe.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1349859 - 08.08.18 13:49 Re: Hitze [Re: veloträumer]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 567
In Antwort auf: veloträumer
Die Flucht in vermeintlich weniger anstrengende flache Ebenen wird oft mit Bratpfannenhitze bestraft. Es ist besser, Berge anzusteuern, weil nach unteren, meist wenig geschützten unteren Hanglagen schattige Wälder folgen - gerade in Mittelmeeregionen immer wieder verblüffend.

Diese Erfahrung habe ich gestern in deiner alten Heimat gemacht, allerdings in der anderen Richtung: Aus dem Honnefer Graben nach Rheinbreitbach. Aus dem kühlen, schattigen Wald ins offen Tal. Da waren es gute 37°.
Nach oben   Versenden Drucken
#1349860 - 08.08.18 13:52 Re: Hitze [Re: drachensystem]
Grimbol
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 108
Generell gibts noch ne andere Ursache: schlechte Akklimatisierung. Wenn man sich im nicht-Rad-Teilleben fast ausschliesslich in klimatisierten Räumen aufhält und sonst mit dem Auto klimatisiert hin und her fährt, dann braucht man sich meiner Meinung nach nicht wundern wenn man im Sommer mal unter erhöhten Außentemperaturen leidet sobald man sich bewegt. Wenn man dem Wunderwerk Körper so oft es geht die Chance gibt sich an das Klima zu gewöhnen, dann schnurrt der der auch... auch wenns mal wärmer ist. Der Mensch hat über Jahrtausende auch große Körperliche Leistungen im Sommer verbracht, in manchen weniger wohlständigen und dafür wärmeren Regionen der Erde tut er dies sogar noch heute.

Darüber hinaus: Siesta, ausreichend Trinken und hin und wieder auch Essen, vielleicht 1 km/h langsamer fahren als bei 20 Grad, Pausen im Schatten und der Sommer wird zum Radelvergnügen...
Nach oben   Versenden Drucken
#1349861 - 08.08.18 13:55 Re: Hitze [Re: Grimbol]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17811
In Antwort auf: Grimbol
Generell gibts noch ne andere Ursache: schlechte Akklimatisierung. Wenn man sich im nicht-Rad-Teilleben fast ausschliesslich in klimatisierten Räumen aufhält und sonst mit dem Auto klimatisiert hin und her fährt, dann braucht man sich meiner Meinung nach nicht wundern wenn man im Sommer mal unter erhöhten Außentemperaturen leidet sobald man sich bewegt.

+1

In Antwort auf: Grimbol
Siesta, ausreichend Trinken und hin und wieder auch Essen, vielleicht 1 km/h langsamer fahren als bei 20 Grad, Pausen im Schatten und der Sommer wird zum Radelvergnügen...

+1

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1349862 - 08.08.18 14:09 Re: Hitze [Re: Toxxi]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14498
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: Grimbol
Generell gibts noch ne andere Ursache: schlechte Akklimatisierung. Wenn man sich im nicht-Rad-Teilleben fast ausschliesslich in klimatisierten Räumen aufhält und sonst mit dem Auto klimatisiert hin und her fährt, dann braucht man sich meiner Meinung nach nicht wundern wenn man im Sommer mal unter erhöhten Außentemperaturen leidet sobald man sich bewegt.

+1


Ok, dann lässt sich ständiges Frieren also auch dadurch abstellen, dass man im Winter die Bude nicht heizt? *snrc*

Ernsthaft: ist es wirklich soooo schwer zu akzeptieren, dass Menschen nunmal unterschiedlich sind und dass eben nicht jeder an all seinen Empfindlichkeiten selbst schuld ist?

Martina (glücklicherweise weder besonders hitze- noch besonders kälteempfindlich...)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349863 - 08.08.18 14:11 Re: Hitze [Re: drachensystem]
talybont
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 553
Ab 35°C hört bei mir der Spass auf. Komme dann mit dem Auffüllen der Trinkflaschen nicht mehr hinterher.
Nach oben   Versenden Drucken
#1349864 - 08.08.18 14:25 Re: Hitze [Re: Grimbol]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4215
An eine so langdauernde Hitzeperiode kann ich mich nicht erinnern. Eigentlich wird gesagt, dass für Mitteldeutschland ein wechselhafter Sommer normal ist. Aber was ist schon normal.
Zumindest gut für Getränkeindustrie und Hotellerie an der/den See(n). Da könnte man doch die Mehrwertsteuer für Übernachtungen wieder anheben.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1349866 - 08.08.18 14:36 Re: Hitze [Re: Martina]
drachensystem
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 136
Zitat:

Ok, dann lässt sich ständiges Frieren also auch dadurch abstellen, dass man im Winter die Bude nicht heizt? *snrc*

Ich heize tatsächlich im Winter nie mehr als einen Raum in der Wohnung auf höchstens 20 C° und habe dann keine Probleme den Winter durch zu radeln, wenn ich nicht zwischendurch in die Wärme fliehe.

Zitat:
Ernsthaft: ist es wirklich soooo schwer zu akzeptieren, dass Menschen nunmal unterschiedlich sind und dass eben nicht jeder an all seinen Empfindlichkeiten selbst schuld ist?

+1
In der Natur würden sich Bonobos ja auch nicht mit Silberrücken und Pavianen rumärgern...
Nach oben   Versenden Drucken
#1349868 - 08.08.18 14:44 Re: Hitze [Re: jutta]
talybont
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 553
In Antwort auf: jutta
An eine so langdauernde Hitzeperiode kann ich mich nicht erinnern. Eigentlich wird gesagt, dass für Mitteldeutschland ein wechselhafter Sommer normal ist. Aber was ist schon normal.
Zumindest gut für Getränkeindustrie und Hotellerie an der/den See(n). Da könnte man doch die Mehrwertsteuer für Übernachtungen wieder anheben.

Ganz ehrlich? Der Sommer ist zumindest bei uns im Westen nicht sonderlich heiß. 2003 und 2006 war es heißer und die Hitzeperiode auch länger. Das Problem ist der fehlende Regen seit April/Mai. Der Juni war hier perfekt: 25-30 Grad tagsüber, 12-15 Grad in der Nacht - keine Spur von Hitzewelle. Die haben wir erst seit knapp zwei Wochen. 2003 waren das etwa sechs Wochen. Erinnere mich gut, da habe ich mir was zum Studium dazuverdient. Bei über 40°C in der Halle am Bearbeitungszentrum inkl. Reinigung - igitt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1349869 - 08.08.18 14:45 Re: Hitze [Re: drachensystem]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: drachensystem
Zitat:

Ok, dann lässt sich ständiges Frieren also auch dadurch abstellen, dass man im Winter die Bude nicht heizt? *snrc*

Ich heize tatsächlich im Winter nie mehr als einen Raum in der Wohnung auf höchstens 20 C° und habe dann keine Probleme den Winter durch zu radeln, wenn ich nicht zwischendurch in die Wärme fliehe.
Wenn man Raum im mietrechtlichen Sinne versteht, mache ich es auch so. Zum Wohnzimmer kommt aber noch das Bad, umgangssprachlich ein zweiter Raum.

Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1349870 - 08.08.18 14:45 Re: Hitze [Re: drachensystem]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1186
In Antwort auf: drachensystem
Zitat:

Ok, dann lässt sich ständiges Frieren also auch dadurch abstellen, dass man im Winter die Bude nicht heizt? *snrc*

Ich heize tatsächlich im Winter nie mehr als einen Raum in der Wohnung auf höchstens 20 C° und habe dann keine Probleme den Winter durch zu radeln, wenn ich nicht zwischendurch in die Wärme fliehe.

Die Durchschnittstemperatur meiner Räume im Winter ist ca. 18°C, und ich kann trotzdem im Winter nicht durchradeln, da die eingeatmete Kaltluft bei mir ratzfatz zu Erkältungen führt.

Geändert von radlsocke (08.08.18 14:48)
Änderungsgrund: Reparatur Zitatkram
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de